Archiv der Kategorie: Blog

Ach Piratens!

Ein Rant zur Situation EU-Wahl

Ach Piratens. Wieder eine Bomber Harris Attacke – diesmal unter der Gürtellinie.

Man kann dem zusehen oder auch nicht. Dass man sich gegen – insbesondere sexuelle – Belästigung verwahren muss, ist doch das Normalste auf der Welt und verdient keine Doppelspalten in irgendeiner Gazette.

Nur verwundert es doch, wie die Sache so gelaufen sein soll.

Zunächst einmal darf man festhalten, dass das „Tandem nach Brüssel“ quasi ein Herz und eine Seele war und gegen alles in der Deutschen Piratenpartei gekämpft hat. Blicken hat sich in fünf Jahren seit der Aufstellungsversammlung in Bochum keiner lassen. Warum auch, die dicke Kohle fließt ja auch so. Ups, es gab eine Ausnahme, die Aufstellungsversammlung in Sömmerda. Dazu später.

Die PPEU wurde von Anfang an massiv in ihrem Vorwärtskommen behindert, die eingenommenen Gelder auf irgendeinem Privatkonto zurückgehalten, Council-Meetings und die Vorstandsarbeit unmöglich gemacht, bis eine kleine Truppe zäher Menschen hier 2017 für Abhilfe gesorgt haben.

Schon die Gründung der PPEU war nicht gewollt, wie man bei der 1. Vorbereitungssitzung 2012 in Aarau (Schweiz) zur Kenntnis nehmen durfte. Die folgenden zwei Jahre waren ein Tal der Mühen und der Tränen. Und wieder war es unsere Nr.1, die das Heft des Handelns an sich gerissen hat, als die Gründung der PPEU nicht mehr zu verhindern war; März 2014 in Brüssel als es um die Besetzung des Vorstandes ging.

Dass Mitte Juni 2018 Vorwürfe gegen die Nr. 2 auf der Kandidatenliste zur EU-Wahl aufgekommen sind, ist schon merkwürdig, war doch die Aufstellungsversammlung in Sömmerda Anfang Juni. Aber natürlich zieht eine „erfolgreiche“ Kandidatenwahl auch Kritiker oder Stalker an. Ich habe mich als einer der Wenigen in Sömmerda kritisch zur Nr. 2 geäußert, denn ich kenne ihn schon länger.
Aber letztlich war das hinter den Kulissen alles ausgemacht und abgesprochen. Und dann kam Keep-Smiling-Darling MdEP auf die Bühne und alles war gut, sogar mit den Hollywood-Fotos. So schnell kann das gehen, was für eine verlogene Bande.

Natürlich haben wir auch besorgte Bürger (Mitarbeiter im EP), die sofort der erstaunten Öffentlichkeit berichten, was sie schon immer wussten: Nr. 2 hätte angeblich seinen kleinen Freund nicht im Griff. MiB lassen grüßen, den anderen habe ich vergessen. 😉

Bloß war es so? Warum ist kein staatsanwaltschaftliches Verfahren bekannt? Bei den guten Kontakten der Investigativ-Presse wäre es doch einfach (gewesen), zumindest das Aktenzeichen herauszufinden. So bleiben Informationen und Vermutungen wohl die einzige Quelle sowie das Statement eines Art Knigge-Ausschusses des EP – das erste fiel ja wohl zu Gunsten des Delinquenten aus.
Ja, was ist denn nun unangemessen und wo bleibt der nachhaltige #MeToo Aufschrei der Grünen im EP?

Was war bei BuzzFeed News im März 2019 zu lesen: „Ich habe daraufhin begonnen, Mitarbeiter*innen in seinem Arbeitsumfeld zu befragen, diese Gespräche haben die Vorwürfe erhärtet. Mitte Juli 2018 habe sie daher bei der Parlamentsverwaltung die Kündigung von G. beantragt.“

Das scheint ein langwieriges Verfahren zu sein, da ich im November 2018 erneut versucht habe, Licht in das Dunkel der PPEU-Finanzen zu bringen und alle Protagonisten recht zügig geantwortet haben. Da waren noch alle ansprechbar.

Was fehlt, war – und ist – ein Bundesvorstand, der mit der nötigen Stringenz handelt. Wir sind doch die Partei der Transparenz. Auch unter dem Totschlagargument der Persönlichkeitsrechte. Was schon öffentlich ist, ist nun einmal kein Geheimnis mehr.

Witzigerweise hat in Brandenburg gerade eine andere Partei ähnliche Probleme mit einer Kandidatenliste, die einmal eingereicht nicht mehr zurückgezogen werden kann. Aber wen interessieren schon Fakten.

Man hätte zwischen Juli und Dezember 2018 natürlich eine neue Aufstellungsversammlung machen können (ja, dann hätten wir wieder neue Unterstützerunterschriften sammeln müssen, aber wie viele hatten wir denn bis dahin?).

Aber das mit den Bundesvorständen habe ich schon oben beschrieben. Stringenz und Handlungsfähigkeit ist was anderes. Ich gebe zu, dass sich der damals amtierende BuVo auch gerade zerlegt hat. Ein Schelm, der jetzt denkt, dass der kleine Freund von Nr. 2 eine Ursache gewesen sein könnte. Nein, es war natürlich nur ein dämlicher Tweet.

Kommen wir zurück auf die möglichen Intentionen unserer fleißigen Abgeordneten, die bei öffentlichen Auftritten stets vermieden hat, die Piratenpartei zu erwähnen oder in der Bildunterschrift erscheinen zu lassen. Vielleicht gab es ja so eine Art Deal zwischen Grüne/EFA und unserer Nr. 1?

Ich kann mich nicht erinnern, dass es da viele Proteste seitens der Piratenpartei Deutschland gab. Nicht einmal dann, als sie von der von uns aufgestellten MdEP „als rechtsradikaler Sauhaufen, mit dem sie nichts mehr zu tun haben will“ (ich hoffe ich erinnere mich richtig) bezeichnet wurde.

Warum gibt es diese „Klassifizierung“ wohl. Nun, bis zur Aufstellungsversammlung in Bochum im Januar 2014 zur letzten EU-Wahl war ja alles gut und lief seit dem BPT in Bremen im Dezember 2013 in „die richtige Richtung“.

Der damals gewählte Bundesvorsitzende, der bei einer Marina Kassel im März 2014 so stoned war, dass er fast vom Stuhl gefallen ist, vertrat bekanntlich eine ganz andere Gruppierung. Und Flaggengate, Bombergate etc. hat uns ja bis zum BPT in Halle im Juni 2014 (dem teuersten Unternehmen in der Geschichte der Piratenpartei, so um die 150.000,00 EUR) geführt. Wer jetzt vermutet, dass es gewisse verwandtschaftlichen Beziehungen gibt, liegt richtig.
Jedenfalls kam es zur faktischen Trennung der „Flügel“ in Piratenpartei und irgendeiner Plattform und entwickelte im Laufe der Zeit ihre eigene, normative Kraft.

Ich erinnere mich übrigens sehr deutlich an diese Marina Kassel im März 2014. An die geschlossene 1V-Runde, um einer Anke D. den roten Teppich auszurollen. Mein Kommentar dazu war: „Also wir (Landesvorstände) werden uns demnächst an die Satzung halten. Aha. Und ich Simpel habe immer angenommen, dass das selbstverständlich sei“.

Und das nach einer epischen Aussprache am Vorabend: „es gehe ein Gerücht um“. Die vortragende Kandidatin mag sich vielleicht noch daran erinnern.

Das muss man alles im Gedächtnis haben, um zu bewerten warum hier zur Attacke geblasen wird. Das ist Rache eines meiner Meinung nach zutiefst illoyalen Menschen und die Einlösung eines Versprechens und einer offenen Rechnung, der allenfalls durch die fleißigen Kollegen aus Tschechien ein Strich durch dieselbe gemacht wird.

Machen wir es ihr nicht so einfach, sondern ziehen wir diesen Spaltpilz wieder raus und kämpfen wir gemeinsam, dass möglichst viele Piraten ins neue EP kommen.

Wenn es was Justiziables gibt, wird das mit Sicherheit an den Tag kommen, bis dahin gilt mal die Unschuldsvermutung; schließlich sind wir hier nicht beim Kachelmann. Auf die Dame können wir getrost verzichten. Und wer ist diese Frau Reda?

Mein-Pirat-Privat-Blog 2019

Vorwort und Warnung:

Dies ist ein Blog eines Vielarbeiters in der Piratenpartei – völlig subjektiv, unausgewogen, sarkastisch und teilweise zynisch. Ich habe in 2010 damit angefangen, um mich später an die Dinge, die mich geärgert oder erfreut haben, erinnern zu können. Klarnamen oder persönliche Angriffe wird man vergeblich suchen. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Leser meint sich wiederzuerkennen. Die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Gedanken sind eine spannende Erfahrung. 🙂

Leider ist etwas viel #Mimimi dabei, aber vielleicht wird es ja besser. Die vergangenene neun Jahre geben allerdings wenig Anlass zur Hoffnung.

Die Klickzahlen sind übrigens „Fakenews“, da dieses Blog bekanntlich niemand liest. 😉

Abkürzungen:
BPfl-DS-RA-PBO=
Blogpflege / Datenschutzangelegenheiten / Rechtssachen / Piraten-Backoffice
PoA-NO= @PiratesOnAirNight Owl
T-T-S = Tickets abgearbeitet, das übliche Tagesgeschäft, Stammtische besucht


Was war sonst noch in der KW 15:

I. Daran muss man immer denken, wenn man eine/n Vizepräsidenten/-in wählt:
Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahmzulegen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache. Wir zerbrechen uns darüber nicht den Kopf. Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren. […] Wir kommen nicht als Freunde, auch nicht als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir.“ (J.G.)

II. Das musste mal raus:

III. Ich mache das selten, aber ich finde, dass das Interview sehenswert ist:

IV. Gute Meldung zu Tagesende:
Ein weiterer Verband hat das Unmögliche umgesetzt: Einen Onlineparteitag diesmal beim RV Nord (LVBB).
Wie wir wissen geht das gar nicht und deswegen kann man Onlineparteitage auch nicht durchführen. 😉
Dafür blubbert man diesen peinlichen Euphemismus, man hätte „erstmals” einen dezentralen Bundesparteitag (10m entfernt) durchgeführt, nur weil man nicht imstande war, einen Raum für 200 Leute zu finden. Also in ganz Deutschland. Finde den Fehler. Irre.

Sonntag – 14.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zeit für einen Paradigmenwechsel, Lattenrost ist das neue Mattermost. Ich bin sehr gespannt, wie diese Art von „Umzug“ funktioniert, die alte Datenbank bleibt ja da wo sie jetzt ist (man hätte ja auch mal fragen können). Oder mit anderen Worten: Brechstange.

Am Abend zog die Nextcloud wieder zurück auf den alten, renovierten Server, ziemlich viele Daten.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 13.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Leider hat der alte Mann ganz schlecht geschlafen, Grund unbekannt. Vermutlich deswegen habe ich dann die Werkzeugkiste ausgepackt und schöne Dinge auf- und angebaut. Die Bäder sind jedenfalls fertig. Bleibt nur noch das „Karibikzimmer“.

Irgendwie war das etwas zu viel für das Titan in der Wirbelsäule und deswegen war danach die Waagerechte mit Pillenunterstützung angesagt.

Daher bin erst spätabends einen überfälligen Wocheneinkauf aufgebrochen. Der Vorteil: Die ganzen Non-food-Schnäppchen sind schon alle weg. Das schont die Geldbörse. 😉

Und was macht die Piratenpartei sonst so?

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 12.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technikgedöns und irgendein Blödsinn bei Piraten Ohne Grenzen; auch hier muss man wieder die Technik flicken und wundert sich über den Zusammenhang zwischen Herausgabe von Daten und angeblich offenen Rechnungen.

Dafür gab es einen entspannten Brotjob.

Abends dann Filmeabend, also ganz #piratenfrei.

Die PoA-NO**) kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 11.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Frühmorgens Nacharbeiten zu den Quartalsabschlüssen und #irgendwann ab ins Stadtbüro. Hat alles ganz gut geklappt. Gerne habe ich diese Übertragung $Dinge auf mein neues P30 pro delegiert. Ganz hübsches Teil eigentlich und mitschneiden tut ja Google ohnehin alles – sozusagen by default. Also alles gut. 😉

Abends gab es eine neue Theateraufführung des #LaVoBB aka AG TF Wahlkampf neu. OMG, müsst Ihr alle ein ereignisloses Leben haben. Pustefix versucht Pustefix umzupusten. Ja geht. 🙁

Mehr gibt es von diesem Gedöns nicht zu berichten.
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2019-04-11-ed1hzzez
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/wgYmxFoceJAA5bo

Danach zur Orgasitzung der Pirate Secon, wo es eigentlich nur zwei Fragen gab: a) Location 2020 und wer steht im Impressum der Website. Bei der Kleingeistigkeit des BV OBB muss ich mir wohl bald einen neuen Nicknamen zulegen. 😉 An der Location wird gearbeitet… #BER lässt grüßen.

Die AG TF Wahlkampf gab es dann auch noch mit knapp einer Stunde Verspätung, weil die Kuchenrunde erst den Kirsch aus der Schwarzwälder rauswringen wollte. #sinnlos.
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/20190411-amaozxu

Als die Brüllerei losging, habe ich mich zur  112. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen verabschiedet:

  • Bis zu 540 Millionen Facebook-Kundendaten öffentlich
    Boeing-Absturz in Äthiopien: Ermittlungen entlasten Crew, Boeing findet weiteres Softwareproblem
  • Wohnungsnot: Gegen hohe Mieten – nur wie?
    Obama in Berlin: „Verändert die Welt!“
  • UN-Schätzung: Getreideernte deckt Verbrauch nicht
    25 Jahre nach dem Genozid: Ruanda erinnert an den Horror
  • Chinesen kaufen meist große und schwächelnde Firmen
    Chef des US-Secret-Service geht
  • Kampfflieger aus Deutschland im Jemen eingesetzt
    Ende des Verbrennungsmotors: Norwegen gibt das Tempo vor
  • Zahl der Hinrichtungen weltweit sinkt
    Erstes Bild von Schwarzem Loch veröffentlicht
  • EU und May einigen sich auf Brexit-Aufschub bis 31. Oktober
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  kam anschließend vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 10.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz. 😉
Buchhaltung  etc., alles was man so nach dem Quartalsende alles machen muss. Dann zu den verrückten Schweden, um neue Ausstattung abzuholen. Man muss sich auch mal was gönnen. Sieht ganz hübsch aus. 🙂

Und dann der Rest der Buchhaltung, damit dieser BER wieder ein wenig refinanziert wird. Man bekommt Tränen, wenn man diese vielen TANs eingeben muss. 🙁

Der Rest war Vorbereitung der Bastian’s Night am Donnerstag.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 09.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Buchhaltung  etc., alles was man so nach dem Quartalsende alles machen muss. Da musste ich mich wirklich losreißen, um ins Stadtbüro zu fahren, denn da warten ja nicht nur nette Menschen, sondern noch mehr Arbeit. 🙂 Zwischendurch mal nachgeschaut, was mit „Jitsi“ so los ist. Also genauso Null-Traffic wie auf meinem Blog. Liest ja auch kein Mensch. 😉
Dann wieder eilig nach Potsdam zur Sitzung des Projektteams des Bürgerbudgets. Leider war nichts mit eilig, weil wieder so ein Depp sein Blech auf der A115 verteilen musste. Daher bin ich etwas später angekommen. War auch nicht wirklich schlimm, ein Vortrag über die Funktion eines Landeshaushalts ist ja mehr einschläfernd. Die Bürgervertreter waren allerdings in Überzahl. 😉 Und Kaffee gab es auch.

Zum abendlichen Archivclub aka TeamPolGf. kam ich aufgrund einer „Mausefalle“ auch etwas zu spät, aber die Sitzung war ohnehin wie üblich schlecht besucht (also von denen, die da im Amt sind).
Es wäre alles auch in der Stunde zu schaffen gewesen, wenn nicht der gleiche Troll die Sitzung mit seinem Nicht-Finanzantrag bald zum Platzen gebracht hätte. Als hätte das uns nicht schon in der letzten BuVo-Sitzung gereicht. Also an zu kleinem Ego wird der Mann bestimmt nicht sterben. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2019-04-09_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/DaK8DmCDND48maW

Daher fing auch Internationale Koordination 45 Minuten später an. Immerhin wurde der Versuch unternommen, diese EU-Affäre zu beleuchten, macht ja sonst kaum jemand. Eigentlich ist es peinlich, dass diese beiden Akteure in Brüssel sich nicht mal entschuldigen, wie viel Lebenszeit sie mit diesem Thema anderen Menschen gekostet haben und noch kosten werden. Also was ist denn nun wirklich passiert, fragt sich noch immer jeder. Und ich meine nicht diese untragbare sexistische Grundstimmung in einem Parlament[1], insbesondere wenn die Protagonisten sehr gut bezahlt werden und es sehr viele Pöstchen zu verteilen gibt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-04-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/LJeZKFoRmx78Mx5
[1]Link nachträglich eingefügt.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 08.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh fit wie ein Turnschuh und das Homeoffice gestürmt. Denn es fielen wieder eine Unmenge an Buchungen an und früh am Abend ein PPI-Board Meeting.

Die üblichen Tätigkeitsberichte, diesmal in stark gekürzter Form und dann nahm die Selbstzerfleischung im in der Reda-Gilles-Affäre ihren Lauf. Egal was der Vertreter des BuVo der Piratenpartei Deutschland vorgebracht hat: Die Kollegen aus der Schweiz und  Frankreich hatten ihre vorgefasste Meinung. Ich las vorher schon irgendwo das Wort Kreuzzug.

Die größte Demütigung empfand ich, als der Herr Chairman einen längeren Vortrag auf Deutsch hielt, weil wir Deutschen wohl kein schweizerisches English verstehen. Kann man machen, ist aber sehr unhöflich.

Der nächste General Assembly wird interessant werden. 😉

Pad gibt es nicht, allenfalls dieses „Congressus“
https://congressus.pp-international.net/meeting.php?id=46
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2019_04_08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/2aszL4wbFkWycDg

Parallel bin ich bei der Bundespresse aka Piraten-PR und habe dort einer recht uninspirierten Sitzung zugehört. Die wesentliche Essenz war ja, dass dieses Mattermost auf einem „guten Server“ neu aufgebaut wird. Nichts dagegen, haben wir weniger Kosten. Aber das mit dem bisherigen Inhalt wird dann schon lustig. Die Sitzung war übrigens von hohem technischen Sachverstand geprägt. 😉
https://piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-04-08?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/HHYNSH6yrDPP2Wo

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 14:

I. Kafka bei Piratens:
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins. Ich schreibe anders als ich rede, ich rede anders als ich denke, ich denke anders als ich denken soll und so geht es weiter bis ins tiefste Dunkel“. (Kafka, 1913)

II. Ist wie bei Danone – Wir kriegen Sie alle:
https://www.tagesspiegel.de/politik/plagiatsvorwuerfe-gegen-familienministerin-wenn-giffey-klug-ist-sollte-sie-den-ruecktritt-vollziehen/24173748.html

III. Tip – Am 30. April findet traditionell das „Rhythm Against Racism Festival“ auf dem Luisenplatz in Potsdam statt.

IV. Der Vollständigkeit halber die Diskussion zwischen @jonabob und @echo_pbreyer

Sonntag – 07.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Aus dem Abend wurde ein früher Morgen. Aber alles wieder heil zurück, wo es hingehört.

Das Wetter war wieder super. 🙂

Deswegen ein Spätstück mit Inbetriebnahme unseres neuen Jitsi-Servers. Jitsi ist eine freie Videokonferenz Plattform (Server liegt bei uns), wesentlich besser als unser 1. Versuch, das Openmeetings, das wir wegen Personal-Home-Page-Tools-Lücken (besser bekannt als php) entnervt aufgegeben haben. Schick ist es deshalb, weil die Konferenz einfach im Browser funktioniert, nur die Mobile Devices benötigen eine App.

Der Rest war entspannt und endete im #piratenfrei.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 06.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Heute war mal der letzte Schnitt für die PirateSecon 2019 dran. Da gab es ja eine technische Panne zu Beginn der Veranstaltung und ich musste einen Vortrag quasi forensisch wiederherstellen. Ist mMn. mit den Reserveaufzeichnungen auch ganz gut geglückt, die erst aus den Tiefen der Cloud geholt werden mussten.

Dabei habe ich endlich ein vernünftiges Schnittprogramm gefunden, das man ohne ein halbjähriges Studium intuitiv bedienen kann und nicht das ganze Betriebssystem umbaut, wie bei dieser Adobe-Apotheke. Ich würde mal schreiben wollen: Mission abgeschlossen.

Und dann habe ich noch den Rest vom Internetz kaputt gemacht. 😉

Abends war dann #piratenfrei mit SoMe-Besuch (Visum erteilt, also unverzüglich…).

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 05.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Knapp in der Zeit, aber geschafft. Das GLM steht jetzt bei der SGS des SV Potsdam mit neuem Feuerlöscher (der alte war 2013 abgelaufen).

Danach gab es einen längeren @TreffpunktPotsdam, der das Treffen der AG KOM mit verschluckt hat. Es gibt viel zu tun! Und wir haben noch mehr vor. Helfer werden gesucht!
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2019-04-05

Und ach wie witzig, da versucht so ein Troll unseren Mattermost für sein ad hominem zu verbiegen. Da kann es nur eine Antwort geben: Egal wie groß das übersteigerte Ego ist, selbst Napoleon hat gemerkt, dass er ein ziemlicher Idiot war, als er in Moskau auf dem Sofa saß.
Meine Popcornvorräte sind aufgefüllt oder besser geschrieben, die Rohmasse für dasselbe. Wir machen unser Zeugs natürlich selbst!
Die Scheinheiligkeit besteht schon darin, dass man über zwei Jahre lang einen Dienst zu 99,99% unterbrechungsfrei nebst Support kostenfrei nutzt. Und ganz viele User bashen diesen Altruismus als wäre es Unkraut. Man könnte natürlich die kalkulatorischen Kosten von bisher 21.191,00 EUR erwähnen, aber wen interessiert das schon? Ein Danke kommt NIE, nur Negatives. Also geht bitte sterben. Einfach mal abschalten.

Aber darüber musste ich nicht weiter nachdenken, weil der Prix Pantheon in der Nacht genügend Ablenkung geboten hat.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 04.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags coole Sachen gemacht, Plugins und was dazu gehört. Dann Brotjob.

Abends gab es eine dieser langweiligen BuVo-Sitzungen mit nichts, außer diesem Kollegen, der fast eine Stunde seine Unfähigkeit zur Schau gestellt hat, sinnvolle Finanzanträge zu stellen.  Dass man das jetzt live in einer BuVo-Sitzung machen darf (auch hier gab es keine Kalkulation, „man müsse Vertrauen haben“) und nicht wie üblich abgewürgt wird, nehme ich mal als Präzedenz.
https://buvopad.piratenpartei.de/code/#/2/code/edit/w-O16xN7-vMneTn9MKV1EBoj/
bzw. die tastaturschonende Variante:
https://is.gd/CVVRKM
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/wWpMbPyY7wCoJbn

Der Superconductor after BuVo fiel aus, da war wohl ein erneuter nichtöffentlicher Teil erforderlich, also quasi 24/7. 😉

Dafür gab es die 111. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Papst stellt Regeln gegen Missbrauch im Vatikan auf
    Umgang mit Belästigung: Julia Reda verlässt Piratenpartei
  • Brexit-Chaos: Deutsche Wirtschaft macht sich Sorgen
  • Ganz China tickt wie Peking (Zeitzone)
  • Debatte um Organspende: Freiwillig oder „doppelte Schranke“
    Präsidentenwahl in der Ukraine: Komiker vor Amtsinhaber
  • BVG-Warnstreik legt Berlin lahm
    AKP droht Niederlage in Istanbul
  • Zuckerberg im Gespräch: „Brauchen aktivere Rolle der Politik“
    USA stoppen F-35-Lieferung an Ankara
    Rücktritt des DFB-Präsidenten Grindel
  • Neue Bürgermeisterin: Zeitenwende in Chicago
    Kabinett beschließt Aufbau eines Implantate-Registers
  • Sexueller Kindesmissbrauch: Schweigen als zentrales Problem
    Corbyn über Gespräch mit May: „Nützlich, aber ergebnislos“
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Ich hatte etwas Mühe, nicht zu ranten. Eigentlich bräuchte man drei Stunden, aber das tut sich ja keiner mehr an. 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 03.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz. 😉
Wieder hatte sich ein 30cm-Stapel Papier angesammelt und für das Abarbeiten ist so ein „freier Tag” wie geschaffen und für Aufräumen in der Dropbox ebenfalls. 😉

Beim Abladen von Teilen für das Gläserne Mobil bin ich dann in Potsdam in einen Megastau geraten, den es ortskundig zu umfahren galt. Aber die Schlangen waren schon beeindruckend.
Hans-Thoma-Straße heißt der Übertäter oder besser der Rohrbruch in derselben nebst der völligen Hilflosigkeit der Verkehrslenkung (ja, eine solche soll es auch in Potsdam geben), auch nur ansatzweise damit umzugehen.
Aber wir haben ja Vorschläge, wie man das grundsätzlich verbessern kann. Dann würde auch so eine Reparatur nicht so ein Chaos verursachen.
Dabei konnte man der StVV Potsdam gut folgen. Nachdem jetzt wohl Profis am Werk sind, gibt es auch einen einwandfreien Stream nebst Untertiteln.
Das Programm der StVV war sehr umfangreich und es waren gute Beschlüsse dabei. Ist ja auch Endspurtzeit in der Legislatur.

Abends gab es dann eine Sitzung des #LaVoBB zu bestaunen. Arbeitstechnisch war wenig los, dafür viel Gedöns um Twitter. Ja, ich finde auch nicht immer gut, was insbesondere Vorstände so von sich geben; aber was will man denn machen?

Ich habe den Vorschlag gemacht, zumindest in der Vorstands-GO Compliance-Regeln festzuschreiben. Mal sehen, wann die erarbeitet werden. 😉

Witzig finde ich übrigens den Geschäftsverteilungsplan:
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Zust%C3%A4ndigkeiten

Darüber hinaus gab es einen überflüssigen Streit, wer welche Plakate von wem abzuholen hat. Also wenn man nichts Besseres zu tun hat…. 😉
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzun-2019-04-03-ucyzzv8
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/xEz6jKXDSaC7ax4

Im Anschluss gab es dann eine recht konstruktive wenn auch unvorbereitete Sitzung der AG TF Wahlkampf. Prinzipiell nur Positives und in einigen Teilen hat sich sogar eine gewisse Kampagnenfähigkeit gezeigt.
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/20190403-fl19zz0a
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/cw78Y62SPd3NAY9

In der Nacht kam noch eine Art Brandbrief der PPI in das Postfach geflattert. Ausgerechnet von jemanden, der sich über – natürlich seine – geschmälerten Chancen zur EU-Wahl beschwert, dabei ist die Schweiz gar nicht in der EU.
Da scheint einer mehr zu wissen als alle anderen und ich fände es daher ganz sinnvoll, wenn man dann die gesammelten Erkenntnissen zumindest intern weitergäbe. Aber bis jetzt haben wir nur heiße Luft und der Herr G. und sein keiner Freund können sich im Stuhl zurücklehnen. Fakten, Fakten, Fakten!

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 02.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Merkwürdig früh aktiv, ganz viel Internetz und danach ganz viel in Berlin erledigt. Dafür eine Stunde später beim Brotjob, aber es ist ja Sommerzeit. 😉

Der abendliche Archivclub aka TeamPolGf. war wieder Berichtswesen über 1 ½ Stunden. Haben wir uns erneut gefreut! Zum Schluss kam dann noch die Frage nach eine Art Handlungsanweisung im Falle R&G, Brüssel EU, wissen schon. Der BuVo wird es richten, da kann man sich drauf verlassen. #bestimmt
https://wiki.piratenpartei.de/2019-04-02_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/mJZPmkSWNM2DyCX

Danach habe ich in eine wenig Mut machende Sitzung der SG-EU19-Wahlen (oder so) reingehört. Macht keinen Spaß.
https://is.gd/3ye7kd

Blieb nur Tito & Tarantula mit „After Dark“ und Konsorten auf „Radio Waldstadt“.

Montag – 01.04.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ach ein schöner Wochenanfang – so sonnig, dass man endlich wieder auf dem Balkon frühstücken kann. Trotzdem Quartalsende war, kann einen der Brotjob nicht nerven. Eher dieser BVG-Streik, der die Stassen mit Autos verstopft hat. Andererseits fuhren die ganzen Dieselstinker-Busse nicht. 😉

Deswegen bin ich auch relativ knapp bei der Bundespresse aka Piraten-PR aufgeschlagen. Das übliche Berichtswesen mit guten SoMe-Zahlen; nicht verwunderlich bei dem Orkan, den unsere Ehemalige in Brüssel losgetreten hat.
Ach und dann kam unser Superbeauftragter und beschimpfte einen – zugegebenermaßen umstrittenen – Bewerber für die Mitgliedschaft in diesem elitären Club. Kann man machen, ist aber ekelhaft. Macht der Mensch ja auch gerne bei mir bei jeder möglichen Gelegenheit, kein #Glücksfall.
https://piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-04-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/eyDCRBJdf6di2cS

Danach war #piratenfrei und ich bin bei Stargate hängen geblieben. War das mal wieder schön. 😀

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 13:

Das musste mal raus:
https://hpd.de/artikel/wir-sehen-uns-hoelle-16621

Sonntag – 31.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das macht man doch gerne: Scheiß Sommerzeitumstellung überleben und das Gläsernes Mobil ankuppeln, um dieses zum Beratungsplatz fahren, um festzustellen was los ist bzw. sein wird. Genauer betrachtet muss man konstatieren, dass das Teil ganz hübsch gelitten hat, sogar das Linoleum ist aufgerissen. Es wirkliches Trauerspiel.

Aber zumindest für die Zeit bis zum Sommeranfang besteht gute Hoffnung, es mit wenigen Finanzmitteln übergangsweise einsatzfähig zu machen. TÜV muss ja auch noch demnächst gemacht werden (was aber aufgrund des Werkstattaufenthaltes vermutlich kein Problem darstellen wird).

Wenigstens war das Wetter wieder sonnig.

Dann bin ich im Homeoffice erst einmal weggenickt und nach ein paar Espressi fit für die Brandung-Live #16 geworden. Vorbereitet war das ja schon. Schwerpunkt war Potsdam und diese Affäre im EP, die unsere Ehemalige (sie ist ja unter großen Tamtam medienwirksam ausgetreten) so genüsslich vermarktet.

Insgesamt eine schöne Sendung. 🙂

Und warum man diesen Beitrag der Bundeswebsite depubliziert wurde, muss mir auch einer mal erklären, da er angeblich den wirklichen Kündigungsgrund darstellen soll, um den „smarten Boy“ loszuwerden. Da hat jemand was mit dem T-Wort nicht verstanden.

Aber wie sollte es anders sein, wie von gelöschten „toxischen Tweets“ gibt es immer irgendwo eine Kopie oder einen Screenshot: https://is.gd/oXr3tR

Das geht vielleicht das alles nach hinten los. Mal sehen was das MIT später dazu sagen wird. #AusGründen

Später gab es noch die ersten Erfolgsmeldungen von der Jitsi-Front. Der eigene Server läuft und hat noch ein paar Kinderkrankheiten, aber wird schon.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 30.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich wieder mal Zeitunglesen vor dem Spätstück. Davor die üblichen Arbeiten im Internetz und rituelle Waschungen vor dem 1. Onlineparteitag des #LVBB in 2019. Man will ja ordentlich aussehen. Die Wahl der geeigneten Garderobe war nicht so einfach… 😉

Also wieder mal das, was überhaupt nicht geht: Abstimmungen via Mumble! Ich würde glatt behaupten, dass man in Mumble-Sitzungen in den vergangenen Jahren über ein paar Milliönchen beschlossen hat, aber Anträge für einen Parteitag sind absolutes Teufelszeug. Ich hätte ja eine Idee, warum das so vehement von den ewig Gestrigen abgelehnt werden; aber dann kommt wieder das Ding mit dem Aluhut.

Jedenfalls wurde in den 2 ½ Stunden wenig Unsinn beschlossen, obwohl die Teilhabe hätte besser sein können. Es mag sein, dass zumindest ein Regionalverband sich dem fast vollständig verweigert. Die Idee stammt eben von den falschen Personen. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Onlineparteitag/OPT/2019.1/Protokoll
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/XopckFYfFtxJHwo

Ansonsten ein toller Sonnentag!

Abends war ich bei einem netten Abend in Berlin bei Freunden.

Die PoA-NO**)  kam wieder vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 29.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Übliche für den Vormittag und den Stand für das Europafest vereinbart. Dann ein entspannter Brotjob und abends einige Projekte in Angriff genommen, die bis dato liegen geblieben sind. Da blieb nur noch der Filmeabend übrig mit #piratenfrei

Die PoA-NO**)  kam wieder vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 28.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags coole Sachen gemacht, Plugins und was dazu gehört. Dann Brotjob mit einem dicken Stapel auf dem Tisch.

Dann blieb Zeit, den neuen Vietnamesen um die Ecke auszuprobieren.

Abends gab es dann eine recht ergiebige Orga-Sitzung für die nächste  Pirate Secon.

Und im Anschluss die 110. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Internationale Empörung über Trumps Golan-Erklärung
    In Würzburg werden auch kleine Jungs missbraucht. Nicht überraschend.
    Entwicklungshilfe-Minister Müller zum Haushalt: „Wir werden dafür teuer bezahlen“
  • US-Sonderermittler Mueller übergibt Bericht zu Russland-Affäre
    Italien unterzeichnet Seidenstraßen-Abkommen mit China
  • Cum-Ex-Fälle drohen zu verjähren
    Mueller-Report: Kein Beweis für Russland-Verschwörung
  • Abgeordnete aus Berlin und Paris beraten erstmals zusammen
    Keine Rettung für insolvente Airline Germania
  • Britisches Parlament erzwingt Abstimmung über Brexit-Alternativen
    Immer mehr Schüler fallen durchs Abitur
    Europaparlament verabschiedet Urheberrechtsreform
  • Pläne für Verfassungsschutz: Streit um Überwachung von Kindern
    Indien schießt Satellit im Weltraum ab
    Liveblog: ++ May deutet offenbar Rücktritt an ++
  • Glyphosat-Prozess: Bayer muss 80 Mio. Schadensersatz zahlen
    UN-Bericht: Rekordanstieg des Meeresspiegels im Jahr 2018
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  kam im Anschluss vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 27.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz. 😉

Der Bauch grummelt mal wieder und hält einen in der Nähe der sanitären Einrichtungen. Muss man wie so häufig durch wie letzte Woche.

Ich habe dann die Piraten-Sachsen-Seite fertig gemacht (naja, fertig wird man nie), jetzt muss nur noch jemand den DNS umstellen. 😉

Und was liest man noch so: Unsere Europaabgeordnete macht sich selbstständig. Als folgte das nicht alles einem lange gehegten Plan. Oder kann sich wirklich keiner mehr an die Sprüche erinnern, dass die Piraten rechtsradikal wären? Bei allem Guten was die Damen und das Team für die Sachthemen geleistet hat, diese Nummer war als Showdown vorhersehbar.
Und ich habe lange vorher gewarnt. Aber nein, ein MaB und ein G. sind ja auch die Guten. Egal, was mit den Finanzen oder der Zusammenarbeit nicht gestimmt hat. Das Showfoto von Sömmerda bleibt im Netz und zeugt von der Innigkeit. Ich wusste schon, warum ich zum Schautermin nicht nach Luxemburg gefahren bin.

Ich gehe jetzt kotzen.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 26.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nachdem die unerfreuliche Erkenntnis am Sonntag den Wiederaufbau der Website der Piratenpartei Sachsen verhindert hat, habe ich die 459 Seiten eben händisch übertragen. Mit den ganzen Usern und Menus ein hübsches Stück Arbeit. Wenn man das Hosting wechselt, ist das ja nicht ganz trivial. Aber sieht ganz erfreulich aus.

Natürlich habe auch ich das Geschacher im Europarlament zur Urheber(verwerter)rechtsreform mitbekommen. Es geht halt um viele Millionen für die Verwerter. Und am Vorabend war ja noch ein schöner Empfang mit lecker Essen und die Taxis fuhren in Strasbourg beklebt wie Ronaldo mit „Vote Yes“ herum. Muss man Verständnis dafür haben.  Die heldenhaften EU-Parlamentarier knicken nicht vor der mächtigen Bürgerlobby ein. UASY! Was sind schon über 5 Millionen Unterschriften und 300.000 Leute auf den Straßen. Alles Bots!

Da passte nicht so recht der abendliche Archivclub aka TeamPolGf. dazu. Berichtswesen über 1 ¾ Stunden. Haben wir uns gefreut. Inhaltlich war da wenig außer #STI rauf und runter.
https://wiki.piratenpartei.de/2019-03-26_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/4MNaa56zoMiMXg6

Es folgte arg verspätet die Internationale Koordination, die etwas über den Tellerrand hinausgeblickt hat. Zumindest rumort es ja ziemlich in der PPEU wegen dem kleinen Freund von Herrn G.. Man könnte allerdings auch vermuten, dass da ganze andere Dinge dahinterstecken. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-03-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/GtdeZBkSiSx68a9

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 25.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wetter wird wieder kalt, aber der Montag bleibt entspannt. Brotjob war ebenfalls angenehm, sogar das Waldcafé hatte auf.

Dann bleib nur das Berichtswesen der Bundespresse aka Piraten-PR. Sie hatten mit der Begleitung der #SaveTheInternet Demos ja auch genug zu tun. Man stelle sich mal vor, das wäre vor dem BPT 2018 in Düsseldorf gewesen. So mit dieser Champions-Liga. Unbezahlbar!
https://piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-03-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/s/F8ZpD26wdk3SGt4

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 12:

Sonntag – 24.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag begann sehr ruhig und ich habe wieder an der Pirate Secon Historie gebastelt. Jetzt fehlt nur noch 2015.

Etwas verspätet aber rechtzeitig zum Spätstück begann das PPI-Board Meeting, inhaltlich ohne Überraschungen. Technische Probleme waren wieder einmal wichtig. Hätte man auch einfach zwischendurch klären können.
Es ist schon erstaunlich, dass zukünftig eine einfache Mail mit „unsubscribe“ im Betreff ausreichen soll,  als gäbe es keine gefälschten Absender. Wichtige wäre für das Technik-Team, mal eine Fehlermeldung zu bekommen, wenn etwas nicht läuft. Da könnte man glatt was mit anfangen. 😉
//wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2019_03_24
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/zR9j38FnHyDgZnb

Ansonsten gab es „nur“ ein Besuch vom SoMe-Team zu vermelden. Danach war #piratenfrei. 🙂

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 23.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwann muss ich mal das mit den freien Wochenenden wieder reaktivieren. Aber was soll’s, die #SaveTheInternet Demo ruft und das Gläserne Mobil in Minimalausstattung folgte am frühen Morgen. Eigentlich erstaunlich viel auf den Beinen für Potsdam (300), Demotermin um 10.00h ist ja nicht jedermanns Sache.
Dafür meinten es die kosmischen Kräfte mit uns gut: Ein Wetter zum Eierlegen! Sonne, irgendwas mit 17°C und eine fröhliche Protestmeute am Werk.
Ich habe mir erlaubt, eine spontane Abschlussrede vor dem Landtag zu halten und hatte sogar richtig Beifall (man ist bei Piratens ja nicht gerade verwöhnt).

Alles in allem ein guter Tag und eine gute Investition politischer Arbeit. Ab mittags geht es in halb Europa weiter. Die Bilder werden ihre Wirkung nicht verfehlen. 20.000 in Berlin, 40.000 in München, 10.000 in Köln, usw..

Dann kam mein japanischer Knochenbrecher wieder. Oje, dabei tut doch schon alles vom GLM weh.

Dann gab es noch ein internes Gespräch zum WG-Klima und im Anschluss ein (vorher vertagtes) PPEU-Board Meeting. Nix los könnte man meinen. Höchstens schwerwiegende Fragen wie welche URL und welchen Twitteraccount.
Geld (wurde nicht berichtet) hat man jetzt auch: //ib.fio.cz/ib/transparent?a=2701538320&l=ENGLISH

Schließlich noch die anteilnehmende Frage, wie es denn so um den kleinen Freund von Herrn Gilles so steht. Ist schon schwer, wenn der Wahlkampf läuft und niemand auf rechtstaatlich korrekte Weise eine Antwort findet, was denn nun tatsächlich. Wollen wir mal hoffen, dass es kein Kachelmann-Effekt gibt.
//etherpad.pp-international.net/p/board_meeting_04
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/ppLqgwFoxNHiTEG

Der weitere Abend ergab eine „Wir-sind-wieder-wer-Auswertung“. Der Tagesspiegel widmet den Piraten sogar eine Doppelseite! Das hatten wir ja noch nicht mal zu AGH-Zeiten. Übrigens gut geschrieben! Vielleicht ist das ernsthaft Seriösliche doch eine Option?

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 22.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man freut sich richtig, dass es Freitag ist und man weiß, dass man am Abend #piratenfrei hat. Bis dahin weiter die Pirate Secon Website aufgeräumt und das, was an den anderen Seiten etwas überfällig war (wobei „überfällig“ bei mir eine andere Dimension ist, wenn ich mir so andere Seiten ansehe, an denen seit Monaten nichts mehr gemacht wurde). #TGIF

Der Brotjob erbrachte einen dicken Papierstapel und bezeugte, dass das mir dem „papierlosen Büro” eher eine Illusion ist.

Am späten Nachmittag habe ich dann das Gläserne Mobil aus dem Werkstatt-Quartier geholt und den neuen Super-Diebstahlschutz montiert. Endlich mal ein Teil, was richtig funktioniert. Das mit der Parkplatz-Verfügbarkeit müssen wir noch üben, aber ich habe mich irgendwo reingequetscht. Mein Rücken fand das nicht so lustig.

Abends war Ruhe auf allen Kanälen und Filmeabend angesagt. #piratenfrei

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 21.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es ging früh los zur „Kulturtour” eines großen TK-Anbieters im Technikmuseum. Nicht viel Neues, dafür ein wohlschmeckendes Mittagessen. Man hatte Mühe sich wachzuhalten. Ich habe daher den Kulturteil gestrichen und dafür rund 30 Rechnungen geschrieben. Man muss ja am Ball bleiben.

Abends blieb nur noch die Musikauswahl für die Bastian’s Night und dann gab es eine BuVo-Sitzung und danach den Superconducto.

Die BuVo-Sitzung war völlig uninteressant, der Moderator hatte keine Lust und überhaupt. Die 20 Minuten kann man sich sparen.
https://redmine.piratenpartei.de/issues/49935
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/t7JjNNLtZADxLXF

Anschließen kam ein uninspirierter Superconductor after BuVo. Keine Pointe.
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/9mLXcbLfjmgPWYf

Das volle Programm am Donnerstag schloss die 109. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen ab:

  • Gesetzesinitiative: Darknet-Tätern drohen härtere Strafen
  • Boeing stoppt Auslieferung der 737 Max
  • „Schulschwänzer“ – Ihr seid großartig!
  • Journalist Billy Six offenbar aus Haft in Venezuela entlassen
  • Russland feiert Jahrestag der Krim-Annexion
  • Deutsche Bank und Commerzbank starten Fusionsgespräche
  • Mays Horrorfilm für die Brexit-Hardliner
  • EU-Außenministertreffen: Rätselraten über die Brexit-Linie
  • London: Unterhaus-Sprecher gegen neues Brexit-Votum
  • UN-Weltwasserbericht: Kampf um jeden Tropfen
  • OVG Münster: Regierung muss US-Drohnenangriffe prüfen
  • E-Mobilität: Chinas Busflotte als Vorbild?
  • Neuer Präsident in Kasachstan – Nasarbajew ist seit Ende der UdSSR an der Macht.
  • Wikipedia aus Protest gegen Urheberrechtsrefom offline
  • Online-Petition: Eine Million Unterzeichner gegen den Brexit
  • Datenpanne bei Facebook: Passwörter unverschlüsselt gespeichert
  • Und wieder Skandale bei der kleine Jungs eine Rolle spielen. Vielleicht sollte man mal langsam darüber nachdenken, warum das gesellschaftlich eine erhebliche Rolle spielt.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Hat mir wieder viel Spaß gemacht, auch an einem Donnerstag.

Die PoA-NO**)  kam anschließend vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 20.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz. 😉
Der Bauch grummelt mal wieder und hält einen in der Nähe der sanitären Einrichtungen. Muss man wie so häufig durch.

Und das hilft beim Internet-Aufräumen und Pirate Secon Web verbessern (ich glaube, letzteres ist ein Job, bis man in die Kiste fällt).

Sehr erfreulich: Das Problem mit dem (neuen) HTML5-Stream für @PiratesOnAir ist (mehr quick & dirty) gefixt, jedenfalls funktioniert es mit diesem „mixed Content” ganz sinnvoll. Bin gespannt, was JW für eine Lösung findet.

Dann zum Freifunkpunkt Nr. 2 in Drewitz, denn der Anbieter hatte sich nach Jahren der Zickigkeit entschlossen, von 8 MB auf 100 MB aufzurüsten. Na immerhin und läuft sogar richtig schick, sogar die Waldstadt profitiert davon.
Meine Zeitplanung war allerdings etwas gewagt, denn ich hatte anschließend eine Session beim Chamäleon. Wenn man bedenkt, dass man seinerzeit zu den Taufpaten für dieses tolle Theater gehört hat, wird es einem schon warm ums Herz.

Die Show hatte noch ein paar Schnitzer, die das geübte Auge sehen konnte, war aber insgesamt gut. Es ist ja nicht so leicht, Muckis in eine Story einzubauen. Kein verschwendetes Geld.

Der Automat übernahm die Übertragung der Sitzung des LaVoBB, die wohl recht konstruktiv abgelaufen ist (mal nachhören).
//pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2019-03-20-lhizznq
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/2ZjYqyYcT8it9aW

Das Gleiche gilt für die folgende AG TF Wahlkampf.
//pad.piratenbrandenburg.de/p/20190320-fio4z72
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/HjZJZF7obe8MW5m

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 19.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich kein besonderer Tag, außer dass die Vorräte zur Neige gehen. 😉 Zumindest ist dieses Internet wieder aktuell. Ärgerlich sind die Zahlen für die Unterstützerunterschriften zur Kommunalwahl in Potsdam. Da kann man nur noch wenig machen und die Unterlagen für die Landtagswahl können erst am 4.4. eingereicht werden. Wir haben doch jede Menge Zeit! 🙁

Der Schreibtisch beim Brotjob war abends auch leer, also dann eben zum Archivclub aka TeamPolGf.. Man muss schon sagen, dass diese #SaveTheInternet Demos tragen. Denn – ehrlich gesagt – hätte man sonst ja nichts. Kaum eine PolGf. da und von den 21 (Themen-) Beauftragten genau 4 (mit mir für die IK). Da kann man echt was wuppen!
//wiki.piratenpartei.de/2019-03-19_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/a6aapcwZbcYM4oj

Daher folgte  der Antragsmumble zum OPT 2019.1 beim #LVBB pünktlich. War eine angenehme Diskussion, wenn auch die Themen/Anträge nur zum Teil durchdacht waren. Das schöne Ergebnis ist, dass man mit den vorliegenden Dingen politisch weiterarbeiten kann und durch dieses böse Konstrukt „Onlineparteitag“ relativ zügig zu veritablen Ergebnissen kommen kann; man muss ja nicht alles gleich beim 1. Versuch annehmen.

Und dann gibt es immer noch viele Piraten, die seit 2013 vergeblich auf den BEO warten. Mal sehen, ob die Geldspritze für die Entwickler geholfen hat. Ich glaube nicht daran. 😉
//pad.piratenbrandenburg.de/p/antragsmumble-2019-03-19-tlkzznn
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/WWYsQRx2LeTTpGs

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 18.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Wochenende war doch sehr anstrengend. Deswegen mal ganz langsam in den Montag und das Internetz aufgeräumt.
Entsprechend „kompakt“ = arbeitsintensiv war der Brotjob. Und dann auch noch dieses Regenwetter, es nervt (erfreuliche Nachricht: heute kein Knöllchen).

Abends 24 Minuten Bundespresse aka Piraten-PR. Außer Zahlensalat nichts Neues, nicht einmal eine aggressive Äußerung gegen mich als Zuhörer. Das ist seltsam.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-03-18
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/KPM6jizokAJisFW
Dann kann man sich auf die Tageszeitungen freuen.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 11:

I. Fiktives Gespräch bei der Entwicklungsabteilung eines großen Flugzeugherstellers:

Testpilot und/oder Simulationsverantwortliche: „Wir haben ein Problem. Wegen der neuen Triebwerksposition ergeben sich Fluglagen, aus denen der Pilot die Maschine nicht ohne weiteres raussteuern kann. So kriegen wir keine Zulassung.“

Einer aus der Gruppe sagt: „Habe ja gleich gesagt, das das so nicht geht. Wir hätten das Hauptfahrwerk auch verlängern und das Triebwerk an der richtigen Stelle lassen sollen. Oder ein Triebwerk nehmen, das passt. Was jetzt?“

Management sagt: „Wir haben weder die Zeit noch das Geld, so umfangreiche Änderungen vorzunehmen. Dafür sind wir zu weit. Welche Optionen haben wir noch?“

Einer sagt: „Schließlich kommt das Problem nur vor, wenn ein Pilot mit zu viel Schub und zu viel Anstellwinkel fliegt. Das sollte er eigentlich nie tun. Können wir in so einer Situation nicht irgendwie elektronisch den Schub drosseln?“

Anderer sagt: „Riskant. Mit Systemen, die Schub wegnehmen oder begrenzen, haben alle schlechte Erfahrungen gemacht. Am Ende heißt es: Habe vollen Schub gegeben, aber es kam einfach nix, und dann sind wir schuld. Andere Vorschläge?“

„Na ja, wir könnten das Höhenruder vergrößern“ – „Das würde uns auch mindestens ein Jahr zurückwerfen, wahrscheinlich zwei. Können wir nicht was mit Elektronik und Computern machen, ohne an mechanische Konstruktion zu müssen?“

Irgendein Genie kommt auf die Idee: „Hmm, wenn wir statt des Höhenruders das ganze Höhenleitwerk zum Steuern nehmen, müsste es auch gehen. Wir nutzen einfach die Motoren für die Trimmvorrichtung. Fliegt ein Pilot bei Vollgas zu steil, trimmen wir einfach nach vorne.“

Kritiker: „Seid ihr irre? Die Trimmvorrichtung zum Steuern nehmen? Dafür ist die nicht gedacht.“ – „Ach was, das ist doch eh nur für die Zulassung. In der Praxis wird das System praktisch nie aktiv werden. Und Testpiloten nutzen das Trimmsystem auch für spezielle Manöver.“

„Ok, probieren wir es aus. Wie lange brauchst ihr, das prototypisch zu verdrahten?“ – „Na ja, wir haben auf dem Trimmsteuermodul noch zwei Ports frei, da könnten wir das Signal von einem Anstellwinkelsensor und einer Staudrucksonde drauflegen“

„Und die Software?“ – „Das machen wir zum Testen erst mal ganz primitiv: Wenn der Anstellwinkel grösser X Grad und der Schub grösser Y Prozent ist, trimmen wir fünf Sekunden nach vorne. Dann warten wir ein paar Sekunden, bevor wir erneut prüfen.“

Testpilot kommt nach Testflug zurück: „Funktioniert super. Die Nase kommt sogar von ganz allein runter, wenn der Pilot gar nichts tut.“

Management: „Ok. Wir haben eine Lösung. Lasst uns in die Zertifizierungstests gehen.“ – „Aber das ist nur ein Provisorium zum Testen. Wir brauchen mindestens ein halbes Jahr, um das ordentlich zu machen und auch die anderen Sensoren mit zu berücksichtigen.“

„Was, ein halbes Jahr? So viel Zeit haben wird nicht. „Reicht denn das, was wir haben, für die Zulassung?“ – „Formal gesehen ja. Schön ist es nicht, aber die Piloten können ja auch von Hand gegentrimmen, wenn es Probleme gibt.“

„Dann gehen wir erst mal mit dem in die Zertifizierung, was wir haben. Wir können das später immer noch richtig machen, wenn wir Zeit haben.“

„Wie kommunizieren wir das ganze denn nach außen?“ – „So wenig wir möglich. Ist nicht gut für dem Ruf, wenn der Eindruck entsteht, dass wir eine grundsätzliche Designschwäche haben, die wir mit einer Behelfslösung gefixt haben.“

„Aber die Piloten sollten doch davon wissen, und es muss in die Checklisten eingearbeitet werden“ – „Ach, so wichtig ist dieses Detail jetzt auch nicht. Packt es einfach irgendwo unauffällig in eines der hinteren Kapitel im Handbuch.“

Zwei Jahre später: „Wollten wir nicht eigentlich das MCAS noch mal überarbeiten?“ – „Jetzt fliegen schon zweihundert Maschinen täglich problemlos mit dem System. Wollen wir wirklich etwas anfassen, das sich bereits bewährt hat?“

Oktober 2018: „Fuck.“

März 2019: „Fuuuuuuck!“

II. Großes Kino mit dem „kleinen“ Gilles
Sowas kommt von sowas. Aber man kann den Protagonisten ja die Rechtslage erklären: Sie wissen es IMMER besser. Jetzt wird zum letzten Schlag ausgeholt. Da passt doch dieses Foto wie Faust auf Auge:

III. Jedes Mal fragt man sich wieder:
Warum opfert man Zeit und relativ viel Geld für einen BPT? Und dann sieht man das:


Quelle: Glenkor Pictures (YouTube)
Sonntag – 17.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT19.1 in Nürnberg – Tag 2

Nach dem Umzug in  den 7. Stock des IGM-Gebäudes fand man sich in einem noch kuschligeren Raum ohne Tische vor, der durch einen zweiten Raum mit Tischen ergänzt wurde. Hochtrabend wurde das dann als „dezentraler Parteitag“ bezeichnet. Also mutig ist ja dieses Präsidium.
Es wurde auf jeden Fall nicht besser mit den Anträgen und mit den Wortbeiträgen, die zum großen Teil nur mit viel Humor zu ertragen waren. Der Versammlungsleitung wurde es recht einfach gemacht, da wirkliches Trollen nicht stattfand, obwohl sie nicht immer im Bilde war (aber es haben ja viele aufgepasst).

Auch die unvermeidlichen Satzungsänderungsanträge, geschickt ans Ende der Veranstaltung geschoben, blieben nicht aus. Vermutlich ging die Rechnung nicht auf, dass nach vielen Abreisen der „harte Kern“ anders abstimmt, oder einfach keiner mehr zuhört.
Jedenfalls scheiterte der BuVo-Antrag auf mehr Geld schon an der Formulierung. Vielleicht sollte man vorher jemand fragen, der sich auskennt.

Erstaunlich war, dass die „Datenschutzsensibilisierung“, die ich anbieten sollte, tatsächlich stattfand (früher war immer der Raum „plötzlich“ nicht verfügbar) und fast 20 Menschen anwesend waren. Eingeschlafen ist auch niemand.

Die Rückfahrt gestaltete sich unproblematisch und die Fahrzeit betrug angenehme 3 ½ Stunden.

Fazit: Der Parteitag hat lediglich die Ratifizierung des CEEPs und die Verwurstung der Bestandteile in Positionspapiere für die EU-Wahl gebracht. Die programmatische Vorbereitung war grottig schlecht, es gab keine(n) echten Antragsmumble(s) und wo das alles hinsteuert, weiß man auch nicht so recht. Der „kleine Gilles“ beherrscht die Gazetten und lähmt den Wahlkampf. Die STI-Demo war erfolgreich und ich hatte ausreichend Netz.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 16.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT19.1 in Nürnberg – Tag 1

Also eines steht fest: Das Platzangebot ist kuschelig, die Atmosphäre etwas improvisiert bis grottig. So stellt man sich also neuerdings einen Parteitag vor. Warum machen wir das nicht alles zukünftig im Olof-Palme-Haus in Kassel, die paar Tische reichen doch. Gut, es hat mit diesem Potsdam keinerlei sinnvolle Alternative gegeben, nicht wahr? 😉
Zum Ablauf selbst: Es war heiter bis lustig. Zumindest das CEEP wurde ratifiziert, wenn auch mit dem Kollateralschaden, dass mit der Annahme des WP001 das restliche EU-Wahlprogramm unter den Tisch gefallen ist. Das tut den einem oder anderen, der in den vergangenen Jahren daran gearbeitet hat richtig weh. Ich finde es auch bezeichnend, wer so dafür spricht: Immer diejenigen, die sich an der Programmgenese nicht beteiligen. Nun, denen kann das dann ja auch alles Wurst sein.

Dann wurde der BPT für eine zweistündige (!) Teilnahme an einer #SaveYourInternet Demo unterbrochen. Insgesamt 2500 auf der Demo und viel Zustimmung von außerhalb.

Dann wurde eine Latte an Wahlprogrammanträgen abgearbeitet, die nur Positionspapier genannt werden dürfen, siehe WP001; eigentlich nur aus dem CEEP abgekupfert. Aber das muss wohl so. Immer dann, wenn der Name des Bundes2V auftauchte, musste man allerdings auf der Hut sein. Da steckte viel Blödsinn drin.

Irgendwann war die Versammlung müde und es ging zum Essen. Die Speisekarte im Restaurant der Wahl war ordentlich bestückt und preislich so angesiedelt, dass es egal war. Aber das übersichtlich Angeordnete hat wenigstens geschmeckt. Und das Lebenswasser auf dem Zimmer auch.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 15.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Etwas länger Augenpflege gemacht, als geplant aber noch alles im grünen Bereich. Homeoffice „abschließen“ und Vorbereitungen für den BPT19.1 in Nürnberg abarbeiten. Immerhin wieder 50 kg an Bord.

Und nachmittags auf die Bahn. Was für ein Scheißwetter! Teilweise kommt man nur mit 120 km/h voran. Dafür war der Autohof bei Naila ganz genießbar. Knapp 5 Std. später am Ort, Hotel gut, alles gut.  Ich habe mir dann diese tolle Alternative des Sperlings zu Potsdam angesehen. Also ganz ehrlich, ich finde das Teil mutig, sehr mutig. So richtig kommunikativ war es hier auch nicht, dafür hat schon die Akkreditierung funktioniert. 😉

Irgendwann habe ich mich dann ins Hotel geflüchtet.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“ per HTML5.

Donnerstag – 14.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Donnerstag war etwas von Kommunalwahlkampf geprägt, zumindest eine Seite muss ja mal online.
Nach dem Brotjob zu „Autoverschiebereien“. Man sollte mal der Natur erklären, dass verstärkter Nieseldauerregen nicht die Sommerdürre ausgleichen kann.

Abends war das Auto wenigstens wieder sauber und es kam zu einer Orga-Sitzung der Pirate Secon, leider schlecht besucht. Wenn wir noch ein wenig daran arbeiten, kommen wir aus dem emotionalen Tief wieder raus. Man sollte das BuVo-Störfeuer nicht so hoch bewerten, die Amtszeiten sind kurz.

Abends gab es die 108. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Tajani: Änderungen am Brexit-Vertrag „völlig unmöglich“
  • Wagenknecht verlässt „Aufstehen“-Spitze
  • Vor 25 Jahren wurde „Schwulenparagraf“ 175 abgeschafft
    Proteste in Russland: Tausende gegen neues Internetgesetz
  • Roger McNamee rechnet mit Facebook ab
    Bischofskonferenz: Marx verspricht Konzept gegen Missbrauch
  • Nach Absturz einer 737 Max 8: Boeing am Boden
    Britisches Parlament stimmt erneut gegen Mays Brexit-Deal
  • Ohrfeige aus Brüssel für Scheuers Grenzwert-Vorstoß
    Abstammungsrecht: Kinder sollen zwei Mütter haben dürfen
  • Orban entschuldigt sich bei EVP für Idioten-Zitat
    Britisches Parlament will Brexit-Verschiebung
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Anfangs streikte der JW-Player, so dass ich etwas improvisieren musste, das haben aber die Zuhörer trotzdem prima hinbekommen, einen anderen Link anzusteuern. 🙂

;

Die PoA-NO**)  kam im Anschluss vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 13.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz…. 😉

Nachdem ich die Schimpftirade in der TeamPolGf.-Runde überschlafen habe, frage ich mich zum wiederholten Male, woher dieser ganze Hass Einzelner kommt. Oftmals sind das benachteiligte oder gescheiterte Existenzen, aber das erklärt es ja nicht vollständig, denn mit Sicherheit spielen einige Faktoren wie Neid, Missgunst und einfache Antipathie eine Rolle.
Welcher Sinn liegt darin, dass man seine AG aus Übersichten austrägt, damit diese nebst ihrer Arbeit weniger sichtbar wird?

Was ist nun an den Vorwürfen des Herrn etwas dran? Tatsächlich haben wir im Februar 2018 bei aktiven AGs einen „Vorspann“ in das jeweilige Wiki aufgenommen, um aktive AGs in einer Übersicht auflisten zu können.
Die Idee dazu stammt von @Joshibaer, der die Vorlagen dafür programmiert hat. Das geschah auf ausdrücklichen Wunsch der damaligen politischen Geschäftsführerin der Bundespartei. Inhaltlich wird dabei auf den Wikiseiten überhaupt nichts verändert, da hier nur eine (weitere) Übersicht angesteuert wird. Aber man kann ja ruhig mal das Gegenteil behaupten.

Der ebenfalls gescholtene „Marc“ hat auch nicht die Mailinglisten ausgetauscht, sondern nachvollzogen, dass wir seit einigen Jahren nicht mehr Mailman sondern Sympa nutzen.

Im Übrigen ist das ein Wiki und man kann Änderungen einfach wieder zurücksetzen. Hinsichtlich meines „Hackings“ ist zu bemerken, dass der Beschwerdeführer diese selbst vier Tage vorher – am 7. März – selbst ausgetragen hat. Also war das alles eine hübsche Fakenews-Veranstaltung.

Schwerwiegender ist die Tatsachenbehauptung, dass ich den ehemaligen Bundesvorsitzenden in der Form denunziert hätte, dass er „im Drogen- und Waffenhandel verhaftet wäre“. Zunächst weiß ich überhaupt nicht, was der Herr so treibt. Will ich auch nicht wissen, Ex-Piraten sollen sich bitte verpissen.
Richtig ist, dass jener Herr mir bei den Vorstandswahlen zum PPI-Board 2015 in Warschau öffentlich unterstellt hat, ich würde als Schatzmeister der PPI diverse Schwarzkonten führen, um Drogen- und Waffengeschäfte zu unterstützen. Natürlich entbehrt(e) diese dreiste Unterstellung jeglicher Grundlage, wurde aber von einer Gruppe namens „Pirate Ninjas“ kolportiert, die unbedingt meine Wiederwahl verhindern wollte. Vermutlich, weil ich vermuteten Schwarzkonten anderer auf der Spur war. Man muss nicht lange raten, wer hinter dieser Gruppe steckt.

Später zur Rede gestellt meinte dieser Mensch, dass er „nichts Justiziables“ geäußert hätte. Schlagen Sie eigentlich Ihre Frau immer noch?

Das alles nachzuhören hätte mir schon genug den Tag verdorben, wenn man nicht genau wüsste, von wem es kommt. Insofern sollen sich die Anwälte damit rumschlagen.

Ansonsten gab es nur Gedöns zum Thema Kommunalwahl und wie schwer es ist, die eigenen Kandidaten zu aktivieren.

Abends hatten wir noch einen Antragsmumble, der offensichtlich eine neue Struktur bekommen hatte, da sich unser Bundes-2V über das Thema CEEP („Ziieeep“) informieren ließ und seine eigenen Anträge moderierte.
Ja, genau so habe ich mir immer so einen Antragsmumble vorgestellt. Mache ich das nächste Mal auch so. Nicht mal das Nachhören würde sich lohnen. Zumindest scheint der Moderator jetzt begriffen zu haben, über was am Wochenende abgestimmt wird. Das Antragsbuch hat ja immer 211 Seiten.

Da blieb nur noch #Filmeabend übrig. 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 12.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Aus Vernunft früh morgens aus den Federn. Aber da ist ständig diese unendliche Müdigkeit. Das ist nicht wirklich lustig. Ich glaube, das nennt man „Nebenwirkungen“.

Und trotzdem: Man engagiert sich immer noch jeden Tag für diese Piratenpartei. Wie lange noch?

Und dann war da auch noch der Brotjob. Ja, Einstellungen müssen auch sein. Mal sehen, ob es eine gute Entscheidung war.

Dann blieb nur der eilige Rücksturz zur Erde, aka Security-Fortbildung. Heute mal was zum Thema „Empire“. Ich  bin sicher, $jeder weiß es wieder besser…. 😉

Abends Archivclub aka TeamPolGf. – nur Berichtswesen und die Erkenntnis, dass die gemeinsame Orga der #SaveYourInternet – Demos wohl ziemlich überfordert ist. Allein die Frage nach Träger und Finanzverwaltung wird nicht ganz einfach zu beantworten sein.

Dann ein sehr schöner Auftritt von diesem @bestenfalls mit Beschimpfungen und übler Nachrede in meine Richtung. Ich glaube, jetzt sollte das mal Konsequenzen haben.
Zumindest hat Mensch sich am 7. März selber als „aktive AG“ im Wiki rausgekickt. Ja wenn Mensch sich dabei besser fühlt.;-)

Vielleicht gibt es ja Alternativen ohne einen Napoleon, könnte ich mir gut vorstellen, da das Thema viel zu wichtig ist, um mit dem Geld anderer seine eigene Agenda zu verfolgen.

//wiki.piratenpartei.de/2019-03-12_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/JmgREwX5MskfxQC

Danach begann erheblich verspätet die Internationale Koordination. Es war mehr so eine Art AG Eurowahlkampf (aber das machen doch schon die Profis). 😉

Ansonsten lief es mehr „wie immer“ ab. Wenig Input, maximal viel Formalia und Giftpfeile dieses @Bestenfalls. Mal sehen, ob er es auf den Olymp der Stalker schafft; man hört ja immer wieder was von „kleine Leute sind gefährlich“. 😉 Schade um die Lebenszeit.
//etherpad.pp-international.net/p/ik-2019-03-12-ejjf0bb
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/S3eR6rqaNXZiDms

Ich wurde häufig gefragt, warum ich mir das alles hier antue. Die Antwort ist nicht ganz einfach.

Einerseits bin ich seit fast 50 Jahren in der Politik aktiv, das wird man nicht so einfach wieder los.
Andererseits bin ich Mitglied in einem derartig neurotischen Landesverband, das es spannend macht zu beobachten, wer gerade die nächste Sau gegen Dich durch das Dorf treibt.

Und nicht nur hier. Da Mensch an sich gut vernetzt ist, strahlt das aus.

Mobbing ist in der Piratenpartei zum Sport geworden und „natürlich“ haben sich   relevante Gruppen der Piratenpartei aus dem Bundesgebiet dem angeschlossen. Witzig ist: Niemand redet mit Dir, sondern nur über Dich. Als wüssten diese Deppen*innen, was Du so am Tag machst.

Selbst machen sie wohl wenig, denn nach meiner Analyse sind es hauptsächlich Menschen, die von fremden Budgets leben (nichts dagegen, jeden Morgen steht ein/e Dumme/r auf, man muss ihn/sie nur finden). Plümerant wird es, wenn diese minimalst Erfolgreichen Dir erklären, wie Du Deine Geschäfte zu organisieren hat (wie das nicht geht, zeigt z.B. ein gewisser Shop seit Jahren).

Da konnte man sich nur noch zum Zeitunglesen zurückziehen.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 11.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zwei Entscheidungen haben sich in der letzten Woche manifestiert:

1. Mein Hilfsangebot für den BPT war eine Schnapsidee. So viel Shitstorm hat man ja selten.
2. Meine Angebot für die rein technische Mitarbeit für die Piraten-PR hat sich erledigt. Da gab es wohl ein Veto des BuVo. Jetzt ist das auch verschriftlicht: //wiki.piratenpartei.de/Bundes-PR/Team Komme mir bitte nie wieder einer mit: Einfach melden, vorstellen und Du bist im Team. Lächerlich!

Mit beiden Dingen kann ich gut leben, wer will sich denn aufdrängen?

Daher wird das wohl beim Zuhören bei Piraten-PR bleiben, zumal die Hasstirade vom 25. Februar so ihre Spuren hinterlassen hat.

Inhaltlich war eigentlich es wieder nur Berichtswesen. Bis auf die Frage, wer eigentlich für die Fachmeinungen in der Piratenpartei zuständig wäre.
AGs wohl nicht, Themenbeauftragte auch nicht, sondern wohl eher die üblichen Verdächtigen, die Themen nach ihren privaten Gusto pushen oder blocken.
Und dann wundert man sich ernsthaft, dass die meisten AGs keinen Bock mehr haben, Content zu produzieren und eher diesen Zoo an durchgeknallten Programmideen für den nächsten BPT kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-03-11
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/GBgxAJWdJPYJaM4

Danach war ein PPI-Board Meeting, das ich mir mal wieder angetan habe. Und wieder nahm der Wahnsinn seinen Verlauf: Discord und Congressus. Das eine kann man kaum akustisch verstehen, das andere kann man kaum bedienen. Und dann haben wir noch unser kleines Mailproblem. Hier hat bedauerlicherweise genau eine Person ein Problem. Mal sehen, ob wir uns das zukünftig noch antun wollen, denn wir haben die Logs.

Gab es etwas Inhaltliches? Eine stringente Tagesordnung war zumindest nicht erkennbar. Irgendwas mit General Assembly in Brasilien und anderen Wunschträumen.
Pad gab es nicht. Irgendwann wird wohl wieder ein völlig diffuses Etwas ins Wiki gekippt.
//wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2019_03_11
Zum Nachhören: (leider hatte Discord in der erste Stunde eine sehr schlechte Sprachqualität; nichts Neues)
//owncloud.ag-technik.de/s/LgT3oiBAbHPpy5e

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 10:

I. Da hat wieder jemand das Internet nicht begriffen….
//wiki.piratenbrandenburg.de/index.php?title=BTW2013/Kandidatur-024&curid=8830&diff=120023&oldid=108516

II. Zur Erinnerung: DSGVO

III. Bastian’s Night zukünftig Donnerstags!

Sonntag – 10.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Und schön früh raus aus den Federn, es locken wieder Aufstellungsversammlungen! Diesmal in Cottbus, mit unterirdischer Beteiligung der Cottbuser (1). Die zwei bekanntesten besetzen entweder wichtige Schnittstellen oder den Posten „des mahnenden Rufers aus dem Walde“. Wir schlimm muss es sein, wenn die Piraten plötzlich wieder überall im Land erwähnt werden?

Zumindest 2 Kandidaturen für Spree-Neiße konnten besetzt werden. Eine magere Ausbeute für 300km Autobahn.

Dann soll ich mit Segen des BuVo in Nürnberg eine Datenschutzschulung (das heißt übrigens jetzt Sensibilisierung) abhalten. Mache ich gerne, ich bringe auch gerne meine nächsten 100 Zertifikate und auch einen Beamer mit (ist ja nicht so, dass ich zertifizierte Fortbildungen mit mitteilen würde – antwortet nur niemand drauf, die perfekte Ausgrenzung). Man sehen, ob ein Controller anwesend ist. 😉

Der Abend war einem privaten Wiedersehen und der Orga für die Demo „SaveTheInternet“ gewidmet, ganz #piratenfrei.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 09.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Vormittags gab es wieder viel Dramatik, weil ich noch nicht verstorben bin und vermutlich deswegen meine Hilfe für’s VL-Team (BPT) angeboten hatte. Oh Mann, da muss aber den Twitter- und Mattermost-Ikonen das Herz in die Hose gerutscht sein.
Mein Fazit: Verarscht bitte andere. Als wäre Versammlungsleitung  ein vergnügungssteuerpflichtiger Job. Machen wir das wie in Lampertheim: Rumeiern und Durcheinanderbringen wie in Lampertheim. Damit bin ich Nr. 2 auf der Mobbingliste, die abgearbeitet wurde.

Man könnte nun auf die Idee kommen, dass die Protokolle der vergangenen BPTs auch etwas eingefärbt erstellt wurden, aber eigentlich so eine Art Welpenschutz besteht; war hat schon keine persönlichen Probleme. Das heißt aber noch lange nicht, dass man sich auf Dauer alles bieten lassen muss. Aber soll es ja so einen neuen Anti-Mobbing-Paragrafen in der Bundessatzung geben.

Es wird wohl einen Grund haben, warum kaum jemand bereit ist, diesen VL-Job – der vor allem Sach- und Fachkenntnis bedarf – zu machen. Und Dramaqueens braucht auch niemand.

Voraussage: Das Wochenende wird lustig werden.

Der japanische Knochenbrecher trieb danach auch wieder sein Unwesen in der Waldstadt. 😉

Der Rest des Abends war die Vorbereitung den AVen in Cottbus gewidmet und #piratenfrei.

#Filmeabend

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 08.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vermutlich ist das nur ein Zufall, dass bis auf einen (einmal darf man raten) keiner seine Rechnungen für die PSC 2019 zahlt und mir nichts anderes übrig bleibt, als ein Darlehen aufzutreiben. Dabei bin ich die Finanzen gar nicht zuständig. Ich erinnere mich übrigens sehr gut daran, wer da auf der Bühne stand und betonte, dass er der Veranstalter sei. Aha.

Da in Berlin Feiertag ist (Frauentag!) hatte ich mir so einiges für das Homeoffice vorgenommen, inkl. Betonanbohren. Letzteres geht problemlos, wenn man es richtig macht.

Bei TOP 36 des Tages angekommen, mache ich erst einmal eine Zeitungspause, von der ich mich nicht so schnell erholt habe. Naja, man soll sich auch mal Ruhe gönnen, zumal die Männergrippe noch grummelt.

Abends gab es die 107. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Bemannbare SpaceX-Raumkapsel in Florida zur ISS gestartet
    Bundespolizei: Bodycam-Daten landen auf Amazon-Servern
  • Roth fordert Paritätsgesetz für den Bundestag
    Wahl in Estland: Liberale werden stärkste Kraft (Opposition, euroskeptisch)
  • A380 am Ende: Teures Nachspiel für den Steuerzahler?
    Digitale Abstimmung in Estland: „E-Voting ist sicherer als analog“ (28% nutzen das mit dem Ausweis
  • Pius XII.: Papst lässt Vatikan-Geheimarchive öffnen
    Volvo führt eigene Geschwindigkeitsbegrenzung ein
  • EVP-Mitglieder beantragen Fidesz-Ausschluss
    Urheberrechtsreform: Weber bekräftigt Termin für EU-Votum
  • Bürgereinkommen in Italien wird eingeführt
    àFür Alleinstehende, die in Miete wohnen, beträgt das Bürgereinkommen maximal 780 Euro im Monat. Für Eigenheimbesitzer sind es höchstens 500 Euro. Für eine Familie mit zwei minderjährigen Kindern liegt das monatliche Maximum bei 1180 Euro.
    Kramp-Karrenbauer: „Das verkrampfteste Volk der Welt“
  • Datenschutz: Zuckerberg verspricht mehr Privatsphäre
    Verurteilter Erzbischof von Lyon will um Entlassung bitten
  • US-Richter verurteilt Manafort zu fast vier Jahren Haft
    „Crew Dragon“ im Atlantik gelandet
    Greta Thunberg zu Schwedens „Frau des Jahres“ gewählt
  • Kennzeichenerfassung: Brandenburg speichert Autofahrten auf Vorrat
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Der Start bockte wieder, da der Player seit dem letzten Update rumzickt. Ohne Neustart geht da nichts mehr.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 07.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Bauchmuskelkater durch die Husterei ist ja auch mäh. 🙁

Ansonsten werden wir wie versprochen im Bündnis eine #SaveTheInternet Demo am 23.03.2019 in Potsdam machen. Vermutlich streiten sich jetzt alle, ob sie nach Potsdam oder Berlin ziehen…. 😀 Aber es hört ja auch niemand  zu, wenn man das ankündigt.

Es gelang dann einen Beitrag im Blog des RV-Süd unterzubringen, mit Guttenberg, da man angeblich das Plugin „Classic-Editor“ nicht installieren will oder kann. Fehlen ohnehin jede Menge Dinge. Natürlich gab es wieder Kritik (aber seit 4 Jahren gammelt das Blog rum, da hat sich niemand aufgeregt).

Nachdem ich mein Stadtbüro genug durcheinander gebracht habe, ging es mal mit der Bahn nach Potsdam. Eigentlich dauert die Fahrt nur 31 Minuten, vorausgesetzt der RE7 fällt nicht aus. Also habe ich einen großen Umweg über den Hauptbahnhof in Potsdam gemacht und bin nach einem Imbiss mit der Straßenbahn weiter. Dann kam die große Herausforderung: Fußweg 600m ohne Pausenbänke. Es war ziemlich schmerzhaft, aber hat geklappt. Stolz wie ein Spanier (zurück ins Leben)!

Abend eine verhuschte BuVo-Sitzung mit Null Inhalt. Ist schon lustig diese PR-Masche.
https://redmine.piratenpartei.de/issues/48896
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/Ek3jBfYjmXB5pY7

Mit einer größeren Wartezeit warf der Superconductor seine „after BuVo“ an und es ging dann fast 4 Stunden. Ich fand es ganz witzig, weil mir keiner das Wort abgeschnitten hat.
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/Ntem7E3AJAXre2H

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 06.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Dummerweise nicht nur Männergrippe… 🙁 Da muss man mit härteren Mitteln ran. 39,5° ist ja nicht so prickelnd.

So, wieder fahrfähig geworden, also ab ins Stadtbüro. Brav wie ich bin, habe ich mein Krankheitstag mit dem #jobfrei-Tag getauscht. Und ab 15.00h genoss die Mammut-Sitzung der SVV Potsdam mein Interesse. 😉 Die Fragestunde präsentierte  eine interessante Zahl: „22% der Schüler nehmen kostenfreies Schulessen in Anspruch“. Ich finde das ist eine stolze Zahl und sagt viel über die Bedürftigkeit der Kinder aus.

Ansonsten ging es um eine Reihe an wichtigen Themen wie Verkehr (wie man ihn einschränkt/verdrängt), Mietwohnungen und Bauvorhaben; jeder hat da so sein Lieblingsprojekt.

Immerhin 150 TOPs, die am 11. März fortgesetzt werden, da es die letzte in der Legislatur ist. Jetzt kommt nur noch Kommunalwahlkampf.
Der SVV-Stream läuft jetzt 1A mit verschiedenen Kameraperspektiven und Untertitelung. So muss das.

Dann bin ich erst einmal ins Bett gefallen, da der Chemieangriff unglaublich müde macht.

Abends gab es eine Sitzung des #LaVoBB. Und ich wurde für mich völlig überraschend gebeten wieder aufnehmen. Mache ich doch gerne. Dann haben die Aufnahmen auch eine gewisse Chance auf Wiederfinden im Netz. Die letzten scheinen irgendwie verlorengegangen zu sein. 😉
//pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2019-03-06-xxg4z07
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/Adctc4BGkBzy55j

Da die LaVo-Sitzung ziemlich flott lief, gab es eine fast pünktliche Sitzung der AG TF Wahlkampf im Anschluss. Hier sollte auch aufgenommen werden! Inhaltlich war es recht freundlich und konstruktiv. Man fühlt sich neuerdings im Team. 😉
//pad.piratenbrandenburg.de/p/20190306-l834zv4
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/jcbW2Nw5PQ3mQpE

…und zum Abschluss des Abends wirst Du dann vom Server des #LVBB per IP-Blacklisting geblockt. Die müssen doch alle einen an der Waffel haben.

Vermutlicher Grund: Ich habe einen Zugang zum Blog des RV Süd erhalten, um Dinge zu tun! Da das mit der Funktion „Passwortwiederherstellung“ nicht reibungslos funktioniert, wird Deine IP eben gesperrt. Blöd ist, wenn mit IPv6 funkt und somit eine feste IP hat, die sich nicht so einfach wechseln lässt (insoferrn relativiert sich dieses tolle „Sicherheitsfeature” als Placebo und Hacking habe ich nicht nötig). Ich glaube, da hat einer das Internet nicht verstanden. 😉
Für alle anderen: Bitte warten Sie bis zum nächsten Tag. 🙁  Als hätte man nichts zu tun; geht anderen übrigens ebenso.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 05.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Männergrippe! Mehr gibt es nicht zu beschreiben!

Trotzdem zur konstituierende Sitzung des Projekt- und Redaktionsteams für den Bürgerhaushalt in Potsdam geschleppt. Bürgerhaushalt bedeutet hier ein Zwitter aus Bürgerhaushalt und Beteiligungsarbeit. Das scheint ein wichtiges Gremium zu sein, so habe ich das bisher nicht wahrgenommen.
Leider gab es einen ziemlich monotonen Folienvortrag über mehr als 1 ½ Stunden. Hätte man auch alles auf dem Papierausdruck nachlesen können. Zumindest habe ich für die nächste Sitzung Kaffee geordert.

Abends gerade rechtzeitig zum dienstägliche Archivclub aka TeamPolGf.. Kaum jemand von der Verantwortlichen da, dafür jede Menge Gäste und fast ausschließlich Berichtswesen.
Ich finde das lustig, wenn man die Landesverbände abfragen will, wie es um die Plakatierung zur Europawahl steht, wenn nur drei von 16 vertreten sind. Ansonsten kommt der Rückenwind aus den Demos um das Thema #SaveTheInternet voll an, zumindest stimmungsmäßig.
//wiki.piratenpartei.de/2019-03-05_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/2PCmwnXS2Bentmy

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 04.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendein Depp hat mich am Wochenende mit irgendwas angesteckt, Dinge die man nicht braucht. Dennoch muss man raus und $Dinge tun, auch wenn andere auf Dramaqueen machen.
Mit beginnender Ölbirne das Stadtbüro überstanden und abends zur BundesPresse aka Piraten-PR. Im Wesentlichen nur Berichtswesen, außer gute Zahlen zur PMs und Artikeln auch gute Zahlen bei den SocialMedia.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-03-04
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/G6kxmBipgpL2Fpy

Danach ging es zur Ölkopfpflege.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 09:

I. Brexcellent!

II. Das geht viral und die Jugend merkt, dass sie Macht hat:

Sonntag – 03.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag bedeutete dann ein wenig Wiki-Arbeit hinsichtlich des RV Süd. Die haben seit Jahren wirklich nichts mehr gemacht – „Broken-Windows-Theorie“ in der Praxis. Aber auch hier bin ich mir relativ sicher, dass bald irgend so eine Waldschrat wieder auf der #MLdesGrauens aktiv wird.

Nicht nur das hat Zeit gekostet, sondern auch die Übernahme der Administration für den LV-Sachsen. Das sieht doch ziemlich alles sehr alt aus. Die Basics haben wir aber schon mal gemacht.

Dazwischen kam noch der Papierkrieg mit den Wahlprotokollen der AVen des SV Potsdam. Wenn man so in den #LVBB schaut, ist die Anzahl der Kandidaten für die Kommunalwahlen im Mai und die Landtagswahl im September doch relativ hoch. Also „tot“ fühlt sich anders an. Dazu passt der letzte Facebook-Eintrag beim RV Süd von 2016 (?):
als Pirat meine Verantwortung in der Kommunalpolitik bis zum Ende der Wahlperiode war nehmen. Danach werde auch ich dieses Jammertal verlassen.“ – „war nehmen“, Freud lässt grüßen. 😉

Der Rest war dann ein ruhiger Filmeabend und #piratenfrei.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 02.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Planung meines Wochenendes sah ganz anders aus: Ausschlafen, den letzten Schrank aufbauen und das Karibikzimmer schmücken. Aber es kam anders.

Zunächst einmal hatte das Rechenzentrum unseres Vertrauens wieder einen mehrstündigen Blackout. Das machte mich schon sauer genug. Vermutlich gibt es jetzt Mahnschreiben von der PPI.

Aber dann hat man mich auch noch nach Forst (Lausitz) unter dem Vorwand gelockt, hier wären genügend Piraten für eine Reihe an Aufstellungsversammlungen anwesend. 300 km Autobahn für nichts? Nun, nicht ganz – immerhin konnten wir eine Sitzung des kommissarischen Regionalvorstandes machen, um Dinge zu klären. Das war zunächst nicht ganz so einfach, weil jemand ständig dazwischen geplappert hat. Forst hat übrigens kein Internet, außer meiner einer.

Jedenfalls finde ich solche sinnlosen Arbeitseinsätze überflüssig und meinem Kollegen aus DOS ging das wohl ebenso. Es sind immer die Manager, die diese Dinge stemmen müssen. Vermutlich weil sie es gewohnt sind, mehr als eine Sache am Tag erledigen zu können; sogar noch den Wocheneinkauf im Anschluss (übrigens habe ich diesbezüglich einen neuen Geheimtipp) und die Wäsche oder so.

Mal sehen, was nächste Woche ist.

Zwischendurch brach in der WG der Unmut aus und ich zog mich zum Filmegucken zurück. Das muss wohl so.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 01.03.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder einen (schweißtreibenden) Datenschutzvortrag gehalten, zumindest war die Halle voll. Übrigens haben nicht nur Piraten technische Probleme.

Danach galt es, den Monatswechsel finanziell auszugestalten und früh im Homeoffice zurück zu sein.

Abends zum @TreffpunktPotsdam zum Thema Wahlen. Ja, auch wir (SVP) nehmen an welchen teil.  Eigentlich war es ein recht inspirierendes Treffen. Es ist nur spannend, dass selten Gäste aus anderen Verbänden da sind. Vermutlich ist das alles zu viel „Online“ und zu transparent. #Neuland

//wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2019-03-01
//bravors.brandenburg.de/gesetze/bbgkwahlg#28a

Danach folgte eine informelle AG Kommunikation im Radioformat. Wir könnten hier den heiligen Krieg ausrufen, es würde niemand mitbekommen. Außer dem großen Bruder natürlich. 😉

Im Anschluss gab es eine entspannte 106. Ausgabe der Bastian’s Night wieder live auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Bahn kann 733 Lokführer-Stellen nicht besetzen
    Britische Minister: Den Brexit notfalls verschieben
  • Papst will sexuellen Missbrauch nicht mehr vertuschen
    „Cum-Ex“-Skandal: Fehler im Prüfsystem?
  • Grüne verzeichnen Rekord-Mitgliederzuwachs
    Brexit: Labour fordert zweites Referendum
  • Australischer Kardinal Pell des Kindesmissbrauchs schuldig
    Hohe Erwartungen vor Gipfel zwischen Kim und Trump
  • US-Repräsentantenhaus stimmt gegen Trumps Mauer-Notstand
    Digitalisierung der Bundesregierung verzögert sich
  • Cohen vor dem Kongress: „Das Lügen wurde normal“
    Elektroflugzeuge: Tanken Flieger künftig Strom?
  • Generalstaatsanwalt will Netanyahu anklagen
    Panne mit Regierungsflieger: Maas sitzt in Mali fest
  • Netanyahu: Opposition erhöht Druck, Likud hält still
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Oder anders gefragt: Worüber sollte man sich noch aufregen?

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 28.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Sehr früh morgens begann der Abschluss des Umzugs der Nextcloud auf eine neue VM und den diversen Einstellungen. Und die neue Version forderte auch neue Clients nebst Autorisierung. Am Traffic konnte man sehen, dass sich die VM nicht gelangweilt hat.

Das zog sich bis zum Nachmittag hin.

Abends war eine Orga-Sitzung für die Pirate Secon 2019 und 2020. Ja, wir wollen demnächst früher anfangen, die Hektik brauchen wir nicht noch mal. Eine echte Nachbesprechung war das leider nicht und das hat nicht jedem gefallen.

Parallel hatte der #LaVoBB seine „Sondersitzung“, um den Rest von der letzten recht chaotischen Sitzung vom 20. Februar aufzuarbeiten. Ging wohl auch ganz flott, denn nach 23 Minuten war Schluss. Man muss das nachhören.
//pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2019-02-28-gk3tzuc

Zum Nachhören:
Wenn die Aufnahme hochgeladen wurde.

Es folgte die AG TF Wahlkampf. Das gibt es wohl ein paar Startschwierigkeiten, aber immerhin konnte alles ganz kooperativ besprochen werden. Das Fehlen einer gewissen Person machte sich angenehm bemerkbar.

Fast alles klang nach einem Plan, zumindest hier gemeinsam was auf die Beine zu stellen.
//pad.piratenbrandenburg.de/p/tf-wk-2019-02-28-r25izul
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/XTR4LBempLq5Eoy

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 27.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – Naja fast. 😉

Morgens das Internetz aufgeräumt, ein vergessenes Papierchen besorgt und die Formalitäten beim Bürgeramt erledigt; Wahlen und so.

Anschließend beim Schweden „das fehlende Teil“ besorgt. Wiegt nur 42,7 kg. Mit dem SoMe-Club im Schlepptau wieder nach daheim und eine eilige Bilanz gefertigt und hochgeladen. Immer diese Hektik.

Dann gab es einen netten Abend zwischen SoMe und Pants. 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 26.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Neben dem ganzen anderen Ärger wird man immer wieder erinnert, welchen Ärger man geerbt hat. Z.B. irgendwelche Bildchen auf Vereinswebsites. Liebe Abmahner der Welt: fahrt zur Hölle. Alles nur elender Papierkrieg, der dann nachher eingestampft wird. Ist wie beim Datenschutz der Piratenpartei.

Was blieb nun von der Twitter-Nacht übrig: Angebliche Verschwörungstheorien stellten sich durch Statements der Handelnden als Realität heraus. Da hat sich wohl wer verplappert. Und das es seit längerer Zeit läuft, ist nun auch klar.

Man freut sich über jede Unterstützung, aber ein solches Minenfeld schadet letztlich den Minenlegern am meisten und sie sind selbst nur eine Zeiterscheinung.

Abends beim Archivclub aka TeamPolGf. (7 Verantwortliche von 35!) wurde durch die TO gehechtet als würde es bezahlt werden. Erkenntnisse gab es kaum, andererseits scheint die #SaveYourInternet Kampagne zu ziehen. Wäre doch mehr als erfreulich, wenn man ein solches Agitationsgeschenk umsetzt. Überhaupt: Themen sind reichlich vorhanden. Von BER bis Parité-Gesetz.
//wiki.piratenpartei.de/2019-02-26_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/7N26s9mzXd4zDoj

Ausnahmsweise pünktlich konnte ich mit der nachfolgenden Internationale Koordination beginnen. Hier war einiges zum Thema Europawahl zu besprechen und die Pirate Secon nachzukauen.
//wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-02-26
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/d94QAQRzdpX2Jr7
Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 25.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Erst mal Tuning für die Sehfähigkeit, Kaffee und dann das Frühgeschäft im Homeoffice. Das dauert ja immer so 3 Stunden. Echt? Ja!

Trotzdem noch zu angemessener Zeit das Frühstück aufgetakelt und die Mitarbeiter mit Arbeit versorgt.

Der Brotjob war jedenfalls sehr angenehm. Ganz viel geschafft, obwohl mich unsere Lohnbuchhaltungssoftware wieder fast in Wahnsinn getrieben hat.

Abends gab es ja eine nette Bundespresse aka Piraten-PR; also es gab auch erfreuliche Dinge.
Aber den Vogel hat wirklich @derBorys mit einer Schimpftirade gegen die Pirat Secon abgeschossen. Das war keine Piratenveranstaltung! Aha. Ist der Mann tatsächlich Pirat? Eine ganz sachliche Frage wird mit einer über vierminütigen Hasstirade beantwortet: „Warum das weg“ und „Lasst es!
Manche Menschen leben einfach in einer anderen Welt. 😉
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-02-25
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/s/7H5qYcma3oFNFdf

Transskript der Schimpftirade:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/LNGRnBZGYaSgqR7

Diese doch exemplarische Art und Weise eines Mitglieds des BuVo hat dann naturgemäß noch eine Adjutanz bekommen: der angeblich nette Herr aus Bayern, der sozusagen in Personalunion angeblich „sein Geld“ einsetzt. Sehr spannende Rechtsansicht.
Und dann kam heraus, dass der ganze Streit nur darum geht, „meine Nase“ herauszuhalten, mit welchen miesen Tricks auch immer. Q.e.d.. Insofern ist Twitter doch eine ganz hübsche Dokumentation dieser Beweggründe.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 08:

Ist das die Zukunft?


//twitter.com/TheIotWarehouse/status/1098130639184908288

Sonntag – 24.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Och, WP-Updates auf 5.1. – und diesmal 42x händisch. Egal, muss man durch und der Schnitt/Upload der Pirate Secon Vorträge auch.

Das hat alles etwas länger gedauert, so dass mein japanischer Knochenbrecher vor  meinem Spätstück eingetrudelt ist. Egal, da muss man durch.

Danach folgte der Feinschliff für die Brandung-Live #15.

Tolles Wetter in der Waldstadt – hätte man sich einfach mal in den Wald setzen können. Und das hat mich auf die Idee gebracht, demnächst mit dem GLM öffentliche Radioshows zu machen. Mal sehen wo Platz ist.

Abends dann die Brandung-Live #15. Gut gelaufen, sogar einen Gast aus Kanada wieder dabei.
//piratesonair.net/de/brandung-live/brandung-live-15-24-02-2019-20-00h/

Und dann habe ich mich meinem Karibikzimmer gewidmet…. Gute Nacht. 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 23.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich habe 2,95 EUR bei den Schweden ausgegeben und eine kleine, künstliche  Grünpflanze für mein Homeoffice erstanden. So ein Schreibtisch kann plötzlich ganz anders aussehen. 🙂
Ansonsten war Ackern für Piratens angesagt: Videoschnitt, Archivierung, Festplattenputzen und solche Sachen.

Das wurde nur durch eine Aufstellungsversammlung unterbrochen, die Kandidaten für die Kommunalwahl in Potsdam und die Landtagswahl gekürt hat. Letztere wäre ja durch die Weisheit der Landes-AV unbesetzt geblieben.  Hey, wie geil ward Ihr denn?

Erkentnis des Tages : Aus LVBB-Sicht war das völlig egal.  Und nein, es es geht nicht um Glückwunschtelegramme. 😉

Der Rest des Abends spielte sich auf dem Balkon ab. 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 22.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Extra früher aufgestanden #2 und die Zeit reicht einfach nicht. Man macht zu viel!
Das Schneiden der Pirate Secon Vorträge ging weiter und wieder welche ins Netz gestellt.

Das Stadtbüro bekam auch etwas Fürsorge und am späten Nachmittag habe ich die Stadtgeschäftsstelle des SV Potsdam für die Aufstellungsversammlungen vorbereitet. Man erwartet ja einen Ansturm. 😉
//wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/AV2019.1

Abends eine (wieder) dünn besetzte Koordinatorenkonferenz, eher im Radioformat. Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass sich einiges Positives in der Piratenpartei tut. Aber das kann natürlich an meiner Bubble liegen.
//etherpad.ag-technik.de/p/koko-2019-02-22-4z4mupr
Zum Nachhören
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/z5DrMoWYJ4pw4SS

Danach ging die 105. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen pünktlich los:

  • Sicherheitskonferenz: Rededuell zwischen Merkel und Pence
  • Missbrauchsskandal: Papst verhängt Höchststrafe gegen Ex-Kardinal. Das Ende des Schweigecodes?
  • Germania-Insolvenz bringt Abschiebeflüge durcheinander
  • 16 Bundesstaaten klagen gegen Trumps Notstandserklärung
  • Karl Lagerfeld: Modezar, Egomane, Pop-Ikone
  • Stromausfall in Berlin
  • Arbeiten am Bahnnetz: 800 Baustellen gleichzeitig
  • AfD legte Bundestag offenbar falsche Spenderliste vor
  • Staat erzielt 2018 Rekordüberschuss
  • Schlagersänger Gus Backus ist tot
  • Bundestag: U-Ausschuss will abgeschobenen Amri-Freund befragen
  • Kripo-Leiter im Fall Lügde suspendiert
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 21.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Extra früher aufgestanden und die Zeit reicht einfach nicht. Man will zu viel!

Zumindest zum Schneiden der ersten Pirate Secon Vorträge bin ich gekommen und habe sie ins Netz gestellt. Dann mal kurz zum Schweden, um den hoffentlich letzten Schrank einzukaufen.

Der Brotjob war kurz aber heftig. Die abendliche BuVo-Sitzung weniger. Ich habe unter „Sonstiges“ gebeten, dass der BuVo endlich seine Hausaufgaben hinsichtlich der DSGVO erledigt und um Protokollierung gebeten. Was liest man: „Bastian bittet den Bundesvorstand, sich mit ihm in Verbindung zur Klärung div. Fragen zu setzen“. Also Euphemismus können sie. 😉
https://redmine.piratenpartei.de/issues/48292#change-106618
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/HiyomKkFdJDQEdT

Der Superconductor after BuVo fiel fast aus, weil die diversen nichtöffentlichen BuVo-Sitzungen nicht ausreichen. Man stelle sich mal vor, es würde jemand™ in den BuVo gewählt, der die Kernpunkte einer solchen Sitzung mit der Basis bespricht. Undenkbar, für alles andere gibt es Piratencard™.
„Fast“ heißt, dass sich dann doch ein interessantes Gespräch ergab, über was man diskutieren könnte (angeblich wäre ich vollgepumpt mit den Themen der Pirate Secon gewesen).

Ich schreibe das mal so: Hier fehlt es derartig an vertieften Wissen, dass man nicht weiß, wo man anfangen soll (was hat wohl der INF-Vertrag mit unserer Lebenswirklichkeit zu tun?). Aus der Perspektive gesehen ist dann eine #PSC19 böse. 😉

Nach Mitternacht dann die letzten 2 Umzugskartons ausgepackt (!!1elf). Jetzt ist mal Schicht.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 20.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz 😉

Dass man (zumindest nichtöffentlich) mal eine freundliche Erwähnung bekommt, ist erfreulich und selten genug.
Es würde vermutlich $Menschen verunsichern, wenn ich die Liste meiner erledigten TOPs des heutigen Tages (hier) veröffentlichen würde. Aber einer geht: Technikgedöns – Eine SIP-Telefonnummer wieder eingefangen. Hach! 🙂

Der Tag war ansonsten von relativ viel Twittergedöns geprägt. OMG und auch Videos brauchen so ihre Zeit, bis sie geschnitten sind. Es dauert halt solange wie es dauert.

Abends war ich beim Deutschen Botschafter für Russland, der nicht nur einen guten Vortrag, sondern auch einer Diskussion Stand hielt. Zumindest ich fand es interessant.

Dafür habe ich eine denkwürdige Sitzung des #LaVoBB verpasst. Mein Bauchgefühl hat mich nicht im Stich gelassen, da der 1V wohl nur einen Grund gesucht hat, um zurückzutreten. Also nicht gegen mich, sondern von seinem Amt. Vermutlich winkt ein anderer Steigbügel.
Tja und all das, weil es mal wieder ums Geld ging und um 180-Grad-Wenden. Mehr werde ich an dieser Stelle nicht kommentieren, mal sehen was die Mitgliedschaft des Protagonisten so macht. Aber wir haben ja ohnehin demnächst einen Landesparteitag.

Übrigens: Der Vertragsentwurf der „Crew Fürstenwalde“ ist spannend, so aus rechtlicher Sicht. „Was schert uns das BGB” könnte man schreiben…. 😉 Aber, man muss zugeben, dass zumindest der Wille da ist, $Dinge zu regeln. Ich denke da gerade an eine teure Folierung. 😉

//pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2019-02-20-4qf6zy2
Zum Nachhören:
Wenn die Aufnahme hochgeladen wird (PiratesOnAir ist hier nicht erwünscht).

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“

Dienstag – 19.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacharbeiten zur erfolgreichen Pirate Secon sind recht umfangreich. Über 10 Stunden Videomaterial und rund 1500 Bilder müssen gesichtet werden.
Wenigstens berichtet „Heise“ – und bei Pirates dauert es mal wieder (ja, wir haben einen Text bereits „eingereicht“).
Abends ein bemühter Archivclub aka TeamPolGf.. Zumindest bekommt man das Gefühl, dass sich in Richtung Kampagne was tut. Das macht Lust auf mehr, wenn auch erschreckend wenige von den Verantwortlichen dabei waren.
Dass an beiden Sitzungen wieder kein Vertreter des #LVBB anwesend war, ist wohl normal, oder?
//wiki.piratenpartei.de/2019-02-19_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/72REa4Y7oSxxA9n

Die folgende AG Quatschbude war etwas unterrepräsentiert und gab Zeit, der SG EU19-Wahl (oder so) zu lauschen. Das fehlende bzw. zurückgehaltene Geld bremst alles aus. Netterweise sind ein paar Landesverbände in die Vorlage gegangen. 3:32 war Schicht.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“, das aber um Mitternacht von einem streikenden Internetz abgeschaltet wurde.

Montag – 18.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das hätte ich mir nerviger vorgestellt: Montag nach einem arbeitsreichen Wochenende.
Aber war es gar nicht. Lediglich ein wenig DNS verbiegen, Blog abliefern und beim Doc die Blutwerte durchdeklinieren.

Im Stadtbüro war der Stapel überschaubar, der Zuwachs von der Reise war fast umfangreicher.
Die letzten Kisten des Megaumzugs wurden auch weggeschafft, man kann nicht meckern. Mein Logisgast machte sich auch nützlich. Alles wird gut.

Abends gab es nur die Bundespresse aka Piraten-PR (Redaktionskonferenz), das sich eifrig bemühte, den Totalausfall vom Wochenende „abzufedern“. Ob da wohl wer vorgewarnt hat? Wäre es nicht so traurig….

Das bestätigt doch die Entscheidung, die Pirate Secon unter eine andere Regie zu stellen, um Erfolg zu produzieren. Wenn ich an das Gezeter vor der PSC2018 zurückdenke, wird mir heute noch schlecht.
Mit anderen Worten: wir werden unsere Suche nach ehrlichen Sponsoren ausdehnen.  Ansonsten gab es nur Berichtswesen.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-02-18
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/GDSTGdRfz93ZLS6

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 07:

I. Erkenntnis der Woche:
Ich habe festgestellt, dass man in der Piratenpartei nur was werden kann, wenn man 24/7 eine Mütze oder einen Hut aufhat. Wenn man sinnfrei für eine Liste kandidiert, reicht auch dieses Teil (wobei es eine Beleidigung für die Junx/Junx Community darstellt) :

II. Es ist eine Frechheit, was sich Tankstellen erlauben.
Einen Saustall als Toilette anbieten und dafür auch noch Geld verlangen: //tankstelle.aral.de/tankstelle/berlin/messedamm-6/28601500/

//twitter.com/i/status/1098130639184908288

Sonntag – 17.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate Secon Tag 2

In der Nacht haben wir uns noch darüber ausgetauscht, dass die Bundespartei neben der Finanzsperre (man erinnere sich, da liegen noch rund 7.000,00 EUR an treuhänderisch verwaltete Mittel rum) offensichtlich auch eine Nachrichtsperre verhängt hat. Es geht also nicht um die „gemeinsame Sache“ sondern nur um diese Machtspielchen. Das darf man ruhig als schäbig bezeichnen.

Daher wenig geschlafen und trotzdem flott zum Tag 2 der Pirate Secon. Es war etwas zäh zum Anfang, dafür war der Kaffee besser.

Technische Probleme gab es keine, der Abbau konnte im schmalen Zeitfenster erledigt werden und die Kaution gab es auch zurück.

Die Rückfahrt war erfreulich unproblematisch (5:15) und unterhaltsam.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 16.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate Secon Tag 1

Start frei: Das Aufbaurennen geht weiter und mit nur 30 Minuten Verspätung fangen wir an. Kann man nicht meckern. Aber der Spaß war kurze Zeit später zu Ende, als die Kaffeemaschine in Betrieb genommen wurde. Das ergab einen netten Blackout und NATÜRLICH war das Hausmanagement aushäusig, warum auch nicht, wenn man in Stunden abgerechnet wird….
Also wurden „Steigeleitungen“ aus einem anderen Stockwerk verlegt, da der Sicherungskasten abgeschlossen war. #GanzWichtigeSicherung

Die Redner hatten nicht zu viel versprochen. Es blieb interessant, wenn auch die Kaffeelage seltsam war. Dafür war der Rest des Caterings ganz angenehm.

Wenn alles geschnitten ist, kann man das Ganze nachsehen und –hören.
//pirate-secon.net

Technisch war es nicht besonders herausfordernd, wenn man mal von den diversen Internetz-Abbrüchen am Anfang absieht.  Das Monitoring ist anstrengend. Es dauert einige Zeit, bis sich das alles stabilisiert. Warum bleibt ein Rätsel.

Der Abend wurde in der Touristenfalle und der Hotelbar abgearbeitet.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 15.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate Secon Starter

Entspannt ging es am Vormittag (!) zum Aufbau mit festem Abschluss um 16.00 Uhr. Das machte Hektik, weil fast alles Inventar importiert werden musste. Warum eine Kaution für die Technik nötig war, ließ sich nicht nachvollziehen.

Also ins orientalischen Viertel, Hinterhof im Keller. Man gewöhnt sich daran und irgendwie hatte das auch etwas „Piratisches“. Die frohe Botschaft war, dass man immerhin schon 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am Samstag in die Stätte wieder eingelassen würde. 🙁
Also alles mit etwas zu erwartender Hektik. Nun, bitte das Beste daraus machen und es dauert solange, wie es dauert.
Die „abgesparte“ Zeit reichte für Kaffee und Kuchen und eine intensive Dusche; der Hektikschweiß musste wieder runter. #Schnarch

Abends wieder in einem Touristennepp zum Essen aber diesmal ohne Blasmusik und nicht am Katzentisch (reiner Zufall, wenn man später kommt). War aber überraschend nett, wenn man es mit der PPI General ­Assembly vom August vergleicht.

Die Bastian’s Night fiel wie geplant aus.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 14.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das ging gemütlich los. Zunächst einmal Kameras und die SoMe-Betreuung (Maus) eingesammelt und ab nach München zur Vorbereitung der Pirate Secon 2019 inklusive Stau im Großraum München, in der Regel von wilden Blaulicht-Cowboys verursacht.

Die  „Warnmeldungen“ über die Event-Location mitten im Bahnhofsviertel wurden ignoriert und dafür private Gespräche geführt.

Das Hotel [Name der Redaktion bekannt] von meinem letzten Besuch war wieder verfügbar und machte genau den gleichen angenehmen Eindruck. Man fühlt sich dort wirklich gut aufgehoben.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 13.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei

Orga Pirate Secon und Spätstück.

Dann wurde endlich das „Karibikzimmer” fertiggestellt, sieht echt „awesome“ aus. Da sich das aber etwas hinzog, war Zeit genug, einige offene Punkte der langen ToDo-Liste abzuarbeiten. So gibt es demnächst 500/100 MB im Homeoffice und 10 GB Datenvolumen mobil gratis dazu. Das hat doch was. 😉

Und eine Datenschutzfortbildung war auch noch.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 12.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mittags wieder eine Sensibilisierungsveranstaltung à la DSGVO. 17 Menschen lauschen andächtig eine Stunde lang und schlafen nicht ein. Es gab auch Rückfragen, glaubt man gar nicht. 😉
Früh am Abend sozusagen zur Abrundung ein neues Security-Training mit der Anleitung für den „Todesstern“. Das wird ein Spaß beim nächsten Pentest.

Abends ein relativ aktiver Archivclub aka TeamPolGf. Aber nur Berichtswesen, 42 anwesend, kein Output.
//wiki.piratenpartei.de/2019-02-12_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/XDrN36CfgrJQZe4

Danach die Internationale Koordination moderiert, unblutig. Es hat gedauert, da diese „Unterzeichnung des CEEP“ ein relativ kontroverses Thema war. Einigen wir uns auf ein „Letter of Intent“. Es ist eben nicht mehr 2013 und andere Protagonisten sind am Start und vertreten andere Interessen.
//wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-02-12
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/337YKNgfn4qDra7

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 11.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ziemlich viel für einen Morgen. Und es blieb noch einiges liegen. Zwischendurch wieder einiges für die Orga der Pirate Secon erledigt. Läuft. Dennoch habe ich das Gefühl, dass für München etwas Wichtiges vergessen wurde.

Abends eine knappe Bundespresse aka Piraten-PR nebst viel Berichtswesen und wenig Kampagne. Aber es wird frischer und optimistischer. Auch im Blätterwald und bei den Medien ist Resonanz zu spüren.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-02-11
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/zY5C7GDfjQmXP7m

Dann gab es auf diesem Discord (Tracking at it’s best) ein PPI-Board Meeting. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Angeblich ist diese Instanz auch DSGVO abgenommen. Steht auf der „Homepage“, ähm wo?
Inhaltlich war die TO auf PPI-Tech-Team-Blaming inszeniert; ist aber (aus Sicht der PP-FR leider) nicht dazu gekommen. Wir tun unsere Arbeit und haben sogar GoDaddy beigebracht, endlich mit Google und Yahoo zu reden.
Als schrecklich empfinde ich dieses „Congressus“. Ich halte diese Software für unerquicklich.
//congressus.pp-international.net/meeting.php?id=15
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/D3SNtNsSQafEFPy

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 06:

I. Zimmer mit Berliner Charme: U8

//twitter.com/siegstyle/status/1092352966470844416

Pro Monat stimmt zwar nicht ganz (ca. Preis für das Jahresabo), aber nett ist die Idee trotzdem.

II, Ein wunderschönes Beispiel, wie Hass Menschen verblödet, konnte man wieder auf der #LVBBML lesen.

Nicht nur für diese Menschen stellt die Beauftragung einen Schlag ins Gesicht dar.”

Gut, dass kaum jemand darauf eingegangen ist. Aber Kochrezepte gehen z. B. immer.

III. Patrick Breyer und Zdeněk Hřib in Dresden zu Piratens und Europa

Sonntag – 10.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Seit dem Council Meeting der PPEU im November werden keine Vorstandsprotokolle mehr im Wiki veröffentlicht. Schade eigentlich und daher habe ich diesem Umstand abgeholfen. Wiki darf ja jeder. 😉
Abends „Zeit-Online“ aus der eigenen Online-Zeitung Bastian’s Daily geworfen, da fast alles nur noch über eine Paywall erreichbar ist. #sinnfrei

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 09.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kaffee!! Und dann neben der Früharbeit das Interview von -pab  @ZdenekHrib von Facebook ins Netz befreit, ich mag dieses FB-Tracking ja nicht so. Übrigens eine überraschend interessante Diskussion, wenn auch die Inszenierung (Bühne) in Dresden ziemlich lieblos war. Da fehlte die Regie.
Vormittags habe ich versucht der CEEP-Unterzeichnung in Luxemburg im Stream zu folgen. OMG! Piraten und Technik, das war ja wohl nur peinlich. Vermutlich war die Entscheidung nicht dort anzureisen ganz sinnvoll. Es waren augenscheinlich auch nicht sehr viele vor Ort.
Und dann hat sich die Gerüchteküche im Wiki manifestiert, dass jemand in Brüssel einen neuen Job braucht und auch von der Kandidatenliste zur EU19-Wahl „zurückgetreten“ ist. Immer blöd, wenn man den kleinen Freund nicht im Griff hat. 😉

Abends habe ich mir mal die Wirkungsstätte des Umzugs#4 angesehen. Ich musste erst den Passierschein A38 abwarten.

Das entwickelte sich dann zu einem zufälligen Familientreffen und endete nach den diversen „da-Du-schon-mal-hier-bist“ im Steakhaus, das eine erträgliche Küche hatte.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 08.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine sehr erfreuliche Meldung im Brotjob ließ Mensch wieder daran glauben, dass es eine positive kosmische Kraft gibt.
Nicht so auf der #LVBBML. Da hat der OM-König schön was losgetreten und alles beschäftigt sich mal wieder mit sich selbst. Vermutlich soll von irgendwas™ wieder abgelenkt werden. Vielleicht gibt es ja einen Plan; das würde mich nicht wundern.

Ansonsten war das Stadtbüro anstrengend, nebenbei auch noch ein wenig Orga für die Pirate Secon gemacht.

Dann gab es die 104. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit einer Panne am Anfang: Der Player ließ sich nur durch einen PC-Neustart wieder zum Funktionieren bringen. Gut, wenn, man vergessen hat, die Playlist abzuspeichern. #Nicht

Aber fünf Minuten später gab es folgenden Themen:

  • Venezuela: Pence fordert Machtwechsel
    Murmeltier Phil sagt frühen Frühling voraus
  • Papst Franziskus besucht arabische Halbinsel
  • Billigflieger Ryanair schreibt Verlust
    Kommentar zur Grundrente: Eine Frage des Respekts
    Microsoft: In Nadellas neuer Welt
  • Germania meldet Insolvenz an und stellt Flüge ein
    Autokennzeichen-Abgleich zum Teil verfassungswidrig
  • Papst in den Emiraten: Ungewohnt direkt und kritisch
    EU-Kommission untersagt offenbar Siemens-Alstom-Fusion
  • Weimarer Verfassung: „Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit“
    EuGH-Anwalt hält PKW-Maut für rechtens
    Kanada nimmt 750 wie Sklaven gehaltene Flüchtlinge auf
  • Das Thema bleibt: Upload-Filter bzw. das Artikel 13 Gedöns
  • Uploadfilter: Neue Version wohl schlimmer als befürchtet
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 07.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst einmal Entschuldigung: der PA582 (!) für den BPT 2012.2 (Bochum 1) wurde abgelehnt. Zeitreisen und so. Ich hatte das glatt in anderer Erinnerung. Mag sein, dass da jemand zwischenzeitlich zurückgereist ist. 😉
//wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2012.2/Protokoll#A84
Bestimmt hat noch wer den Ausschnitt der Heute-Show mit Grinsebäckchen („wir haben über 800 Anträge!“). Wenn man es sich genau überlegt, könnte man einige TOPs recyceln.

Eine manifeste Augenkrankheit kann auf einmal verschwinden? Dinge gibt’s. Zumindest hat es zwei Stunden gedauert das festzustellen (160,00 EUR, Parkgebühren 7,50 EUR).

Dann gab es einen „komprimierten Brotjob“ im Stadtbüro und fast alle Kisten sind abgearbeitet. #Stauballergie

Abends tagte dann mal wieder der BuVo:  TTS+*)  möchte man berichten, ansonsten nichts wirklich Interessantes. Offensichtlich nur eine Bundespressekonferenz wie früher, wenn man „ewig lange Arbeitssitzungen“ für valide hält.
//buvopad.piratenpartei.de/code/#/2/code/view/d8Zlnzv1WI0wR9EDsqULeEXk3QUQZJ8hQc2wnkodJdg/present/
Der vernünftige Kurzlink: //is.gd/0zkixs
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/xQLHL25GKzGt24F

Der „Superconductor after BuVo” fiel aus, weil kaum jemand anwesend war; passiert.

Dafür klappte dann eine schmal besetzte Orga-Sitzung der Pirate Secon. Ich werde das Gefühl nicht los, dass irgendwas vergessen wurde.

Ansonsten habe ich die kommende Bastian’s Night vorbereitet. Wie immer.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 06.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei – nicht ganz, aber fast 😉

Es gab viel zu tun z.B. bei den Blogs.

Abends tagte der #LaVoBB mit interessanten Fragen. Es gleitete allerdings in eine Sitzung der AG TF Wahlkampf ab. Kleinteiliges sollte man nicht in einer Vorstandssitzung beschließen. Die „großen Sachen“ werden dann lieber „im Umlauf“ beschlossen. Aha.

Lustig fand ich ja den Bericht vom Schatzmeisterclub, der hinsichtlich der Finanzierung des Europa-Wahlkampfes eher einem Basar geglichen haben muss. 80.000 EUR geben die Länder in den gemeinsamen Topf. Plakate bitte selber besorgen (dann könnte man glatt auf die Idee kommen, andere Motive…). Wird bestimmt ein voller Erfolg werden.
Gut, für 2014 hatten wir nur 30.000 EUR, aber da sollte ja auch nur ein Kandidat in EUP kommen, sagt man. Ich kann es nachvollziehen, denn die fünf Jahre haben ja gezeigt, dass die Piratenpartei Deutschland im EUP keine Rolle gespielt hat.

Und was durfte nicht fehlen? Klar, die Nachfragen des OM-Königs zum GLM. Vermutlich gibt es wieder einen OM-Antrag und/oder die Staatsmacht wird bemüht. Zumindest das mit den „allgemeinen Verkehrskontrollen“ kennt man ja. 😉 Und einen Wahlparteitag haben wir auch: 1. oder 3. WE im Juni.

Ansonsten gab es ein leidlich gereiztes Klima und der Hinweis, dass der Vorstand seine persönlichen Händel bitte außerhalb einer Sitzung austragen möge. Wurde dann auch akzeptiert.
Das PR-Team fiel aus zeitlichen Gründen aus. Eigentlich schade, da der Montag ausgewertet werden müsste. Es soll bis Sonntag noch eine Sondersitzung der AG TF Wahlkampf geben. Man darf gespannt sein, wie, wo und von wem sie einberufen wird.
//pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung2019-02-06-0k56zt2
Zum Nachhören:
Wenn die Aufnahme irgendwann hochgeladen wird.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Dienstag – 05.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Abends Archivclub aka TeamPolGf. mit Berichtswesen, aber nichts wirklich Berichtenswertes. Wenige Leute da, vermutlich lag es daran. 😉
Ich habe etwas (war auch niemand anderes da) zum #LVBB berichtet. Also zu unserer PK-Veranstaltung vom Montag. Zumindest hier wurde es gut aufgenommen.
//wiki.piratenpartei.de/2019-02-05_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/fACXPAzD8fMzrXL

Danach ein wenig Orga Gläsernes Mobil. Da muss ja einiges aufgearbeitet werden. Wetten, dass da Proteste kommen? 😉

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 04.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So: 7.00h aufstehen! Macht man ja gerne, insbesondere wenn man 4 Stunden vorher das Licht ausgemacht hat. Also das GLM enteist und ab zur Super-PK.
Eigentlich war das ein kurzer Auftritt; man wartete höflich ab, bis der RBB abgezogen war und ließ dann die Staatsmacht erklären, dass doch gewisse Dinge notwendig wären. Nun gut, der Alte Mann hat ja keine Ahnung.
Trotzdem: Den Hack war es wert. „Wir“ hatten selten eine solch umfangreiche Berichterstattung in den Medien; und die ging quasi viral. Das Konzept ist aufgegangen; aber es war etwas schwierig, das den Protagonisten alles zu erklären. 😉 Schönen Dank an meinen Logisgast, der eine lange Reisezeiten für 15 Sekunden im RBB ertragen hat.

Aber wie heißt es so schön: „Bist Du auch noch so fleißig, nichts geht über 1:30

Danach habe ich das GLM zur Überprüfung in die Werkstatt gefahren und mir erst einmal ein schönes Frühstück gegönnt [Name des Restaurants ist der Redaktion bekannt] und bin zum Brotjob der „mit-viel- Geld-ausgeben“ verbunden war.

Eine Mail vom Wochenende ließ nur einen Schluss zu: Dass Mensch, nur weil er irgendwo 1V ist, sich weigert eine Aufstellungsversammlung abzuhalten (nur weil es einen gemeinsamen Wahlkreis gibt), von einem tiefen Demokratieverständnis zeugt. #Sonnenkönig

Abends gab es die Bundespresse aka Piraten-PR. Also eigentlich geht das schon ganz gut, soweit man das als Gast beurteilen kann. Abgesehen von der starren TO hat sich da tatsächlich vieles zum Guten entwickelt. Möglicherweise gibt es sogar ein Konzept.

Spannend empfand ich den Einwand, dass zwar der #LVBB einen ziemlichen Hype verursacht hat, aber diese Piraten-PR das nicht unterstützen kann, weil es keine „Bundes-Relevanz“ beinhaltet. Aha. Was passiert denn sonst so hier, auch gerne in Niedersachsen?
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-02-04?
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/i5eqNiyyWCQKcjG

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Was war sonst noch in der KW 05:

I.  Willkommen bei Radio Waldstadt

II. Ruthe Klassiker

III. Willkommen in der Eishölle

Sonntag – 03.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Echt mal! Das geht gar nicht, dass man den Vormittag verpennt. Zeigt alten Männern allenfalls, dass es dringend nötig war. 😉

Nach dem Spätstück ein paar Dinge in der „WG“ abgearbeitet, die wohl dringend notwendig waren und bei Schnee und Eis Richtung Sibirien aufgebrochen, um das „Gläserne Mobil“ dem SV Potsdam zu überstellen. Beim Anblick desselben konnten einem schon Tränen kommen. Alles andere würde den Leser verunsichern.

Abends gab es noch die Aufnahme des Logisgastes für die Super-PK am Montag und natürlich Gesprächsgedöns. Man wird davon hören. 😉

Und dann war noch einiges zu erledigen. 3.00 Uhr war Schicht.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Samstag – 02.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Orga Pirate Secon und danach Servergedöns. Reicht für den Morgen.

Nach dem Frühstück endlich (!) den Papierberg an Zeitungen etc. abgearbeitet, bis die Augen tränen.

Danach kam die Vorbereitung auf die Übernahme des „Gläsernen Mobils“. Ehrlich gesagt erwarte ich keine positiven Überraschungen. Mal sehen, wie es wirklich wird.
Zumindest hat der #LaVoBB recht kurzfristig mit einer Beschlusslage reagiert. Immerhin ein Lichtblick. 😉

Damit waren die Vorbereitungen unserer Super-PK am Montag verbunden. Ich würde mich wirklich freuen, wenn dabei etwas herauskommt.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Freitag – 01.02.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Yep. Freitag. Und offensichtlich stressgeneigt. Da erfreue man sich doch bitte am (kostenlosen) Shop der Pirate Secon, der messbaren Umsatz generiert. Sorry Xing, Du hattest Deine Chance. 😉

Nachdem weitere 18 Kartons (Allergie!) im Stadtbüro eingetroffen sind, weiß man was Mensch in den nächsten Tagen zu tun hat….

Abends gab es einen @TreffpunktPotsdam der eigentlich auf meine KW-Liste gestanden hat, wenn sich nicht ungeahnte Umstände ergeben hätten:

  1. a) Das Los hat entschieden und ich bin im Beirat für den Bürgerhaushalt Potsdam
  2. b) Es gab die Nachfrage des #LaVoBB, ob der SV Potsdam denn nicht doch bitte das „Gläserne Mobil“. Also ohne Bedingungen oder Sekundanten. Naja, wenn sich niemand findet, macht das auch gerne die Resterampe.

Letztlich gab das alles Anstöße zu

  1. c) Aufstellungsversammlungen für die Kommunalwahl Potsdam und die Besetzung der zwei Direktkandidaturen für Wahlkreise 21 und 22 (das wäre ja wie berichtet bei der landesweiten AV einfach in die Hose gegangen).

//wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2019-02-01

Notwendigerweise schloss sich dem eine außerordentliche Vorstandssitzung des SV Potsdam an, um die Dinge auf den Weg zu bringen.
//wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Vorstandssitzung/2019-02-01

Das war ja schon alles anstrengend genug und trotz der Paralleltermine tagte die AG Kommunikation. Also nett, dass wir uns unterhalten haben. Zumindest ein Vortrag bzw. Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung der Landwirtschaft” ist dabei herausgesprungen.
//wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2019-02-01
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/dBqWZRD4BYYsys6

Und dann ganz pünktlich (!!) die 103. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

(Und nur Deutsche Songs. Möge der Shitstorm mit mir sein. 😉

  • Regierungskommission will Kohleausstieg bis 2038
    Kohlekommission: Hambacher Forst soll bleiben
    USA verstärken Druck auf Venezuelas Staatschef Maduro
  • Zehntausende fordern in Brüssel besseren Klimaschutz
    Altmaier: Geld für Kohleausstieg steht bereit
  • Bildungsfinanzierung: 180.000 BAföG-Empfänger weniger
    Notfallpläne: Unternehmen flüchten vor dem Brexit
  • Werbeverbot für Abtreibungen: Einigung bei Paragraf 219a
    Deutsche bevorzugen Bargeld – noch
  • Defekt am Flieger: Steinmeier konnte nicht starten
    NRW: Männer sollen 23 Kinder sexuell missbraucht haben
  • Minusgrade in den USA: Kälter als in der Antarktis
    Eigenanzeige beim KBA: Porsche meldet zu hohe Verbrauchswerte
  • US-Zoll beschlagnahmt Rekordmenge Fentanyl
    USA erklären offiziell Ausstieg aus INF-Abrüstungsvertrag
    INF-Vertrag: Säule für die Sicherheit in Europa
    „Sea-Watch 3“ in Catania festgesetzt
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  im Anschluss kam vom „Radio Waldstadt“.

Donnerstag – 31.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nerviges beim Finanzamt erledigt und im Brotjob aufgeräumt, zumindest den Turm im Backoffice, denn „vorne“ wird eine ganze Menge geschaufelt. Man kann sich nur freuen und hoffen, wann weiteres qualifiziertes Personal nachwächst.

Zwischendurch wurde weiter an der Wohnungsoptimierung gearbeitet und abends gab es ein Treffen des „PR-Teams“, das sich redlich bemühte, eine Einladung für eine Pressekonferenz zu erarbeiten.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Mittwoch – 30.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei? Nicht ganz. 😀
Endlich habe ich geschafft, mit der nervigen Vereinsbuchhaltung weiter zu kommen. Ist schon spannend, was $Mensch als eine solche bezeichnet. Die eigene Software streikte auch noch ein wenig, aber letztlich kann man das ja auch alles händisch erledigen.

Abend gab es eine außerplanmäßige BuVo-Sitzung mit dem einzigen TOP: BPT 2019.1 am 16./17.03.2019 in Nürnberg bei //korn-s.de/events-2/. Husch, husch, Zimmer besorgen. 😉
//buvopad.piratenpartei.de/code/#/2/code/view/EkFTIHXzv3VkZPXeCL8rDtjJlK+67pOB+p6yaFgXAnc/present/
Und das ist der Kurzlink: //is.gd/PIZMwl
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/bSjBMrrer9roxT6

Was liest man sonst noch: Es gibt eine Offensive mit Themenbeauftragten! Alles ok., wenn man das Elend des letzten BuVos im Kopf hat. Einer bezeichnet sich sogar als „drogenpolitischer Sprecher der Piratenpartei Deutschland“. Nun gut, wenn’s dem Ego dient. 😉

Dann gab es noch eine Sitzung der TF-Wahlkampf. Ganz gut besucht und recht angenehm und ergebnisorientiert, wenn auch nichts im Wiki oder sonst wo zu lesen war. Mailingliste reicht wohl aus. Dann war aber auch Schicht.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

 Dienstag – 29.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
PPI-Generve ist ja die neue Technik-Kunst. Deswegen beschäftigt sich den halber Vormittag mit Transscript und Antworten auf unhaltbare Anwürfe. Ich habe so eine Ahnung, wie das ausgeht.
Dafür ein sehr erfreulicher Brotjob nebst IKEA-Blaming und abends zum Archivclub aka. TeamPolGf.. Rund 40 Teilnehmer lauschten dem Berichtswesen bzw. berichteten selbst. Immerhin 17 waren auf dem Podium, es gibt ja auch neue Themenbeauftragte. Vermutlich wurde deswegen auch fast 40 Minuten überzogen. Inhaltlich kam nicht viel Neues, allenfalls die Beschwerde, dass ich beim Schnelltippen im Protokoll auch mal einen Tippfehler mache. Normalerweise wird das einfach kollaborativ berichtigt, aber man kann es auch episch thematisieren. Die gefühlten 100 Fehler, die ich allein bei anderen korrigiert habe, waren keine Erwähnung wert (und das ist auch richtig so). Nur Madame….. Es ist doch nur noch zum Jaulen.
//etherpad.pp-international.net/p/teammumble-9mcb0jc
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/aSxmo8gQrpisSqJ

Danach habe ich die Sitzung des SG Europawahl 2019 reingehört und den Kommentar „Was ist das denn hier für ein Hühnerhaufen“ nichts wirklich entgegensetzen. Lernen durch Schmerz hilft leider auch nicht mehr weiter. 1.00h war Schicht.

Die PoA-NO**)  kam vom „Radio Waldstadt“.

Montag – 28.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Diese Nacht hat wohl ein Panzer auf meinem Kopf geparkt, daher ein mühevoller Wochenbeginn. Somit ein anstrengendes PBO*) und ab ins Stadtbüro.
Das hat dann auch etwas länger gedauert, da noch ein freundliches Mitarbeitergespräch anstand.

Abends zur Redaktionskonferenz Piraten-PR aka Bundespresse. Also das Pad füllt sich mit Inhalt. 😀
Kann man durchaus positiv sehen. Wir warten ab. Aber spannend waren Moderation und diejenigen, die hier Kreide gefressen haben.
Ebenso interessant war, wie transparent so $Dinge ablaufen:
//wiki.piratenpartei.de/Bundes-PR/Team/Zugaenge
//wiki.piratenpartei.de/Bundes-PR/Team
Also einfach eine Bewerbung schreiben und dann ist man drin? Witzig. Also bleibt es bei „Gast“ und vielleicht ist das ja auch gut so. Aber den Versuch war es wert. 😉

Ansonsten:
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-01-28
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/SamEZbBTEYQr3YB

Die PoA-NO**)  übernahm wieder Automat.

Was war sonst noch in der KW 04:

I. Nochmal:
In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.

Heidelberg, 04.12.2013, zitiert nach »Egon Bahr schockt die Schüler: „Es kann Krieg geben“«

II. Ruthe zum alternativen Klimawandel

Sonntag – 27.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein Spätstück hat mich gerettet und die nötige Energie für den Tag geliefert. Dann waren nicht nur dieses Margenta-Entertain zum Laufen zu bringen, sondern auch noch einige Rechtsfragen zu klären.
Dann der hoffentlich letzte Wohnungsumbau mit lieber Hilfe seitens der Nachkommen. Ich glaube, jetzt haben wir’s. Der Rest ist Optimierung.
Da die Abendbesetzung für die Brandung-Live #15 fehlte, habe ich einfach die Konserve mit @Sebulino und @Superconductor eingeworfen (#14), man möge es verzeihen. Trotzdem fand ich das Gespräch auch beim Nachhören recht interessant.

Das gab Zeit, den Shop für die Pirate Secon scharf zu schalten, damit da die Ticketeinnahmen fließen können. Kommet zuhauf! 😉

Die PoA-NO**)  startetet ein paar Minuten nach der Brandung-Live.

Samstag –26.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Chaos vom Umzug#4 aufgeräumt und irgendeine™ Feier vorbereitet. Letztere hat recht viel Spaß gemacht und ein sehr erfreuliches Geschenk gebracht. Man wird ja nur einmal im Leben „alt“. Irgendwann um 6.30h gingen die Lichter aus.

Zwischendurch war Zeit für Orga Pirate Secon und die Piraten Potsdam.

Die PoA-NO**)  lieferte die Musik für die Party.

Freitag – 25.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Erst die Website der Pirate Secon gepimpt und dann Umzug #4 (ist diesmal planmäßig abgelaufen). Dafür ist das Stadtbüro ausgefallen.

Jetzt gibt es nur noch den kleinen Rest von Umzug #5 und dann ist dieses Drama hoffentlich beendet.

Auf zur 102. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • CSU-Sonderparteitag: Söder fordert neue Einigkeit mit CDU
    Protestzug in Berlin für „klimafreundliche Agrarpolitik“ – Wir haben es satt
  • Afghanistan: Der „Schlächter“ will ins Präsidentenamt

Seine Einheiten legten Kabul in Schutt und Asche, Zehntausende Menschen starben in den Kämpfen. Nun will der berüchtigte Warlord Hekmatyar Präsident werden und spricht vom friedlichen Wandel.

  • Anschlag: Polizei verdächtigt „New IRA“-Mitglieder
  • Trump-Anwalt: Es gab Russland-Gespräche bis zur Wahl
    Mays „Plan B“ für den Brexit enthält nichts Neues
  • Aachener Vertrag: 28 Artikel für mehr Zusammenarbeit
    Tempolimit-Diskussion: Auf 180 wegen 130
  • Ronaldo wegen Steuerhinterziehung verurteilt – Ins Gefängnis muss er nicht – seine Anwälte hatten sich schon zuvor mit der Staatsanwaltschaft geeinigt (Deal).
  • Shutdown: FBI kann Informanten nicht mehr bezahlen
    Streit unter Lungenärzten: Gefahr durch Dieselabgase übertrieben?
    Venezuela: Ein Land gegen Maduro
  • EU-Kommission zum Brexit: In der Irland-Frage kompromisslos
    Bürgschaften für Flüchtlinge: Bürgen müssen wohl nicht zahlen
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Donnerstag – 24.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Brotjob mit Anhängertransport und diversen Wendungen des Schicksals.

Abends eine spannende BuVo-Sitzung, bei sich die Terminierung des BPT 19.1 zur Scherzveranstaltung entwickelt hat. Ähnliches kann man zu dem großzügigen Beschluss feststellen für Themenbeauftragte jeweils ein 10 EUR Budget zu beschließen (also nicht 100 und 1000 EUR). Also peinlicher kann es nicht zugehen. Warum nicht allgemein ein Budgetrecht für Beauftragte und Gruppierungen beschließen und die Leute sollen sich Gedanken machen, wie da Geld reinkommt? Budget heiß nämlich Obergrenze im Rahmen der Summe. Gut, wenn nun jeder Themenbeauftragte zehn Brief mit Porto…. Wird doch lustig. 😀
//buvopad.piratenpartei.de/code/#/2/code/view/jet8tHcBmhDHKYY2iwxYBnGSsYH045LUnT6CLX4I7BQ/present/ macht ein BuVo, //is.gd/1pfSTg macht der praktisch veranlagte Mensch.
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/a3JDAt4EcoQ96oi

Mit arger Verspätung kam die Orga Pirate Secon in die Gänge und jetzt haben wir wohl endlich alles zusammen. Fehlt nur noch der Shop (coming soon).

Parallel stellte der „Superconductor after BuVo“  die Fragen: Mit  „Karacho – Braucht Deutschland ein Tempolimit?“ Und „Mit Gewalt – Plan B oder Trick Siebzehn – Was nun UK?“
Klar war, dass der Herr BastianBB wieder völligen Unsinn erzählt hat. Das Beste der Autodiskussion war, dass ich vom emissionsfreien Elektroauto sprach und mir (Rumms!) die Keule entgegen geschleudert wurde, dass der Strom je mit fossilen Brennstoffen erzeugt werden würde. Also, die Logik mehr Strom = mehr Emissionen ist mir schon bekannt. Aber es wird verkannt, dass schon jetzt bis zu 50% aus Solar- und Windstrom etc. nahezu emissionsfrei erzeugt wird.
Und der Umstand, dass man auch auf die Idee kommen könnte, sein Auto mit der Solaranlage auf dem eigenen Grundstück aufzuladen, nicht mehr eine ferne Zukunftsperspektive, sondern Gegenwart ist.

Zum Brexit wurde relativ wenig Inhaltliches vorgetragen, weil vielen offensichtlich die Kenntnisse insbesondere in der Irlandfrage fehlen. Aber immerhin wurde an irgendeiner Stelle in der Piratenpartei einmal darüber gesprochen.
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/BsfAxM64txskcp7

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat

Mittwoch – 23.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei

Deswegen eine gefühlte Tonne Möbel-Bausätze aus dem IKEA-Gefängnis befreit.

Abends dann wieder an der Pirate Secon Site gebastelt und schöne Musik von @PiratesOnAir gehört.

Die PoA-NO**)  tat schöne Dinge.

Dienstag – 22.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kisten, Kisten und nochmals Kisten – es hört nicht auf. 🙁

Nach dem Brotjob kam der Archivclub aka TeamPolGf dran, wo zunächst einmal die TO auf dem Dauer-Pad fehlte. Jedenfalls könnte es wohl, dass man ohne dieses Cryptpad auskommen könnte.
Inhalt war wieder mager, es war auch kaum jemand da. Möglicherweise gibt es eine Kampagne mit Crytoparties  (die mit „K“ zu schreiben, halte ich für Unsinn).

Neu war, dass sich die Bewerber für die Themenbeauftragten vorgestellt haben. Also wir reden von diesen Themenbeauftragten, die in der Regel losgelöst von AGs etc. agieren und in der Vergangenheit vielfach genau nichts gemacht haben.
Diese Themenbeauftragten die sonst „par ordre du mufti“ einfach vom BuVo den AGs u.a. vor die Nase gesetzt wurden, stellen sich öffentlich (aufgezeichnet) vor. Das ist quasi eine Revolution und gibt Anlass zur Hoffnung (T-Wort). Die ehemaligen BuVos werden kalten Schweiß auf der Stirn haben. In diesem Zusammenhang fröhliche Grüße nach Whitehall. 😉
//wiki.piratenpartei.de/2019-01-22_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/DYkjJGdcki925Fn

Über eine Stunde verspätet folgte die Internationale Koordination, die sich redlich bemühte, ihre TO abzuarbeiten. Das wäre auch fast gelungen, wenn nicht ein altbekannter Vielsprecher ein wenig getrollt hätte. Hinsichtlich des CEEP kann man konstatieren, dass es recht merkwürdig ist, wie es zustande gekommen ist, welches den Prozess zum Sieden bringen kann.  Der Ehrgeiz unserer Dame aus Tschechien könnte nach hinten losgehen.

Apropos Ehrgeiz: Ich meine, nachdem feststeht, dass Nr.2 bei den Tschechischen Piraten mit ziemlicher Sicherheit im EU-Parlament sitzt, sollte man vielleicht etwas den Dampf rausnehmen und sich schon mal eine Wohnung in Brüssel suchen. Der Aufstieg in die 100k-Liga sollte man mit einem Team gestalten.
//wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-01-22
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/ye8YT3SCYjim6ji

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Montag – 21.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Spannender Tag und gut ist, wenn man $Dinge ignoriert. Jedenfalls muss ich heute nicht wieder aufs Land flüchten. Ein ganz normaler Arbeitstag war die Folge.

Dabei ganz viel Orga für die Pirate Secon und die Website. Abends gab es eine Redaktionssitzung der BundesPresse aka Piraten-PR. Die Anzahl der Aktiven ist überschaubar, aber doch deutlich mehr als die der Vorgänger-Top-Down-SG.
Erfreulich ist die Zunahme an Artikeln und PMs (je die gibt’s wirklich wieder). Ungeklärt bleiben der Status und die „Aufnahmeanträge“. Ist ja auch ganz am Ende im Pad und dann hat mal halt keine Zeit mehr. Ansonsten sind wohl die Admin-Zugänge zu den Diensten wiederhergestellt worden (außer „Cleverreach“) und daher gab es auch Zahlen.

Für mich erfreulich ist, dass man ganz alleine darauf gekommen ist, dass es Pirate Secon gibt, für die man Werbung machen muss.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-01-21
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/rfARaBfxBzMywgc

Im Anschluss habe ich in den kurzfristig angesetzten Sonder-Dicker-Engel zum Gemeinsamen Europäischen Wahlprogramm (CEEP) reingehört. Wenn es dann zu sehr durcheinander ging, habe ich mich zu Wort gemeldet und den Erklärbär gespielt, ansonsten den Schnabel gehalten.

Erfreulich ist, dass eine CEEP Synopse (2014/2019) gibt:
//drive.google.com/file/d/1vxpKfgzHQ_E9JQnNxG90X4wwW_aKvW-e/view

Ansonsten wenig Substanz und kaum Nachfragen.
//195.201.138.170/code/#/2/code/edit/FZTZIkA+aiqRJsCHz-us1siw/
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/arSCmimWtg34iqM

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Was war sonst noch in der KW 03:

I. Tory voters, are you happy with your purchase?

II. Gillette, das Beste am Mann

III. Behind the Scenes:
//www.facebook.com/TheSocialistWay/videos/2410661598946518/

IV. Vorher runterkauen und -schlucken…

Sonntag – 20.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Streaming Server ist auch auf dem neuesten Stand. 😀

Entspannter Sonntag und endlich die notwendigen Daten für die Website der Pirate Secon zusammen. Wird ja auch Zeit.

Der Shop kommt demnächst.

Und dann kam sie, die Übersicht für die Pirate Secon 2019. Das ergab dann notwendigerweise eine Nachtschicht.

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Samstag – 19.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Wahlportal des SV Potsdam neu ausgerichtet und dann den japanischen Knochenbrecher empfangen, jene zumindest zu verbiegen. Aua!

Die PoA-NO**)  fiel wegen notwendiger Revisionsarbeiten leider aus.

Freitag – 18.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein leicht hektischer Vormittag und weitere 18 Kisten aus dem Zwischenlager entfernen lassen. Was so alles in einen T4 Multivan reinpasst…. (Ja, der alte Herr VW genießt Gnadenbrot und ist noch sehr rüstig).

Abends gab es einen überraschend produktiven @TreffpunktPotsdam mit allem, was wir nicht machen. Zumindest eines ist klar, da der BuVo mal wieder nicht aus dem Knick kam, hat sich die „Bewerbung“ für den BPT 2019.1 schlichtweg erledigt. #Fristen
//wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2019-02-01

Und im Anschluss gab es eine schwach besetzte Koordinatorenkonferenz mit interessanten Themen zB. zur Digitalisierung der Landwirtschaft, Dinge die man wissen sollte:
//wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2019-01-18
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/eRRiELYF742ndc9

Pünktlich fing  die 101. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen an:

  • SpaceX entlässt viele Mitarbeiter
    Trump zum Shutdown: „Ich warte im Weißen Haus“
  • Großrazzia gegen Clans im Ruhrgebiet: 1300 Polizisten im Einsatz
    Bangladesch erhöht Löhne für Textilarbeiterinnen – Mindestlohn: 83 Euro im Monat
  • Türkei: Trump-Tweets wecken böse Erinnerungen
    „Gorch Fock“-Sanierung: Farbe drüber – fertig – von 10 auf 135 Mio EUR
  • Hartz-IV-Sanktionen vor dem Bundesverfassungsgericht
    Nach Unterhaus-Votum: „Harter Brexit ist realistischer geworden“
  • Ausstieg aus der Braunkohle: Länder können mit mehr Geld rechnen
    Datendiebstahl: Handelte Johannes S. doch nicht allein?
  • Bund prüft offenbar Huawei-Ausschluss vom 5G-Ausbau
    Datensatz im Netz entdeckt – Millionen Log-in-Daten abgegriffen
  • Tesla streicht Tausende Stellen
    Schüler „streiken“ für mehr Klimaschutz
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Donnerstag – 17.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Zipperlein machen sich wieder bemerkbar und eine Extraausgabe der Brandung-Live #14. Auch der „Kuraufenthalt“ im Stadtbüro hat das nicht verbessert, dafür aber die Sendevorbereitungen.

Abends war es dann soweit: Das Exklusivinterview in der Brandung-Live #14 mit @Sebulino und @Superconductor. Es war eine Stunde angesetzt, auch mit dem Lockruf „Neues zum Thema Klausurtagung“.  😉
Fazit: Uns hat es Spaß gemacht, sogar zwei Stunden. Allerdings muss jemand ™ vorher eine Art Veto eingelegt haben, da vermutlich ein Schweigegelöbnis  zum Thema Klausurtagung vorherrschte. Ansonsten war es informativ, zumindest in großen Teilen. Und wenn die üblichen Verdächtigen pöbeln, haben wir alles richtig gemacht. 😀
Zum Nachhören:
//piratesonair.net/de/brandung-live/brandung-live-14-17-01-2019-22-00h/

Die PoA-NO**)  lief bis zum frühen Morgen.

Mittwoch – 16.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei und fast #piratenfrei

Allenfalls die ausnahmsweise auf den 16. verlegte Marina Mumble „störte“ etwas das #piratenfrei, brachte mangels Teilnehmer aber auch nicht viel, 30 Minuten haben gereicht.
//etherpad.pp-international.net/p/19-ybxf04o
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/FsSQFkoweH3zFYr

Daher pünktlich zur Vorstandssitzung des #LaVoBB. Der 1V ist wieder in Hochform und untersagt meine Aufzeichnung (andere dürfen). Kann man machen, ist aber Mist und zeugt von einem umfassenden Demokratiedefizit. Das wird nichts mehr, der Plan ist ja fast aufgegangen, der SV Potsdam hat wohl vollständig die Lust verloren. Sozusagen eine langfristig angelegte Zermürbungstaktik. Schade eigentlich.

Ansonsten war inhaltlich nicht viel los, außer dass mit „Tischvorlagen“ das „auf die Bühne springen“ kopiert worden ist. Die Überraschungsübung zahlt sich diesmal nicht aus. Übrigens ist die Wahlkampfplanung  angeblich „geheim“. Naja, dann machen es eben nur die drei bis vier Leutchen, die im Hinterzimmer gesessen haben; haben wir alle mehr Freizeit.
//wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Protokolle/2019-01-16
Zum Nachhören (Update 07.02.2019):
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/aRqeKnB5zSrHSL5

Die PoA-NO**)  war genauso sauer wie ich.

Dienstag – 15.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ruhiger Vormittag, erstaunlich konstruktives Stadtbüro.

Abends der Archivclub aka TeamPolGf.. Da wissen Sie was Sie haben. Kaum ein Verantwortlicher war anwesend, es wurde durch die TO gestolpert mit einer in weiten Teilen vorhandenen Orientierungslosigkeit, obwohl doch diese Klausurtagung war.
Mal sehen, ob jetzt nach zwei Monaten diese Themenbeauftragten eingesetzt werden (von mir aus kann man sie auch weglassen, das Vorstandsportal ist ohnehin verrottet).
//wiki.piratenpartei.de/2019-01-15_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören (Update 07.02.2019):
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jqyENo3JEQSEA9E

Danach bin ich die Sitzung der Servicegruppe Europawahlen 2019 reingeraten, zumindest in die Vorbesprechung. So viele offene Baustellen hat noch nicht einmal die Deutsche Bahn. Ich finde es sehr spannend, welche Vorstellungen man von der Orga eines Wahlkampfes hat. Da habe ich mir „Schweigen ist die bessere Alternative“ auferlegt.
//cryptpad.hase.net/pad/#/2/pad/edit/JvYlyR64mh9AUYOOk+tRuABr

Die PoA-NO**)  konnte mich auch nicht mehr aufmuntern.

Montag – 14.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Spontanheilung? Irgendwas im Körper hat einen Schalter umgelegt, zumindest spüre ich meine Zehen wieder, nach 6 Monaten. Hat was. 😀
Dann der übliche Montagsstau im Stadtbüro und abends die „Piraten-PR“ aka BundesPresse, auf jeden Fall etwas mit „Schall und Rauch“, Faustus ist bekannt nicht weit entfernt.

Die Frage bleibt, was dieses nervige Cryptpad für eine Arbeitserleichterung darstellen soll. Mich nerven Popups auf jeder Website und hier hilft nicht mal ein Adblocker. Nicht einmal Schriftfarbe und Zeilennummer sind in Gebrauch. Gut, wenn es weitgehend inhaltslos ist, brauchen wir natürlich diese Features nicht.
Nochmal: Bei aller Kritik, zumindest die Außenwirkung hat sich verbessert, also im Vergleich zur Champignons League. 😉
: //cryptpad.derborys.net/pad/#/2/pad/edit/izA-ECpIVi4DXmT7wdCjyCdm
Zum Nachhören:
: //owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/pzDTn5iPfBrXcqf

Danach folgte eine seltsames PPI-Board Meeting, das mit dem Discord und Congressus kämpft. Super. Ganz übersichtlich. #nicht Dazu fällt mir nur des „Des Kaisers neue Kleider“ ein. It’s so awesome!

Spannend ist, dass Leute insbesondere international für das Amt des Schatzmeisters kandidieren, die überhaupt keine Ahnung davon haben, was sie da wirklich tun sollen und auch noch „einfach so“ gewählt werden.
Ansonsten nichts Neues, außer dass am 3. Samstag im Monat um 20.00h ein Mitgliedertalk sein soll.
Dafür ein Rundumschlag gegen das PPI Tech Team seitens des norwegischen Kollegen. Das muss man sich nicht mehr anhören.

Protokoll:
//wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_01_14
Ein „sehr übersichtliches Exzerpt“ aus dem Congressus. #nicht
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/AGDqAft55qtcS5K

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Was war sonst noch in der KW 02:

Nun ist alles in Ordnung:
I.
Irgendwas zwischen technischer Sensation und scary:
//twitter.com/ccplus/status/1071456875433156609/video/1

II. Stimmt:

 

III. Was fürs Herz

IV. Wahnsinn America #TrumpShutdown

Sonntag – 13.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Ruhe sanft nach einer anstrengenden Samstagnacht. Spätstück ist angesagt!

Selten genug: Kaffee & Kuchen zum Thema „Was geht ab in Potsdam“? Durchaus weniger deprimierend wie die AV vom Samstag. #PotsdamFirst!

Dann jetzt wohl gerne auch sonntags PPEU-Board Meetings. Find ich gut für Menschen, die kein Privatleben haben, die Beschlussfähigkeit ist IMMER garantiert.

Und was macht man dann mit 18 Minuten Verspätung: Man diskutiert eine gefühlte Ewigkeit über die Geschäftsordnung. Das haben wir uns ein Jahr lang erspart, vermutlich hatte das einen Grund.

Immerhin gut, dass das gebunkerte Geld der PPEU „plötzlich“ auf das PPEU-Bankkonto überwiesen wurde, da der Kollege vermutlich seinen Pass wiedergefunden hat.  😉

Bei immerhin 5.082,00 EUR war ich mit meiner Schätzung sogar vorsichtig. Mal sehen, was die Kontobewegungen so zeigen, die werden ja „wikified“.
Wäre schön, wenn das letzte Board wenigstens über einen Teil des Geldes hätte verfügen können, um die „Portokasse“ auszugleichen, da hängt ja so einiges.
//ib.fio.cz/ib/transparent?a=2701538320&l=ENGLISH

Was kam hinzu:  Im Zusammenhang mit dem Superevent in Luxemburg („CCEP-Unterzeichnung“) kam die Frage auf, ob man nicht die Reisekosten der Board-Mitglieder …
Und bloß kein Council-Meeting machen! Nun ja, wir werden noch viel Freude haben. Next Stop….
//etherpad.pp-international.net/p/board_meeting_02
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/2HB2zoNr8xbYtay

Die PoA-NO**)  übernahm wieder der Automat.

Samstag – 12.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder früh raus, weil eine merkwürdige Aufstellungsversammlung  des #LVBB für die Landtagswahl im September angesagt war. In der Tat war diese Veranstaltung mit der in Werder in 2014 nicht vergleichbar, obwohl meine Akkreditierung wieder auf die üblichen Hindernisse gestoßen ist (wann lernt die Mitgliederverwaltung eigentlich mal dazu?).

Nur bis zu 20 Teilnehmer versuchten die Landesliste und 42 Wahlkreise zu komponieren. Und wieder einmal bewahrheite sich die alte Weisheit, Spontankandidaturen sind immer eine sichere Bank. Je weniger man über den Kandidaten weiß, je höher sind die Chancen (insbesondere wenn schon alles ausgekungelt ist).

So haben wir jetzt einen relativ unbekannten „Spitzenkandidaten“, der recht schnell nach seiner Wahl wieder abgerauscht ist. Also weder Zeit für ein Foto oder Interview, mir bangt vor einem erneuten „Heckenporsche“.

Unser 1V hatte in der Woche ja ganz schnell das Wiki mit drölfzig Vorschlägen vollgeschrieben (09:38, 8. Jan. 2019), wohl als er meine Kandidatur entdeckt hat (22:41, 6. Jan. 2019‎). OMG, muss die Angst groß sein. 😉 Ich meine, wenn man kandidiert, dann bitte rechtzeitig outen. Eigentlich gab es keine Überraschungen, zumal viele „Unbekannte“ gewählt wurden. Mehrheitlich ist die Liste eher als unausgewogen anzusehen.

Der Vorsitzende des RV DOS hatte dann das große Los gezogen, da er auch mal den Unmut bzw. die „Orga der Blöcke“ kennenlernen durfte und somit sogar als einziger Bewerber für die Direktkandidatur abgelehnt wurde.

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich bei diesen Blöcken keine Chance habe, aber die Redezeit habe ich genutzt, denn diesmal konnte mir der 1V nicht wieder das Mikrofon abdrehen. Und ich habe meiner Meinung nach die einzige inhaltliche Bewerbung abgeliefert.

Natürlich kann man auch einfach auf die Bühne springen und sagen „Ihr kennt mich und bitte wählt mich“, nur dann ist das eben Mist.

Leicht entsetzt habe ich meine Kandidatur für den WK 22 zurückgezogen, denn in diesem Haifischbecken möchte man nicht aufgefressen werden. Da nützt es auch nichts, wenn einer der Hauptprotagonisten dazu aufruft, dass man persönliche Animositäten beiseite stellen solle. Letztlich wird man ja sehen, was man davon hat.

Die Versammlung wurde vom Kollegen aus Niedersachsen geleitet, dem ich nur anempfehlen kann, das nicht wieder locker aus dem Kopf zu machen, sondern ordentlich mit einem Skript.

Das Ganze konnte nur noch das Enfant terrible unter den Wahlleitern toppen. Der Kollege aus Nauen ist mit seiner Unkenntnis und Fahrigkeit immer wieder eine Offenbarung. 🙁

Klar, dass die Versammlung zunächst nicht in dieses Internetz übertragen werden sollte, man könnte ja aufzeichnen und hätte dann ein Beleg für die Fehler und Pannen. Auch dieser Subtext des 1V, dass „endlich einmal eine Versammlung pünktlich“ angefangen worden sei (weil sie nicht durch diese blödeTechnik wie WLAN, Streaming und Stromkabel gestört wurde), fand ich sehr motivierend.
11.00h ist zwar auch nicht gerade pünktlich, zumal man auf die ganzen Nachzügler gewartet hat und der LPT 17-1 fing mit Aufbau gerade mal neun Minuten (noch) später an. Allenfalls ärgern sich Menschen, wenn sie erheblich zu früh ankommen.

Zuletzt waren noch 13 Stimmberechtigte anwesend, die ihre Kumpels bzw. gar nicht Anwesende (in einem Fall nicht einmal ein Parteimitglied und ohne Foto) für ein paar Wahlkreise durchgewunken haben (bis auf den „bösen“ Vorsitzenden von DOS). Kann man machen, ist aber ziemlich respektlos gegenüber dem Wähler.

Schade, wieder hat der #LVBB eine Chance verpasst, mit Inhalten zu glänzen. Ich frage mich nur, warum man das alles nicht um die Ecke in der LGS gemacht und Geld für die Location ausgegeben hat.

Die Location (AWO-Babelsberg) ging ansonsten in Ordnung, die Mikrofonanlage sollte man richtig einpegeln und zumindest „mein Internet“ hat funktioniert. Wer wollte, konnte sich darüber einwählen (vermutlich ein böser Hackerspace).
Die Mittagspause hat man sich gespart, dafür gab es ein paar belegte Brötchen vom Bäcker, die schon früh aufgefuttert waren. 😉

Fazit: Der Landesverband Brandenburg ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Das was ich mir hier habe anhören müssen, ist mehrheitlich so grausam, dass diese 0,3x Prozent wohl mehr als berechtigt sind. Man ist den Tränen nahe.

Ergebnisse: //wiki.piratenbrandenburg.de/Wahlen/Landtagswahl_2019

Danach ordentlich gespeist und letzte Buchhaltungsfragen geklärt. Ansonsten gilt es jetzt, den Kopf von #LVBB freizubekommen, weil die LTWBB19 in unerreichbare Sphären gerückt ist. Ich habe fertig.

Die PoA-NO**)  legte früh los und tönte bis zum Sonntagvormittag.

Freitag – 11.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schon früh mit den Transporten angefangen, um diese unerklärlichen Fehlleitungen aus der Wohnungsauflösung zu korrigieren. 😉

Und dann Buchhaltung bis zum Abend. Gerade rechtzeitig zur Orgasitzung der Pirate Secon. Oh Mann!

Hinterher gab es die 100. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • „Shutdown“ trifft Indianerstämme hart
    Tote in Escape-Room: Behörden kritisieren Betreiber
  • Scholz zum Aufschwung: „Die fetten Jahre sind vorbei“
    Schneechaos – Früher nannte man das Winter
  • Robert Habeck verlässt Twitter und Facebook
    Missbrauch in Kirche: Erzbischof von Lyon vor Gericht
  • Hacker Hype in Deutschland (Scriptkiddie)
    „Was habe ich gelesen: Ein Scriptkiddie aus dem #Neuland löst eine Quasi-Staatskrise aus, weil man dieses #Internet nicht verstanden hat?“
    Horst hat das Internet erfunden! Seit den 80er Jahren (ab 6.8.1991 Hypertext-Dienst, 1993 WWW mit Mosaic Browser).
  • Manafort gab Wahlkampfdaten an russischen Partner weiter
    Düsseldorf: Umweltspur statt Dieselfahrverbot
  • SPD will mit Grundsicherung Kinderarmut bekämpfen
    Müllers Pannenreise: „Da sind wir Entwicklungsland“
  • Jedes zweite Hähnchen im Handel mit Durchfallkeimen belastet
    Chinas Raumfahrtbehörde zeigt Bilder von Mondrückseite
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.


Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Donnerstag – 10.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Etwas zu spät in die Gänge gekommen, um den „Uni-Transfer“ ganz pünktlich abzuschließen. Also 5 Minuten plus. Das geht gar nicht!

Im Stadtbüro angekommen, habe ich über die Menge an Post gestaut, die da über Wochen in irgendeinem (Post-)Keller gehortet wurde (Leute, Tag der Planerfüllung ist der 31.12. nicht der 10.01.!). Zwischendurch zum Schmerzdoktor, der ziemlich aufgebracht war, weil mir doch in der Zwischenzeit einiges zugestoßen war. Muss man durch und Recht hat er. Tot nützt man ja nun auch nichts wirklich, außer dass es dann gehässige Abgesänge gibt (wenn ich da an die „liebevolle“ Zuwendung in diesem Reykjavik denke, OMG). 😉

Dann gab es noch einige Transporte, um diese unerklärlich Fehlleitungen aus der Wohnungsauflösung zu korrigieren. 😀

Und ja, dann wie jeden 10. im Monat: Buchhaltung bis tief in die Nacht.

Zwischendurch gab es eine BuVo-Sitzung, die so inspirierend war, dass ich glatt 200 Buchungssätze nebenbei ins System gehauen habe.
Gibt es was zu berichten? Vielleicht dass der EU-Wahlkampfmittel-Antrag  „vergessen“ worden war und wohl auch nicht behandelt wird. Die Wahl ist ja erst im Mai….
Frech fand ich die Anmerkung, dass „die ganze Zeit“ zwei Gruppen hinsichtlich der EU-Wahl gegeneinander gekämpft hätten: Aha.
Die eine ackert seit 2016 und die andere wäre wohl die neue SG, die seit Einsetzung in den letzten Lebenstagen des BuVo 2017 eingerichtet wurde, sozusagen als (vergiftetes?) Geschenk für die Nachfolger.
//buvopad.piratenpartei.de/code/#/2/code/view/WWbKwPrsTSULrVRXca9j5Z6nw7EYGhPjHbpS1dqdNo0/present/
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/yxQjC2aiwQYkHS5

Da war schon der „Superconductor after BuVo” besser…

Themen waren:
#ByeByeTwitter – Habeck und die sozialen Medien
#ByeByeEuropa – Piraten und die EU-Wahl

Neben der allgemeinen Diskussion um das Problem Twitter und diese sogenannten Sozialen Medien, eher eine Art der Selbstreflektion zur Hysterie um unbedachte Tweets, die flüchtig wären und blieben, wenn sich nicht irgendjemand™ noch ganz schnell einen Screenshot für die Nachwelt gemacht hätte und den dann fleißig weiter unter das Volk bringt. Wie diese Blödzeitung halt.

Das zweite Thema hatte wohl mehr den Zweck, die Community gegen Ausgaben für den Europawahlkampf zu härten. Ich bin sicher, dass das Budget so spät feststeht, dass man letztlich ganz viel Geld gespart hat, weil gar keine Aufträge für Wahlkampfmaterial mehr ausgelöst werden können. #ByeByeEuropa

Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/cPMsz2rdGeadYGt

Die PoA-NO**)  lief immer noch.

Mittwoch – 09.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei

Abends habe ich mir erneut den Urban Priol in der UdK angetan. Also ich fand ihn wirklich sehr erheiternd und das über fast drei Stunden.

Die Fröhlichkeit entwich dann etwas beim Smalltalk in den eigenen vier Wänden. Whisky ist ja schon eine leckere Sache, aber Limonade doch manchmal empfehlenswerter. Mal sehen, was das nun wieder für Auswirkungen hat. Ich bin auf alles eingerichtet, wirklich.

Die PoA-NO**)  ackerte sich durch die Nacht bis zum nächsten Tag.

Dienstag – 08.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Aus haarigen Gründen früh aus dem Haus und natürlich niemals, um einen Uni-Besuch zu unterstützen. 🙂
Dann Stadtbüro und diese blöden Quartalsabschlüsse und auch noch Jahresende, da muss man schon etwas genauer hinsehen.

Zwischendurch drohte noch ein Webinar für Datensicherheit, KOVRI Projekt und so.

Abends dann der Archivclub aka TeamPolGf.,  6 Verantwortliche, 27 Gäste. Das wird immer schlechter, auch dieses Berichtswesen rettet es nicht mehr! Dann muss man auch nicht 25 Minuten überziehen, oder?
//wiki.piratenpartei.de/2019-01-08_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/osPfE85DBb4SSke

Im Anschluss („leicht“) verspätet eine kontroverse Internationale Koordination. Letztlich ging es um zwei Punkte:
a) sind wir Radio – nein, sind wir nicht, „Radio“ verschafft uns nur mehr Reichweite und
b) Was ist in Reykjavik schief gelaufen – Alles, weil wir nicht an einem Strang ziehen, sondern fast jeder nur seine Bubble versorgt. Fazit: Wie seinerzeit 2010 in Friedrichshafen – alle fliegen raus. Hatten wir schon in München bei der PPI. Wann lernt Ihr das eigentlich mal?
//wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2019-01-08
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/WHwGQnyScNksNqi

Nicht minder kontrovers war das EU19-Team. Dennoch fand ich es wichtig und richtig, dieses aufzulösen und in die IK zu integrieren. Denn die 35. Sitzung  der Europawahlen-Beauftragten ist dann eine Farce, wenn die Beauftragten für die Europawahlen durch den BuVo2017 als eine seiner letzten Heldentaten einfach mal so entsorgt worden sind.
Und jetzt bis „so kurz vor den Wahlen will man kein Fass aufmachen und nach vorne sehen“. Aja, wie in Halle 2014.

Und dann wundert sich einer, dass $Vorstände unbelastet einfach $Dinge tun, die alles andere als sinnvoll sind? Und sich lieber in eine „bessere Zeit“ herüberretten, als sich dann einfach mal ablösen zu lassen.

Zumindest habe ich einige neue Dinge über die PPEU und „wer was mit wem macht” gelernt.
//wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2019-01-08
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/g4CA2Xm3ikEXMzG

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Montag – 07.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Och, Montag… Gut, die erste „Datenschutzsensibilisierung“ des Jahres erledigt, immerhin war der Raum voll und die Gesichter waren nicht gelangweilt. 🙂

Dann Stadtbüro mit vollem Programm und „Kistenleeren“ (es ist schön, wenn man das verteilen kann).

Abends gab es die Radaktionssitzung der SG Bundes-PR. Die heißt jetzt „neutral“ Piraten-PR, öfter mal was Neues. Aber das Interesse war groß, immerhin 34 Anwesende.

Inhaltlich war es mehr dieses Berichtswesen, vermutlich der starren Tagesordnung geschuldet. Ich bin sehr gespannt, wie das mit „Konzept“, „Team“ und „wer darf hier rein“ weitergeht. Und sind wir eine AG, SG, divers? Wir haben ja jede Menge Zeit. Eines ist allerdings richtig, zwischenzeitlich sind wir wieder etwas aktiver in der Öffentlichkeitsarbeit geworden, dieser selbstmordartige Totalstillstand seit Regensburg ist wohl beendet.
//piratenpr.piratenpad.de/RK-2019-01-07
Zum Nachhören:
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/em9Kt5cgiqGzrq6

Die PoA-NO**)  blieb fröhlich durch die ganze Nacht.

Was war sonst noch in der KW 1:

I. Nun ist alles in Ordnung
Endlich Kreatives aus der AG Technik Brandenburg:

//wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Technik/Treffen/2019-01-08

Mit welcher Liebe so eine TO ins Wiki gehauen wird und man sich jetzt einmal im Vierteljahr trifft. Und dabei haben doch alle gesagt, dass alles besser wird, wenn die alte Truppe endlich weg ist.

II. Treffer – versenkt! Studioansicht 😉

Sonntag – 06.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gute Nacht verbracht und mit einem schönem Spätstück den Tag angefangen.

International gab es einiges aufzuarbeiten. Wiki und Web, wobei der neue PPEU-Vorstand ziemlich intransparent wird. Nur noch „Listenmails“ nix Wiki oder Web. Das irritiert doch schon sehr; auch das Gerangel um das CEEP, das wohl von der Vorsitzenden „überarbeitet“ wird. Schade eigentlich.

Keine Chance, aber dennoch die Kandidatur zur LTWBB19 erklärt, weil man sich nichts nachsagen lassen möchte. Mal sehen, wer mir den WK 22 streitig machen will (übrigens gibt es nicht 4 sondern nur 2 WKs in Potsdam).

Zum Abend hin das prokrastinierte Schulungsmaterial für die DSGVO-Schulung überarbeitet, wird für die Kunden gebraucht (der Vorstand der Piratenpartei macht das sicherlich selbst). Man kennt das. 😉

Ich habe das Gefühl, 2019 wird ein Jahr der Veränderungen.

Die PoA-NO**)  bekam wieder eine neue Playlist und versorgte die Welt.

Samstag – 05.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Blogs auf 2019 getrimmt.

Mittags kam der japanische Knochenbrecher und sortierte dieselben neu. Hat was.

Dann war Wiki und Web des SV Potsdam dran. Da fehlte ein wenig was und einiges war auf 2019 umzustellen.

Die PoA-NO**)  übernahm wieder der Automat.

Freitag – 04.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schmerz lass nach, Du bist pharmazeutisch umzingelt! Jetzt sind wir auf dem U-Karton-Verschiebebahnhof. Zumindest der Brotjob ging ganz gut voran.

Abends war @TreffpunktPotsdam leider nur gering besetzt, da irgendwo wieder Edge-Land ist. Zumindest tun wir $Dinge für die nächste große Veranstaltung.
Die AG Kommunikation war genauso ein Volltreffer. Man muss schauen, wie das so weitergeht. Leider sieht es woanders auch nicht viel besser aus, bis auf die AG Datenschutz, die ganz rege geworden ist, wenn auch mit einer anderen Intention.

Dann gab es die 99. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden

Themen:

  • 15 Kinder nach Grubenunglück in Indien vermisst
    Flugbetrieb in Hannover wieder aufgenommen
  • CDU bekommt die meisten Großspenden
    Venedig: Eintrittsgeld gegen den Besucheransturm
  • US-Richter setzt Urteil aus: „Obamacare“ bleibt in Kraft
    Analyse von Österreichs Ratspräsidentschaft: Keine Brücken gebaut
  • 20 Jahre Euro: Wie stabil ist die Gemeinschaftswährung?
    Telekom verklagt Netzagentur wegen 5G-Versteigerung
  • Bolsonaro übernimmt in Brasilien
    Göring-Eckardt strebt keine weitere Spitzenkandidatur an
  • Shutdown: Kein Durchbruch bei Treffen Trumps mit Demokraten
    Nancy Pelosi: Amerikas mächtigste Politikerin
    Erste Landung einer Sonde auf Mond-Rückseite geglückt
    Brasilien: Bolsonaro lässt Ministerien „säubern“
    Darum hat Südkorea das schnellste Internet
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Mir macht das immer noch viel Spaß und der Musikanteil wird größer. 😉 Jetzt gehen wir in das dritte Jahr und hören, dass das alles nichts bringt. Jaja.

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Donnerstag – 03.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich: Übergabe der Teilimmobilie und den Lebensabschnitt abgeschlossen. #Schluss
Das Stadtbüro wurde auch wieder vom Zwischenlager befreit und die Finanzen verteilt.

Abends gab es eine erfreuliche Orgasitzung der Pirate Secon, es hat sich was mit Speakern und Location getan.

Die PoA-NO**)  lief immer noch.

Mittwoch – 02.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwann bekomme ich noch eine Umzugskarton-Allergie. Zumindest ist 75% am richtigen Ort, jetzt gibt es eine Art Umtausch. Erstaunlich, was man so wiederfindet.

Dafür war der Schreibtisch im Stadtbüro überfüllt, man kämpft sich so durch.

Abends gab es wieder ein LaVoBB-Arbeitstreffen. War es nicht nett? Hauptsächlich SV-Potsdam-Bashing und Drohgebärden des 1V.
Das mit der #LTWBB19 wird eine Wohlfühlveranstaltung für Kandidaten. #nicht
Man hat den Eindruck, es würde schon jetzt der Schuldige gesucht, warum das Ziel nicht erreicht worden ist (war doch ganz praktisch zur BTW17).
Andererseits gibt es 10 Tage vor der Aufstellungsversammlung für die LTW19 noch keine aktive Orga oder eine Dispo. Schütteln wir alles aus dem Ärmel und das Technikteam wird dann schon wohl $Dinge tun. Ja ist es nicht ein Traum?
Das Angebot für die Pressearbeit wurde höchst zögerlich „zur Kenntnis genommen“. Nee keiner muss, man darf ruhig Danke und Bitte sagen. 😉
//pad.piratenbrandenburg.de/p/arbeitssitzung-1-2019-992zz64
Zum Nachhören (vielleicht):
//owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/M7QqiSjjczYdHn2

Mal sehen, wann die Aufnahme der letzten LaVo-Sitzung ins Netz gestellt wird. 🙂

Es gab dann noch ein informelles Treffen des „PR-Teams“. Naja, zumindest wurde das „Angebot für die Pressearbeit” nicht abgelehnt. Mal sehen, ob wir Stühle bekommen. 😉

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Dienstag – 01.01.2019 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Neujahr, was sonst. Aber natürlich trotzdem brav die notwendigen Umstellungen für 2019 und die Statistiken für 2018 gemacht, man sollte ja nicht den Überblick verlieren.

Auf den Straßen sieht man Chaos, weil die Deppen ihr Knallerlebnis nicht in den Müll überführen wollten. Dafür sind wohl die anderen zuständig. #Sauladen

Die PoA-NO**)  lief immer noch im 24/7 Modus.


 

Mein-Pirat-Privat-Blog 2018

Vorwort und Warnung:

Dies ist ein Blog eines Vielarbeiters in der Piratenpartei – völlig subjektiv, unausgewogen, sarkastisch und teilweise zynisch. Ich habe in 2010 damit angefangen, um mich später an die Dinge, die mich geärgert oder erfreut haben, erinnern zu können. Klarnamen oder persönliche Angriffe wird man vergeblich suchen. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Leser meint sich wiederzuerkennen.
Die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Gedanken sind eine
spannende Erfahrung. 🙂
Leider ist etwas viel #Mimimi dabei, aber vielleicht wird es ja besser. Die vergangenene sechs Jahre geben allerdings wenig Anlass zur Hoffnung.
Die Klickzahlen sind übrigens „Fakenews“, da dieses Blog bekanntlich niemand liest. 😉

Abkürzungen:
BPfl-DS-RA-PBO=
Blogpflege / Datenschutzangelegenheiten / Rechtssachen / Piraten-Backoffice
PoA-NO= @PiratesOnAirNight Owl
T-T-S = Tickets abgearbeitet, das übliche Tagesgeschäft, Stammtische besucht


Was war sonst noch in der KW 52/01:

Nun ist alles in Ordnung:

Apollo 8’s Christmas Eve 1968 Message

Montag – 31.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Alles erst einmal im Homeoffice und bei Piratens aufgeräumt.

Abends dann Silvester eingeläutet, bei uns gab es die Inbetriebnahme eines heißen Steins und bei Euch so?

Die Knallerei, die die Nachbarn abgeliefert haben, hat völlig ausgereicht, da muss man nicht auch noch sein eigenes Geld verschwenden.

Das Feuerwerk am Himmel konnte man sehr gut auf dem Balkon genießen, immer auf der Hut, dass die Nachbarn einen nicht abschießen.

War eine nette Party. 😉

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Sonntag – 30.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Etwas erholt und dann die Wohnungsauflösung zum 99,9% beendet. Da kommen ein paar Kilometer und Kilos zusammen.

Kurz vor Start immerhin 17 Titel für die Brandung-Live zusammengestellt, man weiß ja nie. 😉

Fast pünktlich die Brandung-Live #13 angefahren. Das hat dann 3 Stunden und 46 Minuten mit internationalen Gästen und dem Bundesschatzmeister @sconductor gedauert. Durch kurzfristige Änderungen mehr oder weniger improvisiert. Hat sehr viel Spaß gemacht, hoffentlich auch allen Beteiligten und Zuhörern.

https://piratesonair.net/de/brandung-live/brandung-live-13-30-12-2018-20-00h

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Samstag – 29.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Showdown bei der Wohnungsauflösung. Find mal Leute, die Dir helfen am Samstag vor Silvester! Aber die Notfall-Planung ist aufgegangen, der große LKW war am Ende des Tages leer, selbst die erste Fuhre vom „Entsorgungsanhänger“.  Mein Arzt wird mich umbringen, mein Rücken versucht es bereits.

Wie man sich selbst im Weg stehen kann, war ersichtlich und überflüssig. Aber da muss man wohl durch. #Spätpubis

Die PoA-NO**)  übernahm wieder der Automat.

Freitag – 28.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Die Wohnungsauflösung bleibt ein Megaevent. Zumindest sind der LKW und der eilig organisierte Entsorgungsanhänger voll.

Keine einfache Angelegenheit, die nach einer Dusche schreit.

Abends einigermaßen wiederhergestellt gab es die 98. Ausgabe der Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • „Shutdown“ legt US-Behörden lahm
    Hessen: CDU und Grüne nehmen Koalitionsvertrag an – Die Verrat nimmt seinen Lauf
  • Vor 100 Jahren geboren: Schmidt – Kanzler mit Schnauze
    Abschied vom Volk: Akihito dankt unter Tränen
  • US-Soldaten in Syrien: Mattis unterschreibt Abzugsbefehl – Unbedingte Gehorsam ist Gesetz
    Neuer Reisepass, neuer Organspender?
  • Vorwurf der sexuellen Nötigung: Spacey droht Anklage
    Missbrauch: Katholische Kirche uneins bei Aufarbeitung
  • 2018 war Facebooks größtes Skandal-Jahr
    Mit Moschee-Steuer auf eigenen Beinen stehen
  • Neue EU-Datenschutzregeln – Panik war gestern (Bürokratiemonster oder Meilenstein?)
    CCC in Leipzig: Kongress mit hochpolitischer Agenda
  • Nordsyrien: Assad unterstützt Kurden gegen die Türkei
    Diesel-Nachrüstung: Autokonzerne treten auf die Bremse
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss wieder der Automat.

Donnerstag – 27.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach den Feiertagen fällt einem ja dieses frühe Aufstehen immer besonders schwer. 😉

Egal, es war ein Tag, an den man viel lernen konnte:

  1. Vertraue nie darauf, dass das Innenlicht im Auto nicht leuchtet, wenn man es nicht braucht. #BatterieAlle
  2. Menschen, die etwas umsetzen müssen und gelernt haben es mit Dir tun zu können, werden immer zur Seite stehen, wenn man sie braucht. #Solidarität
  3. Vertraue nie darauf, dass Menschen einfach mithelfen, wenn man tatkräftige Hilfe benötigt (Ausnahme: Diejenigen die das ohnehin selbstlos tun) #Umzug
  4. Hüte Dich vor den – insbesondere langjährigen – Freunden, die Dir bei der erstbesten Möglichkeit in den Hintern treten, nur um ihre Interessen durchzusetzen. #ProofOfConcept
  5. Verlässlichkeit ist eine Tugend und nur ganz wenige Menschen leben diese. #SchmerzGehtWiederWeg

Ansonsten #piratenfrei – sonst wäre der Wahnsinn vollkommen gewesen.

Die PoA-NO**)  lief immer noch.

Mittwoch – 26.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei #2.Weihnachtsfeiertag
Dafür die Bibliothek um über 300 Titel aufgestockt.

Und offensichtlich meint Familie, ein Wäscheradau ersetzt geselliges Beisammensein. Nun ja, muss man durch aber zum letzten Mal.

Die PoA-NO**)  war im Weihnachtsmodus.

Dienstag – 25.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei #1.Weihnachtsfeiertag
Feinschliff bei der „YouTube-Vernichtung“ und Kaffee!

Dann Familie, wie sich das gehört bei ziemlich viel Fondue und Spielen.

Die PoA-NO**)  war im Weihnachtsmodus.

Montag – 24.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So, was macht man am Montag? Einkaufen, weil es doch nicht wie geplant reicht, Familie und Umzugsgut zusammenführen.

Danach habe ich wieder ein Punkt auf meiner Wunschliste abgehakt: Die Befreiung meines Blogs von YouTube, dem man das Tracking einfach nicht abgewöhnen kann, macht sich auch höchst positiv bei den Ladezeiten der Seite bemerkbar.

Abends dann erheblich gut gegessen u.a. mit selbst gemachten Pommes aus der Minifritteuse, ein echtes Geschmackserlebnis. @PiratesOnAir hatte diesmal die komplette Musikversorgung übernommen und zwischen 19.30h und 21.30h mit einer speziellen Playlist (Weihnachtslieder, die man so nicht kennt).

Die PoA-NO**)  lief wieder im 24/7 Modus.

Was war sonst noch in der KW 51:

Nun ist alles in Ordnung:

Sonntag – 23.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hach, erst um Mittag das „Licht der Welt“ erblickt. Was war heute dran: Richtig die gigantische Playlist für @PiratesOnAir um „Weihnachtslieder“ zu ergänzen. Man hört ja sonst nur das Dauergedudel der Werbeträger im Stream. Ich habe tatsächlich eine ganze Menge gefunden, kann man™ ja testen.

Ansonsten weitgehend #piratenfrei, insofern mehr die Vorbereitungen für das Megaevent „Weihnachten“ umgesetzt. Man kann allen nur ganz viel Glück wünschen, dass das wieder relativ unblutig über die Bühne geht. 😉

Die PoA-NO**)  ist auf 24/7 Modus.

Samstag – 22.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ruhe kehrt ein und endlich Wintersonnenwende (Freitag 23:23), die Tage werden wieder länger. Die Geschäfte haben geschlossen und man muss nicht mehr herumhetzen.
Das gab Gelegenheit, den ganzen Zeitungsstapel abzuarbeiten und endlich den neuen Newsletter 12/18 fertig zu machen. Außerdem mussten noch ein paar TB bewegt werden. 😉
https://ag-kommunikation.net/newsletter-12-18

Die PoA-NO**)  bekam eine Superplaylist verpasst und irgendwann um 4.00h gingen im Homeoffice die Lichter aus. Musik lief den ganzen folgenden Tag.

Freitag – 21.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Angenehme Nacht, gutes Frühstück, angenehmer Brotjob, der mit einem „Betriebsweihnachtsessen“ beim Edel-Japaner abgeschlossen wurde.

Danach nach Anweisung gefühlt 100 kg Lebensmittel für Weihnachten eingekauft. Ich habe in diesem Supermarkt Galaxien entdeckt, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Abends gab es eine weihnachtlich angehauchte Koordinatorenkonferenz, die wir genau deswegen auch nicht aufgenommen haben. Nach anfänglichem Gemäkel wurde es doch dann ganz konstruktiv, leider musste  ich mich um 22.30 ausklinken.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-12-21

Denn die 97. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir folgte (ein klein wenig verspätet) und hatte folgende Themen:

  • Von der Leyen will neuen Regierungsflieger anschaffen
    Einigung beim UN-Klimagipfel in Kattowitz
  • Nürnberger Messerangriffe: Verdächtiger mit 18 Vorstrafen
    Trump sagte laut Türkei Auslieferung Gülens zu
  • Bitcoin-Absturz: Vom Rausch zum Ramsch
    SPD startet neues Ausschlussverfahren gegen Sarrazin
  • Keith Richards wird 75: An den Saiten ein Minimalist
    Staatsanwalt: Trump-Stiftung muss schließen
  • Hacker griffen jahrelang EU-Netz an
    Harter Brexit – ein Überblick über die Folgen
  • Astro-Alex wird zu Terra-Alex – Gerst auf der Erde gelandet
    Planten „Islamonauten“ Anschläge auf Flughäfen?
  • Rücktritt von Mattis: Ein Mann, der dem Präsidenten widersprach
    Verfassungsschutz: Stärkerer Kampf gegen Rechts
    Flughäfen ausgespäht: Nur geringe Gefahr?
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  setzte die Sendung  bis Samstagmittag fort.

Donnerstag – 20.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Offensichtlich einen Zeh angebrochen, weil man gerne barfuß gegen Hindernisse läuft. Ich komme von den Schmerzpillen einfach nicht los. 🙁 Dafür den Umzugspartner ignoriert, der dann mal um Spät-Uhr zaghaft eine Erinnerungs-SMS losgeschickt hat. #peinlich

Abends gab es das traditionelle Weihnachtsessen des SV Potsdam, leider nur der interne Kreis. Andererseits spart man eine Menge Geld. 😉

Die Ente war absolut top!

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Mittwoch – 19.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei

Von wegen #jobfrei. Vollkommen groggy beim Umzug Teil 3, um die lieben Helferlein einzuweisen. Nach einigen Stunden total fertig und „nur noch“ einen weiteren Vertrag in Auftrag gegeben. Hat geklappt, wenn auch sehr knapp.

Abends dann nicht nur den Kochlöffel geschwungen, sondern auch der LaVo-Sitzung zugehört. Also man kann da nicht ruhig bleiben, wenn wieder eine Lex Potsdam durchgewunken und ein kameralistischer Haushaltsplan beschlossen werden sollen. Dummerweise bilanzieren wir aber. Aber was weiß denn ich.

Und dann haben wir eine neue Stätte für die Mega-Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl in Potsdam gefunden.
Es soll ja nicht die Landesliste, sondern auch irgendwas mit 80 Wahlkreisen gewählt werden. Schaffen wir ganz bestimmt in 8 Stunden.

Was ärgert ist die Antwort auf die Internet-Anbindung: „Ja gibt es wohl“. Ob diese „Offline-Kultur“, die hier seit Jahren eingerissen ist, vielleicht etwas damit zu tun hat, dass wir immer weniger werden? Aber ich bin sicher, dass das die AG-Technik BB alles wuppen wird.

Von Listenverbindungen redet hier übrigens niemand mehr, so ganz klammheimlich ist das Mega-Thema gestrichen worden.
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-2018-12-19-cy7wzjf
Zum Nachhören:
(folgt, da  da hier nicht mehr aufgenommen werden darf und man erst auf die „offizielle” Aufnahme warten muss.)

Letztlich kann einem das auch alles egal sein, Freude kommt da ohnehin nicht auf. Daher bleibt nur noch die Freiheit statt Angst:

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Dienstag – 18.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein turbulenter Vormittag, da eine ungeplante Krankenhausabholung den Terminkalender erheblich durcheinander gebracht hat. Erfreulicherweise gab es keinen Stau auf der BAB100.

Der Brotjob fraß einem dann die Haare vom Kopf (zumindest ein Teil von dem was noch da ist).

Abends wieder Archivclub aka TeamPolGf. in alter Manier (Berichtswesen). Schade und weitgehend inhaltslos. Es stellt sich die Frage, wie viele Themenbeauftragte es tatsächlich noch gibt.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-12-18_-_Protokoll_Team_polGF
Zum  Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/sSwwrqgsZfybjnW

Danach hatten wir Pirate Secon Orga, es geht zäh voran. Meine persönliche Deadline ist der 6.1.2019.

Und dann nervte mich wieder unser Braun-Blau-Versteher, ich habe daher zurückgeschrieben:

Nun gut , es gibt  noch mehr Extremitäten. Aber sind Sidekicks.  Was hier gemacht wird, ist _perfekt inszenierte_ Ausgrenzung. Merkt man an jedem $Tweet oder $DM oder was einem über  „Eure“ Kanäle so berichtet wird. Macht mal. Irgendwann wird jemand TM nach Trümmerfrauen oder -Junx fragen.

Ich glaube tatsächlich, dass sich bei uns Netzwerke ausbreiten, die wir unmöglich wollen.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Montag – 17.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Redaktionskonferenz der SG Bundes-PR, der Titel steht fest, es der alte mit neuen Kleidern. Schon seltsam dieser Sinneswandel. Die wurde TO mechanisch abgearbeitet und die Frage bleibt: Wer darf hier rein? Akzeptieren wir mal, dass alle zum Jahresende müde sind und es mit der Arbeitsfähigkeit nicht wieder bis zum nächsten Wahlparteitag dauert.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-12-17_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/HqFDmDrQwcXJqjZ

Das folgende PPI-Board Meeting war technisch gesehen eine Katastrophe. Inhaltlich „nett“, die Kollegen aus Frankreich haben uns mit „Discord“ und „Congressus“ unterhalten; die Konfusion war komplett und ich nehme mal an, dass das Protokoll aus der Aufzeichnung zusammengestrickt werden muss.
Witzig war, dass der Kollege, der für einen SSH-Zugang vier Screenshots gebraucht hat, mich unfreundlich gebashed hat.
Nun gut, das Teil läuft immer noch ohne HTTPS/HSTS und auf einem Webserver, der seit 2014 nicht mehr unterstützt wird. Kann man machen, ist aber seltsam. Mal sehen, ob die vielen Bots das auch so sehen.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_12_17
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jjk4RkeGdd9skQT

Die PoA-NO**)  hielt sich raus und der Automat sorgte für Musik.

Was war sonst noch in der KW 50:

I. Nun ist alles in Ordnung:


https://correctiv.org/top-stories/2018/12/06/black-sites/

II. Theresa May Parodie:

III. Twitterzitat:
France is on fire, England is in chaos, America is divided, Russia is a dictatorship”.

Sonntag – 16.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schlechte Nacht, der Körper wehrt sich gegen die Drogenreduzierung.
Zur Ablenkung weiter Jahresabschlüsse gemacht, Weihnachten sortiert und das „Karibikzimmer“ eingerichtet. Der Rest war #piratenfrei – zumindest nichts Berichtenswertes.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Samstag – 15.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Jahresabschlüsse fertig gemacht und Krankenhausbesuch absolviert. Zum Stressabbau gab es ein Steak im besten Steakhaus der Stadt [Name der Redaktion bekannt].

Außerdem war noch eine Marina Mumble, für die ich leider keine Zeit hatte:
https://wiki.piratenpartei.de/Virtuelles_Vorst%C3%A4nde_Treffen_2018_12-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/eXpDNnXNGtQr2pG

Danach habe ich die äußerst komplizierte Weihnachtsplanung angefangen und den Weihnachtsbaum ausprobiert. Also nicht, dass der nicht „anspringt“.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Freitag – 14.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Schmerzpillendosis schon allein deswegen erhöht, wenn man sich mit der Buchhaltung von $Verein herumschlagen muss, dessen Vergangenheit einen einholt; warum immer ich?

Aber auch diese Probleme müssen gelöst werden. Manchmal wünschte man sich, man könnte auch einfach faul im Bett liegen und in den Tag hineinleben wie andere.

Dann gab es Brotjob garniert mit einem weiteren Teil-Umzug und der Planung für den Rest.

Abends war eine Orga-Sitzung für die Pirate Secon 2019 mit dem PPI-Vorstand, da der ja dankenswerterweise die Schirmherrschaft übernommen hat. Zu dem unmöglichen Benehmen des Vorstandes der Piratenpartei Deutschland hatte ich ja Anfang des Jahres etwas geschrieben. Bei der PPI hatte man das Gefühl, dass eine echte Unterstützung gewollt ist. Das ist sehr erfreulich.
https://etherpad.pp-international.net/p/psc-meeting-dec-14-pv9b03v

Nach einer Pause folgt die 96. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir und hatte folgende Themen:

  • Winterhilfe für Obdachlose reicht nicht aus
    Demos gegen Landespolizeigesetze in Niedersachsen und NRW
  • Stabschef Kelly verlässt Weißes Haus – Nachfolger in Sicht
    Kretschmer wünscht sich „eine Bundespolitik, die nicht streitet“
  • Warnstreik der EVG: Bahn stellt Fernverkehr bundesweit ein
    May verschiebt Abstimmung zum Brexit
  • Cum-Ex-Files: Ermittlungen gegen „Correctiv“-Chef
    Time Magazine kürt Khashoggi zur „Person des Jahres“
  • Drei Jahre Haft für Trumps Ex-Anwalt Cohen
    Streit über Brexit-Vertrag: May übersteht Misstrauensvotum
  • Forderung nach einer europäischen Antiterror-Datei
    Nach Straßburg-Anschlag: Polizei tötet Chekatt
  • Bundestag stimmt für Geschlechtsoption „divers“
    Früherer BKA-Chef Herold gestorben (95)
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat..

Donnerstag – 13.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder eine Audit  beim Mandanten gemacht, das Büro durcheinander gebracht und einen weiteren Server in den Ruhestand geschickt. Außerdem habe ich die „broken Links“ gefixt, die durch die Blogumstellung der Pirate Secon Seite entstanden sind, eine stupide Arbeit.
Abends eine denkwürdige BuVo-Sitzung. Also wenn ein BuVo einen Antrag bespricht, hat das Volk neuerdings zu schweigen. Ich finde, dann kann er das gerne auf den diversen nichtöffentlichen Sitzungen machen. Als Ersatz einfach Musik spielen?
Und wenn einem ein Antrag nicht passt, dann behandelt man ihn auch nicht oder verschiebt ihn auf die nächste „Klausurtagung“ (diesmal schon für 3.000,00 EUR zu haben).
Zugegeben, ein Antrag auf Wahlkampfbudget wenige Monate vor der Europawahl ist schon frech. Wenn man bis zur EU-Wahl warten könnte, wäre das dann recht? So einen Tag vor der Wahl ist doch die Lösung aller Probleme. Man könnte schreiend weglaufen!
https://redmine.piratenpartei.de/issues/46994
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Zz2PpFGnbmYABCK

Danach schloss sich eine Orga-Sitzung der Pirate Secon 2019 an. Also ein paar Speakers haben wir schon… 🙂

Später machte noch der Superconductor „seinen“ Kanal unsicher; der war nämlich vorher kommunal verhindert. Es ergab sich dann wie fast immer eine interessante Diskussion, z.B. warum man nicht diskutiert (Wiederholung).

Im Übrigen war ich leichtsinnig: Ich habe auf einen Post aus dem Mattermost reagiert, da ein Lektorat gesucht wurde. Nach meinem Sprach- und Grammatikgefühl habe ich ein „r“ ergänzt. Man glaubt ja gar nicht, was man da für einen Gemüts- und Belehrungssturm auslösen kann. Ich finde Lektorat daher wenig einladend und tschüss.
Auch wenn man mir dann noch umfangreiche Werke der Grammatik-Literatur angeboten hat, bleibe ich bei meiner Meinung. 😉

Die PoA-NO**)  begleitete mich angenehm in den Schlaf und weckte mich am Morgen.

Mittwoch – 12.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfreí #piratenfrei – ach Quatsch!
Den noch vor mir liegenden Berg zum großen Teil abgearbeitet und sogar zum Einkaufen gekommen.
Abends war dann die konstituierende Sitzung des PPEU-Boards. Surprise, surprise plötzlich ist das angemahnte Konto von den Kollegen aus dem „Büro Reda“ wieder verfügbar.
Ansonsten eine durch technische Probleme gekennzeichnete Sitzung. Man hätte ja auch glatt auf die Idee kommen können, vorher einen Test zu machen. Nein, an Jitsi hat es nicht gelegen, vielleicht am schwachen Jetty-Server der Piraten Schweden. Aber kann man natürlich auch in aller Gemächlichkeit Mumble installieren.

Was haben noch gelernt: „Signal“ ist das „geheime“ Tool, um sich abzusprechen. Natürlich alles geschlossene Gruppen, da fällt einem sofort das T-Wort ein.
Ansonsten war es ganz gut, dass ich nicht im Mumble zugehört habe, dieses @PiratesOnAir hat ja so seine Vorteile. So viel Ahnungslosigkeit, insbesondere wenn „Mutti“ nicht dabei ist ….
https://etherpad.pp-international.net/p/board_meeting_01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/oSTA9g2QesDa3rF

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Dienstag – 11.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Dicke Bretter gebohrt, Technikprobleme abgearbeitet und – voilà – mit Bildchensprache geschafft, dass jemand eine VM bespielen kann. Auch wenn man einen veralteten Nginx installiert und ohne Https arbeitet – ich rege mich nicht auf.

Abends war dann wieder Sitzungsvielfalt mit:
1. Archivclub aka TeamPolGf. . – 31 Teilnehmer lauschten andächtig dem Berichtswesen, sofern überhaupt jemand da war.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-12-11_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/LDriTTLaDQMp

2. Internationale Koordination – 27 Teilnehmer verhakten sich im Brexit und beim Council Meeting der PPEU (was wie berichtet kein guter Tag für die Bewegung war). Zwischendurch äußerte sich immer wieder jemand zu globalen Fragen („wir Piraten“), ohne zum Thema zu sprechen oder auch nur ansatzweise zu wissen, um was es geht.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-12-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/ZjboY7jg74CC3. s

3. Etwas verspätet das EU19-Team, das immer noch versucht herauszufinden, wer jetzt eigentlich den EU-Wahlkampf wuppt. Die SG Europawahlen 2019 scheint es nicht zu sein, da nur wenige Mitarbeiter angeheuert haben. Und das Pad vom letzten Dienstag war etwas dürftig:
https://cryptpad.hase.net/pad/#/2/pad/edit/GZWH+SkSEsILQiMemdiYc-TK

Dass dieses auf einem „privaten Server“ gehostet wird, scheint niemanden zu stören, zumindest wenn der Nasenfaktor stimmt. So ein Pad braucht ja auch nur 10 – 30 Sekunden zum Laden, auf Andoid [Die Redaktion: Abhängig von der Netzanbindung] noch länger (eine glatte Zumutung), wenn man es schafft, 24 Zeichen (case sensitive) fehlerfrei einzugeben.

Geschlauberget wurde auch in dieser Sitzung, nämlich wie man ein CEEP zusammenstellt („wir Piraten“). Am besten jetzt gleich anfangen für 2024. Dass der Rauswurf der beiden Beauftragten jetzt in aller Stille abgearbeitet werden soll zeugt davon, dass sich vermutlich wenig im BuVo geändert hat #ImmerWeiterSo. Dieses Gefühl hat sich bei Presse und TeamPolGf. auch schon eingestellt. Von wegen Neuanfang. 🙁
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-12-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/AbJPDPRzKWxEZC2

Die PoA-NO**)  versuchte bis zum nächsten Morgen aufzumuntern.

Montag – 10.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man mag gar nicht die Woche anfangen, wenn man ein wenig Ruhe und Erholung am Wochenende getankt hat. 😉 Aber wat mutt dat mutt.
Und es ist ja der Zehnte, also die Steuern sind fällig, immer wieder ein Graus, wenn man bedenkt, wo die alles zum Fenster hinausgeworfen werden. http://ber-stoppen.de ist z.B. bald bei 6.000.000.000,00 oder 6000 Millionen –  unglaublich.

Abends der SG Bundes-PR, also doch das SG-Prinzip, nur mit anderen Leuten, die sich z.T. vorher strikt dagegen ausgesprochen haben. Teams sterben, AGs sterben. Es gibt ein Grund warum. Inhaltlich war die Sitzung eher belanglos, nur abarbeiten der Muster-TO, natürlich auf einem alten Team-Pad. Man vertraut doch lieber einer kaputten Infrastruktur…. 😉
https://piratenpr.piratenpad.de/RK-2018-12-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jy684E6z4jjNs7L

Aus Verzweiflung Regale aufgebaut.

Die PoA-NO**)  konnte den Abend auch nicht mehr retten aber spielte trotzdem die Nacht durch.

Was war sonst noch in der KW 49:

I. Von welchem Ex-BuVo man so geblockt wird…

II. Von welchem Ex-BuVo niedere Beweggründe unterstellt werden…

III. Welches Layer-8-Problem einen $Dinge erklären will…

Sonntag – 09.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal ausschlafen! Dann ein sehr ordentlichen Spätstück und danach den Blogs und anderem Technikkrams gewidmet. Mit dem einfachen Upgrade auf WP 5.0 ist es ja nicht getan.

Dass ganz nebenbei von einem Kollegen aus Frankreich jetzt kräftig heiße Luft produziert wird, weil PGP ja Raketenwissenschaft ist, sei nur am Rande erwähnt. Die Kollegen der PPI sind genervt, ich auch. Ich bin gespannt, wann es für „Congressus“ ein Audit gibt und die GDPR-Konformitätserklärung  (DSGVO).

Dem Vernehmen nach gab es eine kurzfristig angesetzte Klausurtagung zum Wahlkampf in der LGS des #LVBB, wobei sich „kurzfristig“ und „Klausur“ ausschließt. Man konnte weder eine Online-Teilnahmemöglichkeit noch ein Pad entdecken. Vermutlich wieder was Vertrauliches. 😉

Hier stand jedenfalls nichts:
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Wahlkampf/Koordinierungstreffen

Zum abendlichen Ausklang Dschungelbuch geschaut, der Zeichentrick ist mMn. besser und lustiger, aber entspannend war es trotzdem.

Die PoA-NO**)  lief die Nacht durch mit einer neuen Playlist.

Samstag – 08.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens alle restlichen 41 Blogs auf WO 5.0 getrimmt – mit Classic-Editor. 😉 Danach endlich mal wieder ein Frühstück bei dem Inhalt und Zeitpunkt harmoniert.

Mittags gab es dann eine Hauptversammlung des geheimnisvollen 42 e.V.. Geheimnisvoll ist der für mich deswegen, weil man als „parteinahe Stiftung“ der Piratenpartei doch etwas mehr öffentlichkeitswirksam sein könnte. Die Website ist jedenfalls sehr übersichtlich. 😉

Warum eine einfache HV nicht online gemacht werden kann und daher alle möglichen Mitglieder von weither anreisen sollen, ist zumindest unpraktisch.
Wenigstens gab es einen Mumble-Mix, besser als nix. 😉 Man wählte sich selbst, kann man machen. 🙂 Und ein Bericht von wundersamen Aktionen, von den man weder etwas gehört noch gelesen hat, auch. 😀

Aber viele Leute haben sich in den Verwaltungsrat wählen lassen, das wird spannend bei irgendwas um 0,00 EUR Umsatz.

Wollen wir hoffen, dass diesmal das Vereinsregister keine Einwendungen hat, seit zwei Jahren trudelt der e.V. ja ziemlich.

Die PoA-NO**)  lief wieder bis zum nächsten Morgen.

Freitag – 07.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hektischer Vormittag, da wir freitags nur einen kurzen Bürotag haben und die Kühlschränke leer sind.
Der Abend fing früh mit dem Online-Parteitag des SV Potsdam an, eine reine Pflichtveranstaltung mit Tätigkeitsberichten. Und das Reizwort „Online-Parteitag” weckt auch keine Geister mehr.Ein Entrüstungssturm wäre doch das Mindeste gewesen, da die Nachbarn doch so gerne Versammlungen machen, die 100% Offline sind. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/SPT2018.1/Protokoll
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/rke3kjq56t4Ygjb

Danach folgt die AG Kommunikation im Radioformat.
https://etherpad.ag-technik.de/p/ag-kom-2018-12-07-nqe0puw
Zum Nachhören:
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-12-07

Die 95. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir war ein klein wenig verspätet, da die Dispo noch nicht ganz fertig war und hatte folgende Themen:

  • Frankreich will Gewalt gegen Kinder verbieten
    Geldwäsche-Razzia: Deutsche-Bank-Aktie auf Rekordtief
  • George H.W. Bush gestorben: US-Präsident in bewegten Zeiten
    Köln: Zehntausende Demonstranten fordern Kohleausstieg
  • Trumpel und Xi: „Waffenstillstand“ im Handelsstreit
    Merkel bei G20 – politisches Speed-Dating
  • Katar steigt aus der OPEC aus
    Krawalle in Frankreich: „Wir sind im freien Fall“
  • Brexit: Mays Endspiel
    Per Haftbefehle gesucht: 467 Rechtsextreme untergetaucht
  • Farage verlässt die UKIP-Partei
    Länderchefs stoppen Grundgesetzänderung für Digitalpakt
  • Huawei-Finanzchefin in Kanada festgenommen
    Montana: Gletscherpark bald ohne Gletscher
  • China will auf die andere Seite des Mondes
    Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden gewählt
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  lief im Anschluss bis zum nächsten Morgen.

Donnerstag – 06.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Hektischer Vormittag (es war durch den ungewollten Zusatztag in Reykjavik recht viel liegen geblieben) und wieder eine Audit  beim Mandanten gemacht.

Abends erneut in die Berlin-Lounge, diesmal mit dem Britischen Gesandten zum Thema Brexit. Das ist schon ein starkes Stück, was die Briten da abziehen, vermutlich wird jetzt der Commonwealth DER große Handelspartner und man entdeckt die Kolonien wieder neu, feuchte Träume inbegriffen. Ich befürchte, dass es in einem Desaster endet und die Jugend den Laden anstecken wird (symbolisch gemeint).
Als ich dann noch etwas nächtens WordPress gequält habe, lockte WP mit dem Update auf 5.0! Ups, das mit dem „Gutenberg Editor“ ist schon eine Umstellung. Bitte nicht einfach so, sondern gleich als Auswahl!
Mit dem Plugin https://wordpress.org/plugins/classic-editor lässt sich zunächst wie gewohnt arbeiten. Dann kann man hübsch üben, vielleicht kann ich dem irgend mal etwas abgewinnen.
Sitzen die WP-Entwickler eigentlich auch in Redmond? Ich frage für einen Freund. Ich glaube, dass das Bananenprodukt 5.0 noch eine Weile beim Kunden reifen wird.

Die PoA-NO**)  lief bis zum nächsten Morgen.

Mittwoch – 05.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei gestrichen.
Um 5 Uhr früh raus und diesmal nicht zu spät. Nach einem für mich sehr anstrengenden Kofferschleppen (mein Arzt wird mich meucheln) um die Aufgabe bei Icelandair  derselben gekämpft, ohne noch einmal 80 EUR zahlen zu müssen. Das hat mich so fertig gemacht, dass ich sogar meine Brille verloren habe. Aber darauf kam es nun auch nicht mehr an.
Der Flug war pünktlich und angenehm, wenn auch ohne Wi-Fi, obwohl dafür geworben wurde. Dann konnte man eben schlafen und der Brotjob musste warten.

Nachmittags gab es eine sehr interessante Stadtverordnetenversammlung Potsdam, die die Medien inhaltlich noch lange beschäftigen wird. Der neue OBm Schubert trug sein Konzept der zukünftigen Ressortverteilung vor, die auch eine deutliche Entmachtung seines innerparteilichen Konkurrenten, des Kämmerers  und Bürgermeisters Exner bedeutet (Rache ist Blutwurst). Tja und dann wurde festgestellt, dass rund 1000 Mitarbeiter fehlen (bzw. durch die bekannte Fluktuation kurzfristig ersetzt werden). 100 Stellen sollen sofort neu geschaffen werden. Ein Kraftakt sondergleichen, denn eingearbeitet sind diese bekanntlich auch nicht sofort. Potsdamer können sich auf ungemütliche Zeiten einstellen.

Zwischendurch gab es eine Datenschutzfortbildung für mich, man hat ja keine Ahnung. 😉

Abends war ein „Arbeitstreffen“ des #LaVoBB. Das war dem 1V dann ganz wichtig: Das Piratenradio @PiratesOnAir ist nicht mehr erwünscht und wird daher Sitzungen des #LaVoBB eben nicht mehr übertragen. Weniger Teilhabe geht immer.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5jpexcyqARRHErT

Ansonsten gerne die üblichen Animositäten unseres 1V. Wichtig war vielleicht, dass die Gliederungen 2.000 EUR für den Kommunalwahlkampf abfordern können, aber nur wenn sie bis zum 31.12.2018 Kandidaten aufgestellt haben. Ich sage dazu: Lex Potsdam (weil wir das erst im Frühjahr 2019 tun werden).
Auch gegenteilige, mündliche Versicherungen machen den Beschluss ja nicht ungültig. Und selbst wenn das jetzt geändert wird: Die Denke, die dahintersteht ist doch schon entlarvend.

Man muss sich das mal vorstellen: Seit Jehren wird den Gliederungen ihr Anteil an der staatlichen Teilfinanzierung vorenthalten und jetzt gibt ein Trinkgeld für den Wahlkampf. Bitte genau abrechnen, jeden Cent! Kein Wunder, dass der LaVo sich nutzlose Geldausgaben leisten kann. Und nachher wird er wieder entlastet, „weil wir nach vorne sehen müssen.“ 😉

Und (natürlich nur auf Nachfrage): Die Schnapsidee mit den vielen anderen Parteien, mit denen man ein Bündnis für die Landtagswahl 2019 bilden will, damit man die 5% knackt, hat sich als unhaltbar erwiesen – wie vorausgesagt. Politische Naivität pur. Wer wäre wohl unser „Spitzenkandidat“ gewesen? Bitte nur einmal raten.

Fern ab von diesen Utopien bin ich tatsächlich der Meinung, dass wir gute 1-2% bekommen, wenn wir bunt und international werden. Immerhin mit staatlicher Teilfinanzierung. Aber ich bin sicher, dass das auch nicht verstanden wird.

Schön war, dass man jetzt von alleine erkannt hat, dass der LVBB in die vorläufige Haushaltsführung kommt, wenn der Vorstand nicht bis zum 31.12.2018 ein Budget für 2019 beschließt. Zumindest scheint auch hier meine Meinung angekommen zu sein (Pirat/en wirken!).
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-12-04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/nxfnZK33nGfeRmx

Danach schlug noch eine Sitzung des PR-Teams auf (gibt es das überhaupt noch?). Ich habe mir erlaubt, ein paar Wahrheiten festzustellen. Eine davon: Selbst wenn ich mich vor den nächsten Zug schmeiße, wird das nichts ändern. Dann sucht man sich eben den nächsten Evil vom Dienst. Damit meine ich nicht vom „Team“, sondern von diejenigen, die zwar durch Nichtstun glänzen, aber gerne von außen wirken.

Ich habe mich zum 31.12.2017 fast vollständig aus dem LVBB zurückgezogen, weil ich ja Evil bin (s.o.). Hat sich irgendetwas verbessert? Ganz im Gegenteil, auch die letzten LV-Aktivitäten und Teilhaben sind im Eimer (und ich schreibe nicht von den verunglückten Versuchen, meine „Tools“ zu kopieren).

Stattdessen breitet sich hier ein ganz anderes Netzwerk aus. Das kann man schon am Kommentar („Aufschrei“) zum letzten Honeypot des ZPS sehen und das auch noch elaboriert!
Man kann mich jetzt wieder auf die PAV-Liste setzen: Die Zusels dieser Welt sind keine Lösung, sondern eher das Problem; „Progressive“ Plattform ganz anders gedacht. 🙁

Und dann habe ich mir nach 17 Stunden endlich Ruhe gegönnt.

Die PoA-NO**)  lieferte die richtige Musik dazu.

Dienstag – 04.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Um 5 Uhr früh raus und trotzdem zu spät. Icelandair macht den Laden sehr frühzeitig zu und basta. Wäre auch schön, wenn der Autovermieter den Kunden darauf hinweisen würde, dass die Rückgabe allein eine halbe Stunde dauert.
Das bedeutete neue Tickets zum Preis = unverschämt. Da kann man nur seufzen, sich dem Schicksal ergeben und ins Airport-Hotel Keflavik abwandern („preisgünstig“). Die Gelegenheit war gegeben: Frühschicht und dann endlich ausschlafen (fehlenden Schlaf nachholen).

Am späten Nachmittag zum Security-Seminar, um das Neueste zu Spectre und Konsorten zu erfahren und wie man dieser Seuche Herr werden könnte.
Abends gab es eine Orga-Sitzung für die Pirate Secon (also das waren mehr bilaterale Gespräche).
Es folgt der Archiv-Club aka TeamPolGf. mit einer etwas abgeänderten Struktur und diesem seltsamen Cryptpad (wer denkt sich eigentlich so ein überladenes „Tool“ aus?).
Internationales“ wurde gestrichen, deckt sich mit dem allgemeinen Trend.
https://cryptpad.piratenpartei.de/code/#/2/code/edit/uuwWIII6UvosIJNmY79Qrm1c
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Lfz6SrsB2EdaHW5

Die SG Europawahlkampf 2019 tagte auch wieder, meiner Meinung nach recht wirr. Aber das war auch ein willkommener Grund, einfach essen zu gehen und nur zu übertragen/aufzuzeichnen. Wer noch etwas Inhalt bei dem Treffen finden möchte: Einfach nachhören.
https://cryptpad.hase.net/pad/#/2/pad/edit/GZWH+SkSEsILQiMemdiYc-TK/
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/tzm3WbWfszpdD77

Die PoA-NO**)  wurde wieder von der Redaktion gesteuert.

Montag – 03.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Jetzt kam der touristische Teil: Einmal zum Geysir, Wasserfall und zurück. Im Anschluss haben wir ein ordentliches Restaurant gefunden und u.a. leckere Muscheln serviert bekommen. Seltsam war, dass das Plastikgeld versagte, warum auch immer. Gut wenn man genug Bargeld dabei hat, insbesondere wenn jemand „vergisst“ zu bezahlen.

Der Abend wurde dann mit einer Aussprache zum Themenkomplex PPEU und Internationales bestritten, bis zwei Gäste zum Flughafen abwanderten. Fazit: Leider ziehen nicht alle am gleichen Strang.

Es tagte auch der Arbeitskreis [Namen bitte hier eintragen] zum Thema BundesPresse. Die Übertragung lief nicht wie gewünscht, da das Piratenradio taub gestellt war.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 48

Sonntag – 02.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
PPEU-Council Meeting Tag 2
Es fing mehr oder weniger pünktlich im Morgengrauen an. Zunächst ein paar Anträge und dann das Thema „2. Kammer“ (Chamber of Pirates), das mir schon bei der Gründung der PPEU sehr am Herzen gelegen hat.
Angesichts der aussichtslosen Mehrheitsverhältnisse habe ich das Thema für mich für beendet erklärt. Trotzdem regte sich ein gewisser Diskussionsbedarf, der in einer Art Resolution endete. Damit dürfte das Thema entsorgt sein. Man kann immer wieder sehen, wie sehr ein Versammlungsleiter Einfluss nimmt und geschickt seine Auftraggeber zufrieden stellt.

Ein schlechter Tag für die Bewegung.

Dann folgte eine Diskussion um die nächste Sitzung des Councils, weil die 1. Sitzung im Jahr gleichbedeutend mit der Neuwahl des Vorstandes ist. Also amtiert der Vorstand vermutkich nur bis zum Februar 2019 und will dann (online) wiedergewählt werden.

Fazit: Ein im Ergebnis ärgerliches und sehr teures Council-Meeting, das durch die Absprachen, die Stimmblöcke und den Versammlungsleiter dominiert worden ist. Meiner Meinung nach ein schlechtes Wochenende für die PPEU. Bis Februar passiert da nichts Wesentliches mehr.

Danach war ein Thermalbad angesagt, allerdings quasi im Freien. Das Wasser war schön warm, der Kopf fror bei -4°C ein. Nach einer halben Stunde habe ich die Flucht angetreten.
Dennoch sind wir in einem sehr empfehlenswerten Restaurant gelandet, das erträglich teuer war, acht Piraten folgten uns. Selten so gut gegessen, das entschädigt für vieles.
Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.


Magnus Andersson (PP-SE) und František Kopřiva (PP-CZ)

Samstag – 01.12.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
PPEU-Council Meeting Tag1
Man konnte schon an der Mimik sehen, wer zur Gewinnergruppe gehören wird. Bis auf drei Mitgliedsparteien hatten alle anderen die Frist für die Nominierung der Kandidaten für den Vorstand übersehen. Für die Leitung wurde @MaB eingeflogen, damit hier nichts anbrennt (praktischerweise mit 3 Stimmen aus Luxemburg).

Ich nehme mal an, dass der Umstand, dass ich als einziger Schatzmeisterkandidat korrekt nominiert worden war, die Luxemburg-Ninjas auf den Plan gebracht hat und es gab dann so eine Art Lex Bastian:
Bis auf die gesetzte Vorsitzende (ohne Gegenkandidat/in), wurden daher alle Wahlvorschläge abgelehnt, um dann festzustellen, dass kein Kandidat für die Vorstandposten vorhanden ist. Das eröffnete die satzungsgerechte Möglichkeit, die Kandidatenliste (neu) zu eröffnen, um über alle Vorschläge – insbesondere die nicht fristgerecht eingereichten  – abzustimmen.
Natürlich hatte sich vorher im Hintergrund eine starke Gruppe Stimmrechtesammler gebildet, um vor allem eines im Sinn hatte: Den bösen Bastian verhindern, der als Schatzmeister seine Pflicht getan hat [Raum für Verschwörungstheorien].
Spannend und rätselhaft wird für mich immer bleiben, dass Menschen, die völlig unbekannt sind bzw. die ganze Amtszeit über (fast) nichts getan haben, in Ämter gewählt werden.
PPEU-Council 2018

So haben wir jetzt einen alleinvertretungsberechtigten Schatzmeister, von dem noch niemand was gehört oder gesehen hat, der jetzt „endlich Licht ins Dunkle“ bringt. Selbst eine Zustimmung zur Kandidatur oder das er die Wahl annehmen würde (in Falle dass) gab es nicht; Phantom  der Oper. Mal sehen, ob nun ihm mein Vorgänger Auskünfte erteilen wird oder das Geld der PPEU weiter auf einem Privatkonto vergammelt.

Warten wir es also einmal ab, ob das neue Board arbeitsfähig wird.

Das neue Board:

Vorsitzende: Markéta Gregorová (PP-CZ)

Stellvertretende Vorsitzende:
Salvör Kristjana Gissurdóttir (PP-IS) and Mikuláš Peksa (PP-CZ)

Schatzmeister: Peter Freitag (PP-LU)

Beisitzer:
Gabrielle Nereuil (PP-FR), Antonios Mutakis (PP-GR) , Ernst Spitaler (PP-AT), Magnus Andersson (PP-SE) and Oktavía Hrund Jóndóttir (PP-IS)

Dann war mit dem 1. Tag Schluss und es stand ein Besuch des überschaubar großen isländischen Parlaments und der Büros der im Parlament vertretenen Piraten an. Ganz nett.

Der Abend wurde in einem Schnellrestaurant zu überschaubaren Preisen verbracht und endete beim Scheidebecher im Appartement.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Freitag – 30.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Frühschicht und ab nach Reykjavik zum PPEU-Council Meeting. Diesmal mit Icelandair und Wifi an Bord. Nach 3,5  Std. pünktlich in Keflavik angekommen dauerte die Abholung des Mietwagens fast solange wie der Flug. Da Taxis und der Flughafenbus hier sehr teuer sind, war ein eigenes Auto die preisgünstigste Alternative.
Das angemietete Appartement war sehr üppig, leider aber etwas ausgekühlt (und das bei dem isländischen Wind). Es blieb also nichts anderes übrig, dass wir uns ins nächste „Restaurant“ [bezahlbare Pizzeria] gerettet haben. Gut, wir hatten auch großen Hunger. Vorher gab es noch einen Einkauf beim örtlichen Supermarkt.
Danach war ein Freitagabend-Treffen in der „Tortuga“, der Geschäftsstelle der Piratenpartei Island.
Ich wusste allerdings nicht, dass dies die Gründungsveranstaltung einer Feminismusgruppe der isländischen Piraten war. Nun wissen wir das und es war für viele mit Sicherheit eine interessante Diskussion.

Danach gab es ein Scheidebecher in dem sich aufwärmenden Appartement.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Donnerstag – 29.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich beim Schmerzdoktor live, alles zufrieden und Tipps für den Muskelumbau abgeholt. Danach habe ich im Brotjob alles geordnet, man weiß ja nie, ob eine SU35 in der Luft ist. 😉

Abends gab es dann eine viel beachtete BuVo-Sitzung, die allerdings nur Berichtswesen und GO-Gedöns enthielt. Ich bin gespannt, wie es bis zum Frühjahr 2019 weitergeht (ohne Klausurtagung geht da nix!).
https://redmine.piratenpartei.de/issues/46053
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/cBeS46EbnGXReDd

Tatsächlich gab es dann noch den „Superconductor after BuVo”, der naturgemäß Politiktalk war und keine Fortsitzung der BuVo-Sitzung mit anderen Mitteln. Ich war übrigens wieder böse, weil mein Wortanteil etwas über 0,5 % lag. Witzig ist dabei, dass diejenigen, die sich auf allerlei Medien beklagen, selten oder nie den Mund aufkriegen. Hat das was mit Neid zu tun?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/wisyKyEqNcc7LMs

Die 94. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir, folgte ein klein wenig verspätet und hatte folgende Themen:

  • Amnesty International: „Nein heißt Nein“ gilt in wenigen EU-Ländern
    May in Brüssel: Dieser Deal oder keiner (Es begann mit 51,9%)
  • „Gelbwesten“ randalieren in Paris
    Ukraine wirft Russland Beschuss von Schiffen vor
  • Aufrufe zur Deeskalation vor der Krim
    General Motors streicht Tausende Stellen
  • Bankenunion vor dem Verfassungsgericht
    Breitscheidplatz-Attentäter Amri hatte offenbar Mitwisser
  • US-Demokraten: Pelosi und das Generationenproblem
    Oberleitungslaster: E-Highway für bessere Luft | OMG
  • Suizide und Drogen: Lebenserwartung in den USA sinkt
    Reggae-Sound ist jetzt Kulturerbe
  • …und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Mittwoch – 28.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei
Diesmal sogar wirklich, da bis zum Abend bis auf die „Frühschicht“ nur privat angesagt war. Kraft getankt für das anstrengende Wochenende.

Mein Beileid an die AG Tellerrand, die zurzeit das Schicksal vieler AGs teilt: Man ist allein im Kanal und niemand kommt. So kann das nicht weitergehen.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Dienstag – 27.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schmerzarzt zufrieden, alles gut. Brotjob smooth, alles gut. Wetter gut, alles gut.

Zum frühen Abend kam noch die Anfrage, den Streaming-Server für das PPEU Council-Meeting einzurichten. Na das macht man doch gerne. Zum Test lief Rás 2 bis 22.00 auf der PPEU-Website (sorry Kollegen).

Dem schloss sich der Archivclub aka TeamPolGf.  an. Also wirklich besser ist es nicht geworden. Da muss sich noch jemand in die Rolle einfinden. Zumindest wird viel „notiert“. Warten wir mal ab, ob davon auch etwas abgearbeitet wird. Es sind ja quasi zwei bis drei Jahre aufzuholen.
Im Anschluss die Internationale Koordination in Kurzform, die immer wieder durch anstrengende Nachfragen unterbrochen wurden. Viel drehte sich um das kommende Council-Meeting der PPEU in Reykjavik.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-11-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/2pbeiCYM78AfBsE

Dafür dauerte das EU19-Team etwas länger. Genau genommen wurde es ja par Ordre du Mufti aufgelöst, da der alte BuVo die Beauftragten über Nacht rausgeworfen hat. Diese Unverschämtheit sollte nun im Hintergrund „geräuschlos“ geheilt werden. Weit gefehlt! Es mag auch daran liegen, dass der BuVo leider nicht runderneuert wurde, sondern zwei Betroffene weiter wirken. Offensichtlich wurde der Schuss nicht gehört. Es wäre wirklich schade, wenn wir den @sozialpirat verlieren würden. Kein gute Idee und man sollte es nicht vor dem Schiedsgericht thematisieren.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-11-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/iYD6JH46M2zrPwF

Die PoA-NO**)  lieferte Widerstandsmusik bis in den Morgen.

Montag – 26.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Jetzt gibt es erneuten Versuch, eine Presseabteilung zu gründen, nennt sich [Name hier einsetzen].
Es ist schon erstaunlich, wie das AG-Prinzip umschifft werden soll.
https://piratenpr.piratenpad.de/R-2018-11-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/rditJbQJYzrk92K

Dann gab es noch einiges für das Wochenende in Reykjavik vorzubereiten.

Die PoA-NO**)  unterhielt bis zum nächsten Morgen.

Was war sonst noch in der KW 47:

I. Nun ist alles in Ordnung
https://www.whitehouse.gov/briefings-statements/statement-president-donald-j-trump-standing-saudi-arabia/

II. Was bedeutet Artikel 13

Sonntag – 25.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Vormittag war fast #piratenfrei, dafür mit einem göttlich Spätstück garniert. Und der 30-cm-Stapel Lesestoff wurden auch brav abgearbeitet.

Abends blieb nur noch die Brandung-Live #12 übrig, diesmal wieder mit einem Interviewpartner. Der frischgewählte Bundesschatzmeister @superconductor traute sich.

Dem folgte eine außerordentliche Vorstandssitzung der PPEU zum Thema Mitgliedsbeiträge und der Gestaltung des Council-Meetings am nächsten Wochenende. Die Eigeninteressen der Anwesenden hinsichtlich der Finanzen waren unüberhörbar.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Samstag – 24.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Samstag war ein Arbeitstag, jedenfalls was die Orga für die  Pirate Secon, die Orga für die Brandung-Live #12 und die Orga für das PPEU Council-Meeting anbelangt. Und natürlich noch ein paar Kleinigkeiten.
Vergeblich habe ich „irgendwas online“ von der Programmkonferenz 2018.4 bzw. dem 2. IT-Treffen gesucht. Der Hashtag #proko184 ist auch ziemlich einsam. Teilhabe wird deutlich überbewertet.
Ein „Fruststeak“ [Der Name des Restaurants in der Redaktion bekannt] glich das allerdings völlig aus.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Freitag – 23.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Fast verpennt, aber dann doch nicht (das zeugt von einer ruhigen Nacht).

Nach dem Brotjob zum japanischen Knochenverbieger und abends zum @TreffpunktPotsdam, der letztlich wegen eines familiären Ereignisses ausfiel.
Der Abend wurde mit der Koordinatorenkonferenz fortgesetzt, die mangels sprechwilliger Teilnehmer wieder im Format einer Radiosendung durchgeführt wurde. Vielleicht hört noch wer nach, im Stream waren jedenfalls mehr Zuhörer. Vermutlich weil man sie nicht sehen und die Teilnahme nicht missverstehen kann. Gemecker gab es natürlich auch.
Tolle Zeiten in dieser angeblich so repressionsfreien Partei. Möglicherweise aber auch ein gutes Zeichen für die Beliebtheit des Senders. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-11-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Csd7YSgX2jaJM9F

Die 93.Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir, hatte dann etwas Pause bis zum Beginn, die der Moderator vielleicht zu „mehr Espresso wagen“ nutzen sollte. Der klang am Ende doch recht müde.

Themen:

  • Offenbar geheime Anklage gegen Assange in den USA
    Rote-Khmer-Anführer wegen Völkermordes verurteilt
  • Fahrdienste: Scheuer will Uber erlauben
    Waldbrand in Kalifornien: Mehr als 1000 Vermisste
  • 90 Jahre Micky Maus
    Brexit – die Unruhe vor dem Putsch?
  • Weißes Haus : CNN-Reporter Acosta darf bleiben (aber es dürfen keine Nachfragen gestellt werden)
  • Feinschliff für das Einwanderungsgesetz
    Smartphone statt Bankfiliale (Nokia als abschreckendes Beispiel)
  • Diesel-Fahrverbote: Städte gegen Kennzeichenkontrollen
    Polen hebt Zwangsruhestand von Richtern auf
  • Nur 20 Prozent der ICE „voll funktionsfähig“
    UN messen neue Rekordwerte bei Treibhausgasen
  • Bahnfahren in China – wo Schnelligkeit Staatsziel ist
    Brexit-Streit: Die Rechnung ohne Gibraltar gemacht
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**)  lief im Anschluss bis zum nächsten Morgen.

Donnerstag – 22.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Brotjob wird allmählich etwas plümerant, da zu viele Sachen gleichzeitig zu erledigen sind. Daneben Bankangelegenheiten für die PPEU geklärt.

Abends war sitzungsfrei und ich konnte daher die Orga für das PPEU Council-Meeting machen können und die Infos ins Wiki stellen. Macht sich ja nichts von alleine.

Um 1.00h war dann Feierabend und nur die schöne Musik der PoA-NO**)  konnte einen sehr gut in den Schlaf bringen.

Mittwoch – 21.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei
Morgens im Eispalast aufgewacht, weil jemand mitten in der Nacht Durchzug herstellt. OMG!
Daher „sehr erfrischt“ im Homeoffice und $Dinge getan. Unter anderem endlich eine schöne 404-Seite gebastelt (was so halt auf der langen Wunschliste steht).

Abends zur Berlin Lounge (endlich mal Zeit dafür gehabt) und dem Wahlkampfsprech eines abgehalferten Ministers zugehört.

Alles in allem ein ruhiger Mittwoch. 😀

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Dienstag – 20.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein ruhiger Dienstag und ein angenehmer Brotjob im Stadtbüro. Auf dem Weg die Stadtgeschäftsstelle besucht und der Technik ein umfangreiches Update verpasst. Bei über 500 GB Traffic muss man hin und wieder nachschauen. 😉
Und so mache Dinge versagen auch mal ihren Dienst, wie das PPI-Etherpad, dass sich an einem Debian-Update verschluckt. Natürlich große Panik am Tage. Eine Info bekommt man leider nur auf Umwege und so richtig monitoren lässt sich das Teil nicht, weil es kein Dienst ist.

Abends gab es den mit Spannung erwarteten Archivclub aka TeamPolGf. unter neuer Leitung. Ja, man will alles besser machen; ja, man will zuhören; ja, man will so viele wie möglich einbeziehen. Geben wir der Truppe etwas Zeit, denn der Trümmerhaufen ist groß. Daher dauerte die Sitzung auch bald zwei Stunden.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-11-20_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jZMGGEStGJLZm4r

Der teilweise parallel laufenden Sitzung der SG Europawahl 2019 konnte ich leider nicht folgen.

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Montag – 19.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mein deftiger „Ölkopf“ saß bereits wieder um 8.00h am Gerät, obwohl das Aufräumen des Wochenendes bis 3.00h gedauert hat.
Daher früh ins Stadtbüro und per Fernzugriff das PPI-Board Meeting übertragen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie umfangreich Sitzungen werden, auch wenn nur ein Teilvorstand neu gewählt wurde und was vom etablierten Teil an Änderungen eingebracht wird. Hey, wir haben ja sogar ein Redmine (wozu brauchen wir dann neue Tools?)!
Spannend waren die Diskussion zur Pirate Secon und der Umstand, dass man mal eben Rootrechte an einen unbekannten Piraten vergeben wollte. Nichts Besseres kann passieren, da dann ein ganzes Tech Team zukünftig Freizeit hat. #Stepdown
Irgendwie hat man dann doch die Tragweite des Ganzen erkannt und das Angebot einer VM dankend angenommen.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_11_19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/fFk5RgHQmHfrkPG

Dann gab irgendeine Art an Pressetreffen, irgendwas quasi ohne Ankündigung, aber wohl gut besucht. #Twittergruppen

Der Termin „Dicker Engel“ (BuVo-Sprechstunde) war gegen die AG-Bundespresse gesetzt, aber von 4 neuen BuVos besucht. Immerhin 66 Teilnehmer.
Ja, man will alles besser machen; ja, man will zuhören; ja, man will so viele wie möglich einbeziehen. Geben wir der Truppe etwas Zeit, denn der Trümmerhaufen ist groß.
http://195.201.138.170/code/#/2/code/edit/FZTZIkA+aiqRJsCHz-us1siw/
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/KPzpnjoxHf9EzJR

Und ist der nicht hübsch:
https://twitter.com/Piratenlily/status/1064579872713031683


Der Rest des Abends war damit gerettet und ein Angriff auf die SingleMalt-Vorräte wert.

Die PoA-NO**)  schloss sich dem an.

Was war sonst noch in der KW 46:

Sonntag – 19.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT Tag 2
Es fing ganz pünktlich an (es war Sonntag!).

Die Wahl der Generalsekretärin geht in Ordnung (ich hatte ja schon den Begriff „stille Maus“, aber sehr fleißig geprägt).
Zumindest hat der kleine (alte) Trick nicht funktioniert, so überpünktlich anzufangen, damit ein „Überraschungskandidat“ gewählt werden kann (der Kandidat hat natürlich die ganze Nacht mit sich und der Entscheidung gerungen). 😉

Abgegeben 155 Stimmen, 68 Borys Sobieski, 74 Thomas Knoblich, 89 Petra Stoll 57,42% (gewählt)

Die folgende Wahl zum stellvertretenden Generalsekretär war spannend, da zwischen Hartnäckigkeit („Nervensäge“) und „introvertiert“ zu unterscheiden war.

Abgegeben (jetzt 232 Akkreditierte) 159, 60 Frank Grenda, 104 Borys Sobieski 65,41% (gewählt).

Die Wahl des zweiten GenSek wurde instiktiv entsorgt. Man kann sich denken, warum. 😉

Der neue Politischer Geschäftsführer kommt von der Abteilung Attacke und es wird dem vorhergehenden BuVo wirklich wehtun (die Höchststrafe zum Abschied). Das Schicksal schlägt zurück. 😉

Abgegeben 166, 35 Alexander Schestag, 78 Sascha Ruschel, 101 Daniel Mönch 60,84 % (gewählt)

Für den stv. Politischen Geschäftsführer kandidierte nur Sascha Ruschel, der immerhin 115 Stimmen von 128 abgegebenen Stimmen bekam.

Die Kassenprüfer wurden zwecks Arbeitsbeschaffung geheim en bloc gewählt (war zwar so Blödsinn, aber die Versammlung blickt ja nicht immer durch).

Abgegeben 105 (9 ungültige), 24 nein 80 ja.

Schiedsgerichtsnachwahlen gab es auch noch und der Bericht (Top 11) fiel wohl aus.

Fazit: Ein relativ flüssiger Parteitag, obwohl die Vorbereitung überschaubar war. Dass die Lokation nicht einmal barrierearm war, nur eine kleine Toilette für über 250  (der Rest bitte gefühlte 200m über den Hof = eiskalt) und eigentlich kein Internet hatte (wenn man sich nicht selbst über LTE versorgt hat), war zwar keine Zumutung, aber immerhin bemerkenswert.

Beim neuen Vorstand wird es lebendig werden, da die Zusammensetzung sehr spannend ist. Vermutlich wird jetzt alles umgestellt. Mal sehen, ob zum Besseren.
Daher wären die Ruinen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bundes-IT und Datenschutz als erste dran.

Gemessen wird man bekanntlich am Zuspruch oder der Ablehnung.

Die Liste:

1V          Sebastian Alscher @sebulino
2V          Dennis Deutschkämer @_rony
SM         Bernd Janotta @sconductor
sSM       Detlef Netter @netterpc
GenSek Petra Stoll @PetraStoll
sGenS   Borys Sobieski @DerBorys
PGf        Daniel Mönch @pr02
sPGf      Sascha Ruschel @dehsur

Bemerkenswert ist, dass niemand den scheidenden Vorstand zumindest formal für sein Arbeit gedankt hat, Blümchen oder so gab es auch keine. Beschämend. 🙁

@PiratesOnAir übertrug (erstmalig) den BPT in Ton und Bild.

Die Rückfahrt war entspannt und wurde nur durch ein sehr leckeres Steak unterbrochen [Restaurant der Redaktion bekannt].

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Samstag – 18.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT 1. Tag
Mit der üblichen, technisch bedingten Verspätung ging es los. -1°C Sonnenschein begrüßten die 225 Gäste in Düsseldorf. Zentral war am Anfang der Kick-off des Auflösungsantrages SO001 (warum erinnert mit das an den SO007?) und es gab erstmals einen ausführlichen Tätigkeitsbericht des scheidenden Vorstandes nebst Aussprache.
Man könnte schreiben, „alle anderen haben Schuld nur ich nicht und die Mitglieder sind böse“.
Selbst wenn man eigene Fehler zugegeben hat, hatten alle anderen Schuld, weil sie Mensch in die Fehler quasi getrieben haben. Schmalztriefend und tränenerstickt trifft es nicht wirklich.

Eine dieser Betrachtungen soll dem werten Leser nicht vorenthalten bleiben:

In der Mehrzahl waren die Tätigkeitsberichte allerdings sachlich.

Dann kamen die unvermeindlichen Satzungsänderungsanträge:

  1. Die erneute Revision der Schiedsgerichtsordnung ging glatt durch.
  2. Dann gab es das Gerangel um den Notvorstand versus K-BuVo. Diese Vorschläge waren nicht wirklich hilfreich (wer kontrolliert eigentlich das BSG?).
  3. Der nächste Antrag stand wohl unter dem Rubrum „alle Macht den Schiedsgerichten“ und „Beerdigung der Gewaltentrennung“ gepaart mit unbestimmten Rechtsbegriffen.
  4. Die Klarstellung hinsichtlich des „Wohnsitzes“ und der mit einem Wechsel verbundene Folgen war hingegen folgerichtig und entzieht den Spielchen der (ehemaligen) Mitgliederverwaltung und Klagen von „besorgten Landesvorständen“ den Boden.

Zu den Programmanträgen und Sonstigen Anträgen möge sich bitte jeder selber seine Meinung bilden.

Übrigens gab es auch eine Wahl zum 1. Vorsitzenden:

225 Akkreditierte, abgegebene 212 (213), 56 Mirko Glotz, 104 Daniel Mönch, 114 Sebastian Alscher 53,4% (gewählt).

Nach ein paar Anträgen war dann Schluss und das Abendprogramm schloss sich an. Nach Freitag dachte ich eigentlich, wir finden wieder ein schönes Restaurant aber „man“ landete in einer japanischen Suppenküche. Das war ernüchternd in jeglicher Beziehung und endete letztlich beim Scheidebecher im Hotel. Keine Pointe.

Die PoA-NO**)  lief dann im Anschluss bis zum nächsten Morgen.

Freitag – 17.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Erholsame Nacht und früh im Homeoffice. Um 14.00h ging es dann nach Düsseldorf zum BPT 2018.2, Freitagsstau eingeschlossen.
5 Stunden später im kleinen, aber sehr freundlichen und angenehmen Hotel. Nachdem niemand von der BPT-Orga die angebotene Hilfe angenommen hat, bin ich in einem recht aufregenden und spannenden japanisches Restaurant („all you can eat“) gekommen, das vom BSG geoutet wurde,  Völlegefühl eingeschlossen.
Im Hotel gab es dann noch einen Scheidebecher, man war müde genug.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Donnerstag – 16.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Diese Kandidatengrillen verursachen Kopfschmerzen am nächsten Morgen und der „linke Flügel“ (ja gibt es die denn?) mit seinen Pöbeleien auch.
Warum regt sich eigentlich keiner über die ungemein schwache Leistung der Kandidaten zum BuVo auf? Ist das eher Frust, dass es tatsächlich nur diese Auswahl gibt? 🙁

Dann zum Brotjob, alles auf- und umgeräumt und zu einem weiteren, anstrengenden Abend:

  1. Marina Mumble: kaum jemand da, es lohnt wohl nicht oder man hat das Format nicht verstanden.
  2. BuVo-Sitzung: Der Restvorstand ist vollständig, lobt sich für seine Arbeit, trifft noch „wichtige“ Beschlüsse (den Rest sehen wir ohnehin nicht, weil im Umlauf) und wird brav zurück gelobt. Wer will nach der schlechten Leistung am letzten Tag noch ein Fass aufmachen?
    https://pad.stenzel.is/code/#/2/code/edit/yaBKt2+SiLJxuzyRc5MmurYW
    Zum Nachhören:
    https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/sNdGcHEZ4ZW8MPN
  3. Die Talkrunde vom Superconductor, der den Bürgermeister von Kerpen Dieter Spürck zum Thema Hambacher Forst im Gespräch hatte. Abgesehen davon, dass das seit Jahren das erste Mal ist, dass sich wieder ein CDU-Politiker zu uns in den Mumble traut, ein mildes aber informatives Gespräch, das ohne Tumulte ablief. Aber das ist ja auch schon was.
    Zum Nachhören:

Und als wäre das noch nicht genug Arbeit für @PiratesOnAir gewesen, pünktlich die 92. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir, diesmal mit unserer Socialmedia-Maus im Nacken.

Themen:

  • 9. November
    Maßnahme gegen „Karawane“: Trump verschärft US-Asylrecht
    Harbarth wird Vizepräsident des Verfassungsgerichts
  • Florida ordnet Neuauszählung von Stimmzetteln an
    Mehr Stromsperren wegen unbezahlter Rechnungen
  • 100 Jahre parlamentarische Demokratie
    Nahles: „Wir lassen Hartz IV hinter uns“
  • AfD-Parteispende: Weidel schließt persönliche Konsequenzen aus
    Bundesregierung will Kinder besser vor Missbrauch schützen
  • Ist Seehofer noch im Amt?
    Knapp 900 Wählerstimmen in Frankfurt falsch zugeordnet
    Evangelische Kirche geht gegen sexuellen Missbrauch vor
  • Britisches Kabinett stimmt über Brexit-Deal ab
    AfD meldet weitere Großspende – diesmal aus Belgien
  • Hessen wartet auf das Endergebnis
    Hartz IV: Habeck will „Garantiesicherung“ ohne Zwang
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten™.

Mittwoch – 15.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#piratenfrei, #jobfrei. Naja wie man’s nimmt. Zumindest ab 8.00h Aufzeichnungen hochgeladen, Protokolle fertig gestellt, Technikgedöns abgearbeitet.
Und dann Privates erledigt nebst einem Vorrats-Einkauf, der Container war voll.

Nachmittags noch eine Datenschutz-Fortbildung eingeschoben und abends Teil 2 des Kandidatengrillens für den BPT gemacht, diesmal mit 54 Teilnehmern (Team Superconductor und wegen einer kurzfristigen Absage nur mit meiner Einer).

Auch hier enthalte ich mich mal weitere Kommentare, man kann es ja selber nachhören – sogar 3 Stunden hat es gedauert.
https://etherpad.pp-international.net/p/fragenpad-itkf01z
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/wxoZqRK46Rj8CeJ

Die Pöbelei folgte auf dem Fuße, natürlich aus der richtigen Ecke.
https://forum.piratenpartei.de/t/kandidatenmumble-buvo-wahl-2018/2096/4?u=right.of.parley

Fazit: Wenn diese Kandidatenbefragungen eines gezeigt haben, dann ist das die bevorstehenden Aufgaben weitgehend unbekannt zu sein scheinen und (wieder) niemand ein Team mitbringt.

Die PoA-NO**)  unterhielt uns zum nächsten Morgen.

Dienstag – 13.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war ruhig und es ist immer wieder erstaunlich, was ein paar Pillen ausmachen.
Im Brotjob lief wieder alles erstaunlich entspannt, für die PPI haben wir einen Bug aus dem Sympa geschmissen und die Kunden werfen uns mit Arbeit zu.

Dann ab zum Security-Training  mit OWASP und BURP. Knapp danach eine Orga-Sitzung der Pirate Secon und im Anschluss der Archivclub aka TeamPolGf.. Zum Abschied mit BuVo-Leitung im alten Stil, aber was solls. 🙁
https://wiki.piratenpartei.de/2018-11-13_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/JLwn2kz2xqkdSX7

Ziemlich improvisiert war dann das 1. Kandidatengrillen für den BPT mit immerhin 65 Teilnehmern (Team Superconductor, Michael Ebner und meiner Einer).
Hat dennoch ganz gut geklappt, bis auf den Umstand, dass die Kandidaten doch reichlich farblos waren. Da war wenig Substanz heraus zu kitzeln. Ich enthalte mich mal weitere Kommentare, man kann es ja selber nachhören – immerhin 2 Stunden.
https://etherpad.pp-international.net/p/fragenpad-itkf01z
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/b6QH3Z38sHEqr3c

Vier Veranstaltungen an einem Abend reichen dann auch wirklich. Auch wenn es einem wieder deutlich besser geht. 😉

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Montag – 12.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So ein Durcharbeiten-Wochenende ist nicht sehr erholsam, aber muss man durch. Mein Riecher hinsichtlich der neuen Pillen war richtig, total kontraindiziert. Mein Schmerzdoktor ist fast vom Stuhl gefallen und hat prompt geholfen. Jetzt musste nur noch eine Apotheke gefunden werden.
Dennoch wacker im Brotjob den Montag abgeräumt, war ja auch wieder Zahltag fürs Finanzamt.

Abends war „ein wenig“ AG-Bundespresse, irgendwie ist doch noch nicht Fisch oder Fleisch. Nebenbei hört man ja, dass sich die beiden Pressegruppen „bekriegen“. Wie bitte?
Wenn man die SG-Presse beschreiben möchte, dann so: Da ist fast niemand tätig geworden, ein umstrittenes Mitglied müht sich redlich, zumindest bei den Freigaben neutral zu bleiben. Output liegt bei etwas über Null.
Die AG-Bundespresse nimmt gerne jeden geeigneten Menschen auf, baut sich wieder auf und macht sich arbeitsfähig. Wo bitte schön ist da Krieg? Aber man kann ja einfach mal Gerüchte streuen, geht immer. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-11-12_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/TdBq3FTnRST3fqm

Mit Spannung wurde das PPEU-Board Meeting erwartet, da ja so einiges zu besprechen war. Z.B. Die „Wir-haben-endlich-ein-Bankkonto-Affäre“, die eigentlich gar keine ist, sondern im Zeichen des Wahlkampfes nur aufgebläht wird. Eigentlich müssten wir jetzt Beiträge einziehen, eigentlich. 😉
https://wiki.ppeu.net/doku.php?id=ppeu:boardmeeting13

Zum Inhalt noch das Vorbereitungspad für Reykjavik:
https://etherpad.pp-international.net/p/ppeu_ga_2018_minutes
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/gmrkrkGnbrSZZD8

Am späten Abend hatte sich mein Körper von dem Gift erholt und der Daumen zeigte wieder deutlich nach oben. 😀

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 45:

I. Überraschung: Es gibt sie noch, die jungen Leute, die an die Piraten glauben.

II. Uns wird (international) „Congressus” ereilen, die x-te Abstimmungsplattform.
Damit man weiß, um was es da geht, ein wenig Aufklärung vom Chefentwickler:

III. Ohne Worte

Sonntag – 11.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens Datensicherung in die vollverschlüsselte Cloud zur Entlastung der eigenen Festplatten. Da sammeln sich in kurzer Zeit 100 GB an.

Und dann ging es los mit dem Umbau der Seite der Pirate Secon, letztlich mit 6 Stunden ein wenig viel. Aber es war nicht nur notwendig sondern zur Strukturierung einfach überfällig. Mal sehen, was die SEO-Tools antworten. Denn wenn man auch nicht so viel sehen mag, unter der Haube laufen eine Menge gute Sachen ab.

Aber auch sonst hatte sich einiges angestaut, denn erst nach 9(!) Stunden war Feierabend.

Die PoA-NO**)  lief Marathon bis zum nächsten Morgen.

Samstag – 10.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Heute Nachte schepperte mal nicht so viel und der frühe Vogel konnte den Wurm fressen. Zunächst das Streaming der Fortsetzung der PPI-Generalversammlung auf den Weg gebracht und nach einem wichtigen Termin versucht, mich zur PAG-Demo durchzuschlagen.
Ich dachte ja, dass die Zeiten vorbei sind, dass sture Polizisten den Verkehr nicht nur einfach sperren, sondern tatsächlich in eine Art Sackgasse leiten. Da war von keiner Seite ein Durchkommen, außer einen langen Fußweg in Kauf zu nehmen, bei dem man wohlmöglich noch leibesvisitiert wird.
Es hat eine ganze Weile gedauert, bis man dieser Idiotie entfliehen konnte. Zumindest haben diese Verkehrslenker „volle Kompetenz” gezeigt und könnten in der gleichnamigen Zentrale in Berlin anfangen (aber die wird ja gerade aufgelöst).

Aber rund 2500 Demonstranten (in Potsdam!) waren schon eine gewaltige Herausforderung und angemessen, bei dem was uns diese Regierung jetzt vorlegt und wir einfach so schlucken sollen. Irgendwann wird das Grundgesetz einfach abgeschafft. Hatten wir so ähnlich schon einmal. Und dann wundert man sich um die Wahlergebnisse…. 😉

Die PPI-Generalversammlung selbst war eine reine Onlineversammlung, wie sie seitens der Initiative der Internationalen Koordination (PP-DE) schon mehrfach gelaufen ist, nur jetzt mit diesem „Zoom“ anstatt auf dem Mumble. „Zoom“ ist proprietär vom Feinsten und läuft nur auf Server in den USA und wenn man sich den passenden Client installiert hat. Was da wohl die DSGVO zu sagt. 😉 Und mein Sniffer wird das Gefühl nicht los, dass da noch mehr übermittelt wird als Ton und Bild.
Inhaltlich war nicht sehr viel zu klären: Endlich haben wir Mitgliedsbeiträge, die überschaubar einfach zu berechnen sind und die PPI nicht ganz in den Ruin treibt und sogar ein ordentlich kalkuliertes Budget. Die Piratenpartei Deutschland darf gerne 1.000,00 EUR pro Jahr bezahlen. Mal sehen, ob sie das tut.

Dann haben wir uns das französische Votingtool „Congressus“ angetan. Ich bin gespannt, ob dies tatsächlich abnahmefähig ist.

Nach 4 ½ Stunden war der 3. Teil der GA auch erledigt.  Fazit: Alles online geht ganz einfach, eine Kombination zwischen Reallife und Online ist nur mit viel Technik zu leisten, die vor Ort sein muss.

Der Abend war dann mit der PPI-Datenpflege recht ausgelastet. Manchmal fühlt man sich da ziemlich alleine. 🙁

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Freitag – 09.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder eine schlechte Nacht gehabt, der Inhouse-Radau nimmt kein Ende. Und die neuen Pillen sind auch nicht besser.

Dennoch Umzug #4 vorbereitet und die notwendigen Abschlussarbeiten im Brotjob weiter vorangetrieben. Und dann stehen ja auch noch ein paar Audits für die neuen Mandanten an.

Und irgendwer sucht ein Auto mit Anhängerkupplung in Teltow. Na denn… .

Nachdem mich mein japanischer Knochenverbieger verarbeitet hat, bleibt mit nur noch Ausruhen bis zur 91. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir :

Themen waren:

  • Opel klagt gegen verordneten Diesel-Rückruf
  • Nahles geht in die Offensive. OMG!
  • Vor 100 Jahren endete der 1. Weltkrieg
  • Ist Maaßen noch im Amt?
  • Der EuGH hat eine neue Duftmarke im Urlaubsrecht gesetzt.
  • Kaum einer hat sich in den vergangenen Jahren dafür interessiert: Midterms
  • Verschläft Deutschland die Verkehrswende? Und Ryanair meldet Einigung mit ver.di
  • Bewerbung für CDU-Vorsitz: Das erste Mal zu dritt
    Parteitag in Leipzig: Grüne wollen mehr Europa
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) übernahm der freundliche Automat.

Donnerstag – 08.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Selbst um 6.17h morgens ist der umtriebige BuVo unterwegs, um möglichst viel verbrannte Erde zu hinterlassen:
https://wiki.piratenpartei.de/wiki/index.php?title=Internationale_Koordination&curid=76081&diff=2569376&oldid=2557474

Natürlich wissen von dem „Vorstandsbeschluß“ weder die Beauftragten noch die Internationale Koordination etwas. Was schert uns schon so eine GO. 🙁

Dann nur eine kurze Stippvisite im Büro und ab zur langen BündnissitzungPotsdam!bekennt Farbe“im Stadthaus, um nicht nur den OB JJ zu verabschieden, sondern auch über das zukünftige Leitbild des Bündnisses zu beraten.
Die „Pirates Without Borders” sind auch wieder Netz, trotzdem eine Domäne „verlorengegangen“ ist. Auch so ein Stück aus dem Tollhaus. Mit neuem Büro und demnächst Bankkonto geht es voran Richtung 2019.

Dann endlich alles zusammen in der Post: Nach über vier Jahren endlich ein Konto für die PPEU, das nicht nur auf die PPEU läuft, sondern auch online funktioniert.

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Mittwoch – 07.11.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)
#piratenfrei #jobfrei Wieder mal ein klares Denkste! Die Nacht war ein Horror, weil in meinem Dunstkreis die halbe Wohnung umgeräumt wurde und drölfzig Leute DMs und Mentions versendet haben. Um 5.00h habe ich dann einfach das Smartphone (erstmalig seit Jahren) abgeschaltet. Wer will schon einen Vibrator im Bett, der einem am Schlafen hindert?
Etwas gerädert – leider auch durch einen Medikamentenwechsel – war ich dann um 8.00h bereit für tolle Taten. Naja nicht wirklich, sondern erst nach einem sehr erfreulichen Kaffee.

Aber dann:  stringent eine umfangreiche Liste abarbeiten der Herr. Der PPEU fiel plötzlich auf, dass es die YPE (Young Pirates of Europe) gibt und die PPI hat ja zu einem Teil einen neuen Vorstand und da gab es auch Dinge zu tun (Mail, Wiki, Listen).
Und weil man schon mal dabei ist, habe ich auch die französische und deutsche Übersetzung der PPEU-Satzung „extrahiert“ und ins Wiki gestellt und um ein wenig Hilfe gebeten, da es ja auch dieses Wikipedia in jedem Land gibt. Da geht noch was. 😉

Eigentlich sollte am Abend ein LaVoBB Arbeitstreffen sein, aber dafür sind doch zwei einfach zu wenig. Wir haben dann gerne zugehört, wie jetzt so ein GLM bewegt werden soll. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-11-07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/J5CizL6c5BWp7m4

Mehr oder weniger parallel war die Orga-Sitzung der Pirate Secon, die tatsächlich inhaltlich viel wertvoller war.
Titel, Speaker und das Konzept sind weitgehend fertig. Das Wochenende wird ziemlich arbeitsintensiv.

Die PoA-NO**) h rockte durch die Nacht.

Dienstag – 06.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So ein notwendiger Verlängerungstag in München bringt den Brotjob durcheinander, zumal bereits am frühen Nachmittag die TOSIP-UAG recht kurzfristig eingeladen hatte, um die Bündnissitzung vorzubereiten.
Abends tagte dann dieser Archivclub aka TeamPolGf. der neben etwas Kräftemessen wieder ein paar Aktionen gebracht hat. Man sollte das weiterhin ohne Bundesaufsicht so laufen lassen (vor der 1. Klausurtagung des BuVo #13 – und auch nur dann, wenn alle Zugänge übergeben worden sind, wird da eh nichts laufen – rechnen wir mal mit Januar oder Februar 2019).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-11-06_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/rJDjoszMTdt7G5S

Der Abend endete mit der Erkenntnis, dass die PPI-GA nur deswegen unbefriedigend verlaufen ist, weil eine Beamer-Präsentation für ein TOP, der gar nicht rangekommen ist, theoretisch nicht auf dem Beamer hätte sein können. Aha. 🙁

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat, da schon genug Porzellan kaputt gegangen ist. 😉

Montag – 05.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Leider nicht ausschlafen können, weil noch die Rückfahrt anstand, die recht flott und störungsfrei verlief, so dass der Brotjob auch noch etwas davon abbekommen hat.

Abends gab es eine lange Sitzung der AG-Bundespresse, die aufgezeigt hat, wie viel Arbeit noch vor einem liegt. Ein jahrelanger Erosionsprozess liegt hoffentlich hinter uns und wir müssen uns Schritt für Schritt neu aufbauen, so dass einerseits erkennbar ist, dass wir wieder das Teamprinzip leben und andererseits Arbeitsergebnisse transparent nachvollziehbar sind.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-11-05_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/TdBq3FTnRST3fqm

Nicht so schön war dann noch eine private „Nachbesprechung“, aber da muss man wohl durch.

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 44:

Sonntag – 04.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

PPI-GA Tag 2
Nach einer recht kurzen Nacht und den üblichen „gutgemeinten Ratschlägen“ wie man das „Zoom-Problem“ lösen könne, gab es tatsächlich dann tatsächlich eine Lösung für das Soundproblem, nachdem ich den richtigen Adapter gefunden hatte (alles nur-für-den-Fall-Unikate). Von nun an konnten wir „Zoom“ gut folgen und man die Versammlung in München über den Stream (der übrigens 2 Tage lang unterbrechungsfrei sehr gut in Bild und Ton gelaufen ist) hören.

Das war nicht so ganz unwichtig, da noch eine lange Schlange an Kandidaten und viele Ämter zu besetzen waren. Das Ergebnis war nicht überraschend, die deutschen Kandidaten sind alle rausgeflogen. Dafür viele Neue, aber das Rotationsprinzip hilft bei der Kontinuität.
Ich habe meine Kandidaturen aus Solidarität (=Chancenverbesserung für die anderen) erfolglos geopfert und werde gerne weiter im Schiedsgericht bleiben. 😉

Einen Knaller gab es dennoch (sozusagen eine Revolution der Basis), die Abstimmung über die wichtigen Anträge wurde in die Cloud verlegt, noch zwei Vorträge angehört und die Versammlung wird am 10.11.2018 ab 13.00h (MEZ) online fortgesetzt. Ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt.

So war dann noch Platz für die Vorträge von @sailorwolf (Cemetery Mediterranean Sea) und zum Pursuance Project.

Fazit: Eine turbulente PPI-GA, die gut vom Vizepräsidenten des Tschechischen Parlaments geleitet worden ist. Viele nette Gesichter wieder gesehen aber ich werde nie wieder TEC-Orga in einem solchen TEC-Umfeld (terra incognita) machen, sondern mich zurücklehnen und auf die eigenen Interessen konzentrieren. WLAN für alle ist wie immer totaler Blödsinn, zumindest die Laptops müssen ins LAN („das Internet geht wieder nicht“). Da verliert man glatt seinen guten Ruf, nur weil andere es verbocken.

Der Abend klang dann beim Griechen um die Ecke und in der Hotelbar aus.

Samstag – 03.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

PPI-GA Tag 1
Das Setup von der Nacht erwies sich als nicht ganz unproblematisch, der Stream lief dagegen wie immer optimal (wenn dieses Internetz funktioniert).

Die Berichte des Boards waren überschaubar und der Finanzbericht eigentlich nicht vorhanden. Das haben die Kassenprüfer auch gemerkt, die quasi ein paar Tage zuvor erst aufgeweckt worden sind. Ich frage mich, warum es wohl diese Vierteljahresberichte gibt, die vorgeschrieben sind. Aber was weiß denn ich. 🙁

Der Vortrag von @srandistka zum Erfolg der tschechischen Piraten (wie, warum) war sehr inspirierend und der von @auerfeld zur staatlichen Verfolgung von Internetaktivisten entlarvend.

(Outtakes folgen)

Dann haben wir es noch gerade geschafft, die Satzung fast nicht zu ändern und den neuen und alten Vorsitzenden wiederzuwählen (was o.k. ist, wenn er seine Präsenz wie versprochen stark erhöhen wird). Da das Board (nur) um zwei Positionen erweitert wurde, war eigentlich klar, was mit den deutschen Mitgliedern geschehen wird.
Anmerkung: Die Ton- und Bildregie kann man übrigens nur zu zweit machen. Nix Neues. 🙁

Abends gab es einen Besuch in der Touristenfalle Münchens (Hofbräuhaus), das mit langen Wartezeiten, lauwarmen Essen in übersichtlicher Qualität („ist aus“, „hamma nich“) und leicht überforderten Service bei Humbatumba-Musik geglänzt hat. Ich finde die Tischordnung per Piratens immer wieder bemerkenswert, Gruppendynamik und Regie pur.
Nachdem „wir“ das gegenseitige Anschreien gegen die enorme Geräuschkulisse satt hatten, haben wir in die hervorragende Hotelbar zurückgezogen. Die Entscheidung, Twitter etc. einfach abzuschalten, war schlaffördernd.

Freitag – 02.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags fit „tablettiert“ und ab nach München. Endlich mal wieder Autofahren, wenn auch mit dem Korsett im Rücken, man weiß ja nie.
Das Hotel machte einen hervorragenden Eindruck, schon einmal eine gute Sache. In der Münchener Geschäftsstelle angekommen, ergriff mich Ernüchterung, weil nur ein Techniker da war und auch nur Monitore durch den Raum trug. Das wichtige Setup war nicht vorhanden, obwohl grafisch vorher angefragt. Es war eine gute Idee @wutze kurzfristig einfliegen zu lassen, um tatkräftige Unterstützung zu haben.
Das „Zoom-Problem“ also das Hereinholen einer Internet-Konferenz mit Ton und Bild (Stream war angeblich völlig überflüssig) konnte nach langem Nachdenken nur mit einem Trick von mir quick & dirty gelöst werden. Da halfen auch keine tollen Zeichnungen auf dem Flipchart, sondern nur einfach machen. Plötzlich fand das technische Palaver ein Ende. Ach was. 😉
Inzwischen war der Inhalt von meinen 3 „Emergency Equipment Koffern“ fast vollständig verteilt.
Also, so war das nicht geplant und der Echtzeittest konnte mangels noch wachem Admin von „Zoom“ auch nicht stattfinden. Aber 1 Uhr Nachts reicht ja auch. 🙁

Der Scheidebecher im Hotel beruhigte die Nerven (etwas).

Donnerstag – 01.11.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Super Wetter, wieder selbst am Steuer und nach dem Homeoffice ins Stadtbüro gesaust. Dort $Dinge verrichtet, auch hier naht eine Umzugsplanung.

Abends war die Orga für den nächsten Onlineparteitag des SV Potsdam dran. Machen wir einfach mal.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/SPT2018.1

Parallel habe ich den #LaVoBB angeschrieben, dass man doch bitte meine Akkreditierung zum LPT 2018.2 sicherstellen möge, da ich gedenke an diesem online teilzunehmen. Schließlich habe ich keine Regelung gefunden, die das verbieten würde. Bei der PPEU und der PPI machen wir das ja seit vielen Jahren. Mal sehen, was kommt. Kandidieren tue ich ja auch. 😉

Abends war BuVo-Sitzung, ein müde Runde T-T-S halt. Es gab sogar Diskussion um einen Finanzantrag, ob man dem BEO-Team noch 3.000,00 hinterherwerfen soll. Stutzig hätte das mit dem ID-Server machen sollen. Aber ist ja nicht mein Geld. #OhWait

Auf zwei spannenden Fragen hatte der 1V nur eine patzige Antwort:
1. Warum setzt der Bundesvorstand Beschluss des AG Mitte bezüglich des Bundesdatenschutzbeauftragten nicht um (um die „Kaltstellung“ zu beenden)?
2. Warum wurde die Mailadresse  des DSB2 (@SirThomasMarc) abgeschaltet?
(Ab 25:09 in der Aufnahme)

Dass weder die Fragen noch die Antworten protokolliert wurden, ist nicht verwunderlich.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-01-11-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/RSZka4RGbPabAXz

@PiratesOnAir hat dann die Diskussionsrunde von „Superconductor after BuVo“ übertragen. Ist ja ein wenig müde das Volk. Die Hoffnung stirbt zuletzt, dass da noch mal der Knoten platzt (aber der Herr Nixus hat mit mir gesprochen!) 😉
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/SBrK8gsdfWoEPJQ
Die kurze Musik am Anfang ist dem Fingertrouble des Toningenieurs geschuldet. 😉

Dadurch ein wenig verspätet die  90. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir angefahren, hat aber geflutscht.

Themen waren:

  • Schon wieder ein irrer Trumpel-Fan, der in einer Synagoge die Menschen niedermetzelt. Und Rechtsaußen jubelt.
  • Hessenwahl mit zweimal -10% für die GroKo, 0,4% für die Piraten und Kanzlerinnendämmerung
  • Ein Faschist wird in Brasilien zum Präsidenten gewählt und droht Säuberungen bei den Linken an. Die Welt ist verrückt geworden.
  • Vom größten Massenmörder aller Zeiten – sehen wir mal von Kriegen ab – nimmt kaum jemand Kenntnis. Högel gesteht alles.
  • Bierdeckel Merz will jetzt die CDU übernehmen. Als Blackrock-Heuschrecke hat er ja Erfahrung.
  • 000 Soldaten an die Mexikanische Grenze
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) komplettierte bis zum nächsten Vormittag.

Mittwoch – 31.10.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)
#piratenfrei #jobfrei Denkste! Aber wenigstens Feiertagsruhe.

Artikel schreiben, Orga „Piraten Ohne Grenzen“, Orga PPI-GA und angebliche Systemausfälle bekämpfen, Belgische Pralinen futtern und die Bastian’s Night #90 vorbereiten.

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat

Dienstag – 30.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Tag 4 ohne Dope! Die Unannehmlichkeiten haben deutlich abgenommen und der Schmerzdoktor ist auch ganz zufrieden. Gut dass es solche engagierte Menschen gibt!

Brotjob o.k., geile Röntgenaufnahmen bei Orthopäden alles supi.
Dann beim Foodporn-Koreaner aus Gründen. Schade ist nur, dass irgendwer das Piratenradio in einen anderen Raum verschoben hat, da diesmal der Automat gearbeitet hat. Gibt es eben keine Info für die Welt.

Spät am Abend gab es noch einen geilen Film (Whiplash) im Home-Cinema und taktische Gespräche. Ein toller Tag ohne Piratens. 🙂

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Montag – 29.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Tag 3 ohne Dope! Früh auf und das Blog ergänzt, das niemand liest und ansonsten auch noch viel „eingedampft“.

Nach dem Brotjob kam abends die AG-Bundespresse, bei der ein frischer Koordinator sich redlich abmühte, eine Diskussion zu moderieren. Aber nur wenige wollten sich dazu äußern, es waren aber viele „Spanner“ da. Es wird schwer, hier eine Arbeitsebene zu finden.
Das lief dann noch eine Weile weiter, ich musste in die „Arbeitssitzung“ der Internationalen Koordination, da wir unsere Voten für die kommenden Versammlungen von PPI und PPEU beschließen mussten. Arbeitssitzungen haben meistens den Nachteil, dass sie lange dauern. Mitternacht war Feierabend. Dass ich an so vielen Stellen nominiert wurde, hat mich überrascht. Vielleicht liegt es an der kontinuierlichen Sacharbeit?
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-10-29
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/wt2YBB3nLkDJcPe

Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 43:

Live Hacking hübsch verpackt

Sonntag – 28.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Tag 2 ohne Dope! Und endlich Normalzeit! Das gibt einem ganz neue Kraft am Morgen. Die Energie reichte für eine Menge an Dingen. U.a. hat „Piraten Ohne Grenzen“ wieder eine ordentliche Adresse Telefon, Telefax, E-Mail und die notwendigen Angaben für die Websites.

Und die Brandung-Live #11 wollte ja auch vorbereitet werden. Das ist übrigens eine ziemlich zeitraubende Arbeit, allein die Musikauswahl dauert weit über eine Stunde.

Das waren alles in allem 8 harte Arbeitsstunden bis zur Hessenwahl, bei der nur noch interessierte, wie tief die GroKo-Parteien noch sinken. 0,4% für die Piraten entsprechen dem derzeitigen Trend.

Zwischendurch unterhielt die Musikchefin Anja Caspary von Radio 1 in einem sehr persönlichen Gespräch mit Bettina Rust in der Hörbar, sehr intensiv. Später habe ich dann gesehen, dass das eine Aufzeichnung vom Februar war. Aber es zu wiederholen war sehr in Ordnung.

Dann regte mich Serdar in der Blauen Stunde auf, der wieder einmal über die Piraten hergezogen ist. Ja, die Medien. Fällt das auf, dass wir immer so schlechtgeredet werden, dabei machen uns unsere Nachbarn vor, welche Piratenpower existiert. Liest man in Deutschland aber nichts davon.

Abends dann die Brandung-Live #11. Hat uns gefallen und wurde reibungslos abgefahren.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 27.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Merkwürdig so ohne Dope. Der Körper wehrt sich noch und man muss stark bleiben. Deswegen auch eine kurze Nacht.

Am Morgen waren die üblichen Arbeiten im Homeoffice zu erledigen. Dabei fiel ein Tweet unseres Spezialisten für die Braun-Blauen auf und ich habe nachgefragt, ob das nicht ein wenig daneben ist. Da half auch der Ironie-Tag nicht.
Der LPT 2018.2 wirft auch seine Schlagschatten voraus, letztlich stelle ich fest, dass man das Interesse verlieren kann, bei so viel Chuzpe (Fristenrettung mit witzigen Tricks).
Ich bin mir nicht sicher: Aber dass jemand™ sein Profil im BB-Wiki geleert hat, ist auch eine interessante Entwicklung. Mal sehen, wer da so seinen Kopf für den freiwerdenden Vorstandsposten rausreckt. Kandidaten sind ja traditionell nur „überraschend“ da.

Und weil das so ist, habe ich mich mal eingetragen, man weiß ja nie. 😉

Aber es gibt ja auch andere schöne Sachen. Z.B. der Progress beim CEEP2019. Ich habe mal den Entwurf ins Wiki gestellt, damit sich auch andere daran erfreuen können.
https://wiki.ppeu.net/doku.php?id=draft_ceep19

Dann war das neue WP-Theme für die Pirate Secon dran. Drei Stunden später habe ich es dann kapiert, an welchen Einstellungen man wie drehen muss. Ein #TalDerTränen aber gut ist es trotzdem. Zum Schluss noch ein wenig PPI-Orga und dann auf den Balkon.

Die PoA-NO**) verbreitete die gute Laune, die man braucht.

Freitag – 26.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine gute – fast drogenfreie – Nacht verbracht.

Morgens habe ich den zweiten Verkehrsartikel auf den Weg gebracht und mich an den Klickzahlen des ersten erfreut.

Der Knaller kam vormittags: Die tschechischen Piraten stellen den Oberbürgermeister von Prag. Die erste Hauptstadt ist in unserer Hand. Viel Glück und ein gutes Händchen kann man da nur wünschen.

Ansonsten war der Freitag ausgesprochen hektisch, zumal sich mein Fahrer allein irgendwo verirrt hatte. Muss auch mal sein. 😉
Abends hatten wir eine leicht verspätete aber sehr angenehme und konstruktive Vorstandssitzung  des SV Potsdam. Der nächste Onlineparteitag kommt und das Gläserne Mobil geht.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Vorstandssitzung/2018-10-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/EfeH3Q7ieYrsqTe

Übrigens wie beim letzten LVBB-Parteitag prophezeit: Der 1V zieht sein Ding durch und haut die letzten AGs auch noch weg. Diese unsäglichen Satzungsänderungsanträge müssen wohl sein.
Nur gut, dass der Parteitag so rein zufällig auf die PPI-Generalversammlung gelegt worden ist, damit man in Ruhe an das Werk gehen kann. Denn ein paar Stimmen werden wohl fehlen.

Dann hatte ich ein wenig Pause (Futter!) bis zur  89. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir.

Themen:

  • Android wird zehn. Welch ein Erfolg: Derzeit laufen fast 90 Prozent aller Smartphones mit dem Betriebssystem von Google.
  • Mittelmeer-Rettung: „Sea-Watch 3“ darf Malta verlassen
  • Trump will Atom-Abrüstungsvertrag INF (Intermediate-Range Nuclear Forces Treaty) oder Nato Doppelbeschluss kündigen.
  • Stationierung in Deutschland auf der Wüschheim Air Station (Deckname Pydna) im Hunsrück südlich Kastellaun.
  • CSU-Chef Seehofer: „Eher stelle ich mein Amt zur Verfügung“
  • Bayerischer Grenzschutz laut Gutachten verfassungswidrig
  • Australien entschuldigt sich für Missbrauchsfälle: „Schande für uns“
  • Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für die Türkei
  • Mutmaßliche Paketbomben an Obama, Clinton und CNN
  • Brasiliens Präsidentschaftskandidat droht mit „Säuberungen“
  • Mexiko: Neuer Flüchtlingstreck Richtung USA
  • Erster Piraten-Bürgermeister einer europäischen Hauptstadt, Prag
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) h schloss sich dem an und rockte die Nacht durch.

Donnerstag – 25.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Viel Redaktionelles abgearbeitet. Neben dem Brotjob haben wir die Groupware für die AG Bundespresse eingerichtet und zur Kenntnis genommen, dass der BuVo immer noch nicht locker lässt und einen als DSB nicht nur „kaltstellt“, sondern das auch noch rechtlich begründen will.
Ob das zusammenhängt, weiß man nicht, aber parallel kam eine „Einladung“ zum DSB- und Techniktreffen in Kassel ins Homeoffice geflattert, parallel zur „Programmkonferenz“. Vermutlich werden wir die Einzigen dort sein, aber dann wird es kuschelig. Sonstige Orga für die ProKo  ist ja nicht zu erkennen und eine Woche vorher ist Bundesparteitag mit einem Winke-Winke für die Verantwortlichen.

Das konnte man nur noch mit der Physio toppen, bei der eine neue Trainerin meine Knochen verbiegen wollte, echtes Gebirgsjäger-Training. Man schmerzverzerrter Hinweis, dass meine Wirbelsäule frisch titanisiert worden ist, ließ die Dame dann die Gesichtsfarbe wechseln und eine Entschuldigung murmeln. Belastungstest bestanden.

Abends war keine Sitzung, dafür unendlich viel Müdigkeit, die abgebaut wurde. #BlödePillen

Die PoA-NO**) h munterte mich dann in der Nacht etwas auf.

Mittwoch – 24.10.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)
#piratenfrei #jobfrei Verpennt! Trotzdem hat man doch Termine und mein Fahrer schlug gerne die Tür ein, um mich zu wecken. 😉 Alarmstart, kennt man ja.
Seltsam, dass diese selbst gewählten Zeitpuffer halten. Alles war dann ganz entspannt und wurde aufgrund meiner Träume etwas umgebaut,

Der Tag barg dann bemerkenswerte Informationen: Also man kann auch als Anwalt in Schriftsätzen lügen, dass sich die Balken biegen; also von Mandanten bin ich das ja gewohnt. Mal sehen, was die Anwaltskammer dazu schreibt.

Dann etwas Einkauf und ab an den Schreibtisch, um die Pirates Without Borders zu pimpen. Das liegt mir schon eine Weile im Magen und war für den #piratenfrei geplant. Hach dachtet Ihr wirklich, dass ich nix mache?

Also wir haben diese ganzen „Bürounterlagen“ studiert. Super. Ich finde es ziemlich frech, für teures Geld eine ganze Wagenladung abgelaufener Druckerzeugnisse nach Potsdam zu schicken. Eigentlich wollten wir die Vereinsunterlagen. Vermutlich muss man den Verein neu gründen oder so. Man fühlt sich ziemlich an der Nase herumgeführt. Damit muss man wohl leben, da es eine Art „Piratenspezialität“ ist. Aber wären wir Diejenigen, dann hätten wir auch Waffen und wüssten damit umzugehen. Manchmal muss man fast bedauern, friedfertig zu sein.
Dennoch hat der Abend sehr viel organisatorisches Output erbracht, gehen wir es an.

Die PoA-NO**) h übernahm wieder der Automat.

Dienstag – 23.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine ruhige Nacht, morgens gleich in die Arbeit gestürzt und neue Projekte angelegt. Dabei habe bemerkt, dass ein schlauer Mensch meinen Wiki-Skin „modern“ einfach gelöscht hat. Toller Akt (man könnte fast vermuten, dass Mensch wusste, dass ich ihn benutze). Der Pivot-Skin wäre übrigens auch eine schicke Alternative. Aber was weiß denn ich.
https://technik.ag-technik.de/Hauptseite

Dann habe ich ziemlich erfolgreich meinen Laden aufgeräumt und bin zutiefst zufrieden ins Homeoffice kutschiert worden, um an ein leckeres Essen zu kommen.

Dann hatten wir wieder stormy Tuesday, nämlich:

  1. Der Archivclub aka TeamPolGf., der sich obwohl schlecht besetzt (ja, die Diven fehlten) ganz gut Fahrt aufgenommen hat.
    Endlich mal einer Kampagne (#MeinAbgeordneterHetzt), über die man reden kann (ich denke noch an die Postkarten, die drölfzig Sitzung als Ersatz für was (?) gedient haben) und es wurde daher zeitlich überzogen. Wenn das so weitergeht, verlieren die noch den Titel „Archivclub“.  😉
    https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-23_-_Protokoll_Team_polGF
    Zum Nachhören:
    https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Jwz6jcDdskDr45g
  2. Internationale Koordination, etwas verkürzt obwohl das mit der 150. Sitzung ein wenig anders gedacht war. Schicksal halt. Zumindest haben wir geredet. 😉
    https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-10-23
    Zum Nachhören:
    https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/xSGokbCKWAQ55AW
  3. EU19-Team
    Ich hatte die TO etwas aufgeräumt, ist ja auch nicht mehr viel zu tun, seitdem Ihre Hoheit eine SG eingesetzt hat. Immerhin gab es eine Art Aussprache, die man gerne nachhören kann. Jedenfalls werden wir mit unseren Kollegen aus dem EU-Inland jetzt kräftig zusammenarbeiten. Man sieht sich. 😉
    https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-10-23
    Zum Nachhören:
    https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/LfSGkTeSJ2dtjEbt

Der Nachklapp fand auf dem Balkon statt. Die PoA-NO**) h übernahm der Automat.

Montag – 22.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh auf und das Blog ergänzt, das niemand liest.

Und Ups, es gab auch eine 09.00h-PPI-Board-Sitzung, die sich fast ausschließlich mit der kommenden Generalversammlung beschäftigt hat. Das scheint ein Megaevent zu werden! 😉
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_10_22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/HLE7QcdreGKp5gD

Und dann raus in die große Welt. Der Brotjob endete dann bei der Physio, die aufgrund von Stau und zu spät, hektisch und entsprechend abgekürzt Dinge vollbracht hat, die allgemeinhin als Zerrung bezeichnet werden.  Also alles wie immer.

Abends gab es die Sitzung der AG Bundespresse. Die ist ja böse und es wird von höherer Stelle gedroht, wenn jemand den Gedanken daran verschwendet, mit dieser irgendwie zusammenarbeiten zu wollen.
Das muss man mir mal erklären: Hier gibt es „Personal“ aber das ist kollektiv böse, weil es arbeiten möchte. Lieber hält man diese Simulation einer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit noch bis zum Ende durch. #merkbereit trifft es nur zum Teil.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-22_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/zqDGJ6wmWdY7o58

Wir haben die Situation dann mal in aller Ruhe ausgewertet und halten uns zurück. Ich warte nur noch auf die gelben Urlaubsscheine der Mitglieder des Bundesvorstandes. Das glaubt niemand, der dieses Schauspiel nicht hautnah miterlebt.

Die PoA-NO**) h rockte mit der neuen Playlist bis in den Vormittag.

Was war sonst noch in der KW 42:

I. Kommt man demnächst so durch die Gassen?
https://loadster.org
II. Respect!

III. KBNA – Wir setzen ein Zeichen gegen Hass

Kann man auch drüber lästern, ich finde es trotzdem eine tolle Idee.

Sonntag – 21.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Entspannte Nacht verlebt. #piratenfrei

Das beste Frühstück von allen gemacht und bei den „Sonntagsfahrern“ wie immer etwas dazugelernt.

Die Blaue Stunde von Radio1 am Nachmittag war wie Bastian’s Night: „Ich will mal was ganz anderes machen“.

Abends war dann eine Extra-Sitzung des PPEU Boards, um die liegengebliebene Arbeit zu verringern. Leider hatte es Beschwerden wegen der Festlegung des Council Meetings in Reykjavik gegeben. Aber es blieb dabei (ich hatte ursprünglich mit Nein gestimmt, aber Mehrheit ist nun einmal Mehrheit).
https://wiki.ppeu.net/doku.php?id=ppeu:boardmeeting12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/MQmrro7AbFP9kQ2

Die PoA-NO**) h hat die eine neue Playlist, sehr schöne Titel dabei. 😀

Samstag – 20.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ziemlich kalt draußen, der erst Raureif war zu sehen und unruhig geschlafen; kein Wunder, wenn man das Dope vergisst. #Idiot

Vormittags ging es dann los mit Blogbeiträgen und Dingen aus Tagespolitik. Schlimm ist, wenn man von den Bombenexplosionen in Kabul liest – nur weil man eine halbwegs demokratische Wahl hinbekommen möchte. Sicheres Herkunftsland halt.

Erfreulich ist hingegen, dass sich in Vereinigten Königreich zu Bürger „zusammenrotten“, um friedlich für eine Exit vom Brexit zu demonstrieren. Mensch hat wohl gemerkt, was man hier angerichtet hat und dass nur die Superreichen von dem „No Deal“ profitieren werden. Aber die Zeiten des feudalen Königreiches sind doch eigentlich vorbei.

Bis abends war dann #piratenfrei, dann waren Technik-Wartung und die Vorbereitungen für die PPI-Generalversammlung in München dran.

Die PoA-NO**) hatte die beste Playlist für die Nacht!

Freitag – 19.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Gute Nacht verbracht und sehr früh auf, weil mein „Handwerker“ den Murks der Umzugsfirma wieder richtig zusammen montiert sollte und hat. Danach folgte eine Wohnungsbesichtigung (Ausbau mit Goldstaub).

Vor dem Brotjob im Stadtbüro gab es noch ein leckeres Frühstück im Restaurant meines Vertrauens [Name der Redaktion bekannt].

Nebenbei konnte ich einen sehr ärgerlichen Bug bei der PPI-IT beheben, da das System offensichtlich lange Verteilerlisten verschluckt. Na dann kaskadieren wir das eben. 😉

Abends war dann nur noch eine Koordinatorenkonferenz im Radioformat zu bewältigen.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-10-19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/SNbTK5DSEpGQ6yd

Ein wenig müde kam dann die  88. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir, rüber. Auch der x-te Espresso double konnte daran nichts ändern. 🙁

Themen waren:

  • Zigaretten sind schlecht für die Gesundheit – das wissen Raucher. Aber auch die Kippen, die sie achtlos wegschnippen, sind schädlich. Für das Grundwasser, den Boden und die Organismen, die darin leben.
  • 000 in Berlin statt FSA und ein kleiner Block der Piraten.
  • Bayern schafft sich ab.
  • Interview von Trump: Klimawandel doch kein „Scherz“.
  • Dieselaffäre: Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld.
  • Brexit: Was wird aus der irisch-nordirischen Grenze?
  • „Cum-Ex-Files“-Recherche: Angriff auf Europas Steuerzahler.
  • Cannabis in Kanada nach Legalisierung oft ausverkauft.
  • Deutschland Trend: GroKo im Allzeit-Tief, Grüne im Aufwind.
  • EuGH: Zwangspensionierungen in Polen gestoppt – und nun?
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) h lieferte dann bis zum Vormittag.

Donnerstag – 18.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Schmerzdoktor hatte gute Tipps gegeben, die Nacht war ruhig aber dafür (zu) kurz.

Morgens haben dann seltsame HSTS-Probleme aufgelöst und auch für die PPI-IT eine Lösung gefunden.

Witzig ist übrigens dieses schöne Tool: https://www.vyte.in/bastian Mal sehen, wann die Stalker kommen. 😉

Rund 40 Gäste warteten dann auch die Sitzung des Bundesvorstandes, die wieder zuckersüß geleitet wurde. Diese Sprechweise werde ich nie verstehen, aber muss man durch und dass Mensch zwar nächtelang beklagt, wie schlimm alles sei, aber hier nicht den Mund aufbekommt, auch. 🙁

Inhaltlich gab es ein paar Anträge, die teilweise aus technischer Unkenntnis abgelehnt oder – weil schon vorbesprochen – durchgewunken wurden.

Interessant sind die neuen (erstmaligen) Nutzungsbedingungen für die IT, die ich ja schon seit 2013 gefordert habe. Ich bin gespannt, ob das rechtskonform umgesetzt wird (siehe Otla-Urteil). 😉
https://redmine.piratenpartei.de/issues/45000
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/CMXc9r4FsRcBJ8y

Danach kam der „Superconductor after BuVo“. Die Diskussion zum Anfang der Veranstaltung, ob nun von @PiratesOnAir übertragen vs. aufgezeichnet werden darf, war schon skurril. Als könnte nicht jeder Mensch eine Mumble-Sitzung aufnehmen, weiterleiten und/oder verwursten, ohne dass das die Teilnehmer mitbekommen. Letztlich einigte man sich und es gab doch eine erfreuliche Diskussion um das Selbstverständnis der Piraten und warum man den geneigten Wähler nicht erreicht.

Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jtsd4xom87X6ao8

Die PoA-NO**) übernahm dann der Automat und ich chillte die nächsten Stunden auf dem Balkon.

Mittwoch – 17.10.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei oder was man dafür hält, denn eine lange ToDo-Liste wollte abgearbeitet werden. Neben der Intensivpflege von über 40 Blogs endlich dieses Twitter „überredet“, den neuen Account @BundespressePR freizugeben. OMG, die mögen uns!
Und hach, da hat doch ein Spitzenpirat tatsächlich Lebenszeit, auf einen kleinen Hinweis von mir die Timeline voll zu müllen. Oh, da muss aber der Treffer tief gesessen haben, Belege werden auf dem BPT nachgereicht. Da freut sich doch Mensch über diese tolle Buchhaltung. #AllesKrankHier

Danach endlich der Schmerzdoktor interviewen können. Es gibt eine neue Direktive (Versuch). Vermutlich deswegen konnte ich so einige unerklärliche, technische Phänomene aufgeklären; irgendwas ist ja immer. 😉

Dann am Abend die beliebte Sitzung des #LaVoBB. Obwohl ja so ein Bundesschiedsgericht was anderes beschlossen hat, muss sich auch hier nicht daran halten.
Ich zitiere: „Gemäß §§ 15 Abs. 1 PartG, 28, 32 Abs. 2, 40 BGB kann ausschließlich die Satzung vorsehen, dass der Vorstand Umlaufbeschlüsse mit Mehrheit fassen kann (Sophie-Charlotte Lenski, Parteiengesetz und Recht der Kandidatenaufstellung, § 11, Rn 23; Martin Morlok, Parteiengesetz, § 11, Rn 4; Bernhard Reichert, Vereins- und Verbandsrecht, Rn 2591).
Dennoch wird weiter munter im Umlauf beschlossen, was das Zeug hält. Dann sind die Beschlüsse im Ernstfall eben nichtig mit allen rechtlichen Konsequenzen für den jeweiligen Vorstand.
Und dann die üblichen Dinge, ich möge mich ganz kurz halten, damit der 1V 15 Minuten am Stück reden kann. Ja, geht immer.

Zwischendurch wurde ich auf 600.000 EUR Leck in der Piratenpartei-Kasse aufmerksam gemacht. Tja, dann kratzt mal alle Eure Ersparnisse zusammen. 🙁
Muss ja auch nicht stimmen, es gibt ja genügend Leute, die Unmengen an Geld in der NRW-Fraktion eingenommen haben und sich für diese Umstände „rächen“ müssen. Vermutlich weil jetzt wieder #Hartz4 angesagt ist?

Für den kommenden LPT macht der ausgefeilte ich-will-noch-länger-im-Amt-bleiben Antrag SO 0003 ja ausgeprochen Freude und wurde auch hier besprochen, rechtswidrig war der höflichste Euphemismus. Aber eigentlich bin ich aus der Ecke nichts anderes gewohnt. Man erinnere sich nur an den Satzungsmüll (16x Nonsens) vom LPT 2016.1 in Potsdam.

Und dann natürlich auch noch das Gläserne Mobil. Da will der Graf von FüWa gerne den „Bruce Almighty“ spielen (schöner Film übrigens). Nur werden wir vom SV Potsdam diesem Gutsherrenantrag SO 0005 zuvorkommen.
Erst das Teil auf den Hof einsperren und dann Ätschi, Ihr habt ja nix gemacht (wie viele Termine sind eugentlich ins Wasser gefallen)?
Ich habe das höchst traurige Klickergebnis für das Landesblog (93 in 17 Tagen = rd. 6 am Tag) hingewiesen. Da haben sogar Blogs von mir mehr, die seit Jahren idlen. Aber anscheinend findet man den Fehler nicht, Angebote habe ich genug gemacht.

Die Monologe des 1V dehnten die Sitzung dann auf 1 ½ Stunden aus, nicht zu vergessen der anschließende nichtöffentliche Teil mit einem „Prominenten“ aus dem Pöbelland. Man kann sich vorstellen, worum es gegangen ist; an der rechten Flanke ist noch Platz. 😉
https://pad.piratenbrandenburg.de/p/sitzung-17-10-2018-6xfczfi
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/E5QZwSjCFZXXo6K

Das PRteam fiel dann dem NÖ-Teil zum Opfer, war auch nicht anders zu erwarten. Aber das letzte Protokoll zeigt, dass man auch 6 Monate „ohne“ auskommen kann.

Der Rest des Abends spielte sich auf dem Balkon ab (Nachklapp Kindergarten) und bei guter Musik, 2.15h war Feierabend.

Die PoA-NO**) übernahm wieder der Automat.

Dienstag – 16.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ja, die Nacht war besser. 🙂 Leider war mein Schmerzdoktor nicht erreichbar, also etwas abwarten.

Der Brotjob hielt keine wesentlichen Überraschungen bereit und so war ich pünktlich durch.
Abends gab es den Archivclub aka TeamPolGf.. Das entwickelt sich eigentlich ganz propper, auch wenn man sich ein wenig Moderatorengelaber sparen könnte. Aber es gehört vielleicht etwas zum „Wohlfühlgedöns“ dazu. Sitzungen, wo der Mumble einfriert, hatten wir genug. Nach 2 Stunden war das Ding gegessen.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-16_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/4tKG3QE7xMp9Mox

Der „Nachklapp“ fand auf dem Balkon statt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 15.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich sollte weniger mit den Drogen experimentieren. 🙁 Das „Abstillen“ funktioniert leider nicht so schnell, wie ich möchte. Dann bekommt man die Quittung in der Nacht. 🙁

Das ergab eine nicht so ganz tolle Basis für das frühe Homeoffice. Ein klein wenig besser wurde es im Stadtbüro. Eigentlich alles abgearbeitet und dann zur Physio, die leider überhaupt kein Verständnis für den Begriff „Verkehrsstau“ hat. Daher alles husch, husch und mit freundlicher Zerrung. Dinge die man nicht braucht.

Der Abend war dann einfach: Da die SG Bundes-PR quasi den Dienst eingestellt hat, fallen auch alle Redaktionskonferenzen aus  und es war Platz für die Marina Mumble.
Gut, wir hatten da schon ein paar Zufallsgäste. Aber immerhin, es war relativ spannend und ertragreich. Und auch das Herzensprojekt „Onlineparteitag“ wurde wieder positiv bewertet.
https://wiki.piratenpartei.de/Virtuelles_Vorst%C3%A4nde_Treffen_2018_10-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/J8BxtoTpP25LCbW

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 41:

I. Wild Duck zu „KI kommt langsam“:

II. Wenn Ihr dachtet, dass die U-Bahn in Berlin marode wäre…

III. Oha, mal wieder was mit dem Staatsanwalt? #DerRoteHut

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/049/1904935.pdf

IV. Nachtrag: Die knallharte Analyse:

Sonntag – 14.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Angenehme aber kurze Nacht und wieder im Stream vom LPT des LV-NRW gelandet. Der Ton war besser, aber die Unterbrechungen nicht. Ich meine, es gibt Buffertime, oder? Die interessante Frage war die Nachwahl für den 1V und die beiden 2V. Ich kann mit dem Ergebnis sehr gut leben. Mal sehen, ob der Balli am Montag immer noch meint, es sei eine gute Idee gewesen.

Funfact: Vorher hatten sich zwei Kandidaten zur Wahl gestellt, die aus guten Gründen nicht über das Quorum gekommen sind.

Was war noch: Irgendeine Auflöseritis von KVs und ein etwas wirrer Darkstar. Zu Letzterem muss man schreiben, es ist nicht alles schlecht. Auch wenn der gute Mensch eigentlich einen Dolmetscher haben müsste. Man sollte überlegen, wie man diese Kreativität besser einbinden kann. Den kleinen Wutausbruch am Ende der Antragsvorstellung: „Das ist gemein, was Ihr da macht…“ fand ich sehr sympathisch und sollten sich alle ehemaligen MdLs mal zu Herzen nehmen. Im Mandats-Geld schwimmen und fast nichts davon abgeben, ist schon ein dolles Ding.

Der Abend war dem Ausgang der Wahlen in Bayern und Luxemburg gewidmet. Bayern fast 0,5%, wenn man mal bedenkt, dass die Führungskräfte zu „MUT“ desertiert sind. Es geht sogar das Gerücht „unter Mitnahme einiger Daten”.

Höchst erfreulich war der Wahl für die Piraten in Luxemburg, die mit 2 (zeitweise sogar 3) Abgeordneten im Parlament vertreten sind. Geht doch und zeigt, dass es vor allem am Personal liegt, das den Laden schmeißt. Insofern sind alle Niederlagen der Piraten in Deutschland mehr oder weniger hausgemacht. „Macht den Weg frei“ möchte man schreiben.

Man wird den Erfolg der Piraten in Island, Tschechien und Luxemburg auswerten müssen, da man nun besser vergleichen kann.

Die PoA-NO**) war bis zum Mittag international unterwegs.

Samstag – 13.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh auf; mit klarem Kopf und Festplatten geputzt (d.h. rd. 500 GB in die Wolke übertragen, total verschlüsselt).

Dann habe ich sogar der Stream vom LPT des LV-NRW gefunden und bin in die „Aussprache“ geplatzt. Auch nur eine halbe Stunde, dann brach der Stream zusammen. Später gab es nur bunte Bilder ohne Ton. Und nachmittags mit mäßigem Ton. Kann das besser?

Ansonsten fand ich den 1. Tag recht lustlos, es waren auch nur 70 Piraten vor Ort, sehr schade für  diesen großen Verband. Zumindest gab es den Ansatz eines Versuches, eine Aussprache zur Situation zu gestalten – immerhin.

Aber ich schließe nicht aus, dass mir irgendwelche Sternstunden entgangen sind.

Das Tagesereignis war natürlich die Großdemo in Berlin, zu der sehr viele – vor allem linke Verbände – aufrufen haben. Tatsächlich sind wir #Unteilbar; es sagen und schreiben nur zu wenige. Und es zeigt, dass der Rechtsruck dieser etablierten Parteien eben ein Kardinalfehler ist und war. Der SPD kann man ja bald diese Guido-Schuhsohlen überreichen mit 18%. Sie liegt ja deutlich darunter.

Es kam vielleicht sogar berechtigte Kritik an dem Umstand, dass wir „unsere“ Freiheit-statt-Angst in der #Unteilbar quasi versteckt haben. Aber man muss dann schon sehen, mit wem der Foebud lieber zusammenarbeitet. Da gibt es ja regelrechte Piratenhasser/innen. Und früher™ war der Foebud eben die neutrale Plattform für viele gesellschaftlich aktive Gruppen, um eine FSA zu veranstalten. Man darf sich gerne fragen, wem es zu verdanken ist, dass sich eben jene Gruppen verkracht hatten. Es hat aber auch niemand davon abgehalten, den Piratenblock eindrucksvoller zu gestalten. Oder haben die Menschen jetzt Angst, (Piraten-)Flagge zu zeigen?

Danach habe ich weiter die Datenleitung gequält und die Datensicherungen in die verschlüsselte Megacloud gepackt.

Abends kam dann das SoMe-Team zu einer intensiven Beratung auf dem Balkon zusammen. War wieder sehr zielführend.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 12.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein recht gute Nacht gehabt und früh an die Technik. Die Basis und Configs für die Nextclouds ist jetzt auch aktuell. Dann auch die Groupware für die PPI eingerichtet. Wir wollen ja mal endlich im digitalen Zeitalter ankommen. Die für die PPEU füllt sich ja bereits. #MachtSpass

Die AG Kommunikation am Abend war dann im Radio-Format, kann man sich gerne anhören, wie es hier vorangeht.
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-10-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/pCinqmzS3FSGxDq

Wieder etwas Zeit bis zur 87. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir, die richtig leicht von der Hand ging, ich habe mich auch auf die Musik gefreut.

Themen:

  • Endlich haben die Ultras die Mehrheit im Supreme Court. Dann kann die Reise in die Südstaaten Moral ja weitergehen. # Kavanaugh
  • Schäuble zu möglichem GroKo-Ende: „Davon geht die Welt nicht unter“
  • Polizei zieht aus Hambacher Forst ab. Was wird jetzt aus dem Brandschutz?
  • Google+ wird abgeschaltet
  • Diesel-Aus in Berlin
  • WhatsApp hat eine Sicherheitslücke. Echt? Eine?
  • Bemannte Raumfahrt nach „Sojus“-Panne vorerst gestoppt
  • Papst vergleicht Abtreibung mit Auftragsmord
  • Vermisster Journalist: Aufnahmen von Khashoggis Tod? Man lässt sich im Keller filmen?
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) setzte die Sendung bis zum Vormittag quasi fort.

Donnerstag – 11.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wahnsinnige Nacht gehabt, was Träume anbelangt! Ich will eine Fortsetzung und das Storyboard!
Heute ist übrigens „Coming Out Day“. Und ich überlege immer, ob mich das auch betrifft. Die Kindheit war ja ziemlich von Missbrauch geprägt, aber wen interessiert das schon heute, was für Bilder in deinem Kopf immer wieder als Flash auftauchen.
Man wird das sein ganzes Leben nicht mehr los, weil man damals™ nicht begriffen hat, was mit einem gemacht wird. Insofern nehmt es so: Mission accomplished.

Weiter an der neuen PSC-Seite gebastelt und den Datenschutzmandanten meine Info 12/18 weitergeleitet (der Vorstand der Piratenpartei braucht ja so etwas nicht).

Abends ein paar Überstunden gemacht, um den Berg beim Brotjob abzuarbeiten; #piratenfrei half dabei, denn es werden spürbar weniger Sitzungen (der #LVBB hat ja einiges dazu getan).

Der Rest spielte sich auf dem Balkon ab: Gute Musik und ein exzellenter Merlot.

Die PoA-NO**) hatte Schuld. 😉

Mittwoch – 10.10.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)

#jobfrei und #piratenfrei

Ich habe verpennt und wurde „liebevoll“ von Lieferant [der Name der Tiefkühlfirma ist der Redaktion bekannt] geweckt. Also der Umsatz war gerettet.

Das war wirklich ein Weckruf und ich habe im Eiltempo „meinen Apparat“ angeworfen, der nun nonstop bis zur Datenschutzschulung die ToDo-Liste abgearbeitet hat und nicht nur zahlreiche Quartalsabschlüsse fertig gestellt, sondern auf das Finanzamt reich gemacht hat (von wegen #jobfrei).

Abends bin ich noch über etwas Klassik gestolpert. Naja, für irgendwas™ muss Google ja gut sein, wenn es auf die Startseite für Carmina Burana & 120 Jahre Grammophon Konzert in der „Verbotenen Stadt“ (Peking) wirbt. Naja, bei 50 Mbit Upload kann man so $Dinge speichern. 😉

Die PoA-NO**) rettete die Nacht.

Dienstag – 09.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh auf und mit guter Laune im Homeoffice, so könnte das bitte jeden Tag sein.

Fast die ganze ToDo-Liste abgearbeitet und frühzeitig zum Brotjob. Der nicht lange dauerte da die „Solutions Tour” eines TK-Herstellers lauerte. Von 20 Veranstaltungen habe ich an 18 teilgenommen; meine erste fand im „Palais am Festungsgraben“ statt; alles war noch ganz ostig, aber a) man war der Veranstalter und b) der Laden war gerammelt voll. Das hat sich ganz schön weiter entwickelt.
Mit wehenden Fahnen in den Archivclub aka TeamPolGf. gestolpert. Es waren zwar nur wenige da, aber die Atmosphäre war ziemlich entspannt, da strenges Berichtswesen gestrichen wurde. Ich finde, ohne BuVo kommen alle ganz gut zurecht (von dem käme zZt. auch nicht wirklich Zielführendes).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-09_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/JLwn2kz2xqkdSX7

Danach Internationale Koordination mit dem Schwerpunkt Wahlergebnis der Piraten in Tschechien. 358 Kommunalmandate werden mit den 22 Mandaten im Parlament eine Strahlkraft entfalten, die weit über das eigene Land hinaus wirkt. Wir müssen wesentlich mehr machen, damit dies auch bei den Piraten Deutschland durchdringt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-10-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/EB4yCyGy9RTQ6MQ

Im ähnlichen Kontext fand auch das EU19-Team statt. Allerdings ging es bei der Analyse, wer im EU-Wahlkampf eigentlich was macht, ziemlich chaotisch zu. Man kann feststellen, dass der Klotz der durch die Aufstellung des SG Europawahlen in die Arbeit getrieben wurde, voll durchgeschlagen hat. Die Lösung kann nur sein, dass alle ihre Truppen zusammenzählen und dann Aufgaben verteilen. Und das bitte so, dass nicht mehrere Leute eine Aufgabe auf unterschiedliche Art und Weise angehen. Man kann das durchaus gemeinsam machen.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-10-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/sbif2eeY9pzgErK

Das war ein anstrengender Tag! Raus auf den Balkon und entspannen und das bitte bei guter Musik. Die PoA-NO**) sorgte dafür.

Montag – 08.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ach, schon wieder Wochenbeginn. Und gleich früh zum Vampir-Doktor. Danach blieben noch knapp zwei Stunden für den Brotjob,  weil die Physio einen quälen wollte.

Also ein wenig groggy wieder daheim.

Die Ruhepause wurde von der AG Bundespresse unterbrochen, die zumindest ihre Geschäftsordnung und die Koordinatorenwahl hinbekommen hat.

Also das muss ja alles ganz böse sein, weil der Schlumpf sich im Mattermost (Achtung! Privater Server!) ausgekotzt hat. Also alles richtig gemacht. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-08_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/XLrqTD2bosjgiNQ

Danach bzw. mittendrin traf sich (endlich) das PPEU-Board; zumindest ein Teil davon; Island versaut das Quorum. Zumindest die wichtigsten Sachen konnten wir auf den Weg bringen. Ein Council Meeting muss ja auch mal sein.
https://wiki.ppeu.net/doku.php?id=ppeu:boardmeeting11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/XLrqTD2bosjgiNQ

Etwas erschöpft endete der Abend mit der vollen Dosis auf dem Balkon.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 40:

I. Mein Netzfundstück der Woche:

II.Die Sache mit dem Sicherheitsabstand:

III. Das ist Hambi Plus:

Quelle: Twitter https://twitter.com/AndreaF86665587

IV. Das ist die BFE Plus aus Blumberg bei der #b0310 Demo (niemand hatte die Absicht…)

Quelle: Twitter https://twitter.com/SoerenKohlhuber

Sonntag – 07.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vielleicht klappt es mit dem Drug Timing doch noch: Entspannt in den Mittag 😉

Und dann weiter die lange ToDo-Liste abgearbeitet.  Von Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung bis zur neuen GO für die AG Bundespresse war so ziemlich alles dabei; und Tagesordnungen, Einladungen, Kommentierungen und Wiki.

Dann gab es noch eine dieser seltenen tollen Nachrichten:

Die Tschechischen Piraten haben bei der Wahl in Prag 17,07% erreicht, nur knapp hinter den Konservativen mit 17,87% und sind die zweitstärkste Kraft! Aber auch landesweit waren sie mordsmäßig erfolgreich mit 358 kommunalen Mandaten.
https://volebnimodely.pirati.cz/index_komunal.php

Und unser BuVo jault hier herum. Wo ist eigentlich die PM?

Abends mühte sich die PPI sehr mit Ihrer Vorstandssitzung um die Generalversammlung zu organisieren. Recht unklar sind die Finanzen und ob die Mitglieder irgendwas bezahlt haben.

Die Sitzung selbst wurde wieder auf diesem „Zoom“ veranstaltet, anstrengend zumal die Firma meinte während der Sitzung ein Update einspielen zu müssen (das gab dann eine Erfrischungspause). Ansonsten ist alles „awesome“ und „cool.
https://etherpad.pp-international.net/p/07-10-board-meeting-f9b40kj
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/kZMygHwfPE3b95X

Die PoA-NO**) war sehr international.

Samstag – 06.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ehrlich ausgedrückt: Das mit diesem anderen Drug Timing haut noch nicht so hin. Man fühlt sich wieder von der Tram gerammt. 🙁
Dafür ein Wetter zum Eierlegen. Zumindest die gelegten werden jetzt beim Frühstück verarbeitet.

Und endlich dieses Newsletter-Plugin begriffen. Funktioniert uns das Ergebnis sieht schick aus. Fehlen nur noch die aktuellen Inhalte. 😉


Das zog sich dann so hin bis zum Abend und endete dann so:

Die PoA-NO**) sendete bis zum Sonntagmittag.

Freitag – 05.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mäßig gut gelaunt aufgestanden und ein längere ToDo-Liste abgeräumt mit einem genialen Frühstück dazwischen (muss man mal erwähnen).

Dann ein exakt terminierter Brotjob und den überraschend fälligen Einkauf in Rekordzeit abgearbeitet. Wenn man eine gute Assistenz hat, geht das auch. 🙂

Abends zunächst SoMe-Besuch, allerdings ohne „SoMe“ dafür mit Flammkuchen und Federweißen. Erinnerungen an Heidelberg steigen auf; hach. 😉

Der @TreffpunktPotsdam war dann Reallife beim „Radio Waldstadt“, auch gerne im Mumble übertragen. Dafür auf dem Balkon beim Grill. Hat was.

Die angesetzte Koordinatorenkonferenz fiel mangels Beteiligung aus, vermutlich weil niemand eingeladen hat. 😉
Das ergab dann eine kleine Verschnaufpause bis zur 86. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Diese war dem Thema „Babylon-Berlin“ gewidmet und daher war die Musik auch so „from the 20th“. 😉
So einen Hype mit ernstem Hintergrund (Braun-Blaue, wissen schon) muss man einfach mitnehmen, zumal der Sound einmalig ist.

Themen:

  • CSU-Landesgruppenchef Dobrindt schließt Zusammenarbeit mit AfD aus
  • Dieselstreit: Eine gute Botschaft soll her
  • Süd- und Nordkorea räumen Landminen
  • Festnahmen in Chemnitz: „Darf keinen zweiten NSU geben“
  • Neuwagen-Absatz bricht im September ein
  • Das Trumpel stolpert über die Steuer wie Al Capone?
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Hat mal wieder so richtig Spaß gemacht. 😀


Und die PoA-NO**) tobte sich im Anschluss bis zum Vormittag aus.

Donnerstag – 04.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich verarbeite den Trennungsschmerz zur Drogenvielfalt. 🙂

Danach waren neben dem Brotjob noch medizinische Termine zu erledigen. Der  Abend wurdee mit einer Pizza begonnen.

Es lauerte eine Vorstandssitzung des LV-LSA, selten genug; und als Tekkie muss mal auch mal was sagen. Einem Mitglied konnte sogar sofort geholfen werden. Also: einfach fragen. 😀
Ansonsten keimt langsam etwas Hoffnung auf, bewegt sich wieder was bei den Anhaltinern?

Im Anschluss gab es noch eine Sondersitzung der Internationale Koordination für die Anträge zur PPI-Generalversammlung. Da gibt es ja tolle Dinge! Die Beteiligung war trotzdem ziemlich mager.
Die Gesprächsleitung war auch nicht so ganz bei der Sache und dann habe ich mir erlaubt, diese Pausensitzung etwas zu straffen.
https://etherpad.pp-international.net/p/ik-2018-10-04-as6f03z
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/eKCLGTAG9gMt2ek

Denn parallel war eine spannende Gesprächsrunde mit Superconductor zum Zustand der Piratenpartei, zum Nachhören hier entlang:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Ac94jqPC5yw8inb

Die PoA-NO**) hatte dann wieder die Hits der Woche parat.

Mittwoch – 03.10.2018– BPfl-DS-RA-PBO*)
Feiertag also. Irgendwie auch notwendig, da ich ziemlich mies drauf bin. Dieser Entzug hat schon heftige Nebenwirkungen.

Da half nur ein Schock, nämlich die Abrechnung der PPEU-Beiträge: Außenstand 36.900,00 EUR!

Ich habe mich daher aufgerappelt und alles abgearbeitet, was man so an einem blöden Tag so machen kann. Und nochmal Nudeln gekocht. Also mit Wasser! Das sagt alles über den Tag aus.

Dann hörte man was von der Gründung des RV „Westbrandenburg“, juristisch vermutlich eine ganz einfache Angelegenheit. 😉
Daher sieht das auch im Wiki so aus:

Anmerkung: Eigentlich geht es so weiter wie beim KV Potsdam-Mittelmark, also traditionell ohne Teilhabe „Anderer“, wenn man nicht genau zur erwünschten Zeit an genau am Tagungsort ist. Aber wen interesssiert’s?

Der Um- bzw. Abbau des Landesverbandes schreitet voran. 🙁

Die PoA-NO**) machte auf Routine und der Automat erledigte den Part.

Dienstag – 02.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Relativ ruhige Nacht, trotz Drogen-Aussetzer, schließlich muss man trainieren. 😉
Dann hurtig ins Stadtbüro, um die Quartalsabschlüsse anzufangen.

Abends das Treffen des Archivclubs aka TeamPolGf., bzw. was noch davon übrig geblieben ist. Nach ein paar Trigger-Wörtern hat sich auch jemand gefunden, der die Sitzungsleitung übernimmt (der sprachlose Kollege aus Hannover scheint mich ja so richtig ins Herz geschlossen zu haben – siehe Pad-Chat – aber ist bei der Nachbarschaft auch kein Wunder. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-10-02_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jB9XoSPjJqgz2mq

Anschließend  (und wegen Terminschwierigkeiten nach langer Pause) die Sitzung der AG TF Wahlkampf, die jetzt mental arbeitsfähig zu sein scheint, zumindest gab es keine GO-Diskussion.
Was gesagt wurde, wurde auch alles brav protokolliert, löst aber nicht das Problem, dass wir weder eine politische Richtung versus Rahmen vorzeigen können und es bisher nicht geschafft haben, Milieus zu suchen und zu erkennen. Daher wird es mit unserem Programm-Mix schon schwierig. Zumindest für Potsdam habe ich eine Menge personalextensiver Ideen, die muss ja niemand übernehmen.
Leider weiß man nicht, ob das Protokoll echte Anteilnahme ist oder nur Kompromat „für später“ gesucht wird.

Zum Schluss legte jemand mal wieder sein „Amt“ als Koordinator/in nieder. Für manche ist es fast schon ein Rekord, wenn man 8 Monate und 7 Sitzungen durchhält. Ich bin ganz sicher, dass das auch unser Multikoordinator allein hinbekommt. 😉

Die PoA-NO**) hatten den Mix für die Nacht, nur war es auf dem Balkon einfach zu windig.

Montag – 01.10.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Angenehme Nacht, trotzdem früh auf und aktiv.  Dann Ärztekarussell und Beginn der Physiotherapie.

Da Zeit genug war, konnte ich die Antenne für den Freifunk in Drewitz neu ausrichten, damit sich die User freuen. Eine ungeahnte Reichweite tut sich auf.

Der Abend begann dann mit „Mirácoli ist fertig!“ – das erste Mal seit fünf Jahren wieder selber hinbekommen. Wasserkochen ist ja schon eine Leistung an sich. 😀

Danach mehr oder weniger eine Sitzung der SG Bundes-PR, bei der tatsächlich 4 Mitglieder inklusive Chefin mitgewirkt und 24 zugehört haben. Da es keine wirklichen Aufgaben gibt und der BuVo sich wohl zumindest arbeitstechnisch auflöst, gab es keinen berichtenswerten Mehrwert.
https://pressepad.piratenpad.de/KALENDER
https://pressepad.piratenpad.de/2018-10-01-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/dYKbm724MZKirQF

Dafür wurde in der Nacht ein ziemlicher Twitter-Sturm zum Thema Programm, Programmkonferenzen, BEO, Geld für Entwickler und andere Spesen-Vermutungen. Die Stimmung ist ziemlich erregt.
Man kann das alles besser machen, indem man in diesem Düsseldorf mit Erfahrung in die Ressorts wählt.  Ich hätte da eine Liste. 😀

Die PoA-NO**) rundete die Nacht ab.

Was war sonst noch in der KW 39:

I. Die Zuse-Crew ist doch der Meister im Shanghaien:
Quelle: https://twitter.com/zusecrew

II. Falls man das vergessen hat: Rosetta hat gearbeitet:

III. Falls man das vergessen hat: Eine Rosette ist keine Einladung für einen Ronaldo! https://is.gd/spHYOj
Protipp: Sperr Dein Ding ein und gib jemanden den Schlüssel, es wird schon einen Käfig geben, der groß genug ist. 😉

Foto: Pixabay

Sonntag – 30.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ausgeschlafen! Selten, aber immerhin. 😀 Morgens ein Grußwort an die Piratenversammlung Schweiz zur Hauptversammlung gesandt:

Liebe Piraten aus der Schweiz,

einen herzlichen Grüß aus dem fernen Potsdam in Deutschland an die Veranstaltung.

Ich kann aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein, ein gebrochenes Rückgrat verhindert das. Ich wünsche Euch dasselbe nicht, sondern Standhaftigkeit in der sich rasant ändernden Welt.

Piraten werden mehr denn je gebraucht, auch um die Finger in die vielen offenen Wunden zu legen. Unsere Ideale wie Freiheit des Einzelnen, Bürgerrechte, Schutz der Privatsphäre und Ablehnung jeder Art von Diskriminierung verbinden uns weltweit zu einer großen Gemeinschaft.

Ich wünsche der Versammlung ein guten Verlauf und ein erfolgreiches Arbeitsergebnis.

30.09.2018

Sebastian Krone

Mitglied der Piratenpartei Schweiz
Schatzmeister der European Pirate Party (PPEU)
1.
Vorsitzender der Piratenpartei Potsdam

… und dann viel per Computer aufgeräumt.

Ich weiß nicht woran es liegt, dass einem manche Sachen unerwartet leicht von der Hand gehen, wie heute. Zum Beispiel die Dispo für die Brandung-Live #10 die abends ganz gut abgefahren werden konnte. Also man kann das ja glatt nachhören:

Die PoA-NO**) spielten bis in den Morgen.

Samstag – 29.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine nicht so gute Nacht verbracht und destowegen morgens mit „viel Buchhaltung“ angefangen.

Abends dann zur Feier des Landesverbandes zum 10. Geburtstag. Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich dahin will, nicht nur weil man im Rolli sitzt. Manche Leute will man nicht unbedingt treffen, weil dann die eigene Laune düster wird.
Aber letzteres hielt sich in Grenzen. Letztlich ist man aber Vertreter der Gliederung, bei der die Veranstaltung stattfindet, auch wenn man von den Einzelheiten wenig erfahren hat.

Die Feier war solide organsiert, eine hoch motivierte „Fürstenwalde-Crew“ sorgte für das Wohl der Gäste und es gab ausreichend Speisen und Getränke.

Rund 70 Anwesende, darunter auch die politische Bundesgeschäftsführerin und 1V von „Bündnis90/Die Grünen“, dazu die „Die Partei“ und der 1V des LVBER sahen ein tolles Motivationsvideo und hörten den teilweise improvisierten Reden zu, die angenehm kurz waren. Auch die Anzahl der Redner war wohl sehr knapp gehalten worden. Meine Anmerkungen kommen übrigens standesgemäß erst am Mittwoch.

Alles in allem ein angenehmer Abend. Sogar die Zuse-Crew hat ein neues Mitglied gewonnen, siehe oben. Das wird sie sehr motivieren und der Spaßfaktor wird ungemein steigen. 😉

Dann kam noch ein Link aus dem Universum:
https://www.piratenbrandenburg.de/2008/10/brandenburger-burger-mischen-sich-ein/
Es ist schon spannend, was in der Zwischenzeit passiert ist. Mein seit 2010 (!) hier geführtes „Tagebuch“ ist übrigens ungemein hilfreich, wenn man Daten und Links sucht. #NurMalSo

Das Grußwort von Kristos steht für vieles:

Die PoA-NO**) machte sich ihren Reim drauf.

Freitag – 28.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gute Nacht gehabt und früh zum Brotjob. Danach zum Knochenbieger und nach über 32 Jahren ein „Hallo“ und „Tschüss“. Muss wohl so sein.
Beim Italiener konnte ich etwas vergessen, dieser Situation weiter nachzuhängen. Danach ein wenig ausgeruht um, pünktlich bei der 85. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir zu sein.

Themen:

  • Jemen, der vergessene Krieg – Im kriegsgeplagten Jemen droht der Kampf gegen eine schwere Hungersnot nach UN-Angaben verlorenzugehen. Seit 2015 bekämpft eine von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition die Huthis. Mehr als 10.000 Menschen sind in dem Krieg umgekommen, rund zwei Millionen wurden vertrieben.
  • Die Saufmeile ist eröffnet – Oktoberfest.
    Ein Moorbrand zeigt den ganzen Dilettantismus in der Bundeswehr
    – jetzt macht die Ministerin einen Artigkeitsbesuch.
  • Porsche macht Schluss mit dem Diesel, die Manager müssen sich eine andere Marke suchen.
    Frau Brexit will wieder Neuwahlen.
    Maaßen wird jetzt so etwas wie eine Art Sonderbotschafter
    .
  • Panama gibt es auch noch – diesmal als Schiffsregister-Briefkasten, möchte aber mit Rettungsschiffen im Mittelmeer nichts mehr zu tun haben.
    Alternativer Nobelpreis: Zwei Anti-Korruptionskämpfer, ein Farmer und ein Agrarwissenschaftler
    Frankfurt wird die Nr.1 als Finanzplatz via Brexit.
  • Und ob der Missbrauchsbericht der katholischen Kirche in Deutschland jetzt Selbstheilungskräfte freisetzt? Man darf zweifeln.
    Schweden sucht eine neue Regierung (rechts).
    Hubertus Knabe muss gehen – Bill Cosby in den Knast.
    Labour will ein 2. Referendum – Und Kauder wird abgewählt.
  • Island will von Eisschmelze profitieren – Seit Jahrhunderten versuchen Seefahrer von Europa am Eis der Arktis vorbei nach Asien zu kommen. In Island wittert man bereits eine große Chance – und plant einen Mega-Hafen zur Erschließung der Arktis am Finnafjord.
    Das Walross (Zetsche) wird in den Aufsichtsrat entsorgt – wird wohl auch Zeit (aus der er gefallen ist).
    WHO: Teenager trinken weniger Alkohol.
  • Anzahl der Todesopfer rechter Gewalt wesentlich höher – ach was.
    Fußball-EM 2024 in Deutschland – Da kann man schon jetzt alle möglichen Beschlüsse vorbereiten, die kaum jemand mit kriegen soll.
    Beschluss der Bischöfe: Sieben-Punkte-Plan gegen Missbrauch – wer’s glaubt wird selig (der Zölibat war eigentlich nicht für Jungs als Zielgruppe der Begierde gedacht).
  • 10000x Ehe für alle in Deutschland.
    Der Sultan in Deutschland.
    Facebook wurde gehackt – nur 50 Mio. betroffen.
    Das letzte Baumhaus wurde erobert – Hambacher Fest(Forst).
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) übernahm dann wieder bis zum Morgen.

Donnerstag – 27.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh erwacht und das nachgeholt, wozu die Kraft am Mittwoch nicht gereicht hat. Die PoA-NO**) sendet seit 39 Stunden nonstop. Und es scheint Leute zu geben, die den Mix mögen. 😀
Ab in den Brotjob und im Megastau gesteckt. Also dieser Herr Türke kann wirklich woanders tagen. Daher viel zu viel Zeit verplempert und nicht mit dem Tagessoll fertig geworden.
Abends hatten wir nette Gäste und erfreuten uns beim Grillen am Abendhimmel. Und das alles ganz ohne Piraten-Störfeuer. Das hätte auch der gute Rote schon ausgepustet.

Allgemeinbefinden: Heiter bis sonnig.

Das meinte auch die PoA-NO**).

Mittwoch – 26.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#UASY! Die Nacht ohne Stoff überstanden und total fit. Das motiviert für den Tag der ja grundsätzlich #jobfrei und #piratenfrei ist.

Das heißt ja nicht, dass man nichts tut. Aber eben ohne zeitliche Vorgaben und in Shorts am heimischen Desk(top). Der Giganto-Einkauf blieb auch nicht aus (das erste Mal in diesem „Kaufland“, bei dem ich trotz Rollstuhl Muskelkater bekommen habe; einfach zu groß der Laden). Aber wat mutt dat mutt, will man am nächsten Tag bei der Gästebespaßung nicht alt aussehen. Mein Fahrer schwitzte etwas. 😉

In der Nacht kam die Botschaft, dass ein alter Ex-Freund verstorben ist. Ex-Freund deshalb, weil ist keinen Sinn miteinander  machte, wenn man in der Betrachtung der Gesellschaft so weit auseinander liegt. Das heißt aber nicht, dass man den Petrus nicht auch in guter Erinnerung behalten kann. Dass keine Reaktion unseres LaVoBB gekommen ist, finde ich sehr unerfreulich.

Am späten Abend ergab sich noch ein langes Telefonat über „Strategie und Aufbruch“. Mal sehen, wie sich das entwickelt. 😀

Die PoA-NO**) hielt wacker die 24-Stunden-Party durch.

Dienstag – 25.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein erfreuliches Erwachen und volle Aktivität in der Frühschicht. Danach ins Büro und die Daten durcheinander gebracht. 😀

Dann gab es mal wieder Nachhilfe beim Security-Hacker-Seminar hinsichtlich  „Vulnerability Scanner“. Gefolgt vom Archivclub aka TeamPolGf., das jetzt wohl der Selbstverwaltung unterliegt, da man „über Kanäle“ erfährt, dass der BuVo wohl keine Lust mehr hat. Aber seien wir mal ehrlich, einen Eiskeller wie in der letzten Woche braucht man auch nicht wirklich. Es plätscherte so mit den Beteiligten und wenigstens das Pflichtprogramm wurde absolviert; 26 Minuten waren dafür ausreichend. Mit anderen Worten: mehr Kontrastprogramm zum vorhergehenden Termin ist kaum möglich.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-09-25_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/KZc3L46AcXTX5m5

Dann zur Internationale Koordination, die einen netten Besuch aus den Niederlanden hatte und ansonsten sich eifrig ums Berichtswesen kümmerte. In der nächsten Sitzung werden dann die Delegierten für die PPI-GA benannt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-09-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/ZNA5LFjM51f5x9C

Das EU19-Team war nur informell, da gegen den Termin die SG Wahlkampf-EU19 gesetzt war. Man machte das Beste daraus und nahm erst an der SG-Sitzung teil und tagte dann nur informell im Anschluss. Mal sehen, ob der Herr SG-Bundesbeauftragte die Termine zukünftig besser im Griff hat.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-09-25

In der PoA-NO**) begann die 24-Stunden-Party.

Montag – 24.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag hat erhebliche Spuren hinterlassen und mit dem ganzen Zeugs im Blut, kann man nur schreiben: Von der Tram getroffen. Dennoch man muss da ja durch und fit im Brotjob sein, wie sieht das denn sonst aus? Die Fahrt dahin habe ich geschlafen und mein Fahrer musste sich selber unterhalten.

Das hat PiratesOnAir nicht davon abgehalten, die Sitzung des PPI-Boards zu übertragen. Inhaltlich ging es im Wesentlichen um die Organisation der Generalversammlung am 3./4. November in München und der Vorbereitung der diversen Anträge – gerne auch zur Änderung der Satzung. Das Zeichen des LV Brandenburg, seinen Parteitag wissentlich gegen die GA zu setzen, zieht jetzt auch Kreise und wird quasi als Sabotage gewertet. Recht so!
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_09_24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/D6RzzLfVnIqB3aB

Abends gab es ein Treffen der AG Bundespresse. Tja, 17 Leute anwesend, 7 im Stream, 3 sprechen. Gut, ich kann es sogar verstehen, denn wer will sich hier schon outen. Aber wir machen mal jetzt einfach. Nächstes Mal gibt es eine Easy-GO, Koordinatoren und geregeltes Miteinander. Der Bund ist ja bekanntlich in der Versenkung, jetzt auch mit/ohne Zugang auf die Ressourcen, sofern sie denn überhaupt (noch) funktionieren. Wir sollten sehen, dass wenigstens die Exil-Truppe ordentlich arbeitet.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-09-24_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/7bw3dstS5v58e68

Parallel war die SG Wahlkampf-EU19, die sich redlich bemühte, irgendwelche Claims und Inhalte zu finden. Also Leute, mir wird plümerant. Die Arbeit wurde dann etwas erschwert weil just in der Sitzung das Zertifikat für die piratenpad.de Domäne abgelaufen ist. Ich meine einmal kann das passieren, aber spätestens dann hat man doch entweder ein Cronjob eingerichtet oder macht sich einen Knoten in den Kalender, oder?

So leid es mir tut, aber Management kann ich bei der Bundes-IT nicht erkennen und der amtierende GenSek weiß vielleicht auch gar nicht, was das ist.

Ein Montag, der einem das Fürchten lehren konnte.

Die PoA-NO**) ließ dann die Deutschen los.

Was war sonst noch in der KW 38:

I. Eine gute Erklärung zum Thema Uploadfilter (Senfikon):


II. Mein Netzfundstück der Woche:
http://www.danisch.de/blog/2018/09/22/als-uschis-cyberkrieger-den-angriff-verschliefen

III. Nachtrag zum Hambacher Wald (Bodo Warthke)

Sonntag – 23.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gut geschlafen!

Seit fast einer Wochen ohne Mailinglisten der Piratenpartei! Der Laden liegt danieder. Jetzt müssen Alternativen her!

Mittags pflichtgemäß zur OB-Wahl in  Potsdam gefahren.

Nachmittags gab es das Highlight der Piratenpartei an sich: Bundesschiedsgericht i.S. Politische Geschäftsführerin gegen Bundesvorstand in Sachen Entzug der Geschäftsbereiche.

Fazit: Glatt verloren (BuVo) schon wegen Formalien. Kann diesen BuVos nach ihrer Wahl mal jemand einen Crashkurs in Vereinsrecht verabreichen?
Besser noch, mal wählt Leute, die diesen Job auch ausfüllen können. Vielleicht sollte man ein Justiziariat einrichten? #OhWait

Gleichwohl halte ich das „Kaltstellen“ eines Mitgliedes des Vorstandes durch GO (insbesondere wenn es für eine spezielle Aufgabe gewählt worden ist (z.B. Schatzmeister, Generalsekretär) für rechtlich unzulässig. Da müsste man mit Ordnungsmaßnahmen ran, die an sich auch schon problematisch sind.

Kollateralschaden der Angelegenheit ist,  dass alle Umlaufbeschlüsse die mangels Regeln in der GO, die nicht einstimmig angenommen wurden, nichtig sind (§32 Abs. 2 iVm. §28 BGB). Kann man klar regeln wie hier beim LaVoBB.

Ich bin gespannt, wer jetzt die Erbsen zählt, auch im Hinblick auf die diversen nichtöffentlichen Beschlüsse. 😀

Jedenfalls hat mal die Klägerin (Antragstellerin) am eigenen Leib bemerkt, dass eine Klage auch „gegen die Piratenpartei (BuVo)“ durchaus begründet sein kein – natürlich nur wenn man selber betroffen ist. 😉 Vielleicht entschuldigt sich die Dame dann mal für den Vorwurf des parteischädigenden Verhaltens. Ach Quatsch. 😀

Abends war eine Art Wahlparty angesagt, auf der Terrasse mit Grill und anderen Wärmestrahlern, der Einweihung des Küchenbar-Ensembles und der Verkostung eines außergewöhnlichen kanadischen Whiskys von „Gooderham and Worts“.

Die OB-Wahl in Potsdam hatte keine Auffälligkeiten und die Ergebnisse lagen im von mir erwarteten Bereich. Schön waren die 11,4% für den Kandidaten von „Die aNDERE”, zeigt sie doch das Potential auf, was sich in acht Jahren seit der letzten Wahl entwickelt hat. Stichwahl in drei Wochen.

Zwischendurch durfte es noch eine außerordentliche und interne Sitzung des PPEU-Boards sein. Ergebnisse demnächst in diesem Theater.

Die PoA-NO**) rockte durch die Nacht.

Samstag – 22.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein ruhiger Samstag (keine Straßenbaumaschinen, dafür „Binford 6100” in Höchstform von Nachbarn). Den Heise-Beitrag mit Senfikon angehört (s.o.) und leckeres Frühstück gemacht.
Übrigens der Plan dieses Teufelszeug loszuwerden, nimmt konkrete Gestalt an. Und in den sehr klaren Momenten kann man wenigstens die Buchhaltung fehlerfrei weiterführen. Alles hängt mit allem zusammen.

Die PoA-NO**) brachte uns in den Sonntag.

Freitag – 21.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Sehr schlechte Nacht (vielleicht sollte man überhaupt nicht mehr schlafen gehen), dafür schmerzloses Aufstehen (auch schon mal was).

Insofern wurde der Brotjob im Schnellverfahren abgefertigt. Wobei man sich immer wieder wundert, was man so alles schaffen kann, wenn man ganz in Ruhe gelassen wird.

Eigentlich wollte ich zum Bündnisstand beim Friedensfest. Nur war es weggeweht und fiel aus (irgendwas mit Hurrikans, die von der Karibik herüberhusten). Die 2 ½ Stunden „Freizeit“ konnte ich für Konsum und Finanzplanung hervorragend nutzen.

Offensichtlich war der @TreffpunktPotsdam übersehen worden, auch hier „schnelles Umschalten“ auf die Erledigung offener Aufgaben (= ich hänge nur noch 7 Tage).

Danach eine Koordinatorenkonferenz, die dünn besetzt war, aber doch sehr interessant. Zumindest haben wir 20 Minuten überzogen (= 1:50), ohne dass sich jemand gelangweilt hätte.

Die leicht verspätete 84. Bastian’s Night folgte auf  @PiratesOnAir.

Themen:

  • Hambacher Forst wird Hambacher Räumungsfest
    Bezahlbares Wohnen wird von der CDU/CSU entdeckt – welch Ironie
  • Der VS scheint Maaßen-Los zu sein. Ein rechtes Gleis ist nicht mehr zu übersehen.
    Florence und Mangkhut zeigen was Klima ist.
  • Der Supreme-Court-Kandidat: Kavanaugh hatte wohl seinen kleinen Kavanaugh auch nicht im Griff
    Gesundheits-App ist bestimmt ganz sicher. Mit Vivy hoffentlich Allianz versichert, was kann da wohl schief gehen?
    125 Jahre Taxi – Was soll jetzt Joschka machen?
  • Der e-tron von Audi soll den Tesla jagen.
    Der erste Japaner fliegt zum Mond (2023)
    UN-Bericht: Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind
  • Überraschend: Keine Mio. E-Autos bis 2020
    Die Deutsche Bahn will ihr Schienennetz digitalisieren. Was könnte da wohl schief gehen?
    Ryanair will Piloten fest anstellen
  • Bessere Bedingungen für Pfleger (Spahn im Getriebe)
    Kassen bezahlen künftig HPV-Impfung auch bei Jungen
    Polizei ertappt 3100 Handysünder in wenigen Stunden
  • Die Braun-Blauen sind zweitstärkste Partei. Irrsinn!
    Fahrenheit 9/11 (2016) Trumpel wird verfilmt (Michael Moore)
    HIV-Test dürfen frei verkauft werden
    SPD-Chefin Nahles will Fall Maaßen neu verhandeln
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Ich war etwas müde, was man auch an der Stimme hört. 🙁

Die PoA-NO**) übernahm bis zum frühen Morgen.

Donnerstag – 20.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Also wenn es einem etwas plümerant geht, ist das ganz normal, wenn man „auf Entzug“ ist und auf neues Zeugs umgestellt wird. Das ist die beruhigende Antwort des Schmerzarztes. Arrrr!
Es folgte der nächste Arzt und ein Frühstück im Restaurant des Vertrauens [Name der Redaktion bekannt]. Und anschließend natürlich der Brotjob, der etwas überbordete, weil die Post mal wieder ihre Keller ausgeräumt hat (also man darf das annehmen, wenn vier Tagesauszüge des gleichen Kontos in der Post sind und wir haben ein Vielzahl an Konten). 😉

Abends DIE Sitzung des BuVo. Nun ja, ein BuVo auf Abruf, zumal ein weiteres Mitglied von Bord geht. Auch der amtierende Schatzmeister hat keine Lust mehr, sich neu aufzustellen, BuVo-Dämmerung 4. Akt.
Zumindest wurde die Frage nach „unbekannten Risiken“,  die eine derartig hohe Rücklage rechtfertigen, mit „ihm wäre bis auf laufende Rechtsstreitigkeiten nichts bekannt“ beantwortet. Da das ja jetzt dokumentiert  ist, können wir alle ruhig schlafen. 🙁
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/09/20/zeit-fuer-einen-wechsel-an-der-schatztruhe/

Ansonsten war es eine Veranstaltung ohne wesentlichen Inhalt, außer der Festlegung des BPT-Austragungsortes.
Das ist die nicht barrierearme Schule in Düsseldorf, mit ohne Toiletten (außer man ist gut zu Fuß) und hat auch sonst keine Ansprüche an einen Veranstaltungsstätte.

Andere Orte gibt es halt nicht in Deutschland  (ich wüsste mindestens ein paar Dutzend in Berlin und Potsdam; aber alleine kann ich einen BPT halt nicht machen; und letztlich steht das ja in der „Ausschreibung”). 🙁
BPT 2018.2 17./18.11.2018 Düsseldorf, Heinrich-Heine-Gesamtschule

Mich hätte übrigens ein fachlich versierter Kommentar seitens des BuVos zu unseren Technikproblemen erfreut. Also nicht dieses „der Techniker ist informiert“.  Und natürlich auch die Auflösung der Frage nach den Redundanzen. Aber der Bericht zu T-T-S ist wichtiger. 🙂
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-20-09-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/rFxnDxzBzdZPfFr

Danach gab es noch ein intensives Nachgespräch und allgemeine politische Fragen von Superconductor im NRW-Mumble.

Die PoA-NO**) spielte die Mitschnitte vom Lollo2018.

Mittwoch – 19.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei (Na ja, fast) 😉

Und dann war sie wieder da, die abendliche Sitzung des Landesvorstandes:
Wenig Aufreger, außer dass $jemand mit $Gruppe gerne eine Gemeinschaft bilden möchte, gerne auch mit Geld.
Und erstaunlich oder frech: Wir haben zwar fast 12 Wochenenden Zeit, aber nein, ausgerechnet wenn die PPI Generalversammlung in München tagt, müsse der LPT 2018.2 stattfinden. Lokalität wird nachgereicht. Da scheint jemand ganz viel Angst zu haben, dass seine Anträge nicht durchkommen. 😉

Geschickt eingefädelt wurden dann die Transkripte von Bastian’s Night unter „Info und Sonstiges“ mit den üblichen Anklagen nebst einseitiger Protokollierung.

Damit konnte man nicht nur ein Tribunal aufführen, sondern kann der Sendung zu ungeahnten Einschaltquoten verhelfen. #UASY
Da das natürlich unschick ist, wenn man so eine Chuzpe als Versammlungsleiter selbst durchzieht, hat man den Job einem Newbee überlassen. Ich finde das schon grenzwertig.
Auf jeden Fall kann man konstatieren, dass in die Inszenierung dieser Shows viel Zeit und Energie gesteckt wurde. Das kann man dann als „Tagesgeschäft” oder so abrechnen und stöhnen, wie viel man für diese Partei arbeiten muss.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Protokolle/2018-09-19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/0Qm0am7D7aGIL2i

Die PoA-NO**) hatte Lollo auf dem Programm.

Dienstag – 18.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach dem Frühwerk versucht, Zeitung so lesen und dann zum Brotjob.

Abends war Archivclub aka TeamPolGf. mit drei Politischen Geschäftsführern von 17. Das ist eine echte Runde! Insgesamt sah die Bilanz 6 Aufgabenträger bei 21 Teilnehmern.
Die Moderation war absolut hörenswert, der Kanal war danach fast eingefroren. Auch so eine dieser berüchtigten „Erklärungen in eigener Sache“ durfte nicht fehlen; Nachfragen unerwünscht. Nach 26 Minuten war der Spuk vorbei.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-09-18_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/s7rpEyxVSFkPYKA

Für „Eingeweihte“ war dann die SG EU-Wahlkampf 2019 auf dem BB-Mumble Pflicht.  Immerhin 10 haben den Server gefunden.
Es wurde versucht so gut es ging, die Mitwirkenden auf die angedachten Teams zu verteilen, aber das bedarf es noch erheblicher Anstrengungen. Ich hätte ja eigentlich ein motivierendes Grußwort des BuVo erwartet, aber die haben ja so ihre eigenen Probleme.
Alles in allem war es der Versuch, sich irgendwie zusammenzureißen und $Dinge zu tun. Bei der allgemeinen Stimmung und Lage, fast ein Optimum.
https://cryptpad.hase.net/pad/#/2/pad/edit/J-PRROtejurAeicPplINSBI+/
(Warnhinweis: „privater“ Server)

Die PoA-NO**) wiederholte eine  Playlist, die offensichtlich ganz gut angekommen ist.

Montag – 17.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Recht munter in den Tag gestartet und festgestellt, dass ich (nur) noch 8 Tage hänge, die es also aufzuholen gilt, insbesondere was den Brotjob anbelangt.

Nachmittags zum neuen Doktor (Schmerztherapie) mit neuer Strategie, dieses Teufelszeug muss man ja ausschleichen; auch das dauert ewig.

Abends wurde die tolle SG Bundes-PR „wegen technischer Probleme“ erneut kurzfristig abgesagt (aber nur an Eingeweihte). Das ergab Zeit für technische und Sortierarbeiten die ich gerne gemacht habe (wo ist das verfluchte Kabel?)

Und dann habe ich mich in den Dicken Engel à la PR02 eingeschaltet, um einer ziemlich haarsträubenden Diskussion über die Lage der Partei zuzuhören (Mumble ist ja auch Radio).
Gegen 23.30h bin ich raus, insbesondere wenn Mensch Bestenfalls nur noch undeutlich lallt (das kommen sogar die Beleidigungen nicht mehr durch). Macht doch keine Freude, dieses Elend.
Gebracht hat die Diskussion Null und die wiederbelebte AG Bundespresse wird wohl von den „eigenen Leuten“ unter Beschuss genommen. Schade das; hat wohl mit Angst vor der eigenen Courage zu tun.

Die PoA-NO**) war mit der Deutschen Playlist aktiv.

Was war sonst noch in der KW 37

I. Also ich finde das traurig: (https://verwaltung.piratenpartei.de/issues/44305):
II. Servicegruppen haben es auch nicht leicht

III. Verstörend: This Video is blocked

Sonntag – 16.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach einem seltsamen nächtlichen Erlebnis zunächst etwas verstört, aber dann aufgehört darüber nachzudenken und wunderbar ausgeschlafen. 😀

Dann blieb Zeit, den Stapel an Papier abzuarbeiten, den so eine OP und Nebenfolgen produziert (Aktenordner gegründet und ihn dick gemacht).

Der Pflasterwechsel am Nachmittag war bewusst herausgezögert, um wieder zu normalen Tageszeiten zu kommen. Und ja, wenn man das alleine machen muss, ist das wirklich eine Sauerei!

Danach gab es noch ein paar „Wohnungsaufbauten“ und abends eine Anne Will, die (und ich schaue diese Sendung nur sehr selten) mir gut gefallen hat. Nicht wegen Anne, sondern wegen der Ernsthaftigkeit der Gäste und des Publikums (wenig Proleten-Applaus), um die Probleme mit den Braun/Blauen und ihrem  Mob zu diskutieren.
Offensichtlich merkt man abseits von Wahlkämpfen, dass hier mächtig etwas schief gelaufen ist. Oder es liegt einfach an meinem Alter, das so zu sehen.

Warum aber dieser Ich-werde-nie-mehr-herunterfallen-Saugnapf-Haltegriff-in-der-Dusche genau dieses erneut und geräuschvoll tut, erklärt das natürlich auch nicht. Prognose für die kommende Woche: Es wird spannend!

Die PoA-NO**) holten eine alte Playlist raus. Und hoffentlich hören wir da nette Kommentare am Morgen.

Samstag – 15.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Und jeden Morgen grüßt das Murmeltier. Hier in Form von Straßenarbeitern, die zurzeit nichts Besseres zu tun haben, als am Samstagmorgen ab 7.00 Uhr die Straße zu verarbeiten. Um 10.00h ist dann wieder Ruhe für den Rest des Tages. #Hassgefühle

Übrigens hilft mit jetzt eine Tabelle dabei, keine dieser vielfachen Aufgaben zu vergessen, die man am Tag bzw. im Monat „nebenbei“ erledigt.
Wenn man einige Zeit quasi aus dem Verkehr gezogen ist, staut sich da was an und man merkt a) wie viel man so am Tag erledigt hat und b) was liegen geblieben ist.

Andererseits kann man auch optimieren, bzw. eigentlich überflüssige Sachen oder doppelte Aufgaben streichen.

Eigentlich wollte ich ja zum Sommerfest 30-Jahre-Mehr-Demokratie-eV. und hatte sogar ein Fahrer mit Auto. Aber leider passte da ohne Umbau kein Rolli rein. Insofern schade, dafür gab es ein ordentliches Steak als Trost.

Mein Fahrer blieb dann noch etwas länger und wir hatten einen schönen Abend (nee, Kopfkino iss nicht).

Die Marina Mumble (also das Teil, wo „Dinge, die woanders NICHT besprochen werden zwischen den Landesvorständen und dem Bundesvorstand“) war leider leblos. Schade, denn eigentlich gibt es Material für viele Stunden.

Daher blieb Zeit für SoMe und den Umbau des Studios (Aktivitätsschub). Ich fühle mich jetzt sauwohl!
Selbst meine titanisierten Lendenwirbel klatschten Beifall. (Naja, fast) 😀

Dann folgte noch die Montage der Getränkebar und Schicht (reicht ja auch). 😉

Die PoA-NO**) unterhielt die Community wieder bis in den frühen Morgen.

Freitag – 14.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh-Rapport: Alles wohlauf, heute mal ohne Räder. Und früh auf im Brotjob, da hängt ja noch so einiges.

Dafür etwas entspannter die 83. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen:

  • Obama sagt, dass das Trumpel nur ein Symptom, sondern nicht die Ursache sei.
    Alibaba macht für irgendwas den Weg frei
    Die Lösung der „Tirol-Frage“ durch einen Doppelpass?
    Zu viel Jagertee getrunken?
    SPD findet Mietenstopp besser als die Mietenbremse?
    Ja klar, die haben sich ja gerade ein paar Mio Euro im Parlament bewilligt – sozusagen als Überbrückungsgeld. 😉
    Die Schweden wählen ein wenig Rechts
    Aber nur insoweit, dass die Mathematiker ran müssen, um eine Koalition hinzubekommen.
  • Irgendwas mit Köthen
  • Irgendwas mit Maaßen
  • Wieder so ein Brandbrief von einem Bahnvorstand.
    Vermutlich gibt es jetzt das Programm Weiche 2025 (Bahnchef Lutz appelliert in einem Brief an seine Führungskräfte, den negativen Trend bei der Bahn umzukehren. Auch Verspätungen sind weiter ein Problem). – Ach was…Kanadas Küstenwache gibt Suche nach Küblböck auf
    Typischer Fall von Mann über Bord. Aber er Junge hat mir schon damals™ leidgetan. Wo war eigentlich Mr. Ripley?
    Nicht nur Kirche, sondern auch CBS hat Leute, die ihren Willy nicht im Griff haben.
    Dabei gibt es doch so viele SUVs – Ach ja das sind ja Lockmittel.
  • Die PLO möchte doch bitte Washington verlassen…
    (Trump will den Nahost-Friedensprozess neu beleben. Bereits kurz nach seiner Wahl Ende 2016 versprach er den „ultimativen Deal“. Nach Medienberichten steht die Vorstellung des Friedensplans kurz bevor, möglicherweise gar bei Trumps Rede bei den Vereinten Nationen am 25. September in New York. Verlässliche Details sind allerdings keine bekannt.)
    Drei Parteien klagen gegen Bayerns Polizeigesetz
    (Grüne, Linkspartei und FDP gehen gemeinsam gegen Bayerns Polizeigesetz vor. Die Bundestagsfraktionen klagen in Karlsruhe. Das Gesetz sei ein „Angriff auf die Freiheit“, begründete FDP-Chef Lindner den Schritt). Und die Piraten?
    AfD will Verfassungsschutz-Beobachtung verhindern. Nee echt?
  • Umgekehrter Schulz-Zug: Irgendwas mit faschistischer Rhetorik von Herrn Gauweiler….
    Ja, es stimmt schon, dass der Shit auf einen Haufen muss. Das Problem ist nur die Entsorgung. Rieselfeld geht ja wohl nicht.
    CSU nur noch auf 35% – Ich kann da nicht weinen
    Maaßen hat die Republik im Griff. – Hey, es ist ein Geheimdienstchef
  • Bald kommt noch heraus, dass diese Ratte Amri beim VS-BER angestellt war.
    BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen hatte dagegen stets von einem reinen Polizeifall gesprochen und betont, „keine eigene Informationsbeschaffung“ betrieben zu haben. Behördeninterne Dokumente ziehen diese Darstellung in Zweifel.
    Hambacher Forst? Klingelt es da?
    Irgendwas mit Natur muss weg und in den Ofen. Und wir schauen zu
    Witzig: Die Grünen waren FÜR die Braunkohle.
    Wie jetzt, der Erdowahn begreift Geldpolitik?
    Verfall der Lira: Türkische Notenbank erhöht Zinsen stark 24% (17,75)
    Es wird aber zu spät sein.
  • Seehofer erzählt was von „staatszersetzend“ mit Blick auf die Braun-Blauen.
    Das glaubt doch kein Mensch oder? „Kein Fußbreit“ kommt jetzt im rechten Lager an? Lächerlich!
    Ups, 6 Monate ohne Bewährung für den Deutschen Gruß?
    Also ich finde das schon wegen der Denke des Delinquenten korrekt, aber hätte sich ein Gericht auch ohne „Chemnitz“ dazu durchgerungen?
    Ups, Angst vor dem Knast?
    Manafort (Ex-Trumpel-Wahlkampfchef) macht einen Deal mit Mueller.
    Wir beobachten das mal. Müsste ja schon Material von Gewicht geliefert werden, wenn der Deal valide sein soll.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhundert, das Kabinett der Skuriositäten.

Die PoA-NO**) übernahm bis zum frühen Morgen.

Donnerstag – 13.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So ein Nacht-Pflasterwechsel hat auch was: Da muss ein Panzer direkt durch mein Bett gefahren sein. 🙁
Zumindest hat morgens der Kaffee sehr gut geschmeckt und geholfen, diverse Abrechnungen zu erledigen.

Übrigens gibt es im Bund derartig viele Änderungen bei Vorständen und Beauftragten, dass man das geheiligte Vorstandsportal bewusst ignorieren kann. Möglicherweise hat ja auch jemand den Schlüssel weggeworfen. 😉 Dass ich zwei Nervensägen nicht nachtrauern werde, wird wohl kaum jemand verwundern (ja, sie haben auch gute $Dinge getan, aber nun? Kommen wir an alle Daten und Auswertungen oder nicht?).
https://vorstand.piratenpartei.de: (Nächste Sitzung 23.08.2018, nächster DE 13.08.2018). Jedenfalls wird immer noch ein neuer DSB begrüßt. Na, das hat doch was.

Die nachmittägliche Visite beim BTM-Arzt und der Bestätigung, dass meine Therapie (ja wirklich, denn der Arzt hat keine Infos) richtig ist. Ich bin mittlerweile auch ziemlich gut zu Fuß und der Rolli bekommt ab dem kommenden Wochenende Rolli-Verbot, sofern ich die richtige Modern-Walking-Ausrüstung finde. Hach!

Abends habe ich für ein paar Farbkleckse in der Wohnung gesorgt, mich über französische Software für die PPI unterrichten lassen und bin ein wenig der LaVo-Sitzung NRW gefolgt. Letzterer hat ja einiges zu tun (sozusagen by default) und muss sich keine Themen ausdenken bzw. in Dauerschleife wiederholen. Übrigens Hut ab, das läuft nach wie vor alles ziemlich gesittet ab.
Dass der Herr 1V NRW angekündigt hat, sich nicht zur Wiederwahl zu stellen, hat mich nicht wirklich verwundert. Einerseits ist die Staatsknete alle (also man muss wieder arbeiten) und andererseits war der Grabenkrieg bei seiner Wahl kein guter Startschuss.
Und dann gab es wieder irgendwas mit dem P-Shop; mMn. egal, da ohnehin ein Auslaufmodell.

Und dann war da noch die Vorbereitung der nächsten Bastian’s Night.

Die PoA-NO**) tat ihre Pflicht bis zum Morgen.

Mittwoch – 12.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#jobfrei #piratenfrei (Na ja, fast) 😉

Einkaufen, eine meine Lieblingssportarten und dann mitbekommen, dass wieder einmal Geld die Welt regiert. Diesmal in Form von Uploadfiltern, die vom EU-Parlament beschlossen wurden. Wikipedia und andere sind sogar schon einen Tag vor der Abstimmung aufgewacht. #SaveYourInternet

Abends habe ich auftragsgemäß das Wiki für die AG-Bundespresse eingerichtet und bin schon ziemlich weit gekommen, wenn man mal davon absieht, wie lange die Seiten nicht gepflegt worden sind. Mal sehen, wann es einer merkt. 😉

Nachts lief ein V-Server etwas neben der Spur. Trotz der nächtlichen Uhrzeit wurde der Fehler ziemlich zügig erledigt, da kann sich niemand beklagen.
Höchstens ich, wenn die Störungsmeldung quasi konspirativ in der Bubble verteilt wird, anstatt es einfach direkt mitzuteilen. 😉

Die PoA-NO**) freute sich auch.

Dienstag – 11.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Bundes-IT-Technik fängt an wieder zu laufen und ich lag mit meiner Zeitschätzung nicht schlecht. Schade um die vielen Arbeitsstunden.

Abends ein 4-Sitzungsmarathon:

Sitzung Nr. 1 Orga Pirate-Secon (ausgefallen, nein doch nicht, sondern im Stenostil spätabends nachgeholt). Wichtig waren die Infos, die verteilt wurden und die Eigenmächtigkeiten die sich unser Enfant terrible wieder erlaubt hat. Ich gehe davon aus, dass das eine ziemlich aufregende PSC2019 wird.

Sitzung Nr. 2 Archivclub aka TeamPolGf. (verspätet, geringe Besetzung)
Vermutlich gibt es mehrere Gründe dafür, dass nur eine Art „Ersatzsitzung” durchgeführt worden ist: Die Beerdigung von MiB, oder die kleine Revolution im BuVo mit dem Rücktritt des 2V und der Streichung aller Geschäftsbereiche für die beste PolGf. aller Zeiten.
Ich bin übrigens weit davon entfernt, Twitter überzubewerten (siehe auch die 90-9-1-Regel), aber alles in allem hatte sich bei der Dame schon in wenigen Monaten (wirklich aktiver Zeit) einiges angesammelt. Die Sitzung selbst war relativ bedeutungslos.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-09-11_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/HcSpmY8AbEXQuPP

Sitzung Nr. 3 Internationale Koordination
Die PPI-GA und die deutsche Beteiligung war ein wichtiger Punkt. Vom BuVo, der ja – wenn man fertig ist, gerne wieder alles umstößt – war wie üblich niemand anwesend. Auch kein Vertreter des BuVos, der ja berichten könnte, da unsere direkte Berichte bekanntlich nicht ausreichen.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-09-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/mSWqQPDxGtC06Zu

Sitzung Nr. 4 EU19-Team (Abschiedstour)
Aufgrund der Lage haben wir die TO ja stark einkürzen können. Eigentlich hätte Beginn und Ende ausgereicht. Der Rest war allenfalls „nice to know“. Mir wurde unterstellt, ich wäre destruktiv. Nein bin ich nicht; ich bin Realist, z.B. was zukünftig die Sinnhaftigkeit des EU19-Teams anbelangt; verschwendete Lebenszeit und so. Ich bin sehr dafür, dass Menschen diese neue SG-Wahlkampf unterstützen und hoffe ebenso sehr, dass sie nicht bitter enttäuscht werden.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-09-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/z8P811D3vHwDqP6

Die PoA-NO**) unterhielt den Laden bis zum Vormittag.

Montag – 10.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mein Hausarzt war recht zufrieden, wie ich ganze OP-Sache und die „Nacharbeiten“  bisher in den Griff bekommen habe, er hatte zumindest einen schönen und langen Urlaub (ja, ja. Eigenlob).  😉
Und meine neue Ration Pflästerchen habe ich auch, damit nicht wieder etwas anbrennt, wie am Anfang des Monats. Der Plan „Doppelstrategie“  hat funktioniert.

Zur Belohnung habe ich vom Pathologen die Bestätigung meiner Diagnose erhalten, woher wohl meine Autoimmunerkrankung kommt, die mich seit ca. 15 Jahren plagt. Jetzt kann die Krankenkasse weitere Untersuchungen und eine Behandlung nicht mehr ablehnen.
Es ist also nichts so schlecht, dass auch nicht etwas Gutes daran wäre (und der Bruch des Rückgrates hat ja keine psychischen Nachwirkungen, außer Nachdenklichkeit).

Dann durfte ich gerne dem „Zehnten“ wieder Tribut zollen, die staatlichen Kassen wollen wieder aufgefüllt werden. Wie könnte man sonst so viele ABM wie BER bezahlen? Übrigens die Seite, die wir hier hosten, zeigt wo es lang geht. Und das seit längerer Zeit und dazu noch auf einem angeblich „privaten Server“. Igitt! http://ber-stoppen.de
Abends gab es dann ein Treffen mit den Sinnfragen zur (AG) Bundespresse, einfach mal machen, könnte man schreiben.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-09-10_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/CLHeExhjEmfGR35

Anschließend wurde der Dicke Engel wurde wieder aus der Versenkung gehoben (letzte Sendung 18.06.2018) und die Servicegruppe EU-Wahlkampf vorgestellt.
Das lief ab, wie ich es befürchtet habe, wenn auch die Urheberin dieser kleinen Petitesse nicht anwesend war. Aber dafür gibt es bekanntlich Mitstreiter im Geiste, die zuckersüß Grausamkeiten verkünden können (wieso fallen mir da jetzt die „Hunger Games“ ein)?
Übrigens ist auch sehr schön, dass behauptet wird, die PPEU sei keine Partei; und das von jemanden der quasi an der Quelle sitzt.
Das muss man jetzt nur häufig genug nachplappern, dann glaubt es fast jeder, auch wenn vehement widersprochen wird.
https://cryptpad.hase.net/pad/#/2/pad/edit/mjhW2thfvdVHKe5tvfqEyKLz
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/i2ZvLms1ohT6doK
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/SiEJFXWmqrtIyEb

Dass ich über dieses Ereignis viel zu viel Gummibärchen gefuttert habe, ist auch so eine Petitesse. Notiz an mich: NICHT machen!

Zum Ende des Abends (also ohne DE) gab es noch Glückwüsche zur Diagnose und Strategien zur erfolgreichen Teilnahme an Wahlen zu besprechen. Zu letzterem habe ich einen Strauß an Ideen. Allerdings habe ich keine Lust, diese in Misskredit zu bringen und – nur weil es mein Strauß ist. Sie wären dann quasi per default von der Verwendung ausgeschlossen (sie kommen von der falschen Nase).

Wie so etwas läuft, sehen wir gerade bei der Pirat Secon 2019. Auch hier werden von einer stark gefrusteten Dame keine Mühen gescheut, die Veranstaltung zu Fall zu bringen. #Intrigenstadel

Die PoA-NO**) begleitete die Menschen durch die Nacht, mich auch. 🙂

Was war sonst noch in der KW 36:

I. Gleich mal zum Anfang
https://twitter.com/Piratenlily/status/1037359655113158658

II. Und falls der schon vergessen wurde, zur Erinnerung:

III. Das hat nach Ansicht des MP Sachsens alles nicht stattgefunden:

IV. Selbst in Amerika wird das begriffen

Sonntag – 09.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Leider wieder um 8.00h morgens PPI-Board Meeting. Nun ja, muss wohl, weil 3.00Uhr nachts in Kanada ja auch eine Option ist. 😀

Dennoch: Die Sitzung war weitgehend konzentriert, von fast allen Anwesenden ordentliche Berichte.
Der zentrale Punkt war die kommende Generalversammlung in München. Manchmal hat man den Eindruck, als würden sich die Vorstandssitzungen nur mit „nach der Vorstandswahl“ und „vor der Vorstandswahl“ befassen. Ich glaube, da gehen locker 50% der Energie drauf (bei ca. 23 Sitzungen im Jahr macht das etwa 11 Treffen, wo konkrete Projekte besprochen werden, wenn nicht die Beschlussunfähigkeit dazwischen kommt).

Aber vielleicht wird das demnächst ändern, da etwas Leben in die Bude gekommen ist. Mich würde ja interessieren, ob nach all den Jahren die Mitgliedsbeiträge endlich flächendeckend angefordert worden sind bzw. werden.
Gerade die Piratenpartei Deutschland sollte im als vorbildlicher Zahler im Fokus stehen, zumal sie seinerzeit die „Card Bitsammelwanne“ gezogen hatte, um den ursprünglichen Beitragsbeschluss zu annullieren. Fand ich nicht nett (war aber legal).

Die Bundespartei meckert die Mitglieder gerne an, wenn sie nicht Anfang des Jahres ihren Beitrag bezahlt haben. Es ist bemerkenswert, dass man aber selbst IMMER erst eine Rechnung anfordert. Nein, man kann auch ohne Rechnung bezahlen, weil das Dauerschuldverpflichtungen  sind, die im Vertrag stehen; der notwendige Beleg ist also vorhanden.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_09_09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/mtGktmRnSkYIGED

Die PoA-NO**) unterhielt bis in den frühen Morgen.

Samstag – 08.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ruhiger Vormittag mit Familienbesuch (jetzt, nachdem „er” wieder etwas ganz ist, kann man sich hintrauen) und unendliche Müdigkeit am Nachmittag. Der Abend ließ nur eine Pizza und „Das große Krabbeln“ zu. Dann war kurz vor Mitternacht Feierabend. Aber irgendwann kann ich ja auch wieder selber fahren und dann werden die Wochenenden genutzt!

Freitag – 07.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ruhiger Vormittag, ruhiger Brotjob und unendliche Müdigkeit (mich hat schon die ganze Zeit gewundert, dass diese Nebenwirkung bei bisher nur selten aufgetreten ist).

Dafür war der Abend umso aktiver. Zunächst gab es die „mit Spannung erwartete“ Vorstandssitzung des SV Potsdam. Wir hatten eine ziemlich umfangreiche Tagesordnung und da wir den Frust aus der ersten Jahreshälfte wohl überwunden haben, lief die Sitzung auch mit viel Optimismus.
Fünf Beschlüsse zu Finanzen und Wahlkämpfen wurden diskutiert und beschlossen und viel zum Gläsernen Mobil gesagt – Zurzeit ist das ja der Aufreger.  Den @TreffpunktPotsdam haben wir dann aus Zeitgründen kannibalisiert.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Vorstandssitzung/2018-09-07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Ff9lj2gKDBzM7oM
(Leider fehlt wegen eines technischen Fehlers der Schlussteil)

Dann sollte die AG Kommunikation folgen, aber mit zwei bis drei Leuten wird das nichts. Schade, zudem wir eben ganz wichtige Themen auf der Agenda hatten. Aber vielleicht trauen sich die Menschen einfach nicht, man ist doch die „Dunkle Seite der Macht“.

Dafür etwas entspannter die 82. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen:

  • 3 Jahre „Wir schaffen das” – ernsthaft?
    Trauerfeier für McCain – ohne Trump
    NAFTA-Verhandlungen abgebrochen: Win-Win-Win – aber wie?
  • Rechnungshof: Regierung hat bei BAMF-Kontrolle versagt
    Hamburg: Tausende demonstrieren für Seenotrettung
    Chemnitz: „Noch nie so viel Hass auf Medien erlebt“
  • Kloster in Brandenburg wiedereröffnet: Sechs Mönche für Neuzelle
    #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz: Singen gegen Rechts 65.000
    Dunkelziffer bei sexuellem Kindesmissbrauch soll sinken: Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs will Missbrauchsopfern den Gang zur Justiz erleichtern.
  • 60 Milliarden Dollar: China dreht Geldhahn für Afrika auf
    Deutsche Bank: Welch ein Verfall!
    #Aufstehen – Aufbruch oder Spaltpilz? (Linke Sammlungsbewegung)
  • Enthüllungsbuch über Trump: „Verwirrt und unfähig“
    Reform der Mietpreisbremse: „Farce“ oder „Quantensprung“? Mietpreisbremse in der Schweiz – mit Trick: Denn laufende Mietverträge sind an diesen Zinssatz gekoppelt. Sinkt er, wie in den vergangenen Jahren, müssen Vermieter auch die Miete senken. Das Schweizer Modell einer Mietpreisbremse gibt es seit vielen Jahren.
  • Seehofer zu Migration: „Mutter aller Probleme“
    Banken segnen Fusion von Karstadt und Kaufhof ab. Eigentlich die Aufgabe des Kartellamtes – PPP der ganz anderen Art.
    Familiennachzug: 42 Visa im August
  • Maaßen zu Chemnitz: „Keine Belege für Hetzjagden“
    USA: Längerer Gewahrsam für Migrantenkinder
    https://www.tagesschau.de/ausland/usa-migrantenkinder-103.html
  • Lehrerverband für Handyverbot für Schüler unter 14 Jahren
    https://www.tagesschau.de/inland/schule-handys-101.html
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, der Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts

Donnerstag – 06.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Erfreulich locker erwacht und daher konnte ich morgens viel arbeiten. Irgendwann kann ich den Rolli hoffentlich wieder entsorgen. Ein schöneres Gefühl kann ich mir zurzeit nicht vorstellen.

Nachmittags war nach dem abgekürzten Brotjob das Bündnis Potsdam!bekennt Farbe dran, diesmal mit interessanten Berichten. Sorry, dass der Rolli etwas Radau gemacht hat. Aber barrierefrei geht anders.

Ich schreibe das, weil ich dieses Treffen vorzeitig verlassen musste, um rechtzeitig zum Schiff (Fridericus Rex) zu gelangen. Mit etwas sportlichem Einsatz ist das auch gelungen (Dank meinem freundlich Fahrer).

Hier war zum „Potsdamer Europa Dialog“ eingeladen. Immerhin waren

  • Minister Stefan Ludwig (BB, SPD, für Justiz, Europa und Verbraucherschutz)
  • Susanne Melior (SPD, MdEP)
  • Barbara Richstein (CDU, MdL)
  • Richard Kühnel, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

auf dem Podium anwesend, das mehr oder weniger kompetent von Dr. Andrea Despot von der Europäischen Akademie Berlin moderiert wurde.

Ich war letztes Jahr auch bei einer solchen Veranstaltung, die eigentlich mehr aus Monologen und weniger aus Dialogen mit den eingeladenen Bürgern besteht.

Dennoch war der Inhalt zum Thema „künftiger Haushalt der EU, der europäischen Förderung in den Regionen und zur Zukunft der Europäischen Union“ recht inspirativ.

Die Inspiration kam gerade recht, da wir (ja, wir) im SV Potsdam uns für den EU-Wahlkampf vorbereiten. 😀

Das Schiff selbst war recht ungastlich und absolut nicht barrierearm (von –frei ganz zu schweigen) mit genau Null-Assistenz beim Ein- und Aussteigen (schleppen Sie den Rolli gefälligst selbst).

Durch gutes Timing, habe ich es geschafft, der abendlichen Sitzung des BuVo zu folgen, die sich mehr als Armutszeugnis hinsichtlich der Aufarbeitung eines (?) Tweets unserer besten politischen Geschäftsführerin aller Zeiten gestaltete. Der Titel ist jetzt endgültig von der Insel nach Sachsen gewandert! 😉

Ich habe zumindest versucht, dieses öffentliche Tribunal abzukürzen. Denn dazu ist eine Vorstandssitzung nicht da. Eine Aufarbeitung muss mMn. in einem ganz anderen Format erfolgen.
Was habe ich geerntet: Eine Rede des Vorsitzenden, die alles an negativem Spirit enthielt, was man sich (nicht) wünschen kann.

Über 100 Leute waren da, ansonsten darf man sich gerne die Aufnahme anhören. Ich bin sicher, dass ein paar Passagen verschriftlicht werden. OMG, war das alles peinlich. 🙁
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-06-09-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/KzGfncBAzQaH41z

Die PoA-NO**) unterhielt bis in den frühen Morgen.

Mittwoch – 05.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
„Frühdrogen“ eingeworfen und endlich einmal locker ausgeschlafen. #jobfrei #piratenfrei

Das heißt nicht, dass man keine abscheulichen Tweets mitbekommt. Es reift daher die Erkenntnis, dass jetzt der Punkt erreicht ist, an dem Handlungsbedarf besteht.

Abends gab es ein lustiges Arbeitstreffen des #LaVoBB, auf dem tatsächlich „quasi dringende“ Themen bzw. Probleme besprochen wurden.

Lustig deshalb, weil ein Landesvorstand und andere Vorstände bzw. Mitglieder herumrätseln, ob und wie dieser Landesverbandsgeburtstag gestaltet wird. Das Wiki ist erfreulich von lästigen Informationen freigehalten worden. Ganz frei? Natürlich nicht, irgendwo kann man nach dem Prinzip des Geocaching einen Abklatsch eines Pads aus dem Juli finden. Dann was endlich, was noch alles zu tun wäre. Bis zum Ende des Wochenendes  wird alles aufgeklärt sein. #UASY

Dann war noch das Projekt des neuen Weltraumaufzuges aka Gläsernes Mobil. Geht’s noch etwas teurer? Also bei der Minimalvariante wären wir 2.609,00 EUR aber alternativ auch gerne 14.393,00 EUR mit Luft nach oben. Für alles andere gibt es die Piratencard.
Dann hat auch jemand endlich ein Auto fürs Gassifahren und genug Kohle durch Eigentumsübertrag.
Prinzip, wie ich es verstanden habe: Ich mache ein Konzept mit $Material und da das Euch neu zu teuer ist, kann man mir das auch gerne gebraucht abkaufen.
Bedingung: Es bleibt da wo es ist und ich darf es weiter frei benutzen. Genial! Dagegen ist dieses PPP ja wirklich eine lahme Ente.

Und die Chuzpe, das Konzept mit voller Verbe von jemand anderen vortragen zu lassen, muss man erst einmal haben.

Dafür bekommen die Zuhörer schließlich viel buntes Papier, das jeden 1V im LV dahinschmelzen lässt (er darf das Teil ja dann auch für seine Zwecke benutzen). Anatevka lässt grüßen!
Der Fehler ist, dass man über Sachen verfügt, die man gar nicht besitzt und Anweisungen erteilt, die einem nicht zustehen („bei der nächsten Sitzung ist – gefälligst und  endlich – ein endgültiges Konzept vorzulegen”!).

Und Schluss einer Sitzung ist dann, wenn der VL keinen Bock mehr hat und sich ausloggt. Ja, so macht Man(n) das! Schon allein deswegen war der Abend unterhaltsam. 😉
https://lavo-bb.piratenpad.de/2111
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/Sak7cIir1m3SSUC

Danach war noch der Presseclub (PRteam BB) gefragt, der bzw. das schon seit Monaten sehr still ist, weil der Spiritus rector auch einen Brotjob  hat. Man könnte mal nachdenken, ob das Ausgrenzungskonzept vom letzten Jahr den nötigen Erfolg ergeben hat. Die neun Monate seit Gründung waren alles andere als „Das ist SPITZE“. Aber verleicht wird je nur dieser geniale, geheime Plan verfolgt. 😉

Jedenfalls hat das mit der Ausgrenzung 1a funktioniert.

Zwischendurch jammerte noch die AG TF Wahlkampf, dass da niemand zu Sitzungen kommt (siehe oben – Protipp: es ist nicht hilfreich, die Treffen auf bekannte, andere überregionale Termine zu legen).

Und Hey, ganz spät am Abend habe ich eine Träne verdrückt, als ich mir eine Spritze gesetzt habe: Mein linker Oberschenkel hat „Aua“ gemacht.
Wenn man seit vielen Wochen zumindest ein Bein wieder spürt, kann man mit anderen Menschen mitfühlen, welch ein Glücksmoment das ist.

Die PoA-NO**) lief und lief und lief.

Dienstag – 04.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ach schön, da wird man öffentlich vom Landes-1V, aufgefordert $Dinge zu tun, obwohl bekannt ist, dass es mit Rollstuhl und so viel Stoff im Blut fast unmöglich ist. Daraus entspinnt sich dann ein interner Dialog, der an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten ist. Ich glaube, ich sollte am Freitag einen weiteren Antrag stellen. #Intrigenstadel

Danach habe ich einige datenschutzrechtliche Dinge auf den Weg gebracht, alles doppelte Arbeit.

Das Schmerzgewitter war entsprechend der Vorhersage wechselhaft bzw. ambivalent.

Dann kam wieder ein Einschlag in Form einer weiteren Todesmeldung eines bekannten Piraten aus Hessen. Das macht einen sehr, sehr traurig.
Nicht so schön war ein Begleit-Tweet von einem Mitglied des Bundesvorstandes. Da muss man schon sehr viel Toleranz entwickeln, um den nicht OM-würdig zu finden (ach quatsch, ist ja Vorstand). 😉

Dann wäre eigentlich eine Sitzung des Archivclubs aka TeamPolGf. fällig gewesen, aber aufgrund der Todesmeldung abgesagt.
Ich weiß nicht, ob das eine angemessene Reaktion war, dafür wären aber die Mitglieder des Teams zuständig. Man hätte alternativ auch einfach nur reden können. Aber wir haben bekanntlich einen sehr seltsamen Umgang mit verstorbenen Piraten, wie die Insider schon in Sömmerda lernen konnten.

Danach war im Mumble noch eine Reflexion des Tages zu „SafeYourInternet“ Demo-Tages fällig, die ausgesprochen kooperativ und seriös abgelaufen ist.

Warum die (Nicht-) Zusammenarbeit mit dem BuVo fast eine Dauerschleife gewesen ist, können diejenigen, die gerne etwas gemacht hätten, gut nachvollziehen. Aber wenn Mensch die Zugänge löscht und auf allen Dingen sitzt, was willste da denn machen?
Natürlich fehlte auch der Herr Besserwisser nicht. Ihm wurde dann ganz solidarisch erklärt, wo er sich in Zukunft aufhalten solle.

Mal zum Mitmeißeln:  Wir sind keine reiche Organisation, die einfach mal 3+x Busse mit Sympathisanten von A nach B karren lassen kann und vor Ort das Bühnenteam begrüßt, das gegen reichlich Entgelt gerade den Soundcheck macht.
Reisekosten, Vorschüsse? Kein Problem, bitte das Formular einreichen. Und dann wird ausgezahlt und der Betrag nicht lediglich als Spende verbucht.
Diejenigen, die innerhalb kurzer Frist alles auf die Beine gestellt haben, können sehr zufrieden sein. Ich kann das nur bestätigen.
https://piratenpad.de/p/aktionstag-saveyourinternet

Die PoA-NO**) sicherte eine angenehme Nachtruhe.

Montag – 03.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pflasterwechsel“ ist bei uns ja mittlerweile ein geflügeltes Wort geworden, da man innerhalb der folgenden Zeitspanne von 1 bis 3 Stunden nicht weiß, was so passiert. Der „Flash“ kommt ja ganz unterschiedlich und man müsste sich eigentlich in die Materie „Warum” einarbeiten. Der wichtige Komplex ist nämlich das spätere Ausschleichen, wenn diese ganze Misere dem positiven Ende entgegensteuert. Ehrlich gesagt, habe ich schon jetzt Bammel davor!

Der folgende Brotjob war dadurch mehr als anstrengend, insbesondere wenn man um ein dämliches Zertifikat der ITSG kämpfen muss.
Wer dieses Monopolunternehmen gegründet hat, möge doch bitte in der Hölle schmoren. Vermutlich mussten wieder ein paar Versorgungspöstchen geschaffen werden.
Ich hoffe, mitlesende Arbeitgeber können das nachvollziehen (aber ich vergaß, dieses Blog wird bekanntlich NICHT gelesen). 😀

Zum Abend muss man nicht mehr wissen:

Deswegen haben die „schlauen Leute“ den Abend #piratenfrei gemacht.

Die PoA-NO**) begleitete wieder durch die Nacht.

Was war sonst noch in der KW 35:

Sie haben mich ins Gesicht gefilmt, das dürfen Sie nicht!

Sonntag – 02.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war etwas unruhig einschließlich dringender Maßnahmen an der Wohnungstür. Aber um 10.00h war die Lage im Griff und es ging an die Orga für die Brandung-Live #9.

Die Wirkung von Drogen bemerkt man z.B. daran, dass man nach einem Nickerchen auf das Smartphone schaut und flucht, dass dieses Internetz schon wieder die Zeit verstellt hat und verzweifelt neustartet und in den Einstellungen rumfummelt. Die Lösung des Rätsels war, dass es tatsächlich 19.00h und nicht 7.00h morgens gewesen ist.

Dann kam die Brandung-Live #9 auf @PiratesOnAir, die aus Gründen mehrfach verschoben wurde, mit den üblichen Themenblöcken. Zugegeben, ein wenig mehr Piratenpartei war da schon drin, weil es ja kein anderes Format gibt, wo man mal kritisches Nachdenken äußern kann.
Nach Äußerungen Dritter war die Sendung sehr gelungen, also weiter so. Danach waren „Terrassen-Gespräche“ mit SoMe-Unterstützung angesagt. Um 3.30h war dann doch schon Schluss.

Die PoA-NO**) unterhielt bis in den frühen Morgen.

Samstag – 01.09.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Erst um 9.00 Uhr erwacht und was war mit der 6-Uhr-Dosis? Verdammt, das wird wehtun….
Ansonsten war das ein schöner Tag. Wetter gut, tolle Umzugsgeräusche neuer Nachbarn und deren „Binford 6100“ war bestimmt auch im Einsatz. Tja Deutscher Beton. 😉

Dann habe ich das Übliche erledigt, wie Tagesordnungen, Einladungen, Websites.

Um 18.35 ereilte uns der von mir erwartete de-facto Auflösebeschluss des EU19-Teams. 1½ Jahre Arbeit für den Papierkorb und wie immer kein Dänkeschön. Aber man darf sich gerne neu „bewerben”, so SG-technisch. Prinzip SG-Bundes-PR. Tschüss liebe EU-Wahl.

Danach habe ich mir erlaubt, die Verhandlung vom Donnerstag (AG-Mitte) etwas auszuwerten und meinen „einfach mal so“ gestrichenen Stellvertreter zurückzuholen.
Ob das einstündige Telefonat einen Sinneswandel bewirkt hat, kann ich nicht garantieren, allenfalls hoffen.
Der Abend wurde dann mit ¾ kg an Pfifferlingen ertränkt. Hat gut geschmeckt und war „echt“ überfällig.
Die PoA-NO**) spielte Neue Deutsche Welle, viel Rio Reiser und Die Ärzte.

Freitag – 31.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein großer Fehler war es, auf die Assistenz für den Pflasterwechsel zu warten. Man glaubt ja  gar nicht, was so eine Stunde „Abstinenz“ auslöst. Gut, um 15.00h ging es mir besser, natürlich im Brotjob. #Mimimi.
Daher mussten die Mitarbeiter nachmittags ein ziemlich aufgedrehtes Chefchen ertragen. Selten so viel Spaß gehabt. Der Rest des frühen Abends ging an die Aufhübschung der Abteilung „Terrasse“. OMG, sieht das jetzt schön und gemütlich aus. Die Gäste können kommen. 😀

Abends lief die 81. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir ziemlich routiniert ab, obwohl am Anfang ziemlich viel „Umzugskrach“ in das Studio drang. Selbst schuld, wenn man die „ON AIR“ Warntafel nicht an die Tür hängt. 😉

Themen:

  • Die USA unternehmen den nächsten „intelligenten” Schritt, es die Finanzhilfe für die Palästinenser wird gestrichen.
    Drei Monate DSGVO? Und die Abmahnwelle blieb fast aus.
    Die Lustkirche ist immer noch am Entschuldigen. Fragt sich wann die Spitze des Eisberges endgültig sichtbar geworden ist.
  • Der alte Haudegen McCain ist gestorben, einer der wenigen integren GOP-Politiker.
    Die Koalition geht an das Rententhema. Die SPD sucht jedenfalls verzweifelt eines.
    Und der von interessierten Kreisen hochgetriebene BaMF-Skandal schrumpft auf ganze 165 Problemfälle. Das kostet. Abfindungen etc..
    Nestlé ist immer an vorderster Front, wenn es darum geht, den Bürgern das Trinkwasser abzugraben und dann für teures Geld in Plastikflaschen zu verkaufen. So auch in Vittel.
  • Das Thema „autonome Kriegsmaschinen“ ist auch eines für die Pirate Secon 2019.
    NAFTA wird von USA und Mexico unterschrieben. Gut informierte Kreise grinsen und lachen das Trumpel aus.
    Und der Dauerbrenner „Chemnitz“ wird durch Polikergelaber auch nicht besser. Hier haben alle Stellen versagt.
  • 100.000 Vermisste sucht der Suchtdienst des IKRK. Es wird nicht besser, immer mehr Konflikte kommen hinzu.
    Wenn das so weiter geht wir den nächste MP in Sachsen von den Braun-Blauen gestellt und alle werden fragen, wie das kommen konnte.
    Ramstein ist nun auch 30 Jahre her.
  • Eine Cyberagentur soll Deutschland schützen. Wir lachen alle laut.
    #Södermachts nicht mit Schweinsteiger. Die Pluspunkte bleiben beim Fußball.
    Wie vorausgesagt die Nordkorea-Show geht dem Ende entgegen. #AllesFakeNews
    Neuerdings werden Haftbefehle im Internet veröffentlicht. #Chemnitz
    Dauerbrenner Sommerzeit. Wer dreht an der Uhr?
    Es scheint sich ausgekaudert zu haben #CDU
  • Maaßen soll einen Spitzel bei Amri geparkt haben.
    30 Jahre SPD-Frauenquote.
    Obelix” hat seinen keinen Gerard wohl auch nicht im Griff.
  • Heute vor 10 Jahren verschluckte sich die Commerzbank an der Dresdner Bank, so dass der Steuerzahler sie retten musste. Warum eigentlich?
    Die ISS hat einen Riss, das ist nicht lustig.
    5 Jahre nachdem ich das ins Gespräch gebracht habe, kommt der Finanzsenator von Berlin mit der Idee, den BER zum 1.1.19 in die Insolvenz zu schicken. Na wenn das keine Verschleppung ist.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, der Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts.

Donnerstag – 30.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Morgen begann ein wenig hektisch und endete im Amtsgericht Mitte zur Verhandlung über den bösen DSB.
Es wurde Verschwiegenheit über den Inhalt der Verhandlung vereinbart  – das ist wohl meinem DSB-Blog geschuldet, das erfahrungsgemäß niemand liest. Sei es drum, die interessierte Öffentlichkeit konnte sich bekanntlich vor Ort und kann sich im Laufe der kommenden Zeit selber eine Meinung bilden. Aber der Herr Anwalt hatte wohl ein gewisses Eigeninteresse.
Übrigens verbreite ich keine vertraulichen Informationen. Wenn es was „Vertrauliches” war, dann WAR es das, weil es längst aaO. veröffentlich wurde. Geheimnisse sind eben nur so lange geheim, bis sie irgendwo veröffentlicht wurden. Hatten wir doch schon alles zu Wikileaks-Zeiten ausführlich durchgekaut.
Jedenfalls war diese Gerichtsverhandlung  Anlass und Notwendigkeit genug, nach derselben in ein gutes Frühstücksrestaurant [Name der Redaktion bekannt] einzukehren. Der Brotjob fing aufgrund des o.a. Ereignisses etwas später an.

Alles in allem gab es keinen Anlass, am Abend an irgendeiner Piratenveranstaltung teilzunehmen, eher etwas strategisch zu denken, ob denn der 30. August in die Annalen dieser schönen Partei eingeht. „Neubeginn“ könnte tatsächlich eine Option sein. Wiki und Pads gingen auch wieder (ein Schelm…). 😉

Aber ich glaube nicht so recht daran, dass die kleinen (anderen) Intrigen, die noch am Laufen sind, einfach so abgesagt werden. Denn wie stand es so schön geschrieben: „…bevollmächtigt ist, sämtliche Handlungen vorzunehmen…“ Ich erinnere mich an einen Filmgenre, das auch gerne die Option der „sämtlichen Handlungen“ zum Thema hat. Hass zerfrisst übrigens die Seele.

Mittwoch – 29.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Erfreulicherweise fast #job- und #piratenfrei, bis auf ein neues Mandat im Datenschutz, das ich gerne annehme. Es gibt ja Organisationen, die das Angebot gerne annehmen und sogar dafür bezahlen und keine Drohbriefe als Dank versenden.
Da Wiki und Pads der Piratenpartei wieder einmal tot waren, konnte man sich wirklich entspannen. Das verhinderte auch erfolgreich, dass man noch schnell $Dinge für den morgigen „Waffengang“ nachschauen konnte.

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Dienstag – 28.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine ruhige Nacht und langsam scheint man sich an die Platte im Heck zu gewöhnen; zumindest fühlt es sich so an. Zeitungen kommen immer noch nicht, obwohl am Vortag so eine Kommandostimme meinen Namen durch das ganze Haus gebrüllt hat. Service eben.
Trotzdem: Die ersten Lieferanten finden die neue Adresse und die Vorräte füllen sich weiter auf.

Ah und dann ein neues Pflaster. Man gewöhnt sich dran. Die Tram war dann mehr eine (Bimmelbahn)…..

Der Brotjob schlängelte sich dann dazwischen und dann folgte ein langer Abend.

Die  Sitzung Nr.1  beschäftigte sich mit der Orga der Pirate Secon 2019, zwar mit etwas Verspätung (wir wollten im Juni anfangen) aber mit konkreten Vorstellungen, welche neuen Themen wir in den Vordergrund stellen wollen. Zumindest einen Fehler werden wir nicht wiederholen und uns darauf verlassen, dass die Spenden, die für die PSC bereitgestellt worden sind, der Orga auch ordnungsgemäß zur Verfügung gestellt werden. Dafür gibt es ja jetzt ein Treuhandkonto, über das man auch verfügen kann.

Die Sitzung Nr. 2 war der allseits beliebte Archivclub aka TeamPolGf.. Wieder 90% Berichtswesen und eine Story zum „SaveYourInternet“ Tag, welch großer Erfolg die Orga gewesen wäre. Ich glaube, da werden wir noch aaO. drüber reden; zumindest im Schönreden ist man einsame Spitze. Meine Nachfrage, wieso man eigentlich Themenbeauftragte jedes Mal „aufruft“, die noch nie anwesend waren, wurden ebenso uncharmant abgebügelt, wie der Hinweis auf die Marina Mumble, bei der schon deswegen nichts zwischen Bundes- und Landesvorständen besprochen werden kann, weil schlichtweg kein Bundesvorstand anwesend ist. Man wolle das weitergeben – Aha. Und wer sitzt im BuVo und vertritt heute den entsprechenden Geschäftsbereich?
Schön fand die die Idee von NRW, eine eigene TeamPolGf.-Runde zu veranstalten. Aber die Bitte, dass aus der jetzt tagenden Runde Tipps gegeben werden mögen, wie die NRW-Sitzungen nicht langweilig werden und wieder einschlafen, habe ich wirklich nicht verstanden. 😉 Ich meine bei 7 Anwesenden bei 32 Teammitgliedern.
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-08-28-Teammumble?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/dIkxoBYNiewVvje

Die  Sitzung Nr.3 war die Internationale Koordination, die etwas eingekürzt worden ist, weil es nur wenig zu besprechen gab.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-08-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/DNSsB9aEmTLFXmn

Daher begann die Sitzung Nr. 4 (EU19-Team) sehr pünktlich und blieb bei meinem „Startthema“ (Wozu noch die ganze Arbeit?) hängen.

Ich finde es ja nett, dass einige Teilnehmer bemüht waren, der Truppe, die seit fast zwei Jahren hier arbeitet, quasi neue Aufgaben zu schaffen. Aber ehrlich gesagt, ist das Augenwischerei. Der Bundesvorstand hat jetzt eine Servicegruppe eingesetzt, eine neue Beauftragung ausgesprochen und glänzt hier seit jeher durch Abwesenheit. Auch das Budget wird jetzt anderweitig verwaltet.
Dass man sich (wohlmöglich mit Zeugnis, wie bei der SG Bundes-PR) gerne bewerben kann, ist Schmarrn. Alle wissen doch wie das ausgeht. Da kann ich nur schreiben: Dann macht mal. In der Vergangenheit gab es meines Wissens noch nie eine SG, die irgendwas gewuppt hätte, denn nur der Teamgedanke hält den Laden zusammen.
Und dann kommt auch noch der Bestenfalls in die Sitzung, macht sich zum „bevorzugten Sprecher“ und versucht Dir zu erklären, wie scheiße Du bist. Umgekehrt Herr Kollege, umgekehrt. Geht wech mit Eurem NRW-Mumble. Es gibt X-Instanzen. Und auch welche ohne diesen Herrn Bestenfalls. (Ja, ja auch da gibt es eine Story: 500 EUR ohne Quittung is nich. Noch Fragen? Nein? Alles klar).
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/KA2gkJ3HAw4o8D7
Zum Nachhören:
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-08-28
https://twitter.com/bastianbb/status/1034553015460683776

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Montag – 27.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach einem schönen Wochenende möchte man eigentlich nur eines: Ein extended Wochenende. Aber was soll‘s: Ab zum Brotjob und tapfer eine Runde Pillen ausgesetzt, sozusagen extended Dosis-Periode. Man muss ja von dem Zeugs langsam aber sicher Abstand nehmen.

Abends war nur das Bundespresseteam (6), aber es hat sich niemand getraut zu reden. Alle wollten nur zuhören. Tja. Und da der Umzug Nr. 2 langsam seinem Ende zugeht, schwinden jetzt auch die Biervorräte. 😉 So eine Terrasse hat was, auch wenn die Luft recht kühl war.

Und die neue Soundbar macht jetzt auch Sound. 😀

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Was war sonst noch in der KW 34:

I. 

II.Proko18.3 und (fast) keiner geht hin?

Quelle: Twitter

Sonntag – 26.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Notiz an mich: Und ohne Drogen geht es (noch) nicht. 🙁 Aber taube Oberschenkel sind ungemein hilfreich, wenn Du Dir selbst eine Spritze setzen musst. Die nächste Baustelle.
Ansonsten war der Morgen ziemlich ereignislos. Trotz gegenteiliger Hoffnung wurde seit sieben Wochen immer noch keine Tageszeitung geliefert. #Sauhaufen

Wie bekannt, habe ich ja zurzeit ein „kleines“ Handicap, sonst hätte man mich gerne auf der Demo zu „SaveYourInternet“ eingefunden. Umso mehr hätten mich Live-Videos gefreut, die man mit jedem Smartdevice hätte hochladen können. Aber da fehlte wohl die (leider vorauszusehende) Koordination der SG-Presse-PR. 🙁 Oder war es nur der falsche Server? Den Stream hätte man auch auf den piraten-eigenen YouTube-SG-Kanal weiterleiten können. Oder wären es dann „infizierte“ Bytes gewesen? #Fragen


Alternativ wäre da noch der Besuch der Programmkonferenz 18.3 möglich gewesen. Aber das ist nicht so einfach, da das Haus nicht barrierefrei ist. Und Stream oder Pad hab es nicht, jedenfalls nichts öffentlich Gestelltes.

Aber am späten Nachmittag kam dann überraschend der neue Mitbewohner mit einigen Kisten bewaffnet an. #Programmwechsel
Na, da hilft man doch gerne. Ebenso überraschend war er abends auch wieder weg. 😉

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Samstag – 25.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mal so, mal so, muss man schreiben. Denn diese Nacht war sehr unerfreulich und endete um 5.45h mit einer Art Notversorgung aus dem Medizinschrank. Es blieb so unerfreulich, bis ich Regeln Regeln sein ließ und eine neue Ladung Pflaster auf dem Arm befestigt habe (die Tram, die dann immer mit mir zusammenstößt, war erfreulicherweise heute nur auf Schleichfahrt).
Und jetzt (also nach 3 Std.) konnte der Mann wieder gehen, was dazu geführt hat, die lang erwartete Umzugstruppe Nr. 2 zu dirigieren (ich habe ja jetzt einen Mitbewohner – ganz andere Baustelle). Leider bremste mich niemand, so dass die eigene Überlastung umso brutaler am Abend zugelangt hat. Naja, selbst Schuld. 🙁

Der Abend wurde mit dem Umzug des AG-Technik-Mumbles abgeschlossen. Bald ist auch diese Kiste Geschichte (also der Server AGT1).

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Freitag – 24.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal ruhig geschlafen (bis 7 Uhr!) und die üblichen Früharbeiten (will einer mal über die Schulter gucken und Buch führen?) erledigt. Dann zum Brotjob gequält; allerdings nicht ohne zu vergessen, die Jagd auf neue Topflappen bei einem bekannten Discounter erfolgreich abzuschließen. #UASY
Danach hat mich „mein“ Japaner wieder etwas massagetechnisch zusammengebaut und wir (ich habe ja zZt. einen Fahrer) testeten erfolgreich das Essen in der Pirschheide (neue Bewirtschaftung).

Es folgte ein kurzfristig angesetztes Vorstandsgespräch zum GLM, so dass zumindest wir wissen, was wir tun. Mal sehen, was unsere Kollegen aus dem RV DOS mitbringen.

Dann bei angenehmen Temperaturen mit der 80. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir auf Sendung. Allerdings mit Hindernissen, da ein automatisches Update den OBS-Studio-Client (unsere Streaming-Software) gekillt hat. Es dauerte leider eine Stunde, bis der Fehler behoben war.

Themen:

  • Nahles, Schätzchen lässt den Hartz-IV Ballon steigen. Also die armen Kleinen. Eine Hochzeit und Zar Putin wagt ein Tänzchen mit der Außen-Österreicherin, das war schon etwas gewagt.
    Die USA-Sicherheitschefs sind jetzt mit Sicherheit nicht mehr sicher, Trumpel wirkt.
    Kofi Annan ist gestorben – das personifizierte Gewissen hat auch nur erreicht, dass man die Bilder „ertragen“ muss. Leider.
    Das Frühstück in der Türkei wird teurer, der Sultan vom Bosporus lässt jetzt Geld nachdrucken, merkt eh keiner.
  • Die kommunistische Plattform „steht jetzt auf“, dabei war es im Saarland doch so gemütlich.
    Da in Genua eine Brücke eingestürzt ist, kündigt die CSU-Infrastruktur-Abteilung eine Brücken-Kontroll-Offensive an. Wenn die so funktioniert, wie die Internetz-Ausbau-Offensive: Augen auf im Straßenverkehr.
    Der Olaf entdeckt das Rententhema neu. Mal wieder. Für die SPD. #Projekt18
    Die Brexitten denken über Nichtstun nach. Ist auch am Einfachsten.
  • In Estland bedarf es nur 20 Minuten, um eine Firma zu gründen. Macht man nämlich einfach online. Kostenfreier ÖPNV ist da auch selbstverständlich.
    Nahles, Schätzchen lässt den Türkei-Ballon steigen. Also die armen Kleinen. Oder müssen wir wieder die Banken retten?
    Und in Deutschland stellt man den „Schlimmsten Lehrermangel seit 30 Jahren“ fest. Schwarze Null halt.
    BAMF-Affäre: Was passierte wirklich? Fragt sich nicht nur das BAMF. Was macht eigentlich das CSU-BAMF?
    Der Bischof von Rom, Jorge Mario Bergoglio[1], hat schon wieder einen Brief geschrieben. Die Lustkirche sei böse, die sexgestörten Funktionäre wären es wohl auch.
    Daher kommt wohl auch die Polumkehr schneller als gedacht.
  • 50 Jahre Panzer in der Tschechei.
    Die Gamescom sprengt alle Rekorde unser Mann vor Ort leider nicht.
    Und wieder droht einem Trumpel-Akteur Gefängnis; nicht vielleicht, sondern nur wie viel. Aber hey, Mensch kann den Sünder doch  begnadigen. Parallelen zur Lustkirche sind nicht zufällig.
    Und wer hat es denn vorhergesagt: Die „Dürrehilfen“ sind ein Refinanzierungsprogramm für die Agrarkonzerne. Wann darf eigentlich Bayer wegen Monsanto anklopfen?
  • 4,4 Millionen Kinder leben in Armut – eine ganze Menge finde ich.
    Und jetzt kommt der Digitalrat und mit ihm bestimmt ein Arbeitskreis. Bis 2050 haben wir bestimmt endlich BTX.
    Bitte die 50 Milliarden Euro Steuer-Überschuss noch schnell im Haushalt bzw. in der Rücklage verstecken.
  • Irgendwas mit Sachsen und einer „karnevaldesken Kreuzung zwischen Besorgtbürger-Clown und Ballermann-Witzfigur“. Besser kann man es nicht ausdrücken. Gibt es eigentlich schon neue Trainingshosen mit Befeuchter? #Rostock
    Wenn die Demokraten bei den Kongresswahlen im November die Mehrheit im Repräsentantenhaus zurückgewinnen würden, habe eine Amtsenthebung „keine Priorität”, sagte die Fraktionschefin der Demokraten im Abgeordnetenhaus, Nancy Pelosi. Aha.
    Die KKH meint, dass eine häufige Nutzung von Smartphones teils extrem negative Folgen für Kinder und Jugendliche haben kann. Ich meine, man sollte einfach auf den Schulhof gehen und zuhören, in welcher Deppen-Sprache sich die Kiddies heutzutage unterhalten. Da stört auch kein Smartphone mehr.
  • Irgendwas mit einem Waldbrand in Brandenburg. Merkt man selbst, oder?
    Die Spanier wollen das Franco-Denkmal schleifen und den Herrn „würdig“ umbetten. Wo war eigentlich der Eingang zur Hölle?
  • … und dann noch meine wahnsinnige Woche bei Piratens, dem Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts.

[1] Franziskus

Donnerstag – 23.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Um 6.00 Uhr war wieder Drogenkonsum angesagt, um dann den Wirkungstreffer abzuwarten. Ja, er kam und dann ging es weiter mit Wäschewaschen (!), Aufräumen und viel Tippen, bis der Verstand Mensch um ½ 12 Uhr ins Nickerchen befahl.

Dann Brotjob und ein Pflasterwechsel, da das alte etwas ausgelutscht war. Erfreulicherweise wurde ich nicht von der Tram erwischt, sondern nur von einem lieben Sandmenschen. Etwas Schlummern bis zum Abend. War das schön! 😀

Dort (also abends) angekommen die letzte Orgasitzung zu „SafeYourInternet“. Alles irgendwie ohne BuVo-Unterstützung.

Der hatte danach seine Bundesvorstandssitzung….

…. die nicht einmal die Nachfrage zum Thema Cryptpad enthielt. Aber zumindest waren 8xBuvo bei 30 Teilnehmern anwesend (statistisch gesehen ein guter Wert – den schlechtesten Wert hat übrigens der 1V mit 13 von 22= 59,1%).
Interessant war eigentlich nur „Sonstiges“ mit der Erkenntnis, dass die SG-Bundes-PR so gut wie nichts tut und der Umstand, dass die SG-Presse-ML jetzt moderiert wird. Aha.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-23-08-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/43vcRorusY3cKEz

Im Anschluss noch eine Sitzung des Vorstandes des RV DOS. Beim Thema GLM habe ich mich ein wenig eingemischt. Vielleicht wird es ja noch mal was mit dem gemeinsamen Projekt. Ich hatte da seinerzeit ja ein paar Ideen. 😉
https://revo_dos.piratenpad.de/revosi180823

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Mittwoch – 22.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Echtes #piraten-und-Brotjob-frei. Leider war ich nicht ganz so toll fit, aber für ein leckeres Eis hat es gereicht. Schon lange nicht mehr gemacht.

Abends wurde es sehr ambivalent, denn zunächst hatte ich einen Anfall von Arbeitswut und dann Narkolepsie, die mich überraschend gegen 21.00h ausknipste.
Es ist ganz gut, wenn das Bett nicht zu weit entfernt ist.

Um ½ 1h fragte ich mich dann: Welcher Planet, welches Jahr? Ich brauchte eine halbe Ewigkeit, um mich im Jetzt zurechtzufinden.
Aber dann setzte wieder diese Arbeitswut ein und ich arbeitete einen großen Stapel ab. Dabei fiel mir auch der Bundesvorstand auf den Schirm und ich konnte auf einen Hassbrief[1] antworten. Ich werde mal ein Gutachten zur Schweigepflicht anfordern; eben auch, ob mich ein BPT davon befreien kann. 😉

[1] Neudeutsch

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Dienstag – 21.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Duschen! Das erste Mal nach 16 Tagen „virtueller“ Reinigung. Vorher den verpflasterten Arm „frapanisiert” (dicht ist ja auch anders). OMG, tat das gut! Da schmeckt das Frühstück doch gleich viel besser.

Dann war eigentlich nur der Brotjob dran; übrigens mit erfreulichen Nachrichten. 😀

Zum Abend gibt es zu bemerken, dass ich nicht Rollator-Runde schreiben soll, da das die behinderten Betroffenen diskriminiert.  Ich gehöre jetzt zwar auch zu der Gruppe der Betroffenen (hoffentlich nur vorübergehend), aber es stimmt schon.
Aber „OevK“ (Opa erzählt vom Krieg) geht auch  nicht, oder? Also nehme ich zukünftig mit „Archivclub“ einen anderen Nicknamen, solange das hier kein echtes TeamPolGf. wieder arbeitet.

Nur 8 von 32 waren da, aber die Sitzungsleitung war unerwartet charmant und es blitzte ein ganz wenig „Kampagnenfähigkeit“ auf.
Bestimmt lag das NUR daran, dass ich ein wenig mit meiner ramponierten Wirbelsäule und dem Rolli zu tun hatte und daher meinen Schnabel gehalten habe. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-08-21_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/M9ZiYgoC6whDUY0

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.

Montag – 20.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens zur finalen Wundversorgung und ein „er kann wieder gehen“ (Tusch!). Tatsächlich, irgendwas hat in mir den Schalter umgelegt.
Das war – nach einem erfreulichen Frühstück im … [Name der Redaktion bekannt] – gut für den Brotjob und den Magen. Dem schloss sich eine Einkaufsorgie an, die abends von der Sitzung der „SG-Bundes-PR“ beendet worden ist – also vorher natürlich. 🙂
Auf der Sitzung waren tatsächlich vier (!) Mitglieder und ganz viel Zuhörer. Daher eigentlich nur Monologe und Fragen, die niemand beantworten konnte. Übrigens die Nachfragen seitens der „Basis“ auch nicht.
So entstand letztlich ein Dokument der Zeitgeschichte. Ich empfinde es schon als sehr mutig, dass eine nicht stattfindende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit derer der „Basis“ vermischt und für die eigene ausgegeben wird. Ich glaube so etwas nennt man „sich mit fremden Federn schmücken“. Auf den Tätigkeitsbericht beim nächsten BPT bin ich so gespannt, wie auf dieses T-T-S.

Hauptsache man erinnert sich auf dem nächsten BPT daran, denn 146 von 4259 Stimmen sind nur schlappe 3,4% der Stimmberechtigten. Aus diesem Ergebnis Allwissenheit herzuleiten ist spannend.
Übrigens lohnt es sich nicht, den kompletten Laden abzureißen, denn es gibt immer „ein Leben danach“ und so gelingt vielleicht ein Wiederaufbau, wenn man es zulässt und will.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-08-20-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/YBBEBSaNCietTi7

Die Sitzung des PPEU-Board fiel erneut aus und meine Blutdruckwerte wollte bestimmt niemand sehen. Ich vermute mal, dass es demnächst sehr ernsthafte Gespräche im „Backstage-Bereich“ geben wird. So nun nicht, liebe Kollegen!
https://etherpad.pp-international.net/p/boardmeeting10-tb6f001

Die 3. Diskussion zum „Cemetery Mediterranean Sea“ lief mit wenigen Zuhörern, was bei der schlechten PR (angeblich 17.08.2018) nicht verwunderlich war. Aber sie lief! Bitte weiter diskutieren, es lohnt sich! Zur PR kann ich nur sagen, man sollte nicht auf allen Kanälen so rummeckern, wenn man selber im Glashaus sitzt.
https://etherpad.pp-international.net/p/cemetery-mediterranean-co4f0fo?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/PfG9kZQVeE34ixP

Die PoA-NO**) übernahm (krankheitsbedingt) der Automat.


Was war sonst noch in der KW 33:

I. Eine starke Stellungnahme zum Terroristen und den Umständen (danke Phoenix)

II. Meine derzeitige Stimmung:

Sonntag – 19.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Da die „Haftungsqualität“ dieses „Pflasters“ etwa mit Frischhaltefolie auf Öl zu vergleichen ist, habe ich unter ziemlichen Bedenken um 4.30h ein weiteres geopfert und mittels einer Socke eine Bandage gebaut. Nun sitzt das Ding wie angegossen und man bekommt es bestimmt nicht mehr von der Haut.
Wie sich so ein Teil dann in die Haut frisst, kann man beim anderen Arm bestaunen, aber da war noch alles unter Aufsicht und Assistenz.

Und wieder dauert es…. Aber was soll‘s, wen kann man denn um diese Uhrzeit um Rat fragen?
Dann war alles wie ausgewechselt und auf Neustart. Seit 8 Uhr glüht die Tastatur und ich kann kurze Strecken wieder laufen, liege nicht wie ein Embryo im Bett und fluche und jammere vor mich hin, so dass die entfernten Nachbarn Stirnfalten bekommen.

Fast wie neugeboren. Wenn jetzt noch eine Dusche….

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 18.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Bitte wie bei den Igeln: GANZ VORSICHTIG BEWEGEN. Um 4.00h war die Nacht vorbei und dann sollte es noch elend lange 9 Stunden dauern, bis das BTM-Zeugs seinen Besitzer gewechselt hat. Eigentlich war der Plan D ja ganz gut, aber wer hat schon am Samstag exakt zwischen 14 und 15 Uhr Zeit bei genau DER Apotheke in Berlin zu sein und eilends nach Potsdam zu fahren, weil da jemand wimmert. Also lautet die Lösung wie fast immer: Mach es selbst und wimmere ein anderes Mal!  Zumindest war ich in jeglicher Hinsicht nüchtern.

Nun muss man wissen, dass das Zeugs inkompatibel zu fast allem ist und seinerseits bis zu 4 Std. braucht um zu wirken. Was soll’s, muss man wohl durch. Und dann das Wunder: Kurz vor Mitternacht fast „auf Spiegel“ (nein, nicht diese BLÖD für Besserverdienende).

Mensch, war das ein Höllentrip! Ich habe dann noch ein wenig in der Quatschbude (Private Zone) verbracht. Ich habe den Versuch unternommen zu verstehen, wie jemand $Dinge seit Wochen vor sich herschiebt, „wissend“ dass am 31. Schicht ist. Es blieb beim Versuch. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 17.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Drei Ärzte hat es am Vormittag bedurft, um endlich an das BTM-Rezept zu kommen.

Heureka!

Aber das heißt natürlich nicht, dass man das Zeugs auch bekommt. Also bei der Apotheke des Vertrauens die Eillieferung beauftragt, die „natürlich“ fehlgeschlagen ist, da die Möglichkeit bestanden hätte, dass das Päckchen beim Spediteur über Nacht im Auto verbleibt. Also warten bis Samstag innerhalb eines schmalen Zeitfensters, die spinnen wirklich. Ich meine Sicherheit und Sorgfalt in allen Ehren, aber man kann es auch übertreiben. Vielleicht sollte man umsatteln und Händler werden. 😉

Sozusagen gerade rechtzeitig, aber etwas enttäuscht (siehe oben) wieder at Sweet Home, um der von ein paar lieben guten Geistern ausgerichteten Grillparty beizuwohnen. Dabei wurde der „umweltfreundliche“ Elektrogrill eingeweiht (man muss ja an die Nachbarn denken!).
Gut, Smokie schmeckt zwar anders, aber das hier geht auch als lecker durch. Im Hintergrund den hoffentlich letzten „Cocktail“ gemixt, irgendwie muss man sich über Wasser halten.
Der Treffpunkt Potsdam fiel aus, da nicht genügend „Treffer“ zugesagt hatten und die Koordinatorenkonferenz machte der Orgasitzung zu „#SafeYourInternet“ Platz.

In der Hitze der Nacht war ich wieder sekundengenau mit der 79. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir auf Sendung. Mehr als zwei Wochen nicht auf Sendung geht ja mal gar nicht.

Themen waren:

  • Trumpel möchte nichts mehr von „Russland-Affäre“ hören und wissen.
  • Das Wort „Dürre“ trendet.
  • Zwei Flughäfen machen dicht, weil die Fluggast-Kontrollen nicht funktionieren und Zehntausende bekommen die Krise.
  • Ryanair streikt (passt als wäre es geplant).
  • Winterkorn soll alles gewusst haben, Diesel ist ein schmutziges Geschäft.
  • Die Deutsche Bank fällt durch den Stresstest der FED.
  • Spahn will mehr Pflegepersonal in den Kliniken erzwingen.
  • Monsanto, also Bayer soll für Glyphosat das erste Mal Schmerzensgeld zahlen. Nur 290 Mio. EUR.
  • Erdowahn möchte aus der Nato raus und seine verfallene Währung pimpen.
  • Rumänen protestieren gegen die Regierung – Die Polizei knüppelt die Demonstranten nieder.
  • Alles redet von UN-Zöllen. Das schadet den USA zwar am meisten, aber das weiß das Trumpel nicht.
  • Die NASA hat eine Sonde zur Sonne gestartet und es wird sogar zur Kenntnis genommen.
  • Zwischendurch wird immer noch um die Verteilung von Flüchtlingen gerungen.
  • Irgendwas mit einem Einwanderungsgesetz, während im Mittelmeer Flüchtlinge wie die Fliegen sterben.
  • Ein Autobahnbrücke stürzt ein – es wird Zeit für einen EU-TÜV,
  • Der nächste Missbrauchsskandal wird ausermittelt: 1000de Kinder in Pennsylvania als „Gast“ bei der Katholische Kirche.
  • Das dritte Geschlecht im Geburtsregister.
  • Zeitumstellung EU-Umfrage.

Donnerstag – 16.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das, was am Mittwoch nicht geklappt hat ­– also #piratenfrei – konnte ich heute umsetzen. Allenfalls waren diese verdammten  Schmerzen das Problem. Irgendwie hat der Cocktail  aus den eigenen Lagerbeständen dann doch die fehlende Medizin überbrückt, halbtot im Bettchen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 15.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Allgemein muss ich feststellen, dass man die angeblich barrierefreie Welt mit ganz anderen Augen sieht, wenn man wie ich seit ein paar Tagen mit einem Rolli unterwegs ist. Es ist schon eine Frechheit, wie gebaut und instand gehalten wird. Selbst Arztpraxen sind mit Hindernissen gespickt. Ich denke, da werde ich demnächst intensiver politisch tätig werden. Das habe ich in anderen Ländern in Europa ganz anders in Erinnerung.

Für die „Schwarze Null“ wurde eben alles geopfert: Infrastruktur, Gesundheitswesen, Bildung etc..

Mittwochs ist ja jetzt mein freier Tag, da kann man viele Dinge tun, auch privat. Dennoch durchkreuzen abends regelmäßig Sitzungen mein #piratenfrei. So auch heute.

Die Marina-Mumble am Abend ist leider kein Ort „wo die Dinge, die woanders NICHT zwischen den Landesvorständen und dem Bundesvorstand besprochen werden“ (O-Ton jeder TeamPolGf.-Sitzung), denn dazu müsste wenigstens ein Bundesvorstand mal anwesend sein.
Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass der Laden endlich einmal zu laufen anfängt, auch wenn acht Jahre eine ziemlich lange Anlaufzeit sind. 😉 Daher harren ein paar letzte Mohikaner aus und sind regelmäßig anwesend. Manch einer schüttelt ob dieser Hartnäckigkeit den Kopf. 😀
https://marina.piratenpad.de/19?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/hUWLfjieyiFabSD

Die darauffolgende Sitzung des #LaVoBB ermunterte auch nicht wirklich. Diese war eine Mischung aus AG-TF-Wahlkampf, Datenschutz und der Schnapsidee, ein Zugfahrzeug für das GLM für schmales Geld zu kaufen.
Ich finde es schon amüsant, was alles so unternommen wird, um den SV Potsdam, bzw. dessen Protagnisten außen vor zu lassen. Soweit ich weiß, wurde das GLM „privatisiert“ also dem RV DOS UND dem SV Potsdam übergeben.
Wieso der Landesvorstand für das GLM jetzt Pläne schmiedet, ohne auch nur einmal anzufragen, erschließt sich mir nicht. Dafür Patsch, wir würden „nicht aus den Puschen kommen“. Naja, Bashing geht immer.
Und so sieht das eigentlich mit allen Projekten aus, die bis zum Tag-X[1] angestoßen und organisiert worden sind. Es ist fast nichts mehr übrig was funktioniert. Toller Plan. 🙁
Dabei will ich nicht vergessen, dass es zumindest vereinzelt Aktionen und Projekte gibt, die laufen. Aber dafür ist die Truppe zu klein  und zu sehr beruflich eingespannt. Zum Beispiel sind „DIE“ Postkarten da. Auch schon was; bekommt der Bund ja nicht hin (also man redet und plant seit ca. 18 Wochen.
Aber ansonsten auch hier: Es ist zum Verzweifeln und es war richtig, sich am Tag X[1] komplett zurückzuziehen
https://lavo-bb.piratenpad.de/2108
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/zSTVo0jlj39hEUU

Im Anschluss gab es noch ein Treffen des PR-Teams. Leider bin darüber entschlummert. 🙂

[1] Der Tag-X  war das Ende meiner und der von mir seit über sieben Jahren organisierten Unterstützung des LVBB. Ein Ergebnis jahrelanger Zersetzungspolitik von einigen Wenigen, die kaum eine Möglichkeit ausgelassen haben, mich zu kompromittieren und/oder mir unredliches Handeln „nachzuweisen“. Da war leider jedes noch so perfide Mittel recht und es hört bis heute nicht auf. Ich trauere den über 100.000 EUR nicht wirklich nach, aber irgendwann ist halt Schluss. Manches hat ja auch Spaß ge- und Freundschaften erbracht. Auf manche „Bekanntschaft“ hätte ich allerdings gerne verzichten können. Pirat ist man im Herzen und nicht mit der Zunge.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 14.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Selten war eine Grundregel so sinnvoll wie diese, nämlich „kluger Mann baut vor“.  Diese manifestierte sich in einem frühzeitig gebuchten Arzttermin. Also her mit der Wundversorgung und den Rezepten, denn man wird ja aus dem Krankenhaus entlassen und muss dann selber zusehen, wie man zurechtkommt.
Und zweitens kommt es anders als man denkt. Die wichtigen Schmerzpflaster (die Uhr tickt und 72 Stunden sind kürzer als man denkt!) sind BTM vom Feinsten und ich durfte lernen, dass Orthopäden im Allgemeinen keine BTM-Rezepte ausstellen dürfen. Damit bracht meine filigrane Zeitplanung zusammen. 🙁

Es blieb also nur die Etappe 2 im Brotjob, nachdem ein angemessenes Frühstück verspeist werden konnte. Übrigens hat so ein Rolli auch Vorteile, weil man einen Platz bekommt und der Service plötzlich sehr hilfreich wird.
Nach Abschluss der geplanten Büroarbeiten blieb nur die Frage offen, woher nun die BTM kommen sollen. Das ist jetzt langsam unlustig und mir wird mulmig. 🙁

Abends tagte der Rollator-Club aka TeamPolGf. diesmal mit Bundesbeteiligung, welche die Sache leider auch nicht besser machte („…das ist nicht der Fall, dann tun die Dinge…“). Einige Punkte bedürfen dennoch der Erwähnung: Nichts gegen ein 500-Euro-Budget fürs Netzwerken auf der Gamescom, aber hätten nicht andere Veranstaltungen auch solche Finanzmittel nötig?
Die seit ca. 18 Wochen im Planungsstadium befindliche „Postkartenaktion“ ist nach wie vor ein Dauerthema, weil man wenig anderes zu bieten hat.
Ansonsten sind die Themenbeauftragten wohl fast alle im Urlaub, insofern es überhaupt noch welche gibt (Netzpolitik, Finanzen haben sich bisher in keiner Sitzung blicken lassen, oder wenigstens mal einen Bericht ins Wiki gestellt).
Und was ist nun mit der 3. Programmkonferenz? Entwickelt die sich jetzt zum „Pas de deux“? (und wenn man nachfragt, wo denn die ganzen Ergebnisse der beiden anderen Konferenzen sind, wird einem wieder das Wort abgeschnitten).
Eigentlich ist es zum Verzweifeln.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-08-14_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/FwVmFY1QGxZ912R

Die Internationale Koordination tagte wie üblich im Anschluss und war eigentlich auch nicht viel besser. Aber vermutlich liegt es alles an diesem Ding „Urlaub“ (was ist das eigentlich?). Smalltalk geht auch, wenn es erwünscht ist  und man trifft sich ja so wenig. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-08-14
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jquQqy5sNXzXCQO

Dafür war die Sitzung des EU19-Teams schon informativer. Denn es stellte die EU-Wahlkampfleitung vor (schwebend wirksam, da gibt es bestimmt noch Überraschungen).
Und da war sie wieder die alte SG-Struktur, die uns in den vergangenen Jahren ja so erfolgreiche Ergebnisse beschert hat.
Die Vorstellung und die How-To-Diskussion hat für mich eigentlich nur ein Ergebnis: Das EU19-Team ist obsolet, wir haben sich teilweise überschneidende Zuständigkeiten und Aufgaben und wir werden vermutlich in der Bürokratie ersticken, bevor überhaupt ein Plakat (oder was auch immer) hängt. Mit anderen Worten, auch hier haben einige (bisher) Mitarbeitende zukünftig eine Menge an Freizeit. Konnte man ja schon in Sömmerda erahnen.
Man wird das Gefühl nicht los, dass es nur  noch darum geht, bestimmten Leuten die Mitarbeit zu erschweren oder gar unmöglich zu machen. Das ist offensichtlich deutlich wichtiger, als die Organisation eines Wahlkampfes. Nun denn, dann ist das halt so. Wenigstens haben wir drei Kandidaten, die ihre eigene Struktur haben und pflegen. Es gibt noch einen Hoffnungsschimmer.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-08-14
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/01meNqwFmimQ9fv

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 13.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die 1. Nacht wieder zuhause verbracht und mehr oder weniger zur Ruhe gekommen. Morgens  festgestellt: „Mach‘ langsam, alter Mann“ (ein ärgerliche Erkenntnis, die mich die laufende Woche ziemlich ausbremsen sollte, zumal meine neue „Rüstung“ nebst Rolli ziemlich unhandlich sind).

Denn es war nach über 12 Tagen der Brotjob-Live wieder dran und da hatte sich ein ganz hübscher Berg angesammelt. Etappe 1 endete beim Steak, wirklich ein Genuss nach der langen Zeit Krankenhaus-Küche (obwohl, ich habe schon schlechter gegessen).

Abends gab es ein kurzes Treffen des Bundespresse-Teams:
https://etherpad.pp-international.net/p/bundespresse-2018-08-13-tzcf0fa

Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/UQC52BccwHEol1P

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 32:

I. Update folgt

Sonntag – 12.08.2018 –
BPfl- PBO*)
AVK –Tag 12 – Berlin 27,6°C
Der  Vollständigkeit halber:
Sitzung PPI-Board
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_08_12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/nxHlz3gXxHb1lBS

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 11.08.2018 – BPfl- PBO*)
AVK –Tag 11 – Berlin 24,0°C
Durch die ruhige Nacht hat mich die NightOwl begleitet, das war beim 1. Aufwachen sehr kuschelig.
So, nach dem Frühstück langsam aufräumen, um den Transfer für  morgen  vorzubereiten und dazu die ziemlich umfangreiche Apotheke für die nächsten Tage zusammenstellen lassen.
Dann noch ein paar Dinge in Auftrag gegeben, da man die nächsten Wochen doch reichlich behindert ist.
Ansonsten war der Tag recht angenehm, nachdem restlichen Meinungsverschiedenheiten zu Dosis und Dosis beigelegt worden sind. Sogar die erste Dusche nach der OP ist gelungen!

Das Wetter war herrlich, soweit man das genießen konnte und die Temperatur sehr angenehm. Eine Terrasse muss her! 😀

Abends die letzten Blogpflege-Arbeiten beendet. So ist die nächste Woche gut vorbereitet.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 10.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 10 – Berlin 24.8°C
Nette Überraschung: Die Wirkung des Morphinpflasters hat vorzeitig aufgehört und man fühlt sich 9 Tage zurückversetzt. Das kann jetzt dauern. Dennoch, nicht aufgeben und mit enormer Willensstärke das erste Mal nach der OP für die rituellen Waschungen das Minibad aufgesucht. Was fehlt: Die alles reinigende Dusche.

Nachmittags war Mensch einigermaßen handlungsfähig, „genoss“ das erkaltete Mittagessen und schmiedete einen Plan, wie man eine Sitzstellung findet, die erträglich ist. #NoWay

Abends habe ich bei der Orga-Sitzung für #SafeTheInternet reingehört. Es war viel Bemühen festzustellen, aber noch mehr Fragezeichen. Wo war eigentlich die SG-Bundes-PR Truppe, die am Donnerstag die Orga „übernommen“ hat?
https://piratenpad.de/p/aktionstag-saveyourinternet

Spätabends galt es noch die „ich gebe jetzt auch auf Meldung“ eines verdienten Piraten zu verdauen. Ich hoffe inständig, dass wir diese ganzen guten Leute irgendwie zusammenhalten können, bis sich hier die Verhältnisse nachhaltig ändern (und sie dann noch Bock haben).

Die PoA-NO**) holte die Playlist „Deutsche Songs“ hervor und passt wie Gluteus Maximus auf Eimer.

Donnerstag – 09.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 9 – Berlin 34,7°C – Krankenhaus-Sauna und viel #Mimimi

Oha, abends wieder so ein seltsame BuVo-Sitzung, die außer T-T-S nur zwei zentrale Punkte enthielt:
a) Die SG-Bundes-PR  hat sich Orga für die Demos zu #SafeYourInternet unter den Nagel gerissen und (der Erfolg ist jetzt garantiert!)
b) das „Cryptopad“ ist jetzt State of the Art. Nichts gegen die Software, aber  der nette Hinweis „nach 30 Tagen“ werden Pads jetzt gelöscht und die alten Pads werden einfach abgeschaltet, ist doch ein wenig daneben oder? Jaja, so eine read-only-SQL-DB ist schon eine Last.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-09-08-2018?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/zW34E8FH90u4ELD

Dass dann kaum noch jemand zum Treffen zum Thema „Newsletter“ gekommen ist, war nicht weiter verwunderlich; was konstruktiv ist, wird ohnehin geblockt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 08.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 8 – Berlin 38,0°C
#Mimimi – Die Nacht war unbeschreiblich trotz des neuen Schlafmittels.

Ansonsten blieb nur die Hoffnung auf bessere Zeiten. #piratenfrei

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 07.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 7 – Berlin 36,3°C
#Mimimi und warten, dass sich das Pflaster „entwickelt“. Und warten und warten und….

Abends war wieder Rollator-Runde aka TeamPolGf., 7 von 32 waren da, der Rest waren „Gäste“. Inhaltlich muss man den Enavigo bedauern, nachdem die Bundesvorstände seit Wochen nicht mehr anwesend waren und auch keinen Vertreter geschickt haben. Dann nenne ich wieder geklaute Lebenszeit. Wenn wir nicht wenigstens die Aktion #Seebrücke hätten. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-08-07_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/wQpMQzdtjoXeOKe

Danach die Orga von #SafeYourInternet. Siewar grundsätzlich ergiebiger, weil die Stimmung (noch) von Konsens geprägt ist. Es war viel Bemühen festzustellen, aber auch viele Fragezeichen.
https://piratenpad.de/p/aktionstag-saveyourinternet

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 06.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 6 – Berlin 29,8°C
Die Nacht und der Morgen waren wieder die Schmerzhölle an sich. Das CT war unauffällig, was ja an sich schon beruhigend ist.
Aber die Behandlung des Patienten war grob …. Vom Wechsel Bett-CT-Tisch und zurück hat man nun mal extreme Schmerzen, und? Und da hilft es wenig, wenn man angebrüllt wird, man solle gefälligst weniger schreien. Es ist eher kontraproduktiv und belegt die nicht vorhandene Empathie.

Dann kam endlich das Pflaster. Was wohl niemand wusste, war der Umstand, dass der Wirkstoff in der Regel zwar 72 Stunden lang in den Köper transportiert wird, aber es auch gut 3 – 4 Std. braucht, um  die Wirkung zu spüren –  also gaaaanz langsam. 🙁 Da half es nur noch, sich von beiden Piraten-Sitzungen am Abend ablenken zu lassen.
Die SG Bundes-PR war wieder so ein netter Monolog, zunächst nur die Chefin und die Leitung, oder mit anderen Worten 3 Mitglieder und 16 weitgehend schweigsame Zuhörer. Inhaltlich gab es eigentlich auch nichts, obwohl es die erste Sitzung nach quasi sechs Wochen gewesen ist, wo die Chefin anwesend war. Aber jetzt gibt es ganz viel Gedöns, das an $Orten aufgeschrieben ist und umgesetzt wird. Geht also quasi, gewissermaßen, unverzüglich ….
https://pressepad.piratenpad.de/2018-08-06-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/b832qiPFHNEO6O1

Die folgende 2. Diskussion zum „Cemetary Mediterreanian Sea“ fiel mangels Marketing aus (also ich dachte, ich wäre der Kranke…). Dennoch haben sich drei Wackere mit Planung etc. und einem klingenden Projekt befasst. Eine große Nummer, aber was andere hinbekommen…
https://etherpad.pp-international.net/mypads/index.html?/mypads/group/ppi-internal-obdk07s/pad/view/cemetery-mediterranean-2-qaor0g0
Kurz-Url: https://is.gd/vHhSRK
Die Aufnahme gibt es, sie aber wird nicht veröffentlicht, weil zu viel Privatskrams drinsteckt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 31:

Sonntag – 05.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 5 – Berlin 26,3°C
Der Hypochonder-Verdacht konnte durch Inaugenscheinnahme ausgeräumt werden. Sogar Teile der eigenen Familie erkundigten sich nach dem Befinden.

Und zum Thema „Schmerzen und Bastian” soll es dann eine Konferenz des „Schmerzteams“ geben. Ich bin gespannt. Aber erst einmal ein neues CT um festzustellen, ob denn alles richtig liegt und sich keine Ödeme oder dergleichen gebildet haben. Notfalls müsse man dann noch mal operieren, na bravo!
Insgesamt war der eigene Zustand etwas konsolidiert und ich konnte endlich mal einen klitzekleinen Teil des aufgetürmten Arbeitsberges erledigen. Also nicht, dass es wirklich was geändert hätte, aber man fühlt sich dann einfach besser. Pflichten und so.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 04.08.2018
AVK –Tag 4 – Berlin 34,3°C
Die Schmerzen sind nicht wirklich besser geworden und an Schlaf ist nicht zu denken.

Dafür eine ebenso unangenehme Röntgenaufnahme und weil man „weg war“, war auch das Mittagessen weg. Aber Hunger hat man in diesem Zustand nicht wirklich.

Nach einer deutlich höheren Dosis konnte ich das erste Mal aufstehen. Also im Gehwagen und Assistenz 2 Min eine kleine Runde vor der Zimmertür drehen. Das Gesicht war feucht und Hoffnung keimt auf.
Da nun auch der 4. Venenzugang klemmt, musste ein Doktor aus der Rettungsstelle kommen und den fünften legen. Zufälligerweise ließ es sich daher „einrichten”, dass der blöde Abflussschlauch im Rücken entfernt und die Wunde zugenäht werden konnte. So ein Teil ist nämlich ziemlich lästig, insbesondere wenn man darauf liegen muss. Knapp 1 Liter Vampirnahrung konnte somit gerettet werden. 😉 Arrr, es liegt sich gleich viel besser. 😀
Zum Doktor sei geschrieben, dass er einer der wenigen Ärzte ist, die sich mit Wirbelsäulen- und Neurochirurgie auskennen. Daher erscheint es höchst sinnvoll, den guten Mann eine volle Schicht auf der Rettungsstelle zu beschäftigen und danach auch noch mal eine Schicht Stationsdienst. Verheizen kann die Firma gut….

Freitag – 03.08.2018 – BPfl-PBO*)
AVK –Tag 3 – Berlin 33,0°C
Tag 1 nach der OP. Grausame Schmerzen, die auch mit hohen Morphindosen nicht wirklich weggehen. An Schlaf war nicht zu denken, wenn man vom Erschöpfungsdahindämmern mal absieht.

Das Mittagessen fiel aus, warum auch immer. Abends erste Ablenkungsversuche am PC mit abenteuerlichen Konstruktionen, da das Sitzen unmöglich ist.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 02.08.2018
AVK –Tag 2 – Berlin 33,2°C
Alarm am frühen Morgen: Die für mittags geplante OP wird auf 8.00 Uhr vorgezogen. Das war dann schon nah an Hektik. Um 16.45h war ich dann auch „schon” wieder wach; etwa 4-5 Stunden hat man an mir herumgeschnippelt und mir geholfen, mich zum Cyborg weiter zu entwickeln, diesmal verstärkt durch 6 Schrauben und diversen Stangen und Platten. Die Kontrolettis werden sich freuen.
Mehr gibt es kaum zu schreiben, da das dahindämmern auf der eigenen Wunde schon aufregend genug ist. 🙁

Mittwoch – 01.08.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein sehr frühes Aufstehen und die Inbetriebnahme der Außenstelle Krankenhaus (AVK) – 31.8°C Eigentlich verliefen die diversen Eingangsuntersuchungen ganz flott. Man hätte danach getrost ins Büro fahren können. Stattdessen muss man sich das Gepöble des Nachbarn anhören. Menschen gibt’s…. 🙁

Abends hatte der #LaVoBB zur Sitzung geladen und Routine abgespult. Spannend, was alles auf so eine TO gehört. Erwähnenswert war die neue DSV (à la LVBB).
Da muss wohl noch einer drüberschauen, der sich auskennt. 😉

Und dann mein echter Lieblingshit: Anschaffung eines PKW als Zugfahrzeug für das Gläserne Mobil. Protipp: Mal in den Fahrzeugschein schauen, was die Lasten und Gewichte anbelangt.
https://lavo-bb.piratenpad.de/Sitzung-202018-08-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/0CKcKiiLepqUs6y

Es schloss sich ein Treffen des PR-Teams (BB) an, hatten wir ja eine Weile nicht. Bemüht, aber unbefriedigend möchte man schreiben. Und klar ist auch, der @TheBug kann nicht alleine alles machen.
https://prteambb.piratenpad.de/51

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 31.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Land in Sicht, letzte Maßnahmen für das große „OP-Event“ vorbereitet.

Abends gerne wieder Rollator-Treffen aka TeamPolGf., wieder ohne Bundesbeteiligung mit 8 von 32. Ist ja Saure-Gurken-Zeit und Wahlkampf wird überbewertet. Wann war noch mal die letzte PM? Es ist traurig, zumal die Themen jeden Tag auf dem Silbertablett serviert werden, obwohl die Gurken sauer sind.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-07-31_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/zW34E8FH90u4ELD

Danach „Packstation“ in der Hoffnung, nichts an Technik vergessen zu haben.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 30.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Serverumzüge Block 3 (Nacharbeiten) und technische Arbeiten finalisiert.

Abends das Treffen der Bundespresse, die wohl immer noch in der Selbstfindungsphase ist. Aber immer noch besser, mit vielen Angeboten zu wuchern, als irgendwie komplett abzutauchen wie die Servicegruppe.
https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-07-30
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5FwsfIUxJSMBM5a

Die 2. Diskussion zum „Cemetery Mediterranean Sea“ fiel kurzfristig aus – man durfte sich wundern, dass keine Einladung oder ein Blogpost rausgegangen war.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 30:

I. Prozess Jesus ./. CSU
https://twitter.com/twitter/statuses/1022032751774650368

II. Wer macht sich als Nächster zum Horst?
III. Erlebnisbericht:
Bilanz der letzten 10 Bahnfahrten: Keine einzige ohne Störung, 5 x kein oder eingeschränkter Bistrobetrieb, 4 x gebuchter Wagen nicht dabei, 10 x verspätet. @gaborsteingart hat Recht: Der Bahnchef arbeitet nicht im Büro, sondern im Schlafwagen.
https://twitter.com/LorenzMaroldt/status/1023632799281098755

Sonntag – 29.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den Sonntag konnte ich gut mit dem Technik-Programm vom Samstag fortsetzen und natürlich mit jeder Menge #Mimimi. Offensichtlich hängt das Schmerzregime von der Tagesform ab. 🙁

Abends gab es dann ein etwas holpriges Socialmedia-Treffen, da die Bahn „Betriebsstörungsbingo“ gespielt hat. Dafür dauerte es umso länger. 😉

Bei der PoA-NO**) streikte der Automat. Damit muss man auch mal leben. 😉

Samstag – 28.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Tag war ganz gut ausgefüllt mit dem Neu-Einrichten von Hunderten an Postfächern, Domains und Aliasen sowie dem ersten Waschtag nach gefühlt 20-Jahren. Wäre diese hypermoderne Doppel-Sensor-Waschmaschine auch noch dicht, hätte der Erfolg nicht größer sein können. Man wird nach dem Leck suchen müssen, Schläuche sind ja auch nur arme Wesen. 😀

Die Serverumzüge sind nun so gut wie abgeschlossen und wir sind ganz happy. Und das Beste: Kaum jemand hat was bemerkt, downtime und so.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 27.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Chefarzt meint: Alles nicht so schlimm, „ein paar Schrauben hier und ein wenig Stahl dort, dann sind Sie wieder wie neugeboren“. Das wird bei der Fluggastkontrolle zukünftig Ärger geben die 3. Cyborg-Stufe. 😉

Ansonsten in den Domänen- und Maileinstellungen gewütet und erst ein wenig zu spät festgestellt, dass es hier ein „Layer-8-Problem“ gibt. Naja, dann muss man das eben reparieren.
In der Hitze der Nacht wieder sekundengenau die 78. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Irgendwie ist die CSU jetzt bei 30 % gelandet und wundert sich warum. Mit anderen Worten: warum sich Hetze nicht auszahlt.
  • Julian Assange muss wohl seine Koffer packen. Es ist rechtlich recht kompliziert….
  • Syrische Weißhelme werden von Israel in Sicherheit gebracht, das ist schon ziemlich abenteuerlich.
  • Und der Vorzeige-Migrant zeigt den Stinkefinger. Millionäre, die in London leben, haben vielleicht eine andere Vorstellung von Gesellschaft. Das treibt die Auflage der Blöd in die Höhe.
  • In Kuba darf man bald ein eignes Portemonnaie besitzen und heiraten, wen man will. Letzteres werden Brandenburger nie verstehen.
  • Und überall brennen die Wälder. Zu 90% von den Menschen abgefackelt. Übrigens der sogenannte Katastrophenschutz in Deutschland hat auch kein Löschflugzeug.
  • Die First Daughter stellt ihr Modellabel ein und wir trauern mit den vielen Näherinnen in China.
  • Der schwankende EU-Kommissionschef lässt sich vom Trumpel über den Tisch ziehen und will ein TTIP-light.
  • Mick Jagger wird 75 und tobt immer noch auf der Bühne rum.
  • BVerfG Voßkuhle rügt Asyl-Rhetorik der CSU – darf der das? Ich muss mal das Bundesschiedsgericht der PP fragen, die fällen ja ganz besonders leckere Urteile von wegen Richter haben keine Meinung zu haben.
  • Die Abmahnindustrie hat einen schweren Rückschlag erlitten. Störerhaftung ist out, schreibt der BGH. Was fangen die Winkeladvokaten denn jetzt mit Ihrer Freizeit an?
  • Heute Nacht ist Mondfinsternis. Klingt nach Piratengötterdämmerung.
  • Söders Bayern-BAMF geht „ans Netz“ und die #MeTwo Debatte trendet. Rassismus mal aus Sicht der Betroffenen betrachtet.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, der Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 26.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Abends war wieder BuVo-Sitzung (diesmal mit etwas Verspätung, weil die Beschlussfähigkeit noch nicht hergestellt war). Das übliche „T-T-S“ und ein paar Anträge. Verwunderlich ist, dass die Anträge zwar formal noch diskutiert werden, aber die Abstimmung schon vorher quasi feststeht.
Da fragt man sich allenfalls, warum man Anträge überhaupt bespricht. Klar war, dass der Transparenzantrag zu den P-Shop-Verträgen abgelehnt wurde. Was geht schon jemanden an, was da mit dem Parteigeld so angestellt wird? Der Rest war uninteressant. Nach 22 Minuten war das Ereignis beendet.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-26-07-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/TCuOtGHiskLq1fq

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 25.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wegen präseniler Bettflucht mit Block 3 der Umzugsorgie weiter gemacht. Danach weiter großes #Mimimi und Dottore stellt die Einweisung aus.
Ziemlich fertig wieder im Homeoffice angekommen, um zu lernen, dass die DNS-Umstellung für mattermost.piratenpartei.de mit dem Zertifikat doch nicht so einfach ist (ich komme da ja nicht ran). Aber dann lief es schließlich, ohne dass sich ein Bundes-1V wieder lautstark beschwert hat. 😉

Abends tagte die AG Programmkommission (LVBB), gut als „Terrassenradio“ geeignet. Wie schon mehrfach geschrieben, halte ich mich da raus, da mich seinerzeit die GO-Diskussion des 1V ziemlich auf die Palme gebracht hatte. Wir haben ja noch mehr Späße in dieser Richtung zu erwarten, OM und so.
Inhaltlich klang die Diskussion erfreulich vernünftig. Das ist mehr, als man am Anfang erwarten konnte.

Die PoA-NO**) lief wieder bis zum nächsten Morgen mit Musik für die Hitze der Nacht.

Dienstag – 24.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ups, der „Hexenschuss“ ist ein gebrochener Wirbel…. So ein MRT kann ziemlich ärgerliche Diagnosen liefern. Da weiß man dann nicht, ob man nur vor Schmerz oder wegen des Supergaus heulen soll.
Abends gab es die Rollator-Runde aka TeamPolGf., die zumindest in einigen Bereichen Kampagnenfähigkeit erkennen lässt. Dass die Leitung wohl eisern am Termin der 3. Programmkonferenz festhält, obwohl die Großdemos im Land zu #SaveTheInternet stattfindet, scheint eine Prinzipienfrage zu sein. Dafür war die Leitung auch nicht vertreten.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-07-24_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
folgt

Es folgte die Internationale Koordination. Themen waren Berichte von den Attachés und dem recht gelungenen CEEP-Treffen in Barcelona.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-07-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/V4SWj4nYg9i2V2i

Im Anschluss dann das EU19-Team, bei denen sich die Protagonisten für den EU-Wahlkampf-Leiter-Job vorgestellt haben. Diese komplizierte Lage ist ja entstanden, weil der ursprüngliche Ansatz, dass das EU19-Team die Wahlkampforga macht (deswegen trifft man sich ja zum 26. Mal!) dem BuVo wohl nicht gepasst hat; also mehr einige Nasen. Man wird auch nicht vergessen, dass in Sömmerda behauptet wurde, dass es ein EU19-Team gar nicht gäbe.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-07-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/01meNqwFmimQ9fv

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 23.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die #Mimimi-Startphase währte einige Stunden, aber war rechtzeitig zum Kundentermin (DSB) abgearbeitet. Eiserne Disziplin ist gefragt. In diesem Zusammenhang wird es interessant sein, wie hoch der Schaden diesmal sein wird, wenn sich herumspricht, dass der BDSB mal wieder fristlos gefeuert worden ist. In 2013 gab es da geradezu eine (Negativ-) Werbekampagne.
Mein Herr DSB-Stellvertreter weiß ja bis heute nichts offiziell davon, dass auch er einfach „gelöscht“ worden ist; D-Zug und Kinderstube. 🙁

Abends warteten ca. 25 Leute auf die Sitzung der SG-Bundes-PR, um später festzustellen, dass jemand um 20.00h einen Tweet mit dem Inhalt „abgefangen“ hat, dass die Sitzung ausfällt. Was schert die Leitung schon die Lebenszeit anderer Menschen? 🙁

Dafür konnte man die „Freizeit“ für technische Dinge nutzen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 29:

I. Bitterböse
https://twitter.com/twitter/statuses/1019905190370119680

II. Zeit mit dem Lästern aufzuhören:
Oracle kündigt weltweite Verfügbarkeit von Blockchain Cloud Service an.

III. Avaaz hat ja tolle Papierchen gefunden. Es wird eng für die Ente.
https://is.gd/q4k8zV

Sonntag – 22.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#Mimimi – Es geht: einfach gaaaanz früh aufstehen, wachbleiben und die bestmöglichste Sitzposition finden.

Daher weiter mit der Wanderung der nächsten 100 Domänen. Das Ende der Aktion wird sichtbar, nächstes Wochenende ist der Marathon abgeschlossen.

Dann wieder dem CEEP Meeting in Barcelona zugehört.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 21.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#Mimimi – Das es gestern besser war, heißt nicht unbedingt, dass es so bleibt. 🙁

Daher zunächst in einer erträglichen Sitzposition dem CEEP Meeting in Barcelona über den Mumble zugehört. Der Sound war doch schon gewöhnungsbedürftig. Aber immerhin etwas. Später habe ich sogar den Stream gefunden:

Das Pad ist sehr umfangreich und wird uns hoffentlich erhalten bleiben. 😉
https://etherpad.pp-international.net/p/CEEP-2019_Working_pad

Dann Einkauf, Transport von $Dingen mit freundlicher Assistenz und Terrassen-Belüftung.
Abends bis 2.30h Nacht das Mattermost und diverse Blogs verschoben. Der Espresso geht zur Neige…

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 20.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
#Mimimi – Es wird besser, 17 Tage n. L. wieder laufen können, ist ein echter Gewinn.

Dann konnte man doch tatsächlich den Brotjob und die üblichen Einkäufe einigermaßen würdig hinter sich bringen.
Bei den letzten Vorbereitungen der Bastian’s Night ein wenig die Zeit vergessen. Also wohl nicht nur ich, denn der @TreffpunktPotsdam fiel einfach aus. Da haben wohl „alle Drei“ gepennt. 😉
Dafür rechtzeitig zur Koordinatorenkonferenz und im „engeren Kreis“ einen Statusbericht zum Gesamtzustand der Partei besprochen. Um nicht zu schreiben „wir können mehr“. Also gewisse Zuckungen in diese Richtung sind ja festzustellen. Siehe die EU19-Wahl und der Abkopplung vom „die da oben“. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-07-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/4ektm6FY8hSJD2W

Sekundengenau fing dann die 77. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir an:

Themen waren:

    • Der Sultan vom Bosporus schafft den Ausnahmezustand ab und ersetzt ihn mit Gesetzen, die durchs Parlament gewunken werden.
    • Bayern hat jetzt eine eigene Grenzpolizei! Passt auf in Rudolphstein!
    • 50 EUR extra für den Besuch in der Notaufnahme (die von der Kasse bezahlt wird)
    • Putin-Trump – die beiden haben geheiratet. Ehe für alle! Doppelte Verneinung wird Standard wie in Bayern.
    • Man will die Pflege besser bezahlen. Jetzt sogar Mindestlohn!
    • JEFTA muss nur noch durch das Parlament, reine Formsache. Was so alles im Windschatten der Fußball-WM möglich ist.
    • Die GEZ-Abzocke ist nicht verfassungswidrig, weil der ÖR ein so tiefschürfenden Bildungsfernsehen hat:
      Die Rettungsflieger
      Topfgeldjäger
      Lafer!Lichter!Lecker!
      Bares für Rares
      Columbo
      Lewis – Stimmen aus dem Jenseits
    • Der Herr NSU-Nazi kommt frei, weil das Strafmaß rein zufällig durch 2/3 U-Haft abgesessen ist. Wie war die Küche?
    • Google soll für Android 4,3 Mrd. EUR nachzahlen, sagt die EU (Frau Vestager)
    • Brexit = Exit? Der Pudel Blair bellt.
    • 20. Juli, dazu später.
    • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, das Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 19.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Tag 15 n. L. #Mimimi

Zunächst die offensichtlich überflüssigen KV-Domänen gelöscht und dann die Websites für das CEEP-Meeting in Barcelona fit gemacht. Wird ja auch Zeit. 😉
Nachmittags „Dinge, die der Doktor sagt und tut“. Fortsetzung Dienstag in der Röhre.

Abends ein „Mailinglistenproblem“ besprochen, hat irgendwas was mit Egomania zu tun.
Rest des Tages ausruhen, an der Haustechnik basteln und den nächsten Block Blogtransfer vorbereitet. Bald ist es geschafft.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 18.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens eine sehr motivierende Rundmail von -pab zum EU-Wahlkampf bekommen. Mal endlich was ohne diese Leerformeln und dem üblichen Gelaber. Der Hoffnungshorizont ist besser geworden an diesem Tag.
Dann den freien Tag zur Entsorgung, zum Fahrzeugverschieben und Einkaufen benutzt. Das war sehr herausfordernd an die Schmerzmittelhersteller. 🙂 Und das Thema „Prolaps“ nervt echt.
Abends bin ich dann in das PR-Team (LVBB) geraten. Also man gibt sich Mühe und es war letztlich ein ganz interessantes Gespräch.
https://prteambb.piratenpad.de/48
Dann haben wir Mattermost auf 5.1 geschraubt und geschaut, ob die alte Datenbank gut läuft. Sie tut es besser denn je. Samstagnacht ist Wandertag.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 17.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Klinik die 3. –  ich befürchte, das wird hier ein Dauerbrenner.

Abends war die bekannte Rollator-Runde aka TeamPolGf. Im Verlauf des Abends waren dann 7 von 32 anwesend. Vermutlich liegt es am Sommer. Einziger Lichtblick war der #LVRLP, der offensichtlich den Draht zur Basis wiedergefunden hat.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-07-17_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/mDIupmSrSxrsDVg

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 16.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst einmal mit viel  #Mimimi zurückgezogen.

Am Abend wieder einigermaßen fit und beim Bundespresseteam. Das war dann mehr eine Zufallsrunde, aber hat sich entwickelt. Pad gab es nicht.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/1w6OzyhhWNkdKf0

Fast parallel gab es dann das vertagte PPEU-Board Meeting. Wieder der alte Stil, sehr konstruktiv und eine riesige Tagesordnung, die eigentlich für zwei Sitzungen reicht.
https://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/9FvRo8HcutKah4n

Ganz hervorragend war die – recht kurzfristig organisierte – Diskussion zum „Cemetery Mediterranean Sea“, ein echtes Highlight der Piraten, die sich die Internationale Koordination am letzten Montag ausgedacht hat und von der PPI organisiert worden ist. In 14 Tagen wieder.
https://is.gd/VJgGkV
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/DG0vbnhoqYgGk7B

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 28:

I. Fußball:
Man kann auch Weltmeister ohne Angriff werden.

II. Mattermost:
Admins haben 24/7 den Löschwünschen eines Users nachzukommen, sonst … (Gesetz wird zitiert).

III. Ohne Worte:

Sonntag – 15.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Dieses „kommen Sie morgen vorbei und holen Sie sich noch eine Spitze“ hatte sich dann leider in eine fünfstündige „das ist eine ernste Sache“ gewandelt. Ärzte sind halt unterschiedlich.
Nachdem Untersuchungs- und Fusionsmarathon dann feste Nahrung. Die Kaffeefahrt nach Hannover fiel daher aus.
Abends gab eine Marina Mumble, die wohl vergessen worden war (keine Teilnehmer) und eine Sitzung des PPI-Boards mit reichlich Sommerloch.
Pad folgt
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/cwuRqtt2zw7ro3m

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 14.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man kann gegen Potsdam sagen was man will: Du findest zwar kein Taxi und fährst selbst in die Klinik. Dafür bist Du einer Spritze und guten Worten innerhalb von der 30 Minuten Freiparken-Zeit wieder auf dem Heimweg. Das sollte einer mal in Berlin versuchen. ^^
Danach den ersten Umzugsblock fertig gestellt. Projekt „zwei Rootserver einsparen“ ist auf dem besten Wege. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 13.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Serverarbeiten und Umzüge von Instanzen (irgendwie muss man sich ja ablenken).
Abends erneut volles Haus bei der 76. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Frau May stolpert über ihren eigenen Brexit-Kurs, wenn es überhaupt einen gibt.
  • Erdowahn legt den Amtseid ab, redet er da mit seinem Spiegelbild?
  • Ein paar leichtsinnige Höhlenkinder werden gerettet und die Welt jubelt, Bilder im Sekundentakt. Im Mittelmeer ersaufen die Menschen im Minutentakt. Kaum jemand regt sich auf und Seenotrettung wird zur Straftat deklariert.
  • Der Greis präsentiert seinen eilig nachgeschriebenen Masterplan, ein Sammelsurium von Allgemeinplätzen und Wahnsinn. Vermutlich wird „Masterplan“ zum Unwort des Jahres erklärt. Das wäre allerdings zu viel der Ehre.
  • Das mit dem NSU war gar nicht so schlimm. Gut, die Urteile gehen wohl in Ordnung, ansonsten war das wohl eher eine Automarke, oder?
  • Der BGH entscheidet, dass auch digitale Inhalt vererbt werden können. Ein Paradigmenwechsel.
  • Und das Trumpel will die Nato nicht Klingt alles nach einem Buch aus den zwanziger Jahren.
  • Fußball: Ich hätte wetten sollen….
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens, der Clockwork Orange des 21. Jahrhunderts

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 12.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Unter Anwendung aller möglichen yoga-ähnlichen Bewegungen ins Büro gequält. Wenn man sitzt, sitzt man. 😉
Abends eine hoch  motivierende BuVo-Sitzung angehört (T-T-S), zumindest besteht zurzeit keine Aussicht auf ein Budget für den Europawahlkampf. Man sehen, ob das nach dem BPT 18.2 anders wird. Die technische Expertise war auch wieder ganz großes Kino. 😉
Dass eine nichtöffentliche Sitzung im Anschluss folgt, hatte ich erwartet. Die trenden ja sehr bei den vielen Rechtsstreitigkeiten. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-12-07-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/p7G5mvi78yuGk7p

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 11.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Serverarbeiten, Umzüge von Instanzen und diese schönen Schriftsätze bei #krank  und #piratenfrei.
Einen Vorteil hat dieser ganze BDSB-Schwachsinn, man ordnet die Akten bis zum letzten Blatt (ach da ist dieses verdammte Schreiben…). 😉

Das mit dem „krank“ zieht sich unangenehm hin.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 10.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mein Vormittag war mit #Mimimi und Schriftsätzen ausgelastet; und natürlich mit einem reichhaltigen Sponsoring des Staates. Dafür gab es im Anschluss an die Überweisungstsunami seit zwei Wochen das erste Steak als feste Nahrung. 😀

Abends Rollator-Runde aka. TeamPolGf.. Man muss sich schon fast wundern, dass überhaupt nioch jemand erscheint. Inhalt unterhalb der Messschwelle (wenn man mal von dem „dringenden“ UU-Unternehmen in 2019 absieht).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-07-10_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/w0dB7u3IHOIOtPk

Tatsächlich etwas mehr entwickelte sich bei der Sitzung #2 Internationale Koordination.
Relativ ungewollt ergab sich eine Forderung nach einer Neuauflage des We-Need-to-Talk zum Thema Migration und Flüchtlinge. Vermutlich muss man in dieser schönen Partei die Situation ausführlich darstellen, damit diesen Zuses und SoliPas dieser Welt nicht die Deutungshoheit überlassen wird (also Propaganda können sie schon).
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-07-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/74JbosgJGJ9UsJ7

Zum Schluss noch Sitzung #3 EU19-Team. Auch hier geht es mit Tippelschritten voran, da man immer noch nicht weiß, ob man für den Papierkorb arbeiten darf. Der BuVo interessiert sich bekanntlich nicht für das Team und hat vermutlich ganz eigene Vorstellungen von Wahlkampf, Orga und politischen Inhalten, sitzt aber auf den Schnittstellen.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-07-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/DUiiWt1SLd4ne9X

Abends kam die „Meldung an alle“, dass jemand meine Aufgaben als BDSB „übernimmt”. Davon wüsste ich zwar, aber das ist ja nicht das erste Mal. Der neue Vertrag und das Entgelt dürfte schon von Interesse sein. Ich lasse es mal dabei, sonst kommt da wieder jemand mit der §203-Flagge.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 09.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Quartalsabschlüsse, man kennt das. 😉

Abends eine „Sitzung“ der SG-Bundes-PR mit fast ohne Mitglieder. Das muss man nicht mehr kommentieren, die „Demo“ reicht zumindest lt. „Nummer3” . Das mal wieder jemand Fake-News verteilt („Parteien dürfen nur für sich werben, wenn Wahlkampf ist”), war auch nicht sehr verwunderlich. Alles geprüfte Experten. 😉
https://pressepad.piratenpad.de/246 (natürlich wieder zwischendurch ausgefallen, aber hartnäckig sind sie schon, oder?)
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5OrHOl3b5N4M4bl

Daneben sollte die 9. Sitzung des PPEU-Boards sein, aber nur drei da. Also am Fußball kann es nicht gelegen haben…. Also Vertagung mit Grummeln.
Dafür konnte ich Vollzeit bei der 4.(!) Bewerbungsrunde für die Orga des EU19-Wahlkampfes dabei sein. Ich befürchte, die Geschichte hat noch Fortsetzungsfolgen.

Die PoA-NO**) übernahm freundlicherweise der Automat.

Was war sonst noch in der KW 27:

I. UPLOADFILTER – Das Internet ist gerettet! Vorerst… :

II. Eine Gegendarstellung, die trifft:
https://www.martinsonneborn.de/2018/07/gegendarstellung-2

Sonntag – 08.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nur drei Stunden gebraucht, um sich wieder bewegen zu können. Mann nervt das. 🙁
Dafür den frühen Morgen genutzt, um die ersten 30 Domains auf den neuen Server umzustellen. Zum PPEU-Board Meeting musste auch noch eingeladen werden.

Zur Belohnung gab es noch einen leckeren Kaffee. 😉

Das war alles zunächst einmal nützlich, aber war nicht von Dauer. Die „Anreise“ zum Restaurant meines Vertrauens gestaltete sich recht ungewöhnlich. Da muss das Fliewatüüt her!
Der Abend wurde mit der Auswertung der Bewerbungen um den EU19-Job abgeschlossen. Mal sehen, was letztlich dabei herauskommt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 07.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Habe ich schon geschrieben, dass Schmerzen nerven?  Ich habe rund eine halbe Stunde benötigt, um mich „elegant aus den Bett zu schwingen“. Irgendwann habe ich dann eine Position gefunden, die erträglich war. Aber man soll sich ja bewegen, habe ich gemacht. Also sitzend mit diversen Aktenkörben zum Um- und Aussortieren. 😉

Abends die dritte „Anhörung“ des EU19-Orga-Menschen in spe. Da ich wesentliche Teile am Dienstag verpasst hatte, bleibe ich neutral. Man trifft sich demnächst zum Kaffeetrinken (wir reisen gerne durch Deutschland).

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 06.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags zum Drogenhändler meines Vertrauens (nicht jetzt gleich wieder zur Internetwache rennen, natürlich alles auf BTM-Rezept). Aber Schmerzen nerven nun einmal. 🙁
Dafür gab es nur einen kurzen Treffpunkt Potsdam. Wir  haben im Wesentlichen nur darüber gesprochen, warum wohl erneut der Kuhfuß gegen den SV-Potsdam geschwungen wird („OM macht selig”).
Ist das nicht langsam langweilig? Drei Verfahren haben wir nunmehr überstanden. Aber vielleicht locken ja die paar Kröten auf dem Konto und der Ruhm fürs erweiterte „Stammesgebiet“. Man weiß es nicht.
Shortlink: https://is.gd/9vLYko
https://etherpad.ag-technik.de/mypads/index.html?/mypads/group/sv-potsdam-6u81pv4/pad/view/treffpunkt-2018-07-06-w191pkp

Der AG Kommunikation erging es fast ebenso, bis auf die Neuigkeit, dass wir endlich für jede beliebige Domäne Mailinglisten anbieten können. Diese und andere gibt es schon: orga@ag-kommunikation.net.

Dann wieder volles Haus bei der 75. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Vermutlich wollte man was zur erneuten BDSB-Affäre hören. 😉

Themen waren:

  • Merkel wird fallen und die ganze Hetzjagd jeder gegen jeden?
  • Seehofer tritt zurück, oder nein oder ja oder doch nicht?
  • Produktion von Ökostrom in Deutschland auf Höchststand
  • Es werden wieder geschlossene Lager in Deutschland eingerichtet, egal wie die Rechtslage ist
  • Frau NSU „hat das alles so nicht gewollt“
  • Tobender Wirtschaftskrieg, weil das Trumpel es so will
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) komplettierte die Nacht bis zur Frühstückszeit..

Donnerstag – 05.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Alle Kisten ausgepackt und dem Ischias-Nerv jeden nur denkbaren Tribut gezollt.

Dann war am Abend so ein schönes Treffen mit dem EU19-Orga-Menschen in spe und den EU19-Kandidaten mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass nur 2 ½ von 9 Kandidaten anwesend waren (irgendwas mit einer nicht funktionierenden Mailingliste). Es wurde viel gelabert, wenig Zielführendes vereinbart. Eine Wiederholung ist für Samstag geplant; man hat ja sonst nichts zu tun.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 04.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Darauf hat doch die Abteilung Attacke gewartet: Mich als BDSB endlich aus dem Piraten-Wiki und dem Bundesvorstandsportal zu entfernen. Ich nehme an, dass die Champuskorken durch halb Deutschland geflogen sind.
Aber vermutlich ist die Freude ein wenig verfrüht. Ob der §288 StGB da jetzt eine Rolle spielt, müssen die Experten beraten. 😉
Zumindest ist die Sache rechtshängig und wir warten mal ab, wie es ausgeht. Die letzte Affäre ist ja erst drei Jahre her und die Kosten sind bis heute nicht bezahlt worden. Soll mal einer sagen, ich wäre ungeduldig.

Die Technik am neuen Standort in Potsdam zum Laufen gebracht und auch sich wieder einmal bestätigt gefühlt, dass eine intakte Fritzbox Plug & Play läuft.
Doof ist, wenn der Disti seine RMAs einfach zum nächsten Kunden weiterreicht. Kabel-TV läuft auch wieder im Netz. 😀
Bei der ganzen Bauerei eine unvernünftige Bewegungen gemacht, so dass die Bandscheibe ein „jetzt-reicht-es-mir-Signal“ durch den Körper geschickt hat. Da müssen dann die Morphine ran.
Die abendliche  LaVoBB-Sitzung wurde mühsam auf eine Stunde gequält. Wenn es eben nichts zum Bereden gib, naja. Spannend war allerdings der Umstand, dass man sich vor der Bearbeitung eines „OM-Antrages“ wegen „Befangenheit” gedrückt hat; soll der BuVo mal machen (man könnte einen Plan vermuten). 😉

In diesem Zusammenhang sei erwähnt:

  1. Es gibt kein Antragsrecht eines Mitgliedes auf eine OM, allenfalls die Meldung ahndungswürdiger Umstände.
  2. Es gibt kein „Befangenheitsrecht“ im Umgang mit ahndungswürdigen Umständen. Schon gar nicht, wenn man „den Fall“ überhaupt noch nicht behandelt hat.

Aber das soll ja angeblich alles juristisch geprüft worden sein, natürlich ohne dass man das belegen könnte. Ich empfehle den Reichert (für Anfänger). Aber das habe ich ja schon dem RV Nord empfohlen – in anderem Zusammenhang.

Pads…. Eine Bundesbaustelle an sich.

Seltsam: Aus alles Ecken tönt es, dass die Teampads der Piratenpartei im Eimer sind, aber es werden munter weiterhin neue Piratenpads angelegt.
Dabei gibt es doch bereits Alternativen. Gut, dass man nicht diejenige der AG Technik nimmt, weil die ja bekanntlich böse ist, geschenkt. Aber was ist denn an einer privaten Instanz besser?
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Protokolle/2018-07-04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/jbuvwYvOkejX3DL

Die PoA-NO**) war im neuen Studio wieder voll aktiv und sendete die ganze Nacht durch.

Dienstag – 03.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Rollator-Treffen (TeamPolGf.) wie üblich, außer dass jetzt eine Tooldiskussion um die Unterstützerunterschriften für die EU19-Wahl ausgetragen wurde. 5 von 32 waren anwesend.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-07-03_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/ohWUTYucoLlWzwN

Da war doch Kisten-Entpacken viel zielführender.

Dazwischen habe ich noch der Bewerbungsrunde für die Orga des EU19-Wahlkampfes zugehört. Naja. Funfact: „Piraten und Technik“ – und man traf sich schließlich in der Hessen-Telko. Gut, dass man auch dafür eingerichtet ist. Bestimmt wird das der neue Standard. 😀 Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 02.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mittags PPI-Board Meeting (10 Min fehlen noch, weil der Mensch noch im Auto saß); wird aber nachgetragen.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_07_02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/j9OlLqAlWHUufj5

Der Abend begann mit einem Treffen des Bundespresseteams, aber nur informell, dafür waren es zu wenige. Da kann man nur schreiben: Die normative Kraft des Faktischen….. 🙁
Der Dicke Engel fiel dann auch irgendwie aus. Und da das Vorstandsportal ein „Access denied“ auslieferte, konnte man auch nicht nachsehen. #EinmalMitProfis

Das half, ganz in Ruhe die Technik für den Umzug einzupacken… 😉
Die PoA-NO**) übernahm der Automat (Mitternacht war Schluss, s.o.).

Was war sonst noch in der KW 26:

I. DEMO:
https://twitter.com/twitter/statuses/1010839578540994565

II. Neues altes Lebensmotto: „Der Unterordnungsknoten in meiner Schädelbildung war offenbar irgendwie verkümmert“ (Alma Karlin).

III. Tatsächlich der neue P-Shop ist online (so ein paar Wochen Verspätung sind schon auszuhalten. https://shop.piratenpartei.de/

Sonntag – 01.07.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Packtag und eine erschöpfender dazu. Zumindest haben die Möbelkartons ausgereicht.

Abends dann ein Socialmedia-Meeting, das schon etwas überfällig war. Man kommt ja sonst nicht vom Fleck.

Die PoA-NO**) sollte der Automat übernehmen, aber das Streaming war wohl nicht ganz sauber.

Samstag – 30.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zeit fürs finale Aufräumen und eine VPN-Netzkoppelung erledigt. Man merkt schon, wie sich diese Fritzboxen weiterentwickelt haben, wenn man eine „alte“ als Router verbraucht und mit einer aktuellen Box verbindet. Keep it simple. 🙂
Die MarinaDOS habe ich kurzfristig gestrichen, da ich keine Lust auf Leute habe, die hier eine miese Intrige weiter führen, OM ick hör Dir trapsen. 🙁

Beim Fußball haben meine Tipps wieder gestimmt: die One-Man-Shows sind Geschichte. Ansonsten die Gesundung mit 10 Kg weniger auf der Hüfte gefeiert, passt. 😀

Die PoA-NO**) feierte mit.

Freitag – 29.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Weiter fleißig Technik gemacht, es wurde der Sympa aufgebohrt und „einige“ IP-Adressen wurden renoviert inkl. IPv6. Läuft.
Abends das Treffen der PPEU-Arbeitsgruppen zum CCEP. Zäh, aber leidlich erfolgreich.
https://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:committee_meeting_4-2018
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/vClhiUTkM9XzVMP

Danach begann wieder pünktlich eine gut besuchte 74. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir .

Themen waren:

  • Was für ein Depp:  Seehofer legt halb Europa lahm. Wieso genießen solche sturen Greise eigentlich so viel Bedeutung?
  • Was für ein Schauspiel: Amerika feiert die Wiedervereinigung von 522 Einwanderkindern im Knast. Die restlichen 1500 scheinen irgendwie abhandengekommen zu sein.
  • Was für ein Sultan:  Neben Zar Putin jetzt der Omanische Herrscher Erdowan I.
  • Was für ein Flughafen: BER wird jetzt zum VW-Parkplatz
  • Was für ein Glück: Bobeles Socken und Unterhosen werden nicht versteigert
  • Was für eine verlogene GroKo:
    Eine Verpflichtung von Plattformen zum Einsatz von Upload-Filtern, um von Nutzern hochgeladene Inhalte nach urheberrechtsverletzenden Inhalten zu ‚filtern‘, lehnen wir als unverhältnismäßig ab. Negative Auswirkungen auf kleinere und mittlere Verlage müssen vermieden werden.“
  • Der Ackermann und der Breuer haben die Deutsche Bank ruiniert, es dauerte nur ein paar Jahre, bis sich das rumgesprochen hat. Der FED ist jetzt dahintergekommen.
  • Fußball ist kein Thema mehr…
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 28.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Immer noch nicht so richtig fertig…. Aber es gibt einen Anflug von Besserung. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt. Nebenbei haben wir an der Technik geschraubt und einen Server mit VMs neu aufgebaut, fein mit ISP-Config und allen Schnickschnack. Die Kunden warten ja bereits.

Abends eine höchst informative BuVo-Sitzung mit quasi Null-Inhalt und der Notwendigkeit sich ein paar Wochen von dem anstrengenden BPT/AV erholen zu müssen bzw. man dringend Urlaub benötigt. Mein Kommentar dazu: „TTS“ (=Tickets bearbeitet, das allgemeine Tagesgeschäft, Stammtische besucht). Einziger Lichtblick: Die UU-Formulare für die EU19-Wahl sind eingetroffen („kann man die im P-Shop bestellen“).
Apropos: Wie oft will der P-Shop eigentlich noch den Countdown neu starten?
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-28-06-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/VlKYDXroSZ9SgA0

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 27.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Oha, die Teampads der Piratenpartei funktionieren wieder. Da hat sich wohl ein guter Geist zum shutdown -restart durchgerungen.
Ansonsten immer noch so richtig fertig mit der Bereifung, also schalten wir auf 50% runter und machen nur das Nötigste. Immerhin reicht das ja auch für einen arbeitsreichen „Halbtag“ und #piratenfrei.

Abends gab es ja dann den „Untergang von Kazan“. Die Herren haben sich diesen Anschluss der Vorrunde redlich verdient. Millionäre, die einfach herumstehen und blöd aus der Wäsche gucken, braucht eigentlich niemand, erst recht nicht der Zwangsgebühren-Zahler. Ist der Sportminister eigentlich schon zurückgetreten?

Dass sehr viele Piratens Ballspiele schauen, sah man eindrucksvoll in dem Mumbles: Quasi null Teilnehmer (wenn man von den Bots absieht).

Freuen wir uns, dass es ein wenig schwieriger geworden ist, unliebsame Gesetzesvorhaben fast unbemerkt durch die Parlamente zu schleusen.

Und dann übernahm wieder die Alarmsirene meines Körpers und schickte mich ins Bett.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 26.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hocherfreut den Glasfaseranschluss in Betrieb genommen und noch so ein paar Dinge wie Autozulassung. 😀
Wer war der letzte, der erschienen ist: Natürlich die Telekom (in der Zeit von 8.00 bis 16.00h). Nur gut, dass die Auftraggeber nicht arbeiten müssen. Am Rande sei erwähnt, dass auch mehrere Nachfragen nicht ausgereicht haben Hardware und Zugangsdaten rechtzeitig zu bekommen. Aber „Schwerin“ half dann doch und sendete die Zugangsdaten per E-Mail (also PDF + Passwort über SMS). Es scheint, dass Teile der Telekom aus der Steinzeit erwacht sind.
Nachmittags dann zum Security-Training zum Thema „Emoted is back”. Wieder so eine scary Angelegenheit.

Abends Sitzung #1 –  Rollator-Treffen aka TeamPolGf.:
So eine Sitzung kann man natürlich nur informell machen, da die Teampads ausgefallen sind. Aha.
Als gäbe es keine Alternative. War auch eigentlich egal, weil nur 5 von 32 zzgl. Zuhörer anwesend waren. Der Inhalt war ohne bleibenden Wert.
Ich habe dann aber dennoch ein (inoffizielles?) Protokoll zusammengebastelt und online gestellt.
Die einzig wichtige Mitteilung war, dass die Protagonistin erst einmal bis August ausfällt und da bleiben nur beste Wünsche zur Genesung.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-06-25_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5yRbbNlpuE9OLx1

Sitzung #2 Internationale Koordination:
Kurz und knapp, weil alle maulfaul (Fußball-WM läuft parallel).
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-06-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/YJy5bRuFB5OqmXd

Sitzung #3 Teilnahme EU19-Team:
Kurz und knapp, weil alle maulfaul (Fußball-WM läuft parallel).
Ein paar Aufgaben haben wir dennoch formuliert, zumal kaum EU19-Kandidaten anwesend waren (eingeladen waren sie!).
Eine Twitter-DM-Gruppe für die Orga ist entstanden, in der „die Chefin“ keinesfalls Mitglied sein möchte. Man solle mit ihr per Mail kommunizieren. Wird dann auch nachrichtlich so geschehen, Input ist bisher ohnehin nicht gekommen (schließlich bestreitet der BuVo bekanntlich, dass es das EU19-Team gibt). Wie witzig.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-06-26
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/pJMeFr7SDdFye9x

Und dann übernahm die Alarmsirene meines Körpers und schickte mich ins Bett.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 25.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ups, da sind die Piratenpads mal wieder down. Das kann dauern.

Während des Tages Kampf der Diarrhoe und dem Facharzt. Folge: Selbstmedikation, die tatsächlich hilft.

Abends bei der SG-Bundes-PR: 3 Mitglieder und 20 Zuhörer. Spannend diese Monologe. Hilfreich für was? Das Trauerspiel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit treibt nunmehr auch EU19-Kandidaten auf die Palme. Bestimmt kommt als Ausrede, dass sich die SG-Bundes-PR erst finden müsse (man sucht ja händeringend nach Mitarbeitern).
Tja, das ist vermutlich schwierig, wenn man vorher alle rauswirft, die entsprechende Kapazitäten hatten. Die kommen jedenfalls nicht so schnell wieder. Ich kann es ihnen nicht verdenken. 🙁
https://pressepad.piratenpad.de/2018-06-25-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/EwnE7tBQQr2CSzV

Danach ein wenig bei der ULP (Gegenstück zur „gemeinsamen Länderpresse“) reingehört. Viel „Wünschies“ und kaum „Machies“. Insbesondere die Fachkunde zu diesem Socialmedia ist erstaunlich. #not
Ich hätte tatsächlich Idee, wie und wo man das umsetzen kann, denn der Vorstand der Mutterpartei blockt ja alles ab und hat genau Null Experten.
Als dann wieder dieser @eiself über das Hosting von Mattermost und diesen „komischen Verein“ hergezogen ist, bin ich dann gegangen. Ich finde ein „geht sterben“ ganz angemessen als Kommentar.
Nichts auf die Reihe bekommen und aus Missgunst, das was funktioniert zu bekämpfen, war schon immer ein Klasse Rezept (hat schon 2010 bei der KoKo begonnen). Da hilft nicht einmal Kopfschütteln.

Die PoA-NO**) versuchte aufzumuntern.

Was war sonst noch in der KW 25:

I. Romano und die neue S-Bahn:
Space Troopers:

II. Space Troopers:

Quelle: Der Postillion

III. DSGVO live:

Sonntag – 24.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auch am Sonntag macht man sich über die Technik her und freut sich, dass vieles noch besser funktioniert. Kann man irgendwie auch nur selber machen (freuen), weil alles unter der Haube stattfindet und Außenstehende es kaum bemerken. 😉
Und schon vormittags die Dispo und die Musikauswahl für die Brandung-Live #8 fertig gemacht, damit man nicht in Hektik gerät.
Übrigens: Wenn man so in die Twitter-TL schaut, kann man nur staunen, wie „vorbildlich“ der eine oder andere Vorstand rumpöbelt. Da macht man Twitter wieder ganz schnell zu.
Abends war es dann soweit: Brandung-Live #8 (der ursprüngliche Termin im Mai war wegen Zeitproblemen ausgefallen). Uns hat die Reise von Potsdam bis in die weite Welt viel Spaß gemacht, ich hoffe den Zuhörern auch. Und man kann das auch nachhören.
Die PoA-NO**) sendete bis zum Montagmorgen.

Samstag – 23.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technikanfragen bearbeitet und Verträge für die Auftragsdatenverarbeitung neu formuliert. Daneben konnte ich feststellen, wofür wohl BuVo-Klausurtagungen gut sind.
Von der 2. Programmkonferenz hört bzw. liest man dagegen fast gar nichts, Info wird ja überbewertet. Und Pads mit Passwort sind sehr mitgliederfreundlich. 🙁

Dann musste ich leider wieder eine Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass ein quirliger Pirat (RSH) gestorben ist. Die Einschläge kommen näher. Alles gute Leute, die wir in der letzten Zeit verloren haben.
Nachmittags zum „Verwursten“ der 600kg Möbel vom Mittwoch – meine Güte ist das schweißtreibend. Aber selig ist man danach trotzdem. Die Belohnung war das super Steak zur letzten Minute der Nachspielzeit GER-SWE. Ehrlich: verdient haben sie es nicht. 🙁

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 22.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Abmahnung wegen einer angeblichen Artikelübernahme von der Piratenpartei Bund. Kannste Dir nicht ausdenken. 😉 Aber macht mal, wir haben depubliziert und machen einen neuen Text, denn das Thema „Rettet das Internet“ ist wichtiger als Eitelkeiten.
Mittags eine sehr schöne Pflicht wahrgenommen: Der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande für meine Ehefrau beigewohnt. Hat sie sich redlich verdient. 😀

Abends die erste Sitzung der PPEU-Arbeitsgruppe „Digital Affairs“.

Danach begann pünktlich eine schöne 73. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir .

Themen waren:

  • Italien weist ab und Spanien nimmt auf. Mittelmeer-Schiffbrüchige werden gerettet, weil man eine Regierung ausgetauscht hat.
  • Mit Eurowings macht uns Lufthansa vor, was passiert wenn man sich zum Monopolisten entwickelt.
  • Die CSU bleibt auf Geisterfahrerkurs und rollt den Teppich für die Braunblauen aus. „C“ und Europa ist sowas from the 80th.
  • Pleite-Becker macht jetzt auf Diplomat. Hey, einfach in Deutschland Insolvenz anmelden und bald wieder schuldenfrei sein. Gut ein paar Luxusvillen sind es dann weniger, aber man kann ja nur in einer gleichzeitig wohnen.
  • Der Audichef ist im Knast, weil die Gefahr besteht, dass er verdunkelt. Echt? Was hat der wohl über ein Jahr lang gemacht?
  • Die USA treten aus dem Menschenrechtsrat aus, kein Wunder wenn die Saudis den Vorsitz haben. Nachher stellen die noch Ansprüche.
  • Salmonellengefahr: Discounter rufen Bio-Eier zurück.
  • Das Trumpel steckt die Familien jetzt gemeinsam in einen Käfig. Na da haben ja alle gewonnen.
  • Der Söder sondiert den Anschluss an Österreich-Ungarn oder umgekehrt. Wie weise, dass man den Grenzkontrollpunkt Rudolphstein nie abgerissen hat (Insider eines West-Berliners).
  • und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) wurde manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 21.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der 4. Tag ohne Zeitungen und Besserung ist nicht in Sicht. #Zustellidioten

Abends dem PPI-Mumble Konferenzräume gegeben, die funktionieren. Und weil man im Mumble rumfummelt, landet man dann auch bei der LaVo-Sitzung von NRW. Spannend wie immer. 😀

Und dann noch die Orga für die PPEU-Arbeitsgruppen nebst Mailinglisten, Webspace, Einladungen und der Tagesordnung für Digital Affairs.

Die PoA-NO**) ging bis zum Freitagvormittag.

Mittwoch – 20.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Klemmende Zertifikate erneuert und der PPEU ein Dashboard verpasst; jetzt wird gesammelt. 😉
Ansonsten drehte sich sehr viel um „Kallax“ etc. und dem Transport von 600kg Möbel ins neue Domizil bzw. Studio. Die BB-Presse fiel wieder aus (das letzte Treffen war vor 11 Wochen) und ich bin sehr müde ins #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 19.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So, jetzt endlich auch eine Datenschutzerklärung international gefunden und x-mal eingesetzt. Da gibt es ja einige Feinheiten. Wer noch optimieren möchte, ist herzlich eingeladen.
Abends Zeit für die allgemeine Piraten-Ablage, 100 cm Papier müssen weg. Und einher ging das „Rollator Treffen“ aka TeamPolGf. mit 9 von 31 Zuständigen. Kurz gefasst: Impulse gehen von hier nicht aus und ich befürchte, die 2. Programmkonferenz am Wochenende wird noch schlechter besucht sein.
Jedenfalls kann man keine Planung/Programm erkennen, die einen locken könnte.

Auf jeden Fall muss unser Programm ja weg (es muss auf einen DIN-A5-Zettel passen!). Wie das dann ausgeht, haben wir (erfreulicherweise) in Sömmerda gemerkt. 😉
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-06-19-Teammumble
Zum Nachhören (leider fehlen ein paar Minuten, da unter dem Papierberg die Technik gestreikt hat):
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/CuhatjhDjGCE53H

Dazwischen dem Etherpad lite die Eigenschaften Restricted und Private beigebracht. Damit haben wir einen vollwertigen Teampad-Ersatz. Geht doch. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 18.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die Teampad-Alternative für AG-Technik in Betrieb genommen und darum gebeten, dass ausgiebig getestet wird.
Um 19.00h Uhr war dann ein „internes“ Vorstandstreffen der PPEU, um die Probleme Registrierung und Bankkonto final in den Griff zu bekommen. Papiere haben wir jetzt jedenfalls komplett. Wir werden demnächst vollständig handlungsfähig sein und das ist sehr gut für Programm und Wahlkampf.
https://ppeu.piratenpad.de/registrationextravaganza
Dann haben sich ein paar Aufrechte des Bundespresseteams getroffen, mal sehen wie das jetzt weitergeht. Die PR02-Truppe macht ja auch ihr eigenes Ding.
https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-06-18
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/EHxuiyF5kD85MiC

Der quasi unangekündigte „Dicker Engel” drehte sich dann um –pab und die EU19-Wahl. Ja, war ganz locker wenn auch mit wenig Teilnehmern, weil wohl fast niemand von dem Termin wusste. Meine Anfrage blieb jedenfalls wie üblich unbeantwortet.

Es sind einige atmosphärische Unterschiede zu merken. Auch meine Ankündigung, dass die PPEU hier sehr aktiv sein wird, wurde nicht gerade mit Begeisterung aufgenommen. Aber vielleicht gewöhnt man sich ja aneinander. 😉
https://dickerengel.piratenpad.de/438
Zu den Kontaktdaten der gewählten Kandidaten:
https://piratenpad.de/p/r.ecf9857f5a060d27641bef160896b3fb
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/b1TvoshnmQD6QmI

Die PoA-NO**) war wieder sehr international.

Was war sonst noch in der KW 24:

I. Das ganze Elend der Piratenpartei in einer Systemmeldung:
(Rechte-Logbuch); 20:25 „Piratenschlumpf änderte die Gruppenzugehörigkeit für Benutzer:Bastian von wiki zu (–)

II. Noch Fragen?
https://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag/Akkreditierungszahlen

III. Der 1V von Bündnis90/Die Grünen BB zur Idee der großen gemeinsame Listen für die LTW19:
Im Anschluss war ich dann aber doch überrascht, dass T.s eigentliche Idee nicht die ist, einen Partner für die Piraten zu finden, sondern möglichst Piraten, FDP, und Bündnisgrüne, die BVB/FW und evtl. noch andere wie Tierschutz; BGE oder DIB zu einer gemeinsamen Liste zu vereinen. Das war der erste Punkt der bei mir Kopfschütteln auslöste und auch bei allen anderen mit denen ich darüber sprach.

IV. Niemand hat die Absicht …

Sonntag – 17.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Die 8(9)-Uhr-Frühsendung fiel aus, vom PPI-Board war niemand zum Meeting anwesend. Hätte man zumindest mal twittern können.
https://etherpad.pp-international.net/p/2018-06-17

Das half indirekt, die IT-Dokumentation Teil II fertig zu stellen. Dokuwiki ist wirklich bestens dafür geeignet. Dann war etwas Orga für „Piraten ohne Grenzen“ dran.
Und weil Streaming refurbished worden ist, mittags den JW-Player aufgeräumt. Da hatte sich ein wenig Müll angesammelt.

Insgesamt eine erfolgreiche Woche. Hoffen wir, dass die nächste Woche ebenso erfreulich weitergeht.

Die PoA-NO**) wurde manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Montagvormittag.

Samstag – 16.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die ersten Arbeiten zur Wiederherstellung von „Piraten ohne Grenzen“ erledigt; eine umfangreiche Bestandsaufnahme tut not; danach die DSGVO Beurteilung #11.
Im Anschluss haben wir uns dem „Freiziehen“ eines Servers gewidmet, also aus zwei macht eins, eine verrückte Installation ist (war) verrückt. 😉
Die neue Version der Nextcloud bringt auch ein paar Probleme mit sich und so geht das munter weiter. Aber letztlich läuft das auch mit entsprechenden Client von Nextcloud ordentlich weiter und alle Freigaben blieben erhalten.
Dann wurde der Streaming-Server „verrückt“ und einem überfälligen Update unterzogen und das war auch alles andere als trivial. Aber alles läuft und das ist die Hauptsache. 😀
Die Umstellung der IP auf die Domain führte dann zwangsläufig zur Umstellung aller Clients, was sich aber noch etwas hinziehen wird. Die neuen Framecodes kann man ja im Quelltext nachschauen. 😉
Man kann schreiben: Der Tag war nicht langweilig. Andere schauen Fußball und in Anbetracht der Hupkonzerte scheint denen ja auch nicht langweilig zu sein. 😉

Die PoA-NO**) konnte dann rechtzeitig auch wieder senden und das reichte bis zum Sonntagvormittag.

Freitag – 15.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Update unserer IT-Dokumentation ist jetzt im Wesentlichen abgeschlossen. Es verwundert schon wie schlecht andere Admins arbeiten („machen wir dann später“).
Dann am Vormittag ein Fortbildung zur TK-IT-VoiP und den ausufernden Möglichkeiten der Telefonanlagen. Irgendwann hat jemand dieses „Hallo Google“ nachgebaut. Ich bin sicher. 😉
Abends hatten wir eine Marina Mumble, relativ schlecht besucht. Aber es war ja auch ein Freitag. Lustig waren die seltsamen Konfiguration des Mumble-Raums, nicht dass da jemand™ einfach so teilnimmt. Inhaltlich gab es nichts Neues, außer vielleicht einen Hauch an Ideen, wie man den Laden nach vorne bringen kann.
https://marina.piratenpad.de/19?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/49in8GEbznQYhkD

Ja und dann kam der Grund weswegen die Koordinatorenkonferenz ausgefallen ist: Die erste Mitgliederversammlung der „Piraten ohne Grenzen” seit Februar 2015!
Es war ja ein hartes Stück Arbeit, eine Onlineversammlung organisiert zu bekommen. Das habe nicht ich vollbracht, sondern der bisherige Präsident. Ich habe nur genervt, dass nach 3 Jahren…
Alles gut, ich bin der böse neue Präsident, der alte Präsident ist Schatzmeister und  eine netter Schotte Generalsekretär.
Damit legen wir jetzt los und müssen den ganzen Laden gründlich feucht durchwischen. Das wird uns auch gelingen. 😉 Wir haben eine Fülle an Plänen und das ist für die Community auch gut so.
https://pwb.piratenpad.de/Hauptversammlung-2018-06-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/xX3iqOAX18lCqMh

Danach begann pünktlich eine schöne 72. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir als eine Art Doppelausgabe.

Themen waren:

  • Der Raketenmann und das Trumpel haben angeblich geeinigt, vermutlich ist in Pjöngjang der Cognac alle. Mal sehen, wer wen zuerst übers Ohr haut.
  • CDU und CSU zeigen ein solch desaströses Bild, da waren die Piraten harmlos gegen. Sogar auf einen Titanic-Fake fallen die Medien rein, weil es so glaubhaft klang.
  • 1 Mrd. für die Staatskasse Niedersachsen von VW aus der Rücklage.
  • Der Freistaat Bayern will seine Grenzen schließen. Asyl für Seehofer?
  • Und dann dreht die Nation wieder durch, weil ein paar Erwachsene um einen Ball kloppen, Zeit um unangenehme Sachen durch die Parlamente zu schleusen. Zar Putin wird es freuen.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) wurde manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 14.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Testingbasis für Nr.8 läuft, am Wochenende geht es weiter. Abends gab es eine BuVo-Sitzung (das Portal wird seit 6 Wochen nicht mehr gepflegt). Inhalt fast Null (Tickets, Tagesgeschäft, Stammtisch = TTS). Eher beim Thema „Löschpflichten im Wiki“ konnte ich aufhorchen. Sinnfreie Kommentare zur Technik waren inbegriffen. 🙂

Wie immer war nur der Punkt „Sonstiges/Fragen“ interessant, da man da wenigstens die Gelegenheit hat, eine Antwort zu bekommen; beim TeamPolGf. wird man gerne kurz abgefertigt. Der Fokus liegt immer noch auf „Abschalten von wichtigen Diensten“. Die Basis übernimmt das mal jetzt mit den Team-Pads. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-14-06-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/rC4pCHO7YOZ66P6

Die PoA-NO**) unterstützte dann ein lange Diskussion im Format „Nachklapp“ bis in den frühen Morgen.

Mittwoch – 13.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Server Nr. 8 wird jetzt „freigezogen“, um neue und tolle Dinge aufzubauen. Alles etwas mit Aufwand verbunden, damit die Downtime-Zeit so kurz wie möglich bleibt.
Abends in die AG-Programmkommission hineingehört und beschlossen, nach 45 Smaltalk-Hören (wieder irgendwas mit nicht funktionierender Technik) #piratenfrei zu machen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 12.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst die DSGVO Beurteilung #10, viel Socialmedia-Kram erledigt und dann auf den „heftigen Abend“ vorbereitet:

Sitzung Nr. 1: TeamPolGf. (12/31 anwesend), wie immer schönes Berichtswesen ohne Aktion, und weil überzogen wurde, in weniger als 3 Minuten durch den Bericht für die Internationale Koordination gehetzt. Ist ja völlig unwichtig. 😉
Eine Nachfrage habe ich mir dann doch noch erlaubt: Warum speichert der Bund die Mumble-Aufnahmen eigentlich in einem Drittland, dass keinen Datenschutz kennt? Die säuerliche Antwort kam prompt: Man werde den für den Datenschutz Zuständigen befragen. Aha.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-06-12_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BapwtYQ2b45b8QO

Die Sitzung Nr. 2 war dann auch die Internationale Koordination, die sich kurz gefasst hat, weil Europa wartete. Nebenbei wurde ich zum dritten Mal als Koordinator wiedergewählt. Meine Kollegen sind das ja von Amts wegen.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-06-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/8lkGBOs72TUNKKU

Die Sitzung Nr.3 war das EU19-Team. Auf der AVEU in Sömmerda haben wir ja erfahren, dass es uns gar nicht gibt und der Spitzenkandidat das jetzt alles alleine machen muss. Echtes BuVo-Wissen. Ich frage mich wirklich, was wir seit 1 ½ Jahren machen und was so ein zuständiger BuVo eigentlich tut. 🙁
Überraschend war, dass es bei dem späten Termin am Dienstag bleibt und alle Kandidaten die Uhrzeit als angenehm empfunden haben (letztes Aufgebot klingt anders). Kurz vor Mitternacht waren wir durch. 😀
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-06-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/fOpXIurLaYk78tf

Die PoA-NO**) machte durch bis Mittwochvormittag, bis der letzte Hörer schlafen gegangen ist.

Montag – 11.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst einmal den Blödsinn vom Wochenende aufgeräumt und dann das Problem „Zulassung eines Fahrzeuges“ angepackt. Das ist ja heutzutage nicht mehr so einfach und bedarf einer intensiven Planung. Auch in Potsdam (wobei Berlin mit seinen über 6 Wochen nicht zu toppen ist).
Abend tröpfelte die Sitzung der SG-Bundes-PR, da es außer „Sömmerda“ keine Themen zu geben scheint. Eine knackige PM wäre jetzt Schnee von gestern und ein Beitrag auf der Website vermutlich auch (das mit der Rückdatierung hatten wir ja schon). Schade, dass alle Chancen verpasst werden. Aber dafür haben wir jetzt einen Medienspezialisten, den wir nur noch einweisen müssen. 😀
https://pressepad.piratenpad.de/2018-06-11-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/mvq9dtHFlsgqd34

Etwas besser lief die Vorstandssitzung der PPEU, wenn ich auch den Eindruck habe, dass da einiges zurzeit hängt. Zumindest eine Predigt zum Thema „zweite Kammer“ konnte ich platzieren und es wird ein Auftragungsort für ein Treffen der Arbeitsgruppen gesucht. Na immerhin. 😀
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3aCIod99dVK61pi

Die PoA-NO**) war wieder voll im Schwung bis zum Dienstagvormittag.


Was war sonst noch in der KW 23:

I. Das ganze Elend der Autohersteller in 36 Minuten, aber hörenswert:

II. HV und Wahl des ZK der Piraten DOS „Vorwärts nimmer, rückwärts immer!“
https://is.gd/Rsw1j6

III. Wir sind die erste Bundespartei mit ständiger Online-Mitgliederversammlung
Das Online-Abstimmungssystem wurde mit Ablauf des 18. Mai 2018 abgeschaltet.”

Sonntag – 10.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT 181 / AVEU 181 Sömmerda 2.Tag

Jubel: Zum Spitzenkandidat wurde PaB gewählt. Kann ich mit leben, wenn da Expertise aus anderen Bereichen dazukommt, denn sonst wird das etwas monothematisch und „plattformlastig”.
„Die anderen“ wurden dann ohne Aussprache per Bewertungswahl gewählt. Sicherlich könnte man da was monieren, aber lassen wir das. Platz 2 wurde der bekannte PPEU-Blockierer, also sozusagen ein Dreamteam. Der Rest ist theoretisch aber möglicherweise bereit, für eine EU-Wahl Dampf zu machen (ich erinnere nur an das Budget der Tschechen: 135.000,00 EUR).

Bis auf den Antrag, „zwei ziehen aus, um das EU-Wahlprogramm platt zu machen“ gab es nichts Wesentliches. Also lernen durch Schmerz: Alle Antragsteller und deren Anträge für das bestehende EU-Wahlprogramm quasi als Deppen zu diskreditieren und jetzt eine Art „Flyer“ beschließen zu wollen, hat noch nie funktioniert. Und das ist auch gut so. Das hat ja sogar unsere politische Geschäftsführung verstanden.
Die AG-Singlemalt hat zumindest dazu beigetragen, dass meine Laune nicht komplett verhagelt wurde.Fazit: Eine ruhige Veranstaltung ohne Höhepunkte. Eine BuVo-Abwahl blieb aus, der Schaden war insgesamt gering und die Lustlosigkeit an allem war nicht nur der enormen Hitze geschuldet. Die vielen internationalen Gäste haben zumindest meine Stimmung gehoben.

Dann noch extrem Laktose haltige Kost 🙁 verspeist und mit mehreren Entsorgungsunterbrechungen und Staus glücklich aber genervt im Homeoffice gelandet.

Die PoA-NO**) wurde wieder manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Montagvormittag.

Samstag – 08.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT 181 / AVEU 181 Sömmerda 1.Tag

Ich war überrascht, dass die „Fraktion NoPrivacy“ sich doch nicht durchgesetzt hat und es tatsächlich ein Privacy-Bereich (hier nix filmen und Fotos machen) und ein Privacy-Mikrofon (also auch keine Bilder) auf den Veranstaltungen gab.  Abgesehen davon, dass das irgendwo alles im Gesetz steht und insbesondere Vorstände eine sehr eigene Meinung von Rechtstreue haben, ging tatsächlich ein Signal aus, dass wir Datenschutz ernst nehmen.

Drei wichtige Punkte möchte ich vom Tag herausstellen:

  1. Die Versammlung hat nur Leute auf die Liste gewählt (9), die da prinzipiell drauf gehören.
  2. Der Bundesvorstand hat sich die Vertretungsmacht durch einen studentischen Satzungsänderungsantrag weggehauen. Ich befürchte, das wird noch Ärger geben.
  3. Die beschlossenen BGE-Anträge werden nicht entsorgt, obwohl sich unser 1V aus dem #LVBB so herzzerreißend dafür eingesetzt hat. Schade, dass man diese ganzen BGE-Tweets jetzt als Fakenews ablegen darf. Und dabei waren wir doch die Leute, die ehrliche Politik machen wollten.

Ein wenig sauer war ich, wie wenig man aus der schönen Lokation „Werk ohne Namen“ gemacht hat, da waren ganz andere Dinge geplant. Aber gut, wenn man das ganze Team rauswirft, muss man eben zusehen.

Der Abend endete bei BGE und Marx. 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 08.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den üblichen Krempel im „Morgengeschäft“ aufgeräumt, das Büro feucht durchgewischt und ab nach Sömmerda zum BPT 181 und der AVEU 181 inklusive Staus.

Das Hotel war okay, der Kampf um die Zimmer nicht. Völliges Belegungschaos mangels jeglicher Art an Orga und drei +x Zimmer fehlten. Irgendwann hat die Eigeninitiative noch das Hotel entdeckt, dass zwar gebucht war, aber vergessen wurde. Letztlich wurden sechs Zimmer daraus.

Für das Socializing sorgten die Thüringer bis in die Nacht und dann gab es nur noch Schwitzen im Bett.

Bastian’s Night fiel wie angekündigt aus, nächste Woche wieder.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 07.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig platt vom Vorabend (Nacht) und etwas intensiver den Brotjob abgearbeitet, diese DSGVO beschert einem ja diverse neue Mandate. Daher auch noch die DSGVO Beurteilung #9 versandt.

Nachmittags fand die Bündnissitzung Potsdam! bekennt Farbe statt, die sich insbesondere mit den Braunblauen beschäftigt hat. Ich habe den ehemaligen Propagandaminister zitiert und die Parallelen aufgezeigt („wir bedienen uns aus dem Waffenarsenal der Demokratie“). Das hat dann doch betretene Gesichter ausgelöst. #KeinFussbreit

Und dann kam die die letzte Runde AVEU-Kandidatengrillen, die vorsichtshalber und auch nur intern geplant worden ist (für den Fall). Plötzlich tauchen da sieben Leute auf und man muss sich live für Fragen vorbereiten. War anstrengend, aber hat gepasst.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/wZFWb2sSs9JmaJA

Studioansicht

Die PoA-NO**) übernahm wieder Automat.

Mittwoch – 06.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die nächste Baustelle erledigt (Serverarbeiten). Nachmittags eine Datenschutz-Fortbildung zum Thema Datenschutz-Folgenabschätzung und bestätigt bekommen, dass und warum Chef-Piratens mal wieder völlig falsch liegen.
Dann kam noch eine unvorbereitete Sitzung der AG Bildung; aber ich meckere ja nicht, ich bin ja kein Mitglied. Zumindest gibt es jetzt einen Koordinator.
https://piratenpad.de/p/AGBB20180606

Zwischenzeitlich musste ich technisch etwas aufrüsten, denn das LaVo Arbeitstreffen war fast parallel zum Antragsmumble und dieses war wiederum parallel zur Vorbereitung des Kandidatengrillens. Die letzten fünf Minuten waren spannend, der Rest war überflüssig.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-06-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/IHoXLUHf3gb1R0r

Der Antragsmumble wurde routiniert von der Antragskommission durchgeführt und dauere tatsächlich nur 60 Minuten.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TRvnMUftyQ3QEWA

Das folgende 2. AVEU-Kandidatengrillen verlief einigen zu zahm, weil nur ein konkurrenzfähiger Kandidat anwesend war (sorry) und ein paar andere Bewerber. Da muss man nicht noch nicht quälen. Dennoch war es eine ganz interessante Angelegenheit.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3DOazQ4xzQVmD0x

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 05.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Serverarbeiten problemlos abgeschlossen, war nicht ganz selbstverständlich.

Nachmittags die defekte Internetanbindung in der SGS Potsdam repariert, schon wieder eine Box, die plötzlich Amok läuft; bei 450 GB Freifunk-Traffic monatlich ist das vermutlich nicht ganz unwichtig. 😀
Abends etwas (siehe SGS) spät zum „Rollatortreffen“ (Sitzung TeamPolGf., 7/31).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-06-05_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/eooKfE8qw8ty7wt

Im Anschluss zum Highlight des Abends dem 1. AVEU-Kandidatengrillen. Ich habe ja gerne als Moderator mitgemacht, auch wenn man mich in der Ankündigung im Vorfeld des Ereignisses „vergessen“ hat. Meine Dispo hat wohl auch geholfen, dass wir ganz gut in der Zeit geblieben sind.
Inhaltlich waren wir etwas provokant unterwegs, das war auch so gewollt, denn schließlich geht es ja nicht um ein Mandat in der Gemeinde Hintertupfing, sondern um einen sehr gut dotierten Job für fünf Jahre. Weiter werde ich mich nicht äußern, denn ob das gut gelaufen ist, mögen andere beurteilen. Zumindest wurde ich in „meiner Bubble“ nicht beschimpft.
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BhyGogzrJVLkFy8

Die PoA-NO**) unterhielt die Community bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 04.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #8. Etwas zum Thema „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten“.

Und der Tweet des Tages: Der gegroundete P-Shop hat jetzt nach eigener Aussage ein neues SSL-Zertifikat. In Zeiten von „Let‘s Encrypt“ fast schon eine Raketenwissenschaft. Cron lässt grüßen. 😉
Das heißt allerdings noch lange nicht, dass er wieder online wäre. Da muss es wohl noch mehr Probleme geben. 😉

Eine sogenannte Sondersitzung der SG-Bundes-PR für die Erstellung einer Pressemappe (immerhin schon vor der Versammlung) am Abend. Die SG wurde von einer Person repräsentiert, ansonsten herrschte mehr „kreatives Schweigen“.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-1-20Pressemappe-20BPT
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3kd4U3xSFKjfyk9

Nach einer Stunde zum PPI-Board Meeting gesprungen, da ging es endlich mal um die Abänderung der halbherzige Regelung für das PPI Tech Team und die Serverkosten. Man ist ja geduldig. 😉
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_06_04

Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/WTX8lwPxBY44PUP

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 22:

I. Was ganz Neues, ein Bezirksamt hat Humor:
https://www.berlin.de/ba-mitte/karriere/mitte-als-arbeitgeber/artikel.675841.php

II. Piraten und Technik:
We were alerted to an issue at 16:40 on the 9th May that the front page of our website had been defaced.https://www.pirateparty.org.uk

III. Piratenprinzip:
Man muss nichts nachschauen, nachlesen oder wissen, wenn man nur einen festen Glauben an die eigene moralische Gesendetheit hat, einen Zugang zu Google und einen zu Wikipedia.

Sonntag – 03.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags bei der Peira-Matinée zum Thema „Zornpolitik“. Ganz interessant und andererseits ernüchternd, was einem noch übrig bleibt. Und dann IPv6 bei der PPI eingeführt. Was man halt sonntags so macht. 😉

Mangels anderer Gelegenheit habe ich die Hauptversammlung der PiratenDOS nur im Pad verfolgt. Man hat einige Gerüchte im Vorfeld der HV gehört und es kam zu einer Art Überraschungsvorstand. Immerhin. 😀
https://revo_dos.piratenpad.de/341

Spät am Abend noch eine spontane Orga-Sitzung zum Kandidatengrillen für die AVEU. Die PoA-NO**) hatte der Automat übernommen.

Samstag – 02.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Damit das Generve aufhört:
https://www.piraten-dsb.de/2018/06/02/die-uebergangsfrist-fuer-die-eu-dsgvo-ist-abgelaufen/
und
https://www.piraten-dsb.de/dsgvo/

Ansonsten war Filmeabend und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) wirkte wieder in die Hitze der Nacht.

Freitag – 01.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #7. Etwas zum Art. 32 DSGVO und dass ein Verantwortlicher dafür zu sorgen hat, „… die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen“. Der Hinweis, eine Cloud haben/wollen/können wir nicht und packt mal alle Eure Dateien in ein technisch gesehen marodes Wiki, gehört eben nicht dazu. Das ist genauso unverständlich wie der Hinweis, alle sollen mal eben ihre Teampads in einem ZIP herunterladen. Stresstests macht man nur bei gesunden Systemen!

Dann der Hitzek(r)ampf am Tag und abends zu einem schönen @Treffpunkt Potsdam! Viele Ideen und Inspirationen. Da musste die nächste Sitzung etwas warten.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-06-01

Im  Anschluss also AG Kommunikation leider wieder im Sendeformat, weil die Mitarbeit überschaubar ist.
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-06-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ws2CFCkQufaWMkt

Erneut volles Haus bei der 71. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Irland: klares Ja für das Recht auf Abtreibung
  • In Berlin demonstrieren die Eltern für mehr Kita-Plätze
  • Die EU geht gegen den Plastikmüll vor
  • Italien macht das doch nicht mit der Populisten-Regierung (alle haben Angst um ihr Kapital)
  • Pariser „Spiderman“ erhält französische Staatsbürgerschaft
  • Mutmaßliche Cottbus-Fans posieren mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen und die Polizei steht daneben weil sie angeblich nicht weiß, was das ist
  • Lufthansa-Tickets bis zu 30 Prozent teurer
  • Bremer Ex-BAMF-Chefin weist Vorwürfe zurück
  • Superman ist 80: Fit im Alter
  • Spaniens Ministerpräsident Rajoy abgewählt (der spanische Orban mit Bart)
  • .… und meine wahnsinnige Woche bei Piratens bei 33°C im Homeoffice

Die PoA-NO**) folgte wieder im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 31.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags Posttour Potsdam mit einem neuen Domizil verbunden. Das wird spannend werden. 😀
Abends die letzte BuVo-Sitzung vor dem BPT18.1. Ich finde es immer wieder erfrischend, wenn auf das „Tagesgeschäft“ hingewiesen wird. Gefühlt eine Viertelstunde wird über einen Antrag diskutiert, der der Herrschaften auffordert, den Mitglieder eine Mail zu schreiben, um für die Aktualität der Daten z.B. von den Kommunalpolitikern zu sorgen. Das scheint also nicht zum „Tagesgeschäft“ zu gehören. Aha.
Das konnte man eigentlich nur mit dem Aufruf toppen, das Wiki als Medienserver zu missbrauchen. Wäre dann vermutlich der nächste Kandidat, den man abschalten möchte. Technischer Sachverstand, der begeistert. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-31-05-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3bfq4HGIE3yAxX4

Die PoA-NO**) kämpfte weiter mit der Tropennacht.

Mittwoch – 30.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #6 mit den Hinweisen zu Fotoausnahmen. Dann kamen Serverarbeiten dran, also gute Dinge gemacht. Man weiß je nicht, ob die Kundschaft das immer so mitbekommt, aber für einen selbst ist es gutes Gefühl. 😉
Ansonsten brummt der Laden, möge man schreiben und die Neigung, sich täglich von der Piratenpartei nerven zu lassen, nimmt rapide weiter ab. Zumindest der Experte aus Cottbus kommentiert zurzeit nicht jede Zeile.

Die PPI hat dann noch ein Etherpad lite verpasst bekommen und ich beschäftige mich jetzt näher mit den Addons und Möglichkeiten, die da so unter der Haube schlummern. Das geht noch einiges! 😀

Abends das #piratenfrei für eine Orga-Sitzung zum Kandidatengrillen für die AVEU sausen lassen. Tja, der BuVo reißt zwar alles an sich, aber scheint so einiges zu übersehen. Der Antrags-Mumble fällt vermutlich auch flach. 🙁

Die PoA-NO**) kämpfte gegen die enorme Nachthitze; das Gewitter brachte leider nicht die richte Abkühlung.

Dienstag – 29.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das „Wunder“ ist vollbracht, das zerschossene PPI-Redmine ist repariert und wieder voll funktionsfähig.
Dann gab es eine spannende Diskussion auf einer ML, was ich so tun MUSS (außer sterben).

Abends wieder die Routinesitzung des TeamPolGf., gut für eine Radiosendung geeignet (6 von 31).
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-05-29-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/MSMWD2qj30K8yQi

Anschließend hörten recht wenig Teilnehmer einem Vortrag zum Europarlament aus Sicht des Büroleiters des MEP der Piratenpartei Deutschland zu.
@PiratesOnAir 
und YouTube verstärkten etwas die Anzahl.
Zum Nachhören (english):
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/jA7mIbsa36dajGl

Die PoA-NO**) trotzte der Hitze der Nacht und hielt bis zum Vormittag durch (30°C) im Office.

Montag – 28.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags meine DSGVO Beurteilung #5 und fleißige Vertragsverhandlungen im Brotjob.
Abends tagte die SG-Bundes-PR, ziemlich wortkarg, 3 Mitglieder, 30 Zuhörer. Zielführend ist anders, aber gerüchteweise kommen ja jetzt die Profis.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-05-28-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ZfbzfPp4Rwi0gqn

Es folgte ein Treffen der „United Länder Presse“, eine Art Konkurrenzveranstaltung zur gemeinsamen Länderpresse. Chefchen gibt es auch schon und ich finde es sehr verständlich, dass man handeln muss, bevor die gemeinsame Länderpresse Fahrt aufnimmt. Letztere können wir jetzt getrost beerdigen, ist ja angeblich der falsche Flügel. 🙂 Ach ja, und ich war ohnehin wieder ganz böse. 😉
https://piratenpad.de/p/SocialMediaVernetzung

Eine offizielle Aufnahme gibt es wohl nicht. Dafür eine Nachbesprechung, die bis 2.00h gedauert hat.

Die PoA-NO**) ging durch die ganze Nacht.


Was war sonst noch in der KW 21:

I. Dies:
II. Das:

III. Und jenes:

Sonntag – 27.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

So, der Rest der Blogarmada nebst Mattermost ist jetzt einigermaßen wasserdicht. Demnächst kommt noch die englische Variante ran.
Nachdem ich Frühstück und Zeitungslesen abgezogen habe, waren es dann doch immerhin acht Stunden, die man mit Blogs, technischen Einstellungen, SSL, SSH, rechtskonformen Texten, Nutzungsbedingungen usw. verplempert hat. Bin ja so gespannt, was ein BuVo so den ganzen lieben Tag tut („Tagesgeschäft“). 😉

Der Rest des Tages endete bei einem angeblich laktosefreien Eis in der Benkertstraße (tatsächlich gab es nur zwei Sorbets) und einem Burgerladen am Nauener Tor, der offensichtlich von seltsamen Leuten gekapert wurde, um angeblich 250 gr. Industriepatties als „Black Angus“ zu verkaufen. Nein, das macht man nicht. 🙁

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 26.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Weitere 20 Blogs mit DSE-Einstellungen und Text geflutet und nach einem mysteriösen SSL-Fehler gesucht. 90% eingedämmt und für die restlichen 10% eine Übergangslösung gefunden.
Frech ist, was sich diese großen Netzwerke mit ihrer Zwangsannahme-Bestätigung erlauben. Entweder alles akzeptieren oder Du fliegst hier raus. Das wird teuer werden liebe Herrschaften (obwohl klingt fast nach Piratens #SCNR).

Ansonsten Tag 2 post DSGVO und das Internetz funktioniert immer noch. Seltsam.

Dazwischen gab es wieder das übliche Mobbing von einem „Vogel“. Der Mensch kommt jetzt in den Flaschen-Filter und gut ist.

Nachmitttags war dann eine Mitgliederversammlung von Peira, die auch ein wenig mit der Mitarbeit kämpft. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich diese Berlin-Barriere überwinden will. Wenn man da $Dinge tut, ploppt doch nur der ganze Mob wieder hoch und dann ist allen wenig geholfen.

Abends habe ich dann einen neuen Italiener im Westend ausprobiert. Schlicht aber empfehlenswert. Mal sehen, ob das beim Nachbesuch auch noch so ist. 😉 Der Rest war Filmeabend also #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 25.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #4 und die Bundes-IT hat mir zur Risikofolgenabschätzung etwas geantwortet. Nunja, da fehlten noch ein paar Kleinigkeiten.

Spannend finde ich diese Ausschreibungsdiskussionen auf der SG-Presse-Liste, die vor Ahnungslosigkeit nur so triefen. Man könnte das natürlich trollen, da ersichtlich ist, dass die Ausschreibenden mMn. keine Ahnung von „Ausschreibungen“ haben. Also rein juristisch gesehen. Aber das machen wir natürlich nicht.

Mittags konnte man feststellen, dass das Internet noch immer nicht abgeschaltet worden ist, trotz Ende der Übergansfrist der #DSGVO.

Und dann wieder volles Haus bei der 70. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Ich hatte Recht, mit dem Trumpel und dem kleinen Raketenmann
  • In Katalonien werden Minister die Knast sitzen berufen und die Auslieferung stockt
  • Irgendwas mit Fußball und merkwürdigen Regeln
  • Die Zuckerberg-Show im EU-Parlament
  • Ein saudummer Tweet zu der Fliegerbombe in Dresden
  • Irgendwas mit einer russischen Rakete und dem Flug MH17
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) folgte wieder im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 24.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Datenschutzangelegenheiten trenden, heute ist ja Schicht um Mitternacht. Das hat mich auch bis zum Dienstschluss beschäftigt und danach gab es die Posttour Potsdam.

Abends fand die 3. CEEP Diskussion mit nach wie vor relativ guter Beteiligung statt. Sehr verwundert war ich über die Anwesenheit von zwei (!) Bundesvorständen.

Die AGs organisieren sich leider schleppend und es ist eigentlich zu früh, um über Campaigning zu reden. Dass die Tschechen gut 135.000 EUR in den Wahlkampf investieren wollen, hat mich fast vom Hocker gehauen. Man sehen, was der Bund so rausquetscht (mehr als 10.000 EUR?). 😉

http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:committee_meeting_3-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/RwMrVGkqruoM1zh

In der Nacht gab es noch die reallife Sitzung der Social-Media-Teams. Ja wirklich!

Die PoA-NO**) sendete wieder bis zum nächsten Vormittag.

Mittwoch – 23.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Was liest man in diesem Trollforum? Ich würde lediglich behaupten, ein DSB zu sein. Vermutlich irgendwas mit Hochstapelei und gewerbsmäßigen Betrug. Tja, liebe Mandanten, wenn so ein Mr. Schlumpf Allwissend das öffentlich behauptet, stimmt diese Behauptung ganz bestimmt. Also mit hoher Sicherheit. Ihr müsst jetzt ganz tapfer sein.

Man tut ja nichts und deswegen habe ich die DSGVO Beurteilung #3 versandt. Das wird weiter durchnummeriert, denn bestimmt kommt nicht alles an. 😉

Abends gab es eine Sitzung der AG Programmkommission (LVBB), die schon deswegen nervig war,  weil jemand seine Technik nicht im Griff hatte und bei mir die Lautsprechermembrane ernsthaft gefährdet waren. Nett sind immer die Statements, dass man „früh aufstehen muss“ und man daher gerne „auf unwichtiges Geschwätz“ verzichten würde, aber dann selber am längsten redet. #LikeA1V

Inhaltlich gab es zwei Ergebnisse: Die Bezeichnung „Piraten“ wurde vereinheitlicht und andererseits gefiltert, was nach der Meinung einiger Anwesenden im Programm Blödsinn sei.
Es haben nur zwei geredet und das ist ja schon mehr als ein Monolog. Trotzdem muss man anerkennen, dass sich ein paar Menschen für diese Sitzung Zeit genommen und nicht für die vierte GO-Diskussion verschwendet haben.
Man darf gespannt sein, was der selbsternannte GO-Experte mal sachlich und inhaltlich zur Arbeit der AG beiträgt.

Die PoA-NO**) spielte Sommermusik.

Dienstag – 22.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Brotjob mit interessanten Projekten und abends Fortbildung zur Datensicherheit.

Abend gab es zunächst die Routine-Sitzung vom TeamPolGf., mit ganz vielen Postkarten, ansonsten wenig Inhalt (10/31).
Zum LV Hessen kann ich nur schreiben: Hört bitte auf zu jammern, wenn Ihr für Eure IT keine Hilfe annehmen wollt!
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-22_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/XlRuuchSjGcIxyR

Dann folgte eine zügige Sitzung der Internationale Koordination, quasi reines Berichtswesen mit einem Ausblick auf den kommenden BPT und die 150. Sitzung der IK.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-05-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GSN2fTeMNxSigQO

Die anschließende Sitzung des EU19-Teams war relativ ratlos, da das was hier eigentlich geleistet wird, komplett ignoriert wird. Also machen wir mal den Grüßaugust und der BuVo alles andere, perfekt wie immer. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-05-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/uJ9Qwsplv1y2qqx

Die PoA-NO**) sendete wieder bis zum nächsten Vormittag „Internationales“.

Montag – 21.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die unzähligen Fortbildungsveranstaltungen und Zertifikate sortiert, damit man das ganze Zeugs wiederfinden kann. Also das, was man mal an einem Feiertag so macht. 😉
Daher gab es nur eine Übertragung der Sitzung des Bundespresseteams, das (Feiertag) schlecht besucht war. Das mit der GO machen wir beim nächsten Mal. Nach 10 Minuten war der offizielle Teil auch vorbei.

Der Rest war #piratenfrei.

https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-05-21
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/R1sY35ozn1MIURa

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 20:

I. Die 4-Tage-Wochen im Mai haben Auswirkungen:

II. Spontan gefilmt: Standseilbahn in Dresden

III. So macht man das:
https://www.astrid-semm.de/2018/05/07/lektorat-und-pressemeldungen/

Sonntag – 20.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pfingstsonntag die Außenstelle Dresden besucht. Mittags gab es zwischendurch noch ein sehr kurzes PPI-Board-Meeting (quasi inhaltslos) und auf dann #piratenfrei gemacht.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_05_20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/13ZqVNdP17sy0Ei

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 19.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst irgendwas mit dieser SG-Presse-ML (ziemlich fäkal, aber die Leute finden das offensichtlich angemessen).

Und oha, eine Horde Frankfurter verwandelt eine Straße in ein Scherbenmeer; nicht einfach, sich keinen Platten zu holen.

Daher zum Big-Market geflüchtet – angeblich Whisky-Tasting und Musik. Ich habe es bei einem Bier und einem Nackensteak belassen, ansonsten wollte niemand „an mein Bestes“. Und es gibt bestimmt auch andere Geschäfte, die Interesse an Umsatz haben. Ein Bekannter hat dann wenigstens zwei (kostenpflichtige) Tastings besorgt. 🙂

Dort hätte ich mich fast in eine dieser üblichen DSGVO-Diskussionen verwickeln lassen (Bürger weiß wie immer alles besser), aber da war ein Abbruch besser, bevor es blutig wird. Daher habe ich mich absentiert und wollte zum Steak, aber bin irgendwie beim Wiener Schnitzel im Beisl gelandet (in der benachbarten Paris Bar hätte ich #ausGründen eh keine Chance gehabt, bin ja nur ein normaler Mensch). Eine gute Alternative, also alles richtig gemacht.
Danach die letzten 10 Minuten von diesem Pokalendspiel geschaut und wieder festgestellt, dass Fußball sehr „schwierig“ (Regelauslegung) und sehr emotional ist. Ich gönne der Horde Frankfurter den Sieg ihrer Mannschaft, bin aber sicher, dass man diesen auch ohne Trümmerhaufen auf den Straßen feiern kann. 😉

Die PoA-NO**) spielte das volle Repertoire ab (also fast).

Freitag – 18.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hektischer Freitag, 33 Blogs Updates eingepflegt und die BuVo-Sitzung ausgewertet.
Abends dann beim @TreffpunktPotsdam und der Koordinatorenkonferenz, beides war ganz erträglich bis zielführend.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-05-18
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/zmplSkyyUZA3abf

Volles Haus bei der 69. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Ja, negatives Marketing zählt auch. 😉

Themen waren:

  • Der kleine Raketenmann zieht das Trumpel am roten Schlips durch die Manege
  • St. Pauli jubelt – der HSV steigt ab.
  • China hat seinen ersten Flugzeugträger gebaut
  • Herr Lindner faselt irgendwas über Bäcker
  • Im Irak übernehmen die Schiiten
  • USA botschaftet aus Jerusalem und am Gaza-Wall wird fleißig scharf geschossen
  • Dashcams sind doch zulässig
  • Das PAG in Bayern wurde eiskalt beschlossen
  • Hoffnung keimt auf: Der Rundfunk-Zwangsbeitrag steht auf der BVerfG-Kippe
  • Die Royals erweitern ihren Genpool und die Welt flippt aus – Nacktfotos von Harry trenden
  • Die Popolisten bilden in Italien eine Regierung und wollen ein Grundeinkommen einführen
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) folgte im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 17.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den Datenschutz überall da finalisiert, wo man rankommt und dann schauen wir mal, was so in der täglichen Praxis (noch) fehlt.
Abends gab es dann auch im Bundesverband ein Showdown: Eine zweieinhalbstündige Bundesvorstandssitzung mit vielen Anträgen.
Kernpunkt war das Schlachtfeld der implodierten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und den sich daraus ergebenen Konsequenzen bis hin zur Neuwahl des BuVo.

Einerseits wurde die Diskussion vom 1V nicht (wieder) abgewürgt, andererseits war die Wagenburgmentalität mehr als sichtbar. Rund 70 Zuhörer konnten sich einen Einblick verschaffen und bis Sömmerda ist keine Befriedung in Sicht.

Bemerkenswert fand ich eine zehnminütigen Dialog zur Güte eines Blogbeitrages zur PPEU und dem untauglichen Versuch, mit möglichst viel Passivaggressivität die angebliche Dummheit der Menschheit zu illustrieren.
Ich habe dann mal nachgefragt, wer denn vom BuVo für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sei: Jedenfalls nicht die Dame mit dem Monolog, was dann doch sehr tief blicken lässt, wer hier was steuert.

Ein unliebsamer Antrag aus dem LV-NRW wurde dann in den nichtöffentlichen Teil entsorgt, das war auch nicht anders zu erwarten.
Wer jetzt noch glaubt, es gäbe keine alternative Tagesordnung für den nächsten BPT, ist wirklich naiv. Und wie wir von obiger Dame gelernt haben, ist das ja ein parteischädigendes Verhalten.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-17-05-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/tRCqVswCAb5dmN4

Dem schloss sich eine Reallife-Treffen der Social-Media-Abteilung an, die sich auch nicht von einem großflächigen Kurzschluss beim Netzbetreiber abschrecken ließ zu kommen.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat (gefrustet).

Mittwoch – 16.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auch dieser Morgen war mit einem umfangreichen Beratungstelefonat für Datenschutz ausgelastet, wenn auch mit einem anderen Fokus. Lustig war das nicht wirklich.
Nachmittags Datenschutzfortbildung und abends beim Showdown des Jahres, der mit Spannung erwarteten Sitzung des LaVoBB. Jedenfalls gab es eine Menge an Zuhörern die auf Sensationen warteten.

Kernpunkt war eine Art Schauprozess um die Selbstanzeigen eines Mitgliedes. So wie ich das verstanden habe, hat der Antragsteller sich in Sendungen von @PiratesOnAir wiedergefunden und offen zugegeben, dass die angeblichen Vorwürfen gegen ihn wahr seien und er zumindest gegen die Regeln der Piratenpartei verstoßen hat. Daher ja auch der Antrag auf Ordnungsmaßnahmen. Soweit so schlecht.
Also ein Delinquent macht eine Selbstanzeige, um eventuell „Strafminderung“ zu erhalten. Kann man nachvollziehen. 😉

Ziemlich eklige Posts, Mobbing und weiteres Fehlverhalten sollen eine Rolle spielen. Man hätte nun gedacht, dass sich der Landesvorstand mit den OM-Anträgen auseinander setzt, anstatt das alles völlig in Ordnung zu finden.
Also man darf Menschen als Saftschubse, Karl-Eduard von Schnitzler, etc. diffamieren und Kothaufen im Netz verteilen.
Tja, mit der Einstellung hat dann doch jedes Mitglied des Landesverbandes einen Freifahrtschein. Vermutlich war das der Fokus? Man weiß es nicht.

Irgendeine Drohne spielte auch noch eine Rolle, fragt sich natürlich nur welche und was die „Landesdrohne“ tatschlich macht, wenn sie seit Anschaffung quasi 24/7 unter strengstem Verschluss gehalten wird und wozu man sie so dringend gebraucht hat (als Neuanschaffung), obwohl eine Teststellung angeboten worden war und obwohl diverse andere Drohnen zur Auswahl stehen würden. Schon merkwürdig diese Argumentationskette. 😉
Jedem war klar, was diese tolle Inszenierung für einen Zweck erfüllen sollte und wie es weitergehen wird. Mit Vorstandsarbeit hat das jedenfalls nichts zu tun.

Weitere, wichtige Themen gab es ohnehin nicht, außer dass wohl am „Verfahrensverzeichnis“ gearbeitet wird. Und das ist ja schon seit Oktober 2008 eine ständige Aufgabe. Aber man hat ja seinerzeit bis 2012 gebraucht, um mit der Umsetzung anzufangen. Also sind wir alle in froher Erwartung und bekommen dann die richtigen Termini vorgesetzt. 🙂
https://lavo-bb.piratenpad.de/2097
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/4enhZZRnUaAx2q2

Die PoA-NO**) übernahm die Nachtmusik.

Dienstag – 15.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Morgen war mit einem umfangreichen Beratungstelefonat für Datenschutz ausgelastet.
Nachmittags sollte das Europafest in Potsdam folgen, aber ich habe dann doch rechtzeitig bemerkt, dass eine Sinnflut naht und mich ins Steakhaus gerettet. Die Posttour war recht nass.
Abends hatten wir das übliche Trauerspiel „TeamPolGF“ (7 von 31) mit der Postkartenvariante – zumindest mal eine Aktion, die die Leute beschäftigt. 😉 Es wird später…. Das muss der Berlin-Virus sein.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-15_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/lwaKlJHdlF92cEd

Parallel gab es die Marina-Mumble, die als Konkurrenztermin keine Chance hatte.
https://wiki.piratenpartei.de/Virtuelles_Vorst%C3%A4nde_Treffen_2018_05-15

Die PoA-NO**)  lief wieder bis zum Dienstagvormittag.

Montag – 14.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es wurde ja auch Zeit: Diverse DSGVO-Vordrucke für Piratens sind jetzt erstellt, auch wenn sie mit Sicherheit nicht genutzt werden. 😉

Der Abend war mit der Sitzung der neuen SG-Bundes-PR zugekleistert. Null Teilnehmer der SG und fast 40 Zuhörer (später waren es dann 2, die „Chefin“ und die Moderatorin), Optik halt. 😉
Inhaltlich drehte sich viel um ein imaginäres Team aus hochkarätigen Fachleuten und wie man halt nicht zusammenarbeitet. Ich finde, man sollte der SG mal ein paar Monate für die Selbstfindung einräumen und dann kann man in 2019 voll durchstarten.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-05-14-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/h8Ma47EibOUqZZA

Und dann war das 7. PPEU-Board Meeting mit etwas weniger Anwesenden und etwas weniger Aktivität, dafür mit einer reifenden Mediaplanung. Immerhin 1 ½ Stunden gute Ideen.
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/C8lYxpUUlfHASqT

…und dann taucht der Herr Pakki  im NRW-Mumble auf und erzählt was vom Pferd, morituri te salutant. #OMG

Die PoA-NO**) war sehr international unterwegs.


Was war sonst noch in der KW 19:

I. Das Bild beschreibt alles: #NoPAG

II. Das Bild beschreibt zutreffend die „Neue Grillkultur“

III. Unser PolGf.-Referat ist voll im Trend: Steinmeier entwirft Zukunftsvision der Arbeit 4.0

Sonntag – 13.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wie gut, dass der Körper einen immer wieder daran erinnert, dass man so ein paar Zipperlein hat. Das führt zum ausgiebigen Umsatz der Pharmaindustrie und nach vielen Stunden fühlt man sich besser. Also so einen Anti-Doping-Heinz würde ich bei mir auch nicht einreisen lassen. 😉 #Putin

Ansonsten ein paar Artikel verfasst, sich gefreut dass auch andere Artikel verfassen.

Ob man jemals etwas gegen die Ohnmacht der aktiven Piraten unternehmen kann? Der @sconductor hat recht: Man sollte sich immer genau vorher überlegen, wen man in einen Vorstand wählt und dann nachher nicht meckern. Wenn das dann die „bestimmenden“ LVs für einen BuVo bitte in Zukunft berücksichtigen würden? Danke.

Abends „endlich“ die vielen Vordrucke und Checklisten für die DSGVO finalisiert; wird ja auch Zeit.;-)

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 12.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

21 Anträge zum BPT und man hört von den Beauftragten zum Europawahlgramm sehr wenig. Das nenne ich mal „übersichtlich”.

Ansonsten ein ruhiger Samstag, tolles Wetter und so richtig zum Ausspannen. Daher nur ein paar Kleinigkeiten erledigt und ansonsten. #piratenfrei

Ja und ich gebe es zu: Zur Punkteverteilung war ich auch wieder beim #ESC2018 dabei, wenn auch ohne Schampus und Sushi. Die Show war diesmal ganz erträglich. Mal sehen, ob ich den Anlauf für Israel, der dieses Jahr so trefflich gescheitert ist, wiederhole (da könnte man glatt was mit der PPI verbinden). Ach Quatsch. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 11.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Heute 9 Jahre in der Piratenpartei und die Frage ist: Habe ich mich verändert? Abgesehen vom Alltag, der jeden Menschen verändert und dem Älterwerden: Ja, ich glaube schon.
Einerseits bin ich wesentlich gelassener geworden, andererseits zorniger, bzw. kompromissloser insbesondere was diese Trolle anbelangt.
Man würde sich ja gerne irren, aber leider passen meine „Einstufungen“ fast immer und andere Menschen stimmen mir dann wesentlich später zu („das hätte ich nicht gedacht / für möglich gehalten“).
Und ich habe mich daran gewöhnen müssen, dass es Menschen in der eigenen Partei gibt, die den ganzen lieben Tag nur Kompromat suchen und sich tierisch freuen, wenn sie wieder einmal Dreck in die Umwelt vergüllen konnten.
Und dann merkt (ganz unabhängig davon) jemand™ wie ungerecht die Welt so ist, wenn man mit einem Dreckkübel überschüttet wird. Und der nächste heult mit.

Wieder ganz pünktich die 68. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Zar Putin wurde vereidigt
  • Wirbel um Puigdemont Ja-Nein-Vielleicht
  • Entfristung bei der Post
  • Iran-Vertrag Kündigung – Verträge gelten nichts mehr
  • 97.000 Züge der DB kamen nicht an – keine Anrechnung auf die Pünktlichkeitsquote
  • Man darf jetzt abschieben, egal ob die Todesstrafe droht
  • BT-Frakionsklausur auf der Zugspitze (da hätten sie auch bleiben können)
  • Olli North ist jetzt NRA-Vorsitzender
  • Die Folter-Haspel übernimmt die CIA
  • USA-Nordkorea in Singapore
  • Die DSVGO ist blöd
  • PAG-Demo
  • Und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) setzte die Bastian’s Night wieder bis zum frühen Morgen fort.

Donnerstag – 10.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Feiertag! Ich liebe es. 🙂

Wenn man so die ganzen Kommentare bei Piratens liest, könnte man auf die Idee kommen, dass die Zuse-Crew demnächst die SG-Bundes-PR übernimmt. Dabei gibt es da bekanntlich kaum Mitstreiter – also in der neuen SG-Bundes-PR. Allerdings finde ich es etwas entwürdigend, wie manche gestandene Piraten sich devot anbieten, um weiter „mitmachen zu dürfen“. So ein wenig Rückgrat täte jemand ganz gut.

Und was liest man von den Piraten Luxemburg: Sie stünden vor einer Zerreißprobe, weil sie sich mit anderen Gruppen zu einer gemeinsamen Wahlliste verbunden haben. Wenn das der 1V aus dem #LaVoBB hört…. 😉
http://www.tageblatt.lu/politik/nationalpolitik/eine-partei-vor-der-zerreissprobe/

Dann bekommt man vom Landesvorsitzenden eine Vorladung öffentlich zugestellt und denkt: Ach was für eine Schmierenkomödie habt Ihr Euch da wohl wieder ausgedacht? „Politik der Zersetzung“ möchte man schreiben, aber dann kommt wieder der Troll aus Nowawes.
Aber jetzt zu den wichtigen Dingen des Lebens: Megabeteiligung bei der #NoPAG Demo in München – Hey, das sind Bayern, für die findet Politik normalerweise nur im Biergarten statt. Höchst bemerkenswert, was das Bündnis der mindestens 45 (sind es jetzt 80?) mobilisiert hat. Sogar Piraten waren zu sehen.

Abends „Weißensee“ (passt zum Tag) und andere Dinge. 😉

Da spätabends noch Betrieb im NRW-Mumble war, bin ich die Vorstandssitzung des LaVo NRW geraten und wohl zu dem Zeitpunkt, als sich die Herrschaften zur nicht öffentlichen Beratung zurückgezogen; irgendwas mit einem Antrag gegen den kommissarischen Vorsitzenden des RV Nordbrandenburg. Interessant war der Alternativantrag, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundespartei sehr kritisch zu begleiten und das ursprüngliche Pressekonzept einzufordern.
„…fordert der Landesverband NRW den Bundesvorstand dazu auf, die Verantwortung für die Pressearbeit neu aufzuteilen.“

An was oder wen glaubt Ihr denn, an Quirinus von Rom?

Die Lunte, die an die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundespartei gelegt worden ist, führt langsam aber sicher zum Implosion. Selbst ruhige Geister sind aufgebracht und andere Geister kommen, obwohl sie niemand gerufen hat; auch diese seltsame Zuse-Crew. Nichts gegen Zombies, aber den Mumble-Channel bei YouTube zu verwursten, ist schon ein starkes Stück. Hatten wir noch nicht. Gut, Leichenflederei ist ja wieder stark im Kommen. 🙁
https://lavoteam.piratenpad.de/2018-05-10
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-10_-_Protokoll_NRW_Vorstand

Dann gab es noch eine Art Nachgespräch bis 3.30h und dann war Schicht. #müde

Die PoA-NO**) machte wieder auf „Deutsche Nacht“  Teil 2.

Mittwoch – 09.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Spannend ist ja, wenn man sich mal nach einer Weile Accounts anschaut, die einen blocken. Noch spannender ist es, blockende Accounts zu entdecken, von deren Inhabern man noch nie etwas gelesen bzw. gehört hat (ist so #präventiv). 🙂

Ansonsten im Brotjob nur die Monatsabschlüsse: Diese Steuern tun wirklich weh und es wird allseits nicht begriffen: Selbst haut man monatlich fünfstellige Beträge an Vati Staat raus (Gendern!) und andere verbrauchen für einen Vorstandsbeschluss zu Briefmarken 30 Minuten Sitzungszeit und erklären Dir dann die Welt.

Abends zum Treffen der AG Bildung (LVBB) parallel zur AG Tellerrand (wie sinnig). War ganz seriös und man merkt schon, wenn Lehrer mitdiskutieren und kein Klassenkämpfer aus Nauen. Mal sehen, ob man das Niveau halten kann (keine Sorge, ich bin da nur Gast).
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Bildung/Treffen/2018-05-09

Da die AG Bildung zeitlich überzogen hatte, bin ich recht spät zur Sitzung der BPT-Orga gekommen. Anscheinend alles im Griff inklusive einer „Wahloption“. Die Chancen stehen meiner Meinung nach 50:50, ob die Aufstellungsversammlung überhaupt anfangen kann, denn es stehen vorher wohl dringende Aufräumarbeiten an. Das erklärt auch die Wagenburg-Mentalität des amtierenden #BuVo. Mal sehen, wer da als erstes die Nerven verliert. 😉

Die PoA-NO**) machte auf „Deutsche Nacht“ mit Ramstein, Tocotronic, Scherben, Fehlfarben, Bilderbuch u.v.a.m. bis in den nächsten Morgen hinein.

Dienstag – 08.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder ein Menge beim Security Training zu Meltdown und Spektre V2 dazu gelernt. #scary
Danach gab es mal wieder Orgatreffen für die PirateSecon. Wir werfen ab Juni die Planung für 2019 an, dann erübrigen sich die „Fachkommentare“ eines Bundesvorstandes. 😉

Dabei fällt mir natürlich ein, was die Zusammenfassung der 1. Programmkonferenz so macht (nach fast zwei Monaten…).
Zitat Wiki: „Zur Nachbereitung dieser und Vorbereitung der weiteren Präsenzkonferenzen werden ergänzend Sprachkonferenzen im Mumble NRW stattfinden. Außerdem werden auch Diskussionsmöglichkeiten via Discourse angeboten. Die weiteren Informationen dazu werden später an dieser Stelle nachgereicht“.

Also, die nächste Konferenz findet am 23. Und 24.06.2018 statt, also in gut 6 Wochen.

Abends war die Sitzung des TeamPolGf. (Meeting Nr. 3) mit 6 vom 31 Teammitgliedern geradezu überfrachtet. Inhalt wie üblich sehr überschaubar und man konnte sich über eine Postkarte wundern, die der Bürger ausfüllen soll. Also komplett. #EinmalMitProfis
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-05-08-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KkOUVnUtHJn6cMT

Es folgte Meeting Nr. 4, die Internationale Koordination. Hier war auch recht wenig los, also waren wir pünktlich fertig. Aber man hat als Mitglied erfahren, dass die Piraten-ohne-Grenzen ihre seit Jahren vermisste Hauptversammlung am 15.06.2018 im PPI-Mumble abhalten werden. Ich gehe mal davon aus, dass es noch eine Einladung geben wird. #Spannend
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-05-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/7l1IyIJicaJPOXI

Das letzte Meeting war Nr. 5: EU19-Team. Da ging es schon etwas lebendiger zu, zumal die Orga für die AV und das Europawahlprogramm ziemlich zu schwimmen scheint. Egal. Wichtiges Detail: Wie wird das Wahlverfahren aussehen? Noch mal so eine Spezialität, wie in Bochum II, um den „Liebling der verschworenen Gemeinschaft“ nach oben zu spülen?
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-05-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LW2mFcRvERxnRh7

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 07.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens beim PPI-Board Meeting um 8.00h (6.00h UTC, 3.00h Brasilia, 2.00h Toronto, New York) – sehr „günstige“ Tageszeiten, wer denkt sich so etwas aus? Die Anzahl der Teilnehmer war demgemäß sehr überschaubar; insgesamt ist die Vorstandsarbeit ein wenig erlahmt. Die letzte Sitzung war ausgefallen, der Ersatztermin auch. Dafür fiel auch „Zoom“ aus und man traf sich wieder ganz brav auf dem Mumble.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_05_07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/M59K4fRbVz0xNNT

Nachmittags Security Training, das letzte zum hochinteressanten Thema Blockchain und Crypto Currencies.

Dann gab es das Treffen des Bundespresseteams, das jetzt wirklich so heißt, da abgestimmt wurde. Man wird das Strukturkonzept jetzt auch als GO umsetzen und beim Treffen (hoffentlich) formal beschließen. Da das wieder alles länger gedauert hat, können die Teilnehmer den Dicken Engel (irgendwas mit Discourse) nur nachhören.
https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-05-07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/L5f6maBuvsMVwOX

Dicker Engel (nachrichtlich):
https://dickerengel.piratenpad.de/436
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Cg1JzHCiVy8s679

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 18:

I. Total verrückt und lebensgefährlich – aber ziemlich atemberaubend

Quelle: https://vimeo.com/267102992

II. Kastration der Pressearbeit

Ich finde es nur konsequent, dass die Redakteure, Lektoren, Pad-Admins etc. faktisch rausgeworfen worden sind (also hinsichtlich ihrer Zugriffsrechte). Socialmedia folgt bestimmt auch. Dann macht der BuVo die Arbeit mit der Schöpfungshöhe alleine und kann ja auch richtig Design. Man sieht ja sehr schön, wie aktuell der Content auf der Bundeswebsite ist. 😉

Was dabei vergessen wird: man kann ein Bundespresseteam nicht rauswerfen. Die machen einfach weiter, wenn auch auf anderen Plattformen. Und das ist auch gut so, denn wir wollen als Piratenpartei zumindest sichtbar bleiben und Meinungsfreiheit ist unantastbar, gilt auch für Piratens.

III. Die Piratenpads sollen gelöscht werden
Es ist schon fast egal, ob die Piratenpads gelöscht oder vom Netz genommen werden sollen: Der Aufruf, man möge doch sich mal so eben alle drölzigtausend mittels ZIP-Archiv herunterladen, zeugt von einem großartigen technischen Sachverstand. Man stelle sich mal vor, das machen ein paar 1000 User annähernd gleichzeitig. Und nehmen wir mal an, die Datenbank ist tatsächlich so labil wie behauptet. Noch Fragen?

Seltsam ist allerdings die Eile, die da an den Tag gelegt wird. Klingt irgendwie nach radikalem Abbau aller Ressourcen, die wir noch haben. Ohne einen Plan, wie es weitergeht. 🙁

Bild: Pixabay

Sonntag – 06.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Vormittags erfreut die Klickzahlen gesehen, die der SV Potsdam auf den Queensday-Artikel von 06.00h bekommen hat. Dann mal die wichtigsten Pad-Instanzen gesichert, man weiß ja nicht, wer hier wann den Stecker zieht.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Samstag – 05.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ja, und dann war er da der Queensday 2018 in Potsdam. Eine sehr angenehme Atmosphäre, rundum Wohlfühlklima mit tollem Wetter.
Unser Stand lief recht gut, viele Piraten-Sympathisanten fragten uns nach und deckten sich mit Infomaterial und Giveaways ein. Szenetypisch war alles zum Thema Rassismus, Diskriminierung und „gegen Rechts“ der Hit. Es kam sogar EIN (!) Pirat vorbei, grüßte grimmig und ward wieder entschwunden.

Wir bleiben jetzt am Thema Öffentlichkeit dran, der Queensday war der Auftakt. Erfreulich war, dass noch in der Nacht ein Blogbeitrag auf der Landeswebsite online gestellt wurde. Und 3.00h war dann die Nachbesprechung zu Ende. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 04.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Vormittags: Freche Menschen beim Datenschutzgedöns, freche Menschen, die auf die AG KOM hauen.
Abends der @TreffpunktPotsdam mit der Vorbereitung auf den Queensday und den Nickligkeiten der letzten 14 Tage.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-05-04

Die AG-Kommunikation wurde im Sendeformat ausgestrahlt (geht immer!). Die GO ist jetzt angepasst und wir warten weiter auf die Entwicklungen in der Streitfrage, wie jemand™ auf die Idee kommen kann, dass die AG KOM eine „externe AG eines Vereins“ wäre. Wir machen weiter fleißig Werbung und die „andere Seite“ mag sich den Kopf zerbrechen, wie sie eine AG bekämpfen kann (weswegen eigentlich?).
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-05-04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/6oDC9Hrq09kxAS9

Pünktlich dann die 67. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Der sexuelle Missbrauch nicht nur in der katholischen Kirche.
  • Die Deutsche Bahn und dass man sich ein Viertel an verspäteten Zügen im Fernverkehr erlauben kann.
  • Das Trampeltier mit seinen Strafzöllen und dass EU-Europa weniger von dem Zeugs was Amerikaner als Whiskey bezeichnen einführen wird.
  • Die Bundeswehr liegt am Boden und die Chefin will noch 12 Mrd. mehr um noch mehr Geld in den Matsch zu versenken. Fahrfähige U-Boote haben wir ja nicht mehr.
  • Und der Söder will jetzt seinen Dildo in jede Amtsstube hängen.
  • Facebook macht jetzt auf Tinder und will bestimmt hübsche Bilder erben.
  • Und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Wegen des Skandals bei der letzten BuVo-Sitzung habe ich erstmalig einen Outtake abgespielt, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Denn besser kann die derzeitige Situation in der Piratenpartei nicht beschrieben werden.

Die PoA-NO**) setzte die Bastian’s Night bis zum frühen Morgen fort.

Donnerstag – 03.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Oha, Plan B mit diesen OMs. Ja, Selbstanzeigen zum Selbstzweck trenden ja. Mal sehen, was dabei so rauskommt; „Kottan ermittelt“. 😉

Da jetzt von Teilen des BuVo Halali geblasen wird, ist jetzt die böse AG-Kommunikation im Fokus. Das ist nämlich eine „externe AG“; ich wusste gar nicht, dass es interne AGs gibt, aber man lernt dazu. Das hatte ja dazu geführt, dass ein Retweet zum Blogpost zum 1. Mai von BuVo wieder gelöscht wird. Merke: Vereine darf man nicht retweeten, schade für Digital Courage, Campact, Netzpolitik.org und ähnliche. Und „Heise“ ist ja extrem böse, da kommerziell.

Nachmittags Posttour Potsdam und zum Stammtisch in Königs Wusterhausen. Der war durchaus nervig, da von einem bekannten Lautsprecher solange dominiert, bis ich höflich darauf hingewiesen habe, dass es nervt.
Aus anderer Ecke kam eine ziemliche Eiseskälte und die wurde dann bei den Raucherpausen entlüftet. Ich hätte daheim bleiben sollen.

Die BuVo-Sitzung wurde (nur) übertragen und war inhaltlich recht langweilig, bis auf die „Fragen“. Beim Nachhören waren dann doch spannende Erkenntnisse zu gewinnen.

  1. Der BuVo scheint jetzt verstanden zu haben, was eine Gesamthandvertretung ist (nach 10 Jahren!).
  2. OM-Selbstanzeigen sind unzweckmäßig.
  3. Die Bundes-AG-Kommunikation ist böse, weil sie eine externe AG eines Vereins sei. Aja, wie peinlich ist das denn. 😉 Tja, liebe AGs so ist die neue Linie. Nicht dass Ihr hier mitarbeitet. Und natürlich kennt vom BuVo niemand die AG-KOM. #UnschuldsMienen
  4. Das übliche zum Thema „gesperrtes pressepad.piratenpad.de“.
  5. Und die Etherpads werden abgeschafft. Tja Leute, Hauptsache Ihr habt Euch alles schön gesichert. #KompetenzPur 😉
  6. Ein sehr prominentes Mitglied teilt dem BuVo aufgrund des Verlaufs der Sitzung den Austritt mit und wird eiskalt abgefertigt. Man merkt wer hier was mutwillig gegen den Baum fährt.

Fazit: Man muss nicht alles protokollieren, könnte ja jemand nachlesen.

https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-03-05-2018
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Yfc0l6sV9op3Fyp

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 02.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags eifrig beim Bloggen, mittags bei der SVV in Potsdam (die beste Zusammenfassung gibt es immer in den PNN) und abends beim Security-Training.

Danach bei der AG-Bildung. Aha. Da hatte wohl jemand vergessen, den Termin abzusagen. Das gab Zeit für die BPT-Orga, die im Kanal des BSG stattfand, in den ja nicht jeder rein kommt. Aber netterweise wurde man sogar „befördert“. Mein Eindruck war, dass da noch nichts wirklich zusammenläuft und wir 1000 Leute suchen. Wird spannend in Sömmerda.

Anschließend dann das LaVo-Arbeitstreffen. Aha, es geht mal wieder um Ordnungsmaßnahmen. Hatten wir ja eine Weile nicht. Und alles ganz nicht-öffentlich, obwohl der Delinquent (angeblich) auf Öffentlichkeit besteht. (Frage: Was macht eigentlich mein PAV?).
Ansonsten war das eine langweilige wie überflüssige Sitzung und das anschließend tagende BB-Presse-Team hatte wohl auch keine Lust. Dinge die man nicht braucht. Und dafür opfert man nun sein #piratenfrei.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-05-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/COv2Qe0uQPGykKj

Die PoA-NO**) spielte Widerstandsmusik, bei so viel negativer Energie verständlich.

Dienstag – 01.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein fauler Feiertag! Das Wetter war toll, aber die geplanten Treffen waren dann doch „Wunschtraum“. 😉 Deswegen endete das in einem Filme- & Futter-Tag.
Das traditionelle Brückenfest in FFO soll ganz erfolgreich gewesen sein, die Erfahrungen der letzten beiden Jahre hat mich eher abgehalten, dort zu erscheinen, war wohl auch ganz gut so. 😉

Trotz anderem Protokollstatus gab es abends eine Sitzung des TeamPolGf.. Warum weiß nur die Chefin. 6 von 31 Anwesende ist ja eine bestechend gute Zahl. Mehrwert des Inhalts = Null.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-01_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UK50f8TlhQnIsw8

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Montag – 30.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Brückentag? Doch nicht bei uns. Gut, es war etwas ruhiger, aber ein Systemausfall (Hardware) bei einem Kunden hat dann doch für etwas Thermik gesorgt. Und dann die Panik mit der EU-DSGVO. Schön, dass Menschen merken, dass sie zwei Jahre geschlafen haben. Ich vergleiche gerne die Situation mit der Einführung von Windows 95 oder dem Y2K-Problem. Letztlich eine Lizenz zum Gelddrucken. 😉

Dann ging es zum Security-Training, Blockchain und so.

Abends gab es wieder ein Treffen des Bundespresseteams, was nachhaltig bestritten wurde, denn (kurz vorher wurde das Wiki „überarbeitet“) das ist doch die SG Bundes-PR (der Bindestrich ist essentiell!).

OMG, was haben wir da wieder für einen Bullshit gehört. Aber man zieht da seitens des BuVo tapfer sein Ding durch und erkennt nicht, dass das Licht am Ende des Tunnels der entgegenkommende Zug ist. Nichts Zielführendes wurde vereinbart. Wir warten dann einfach auf die ernannten Mitglieder der SG oder diese geschmeidigen @Eiselfs dieser Welt. Mein Rat: Wir haben genug zu tun.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-04-30-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3C2YlIwp5bPrSOu
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/E8PzT6fWEFrnlL9

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 17:

I. Roboterwerbung – aber ziemlich atemberaubend
https://www.facebook.com/WTFuture/videos/395333574268852/

II. In Sachen Jesus ./. CSU

Sonntag – 29.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag war geprägt von 7.45 Frühstück (allein das…) und dem „überraschenden“ Wahlergebnis: 9 von 10 Kandidaten mit schwankenden Ergebnissen, aber es gibt auch keine Vorstandsämter, das macht man unter sich aus. Derjenige, der die Gemeinwohlökonomie vertreten hat, fiel vorhersehbar durch.

Dann gab es 8 (!!) Anträge, die wenig inspirierend waren, aber zeigten, dass das hier ein ziemlich konserativer Haufen ist. Das wird man genauer beobachten müssen. Die Piraten wurden auch hin und wieder erwähnt, allerdings immer in der Vergangenheitsform und mit dem, was bei uns nicht geklappt hat (z.B. die Online-Abstimmung). Versteckt gaben sich auch einige Mitglieder zur erkennen, aber Prominenz war nicht vertreten. Ist doch sonderbar, wo wir angeblich doch auch die NGOs zu direkt zugehen. Da muss ich noch mal bei der politischen Geschäftsführung nachfragen.
Bevor alles fertig war, bin ich abgereist, denn es gab am Abend noch die Brandung-Live #7 auf  @PiratesOnAir und da wollte ich nicht zu spät kommen.

Wir haben die Brandung-Live #7 im Gesprächsformat ausgestrahlt und routiniert über die Bühne bekommen. Potsdam, Brandenburg, Piratenpartei Deutschland, unser GroKo und Internationales sind nicht zu kurz gekommen.

Die „Nachbesprechung“ dauerte allerdings bis 3.00 Uhr. Uff.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 28.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine kurze Nacht und frühmorgens Richtung Kassel-Fuldatal zur Hauptversammlung von „Mehr Demokratie“. Offensichtlich fehlte in beim Tagungsort, der „Reinhardswaldschule“ alles was man als „Wegweiser“ bezeichnen könnte und bei einem weitläufigen Gelände ähnlich dem Berliner Zoo bedeutet das viel Suchen und Wandern. Nach gefühlten 30 Minuten habe ich dann auch das entsprechende Gebäude gefunden. Ca. 50 Mitglieder waren anwesend, um über die direkte Demokratie zu reflektieren.
Neben dem üblichen Berichtswesen gab es einige interessante Beiträge
– Die Kampagne um das Bürgergutachten
– Vorbereitung eines Europäischen Konvents, der viele Schnittpunkte zu den Bestrebungen zur PPEU hat. Auch hier gibt es eine europäische Organisation, die bei Piratens niemand auf dem Schirm  hat.
– Der Finanzbericht wies ein beträchtliches Minus aus und der Hinweis, dass „noch genug Geld auf dem Konto“ sei, überzeugte nicht wirklich.

Es folgten die Wahlen zum Vorstand, die erstaunlich locker abgewickelt wurden. Auch dass ca. 25 Briefwahlstimmen (!!) irgendwo in Bremen im falschen Kasten gelandet sind, störte da wenig; man zählt die halt später dazu und gut ist (ich stelle mir mal den Aufstand bei Piratens vor, abgesehen von „Briefwahl“). Insgesamt geschätzt 250 Briefwahlstimmen sind zwar besser als nichts, aber gut 300 Wähler bei 10.000 Mitgliedern sind eben auch nur 3% und einem Verein, der „Mehr Demokratie“ für sich in Anspruch nimmt doch etwas traurig.
Überhaupt befindet sich der Verein trotz aller Expertise eher im digitalen Mittelalter, nachdem er es mühsam geschafft hat, mit der Einführung von „Mailinglisten“ die Steinzeit hinter sich zu lassen. „Neuland“ lässt grüßen.

Die Versammlungsleitung war noch schlechter als bei Piratens üblich und selbst ein leicht esoterischer Vortrag zur „Weltregierung“ konnte den Abend nicht mehr retten. Leute wie ich, die „sehr gut“ kraxeln können (Barrierefreiheit geht anders), kamen dann nach einer längeren Suche schweißgebadet in der geheimen Cafeteria an, sinnigerweise als „Schlesierhaus“ bezeichnet. 1,50 EUR für eine Flasche Bier ist wirklich nicht überteuert und 24,50 EUR für Übernachtung und Essen auch nicht. Das Zimmer war übrigens annehmbar, nachdem man eine gewisse Geruchsbelästigung vertrieben hat. Der Internet-Empfang war lausig, aber ein wenig „stille Zeit“ hat ja auch was.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 27.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich habe so einiges aufgeräumt und die Sendungen für das Wochenende vorbereitet, außerdem ist ja fast Ultimo.
Abends daher „nur“  die 66. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit dem ethischen Dauerbrenner PAG und Psychogesetz in Bayern , Koreas Händchenhalten, Macron und Merkel beim Trumpeltier und der Glanzleistung von R2G in Berlin, die keine Wohnungen gebaut bekommt. Ja und natürlich mit meiner wahnsinnigen Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Donnerstag – 26.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder viel Blogredaktion gemacht und diesen schönen Brotjob. Nebenbei hat ich noch mit dem Verkehrsprojekt „Leipziger Dreieck“ in Potsdam beschäftigt.
Dann noch ADV-Verträge fertig gemacht und diese TOM-Liste mit Art. 32 Gedöns. Ja läuft.
Und dann habe ich wieder diese rote Welle in Potsdam genossen. Gestoppte Rotlichtzeit Am Friedhof: 4:55 Minuten. Und jede Ampel bis zum Luisenplatz ROT! Der Stau war entsprechend. Und das, obwohl die fleißige Stadtverwaltung an jetzt fast jedem Ampelmast eine Kamera montiert hat (teilweise sogar „Eulen“). Nun, die sind wohl dafür da, Bewegungsprofile anzulegen und nicht den Verkehr flüssig zu halten.
Seltsamerweise stehen ja die Umweltmessstationen auch direkt vor Kreuzungen, damit dann der logischerweise erhöhte Stickoxid-Gehalt gemessen werden kann, der beim Beschleunigen am höchsten ist.

Dafür endete die Posttour Potsdam mit einem schönen Steak, auch was. Danach war #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 25.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens habe ich vergeblich auf die PPEU-Vorsitzende gewartet, offensichtlich hatte sie ihren eigenen Termin vergessen. Dafür hat der LV-LSA jetzt auch einen eigenen Mumble.
Dann ein etwas hektischer Brotjob und ab zum Security-Training, das überraschend ausgefallen ist. So entstand eine Lücke, die ich mit der Erstellung von 10 Verfahrensbeschreibungen für den LV-LSA gefüllt habe. Nicht nur die heraneilende DSGVO verlangt einem da so einiges ab. Und zumindest ein Verband sollte doch Vollzug melden. 😉

Dann fiel das am Sonntag vertagte PPI-Board-Meeting auch aus, niemand hat sich darum gekümmert. Daher habe ich ein wenig in die Sitzung der BPT-Orga zur GO für die Aufstellungsversammlung hereingehört und dem 1V aus NRW die Gelegenheit gegeben, seine tiefe Abneigung gegen mich (O-Ton „Hassliebe“) ausführlich auszuleben. Man tut, was man kann. 🙂
Den späten Abend habe ich dann wieder mit dem Social-Media-Konzept verbracht und zwar real-life in fröhlicher Runde.

Jedenfalls wird es einem nie langweilig, weil es immer etwas zu tun gibt.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Dienstag – 24.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wow! Ein Beschluss zum Vetorecht. Der musste mal geschrieben werden. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/PM/Vorstand/Beschluss/2018-008

Die abendliche Sitzung des TeamPolGf. war wieder sterbenslangweilig, das sogar der verantwortlich aus dem #LaVoBB erkannt hat. Er hat später auch sein Fett wegbekommen, gerne aus FFO.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-24_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/klnpnrcu5fzoeDI

Dann durfte ich etwas überraschend die Sitzung der Internationale Koordination leiten, da das mit der Kommunikation untereinander wohl sehr schwierig ist.
Übersichtlich, kann man berichten. Wenig los und interessant nur Katalonien, wozu die Piratenpartei Deutschland bekanntlich keine Meinung hat und ein wenig zu Island. Man hat da ja jetzt ganz gute Kontakte.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-04-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Td885cCkCECicvq

Ähnlich ging es beim EU19-Team zu, wo wir uns dann doch einige Sorgen um die kommende Aufstellungsversammlung gemacht haben. Aber immerhin haben wir ja das CEEP und was bei der Piratenpartei Deutschland passiert, wird ja ganz transparent von den drei Beauftragten erledigt. Jeder fragt sich nur wo.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-04-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UZgCWgrkmNsjqEm

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 23.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags wieder einige Blogs mit neuen Beiträgen versorgt und nachmittags beim Security Seminar.

Abends war dann das Treffen der amtierenden BundesPresse. Das war eine Art Selbstfindungskurs über 2 ½ Stunden. Man leckt sich die Wunden und versteht meinen Ansatz nicht, dass der BuVo im Rahmen der Satzung und Gesetze tun kann was er will.
Und wenn der jetzt ein Reset macht und eine SG-Presse mit seinen Spezis besetzt, so what; die dürfen das.
Ja und wenn die politische Geschäftsführerin bald die einzige ist, die noch Zugänge zu $Dingen hat, Pads löscht und was sonst noch, so what. Selber blöd, wenn man sich die Sache nicht vorher wegsichert.

Aber damit ist doch das Bundespresseteam nicht aufgelöst. Es gibt gefühlt tausend Aufgaben, nur die (gemessene) Reichweite wird etwas geringer. Aber das passiert ohnehin schon, weil ja fast nichts mehr durchgelassen wird. Da ist natürlich auch Mattermost ganz böse, vermutlich weil man es nicht mal eben abschalten kann.

Frech waren die Vorwürfe von unserem Ex-Sucht-und-Drogen-Beauftragten, der wieder über das Piratenradio und die AG Technik hergezogen ist. Nur weil man selbst zu blöd ist, ein Verzeichnis zu lesen. Von 55 tatsächlichen Aufnahmen waren 54 da und tatsächlich hatte sich eine (25.09.2017) unglücklich versteckt. Ich würde dem Herrn mal Abstinenz empfehlen. Im Krähennest gibt es gerade mal 4 Aufnahmen, ich habe eine Idee, von welcher Quelle die stammen. 😉

Frech war auch, wie sich Flaschenpost da zu Wort gemeldet hat. Ich habe von den Herrschaften seit drei Jahren in keiner Sitzung etwas gehört. Aber jetzt geht es wohl die Verteilung des Specks. 😉

Ob die Idee was bringt, eine neue AG zu gründen? Man ist doch schon eine AG und nach den letzten Wünschen eine gut selbstverwaltete dazu.

Vielleicht sollte man einfach alles ausbauen und sortieren und einfach arbeiten. Kein Mensch glaubt daran, dass der amtierende BuVo in dieser Besetzung wiedergewählt wird. Eine Abwahl liegt deutlich in der Luft. Und dann geht der gleiche Quatsch wieder von vorne los.
Letztlich hat man so die Bundes-IT auch sturmreif geschossen (man erinnere sich an den skandalösen Auftritt einer Dame in Lampertheim, die mal für die IT zuständig war. Von dem Theater hat sich die Truppe bis heute nicht erholt).
Und rein zufällig kam noch das „Lilyanische Dekret“ ans Tageslicht, nicht dass das einer mal an den üblichen Stellen mitteilt, aber alles gerne im „Wir-Format“.
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/04/21/kuenftige-richtlinien-fuer-die-bundes-pr/
https://bundespresse.piratenpad.de/98
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SlB9UeU50OsKYuT

Der Dicke Engel (EU-Parlament) ging bei dem Pressegedöns unter, kann man aber hier nachhören. Der Büroleiter der scheidenden MdEP hat Dinge aus dem Parlamentsalltag berichtete.
Spannend ist, dass die Parteizugehörigkeit und das Ticket auf dem man gereist ist, seit einiger Zeit tunlichst verschwiegen werden.
Gut, so rund 571.000 EUR Diäten, 246.000 EUR Kostenpauschale, fast 1,3 Mio. EUR für Mitarbeiter, 304,00 EUR pro Sitzungstag und diverse andere Zulagen sind ein Trinkgeld für so ein MdEP, aber man kann sich zumindest was zum Essen leisten. Was hat die Piratenpartei davon: Genau 0,00 EUR. Aber darüber reden wir ja nicht, wir erhöhen lieber die Beiträge und quetschen den letzten Spendencent aus der Basis raus.
https://dickerengel.piratenpad.de/435
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5KcK4lS09qbVAYD

Die PoA-NO**) war wieder international bis zum nächsten Vormittag unterwegs.

Was war sonst noch in der KW 16:

I. 10 Inventions That Are Saving the Environment

II. Wild Duck auf Erweckungstour

Sonntag – 22.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Teilnahme Peira Matinée „Die 68er – Das Vermächtnis und seine Bedeutung für heute“ mit Hans-Christian Ströbele. Opa erzählt von Krieg und das Spannende daran war, dass ich de gleiche Story (allerdings aus meiner Vita heraus) hätte erzählen können.

Abends war dann die 2. Sitzung der PPEU-Working-Groups für das gemeinsame Europawahlprogramm (CEEP). Etwas weniger Beteiligung, aber doch recht zielführend. Wenn wir so weitermachen, springt der Funke über.
https://ppeu.piratenpad.de/848875963550
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UpOAxzTJJCpDHIW

Die Sitzung des PPI-Board wurde auf den 25.04.2018 vertagt, warum auch immer.
https://ppi.piratenpad.de/2018-04-22

Bis auf dem Umstand, dass mein Körper eine gewissen Nahrungsaufnahme als böse empfunden hat, habe noch eine Vielzahl an redaktionelle Arbeiten erledigt, Blogposts und so. Aber ich bin natürlich weit von einer lilyanistischen Schöpfungshöhe entfernt. Also bitte einfach weitergehen. 😉

Die PoA-NO**) sendete rockiges durch die Nacht.

Samstag – 21.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es ging früh los, weil sich der RV Nordbrandenburg gründen wollte und irgendwer auf den Gedanken gekommen ist, mich zwecks juristischer Begleitung einzuladen (das setzt doch wieder eine Abmahnung).
Und nein, ich bin nicht auf das Navi reingefallen, denn die A111 war nicht gesperrt. Trotzdem darf man feststellen, dass dieses Gransee ziemlich in der Pampa liegt. Und die Gegend kam mir bekannt vor, da Löwenberg an der Strecke liegt. Hier wurde auf dem Parteitag 2014 die Programmarbeit durch die beste Vorsitzende aller Zeiten beendet. Davon erholen wir uns jetzt nach vier Jahren mühselig.

Zum Parteitag selbst: Es war recht lebendig, obwohl nur 11 Akkreditierte anwesend waren.
Der Gründungsakt einschließlich der Satzungsfindung verlief problemlos, genauso wie die Wahlen:
1. Vorsitzender wurde @neythomas, 2. Vorsitzender Dirk Harder, Schatzmeister @MadDave666, zu Beisitzern wurden Kurt Hartmann, @SchuGue, @AHeidkamp, @u_makarski gewählt.

Auch die folgenden Rechtsfragen konnten zufriedenstellend geklärt werden. Dann gab es immerhin 11 Anträge und recht spontan die Einführung eines Onlineparteitages. So ein Gründungsparteitag hat auch was Gutes (keine Antragsfristen).

Nicht alle Anträge waren ausgereift und somit wurde nur das angenommen, das unstrittig war.
Insgesamt eine zufriedenstellende Versammlung, jetzt folgt noch der rechtlich saubere Abschluss der Alt-Gliederungen in den nächsten Wochen.

Ob das Experiment mit einem Verband, der ein Drittel der Fläche des Bundeslandes Brandenburg und die fast die 2½-fache Fläche der Bundesländer Berlin, Bremen, Hamburg und Saarland umfasst funktioniert, wird die Zukunft erweisen. Aber vielleicht klappt es ja online.

Der Rest des Tages war #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Freitag – 20.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens fleißig mit dem Verarbeiten von Server-Logs verbracht,
Der abendliche @TreffpunktPotsdam war recht einsam, weil den wohl meine Kollegen vergessen hatten.

Danach kam die Koordinatorenkonferenz, die wir dann als „Sendung“ umfunktioniert haben.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-04-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5H2WeZU5apqDN2R

Dadurch hatte die 65. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir etwas Verspätung, so einfach das Studio switchen klappt nicht in 60 Sekunden. 😉

Themen waren: Der March for Science, der Echo-Preis mit homophoben Pennern, dass Hartz IV-Bezieher immer länger ohne Job sind, das Adblocker- und VDS-Urteil, PAG und Psychogesetz in Bayern , Korea vs. Naher Osten/Iran, die Mega-Werbung für Telegram durch die Sperrung in Russland. Im Anschluss wie üblich meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) sendete bis zum frühen Morgen.

Donnerstag – 19.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Vormittag war mit der Analyse von Serverlogs ausgelastet und der LV-LSA hatte auch noch ein paar Wünsche, die man gerne erledigt hat.

Abends kam dann die mit Spannung erwartete BuVo-Sitzung, immerhin mit 78 Teilnehmern.
Die Spannung war wegen der Anträge entstanden. Dass das Discourse eingeschaltet wird, war vorher klar. Schließlich ist das erste Projekt, was ein BuVo weitgehend selbst auf die Beine gestellt hat (kein Wunder, wenn der Experte dafür im BuVo sitzt). Das zeugt höchstens davon, wie weit wir kämen, wenn tatsächlich Fachleute in so einem BuVo wären (mal von den aktuellen Finanzern abgesehen). Wir sind ja etwas techniklastig und was haben wir da nicht schon alles an Inkompetenz erleben dürfen.

Dann kam ein angeblich nicht öffentlicher Antrag – so eine Art Selbstanzeige des LaVo BaWü. Der hing mit diesem lästigen SO007 vom BPT Regensburg zusammen, in Fachkreisen auch als „H3rmis Rache“ bezeichnet. Alles was ich dazu auf dem BPT gesagt habe, ist eingetroffen inklusive dem Trojanischem Pferd. Juristisch gesehen bleibt das wirkungslos, da Nichtiges bekanntlich keine Wirkung entfaltet. Aber rund 10% Rücklauf ist schon eine Abstimmung mit den Füßen, oder?

Ja und dann der TOP, auf den alle gewartet hatten: Sonstiges. Ich empfinde es persönlich als verantwortungslos, das Thema „wie entsorgt man die Bundespresse“ nicht prominent zu behandeln.
Eigentlich war ja schon alles gesagt und geschrieben worden. Die Nachfragen und die Ausreden der Verantwortlichen haben dann doch noch einiges ans Tageslicht gebracht.
Man könnte nun eine Art Beweisaufnahme machen und überlegen, ob der Begriff „Pseudologie“ hier angemessen ist oder mehr „Wahrnehmungsstörung“.
Letztlich ist das egal, weil der Trümmerhaufen nicht mehr zu kitten ist. Das „ex“ vor der Bundespresse ist nun einmal Fakt. Den nächsten Trümmerhaufen werden wir beim Thema Bundes-IT erleben. Ich weiß nicht, wie viele Zombies da noch produktiv am Netz hängen. –> Hier hätte ich allerdings auch ein Konzept, aber dann kommt bestimmt der nächste „Fachmann“ aus dem BuVo und erklärt mir die Welt. Und wer will das schon?
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-19-04-2018?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BqbXcxxOdC6Fupq

Abends haben wir dann noch wegen der BuVo-Verspätung nur informell etwas Gemeinsame Länderpresse gemacht und sind dann bei dem Nachgespräch im NRW-Mumble reingeplatzt. Hier ergaben sich noch ein paar interessante Aspekte.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Mittwoch – 18.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technischer Vormittag mit tropischen Temperaturen im Homeoffice. Dann zum Cyborg-TÜV mit angenehmen Befunden und neuer Plakette.

Es folgte die Posttour Potsdam nebst Steak und abends gab es ein Treffen zur EWP-Diskussion (AG Außen- und Sicherheitspolitik). Ich bin nicht ganz sicher, ob die Methodik richtig ist, aber immerhin passiert was, auch wenn es meiner Meinung für den nächsten BPT zu spät ist.
https://kv-duisburg.piratenpad.de/66

Die PoA-NO**) ärgerte wieder ein wenig YouTube und erfreute die Hörer.

Dienstag – 17.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags in 32 Blogs diese EU-Cookie-Richtlinie eingepflegt und als Ergänzung die Datenschutzerklärungen überarbeitet. Also wenn man da so eine Weile in die Texte nicht reinschaut….
Und dieses freundliche Redmine läuft beim LV-LSA jetzt auch, wenn auch mit einem kleinen Trick. Der Dump von der alten Instanz sah grausig aus und bleibt im Archiv. Da hat wer ganze Arbeit geleistet. Jetzt ist die PPI dran. Alles zu seiner Zeit.

Abend war turnusgemäß TeamPolGf. mit der Quote 8 von 31. Bei der allgemeinen Inhaltslosigkeit darf man sich fragen, ob es Sinn macht, sich weiterhin wöchentlich zu treffen.
Der einzige Höhepunkt war die Nachfrage an die Moderatorin, ob Sie was zum Thema Presseteam zu sagen hätte. Plötzlich wurde es im Raum ganz eiskalt und der Subtext lässt vermuten, dass hier nicht nur eine Dame irgendwie Amok läuft.

Btw.: Läuft der BEO schon? Und was macht eigentlich die Auswertung der 1. Programmkonferenz? Ich meine mich zu erinnern, dass die schon ein Monat her ist.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-17_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/l3G4Vz3i0nzh9nj

Die PoA-NO**) sendete der Automat, die Quatschbude war voll.

Montag – 16.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein hektischer Montag nach einem sehr erholsamen Wochenende. Die Entschleunigung fand allenfalls dadurch statt, dass beim Bund weder Wiki, noch Pads noch Mail ging. Die Sorge ist nicht unberechtigt, ob es überhaupt noch jemanden gibt, der $Dinge tun kann.
Dann gab es am Abend eine epische Sitzung der (ex)Bundespresse. Da wurde ja was Schönes erklärt: Also das Presseteam ist Geschichte und es gibt jetzt eine SG Presse. Basta! Wer da rein kommt, entscheiden die ernannten drei Experten. Es ist auch egal, ein langer verstörender Prozess geht zu Ende. Selbstverwaltung ist out, Piraten denken selbst war einmal, Topdown ist in.

Ja, ich denke damit kann man leben und dann sollen die Herrschaften mal machen. 😉

Wie tief der Bruch geht, hat man daran bemerkt, dass das (weiterhin existierende) Presseteam eine Art virtuelles Hausverbot für seinen Mumble-Kanal  verpasst bekommen hat. Nur dass die „Hausherrin“ feststellen durfte, dass sie das gar nicht ist, sondern der LV-NRW (man werde dann da mal eine Anweisung…).
Nun, es gibt genügend Mumble-Server, die der RoP nicht unter seinen Fittichen hat. Und tschüss. 😉

Die Sitzung dauerte eine Stunde und danach gab eine offizielle Nachbesprechung, die ebenfalls moderiert wurde, sonst hätten wir sie nicht auf Wunsch aufgezeichnet.

Fazit 1: Man war sich allgemein einig, dass das hier eine absolute Katastrophe ist. Ich ergänze, dass das alles von langer Hand vorbereitet wurde und einer Art Machtergreifung gleichkommt.
Fazit 2: BuPress im Eimer, BuTechnik im Eimer. Hallelujah!
http://etherpad.ag-technik.de/p/bupress-2018-04-1
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/05Ki4jaGWN4A13i
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/oBwTRL7anu04JUR

Die PoA-NO**) sendete die Nacht durch, aus Versehen sogar im YouTube. Hach haben die sich aufgeregt.


Was war sonst noch in der KW 15:

I. Ist er nicht süß in seiner Unschuld?

II. Erfolge gibt es auch

4,6% in Jena und in Slowenien 3,5% in den Umfragen. Mit Sicherheit wird man darüber nicht berichten.

III. Gefühlt 2 Tage
… keine #AasgeierTweets von einer gewissen „Politikerjournalistpsychopath“ zu lesen, hat ja auch eine gewisse Lebensqualität.

Sonntag – 15.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
OMG Verschlafen! Erst um 11.00h an der Wirkungsstätte des Elends. 😉 Nachdem ich einen extrem blöden Traum analysiert und damit aufgelöst habe, standen noch ein paar Dinge auf meiner ToDo-Liste. Zurzeit macht es mir tatsächlich einen besonderen Spaß, morgens bei den 8 stärksten Blogs, die ich betreue die aktuellen Zahlen abzufragen. Insgesamt haben wir an einem ruhigen Freitag die 10.000er Marke geknackt. Da hüpft das SM-Herz.

Damit das auch so bleibt, habe ich gleich ein paar Artikel nachgeschoben. Traurig ist immer noch die nicht vorhandene Reaktion des BuVo auf den Erfolg der PPEU. Keine Reaktion, kein Glückwunsch, einfach nichts (auch von „unserem“ MEP habe ich nichts anderes erwartet). Das haben dafür die zahlreichen Kollegen aus dem Ausland erledigt; motiviert zumindest ein wenig.

Tja was soll man machen? Auch weitere ernste Hiobsbotschaften erreichen einen und man könnte langsam von einer Handlungsunfähigkeit des BuVo ausgehen. Das wird uns derartig auf die Füße fallen. Eine Hoffnung bleibt: Es gibt genug erprobte Mitstreiter, die den Laden – wenn auch ein paar Nummern kleiner – zusammenhalten werden.

Ach und dann war dann noch der „Baumschüler aus der Altmark“. Wie arm.

Dann war dieses #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete wieder der Automat (#piratenfrei wissen schon).

Samstag – 14.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein schöner ruhiger Samstagvormittag garniert mit Serverarbeiten und dem Abklappern aller Websites, ob da Wartung nötig ist (sie war es).

Dann war mal eine Abmahnung fällig, man glaubt ja gar nicht, was da so für ein Schwachsinn verbreitet wird. Ich glaube, ich stelle auch mal die Beobachtungstätigkeiten in Rechnung. Noch lacht der Typ darüber. Mal sehen was wird. 😉

Abends war dann ganz privat und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Freitag – 13.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die „Serverarbeiten“ haben Früchte gebracht, die Logs sind deutlich geschrumpft und das ist der beste Beweis für gute Arbeit.
Daher nur ein kurze Visite beim Brotjob und die Posttour Potsdam erledigt, nebst anderen Terminen in der Landeshauptstadt.

Abends gab es die Vorstandssitzung des SV Potsdam.

Die war ganz angenehm, bis auf einen Antrag, der nun einmal sein musste: Nämlich die komplette Streichung des Sponsoring der AG Technik über den SV Potsdam für 2017. „Grober Undank“ seitens des Landesvorsitzenden und seiner Truppen, umschreibt nicht tatsächlich die ganze Situation, eigentlich ist es noch viel schlimmer. Aber der Bundesschatzi hat ebenfalls nicht geantwortet; insofern fällt die Kohle eben aus. Nur: Wenn schon die eigenen Mitarbeiter rebellieren, muss einfach mal Schluss sein.

Pünktlich wieder mit der 64. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir auf Sendung. Themen waren:
Man Syrien ruhig angreifen, sagt dieser maaslose Mensch – die amerikanische Ente twittert quasi über den Atomkrieg, selbst Paul Ryan bekommt jetzt kalte Füße – der Tagesspiegel macht groß mit dem Kalten Krieg auf, der bald ein heißer werden kann.
Und was sagt die Piratenpartei zu dem? Nichts. Und dazu meine Piratenwoche mit dem ganzen Wahnsinn, der täglich abgeht.

Nebenbei ergab sich noch ein ziemlicher Skandal um eine eilige Pressemitteilung, die wieder blockiert wurde. Und so landete lediglich der Begleitblog im Netz. Das gibt Saures!
https://www.piratenpartei.de/2018/04/14/groko-angriff-auf-waehlerwillen-und-meinungsvielfalt-piraten-wollen-geplante-sperrklausel-zur-europawahl-stoppen/

Voher wurde die PM zur Eintragung der PPEU blockiert, weil da wohl der Falsche $Dinge getan hat. So sind wir jetzt einen Monat ohne. Toll!

Die PoA-NO**) sendete im Anschluss bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 12.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder einen hartnäckigen Fehler auf Websites erledigt. Und nun machen wir uns an die tolle Aufgabe, eine Uralt-Datenbank aus einem Uralt-System zu dumpen und in eine aktuelle Version eines Redmine einzubauen.

Statt dem geplanten #piratenfrei habe ich mich dann in der Vorstandssitzung des LV-LSA begeben, um $Dinge aufzuklären. #UASY
Damit die „schweren Zweifel“ verschwinden, habe ich im Stream einiges vom mächtigen ISP-Config gezeigt. Immerhin hat man verstanden, dass das wirklich ein gutes Tool ist, so kann man sich recht einfach entbehrlich machen (im Gegensatz zu dem, was andere behaupten)

Und irgendwie läuft dieser neue Server doch ganz smooth, oder?

Später bin ich einfach in der Quatschbude hängen geblieben.

Die PoA-NO**) sendete derweil der Automat.

Mittwoch – 11.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich habe das letzte Protokoll der AG-Technik BB ausgewertet und warte mal auf die Aufzeichnung. Jedenfalls gab es abends ein langes Telefonat mit dem Verantwortlichen vom LV-LSA. So ja nun nicht, Leute.

Mittags tagten die Stadtverordneten in Potsdam und man konnte die Sitzung im Stream verfolgen, sofern der lief (die üblichen Unterbrechungen wie bei Piratens). Das mit der Streaming-Technik scheint doch Raketenwissenschaft zu sein.
Inhaltlich gab es einige spannende Sachen, da Potsdam rasant wächst trotzdem finanziell gut dasteht (das hat natürlich auch Gründe, wenn man sich die ramponierte Infrastruktur ansieht). Neues baupolitisches Thema ist zurzeit das „Minsk“, ein  Überbleibsel DDR-Architektur, das jetzt auch abgerissen werden soll. Irgendwann zieht ein preußischer König wieder ein.

Abends gab es ein verspätetes PPEU-Board Meeting (wieder diese Falle mit UTC/MESZ) und sehr umfangreichen Tätigkeitsberichten, alles sehr progressiv!
Und dann kurz vor Schluss der Sitzung, die Meldung auf die wir so lange gewartet haben: Die PPEU ist endlich in Luxemburg eingetragen. Der Eiertanz der vor über vier Jahren (24.03.2014) in Brüssel begonnen hat, wurde endlich beendet. Gegen alle Widerstände, gegen alle Störfeuer besonders von deutschen Vorständen. Meine Hartnäckigkeit hat sich dann doch ausgezahlt. Da konnte man in Ruhe die Korken knallen lassen.
Ich habe daher pflichtgemäß meine Bundesbeauftragung wegen Erledigung zurückgeben. Natürlich gab es keine Antwort vom #BuVo, nur ein Zeichen: So schnell wurde noch nie jemand aus dem Bundes-Vorstandsportal entfernt. Mein Gott muss der Frust groß sein. 😉
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting06

Zum Nachhören:
-folgt-

Die PoA-NO**) feierte die Nacht durch.

Dienstag – 10.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Arbeitsdienstag!
Sitzung 1: Orga PirateSecon, da stockt es zur mit meinem „SM-Programm“ mangels Input. Das konnte erfolgreich aufgelöst werden. Aber solange wir stabil über 1000 Klicks am Tag bleiben, ist das schon o.k..

Sitzung 2: TeamPolGf. 6 von 31 waren da, es geht also tiefer in den Keller. Dafür gab es sogar zwei Aktionen, die sich angeblich kannibalisieren. Aha. Weil (Achtung Fakenews) man die am gleichen Tag macht  oder weil zwei Aktion von zwei verschiedenen Autoren kommen? Meinetwegen 15, Hauptsache wir haben was.

Witzig finde ich, wie häufig sich eine Person mit einem „Arbeitsrechtsprozess“ so in der Woche beschäftigt. Ich kenne das ein wenig anders, sofern ich positiv hoffen darf, dass hier zumindest ein zugelassener Anwalt vertritt. Als würde jeden Tag Schriftsätze ins Haus flattern. Mal sehen wann der Termin ist. 😉

Nebenbei wurde erwähnt dass der Bürgermeisterkandidat der Piraten-LSA in der Stichwahl immerhin 40,5% geholt hat. Da kann man nur kritisch sagen: Presse und Öffentlichkeitsarbeit gleich Null, auch in der Auswertung. Ist das dieser Lilyanismus-Virus? 🙁
https://www.barleben.de/Startseite/index.php?NavID=2276.48&object=tx|2276.4612.1&La=1

Über den sehr umfangreichen Aktiv-Bericht der Themenbeauftragten „Digitalisierung“ darf man sich auch nicht beklagen.

Ich habe dann mal nachgefragt, wer denn jetzt für das Europawahlprogramm eingesetzt wurde (man muss das ja nicht veröffentlichen): @p_b_, @KurtKleinDU und @Hhhhmmmmasch – Schön dass man jetzt weiß. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-10_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/2KRdlAO4kFEaQQa

Sitzung 3: Internationale Koordination
Beherrschend war das Thema Katalonien und die Schreibunfähigkeit der Piratenpartei, etwas Island (die haben bald Kommunalwahlen) und die rasche Reaktion des OHCHR, dass das PPI-Papier zu „Input on The Right to Privacy in the Digital Age“ kurzfristig veröffentlicht wird.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-04-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/wPkJmPj2YCUBOgX

Sitzung 4: EU19-Team
Immer noch etwas schockiert vom Thema BPT-Beauftragter haben wir auch hier versucht, uns eine Meinung zu bilden. Wenigstens wird irgendwo mal über den Skandal gesprochen, zumal niemand weiß, ob und wie die Aufstellungsversammlung laufen wird. Da gibt es ja noch einen BPT dabei und der könnte ziemliche Wellen schlagen. Und da sich um das Wahlprogramm jetzt andere kümmern, hat man Freizeit oder Zeit, mehr beim CEEP zu investieren. Ich denke, die entsprechenden Beauftragungen sind nur noch Makulatur. 23.18h war dann Schicht.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-04-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GONDzmWVcqeF0DX

Nebenbei tagte auch die AG Technik BB. Die hat ja extra den Jour fixe so gelegt, dass man keine Zeit mehr hat teilzunehmen, vermutlich um fleißig Gerüchte zu verbreiten. Das ist Ihnen laut Protokoll auch gut gelungen und wird ein Nachspiel haben. Blinde, die von der Farbe schwafeln. Zum 31.12.2017 wurden die richtigen Konsequenzen gezogen, das bestätigt sich jeden Tag mehr.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Technik/Treffen/2018-04-10

Die PoA-NO**) war nachtaktiv bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 09.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mittags über gerne per Fernsteuerung das PPI-Board Meeting übertragen.

Die Übertragung dieser Sitzungen ist nicht ganz unkompliziert, da das Videokonferenztool „Zoom“ benutzt wird. Aufgrund der höchst unvorteilhaften Bilder, muss der Ton reichen, der dann zum Streamingserver und dann zu YouTube als Zweitverwerter übertragen wird.
Inhaltlich war das ein sehr mageres Treffen, viele Fragen der vorhergehenden Meetings standen nicht auf der TO, die wohl erst wenige Minuten vorher zusammengestellt worden ist.
Aktuell gab es nur Berichte zu den Entwicklungen in Brasilien (Lula) und zum UN Report „The Right to Privacy in the Digital Age“.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-04-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TasLJelaWiuCjS0

Abends tagte wieder die (ex)Bundespresse mit einer neuen Kanalhierarchie, das scheint dem #RoP ja ganz wichtig zu sein.
Es waren nur wenige Teammitglieder (wer ist das eigentlich?) anwesend. Inhaltlich ging es mehr die Frage, was denn nun mit dem neuen Pressekonzept wird. Der #BuVo hatte ja seine „Klausurtagung“. Ich tippe da eher auf „Aussitzen“.  Allerdings kann man meiner Meinung nach auch ganz ohne BuVo arbeiten, es gibt ja noch eine Menge an anderen Aufgaben. PMs bzw. Blogbeiträge scheint es ohnehin nicht mehr zu geben, daher kann man sich auch gleich neu orientieren.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-09_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/mBhRufpoWIEBdlG

Es folgte ein „Dicker Engel zur EU-Wahl, der eigentlich ganz gut ablief. Das Interesse war eher mäßig. Ist ja irgendwas mit International und Politik. Lieber an GOs und Vorschriften feilen. 😉
https://dickerengel.piratenpad.de/434
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5KcK4lS09qbVAYD

Die PoA-NO**) sendete die Nacht durch schöne Konzerte.


Was war sonst noch in der KW 14:

Mein Netzfundstück der Woche:

http://11foot8.com/

Sonntag – 08.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mal nachgeschaut, was so die Außenwirkung des Landesverbandes macht und einen Schreck bekommen:
https://piwik.piratenbrandenburg.de/index.php?module=MultiSites&action=index&idSite=1&period=week&date=2018-04-02&updated=1
Bitte den Adblocker abschalten, auch so eine neue Erfindung bei Piratens.

Da kann der TheBug jeden Tag fünf Posts machen, es wird nicht besser werden (hat sehr wahrscheinlich technische Gründe, aber ich bin ja nur der DAU). 😉

Gleichwohl, es gab noch andere Dinge trotz des schönen Wetters. Wenn der Körper nicht so fit ist, soll man daheim bleiben. Das gibt Zeit, die letzte Pad-Panne wenigstens damit auszugleichen, dass alle Pads ins Wiki wandern. Das klemmt zwar auch öfter, aber da gibt es wenigstens ein Export.

Und dann waren da noch immerhin 9 Sitzungen/Sessions, die vorbereitet werden wollten. Und die Stundenabrechnung und die Spambehandlung und und und.

Die PoA-NO**) sendete wieder wo richtig tolle Musik für die Sonntagnacht (auf dem Dach, hach).

Samstag – 07.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Oha, der Bundes-Padserver ist mal wieder down. Dann scheint erneut ein kapitaler Fehler zu sein. Und besser wird es ja nicht. Ich weiß ja, ich habe keine Ahnung, aber vielleicht gibt es noch eine Alternative zum Abriss; insbesondere wenn das „Rudel von Java-Entwicklern“ fehlt. Und das reicht noch nicht einmal aus.

Und sonst so: Unser Investigativ-Journalist von der Flaschenpost erklärt mich zum „Kleinkrieger“ gegen jeden BuVo. Und gerade der müsste es besser wissen, so gut wie er vernetzt ist.

Ich gebe ja gerne zu, dass mein Image ganz gut ramponiert wurde. Aber könnte es vielleicht daran liegen, dass ich nicht zu allem Ja sage, was von der Obrigkeit kommt? Andere verkriechen sich oder treten aus. Warum sollte ich das tun?
Dazu kommt, dass ich seit 6 ½ Jahren einen Konfliktposten (DSB) innehabe. Wenn man mich „dienstlich“ fragt, bekommt man auch eine fundierte Antwort. Die muss einem ja nicht passen, insbesondere wenn man Dinge vorhat, die einfach nicht Ordnung sind.
Die Antwort „Wir gewähren Dir keinen Zugang zu irgendwas“  ist wohl auch keine Lösung. Und die Empfehlung einer Aufsichtsbehörde, man solle einfach zuerst den Rechtsweg ausschöpfen, spricht für sich.
Blöde für einen selbst ist der Umstand der gesetzlichen Schweigepflicht, von der man partout nicht entbunden wird. Warum wohl?
Und wer wirklich investigativ recherchiert, der wird auch dahinter kommen, wo hier was zum Himmel stinkt. Mein Laden ist jedenfalls sauber.

Dann „das Übliche“ im Homeoffice erledigt und raus in die schöne Sonne, die Posttour Potsdam und ein schönes Steak. 😉

Abends ging der Padserver wieder, Sonntag muss alles ins Wiki, was noch nicht gesichert ist. Dumm ist nur, dass uns bei dem Hickhack ein weiterer Experte abhandengekommen ist, der wirklich viele Jahre die Nächte um die Ohren gehauen hat. Bestimmt übernimmt jetzt der #BuVo. 😉
Dabei müsste man jetzt mal ernsthaft darüber nachdenken, ob die Teampads nicht auch auf Etherpad Lite laufen sollten. Da gibt es ja eine entsprechende Erweiterung und es ist in Node.js.

Abends gab es dann wieder die Besprechung der Socialmedia-Strategie im Reallife. Technik, die begeistert. 🙂

Die PoA-NO**) hat freundliche Kommentare zur Playlist bekommen. Da freut man sich doch.

Freitag – 06.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kurzer Tag im Brotjob, danach ein wenig den eigenen Körper wieder aufbauen lassen und abends zum @TreffpunktPotsdam.
Neben allem, was uns vom #LVBB so demotiviert, war doch wieder etwas Aufbruchsstimmung festzustellen. Man schaut nach vorne und hat wieder konkrete Pläne.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-04-06

Danach kam die „Sendung“ der AG Kommunikation, die ja nun Bundes-AG ist. Auf den Mumbleraum im NRW-Server warten wir noch ein wenig, aber dafür sind wir technisch und inhaltlich ganz gut aufgestellt. Mal sehen, was das Thema „Newsletter“ so mit sich bringt und ob man eine ähnliche Plattform wie „piraten.info“ bauen kann (nichts gegen diese Plattform, aber die Inhalte sind über 3 Jahre alt, ran kommt auch nur der Admin auf dem „privaten Server“).
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-04-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Jf0BpjSNalekkT1

Danach pünktlich die 63. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:
Die Groko mit dem Spahn im Fleische Deutschlands und meiner Theorie zu Mutti“, „die Klausurtagung des BuVo und der Weiße Rauch“, „seit 17 Tagen kein Piep auf der Bundeswebsite, die letzte PM ist 22 Tage alt“, „was interessiert uns schon Katalonien?“. Und meine Piratenwoche mit dem ganzen Wahnsinn, der täglich abgeht.

Die PoA-NO**) sendete bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 05.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal wieder ein entspannter Vormittag und abends den Stammtisch in Königs Wusterhausen besucht. Minimalbesetzung möchte man schreiben, aber wenigstes Abendessen. 😉
Die abendliche BuVo-Sitzung übertrug der Automat, aber ich empfehle das Nachhören. Sehr spannend war das fürsorgliche Abschirmen unserer Politischen Geschäftsführerin. Dann gab es Anträge aus der Abteilung Passierschein A38, wobei einer kein Antrag sondern ein Auskunftsersuchen zur EU-DSGVO war (eloquent von unserem 2V relativiert). Muss ich erwähnen, dass die DSBs erst auf Nachfrage erwähnt wurden? 😉
Der zweite Antrag hatte es dann schon in sich und wurde mit „alternativen Fakten“ belegt. Letztlich würde bei Annahme Art. 5 GG abgeschafft, jedenfalls in der Piratenpartei. Den Trend kann man ja auch im #LVBB erkennen.
Zum Schluss kam eine Nachfrage vom @Sozialpirat zum Rauswurf des BPT-Beauftragten.

Tja man kann sich bemühen, diesen Skandal in die Öffentlichkeit zu bewegen, aber das wird natürlich abgeblockt. Übrigens ist „Blocken auf Twitter“ ein Indiz für Untreue. Aha. Dazu passt dann, dass von den langen Frageminuten kein Wort im Protokoll steht. Gut, dass es eine Aufnahme gibt und vielleicht gibt es einen Ausschnitt an prominenter Stelle. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-05-04-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LjTcf3oOpcbGkD3

Das spätabendliche Treffen der „Gemeinsame Länderpresse“ war ein Reinfall, da im Hintergrund wohl erfolgreich gegen diese Frechheit, sich gegenseitig helfen zu wollen, erfolgreich geschossen wurde. Letztlich entwickelte sich daraus eine Quatschbude, nur hatte man vergessen, den Kanal zu wechseln. 🙂 Mitternacht war dann Schicht.
https://wiki.piratenpartei.de/L%C3%A4nderpresse/Treffen/2018-04-05

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Mittwoch – 04.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Relaunch der AG Bildung im LVBB, sehr engagiert und mal mit Fachleuten (also zumindest Lehrern). Ich bin gespannt, ob wir da wieder so viel Aktivität reinbringen wie früher™. Auch wenn ich mir den Aufguss von mancher Position nicht wünsche.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Bildung/Treffen/2018-04-04

Dann gab  es den x-ten Versuch eine Vorstandssitzung der Piraten Ohne Grenzen durchzuführen. Was besonders ärgerlich ist, ist der Umstand, dass die letzte Hauptversammlung am 13.12.2015 stattgefunden hat. Dort hat sich ein Vorstand wählen lassen, der seitdem inaktiv ist. Aber „Prestige“ ist ja auch ein Argument. Die angemahnten Hauptversammlungen werden vom „Verwaltungspräsidenten“ blockiert. Aha, dann kann man natürlich nichts machen. Klar. 🙁
https://pwb.piratenpad.de/Board-2018-04-04

Dann fand ein Arbeitstreffen des #LaVoBB statt und nicht nur meine Tischplatte hat eine Delle mehr. Zumindest erfreulich ist, dass man sich um die neue (Naja, zwei Jahre alte) EU-DSGVO kümmert. Natürlich nicht ohne einen Seitenhieb auf den „ehemaligen Koordinator der AG Technik“. Aber das muss man ja aushalten, insbesondere weil der – begleitet von hämischen Bemerkungen aus Cottbus – mal etwas im Wiki zusammengestellt hat. Dass dann in 2014 die Verantwortung für irgendetwas geendet hat und das „Technikteam“ erfunden wurde, spielt natürlich keine Rolle. Und man muss diesen Antrag X005 von diesem denkwürdigen LPT in FFO liebevoll suchen, zumindest im Protokoll wird man fündig. Aber man kann gerne versuchen, auf das schlechte Gedächtnis anderer zu vertrauen.

Und dann das Übliche: Alles streichen, was nicht auf drei auf den Bäumen ist, etwas PirateSecon-Bashing gerne gewürzt mit „Denk Selbst e.V.“ (wo bleibt die Endabrechnung?) und dem Lieblingsprojekt „Untergang zur LTW2019“.

Vielleicht sollten wir uns erst einmal um die Kommunal- und Europawahl kümmern. 😉

Kleinlaut wurde übrigens nebenbei zugegeben, dass ein „Parteisender“ – also der neue der AG Piratenradio (BB) – laut Landesmedienanstalt (MABB) unzulässig ist. Tja, warum hat @PiratesOnAir wohl einen Verein als Träger? Muss das weh tun…. Dabei wäre es ganz einfach: Man fragt locker an und bekommt alles für lau (aber dann könnten die vielen Spenden ja für was Sinnvolles…. Ach Quatsch).

Und da der 1V wieder einmal den Entzug des Rederechts vorbereitet hat: Ich werde „Unsinn“ immer als „Unsinn“ bezeichnen. Noch ist Art. 5 GG nicht abgeschafft, das gilt auch für Vorstandstreffen.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-04-04
Und für den Fall, dass es wieder einen „Übertragungsfehler“ gibt:
https://lavo-bb.piratenpad.de/2092
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/fV6CKKqxLsAxw5c

Dieser unerquicklichen Sitzung folgte das Treffen des Presse-Teams (BB), das wohl keine rechte Lust hatte. Kann man durchaus verstehen.
Und der Skandal um den Kollegen aus Katalonien ist in den Zeiten des Lilyanismus medial gesehen sicher in ganz guten Händen bei BuVo-Piratens.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/PR_Team/Treffen/2018-04-04
https://ic.piratenpad.de/2018-03-Catalunya-Puigdemont
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/gsjkQlmP1hnQhEr

Die PoA-NO**) war wieder auf dem Konzerttrip.

Dienstag – 03.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Angriffe auf den neuen LSA-Server und das Landesblog gehen zurück und die Frisur sitzt. Mal sehen, wann die nächste Welle kommt.
Abends die Routine-Sitzung des TeamPolGf. (10 von 31). Nichts, worüber es sich zu berichten lohnt (diesmal war das Osterfest die Ursache) . Aber das mag jeder für sich selbst entscheiden.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-03_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/nr2ehFrxC1WlYfq

Danach sollte die AG TF Wahlkampf folgen, aber das hatten die Protagonisten wohl vergessen. Irgendwie ergab sich durch unser Parteimedium Twitter angeregt dann doch eine ganz interessante Diskussion zum Thema „Was ist Politik?“ und warum so wenig Menschen Lust haben, sich einzubringen (mit unterschiedlichen Beweg- und Hintergründen).
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Taskforce_Wahlkampf/Koordinierungstreffen/2018/2018-04-03
Die PoA-NO**) sendete Konzerte bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 02.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich Feiertag und daher bestens geeignet, die „technischen Reste“ wegzuräumen und sich um die Angriffe auf das LV-LSA-Blog zu analysieren. Eigentlich sind die Systeme ja ganz gut gehärtet. Aber die Schlagzahlen gehen sogar Betreibern eines Rechenzentrums auf die Nerven, die dann gewisse IPs vom Netz nehmen.
Fazit: Außer dass die Logs dramatische Größenordnungen angenommen haben, ist nichts passiert. Peinlich ist nur, wenn man ein paar Verursacher tracen kann. Da sind wir wieder bei DER „Aktiven“.

Der Rest was Filmeabend und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.


Was war sonst noch in der KW 13:
I. Erkenntnis der Woche:
Erst reißt man sich um jeden Koordinatorenjob und dann stellt man fest, dass der mit Arbeit verbunden ist. Super Motivation für andere.

II. Erkenntnis der Woche:
Du kannste einfach mal 28 Arbeitsstunden an 3 Tagen investieren: Nur blöde Kommentare.

III. Erkenntnis der Woche:
Mattermost ist superböse. Da wird plötzlich Bastian’s Night zum Nachhören empfohlen. Das kann nur eine Verschwörung sein. 😉

IV. What has the ECHR ever done for us?

Sonntag – 01.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
LSA-Server final umgezogen und weitere Gebrauchsanleitungen erstellt. (8 Std.)
Und dann Filmeabend. 🙂

Zwischendurch durfte man zur Kenntnis nehen, wie hoch der Wertschätzung für Beauftragte ist, die in Ihrer Freizeit durch halb Deutschland reisen.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Samstag – 31.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auch am Samstag die lange Liste abgearbeitet: Zunächst die die Newsletter auf den Weg geschickt. Dann beim Datenschutz vs. EU-DSGVO die Sachlage bei Piratens zusammengefasst und irgendwas mit „Discourse“. Nur erneut 10 Arbeitsstunden.
Und dann wieder ganz viel an den Servern herumgespielt. 🙂

Die PoA-NO**) sendete mit leichter Verspätung bis zum Sonntagmittag.

Freitag – 30.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So ein „stiller“ Feiertag hat was Positives und man kann von der ToDo-Liste die Dinge abarbeiten, die da schon lange harren: Wie z.B. der Feed-Fehler beim Doku-Wiki der PPEU.
Dann ging es an die (umständliche) Vorbereitung des Serverumzugs 2. Teil des LV-LSA. Man muss ja jeden persönlich anschreiben und so 600 User wollen auch wieder an ihre Listen kommen. Nach 10 Arbeitsstunden war denn mal Schicht. Und ein vernünftiges HowTo ist vielleicht auch ganz schick. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/LSA:Landesverband/Organisation/Servicegruppen/IT/HowTo_Email

Müde aber pünktlich bei der 62. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren die Groko und der Zuwachs beim Regierungspersonal, das „solidarische Grundeinkommen“, der größten Etikettenschwindel seit Hartz4, Bayern errichtet gerade einen Polizeistaat (labelt sogar das ZDF), in Potsdam ist jetzt Mord und Totschlag auf den Schleichwegen.
Und was machen Piratens? Die warten immer noch, dass der BuVo eine Klausurtagung abhält und weißer Rauch aufsteigt.  Piratenpartei als Unfreiheitspartei.

Die PoA-NO**) sendete bis 12.00h am Karfreitag.

Donnerstag – 29.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ah, es wurde mal wieder ein Bundesbeauftragter gefeuert. Diesmal der für die Bundesparteitage. So wie ich das sehe, gab es dafür zwei Gründe:

  1. Der Mann hat ein eigene Meinung,
  2. Der Mann redet mit mir.

Ich finde, das sind zwei ganz valide Gründe. Aber es ist eigentlich egal, weil ohnehin bald niemand mehr da ist: Presse, IT, Orga.

Hinsichtlich des technischen Aspekts finde ich das besonders prickelnd, weil der zuständige BuVo genauso ein technisches As ist, wie unser Neuzugang in der AG Technik BB. 😉

Dann habe ich mich neben meinem Brotjob den Servern gewidmet; die wirklich bessere Idee. #läuft

Abends gab es das noch die Besprechung der Socialmedia-Strategie im Reallife. 🙂

Die PoA-NO**) war wieder voll auf Lollapalooza. 😉

Mittwoch – 28.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder die üblichen Hatemails aus CB, nur weil man $Dinge tut. Dabei habe ich doch die letzten Kinderkrankheiten der LSA-Blogs abgestellt. Aber man kann sich natürlich gerne mit den anderen Hatern verbinden, die die Probleme seit Jahren nicht in den Griff bekommen, aber auf dem Newsserver eine große Klappe haben.
Übrigens ist die Idee, Permalinks im laufenden Betrieb umzustellen ziemlich daneben, insbesondere wenn Links hardcoded sind. Aber was weiß denn ich. 😉

Den Ärger habe ich dann mit einem leckeren Steak heruntergeschluckt und die Posttour Potsdam folgen lassen.

Abends gab es eine denkwürdige Sitzung der AG Programmkommission. Im 3. Anlauf wurde sogar eine GO beschlossen (#UASY), die keine Schleudersitzparagrafen beinhaltet.
Dann hörten und lasen wir ein Konzept, wie man unser beschlossenes Programm neu trimmen will, damit wir die Wähler erreichen. Hach und dazu der x-te Versuch, persönliche Vorlieben als „Piratenbetriebssystem“ zu verkaufen. Kann man versuchen, geht aber schief, funktioniert nämlich nur in anderen Parteien.
Dumm ist nur, dass das nichts mit Auftrag des LPT 2016.3 zu tun hat. Macht nix, ich habe gehört, dass man das umbiegen kann, wenn die Brechstange lang genug ist. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Programmkommission/Protokolle/2018-03-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5f52qxDs4Vg5pUP

Danach gab es nur eine Diskussion über die Dinge des Lebens und ich musste mich mal wieder aus FFO anschreien lassen. Kommt ja seit einiger Zeit häufiger vor. Zu dem Rest, LPT einberufen etc. schreibe ich jetzt mal nix, weil das mir doch zu skurril wird.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 27.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man sondert spannende Kommentare zu TLS ab. Protipp: Wenn man wirklich null Ahnung von IT hat, einfach mal die Kresse halten? Sonst ist das einfach nur peinlich.

Abend die Routine-Sitzung des TeamPolGf. (8 von 31). Wobei – man kann konstatieren, dass plötzlich Kampagnenvorschläge aufgegriffen wurde. Nachfragen zu internationalen Dingen wurden an jemanden verwiesen, der tatsächlich zuständig ist. Bahnt sich da ein Paradigmenwechsel an? Ach Quatsch. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-27_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/hLOjIrNb7dl4dHS

Danach Internationale Koordination mit dem Schwerpunkt Puigdemont und der Sprachlosigkeit unserer Bundespartei zum Thema Katalonien („hach, ich habe die Finger auf der Schnittstelle und weiß alles besser“). Ich bin gespannt, ob der Themenbeauftragte irgendwann mal zu Potte kommt und die ganze Geschichte nicht wieder so royalistisch analysiert.
https://ic.piratenpad.de/IK-Protokoll-2018-03-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vbOBSkDnXeSf3fu

Sogar beim folgenden Treffen des Team-EU19 ging es ein wenig vorwärts. Obwohl was machen wir hier eigentlich in der Zukunft? #HireAndFire
Ich werde mal das Budget für die EU-Wahl berechnen…. Nehmt Euch in Acht!
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-03-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VB9Sy5gsROuMHaJ

Die PoA-NO**) war wieder sehr international.

Montag – 26.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Quartalsabschlüsse werfen ihre Schatten voraus und es ist ja wirklich viel Zeugs.

Daher knapp rechtzeitig zur Besprechung der (ex)Bundespresse. Was kann man festhalten: Alle sind sehr bemüht und den BuVo interessiert das wohl wenig.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-26_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Rt0i6aIeemTmU1o

Zumindest gab es danach einen „Dicker Engel“ zum neuen Pressekonzept mit immerhin 51 Teilnehmern. Unser streitbarer BuVo war allenfalls im Zuhörerraum außer dem Bundevorsitzenden. Die Wortbeiträge des 1V darf man sich gerne auf der Zunge zergehen lassen.
Ich fand es zumindest mutig, dass sich zwei Protagonisten aus dem Presseteam auf die Bühne gestellt haben. Eigentlich musste jedem klar werden, was hier schief läuft. Und ehrlich gesagt ist es völlig unverständlich, warum hier ständig auf die Leute eingeschlagen wird, die sich Gedanken machen. Nur weil man die wichtigsten Landesverbände für die eigene Wahl aktiviert hat, heißt das ja nicht, dass man Ahnung hätte. Ich vermute mal zu wissen, wie das ausgeht.
https://dickerengel.piratenpad.de/433
https://wiki.piratenpartei.de/BundesPR/Pressestrukturentwurf_Maerz_2018#Team_.28vorl.C3.A4ufige_Liste.29
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SqBaMEc7ZTzi01F

Die PoA-NO**) sendete bis zum frühen Morgen.


Was war sonst noch in der KW 12:

I. Digitales im Sauerland

II. Da hat er Recht:

III. Und Facebook tut auch nur Dinge (mein Account ist immer noch offen).

Sonntag – 25.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war sehr kurz und diese Sommerzeit nervt wirklich. Als wäre das nicht genug, kam auch noch um 8 Uhr morgens (!) – also eigentlich um 7 Uhr – ein Board-Meeting der PPI dazwischen. Nun gut, wenn es sooooo wichtig ist. Als hätte man nichts zu tun, will man jetzt ein Framesoft-Network aufbauen. Schön und wer macht das dann? 😉
Zumindest bei ECOSOC scheint sich etwas zu bewegen, die beliebten „Groundpasses“ werden wohl vor Ablauf der Gültigkeit übergeben. 😉 Außerdem steht der Besuch einiger Veranstaltungen auf der Tagesordnung. Die nächste GA ist auch in Sichtweite.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-03-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/10yPKk2RDMDL6vl

Der frühe Vogel hat dann dazu geführt, hinter das SSL-Problem zu kommen, das sich beim Umzug am Samstag gezeigt hat. SSL und www vertragen sich nicht wirklich und Permalinks sollte man nicht nach Belieben umstellen. Jetzt läuft der Kram.
Zukünftig muss man dann nicht mehr auf der Wurzel herumspielen. Mit einem einfachen Manual bekommt 90% der technikaffine „Superuser“ das hin. Das entlastet natürlich kolossal.

Abends kam ein spannendes Treffen der PPEU-Anhänger, die sich um das gemeinsame Europawahlprogramm (CEEP) kümmern wollen. Immerhin so 23 Menschen aus 7 Ländern, die einen wichtigen Vorgang starten. Eine sehr sachliche und konstruktive Sitzung.
https://ppeu.piratenpad.de/12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VzSs8jL6IRRjhLX

Danach war wieder RL-Treffen zur Socialmedia-Kampagne. Hat etwas gedauert. Zwischendurch durfte ich lernen, dass es der Piratenpartei egal zu sein hat, wenn der katalanische Anführer bei uns verhaftet wird. Rechtsstaat und so (da fand ich die Finnen geschickter, die den Menschen leider nicht finden konnten). Die Polizei wird bestimmt ganz stolz über ihren „Fahndungserfolg“ sein.

Die PoA-NO**) sendete wieder viel Vatersprache.

Samstag – 24.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gesagt getan und den Umzug des LSA-Servers begonnen. Wenn man sich die Daten dann näher anschauen muss, darf man feststellen, was in den Untiefen eines Verzeichnisses so lauert und welche Konfigurationsfehler in der Vergangenheit gemacht wurden. Klar, wenn die Websites ein paar Jahre hinter sich haben und schon einmal „irgendwie“ importiert wurden, merkt man das erst bei der Verifikation. Nach 10 Stunden war dann Schicht mit ein paar nervigen Problemen für den Sonntag. Spätabends noch etwas #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 23.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wer läuft einem da plakatmäßig über den Weg: Der @my701 ist politisch auferstanden und will Landrat werden. Jo, kann man machen. Dann haben wir ja Hoffnung, dass jetzt die offenen Rechnungen bezahlt werden. 😉

Dann das Wochenende für einen Serverumzug vorbereitet und abends bei einer erneuten Sondersitzung des Bundespresseteams dabei gewesen.

Diesmal pünktlich bei der 61. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren:  Die Groko Strategie, das Weiße Haus und die Drehtür, Bundesmutti und der Exportüberschuss, der April(Scherz) in Berlin mit Durchgangsstraßen 30 km/h, Hartz IV und das solidarische Grundeinkommen, die nervige Sommerzeit und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) übernahm und spielte wieder richtig tolle Musik. 😉

Donnerstag – 22.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Vormittag war von Serverarbeiten „überschattet“. Aber jetzt ist diese eierlegende Wollmilchsau fertig und am Wochenende beginnt der Transfer der Inhalte.
Dann gab eine Orga zur gewünschten Konzeptüberarbeitung des Bundespresseteams. Naja, wurde jetzt „hübsch“ gemacht und mit etwas Lavendel eingepudert. 😉
https://pressepad.piratenpad.de/Pressearbeit-20–20Strukturvorschlag

Es folgte die turnusgemäße BuVo-Sitzung mit annähend keinem Inhalt. Aber ich habe wie empfohlen nachgefragt, wie denn das so um die AGs steht. Die Antwort war eigentlich: Ich würde nur Buschfunk hören und solle ins Bundesvorstandsportal schauen. Ja, so kann man sich von seinem eigenen Schrifttum auch distanzieren. Ich tippe da eher auf Dissoziation. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-22-03-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/YXFmWCL1CAdguH3

Das Treffen der gemeinsamen Länderpresse rundete den Abend dann irgendwie ab. Wenn auch inhaltlich wenig geschafft wurde (nur vier Teilnehmer) immerhin wurde ein neuer Kanal auf diesem total datenschutz-problematischen Mattermost geschaltet. Mal sehen was wird; das Sperrfeuer hält ja an.
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-03-22

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 21.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Weil ich bekanntlich keine Ahnung habe (siehe Verwaltungstreffen) stand die x-te Datenschutz-Fortbildung an. Eigentlich kommen hier nur noch Sachen, über die man selbst schreibt. Aber man könnte natürlich die Folien raubmordkopieren. 😉
Und ja, scheiden tut weh: Die letzte Session des Firewall-Security Seminars. Hochspannend was man so mit Software so anrichten kann. Sehr empfehlenswert, auch zum Nachhören (wenn auch nicht ganz billig).

Dann gab es eine Sitzung des LaVo vom #LVBB, die man auch getrost im Umlauf hätte abhalten können. Das es schöne „Tischvorlagen“ gibt, wenn die TO nicht vorher veröffentlich wurde, ist natürlich ein Zufall. Und dass das neue Brandenburger Piratenradio finanziell ausreichend unterstützt wird, ist sehr erfreulich (hätten wir uns auch mal so gewünscht). Hoffen wir nur, dass das alles schön transparent abgerechnet wird, denn ich bin sicher, dass da aus gewissen Kreisen Nachfragen kommen.
Jedenfalls ist es doch hübsch, dass die Idee (endlich wieder) Radio zu machen langsam Verbreitung findet, auch wenn da extra ein Server angemietet wird. Ich bin ja gespannt, was die AG Technik dazu beschlossen hat. 😉
Dass dann noch jemand mit dem Brustton der Überzeugung behauptet, dass die Wahlkampfkostenerstattung 5 DM pro Stimme für Wählergemeinschaften beträgt, sind auch so „alternative Fakten“, tatsächlich sind es rund 50 Cent. Aber dass mit den Nullen war bei uns schon immer ein Problem. 😉
Von der Skala „peinlich 1-10“ haben Beobachter eine glatte 3 geschätzt.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2091
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/0vaAuQPfdERRmFm

Abgerundet wurde der Abend mit dem Treffen des BB-Presseteams, bei der nur ein Mitglied anwesend war, aber dennoch sinnvolle Gespräche mit den Gästen zustande kamen. Also auch was mit der Strategie und Plan. Naja, vermutlich nur so Moment des Aufflackerns. 😉
https://prteambb.piratenpad.de/Treffen-202018-03-21
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/gjmbySWrOC9Fnav

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 20.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Durch eine Radikallösung endlich die Baustelle mit dem LSA-Server aufgelöst und den Produktivbetrieb aufgenommen. Hätte man schon im November machen und sich nicht auf andere verlassen sollen. Was das für Nerven (und Geld) gekostet hat. Aber letztlich haben wir jetzt eine Art Template für ähnliche Fälle.

Am frühen Abend gab es eine Orga-Sitzung für die PirateSecon (ja, die lebt immer noch) mit dem Vermarktungskonzept bis Ende Juli um dann nahtlos in die Vorbereitung der nächsten zu gehen. Schön ist dass der Stänkerlevel rückläufig ist. Das nächste Mal sucht man sich seine Mitstreiter noch sorgfältiger aus.

Dann war die wöchentliche Routinesitzung des TeamPolGf. (Anwesend 8 von 31). Ich habe das Gefühl, dass sich das auf diesem Niveau einpendelt, wie auch die zu verspürende Einfallslosigkeit. Es müsste ein Ruck…. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-20_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GrOzsYDBq8nrYS1

Genauso spannend war die anschließende Sitzung der AG Kommunikation, das erste Mal als Bundes-AG. Was hatte doch der 1V des #LVBB so à la Trump geschrieben:

„Keinen hat es gewundert, dass die in den letzten Jahren von der AG Technik ohne entsprechende Beschlüsse aufgebauten Parallelstrukturen zur Struktur des Landesverbandes noch vor der Neuwahl schnell durch den alten Koordinator in einen gemeinnützigen Verein verlagert wurden. Einem Verein, in dem er das Sagen hat. Ähnliches geschah auch mit der AG Kommunikation. Auf Antrag eines AG Mitgliedes verließ sie die Ebene des Landesverbandes und wurde „in den Bund transferiert“. Wen wundert es, diese AG hatte denselben Koordinator wie die AG Technik und war anscheinend nahtlos mit ihr verzahnt.“

Zu diesen „alternativen Fakten“ darf man entgegnen, dass die AG-Technik immer schon beschlossen und detailliert berichtet hat. Von diesem „Technik-Team“ hat man eigentlich nie etwas gehört oder gar von Beschlüssen etwas gelesen.

Dass die technische Infrastruktur, die dieser AG-Technik seit ein paar Jahren kostenfrei zur Verfügung gestellt worden ist, bereits am 31.12.2017 unter eine andere Regie gekommen ist, hat eben etwas mit der Kostenübernahme zu tun. Und da der 1V zu keinem Gesprächstermin erschienen ist, soll er sich doch bitte nicht wundern, dass gehandelt wird. Geht ja nicht nur um Trinkgelder.

Ähnlich verhält es sich mit der AG KOM. Alle Mitglieder waren anwesend und haben einstimmig beschlossen, die AG KOM als Bundes-AG weiterzuführen. Letztlich bedarf es dann auch dieser vom 1V gewünschten Satzungsänderung nicht mehr. Toll wie dieser Mensch hier nachtritt.

Eine Koordinatorenwahl ist übrigens ein ganz demokratischer Akt. Man kann natürlich schmunzeln, welche Leute kurzfristig in eine AG eintreten, um den Job zu übernehmen und wer plötzlich anwesend ist, statt wie üblich abwesend zu sein. Dann relativiert sich das natürlich mit der Demokratie wie bei Zar Putin. 😉
https://ag-pressearbeit-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-03-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TWVLW5G2J1k0erD

Die PoA-NO**) hatte wieder einen Anfall von Vatersprache.

Montag – 19.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war kurz, der Brotjob anstrengend und das 1. Security Seminar in dieser Woche sehr informativ. Schon spannend wie man dieser Ransomware den Hahn einfach abdrehen kann.

Abends gab es eine lange Sitzung der (ex)Bundespresse. Was soll man schreiben? Es wurde zum x-ten Mal der Versuch unternommen, wieder ein Team zu bilden und hierfür wurde ein Konzept ausgearbeitet.
Ja, das war eigentlich final und dann hat jemandTM noch ein paar Anmerkungen in das offene Pad geschrieben und schwupps war es nur noch ein „Arbeitsstand“. So kann man sich als Verantwortliche auch aus der Affäre ziehen, nur weil man die Finger auf dem Admin-Knopf hat. Lasst nicht jeden an die Schnittstellen! 😉
Fazit: Erneut 1 ½ Stunden länger über das geredet, was das Team selbst schon beschlossen hat. Dieser Prozess, alles auszusitzen ist schon spannend; Demokratie geht anders. Mal sehen was so ein Arbeitsgericht zu diesem Verhalten zu sagen hat.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-19_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LJGafaD0zFhEUmu

Die PoA-NO**) war dann doch ganz aufgekratzt.

Was war sonst noch in der KW 11:

I. Der Mensch an sich
Dass „Sex“ angeblich nicht zum Privatleben des Individuums zu zählen ist, lernt man insbesondere bei Piratens. Insbesondere Mr. Super-Straight, der gerne Gerüchte in die Welt setzt, ist da immer wieder gern gesehener Gast in den sozialen Medien oder auf Mailinglisten. Voyeurismus aller Orten und vielleicht kann man ja auch paar Beziehungen kaputt machen (Händchen reib).
Dabei wundert man sich schon, dass Supermann selbst keine (dauerhafte) Beziehung auf die Reihe bekommt. Bis Mensch dann endlich für sich entdeckt, dass das Leben vielfältig ist, also bunt. Dann interessiert nicht das Outing (möglichst als Headline im Twitteraccount oder bei Facebook), sondern höchstens dass Mensch seine Projektionshandlungen einstellen und hoffentlich glücklich werden wird. Das ist dann ein schöner Tag für alle.

Fazit: Mehr Selbstbewusstsein wagen und sich weniger um das Geschwätz anderer kümmern und die Welt ist bunt nicht schwarz/weiß.

II. Der schwere Schaden der Pirate Secon
Mail mit Vorwürfen übelster Art – Antwort… Ach so ist das, dann ist ja alles in Ordnung. Keine Pointe.

III. Meinungsfreiheit (Sarah Bosetti)

Sonntag – 18.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Bevor die Testversion abläuft, erst einmal dieses Adobe Premiere deinstalliert. Hat nur eine halbe Stunde gedauert, weil irgendwas bei Adobe nicht richtig registriert war. Aha. Software, die sich so eingräbt und bei der man sich erst ein Deinstallationsprogramm herunterladen muss, ist bedenklich.
Unheimlich kommt mir langsam vor, dass ich seit fast vier Tagen wieder an meinen Facebook-Account gelassen werde. Mal abwarten.
Und weiter geht der Kampf um eine GO für die AG Programmkommission im LVBB-Wiki. Wie peinlich. Ich könnte ja mal die Mails raussuchen, die zum „bürokratischen Aufwand eine AG zu gründen“ geschrieben wurden.

Mittags war dann mal wieder Demo gegen Rechts in Potsdam. 500 gegen 26, das richtige Verhältnis. Tolle Stimmung am Bündnisstand, wenn es auch eiskalt dafür aber sonnig war.

Ach und kaum hat man sich aufgewärmt kommt wieder so eine Populisten-Mail vom 1V des #LVBB. Man sollte sich die Mühe machen, jeden einzelnen Punkt in einer Synopse auseinander zu nehmen. Aber was soll das nützen? Ich vermute mal, dass ich weiß wie es ausgeht: „Wer war eigentlich dieser Herr Lauer?“.
Übrigens: Auch der SV Potsdam macht Kommunalpolitik. Kann man natürlich übersehen, auf die Klickzahlen der andere so hoch gelobten Gliederungen bin ich dann schon gespannt. Ob es zusammen mehr als die durchschnittlich 10 am Tag beim #LVBB sind?
Zur Erinnerung: Im #LVBB ist Facebook ist seit Mitte 2017 tot, die letzte Veranstaltung war 2014. Google+ ist seit 2014 tot.
Den Rest des Abends haben wir und weder weiter geärgert noch provozieren lassen, sondern einfach stur unser Socialmedia-Konzept weiter verfeinert. Was lief gut/schlecht? Neue Ideen.
Klickzahlung und Follower geben uns den Rückenwind, den wir benötigen.

Die PoA-NO**) kam wieder in Vatersprache rüber. 😉

Samstag – 17.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein echt fauler Morgen, mit Dingen im Kopf, die man lieber nicht erzählt. Junx kennen das. 😉
Abends dann Orga für PPEU. Da gibt es jetzt übrigens „negative“ Berichte zur Technik. Kein Wunder, unser Team macht das ja erst seit fünf Jahren und die Streubreite von den Destruktivsten ist breit. Man kann ja gerne alle möglichen Gerüchte in die Welt setzen, hat ja schon bestens bei der Pirate Secon und beim LV-LSA geklappt.
Und wie auf Stichwort gab es dann auch noch ein paar Dinge bei der Pirate Secon zu tun. Jetzt wird zu Recht gemeckert, dass das verwendete ShootingStar-Theme nicht so dolle auf Mobile Devices ankommt.
Ja, ist halt so, wenn man ein solches Theme verwendet, was keine Mobile Ansichten im CSS hat, IT-Experten aller Orten. Fällt dann doch schon nach vier Jahren auf.
Man wird ein anderes nehmen (müssen), aber nicht wenn die Vermarktungspferdchen gerade am Laufen sind. Den Fehler, dass noch im Februar nach der PSC Totenstille einkehrt und dann im Dezember auf Hektik gemacht wird, wiederholen wir nicht nochmal; jedenfalls nicht mit mir.

Die Orga für die PPI schloss sich nahtlos an (spannend wie man so ganz schmerzbefreit ein Wiki verunstalten kann). Und natürlich macht sich alles von alleine. #nicht
Ich habe das dringende Gefühl, dass sowohl für PPEU als auch die PPI die Zeit für die Rechnungslegung reif ist.

Über das laufende Verwaltungstreffen 2018.1 gibt es wenig zu berichten, außer dass man jetzt einen Konzerndatenschutzbeauftragten einstellen will. Na das wird lustig mit der „Kündigung aus wichtigem Grund“. Zumindest ist man sich wohl im Klaren, dass Datenschutz neuerdings Geld kostet. Es könnte blutig enden. 😉

Die PoA-NO**) brachte genau die richtige Mischung für einen schönen Samstagabend.

Freitag – 16.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwie ist dieser „March of Science“ böse. Aha. Und ich dachte immer, der wäre da um zu dagegen zu demonstrieren, dass diese kreationistische Ente aus den USA alles in Frage stellt, was wissenschaftlich erforscht und belegt ist. So kann man sich irren. Die Erde ist halt flach, sonst würde ja das Wasser irgendwie verschwinden, also „runter“ fließen. Ist doch bekannt!  😉

Abends gab es zunächst den @TreffpunktPotsdam – man war nicht vollzählig. Dennoch gab es einiges Strategisches zu besprechen. Klar ist auch, dass es massive Veränderung auf der Spendenseite des SV Potsdam geben wird. Grober Undank und so. 🙁
https://potsdam.piratenpad.de/2018-03-16

Danach gab es eine Koordinatorenkonferenz mit ebenfalls überschaubarer Beteiligung. Dennoch war das Brainstorming erfolgreich und die angestrebte Grundwerte-Podiumsdiskussion nimmt Formen an. Immerhin hat man deutlich über 22.30h getagt. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-03-16
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/sIXuak6RqD3IZxx

Also daher die 60. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit Verspätung gesendet. Themen waren:  „Die Groko ist da“, „Die USA-Ente“, „Zar Putin“, „AG Technik BB, die Neue“, „Die Telekom“ und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 15.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ach endlich! Den Videoschnitt von der Pirate Secon abgeschlossen. Also ich finde die Einbindung ins Blog eigentlich ganz hübsch. Die Qualität des Vollbildes kann nicht HD sein, es sei denn man mietet noch ein paar Terrabyte Traffic dazu. Jetzt werden wir YouTube zusätzlich etwas ausreizen. Die möglichen Postings müssen ja bis zum Herbst reichen. 😉
https://pirate-secon.net/die-pirate-security-conference-2018/agenda-pirate-secon-2018

Abend dann ein internes Vorstandsgespräch zur PPEU, also welchen Arbeitsstand wir so haben. Solche ehrlichen Aussprachen müssen ja auch mal sein.
Dann folgte eine Marina Mumble mit immerhin 17 Teilnehmern, aber nur drei bis vier sagen was. 😉
https://marina.piratenpad.de/19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/nF1QRu2J2fODoiF

Durch einen stillen Protest fiel es dann doch noch auf: Die AG Technik im #LVBB hat in Ihrer Weisheit beschlossen, ihren neuen Jour fixe auf die Termine der Internationalen Koordination zu legen. Wer da an einen Zufall glaubt, ist naiv. Jedenfalls gibt es demnächst weniger Teilnehmer, also Zweck erfüllt.

Die PoA-NO**) fokussierte Kettcar, Kraftwerk und Lisbeth.

Mittwoch – 14.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Facebook lässt mich wieder an meinen Account. Also zumindest für 30 Minuten. Na dann bis morgen. 😉
Dann endlich den Videoschnitt der Pirate Secon fortgeführt, es ist schon recht viel Nacharbeit…
Abends am 3. Tag der Woche Teilnahme beim 3. Security Seminar der Woche. Also interessant ist das schon…. 😉

Danach die Posttour Potsdam mit einem Steak beendet und #piratenfrei.

Getagt hat noch die neue AG Programmkommission, deren wichtigste Aufgabe wohl die Erschaffung einer neuen GO ist, es gibt drei Vorschläge mit einer spannenden Synopse. Inhaltlich ist wohl nichts gelaufen, da ein Mitglied nicht anwesend war und man dann selbstverständlich keine GO beschließen kann.
Eine Frage darf man stellen: Sind hier echte Piraten am Werk oder Menschen, die die Parteitagsbeschlüsse im Hinterzimmer aushebeln wollen („ist ja alles Mist“), um mit einer wohlmöglich extra zusammengetrommelten Mehrheit fast 10 Jahre Arbeit im Landesverband auf eine eigene Linie zu bringen?
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Programmkommission/Protokolle/2018-03-14
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/7QExTooLvs5pyy7

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 13.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hey, mein Account hat immerhin vier Tage bis zum nächsten Facebook-Sperre durchgehalten. Das ist Rekord!

Tag 2 der Woche also auch 2. Security Seminar der Woche. 🙂

Abends gab es ein TeamPolGf. mit Berichtswesen. Auf meine Frage hin, wer denn nun die AGs jetzt so löscht, wurde ich auf die nächste BuVo-Sitzung verwiesen, die vermutlich auf die politische Geschäftsführung verweisen wird. Also sozusagen in 14 Tagen werde ich die gleiche Frage hier wieder stellen. Interessant ist doch, die Differenz zwischen „ich habe mit allen AGs gesprochen“ und „keine AG kann sich erinnern, angesprochen worden zu sein“ aufzuklären, bevor das Wiki komplett „gereinigt“ ist.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-13_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vRE2CR2LuZrky2e

Die folgende Sitzung der Internationale Koordination war etwas einseitig, da die PPEU und die Arbeitsgruppen eine starke Rolle spielten.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-03-13
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/MwGJpEcFjgycGgk

Dann folgte eine lange Sitzung des EU19-Teams, das sich nicht nur die Sinnfrage stellte, sondern auch den Versuch unternahm, etwas für die EU-Wahl zu organisieren. Eigentlich so wie das Treffen im Februar 2017 in Chemnitz. Damals war man sich ziemlich einig und dann wurde die Orga quasi durch Starrsinn atomisiert und fuhr nur noch das Notprogramm. Der Chef ist jetzt bei den Grünen. 😉 Um 2.00h war dann auch für mich Schluss.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-03-13
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3KiZCxiJEJwVVbQ

Die PoA-NO**) kämpfte sich durch die Nacht.

Montag – 12.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Da darf man sich doch mal verwundert die Augen reiben, wenn jemand mal etwas Positives im #LVBB schreibt. Es kann natürlich auch mit einer spannenden Art von umgekehrter Logik zusammenhängen. Gleichwohl: Es ist gut für die Klickzahlen. 😉

Vormittags 1 ½ Stunden Diskussion zum Gesundheitswesen nebst „Blutspende“ und ab in den Chat aka Teilnahme an der nächsten Folge des Security Seminars.

Es folgte ein relativ anstrengender Abend mit dem PPEU-Board Meeting, das länger dauerte, als geplant (es waren wieder alle Neune anwesend!). Es gibt doch eine Reihe an sehr schönen Aktivitäten, auch wenn man diese noch nicht so richtig (öffentlich) sehen kann. Tschechien macht jetzt auf International und fängt an zu reisen. 🙂 Wichtigstes Projekt war die Einrichtung von Arbeitsgruppen. Ich hoffe der Startschuss ist gelungen, jetzt geht die Sache in die Welt und am 25. März ist das erste Orga-Meeting für alle.

Für die Registrierung der PPEU sind alle Unterlagen bei der amtlichen Stelle, mal sehen ob das wirklich alles so schnell geht, wie die Luxemburger Kollegen so behaupten. Schön wäre es ja.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Ko8SCRdkqDTMG53

Parallel fand eine Art außerordentliche Sitzung der (ex)Bundespresse statt. Muss man eventuell nachhören.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-12_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/PnRqagO1A3rnIBR

Da das PPEU-Meeting überzogen hat, kam ich erst spät zum PPI-Board Meeting. Über den Erfolg der ThinkTwice Conference ist man wohl auch geteilter Meinung und ansonsten gab es viel „man müsste, würde, könnte“. Zurzeit sehe ich da keine Linie nach Vorwärts. Das wird spannend bei der nächsten General Assembly. Dieses Zoom musste neu gestartet werden und hat die ersten 15 Minuten der Aufnahme versaut. Egal, dafür waren die Bilder teilweise schon etwas peinlich. 🙁 Also reicht der Ton.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-03-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/pI65B7hfVMfWP1M

Erfreulich war bei @PiratesOnAir , dass die Umstellung auf die Zweisprachigkeit offensichtlich gut angenommen wird. Zumindest wenn man sich die Klickzahlen ansieht.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat mit einem hohen Anteil an Vatersprache.


Was war sonst noch in der KW 10:

1. Gerücht:
Jetzt kommt so eine Art Wehrsportübung für Teambuilding und zur Kameradschaftspflege im #LVBB. Sollte man da nicht das Känguru einladen, weil es sich mit der Anti-Terror-Organisation „Das Asoziale Netzwerk“ am besten auskennt? Jedenfalls liegt jetzt schon auf der Hand, wer der neue Comandante wird. 😀

2.Gerücht:
Es soll kurzfristig ein Landesparteitag einberufen werden, um den Landesvorstand neu zu wählen, weil jemand mit dem amtierenden nicht zufrieden ist. Nette Finte, wenn man sich selbst wählen lassen will. 😀

3. Gerücht:
Drohnen-Rundflug nur 250,00 EUR für die eigene Tasche.
Jetzt weiß man endlich, wofür so ein Teil benötigt wird. #cool 😉

Sonntag – 11.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die #PROKO181 fing wohl etwas später an. 😉

Dann den Ersatzmann gespielt, 7 Stunden Videoschnitt für die PirateSecon gemacht und die Daten hochgeladen. Was tut man nicht alles gerne. 😉 Immerhin hat sich die Raumtemperatur auf „angenehme“ 28°C eingepegelt. 🙂

Und natürlich die notwendigen Nacharbeiten für die PirateSecon gemacht.

Erstmalig der dritte Tag hintereinander Facebook ohne Zugangssperre. Mal sehen, wie das weiterläuft. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 10.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Backups, Datenpflege und viel Zeitung gelesen.

Mittenmang habe ich die Programmkonferenz in Kassel etwas beobachtet (vermutlich nicht wesentlich mehr als 25 Leute vor Ort, schade eigentlich). Dass sich da überhaupt etwas tut, scheint eine 24/7 Twitter-Beobachtung vorauszusetzen. 😉

#PROKO181 Zwischenergebnis Teil 1:

#PROKO181 Zwischenergebnis Teil 2:

Und weil es so viel Spaß macht, habe ich den @PiratesOnAir-Blog auf mehrsprachig umgestellt. Der Rest war #piratenfrei

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 09.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Fünf redaktionelle Beiträge fertiggemacht bzw. verfasst und in die WordPress-Planung eingestellt. Man kann ja mal auf Vorrat produzieren. 🙂

Pünktlich 59. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:  Groko, Mr. Maaslos und das Touristikministerium, Potsdam und der „kostenlose“ ÖPNV, Sendekonzept PiratesOnAir aka „Wofür das Ganze?“, unsere Scheiß Musik aka „Ruf ruiniert – jetzt lebt es sich ungeniert“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.
…und wenn dann jemand schreibt, dass der Stream nicht unter Apfel läuft und Du siehst das zweistellig HLS geschaut wird…. Hach, das sind so Momente. 😉

Auf YouTube kann man natürlich auch nix mit Apfel schauen. Tja.

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Donnerstag – 08.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Neue Technikideen und das umgesetzt, was am Dienstag angefangen worden ist, nämlich den WNTT-Blog mehrsprachig zu machen. Jetzt muss noch Unterstützung kommen. Witzig ist ja, dass man das „Common European Election Program“ 2014 wirklich suchen muss. Transparenz geht ja auch anders. Nun ist es schön im Web abgebildet.
Dann kam die Orga für die PPEU und deren nächste Vorstandssitzung und nebenbei auch noch vier andere Treffen.

Mittags endlich eine Serverplanung, die wir durch Personalausfall wieder neu konfigurieren mussten. Man gönnt sich sonst nix.
Abends gab es nur 18 Minuten BuVo-Sitzung, davon 10 Minuten Tätigkeitsberichte. BuVo müsste man sein, dann hat man wenig zu tun. Wenn ich an die stundenlangen Sitzungen eines Landesvorstandes denke, also in einem Landesverband, der Dinge tut. Dass da „niemand“ am kommenden Montag für die (ex)Bundespresse Zeit hat, ist bestimmt nur Zufall. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-08-03-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/HhOxtjC2Gba61nd

Danach ging unsere Reallife-Session zum Thema Socialmedia bis 2.00h. Hat sich gelohnt.
Dazwischen mal nachgeschaut, ob dieses Facebook mich wieder freigeschaltet hat. Ja! Nur noch eine SMS, Code eingeben und gut ist. Denkste! Kaum drin und irgendwas geliked, sofort wieder draußen. Ich glaube, man sollte da mit der Rechtskeule kommen. Vermutlich sitzt ein Pirat in der Administration… . 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 07.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich hätte es ein friedlicher  Mittwochmorgen werden können. Aber nein, da flattert eine Mail unseres Landesvorsitzenden in den Kasten. Mehr zerstörerisches Potential kann man kaum zusammenschreiben. Alles in scheinbar sachliche Nachfragen gekleidet. Schlagen Sie Ihre Frau eigentlich immer noch? 😉
Aber letztlich ist da egal, weil die Geisterfahrer-Kampagne läuft und vermutlich so schnell nicht eingestellt wird. Nachmittags wieder Security Seminar.
Abends gab es ein langweiliges und weitgehend inhaltsloses Arbeitstreffen des LaVoBB, wo der Landesvorsitzende stolz von seinen politischen Gesprächen vs. Heldentaten erzählte. Seltsam, dass Die Grünen nicht gleich das Scheckbuch gezückt haben. Alles ein Luftschloss mit vermutlich fatalen Auswirkungen.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2090
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vbw1qQUwZ6VTnQ8

Dem schloss sich dann eine unstrukturierte Sitzung des PresseteamsBB an, auf der zumindest erfreuliche Aktivitäten berichtet wurden. Und wir fiebern dem Moment entgegen, wenn die Drohne endlich Bilder liefert. 😉
Nüchtern betrachtet ist eine solche Sitzung noch immer inhaltsreicher gewesen, als das was das Vorgänger-Team insgesamt in mehreren Jahren abgeliefert hat.
https://prteambb.piratenpad.de/32

Die PoA-NO**) waberte bis in den Mittwochvormittag.

Dienstag – 06.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Erkenntnis des Vormittags: Ich muss mehr Zeit für die vielen Technikprojekte einplanen, man weiß ja gar nicht, wie man die tollen Sachen alle schaffen soll. Der Spaßgewinn ist enorm. Unsere „Socialmedia-Maus“ ist auch fein am Werkeln, da kommt man doch ganz anders in den Tag.

Dann kam der Abend mit drei Sitzungen mit stark absteigender Sinnhaftigkeit.

Sitzung Nr. 1 TeamPolGf
Immerhin waren 7 vor 31 Teammitgliedern dabei (es geht noch weniger). Daher war auch das Berichtswesen kurz (gab halt nix). Ein Thema war die Programmkonferenz am Wochenende; ich kann uns nur wünschen, dass das mangels Teilnehmer und Vortragenden kein Desaster wird. Es wäre ein fatales Signal.

Unter „Sonstiges“ kam eine Nachfrage, die eigentlich auf TOP 1 gehört: wie man die kommenden Kommunalwahlen und die EU-Wahl wuppen will; also wer koordiniert hier eigentlich was? Oder machen die 357 Kommunalmandatsträger (Zahl stammt nicht von mir) alles irgendwie (wieder) selbst? Hinsichtlich der EU-Wahl hat der BuVo ja wieder alles eingerissen, da bin ich auf das neue Konzept gespannt. Wir haben ja jede Menge Zeit. 🙁
Und ja, auch das muss man mal ansprechen: Den Konflikt um @Esmeralda und dem @bestenfalls hinsichtlich Prioritäten in der Schwerpunktsetzung unserer Politik.
Man kann natürlich eine „persönliche Erklärung“ zum Schluss der Sitzung abgeben, Menschen stummschalten, die Sitzung beenden und einfach den Raum verlassen. Souverän ist das nicht. Eine Diskussion um ein Problem funktioniert nicht mit einem „Bämm“. Da hat sich ein Grundsatzkonflikt aufgebaut, der mal ausdiskutiert werden muss und zwar nicht auf einer schwarzen Messe aka Blechtrommel.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-06_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VQwKkTOxsHIdVT1

Sitzung Nr. 2 AG TF Wahlkampf
Schön vorbereitet, ein besser strukturiertes Protokollpad hätte aber mehr gebracht. Warum die Mitgliedschaft des frischgewählten Bürgermeisters in Fürstenwalde so verschwiegen wird, kann man nur vermuten. Möglicherweise war das nur ein schlechter Scherz eines ehemaligen Bundesvorsitzenden, der jetzt gerne „Die Grünen“ Quoten kosten darf.
https://twitter.com/pschiffer/status/871758204266573824

Aber da es ja keinerlei Pläne zu diskutieren gab (außer man müsse Daten sammeln) kam dann noch der Hammer des Abends, die von unserem Landesvorsitzenden forcierte Ehe mit anderen Kleinstparteien, den Grünen und der FDP. So viel politischen Unverstand habe ich selten vernommen.
Ja klar, die Grünen und die FDP bilden mit uns eine Wählergemeinschaft und wir holen 17%, damit die Blau-Braunen nicht stärkste Fraktion werden. Was raucht so ein Mensch?
Selbst wenn wir ein Bündnis mit den „Kleinstparteien“ hinbekämen, dann doch wohl kaum als Wählergemeinschaft. Das ist Selbstmord auf Raten und wurde durch den unsäglichen Ex-BuVo bestens bewiesen.
Man kann gerne eine große (kleine) Wahlkampfallianz schmieden, Persönlichkeiten auf die Liste nehmen und die gemeinsame Unterstützer suchen. Dass so etwas geht, haben ja die Freien Wähler gezeigt (man muss sich später nicht zwingend zerstreiten).
Hier opfert jemand mit dem Dampfhammer das letzte Fünkchen Identität der Piraten. Man könnte fast annehmen, dass das absichtlich geschieht.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-03-06

Zum Nachhören:
– Aufnahme folgt, wenn man sie irgendwo finden kann –

Sitzung Nr. 3 AG Technik (BB)
Eine AG ohne Inhalte arbeitet eine inhaltlose TO ab. Nur eine Frage ist verbleiben, wer hat denn das angebliche Vermögen der AG Technik? Einfache Antwort, da ist nix.
Das, worüber die AG Technik des LVBB mal verfügen konnte, wurde bereits 2014 in den Fundus der LGS überführt und wir haben seitdem aus gutem Grunde nichts mehr angerührt. Es gibt ja das phantastische „Technikteam“.
Das, was seitdem an den SV Potsdam (sach-)gespendet wurde, ist entweder verbraucht oder geklaut worden oder tut beim SV Potsdam seinen Dienst. Gut, vielleicht finden wir noch ein paar Kabel. Man wird suchen gehen.
Und wer mich kennt,  weiß dass es sehr exakte Abrechnungen gibt, die alle (wie sollte es auch anders sein) mehrfach geprüft wurden. Zuletzt sogar mit Testat eines anerkannten Wirtschaftsprüfungsunternehmens, zumindest bis 31.12.2016.
Für 2017 wird gerade überlegt, dass die Spenden schon wegen groben Undanks annulliert werden. Diese Sitzung war der letzte Ausschlag hierzu. Auf die 30.000,00 EUR kann man bitte schön gerne verzichten.
Ansonsten gab es nur den untauglichen Versuch des neuen Koordinators, alles diskreditieren was bisher in der AG Technik im LVBB gelaufen ist zu, gerne mit Adjutanz unseres Landesvorsitzenden.  Als Sahnehäubchen kam dann noch die Frage nach einer Art Markenschutz für den Namen „AG Technik“. Alles Experten hier. 😉
Fazit: Eine rein als Provokation angelegte AG-Sitzung und wir warten einfach mal die sich abzeichnenden Gerichtsverfahren ab. Ich könnten mir sogar vorstellen, wer für die vielen Fragen die Vorlage geschrieben hat. Der Stil kommt einem doch sehr bekannt vor. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-03-06
Zum Nachhören:
– Aufnahme folgt, wenn man sie irgendwo finden kann –

Die PoA-NO**) war entsetzt und stellt für diese Nacht den Dienst ein.

Montag – 05.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder einmal einen Tweet von einem armseligen Giftzwerg gesehen, der seine intrigante Tätigkeit auslebt. Als hätte der nicht schon genug Schaden angerichtet. Mensch, ärgere Dich NICHT, es ist alles nur gezielte Provokation und Mobbing.

Nebenbei YouTube für PiratesOnAir eingeführt, sozusagen als Zweitverwerter. 😀

Nachmittags wieder Security Seminar und abends zur (ex)BundesPresse. Fast 3 Stunden wurde recht seriös um das Thema diskutiert, wie sich ein Presseteam definiert bzw. fremdbestimmen lässt.
Ins Feuer der Moderation wurde seitens die „SG-Leitung“ die @Arthysterian geschickt, die einen recht guten Job gemacht hat. Man konnte bei fast 60 Teilnehmern (nur wenige aus dem „Team“ dabei) auch sehr schön feststellen, wie gut die Twitter-DM-Geheimrunde funktioniert und wer da offensichtlich in dieser Gruppe ist, ohne im „Team“ zu sein.
Es gab den Arbeitsauftrag, den vorliegenden Strukturvorschlag bis zum Wochenende zu finalisieren und den BuVo zum nächsten Montag „einzuladen“, um das Konzept abzustimmen. Da kann man gespannt sein.
Neben einer persönlichen Erklärung zur BuVo-Zuständigkeit, gab es nicht eine weniger schöne Grillrunde um die Aufnahme eines (zugegeben umstrittenen) Mitgliedes. Man kann das auch ohne Demontage einfach abbrechen, wenn Mansch seinen „Aufnahmeantrag“ zurückzieht. Ich stell ja auch keinen, sonst bekommt der BuVo noch einen kollektiven Herzanfall. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-05_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/PgmFRRyvv83xJpl

Die PoA-NO**) übernahm der Automat (Scheiß Musik – wissen schon).

Was war sonst noch in der KW 09:

I. Bestimmt wurde das nachhaltig auf Twitter verkündet, wo das lang erwartete Protokoll der Marina Kassel 2018.1 zu finden ist. 😉
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/02/23/protokoll-marina-kassel-18-1

II. Mehr sein als scheinen. Man verdoppelt einfach das Angebot 🙂

III. SysAdminSong

Sonntag – 04.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zwei datenschutzrechtliche Beurteilungen verfasst, mal sehen ob die jemand liest. Man durfte ja vernehmen, dass so ein Bundesvorstand davon ausgeht, dass die Piratenpartei ab dem 24.5. keine(n) DSB(s) mehr braucht. Witzig, diese Expertenmeinungen, wirklich witzig. 🙂

Dann einen kleinen Servercrash abgearbeitet, man dankt für die Unterstützung im Dschungel einer sehr unübersichtlichen Fremd-Konfiguration und Zugänge wieder hergestellt. Das hat dann dazu geführt, ein wenig das IT-Konzept zu verbessern.

Der Stream von der ThinkTwice-Conference in Jerusalem war so grottenschlecht, dass es sich nicht wirklich gelohnt hat zuzuschauen. Insgesamt schienen auch nur wenige konferiert zu haben Mir scheint, dass die eigentlich fest geplante Reise verschwendete Lebenszeit gewesen wäre, wenn man mal von den touristischen Möglichkeiten absieht (was ohne Tour-Veranstalter nicht so einfach ist). #Schade

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Samstag – 03.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein ganzer Tag #piratenfrei. 🙂
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 02.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Termin beim Verwaltungsgericht zeigt das Dilemma beim Datenschutz, wenn er auf eine unfassbare Totalverweigerung trifft. Fortsetzung folgt.

Das Scouting nach dem Stream der ThinkTwice Conference in Jerusalem war nicht so sehr erfolgreich, das was dann doch gezeigt wurde, war alles andere als Qualität. Morgen ist ja Feiertag und Sonntag muss man noch mal vorstellig werden. Die Infos sind mager.

Dann wieder fleißig Serie geschaut und zur NightOwl-Zeit die 58. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:  #Aasgeier, Dieseldämmerung, Trampeltier, Zar von Russland, Brexit, Groko, Beschneidung, Fernsehen und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei. Gute Laune war vorhanden, haben die Zuhörer bestimmt auch bemerkt.

Die PoA-NO**) sendete bis zum Morgen weiter.

Donnerstag – 01.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Und was sieht man da plötzlich im Wiki: Eine „AG Piraten.Radio BB“ hat die Welt erblickt, natürlich in kleiner Geheimsitzung. Na dann darf man mal gespannt sein, wie sich diese „friedliche Koexistenz“ entwickeln wird. Schon erstaunlich wer jetzt plötzlich alles Zeit hat, $Dinge zu tun.
Nachmittags gab es eine Sitzung des Bündnis „Potsdam! Bekennt Farbe“ mit der Vorstellung des neuen Veranstaltungskonzeptes und die Posttour Potsdam mit Steakabschluss.
Abends war dann eine Strategiebesprechung zu Socialmedia und Technik, recht losgelöst von Piratens, daher zielführend. Irgendwie bekommt man jetzt Luft zum Atmen und muss sich nicht mehr mit der Kakophonie von Piratens auseinandersetzen.
Koordinatoren-Count im #LVBB: Spitzenwert zurzeit drei Pöstchen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 28.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Monatsabschlüsse und eigentlich #piratenfrei, dennoch für die „gute Sache“ unterwegs gewesen. Z.B. beim Orga-Treffen TOSIP/UAG um das Bündnistreffen vorzubereiten.

Abends gab es (für mich) nur eine denkwürdige Gründungsitzung der “AG Programmkommission“.
Eigentlich eine ganz einfache Sache, nur wollte der 1V LVBB seine unsägliche GO hineindrücken. Natürlich war das schon fein im Kämmerlein ausgearbeitet worden. Der GO-Entwurf hatte nichts mit den Idealen und Zielen der Piratenpartei gemein. Diesen plumpen Versuch, erneut hier die Alleinherrschaft einzuführen, kann man mehr als Beleidigung der Intelligenz anderer empfinden. Schön war in der Abstimmung zu sehen, wer sich auf welche Seite geschlagen hat.
https://piratenpad.de/p/Programmkommission_28.02.2018

Witzig war in diesem GO-Konstrukt der Versuch, Geheimsitzungen einzuführen, „weil wir ja unseren Wahlkampf schützen müssen“ und „Entscheidungen zur Programmatik“. Gleichzeitig wurde behauptet, man würde allenfalls redaktionell arbeiten. Und dass da bitte niemand etwa durch Teilhabe Transparenz herstellen soll. Das knallt man dann auf einem LPT auf den Tisch bzw. in die TO und kann so jahrelange Programmarbeit aushebeln. Ideologie vom anderen Stern. 🙁
https://agpkbb.piratenpad.de/1
Ich war von Anfang an skeptisch und habe mit eine Mitgliedschaft in der neuen AG verkniffen, dann kann wenigstens nicht mit großem Tamtam herausgeworfen werden (diese Rauswurf-Regel war dem 1V besonders wichtig). 😉
Inhaltlich hat man leider nichts zustande bekommen. Zumindest zwei Koordinatoren wurden gewählt.
Man hätte gedacht, der #LVBB kann nicht mehr tiefer sinken und wurde prompt eines besseren belehrt.

Die PoA-NO**) zickte rum und spielte Kampflieder.

Dienstag – 27.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Abends Sitzung Nr. 1 TeamPolGf – 11 von 31 Teammitgliedern anwesend, fast ein neuer Negativrekord. Berichtswesen und von nichts mehr vom Montag („Wir müssen gemeinsam $Dinge tun“) zu hören. Dafür die tolle Erkenntnis, dass der sich der Auftrag an die Internationale Koordination aus der letzten Sitzung über Nacht atomisiert hat (Europäisches Wahlprogramm). Denn jetzt gibt erst einmal eine Ausschreibung. Nichts dagegen, wir sparen uns viel Lebenszeit und andere können das ohnehin alles besser. Wäre halt nur nett gewesen, wenn man die IK (vorher) informiert hätte, hätte irgendwas mit Anstand zu tun gehabt.
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/02/27/ausschreibung-programmkommission-europawahlprogramm
Und da wir bekanntlich jede Menge Zeit haben, können wir jetzt bis zum 1. April die Entscheidung (wer da was machen darf) abwarten (das Datum ist vermutlich Programm). 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-27_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UCw35tP6wj8uD82

Es folgte Nr. 2, die Internationale Koordination, die o.a. Neuigkeiten freudig erregt aufgenommen und  sich höchstens nach Erwägungsgründen gefragt hat; man kennt da ja von der Europäischen Union.
Inhaltlich gab es einen Südamerika-Schwerpunkt und den Hinweis, dass uns jemand auf der ThinkTwice-Konferenz vertritt, der die Reise einmal nicht aus seiner Tasche begleichen muss.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3OELgdc3JTu0Vdr

Die Nr. 3 und letzte Sitzung war das EU19-Team, dass die verordnete Arbeitserleichterung s.o. (EU-Wahlprogramm) auch zur Kenntnis genommen hat und sich langsam fragt, was denn überhaupt noch zu tun sei.
Die Aufstellungsversammlung wird jetzt wohl von der BPT-Orga und dem BuVo allein organisiert und für den Prozess „Common European Election Programme“ (CEEP) macht ja die PPEU jetzt Dampf. Wir sollten das in der nächsten Sitzung näher beleuchten und darüber befinden, ob sich Arbeit für den Papierkorb lohnt.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/1vhkhtDmlC8rbMm

Ein insgesamt interessanter Abend, der mir zeigt, welch hohes Interesse daran besteht, $Dinge (angeblich) gemeinsam zu machen. Frei nach dem Motto:  „Wenn etwas funktioniert, muss man es sofort blockieren bzw. auseinander nehmen“. Wasser->Wein, wissen schon. 😉
Die PoA-NO**) störte das nicht und machte Musik bis zum nächsten Vormittag.

Montag – 26.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens ber-stoppen.de für den #LVBB wieder verwendungsfähig gemacht, also gekapert und ein wenig inhaltlich bearbeitet; man möge damit sinnvolle Dinge tun (Twitter-Bashing aus Cottbus gehört nicht dazu).
Nachmittags wieder Security Seminar OpenSense, pfSense, wissen schon 😉

Abends gab es wildes Brainstorming zum Thema (ex)Bundespresse (OMG, wer da jetzt alles Wortführer werden möchte….) und eine gequälte BuVo-Sprechstunde im Dicken Engel.
Nur unerträgliches Politikergelaber, aber der geneigte Zuhörer möge selbst entscheiden. Völlig perspektivlos mit der seit Jahren wiederholten Leier, man müsste zusammen $Dinge tun. Ja dann macht doch endlich mal!
Die folgende (private) Diskussion fand ich viel spannender und der Sebulino verteidigte tapfer die bessere Atmosphäre durch Netzwerken und Socializing. Wenigstens einer war mutig.
Vielleicht sollte man zukünftig solch eine Art „Nachbesprechung“ bei @PiratesOnAir weiterlaufen lassen.
https://dickerengel.piratenpad.de/432
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/cSHeGxVD4R5rKx5
Die PoA-NO**) war bis vormittags in Form.


Was war sonst noch in der KW 08:

I. Dem Gunter Dueck muss man einfach mal wieder zuhören:

II. Ex-BuPress in Action:

III. Deppentweet: „Vom Sozial Media Mäuschen zur Kaffeeschubse, Respekt für diese rasante Karriere…

Sonntag – 25.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Etwas ausgeruht und Seele nachgetankt. Kalt ist es…. 🙂

Nachmittags habe ich ein langweiliges PPI-Board Meeting übertragen. Prinzipiell ging es nur um Geld für die ThinkTwice-Conference 2018 in Jerusalem. Aha. Wenn man derartig bettelt, verstehe ich allerdings nicht, dass man Sponsoring ignoriert. Es gibt dafür bestimmt gute Gründe, auch für meine Absage.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-02-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BC0Wwaog0toXod3

Der Abend fing dann mit einer sehr lockeren Brandung-Live #6 an. Hat mal wieder Spaß gemacht.

Danach waren eine Adminbesprechung und das Aufknüpfen von gordischen Knoten angesagt. Ergebnis: Wir machen in der Zukunft vieles ganz anders, der PP-DE kann man einfach mal das mit „groben Undank“ mitteilen (ja auch dem #LVBB).

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 24.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ah, ein freies Wochenende – also ohne Reisen. 😉 Daher nur die Technikplanung für die nächsten Monate fertig gemacht, an den Servern etwas herumgeschraubt und die „ber-stoppen.de“ in den LVBB überführt (kleiner Hack, sorry).

Abends war dann nur die Posttour Potsdam und die Dispo für die Brandung-Live #6 am Sonntag.

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Freitag – 23.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal in Ruhe Zeitung gelesen und entspannt zum Brotjob. Die nächsten drei Wochen habe ich jetzt in „reisefrei“ verändert, auch damit man mal zur Ruhe kommt. Für ThinkTwice (Jerusalem) fehlt nicht nur die Sicherheitsgarantie, das VWT181 hat keinen Slot für wirklich wichtige Dinge und die Programmkonferenz habe ich als Barcamp eingestuft (erst 2 Wochen vorher Infos zu versenden, halte ich für recht sinnfrei). Aber vielleicht haben wir ja Glück und es kommt was ganz Tolles dabei raus. Ich bin schon ganz gespannt auf den Stream (irgendwann gibt es bestimmt auch die Dinge von der letzten Marina Kassel irgendwo™ zu bestaunen).

Der Abend fing mit dem @TreffpunktPotsdam an. Wir haben uns gefragt, was unter der derzeitigen Konstellation (überhaupt noch) Sinn macht und setzen auf normative Kraft des Faktischen.

Direkt im Anschluss gab es die Koordinatorenkonferenz, die ja die wichtige Grundwertediskussion mangels Zuarbeit vertagt hatte. Es gibt zumindest einen Lichtblick, dass wir das doch noch hinbekommen. Es waren nur wenige anwesend, aber es war zumindest konstruktiv. Mal sehen wann der BuVo mitbekommt, dass es seit über einem Monat eine neue AG-Liste gibt.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-02-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/G1GHaGzVy2U5fx0

Und dann wegen Herrn Gottschalk mit 10 Minuten Verspätung zur 57. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.
Themen waren:  #Aasgeier bei der Arbeit (T-Shirts in progress), es geht rund im Bundestag, Internationales trendet – EU-Wahl, AGs tun Dinge, Pirate Secon in der Nachbetrachtung und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.

Die PoA-NO**) lief dann weiter bis in den Samstagmorgen.

Donnerstag – 22.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Juristenkrams und eine Unmenge an technischen Kleinigkeiten läppern sich und schon sind drei Stunden verballert. Das kann man im Brotjob auch nicht mehr aufholen. 😉

Abends gab es dann eine BuVo-Sitzung, die sehr mit den Terminen für die BPTs bzw. AV gerungen hat. Manche Komfort-Argumente waren schon recht seltsam. 😉 Aber zumindest scheint die AV/BPT mit dem 9.-10.6. in Sömmerda festzustehen. Mal sehen was dann die Regie so zaubern wird. Ich lege mir schon mal ein neues Pseudonym zu, sonst wird ja wieder alles abgelehnt.
Dass des Amok laufende Sync zum Forum nach doch bald zwei Jahren betteln abgeschaltet werden soll, ist immerhin ein Fortschritt. Sichere IT – wer braucht denn so etwas? 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-22-02-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/l95yL0JgH6xDr1l

Dann folgte die Sitzung der „Gemeinsame Länderpresse“ mehr informell. Es ist schon interessant, was da im Hintergrund wieder gesägt und intrigiert wird. Bevor überhaupt eine echte Basis zur Zusammenarbeit entsteht, werden Gerüchte à la „die AG KOM verleibt sich jetzt die Landespressen ein“ und eine „Anti-Bundespresse“ wird aufgebaut. OMG, wie krank ticken da eigentlich die Gehirne? Dass die (ex)Bundespresse durch die Demontagearbeit der letzten Bundesvorstände mehr oder weniger ein Schrotthaufen ist, ist ja wohl kaum selbst verschuldet. Aber was regt man sich hier noch auf. Soll diese oberste Leitung den Kram doch alleine machen. Mit #Aasgeiern ist ohnehin schlecht arbeiten. T-Shirts sind in Vorbereitung. 😉
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-02-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/CW8J62kZB0wyI5V

Die PoA-NO**) lief wieder bis zum Vormittag mit dem Deutsch-Mix.

Mittwoch – 21.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Damit keine Zweifel aufkommen, wurde die Wiki-Einträge für die AG-Kommunikation umgebaut und dabei die alte Bundes-AG (2011) quasi zufällig reaktiviert. Wie man Weiterleitungen ohne Sysop-Rechten löscht, fiel mir am Nachmittag auch wieder ein (man sollte ein Handbuch schreiben). 😉
Und da die KoKoBB mangels AGs emtbehrlich geworden ist, wurde diese gleich mitentsorgt wie die AG Satzung (da war ohnehin nur noch ein LVBB-Mitglied drin, wer wohl?). Eine AG Satzung ist ohnehin völlig überflüssig, so oft wie hier der Versuch unternommen wird, ohne Sachverstand ein gutes Werk zu verschlimmbessern, um seine seltsamen Beweggründe unterzubringen (siehe § 28a).

Dann gab es die dritte Fortbildung zur Datensicherheit in dieser Woche, irgendwas mit pfSense.

Und danach gab es statt #piratenfrei eine langweilige Sitzung des LVBB-Landesvorstandes nebst einer Neuauslegung des § 181 BGB (man kann sich jetzt einfach selbst zum Vorstand bestellen), echte Juraperlen. 😉

Allenfalls im Schlussteil wurde es etwas plümerant, da  der Landesvorsitzende eine “neue AG Kommunikation einsetzen” wollte (richtig schick topdown), weil die gemobbte just in den Bund gewandert ist (nein, sie hat sich nicht aufgelöst).
Ja dann setzt mal ein und mach dem Presseteam Konkurrenz. Schön war auch der untaugliche Versuch, sich aus der „Pirate-Secon-Intrige“ herauszuwinden. War doch Klasse, wie möglichst viel Stimmung gegen die gute Arbeit des Orga-Teams und der Veranstalter gemacht wurde. Man fragt sich wirklich, ob Mensch nichts Besseres zu tun hat.

Im Übrigen wurde 3.000,00 EUR für eine Geburtstagsfeier im „Haus der Pioniere“ beschlossen (aber wir haben seit 2015 keinen Cent für die Gliederungen übrig).
Zwei Erkenntnisse gibt es da wohl: 1. Bis dahin gibt es einen LPT182 und 2. vermutlich eine Widerstandskämpferlegende wie von der Dame mit dem roten Hut. So eine Drohne macht schon was her. 😀
https://lavo-bb.piratenpad.de/LaVo-20Sitzung-2021-02-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/EubXgshnpBIUrCH

Dem Spektakel schloss sich Teilnahme Sitzung des Presseteams (LVBB) an, aus Gründen nur informell aber informativ.
Jetzt, wo man endlich befreit aufatmen kann, weil die angebliche Konkurrenz weg ist, war allenfalls der idiotische Vorschlag eine weitere AG einzusetzen Thema. Und natürlich der Pionierpalast und die DDR-Nostalgie. Man gönnt sich ja sonst nichts. Vermutlich gibt es bald ein PR-Dreamteam und wir verlegen die LGS nach FFO oder FüWa. 😉
https://prteambb.piratenpad.de/26

Die PoA-NO**) spielte dann sehr gerne u.a. „Farbfilm vergessen“ und „Brandenburg gegen den Baum gegurkt“.

Dienstag – 20.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
121 Tage ist dieser BuVo im Amt und man kann feststellen, dass auf keiner einzigen Baustelle Fortschritte zu erkennen sind.

Einen Pressesprecher gibt es immer noch nicht, es ist noch nicht einmal bekannt, ob einer in Aussicht ist. Zum alten gibt es ohnehin eine Story, die man kaum glauben kann, Juristen lachen jetzt schon Tränen. Ich glaube, wir benötigen bald eine neue Heugabel (Geld -> Fenster, wissen schon). 😉

Das große Projekt „Programmkonferenz“ ist 2 ½ Wochen vorher im Detail nicht bekannt gegeben worden. https://wiki.piratenpartei.de/Programmkonferenzen/18.1
Nur Eingeweihte finden dann etwas Konkretes in einem „privaten“ Pad, schade eigentlich.
https://astrid.piratenpad.de/fuer-programmkonferenzen

Eigentlich müsste jetzt die Absage kommen, denn ohne gründliche Vorarbeit wird das wie dieser „Tag der politischen Arbeit“; mehr ein unverbindliches Barcamp und „gut, dass wir darüber geredet haben“.

Nachmittags durfte ich dann wieder unters Messer und hoffe auf Besserung. 😉

Dann folgte eine Fortbildung zum Thema Datensicherheit mit erschreckenden Erkenntnissen zu „warmen“ Devices und die Nachbesprechung zur Pirate Secon mit der Gewissheit, eine gute Veranstaltung vollbracht zu haben und Sahnehäubchen-Details (needs no musts). Man hatte höchstens etwas Mühe, seinen Zorn ob der Stänkereien von Bundesvorständen und dem 1V des #LVBB zu unterdrücken.

Nahtlos schloss sich die Sitzung des TeamPolGf. an, vermutlich erstmalig mit mehr als nur Berichtswesen. Zumindest wurde ein „privates“ Pad offenbart, das eine Planung beinhaltet. Oben steht mein Kommentar dazu.
Es waren sehr viele Gäste da, das zeigt das offensichtliche Interesse an einem „Mehr“. Müsste man dann auch mal machen.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-20_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ii9tD3Y3QafSaYg

Ohne Pause ging es in die Sitzung der AG Kommunikation, deren wesentlicher TOP die Verlagerung in den Bund als Bundes-AG war. Seltsamerweise waren alle Mitglieder anwesend und wieder lag kein Schichtdienst oder Ausschuss auf dem Sitzungstermin. Welch schöne Entwicklung! 😉
Damit enden acht Jahre Arbeit für den #LVBB, der seit über drei Jahre seine Abneigung (Auflösen, Verbieten, Wiki sperren) auf hohem Niveau durchgespielt hat. Bei so viel Gastfreundschaft sucht man sich doch gerne eine neue Plattform.
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-02-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FNSnXPKpSqoVTJQ

Die PoA-NO**) tat ihr Bestes, um gute Stimmung zu verbreiten.

Montag – 19.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es war eigentlich eine gute Idee, die Abreise auf den Montag zu legen, um ganz entspannt 9.30h los zu fahren und rechtzeitig im Büro zu landen. Eigentlich. Aber wenn zu blöd (gutmütig) ist zu glauben, dass die Nachfrage „kannst Du mich abholen, ist fünf Minuten vom Hotel entfernt“ zutreffend ist. 61 KM Richtung Alpenvorland und 61 KM wieder zurück hauen einem sogar die Tankplanung um. Das sollte man sich für die Zukunft merken. 🙂
In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an eine Reise nach Aarau in der Schweiz 2012, wo ich meine Mitfahrer zum Couchsurfing fahren sollte. Letztlich wären das drei Stunden Hinfahrt und drei Stunden Rückfahrt nach über 9 Stunden Anfahrt aus Potsdam gewesen. Gut, dass man misstrauisch ist. Die ganze Story ist bekannt und kann im Juni-2012er-Blog nachgelesen werden. 😀

Drei geplatzte Termine später waren wir dann kurz vor Abgabeschluss (Kameras) und Beginn Security Seminar da, wo wir hinwollten.

Recht müde setze ich mich jetzt mit der hohen Schule der Firewalls auseinander (man hat ja keine Ahnung).

Und schwupps, schon war die „Redaktionskonferenz Ex-Bu-Press“  dran. Nach einem kleinen Gerangel um die Sitzungsleitung war klar, dass der #Aasgeier Tweet Wirkung gezeigt hat. Über 50 Zuhörer und ein paar Teammitglieder. Welches Team eigentlich? Nachdem auch geklärt werden konnte, dass das eigentlich alles im Wiki und nicht in einfach löschbaren Pads steht, nahm die „Leiterin“ mit Verwunderung zur Kenntnis, dass das hier gar keine „SG“ ist, sondern eine ganz normale Arbeitsgruppe; also nix da mit Gefionitis.

Man hat das Erdbeben auch in den Rocky Mountains spüren können. Tja, was nun? Die Geschichte hierzu kann man nachhören und sich für die nächste Konferenz trefflich Gedanken machen (sie wird ausgedoodlet).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-19_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/y6SyzfnT8PtDiab

Da die Sitzung eine halbe Stunde überzogen wurde, habe ich mal den Ersatzschatzmeister für die SV Potsdam bei der „Kuchenrunde“, der Schatzmeisterkonferenz im LVBB gemacht. Da prallen ja Welten aufeinander.

Der Landesvorsitzende betonte sehr ausführlich, dass es Gliederungen mit „viel Geld“ auf dem Konto gäbe (aka=die brauchen nix) und überhörte geflissentlich, dass jene (reichen) Gliederungen für 2015 und 2016 nur ein paar Euro bekommen haben (Beitragsumlagen). Und auch nur, weil es halt so in der Satzung steht. Natürlich nicht ohne zu betonen, dass es Mitglieder gäbe, die überhaupt keine solchen in der betreffenden Gliederung wären. Man sägt wo man kann.

Der Landesschatzmeister hatte zunächst überhaupt keine Meinung („1V mach Du mal“), kam aber dann zur Erkenntnis, dass die Methode 2012 vielleicht doch gar nicht so schlecht sei und man unbedingt noch mal reden müsse. Naja, immerhin etwas. Zumindest hatten die „Kollegen“ nichts dagegen, dass ich die Umlagen aus der staatlichen Teilfinanzierung vehement eingefordert habe. Am Futternapf sind sich dann doch alle irgendwie einig. 😀
https://lavo-bb.piratenpad.de/Kuchenrunde180119
Die Aufnahme gibt es dann irgendwann irgendwo.

Tja und versprochen ist versprochen: Daher gab es im Anschluss die vom Freitag verlegte 56. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren:
#Aasgeier bei der Arbeit, Internationales at it’s best, E.-v.-Schnitzler-Hassblog, AKK auf dem Weg ins Bundeskanzleramt, eine tolle Bundespressekonferenz präsentiert von Jung+Naiv, der schwere Schaden der Pirate Secon 2018 und der ganz alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.
Ich dachte, ich wäre eigentlich zu müde, aber die vorhergehenden Sitzungen haben die Müdigkeit einfach weggeblasen; so viel Adrenalin…. 😉

Die PoA-NO**) lief wieder bis in den Morgen.


Was war sonst noch in der KW 07:

I. Ein Sinnbild für die kaputtgesparte Infrastruktur in Deutschland

(Quelle: Twitter Das Erste)

II. Farben und Ihre Namen:
Baker-Miller-Pink
Drachenblut
Mauve
Mumie
Scheeles Grün

III. Der Schwere Schaden der Pirate Secon 2018
Wehe, die falschen Leute organisieren eine Veranstaltung. Da gibt es keine netten Worte, da wird wieder der Begriff vom „schweren Schaden für die Piratenpartei“ bemüht. Tut die Leitung eigentlich noch irgendwas anderes, außer den Rausschmiss aus der Partei vorzubereiten? Ein „schwerer Schaden“ entsteht allerdings, wenn man die Gelder einfriert, die für die Orga treuhänderisch verwaltet werden. Sollen „DIE“ doch den Krams aus ihrer eigenen Taschen bezahlen, oder so.

Sonntag – 18.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate-Secon Tag 2
Der Anfang wieder mit kräftiger Verspätung, aber die Technik funktioniert auf Knopfdruck;  so muss das.
Inhaltlich war der Tag vom Nahostkonflikt geprägt und den Cyber-Krieg-Szenarien der Bundeswehr. Interessante Informationen, insbesondere wie die Medien durch schlecht recherchierte Beiträge oder glatte Falschmeldungen manipulieren; vielleicht nicht einmal mit Vorsatz.
Ansehen sollte man sich alle Vorträge, sie werden jetzt in Häppchen geschnitten und sind dann online.
Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung, die zeigt dass man kann wenn man will. Es ist schon vom Team abhängig. Zumindest die Technik war eine Art „Dreamteam“. Der Stream war exzellent ohne Störungen sogar erstmalig mit einem Video-Livebeitrag über den Teich. Eine gut besuchte Veranstaltung in der richtigen Lokation. Liveticker und rund 100 Tweets hielten alle auf dem Laufenden.

Wir haben dann eine Nacht rangehängt und abends ausführlich entspannt diskutiert.

Störungen gab es allenfalls seitens des Bundesvorstandes, das kann man wirklich nicht mehr hinnehmen und somit ergibt sich akuter Handlungsbedarf.

Die große Gruppe der tschechischen Piraten

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Samstag – 17.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate-Secon Tag 1

Mit der üblichen Verspätungsstunde begann die Veranstaltung reibungslos. An der Technik hatte niemand herumgefummelt, deswegen ging auf Knopfdruck auch alles.

Die Veranstaltung selbst hatte ausnahmslos gute Redner mit sehr interessanten Themen. Technisches Highlight war die Zuschaltung einer Rednerin aus den USA mittels Skype, die in der Halle sehr gut zu sehen und verstehen war und 1:1 im Stream (eigner Server und YouTube) abgebildet werden konnte. Haben wir bei Piratens zumindest noch nie erlebt, da war in der Vergangenheit immer etwas mit „Panne“. Einzig über die Terminorga konnte man etwas irritiert sein, weil Kommunikation wohl nicht jedermanns Stärke ist. Liveticker gab es ebenso, wie Tweets ohne Ende. Auch @PiratesOnAir übernahm den Stream.

Sehr gut besucht waren die Vorträge der Bitcoin-Truppe, die ihre Veranstaltung innerhalb der Pirat-Secon organisiert hatten.

Abends wurde in einem Hotel-Restaurant „sozialisiert“; ein etwas unglücklich gewählter Ort. Aber ein Bierkeller wäre keine gute Alternative gewesen. Immer noch besser als lauwarme Pizza nach drei Stunden Wartezeit.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Freitag – 16.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Orga Pirate-Secon in München, mit Dingen die man in der Heimat wohl nicht erledigen konnte.

Dann erfolgte der Aufbau der Veranstaltung und der Technik. Irgendwie ist man ja der Meinung, möglichst spätes Anfangen garantiert, dass man früher fertig wird. Auch hier wurde man eines besseren belehrt. Wie immer.
Die Abendplanung wurde wohl vergessen, daher gab es Pizzaservice mit zweistündiger Verspätung und eineinhalb Stunden Wartezeit um 22.00h und der arme Hallentechniker sprang von einem Bein aufs andere.

Midnight Socializing gab es auch – ersatzweise in der überteuerten Hotelbar.

Die Techniker waren ob der reibungslosen Funktionsprüfung der Anlagen zumindest sehr zufrieden.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Donnerstag – 15.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Letzte Arbeiten für die Orga der Pirate-Secon und nachmittags ab nach München. Sehr gut beladen war die Fahrt bei winterlichen Verhältnissen etwas anstrengend, aber noch in der Zeit. Das Hotel war ganz o.k., der Service weniger. Da muss man mit leben.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Mittwoch – 14.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Was liest man so über den politischen Mitbewerber SPD: Also das mit dem „der Vorstand beschließt einfach eine neue Vorsitzende“ geht dann doch nicht. Muss jetzt der Herr aus Hamburg kommissarisch machen. Blödes Parteiengesetz auch.

Dass man sich angeblich nicht an das Parteiengesetz halten muss, hat bekanntlich 2014 ein K-BuVo der Piratenpartei gezeigt und mehr oder weniger sich selbst und einen Außenstehenden bestellt hat. Die Ausgaben stiegen in dieser Zeit sprunghaft an und kaum jemand hat sich aufgeregt. Man kann jetzt trefflich streiten, ob das verjährt ist.

Der Tag war dann mit Technikgedöns und Serveradministration ausgelastet.
Der Abend war #piratenfrei, die PoA-NO**) übernahm daher der Automat.

Dienstag – 13.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein Arbeitsdiensttag, der mit der Orga der Pirate-Secon begann und mit fünf (!) Sitzungen um Mitternacht endete.

Zunächst war die Sitzung der AGV (TOSIP, Stadt Potsdam) die sich mit der Ausarbeitung eines neuen Veranstaltungsplans und -formats beschäftigt.

Es folgte die letzte Orga-Sitzung vor der Pirate-Secon mit der Erkenntnis, dass man mit dem Skandal leben muss, dass die Bundespartei  alle (Treuhand-)Gelder zurückhält.
Daher wurde dort alles storniert, wo es noch ging. Unglaublich das, vermutlich weiß der Bundesvorstand nicht, was Gesamtschuldnerschaft bedeutet. Wir werden das an anderer Stelle klären.
Dann gab es ein erneut sehr dünn besetztes TeamPolGf. (ja, es geht immer noch etwas weniger, der #LVBB ist ja auch schon einige Zeit nicht mehr vertreten). Inhalt nur Berichtswesen.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-13_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/RxA9wGO4xjg3g0h

Die Internationale Koordination hatte da schon etwas mehr zu bieten, zumindest was den Vernetzungsgrad anbelangt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VPMiUHcsTzCUnJC

Die letzte Sitzung am Abend war das EU19-Team, das nun langsam in die Gänge kommt. Einige Nachfragen werden jetzt mit der PPEU besprochen; ein Netzwerk beginnt sich zu bilden.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/U5V7BBOCdY0D8P2

Die PoA-NO**) bot ein paar nette Konzerte zum Mitfeiern.

Montag – 12.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zu quasi nachtschlafender Zeit das PPI-Board Meeting übertragen (8.00h). War nicht viel los. Ich habe manch ein „Ach-es-funktioniert-ja-doch-Kommentar“ zur Technik nachgehört. #ThinkTwice18 trendet.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_02_12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/YnirqjiozUQf0AD

Morgens mit großer Freude die hohen und stabilen Klickzahlen ausgewertet und weiter an der Orga der Pirate Secon geschraubt.
Der Abend fing einem erfreulichen PPEU-Board Meeting an. Ich bin wirklich gespannt, ob die Eintragung demnächst klappt. Daneben waren Technik und die Einsetzung von Arbeitsgruppen zentrales Thema.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kjaO3qEdHFTlyH3

Weil wir etwas überzogen haben, kam ich lediglich dazu, den Dicken Engel zum Thema Pirate Secon zu übertragen und dabei mit einem Ohr zuzuhören.
Ich habe das Gefühl, dass diese Veranstaltung einen anderen Zweck hatte; vielleicht war es daher ganz gut, dass ich „unsichtbar“ geblieben bin. Bezeichnend war die quasi Nichtteilnahme des Bundesvorstandes (außer der Moderatorin). 😉
https://dickerengel.piratenpad.de/431
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/rUeb89wqecSjBZL

Die PoA-NO**) verbreitete im Anschluss gute Laune bin zum nächsten Vormittag.


Was war sonst noch in der KW 06:

I. #Aasgeier trenden oder mit anderen Worten: §6 Absatz 2 Bundessatzung

II. Ohne Worte

III. Erst heißt das Heimatministerium und dann Heimatschutzministerium. Trojaner sind bekanntlich überall.
Sonntag – 11.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So, diverse Blogbeiträge auf den Weg gegeben und die Veröffentlichungen geplant. Und dann kam wieder das Abgebügel vom BuVo, man könnte es fast Dauermobbing nennen. Jeder Tag einen Tropfen, gute Taktik. 🙁
Jedenfalls habe ich jetzt erst einmal genug von dem Verein und mach mal was anderes nämlich #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 10.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Warum tut man sich das an? 7.00 aufstehen um pünktlich beim LPT2018.1 der Piraten Sachsen-Anhalt zu sein. Gut, man macht das wohl aus Freundschaft, oder?

War easy, wenn man mal von der Unordnung durch die Zigarettenpausen und den Fragen nach dem Essen absieht.
Wir haben später darüber sinniert, warum Gäste IMMER einfach in eine laufende Sitzung mit IHREM Gedöns einfach reinplatzen. Hat wohl etwas was mit fehlender Erziehung oder mit fehlendem Respekt oder übersteigertem Ego zu tun. Man suche sich bitte etwas aus. 😉

Am Rande war auch noch eine kleine Aussprache „im Gebüsch“ geplant. War dann wohl doch eine Überforderung und ICH habe da keine Chance verpasst. Alles gut; mal sehen was die #Aasgeier so machen. 😉

Dafür war der Abend in puncto Datenschutz sehr viel aufschlussreicher. Man mag schreiben „alea iacta est“. Entschieden wird das in der KW 15.

Was toll ist, sind die neuen Klickzahlen vom AGKOM-Blog >2400 und keine auf „wp-login“. 😉 Man könnte schreiben: Volltreffer!

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 09.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mal sehen, wies das wird mit dem Socialmedia-Experiment. Die Klickzahlen steigen zumindest. Der Adler (Automat) ist gelandet. 😉

Pünktlich zur 55. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren „Technik ohne Ende – Die Tage rasen“, unsere Sozialmediamaus ist im Amt, „Groko oder Schulz und Stegner im Zug“, #Aasgeier und #Sie trenden und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) unterhielt im Anschluss schwungvoll weiter bis in den Morgen.

Donnerstag – 08.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nachwirkungen eines Tweets eines Bundesvorstandes, Mitglieder der (Ex)Bu-Press als „Aasgeier“ zu bezeichnen sind doch erheblich. Wer möchte unter diesen Bedingungen überhaupt noch mitmachen? Inzwischen schlagen die Wellen hoch, was die Herausgabe einer Pressemitteilung zur Pirate-Secon anbelangt.
Man könnte jetzt einfach schreiben: Dann lasst es eben! Nur weil eine extrem faule Beauftragte genau nichts getan hat und jetzt die Ausrede-Tiraden vom Stapel lässt, sie hätte ja gar nicht gekonnt/gedurft, ist ja die Welt nicht plötzlich in Ordnung. Insofern haben Lügen kurze Beine.
Wenn man sich schon mit dem Titel einer „Bundesbeauftragten“ schmückt, sollte man zumindest irgendwas erledigen.

Wenn man diese ganze destruktive Energie speichern könnte, könnte man mindestens ein Braunkohlekraftwerk einsparen. Denn Grundlast ist allemal vorhanden.

Abends war dann eine BuVo-Sitzung, die recht inhaltslos war. Ich habe mir erlaubt, was der BuVo von diesem „Aasgeier-Tweet“ hält und da traf es sich doch gut, dass die Autorin nicht anwesend war. Es gab keine Antwort. Auch nicht zur desolaten Situation der (Ex)Bu-Press. Die Stellvertretung zeigte sich natürlich völlig ahnungslos und bestand auf Schriftverkehr, damit man $Dinge prüfen könne. Fehlt eigentlich nur noch der Passierschein A38.

https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-08-02-2018?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/IJbo0rd251Um8tE
Die PoA-NO**) hatte eine deutsche Nacht.

Mittwoch – 07.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein sehr arbeitsintensiver Mittwoch, sowohl für Piratens als auch im Brotjob.
Dann habe ich einfach den Abend #piratenfrei gemacht und die Übertragung des ereignislosen LaVoBB-Arbeitstreffens dem Automaten überlassen.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2087
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ecKS49N2Y8JDBMV

Dann war kurz vor Mitternacht #piratenfrei zu Ende und es galt die Vitae der Redner und das Programm für Pirate-Secon online zu bringen. Quasi ohne Vorlagen bedeutet das eine heftige Internetrecherche. 3.00h war dann Schicht.

Die PoA-NO**) begleitete im Hintergrund.

Dienstag – 06.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder ein arbeitsreicher Diens(t)tag und die Socialmedia-Anbieter gequält.
Abends gab es „nur“ vier Sitzungen:

1. die Orga-Sitzung für die Pirate-Secon, sozusagen der Feinschliff und die Frage nach dem Bauchgefühl, ob man irgendwas vergessen hat.

2. Die Sitzung des TeamPolGf. mit dem üblichen Trauerspiel und sehr geringer Teilnahme von Teammitglieder (7), dafür umso mehr Gästen (30). Inhalt Berichtswesen mit geringem Newswert und der Erkenntnis, dass 6 von 12 Themenbeauftragten quasi unbesetzt sind (TB Familie wird gar nicht erst in der Tagesordnung aufgeführt).
Das hindert natürlich nicht daran, das für die Öffentlichkeit anders darzustellen.
https://vorstand.piratenpartei.de/beauftragungen
Es gab und gibt Themenbeauftragte, die bisher nirgends in Erscheinung getreten sind. Aber genau diese solle ja die „neuen“ AGs leiten. Finde den Fehler. 😉
Als das Thema „Mattermost“ angesprochen wurde, wurde der Meinungsaustausch schnell ganz „demokratisch“ unterbunden. Vermutlich fürchtet man Argumente, gegen die man nichts entgegnen kann. Auch hier gilt: Piraten denken selbst! 😀
Bei dem einzigen Lichtblick, der Bauanleitung für ein Feinstaubmessgerät, wurde ebenfalls blitzartig die „Das-ist-eine-Tooldiskussion-Spielabbruch-Karte“ gezogen. Bestimmt wird anderswo darüber berichten, das gilt natürlich auch für den Wahlerfolg von 12,9 % der Nopper-Stopper-Kampagne. Aber AG KOM hat das schon erledigt:
https://ag-kommunikation.net/nopper-stopper-war-ziemlich-erfolgreich
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-06_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ggxRLEX2lBw29MO

Nr. 3 war die Sitzung der AG TF Wahlkampf auch hier weitgehend ohne Inhalt aber mit starker Mobilisierung, galt es doch Koordinatoren zu wählen. Man wundert sich schon, wer sich da in den Vordergrund schiebt. Mal sehen, wie lange diese Aktivitätsoffensive anhält. Ich nehme Wetten an.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-02-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LqON4xkCqFcMhLX

Nr. 4 war dann die Sitzung der AG Technik. Also normalerweise trifft man sich ja monatlich und das reichte in der Vergangenheit, obwohl so 22 Server und über ein Dutzend Dienste schon genügend Stoff bieten. Jetzt wurde das ja entschlackt und man trifft sich wohl im Wochentakt.
Es war schon spannend, wie eine AG ohne reale Funktion sich bemüht $Dinge zu tun. Und noch erstaunlicher sind die zahlreichen Teilnehmer, die zwar inhaltlich kaum etwas besteuern können aber jetzt Präsenz zeigen.
Also ist der Beweis erbracht, dass es nicht um die Tätigkeiten einer solchen AG geht, sondern nur um persönliche Befindlichkeiten. Damit lässt sich natürlich richtig was auf die Beine stellen.
Sogar ein neues Mitglied mit ausgesprochen „hoher technischer Expertise“ verstärkt die Mannschaft.

Ich vermute mal, dass demnächst Lobeshymnen verbreitet werden, was diese AG jetzt alles so tut, weil acht Jahre lang alles ganz schlecht und böse war. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-02-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KmxRxqlyusZCSRI

Die PoA-NO**) nahm es auf die leichte Schulter und erinnerte nachhaltig an die AG Singlemalt.

Montag – 05.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig die Früchte der Arbeit der letzten Wochen geerntet: Sites mit mäßigen Klickzahlen haben jetzt gut vierstellige Zugriffe. Sogar der zurzeit ein wenig verschlafene SV Potsdam kommt da sehr gut dreistellig weg. Den Vergleich liefert der https://piwik.piratenbrandenburg.de .

Abends gab es dann eine erneut verstörende Sitzung der „neuen Bu-Press in spe“. Die Tagesordnung wurde jetzt so eingedampft, dass diese Sitzungen überflüssig werden. Das scheint die ganz klare Strategie zu sein.
Ein sehr häufiges „Weiß ich nicht, da kenne ich mich nicht aus“ rundet die Sachlage ab. Und das sozusagen im Doppelpack. 😉
Sollte jemand etwa auf die Idee kommen, sich inhaltlich zu Wort zu melden, wird er gerne mit süffisanten Sprüchen abgebügelt.
Ich glaube in einer anderen Branche nennt man das „entmieten“. Es sind ja auch nur noch 4-5 Aktive im „Team“, mit der Tendenz gegen Null.
In einer internen Nachbesprechung wurde ich in meiner Wahrnehmung bestätigt. Aber es gibt ja auch Alternativen und das ist auch gut so.
Also werde ich die Ruine der „neuen Bu-Press in spe“ jetzt in „Ex-Bu-Press“ umbenennen. Das entspricht mehr dem derzeitigen Zustand und ist ehrlicher.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-05_-_Protokoll_Bundespresseteam
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KAotLspXGH2TtWO

Dem schloss sich ein erfreulicheres Kapitel an,  die Orga der Pirate-Secon. Auch wenn man ständig gegen Sabotage und aktive Ablehnung gegensteuern muss, werden hier endlich die Prozesse eingezogen, die ich mir die vergangenen Jahre gewünscht hätte. Da hat sich ein ziemlich effizientes Team zusammengefunden. 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 05:

I. Ein stiller Held: Sir Nicolas Winton

II. Journalisten zum BND-Gesetz

III. Prof. Dr. Gunter Dueck bei VEDA: Digitale Revolution – Umbruch / Aufbruch

Sonntag – 04.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Tag 2 Umbau Piratenorga. Die wesentlichen Baustellen sind abgearbeitet und nun geht es ans Finetuning. Und daher für die Pirate-Secon Socialmedia APIs eingebaut. Das macht einen ja völlig fertig. Wer denkt sich so einen Mist aus?

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 03.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Planmäßig war dieses Wochenende für den weiteren Umbau der Piratenorga reserviert.
Die Site vom SV-Potsdam war bekanntlich schon enkernt, nun kam die Extraktion der Site der AG-KOM dran. Durch den Unfall Ende 2015 hatte sich viel Datenmüll angesammelt und ein Backup mit 1,5 GB (!) ist nicht gerade angemessen; die Datenbank wurde entschlackt.

Mein Projekt Piratenpartei wird ohnehin verschlankt. Der #LVBB würde bei mir ja komplett entfallen, wenn es nicht noch einige wenige Menschen mit Hirn gäbe, mit denen es sich lohnt, dieses Projekt aufrecht zu erhalten.
Andere schließen Aktivitätsplattformen, lösen Gruppen und Gliederungen auf, führen konsequent die Aktion „Verjagt die Aktiven“ durch und glänzen mit Blödsinn im Internetz. Dem muss man sich nicht ja nicht anschließen. Es gibt ja viele Dinge, die nach wie vor funktionieren.

Dann kam die Renovierung des AG-Wikis (unter Einsatz des schönen AG-Tools von Joschibaer). Das Projekt hatten wir schon 2015 umsetzen wollen, aber bei der „unglaublichen Unterstützung“ von anderen dauert es eben ein wenig. Und nein, es hat nichts mit unseren Damen zu tun, die sich mit diesem Virus gefiononitis angesteckt haben. Dinge dauern manchmal eben.
So dauerte es auch einige Wochen, bis die IT vom #LVBY den A-Record so umgebogen hat, dass die 8 Pirate-Secon-Sites jetzt auf einer Plattform vereint sind.
Natürlich nicht ohne Gemeckere, dass das Einstellen von SSL ein paar Minuten benötigt. Nur gut, dass es jetzt dieses Let’s Encrypt gibt, sonst wäre das eine hässlich teure Sache.

So ein paar Kuckuckseier musste ich auch noch entfernen à la hier wird Content von fremden Seiten nachgeladen. Um halb vier war dann Schicht (demnächst wird es ja wieder hell).

Die PoA-NO**) machte gute Laune.

Freitag – 02.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Da richtet man aus Gründen sein erstes Facebook-Konto ein und schwupps wird man „wegen verdächtiger Aktivitäten“ gesperrt. Die Jungs oder Mädels haben wirklich einen an der Waffel. 🙁
Am Morgen ein letzter Schliff bei der PPI für Mailaccounts und Mailingliste. Das müsste jetzt alles so passen.

Abends dann eine Koordinatorenkonferenz, die sich wieder mal erst entwickelt hat. Wir hatten die Mehrheit auf dem NRW-Mumble (das ist auch kein Kunststück, am Wochenende ist dort ohnehin nichts los)!
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-02-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FNokLCULwrkgU8z

Fast pünktlich zur 54. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir umgeschaltet. Themen waren „Technik ohne Ende“, die „AG Revolution: Endlich haben wir die totale Gefionistis!“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) trällerte bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 01.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schon wieder ist ein Monat vorbei und unsere „Sozialmedia-Maus“ hat einen Dienst aufgenommen. Wir fahren ja jetzt alle Geschütze auf, die wir kriegen können. 😀

Morgens kleinere Technikprobleme gelöst (SSL ich hasse Dich!) und sogar alte Sites gerettet (z.B. BER-Stoppen.de), PPI-Kazan etc.. Ich nenne das mal Schätze heben. 😀
Abends gab es einen Stammtisch in Königs Wusterhausen, sogar mit einigen Gästen. War nur ein Plausch, aber immerhin nett und sogar ein wenig programmatisch. 🙂

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 31.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technik, Technik, Technik – und seltsamerweise funktioniert das sogar. Und unsere Klickzahlen entwickeln sich richtig gut. Zurzeit haben wir ein Faktor 1:300, wenn man sich den Piwik des #LVBB mal anschaut. Vielleicht sollte das „Technikteam“ da mal am Blog etwas schrauben. 😉
In diesem Zusammenhang fiel auf, dass der Planet das RSS vom SV-Potsdam nicht mehr mag, geschenkt. So viel haben wir da ja auch nicht zu vermelden.

Der Rest war fast #piratenfrei und hat richtig Freude gebracht. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 30.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach der Technik abends die Orga-Sitzung zur Pirate-Secon; nur informell, da wenige anwesend. Aber der Laden fängt an zu laufen, selbst der Kartenverkauf ist ganz ordentlich.
Das anschließende TeamPolGf. war etwas besser besucht, wie üblich reines Berichtswesen und irgendwas mit bösem Mattermost. Wir haben das ja bereits umgestellt, so dass es auch über https://mattermost.ag-technik.de erreichbar ist, falls ganz „rein zufällig“ die Subdomäne der Piratenpartei.de versagt. Man weiß ja nie. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-30_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/XqFGhDaPTs77IAX

Danach gab es eine Sitzung der „neuen AG-Technik“, die zunächst einmal den Auflösungsantrag aus Cottbus geschoben hat. Mal sehen, was der einsame Herr da demnächst argumentiert.
Übrigens: Ein Server mit Tools, die seit Jahren darauf laufen, kann man tatsächlich administrieren, ohne Raketenwissenschaftler zu sein. Wenn das alles nach Konvention auskommentiert ist, weiß man sogar warum $Dinge in den Configs stehen. Also wenn.
Hinsichtlich der krampfhaften Suche nach Aufgaben hatte ich einen Tipp gegeben: Wenn man die Server nicht Ende Mai 2018 von Netz nehmen möchte (weil diese Bußgelder bekanntlich exorbitant sind und auch gegen Vorstände vollstreckt werden können), kann man sich ja mal an die Dokumentation aka Verfahrensbeschreibungen machen. Da kommt ja einiges zusammen.
Und Art. 32 der EU-DSGrundVO macht ja die „angeblich überflüssigen“ TOMs zur Pflicht. Das könnte mMn. auch der unser 1V-mit-dem-Super-DS-Zertifikat wissen. Also vielleicht, eventuell zumindest, möglicherweise. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-30
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Bp68mvRz9mQvVgR

Die PoA-NO**) machte die Nacht durch, ich auch. 😀

Montag – 29.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Umbau geht weiter, daher das nächste Multisite-Wordpress auf Singlesites verteilt.  Wieder eine spannende Erfahrung, aber geht dann doch.

Abends zum Teilnahme beim Dicken Engel, auf dem die Ergebnisse der Marina Kassel erläutert wurden (waren ja nicht viele vor Ort, war wohl auch so gewollt, da es ja eine Veranstaltung Bundesvorstand plus Landesvorstände ist <das nennt man Kapern, meine Piratenseele dreht sich im Grabe um>). Richtig war der Kommentar, dass dies wohl eine Delegierten-Konferenz war. Wie sonst soll man sich auch noch im Amt halten? 😉

Ich habe verstanden: Der Bundesvorstand vereinigt AGs jeweils zu einer „Super-AG“, Koordinatoren sind überflüssig, das machen dann die zahlreichen Themenbeauftragten. Und diese Superthemen-AGs sind so intelligent zusammengestellt wie Arbeit-Finanzen-Wirtschaft-Soziales oder so. Also so eine Art Super-Gefionitis.
Es verbleibt die Frage, was man denn macht, wenn sich die AGs einfach weigern? Da hörte ich was, von „die Bundes-IT würde das Wiki bereinigen“. Aha. Kann auch nur von jemanden kommen, der „Wiki“ nicht wirklich begriffen hat, oder?
Mit anderen Worten, sollte es noch was gegeben haben, was vielleicht funktioniert oder funktionieren könnte, bekommt jetzt eine tödliche Virusinfektion. Diese Partei ist völlig kaputt.
Witzig ist ja, dass diese Vorschläge IMMER von denjenigen kommen, die so gut wie nie in AGs oder bei der Programmarbeit tatkräftig ganze Nächte durch mitgearbeitet haben, bis es draußen wieder hell wurde.
https://dickerengel.piratenpad.de/430
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/USQHOZWKGALH2v6

Die PoA-NO**) verbreitete Widerstandsmusik, unerfreulicher Montagabend.

Was war sonst noch in der KW 04:

I. Diese Wendehälsin kann man sich gar nicht oft genug anhören (Projekt 18), um festzustellen wie dreckig Politik läuft:

II. Was Schönes für den nächsten Urlaub:

III. Marina Kassel 2018

Keine Streams, kaum Tweets.  Und wir sind sehr gespannt, was da an gemeinsam verabschiedeten Papieren irgendwann auftaucht. Eine neue AG-Struktur soll ja auch vorgegeben werden. 😉

Für mich diesmal ein reine Zeitverschwendung in einem zunehmend feindlichen Umfeld.

Sonntag – 28.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh aufgestanden zum PPI-Arbeitstag 3 (des WE): Technik, Technik, Technik = 7 Stunden. Irgendwie dazwischen die Nachwehen der aus Cottbus beantragten Auflösung der AG Technik abgearbeitet (da fügt sich zusammen, was 2013 begonnen wurde). Da merkt man doch, was sich gerade an aufgestautem Hass die Bahn bricht. Prognose: Auslaufmodell.

Da habe ich doch lieber den Socialmedia-Breitband-Angriff vorbereitet. Und wenn alles klappt, haben wir ab 1. Februar sogar jemanden, der das hauptamtlich die Arbeit übernimmt. Wen interessiert es dann, wer da sonst noch herumstänkert?

Ach ja, Posttour Potsdam war auch noch und noch rechtzeitig zum PPI-Board-Meeting, das ziemlich lange auf diesem Zoom getagt hat. Egal, dass keine Einladungen herausgegangen sind, Basismitglied informiert sich gerne selbst. 😉
Fazit der Sitzung: Sehr ernsthaft, zumindest wenn $Mitglied Zeit hat. 😉
https://ppi.piratenpad.de/188
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/a4c0IQhDtV253Qp

Die PoA-NO**) verbog u.a. den David Gilmour. Immer wieder schön, wenn man dabei arbeiten kann.

Samstag – 27.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh aufgestanden zum PPI-Arbeitstag 2 (des WE): Technik, Technik, Technik = 11 Stunden. Mehr braucht man nicht.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 26.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags Xing ohne Ende, dann Blogs geklont und zum PPI-Arbeitstag 1 (des WE): Technik, Technik, Technik = 8 Mannstunden.

Abends dadurch etwas verspätet zur 53. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir Thema war die „Piratens – Wir sind die Allergrößten!“ also der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) war letztlich auf meiner Seite.

Donnerstag – 25.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens endlich das Xing-Problem für die Pirate Secon geklärt. Da liegt noch fast ein weiterer Arbeitstag vor einem. Mach man ja gerne.
Aber das Scouting für den BPT 2018 in Neuruppin konnte nicht warten. Ein gut geeigneter Ort mit der RE-Station vor der Tür (Direktverbindung nach Berlin-Spandau) und der A24 nebenan. Das würde man sich auch mal für einen LPTBB „in der Pampa“ wünschen.
Sogar „Sofort-Presse“ hatten wir und wir hatten natürlich auch die negativen Bemerkungen der eigenen Leute dazu (Wie kann man nur!). Ja, das Leben bei Piratens macht Spaß. 🙂
Danach zum sehr inspirierenden Orga-Treffen des Bündnisses „Potsdam! bekennt Farbe“. Das hatte was.

Am Abend gab es noch eine Nachbesprechung zum Scouting bei einem guten Essen. 🙂

Für mich 250 Km Reisetätigkeit durch die Region und niemand wird ein „Dankeschön“ übrig haben.

Die 23 Minuten BuVo-Sitzung übertrug der Automat, es war außer Berichtswesen nichts los und es macht unter diesen Umständen auch keinen Sinn, „Fragen“ zu stellen. Zumindest sieht das wohl die schweigende Mehrheit so. Schade eigentlich. Ich habe derartige Sitzungen früher als „Bundespressekonferenz“ bezeichnet. Das trifft es auch jetzt.
Dass Piraten zwar fleißig twittern, aber nicht im Mumble sein können, weil eine Telekom…. Ach lassen wir das. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-25-01-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kzXWmpe5eBHW9FW

Die PoA-NO**) verbreitete schöne Nachtmusik.

Mittwoch – 24.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Brotjob mit der Buchhaltung geht mir zurzeit etwas auf die Nerven, aber muss man durch.
Daneben hoffe ich endlich eine Lösung gegen die Spammer beim neuen PPI-Wiki gefunden zu haben.  Bis jetzt hält es. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Eigentlich #piratenfrei daher nur die Posttour Potsdam erledigt, ein Steak abgeholt und dann ein Multisite-Wordpress auf Singlesite-Wordpress konvertiert. Das ist ja notwendig, weil sich da irgendeine Truppe gerade warmläuft. War gar nicht so einfach.
Dann kam die Nacht der Pen-Tests und Sicherheitsprüfungen mit angenehmen Ergebnissen.

Die PoA-NO**) machte zur Unterstützung tolle Musik.

Dienstag – 23.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Also nach den Aktivitäten auf den Sympalisten der PPI und der PPEU zu urteilen, scheint alles sauber zu funktionieren. Das freut Mensch doch.
Abends begann der Sitzungsmarathon mit der Orga zur PirateSecon. Eigentlich können wir nicht meckern, die Lage scheint trotz der Sabotage im Griff zu sein. Die 14-Tage-Deadline wird nicht gerissen.
Abends gab es dann das TeamPolGf., das sich wieder fleißig im Berichtswesen übte. Also gegen die kommende Marina Kassel ist ja „Auf-dem-Wasser-wandeln“ quasi eine leichte Übung. Und sogar Berichte soll es geben und ab Sonntag irgendwo einen versteckten Stream. Na, da lassen wir uns doch gerne überraschen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-23_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SbTMuXnEFuM8pGi
Danach gab es die Internationale Koordination mit etwas Tiefgang. Ich finde das schon wichtig, dass man ein paar Fakten aus der Welt zusammen trägt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-01-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/WrAbxXS6lWOIGZ2

Ja und dann noch das Treffen des EU19-Teams, ging so. Die Protagonisten haben noch nicht ganz so mitbekommen, dass uns gerade die Zeit wegläuft. Zumindest gibt es ja das Scouting der Lokation für die AV und den BPT. Nett ist es dann zu hören, was „wir“ uns in die Orga der Aufstellungsversammlung einmischen würden. Da hat wohl jemand übersehen, dass es dafür Beauftragungen gibt. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-01-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/pbtnQOcBtmFxgSF

Nach den vier Sitzungen war ich alle und habe dann gerne eine Musik-Session mit meinem Hausgast zwecks Entspannung vorgezogen. Da mussten andere Probleme ein wenig warten.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 22.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag ging recht lange, aber vier Stunden Schlaf müssen reichen. 😉 Außer dem alltäglichen Wahnsinn war am Abend nur die neue BuPress in Spe. Tja.
Pressekonferenz könnte man sagen. Störend war allenfalls, dass meine Boxen fast eingefroren sind, weil der Ton recht teilweise frostig rüber kam. Kann man machen, wenn man ein schlechtes Gewissen hat, zeugt aber von genau Null Souveränität.

Fazit: Über 30 Teilnehmer im Kanal und nur 1-3 reden. Finde den Fehler. Zurzeit läuft das nach dem Motto: Hier macht keiner mit (warum wohl?), dann macht eben keiner was und tschüss.
Kein gutes Zeichen für die Zukunft. Allerdings hat man ja jetzt auch jede zweite Woche Zeit für sinnvollere Sachen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-22_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/khBhd57GKa8otuL

Danach wurde die spannende Entwicklung zum Nichtstun in anderen Kanälen diskutiert.

Die PoA-NO**) war auf Achse und sendete bis zum nächsten Vormittag.


Was war sonst noch in der KW 03:

I. Ein netter Erklärbär zum BGE von der PP-AT:

II. Ein seltsamer Tweet (angesichts der Gemengelage)

Wir haben nur Konsequenzen aus dem letzten Jahr gezogen. Permanent uns in den Arsch treten, keinerlei Entschuldigungen, helfen halt nicht, dass sich Leute auf Dauer motivieren.. Und wir haben die Jahre davor wohl bis an die Schmerzgrenze gearbeitet….

Irgendwie verkehrte Welt. 😉

Sonntag – 21.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwas mit Technik
Irgendwas mit Feiern
… und irgendwas mit #piratenfrei
Reicht.
Die PoA-NO**) verbreitete sehr angenehme Feierlaune. 😉

Samstag – 20.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein schöner Samstag aus Sicht eines Technikers. Alle Tests abgeschlossen und dann mal knapp 60 Mailinglisten auf Sympa migriert und rund 2700 User eingeladen. Und das alles ohne Script, da man ja von einer defekten Basis ausgegangen ist. Mein Wunsch: Möge es alles viele Jahre fehlerfrei laufen. 🙂
https://groups.pp-international.net/sympa
https://lists.european-pirateparty.eu/sympa

Der Clou ist, dass die alte Basis sichtbar bleibt, damit man noch eine Weile an die Archive kommt.
Ein Dashboard soll die Sache übersichtlicher machen und destowegen steht es jetzt auch im Wiki.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=Dashboard
Wieder so ein 12-Stunden-Tag ohne wesentliche Reflektion von anderen. 😉

Die PoA-NO**) verbreitete

Freitag – 19.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags TK Fortbildung und Technik-Orga. Da muss man ja aufpassen, wie ein Fuchs. 😉
Abends dann Koordinatorenkonferenz mit übersichtlichem Einsatz, aber zumindest Wegen nach vorne. Bei dem Gegenwind, den man aus der Politischen Gefechtsführung erfährt schon fast ein Wunder. „Otto Normalverbraucher“: Ich kann mich immer noch nicht beruhigen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-01-19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/bJEIQ9NDGQ0L7DQ

Danach zur 52. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit einer kleinen Überraschung bezüglich der Zuhörerzahlen. 🙂
Themen waren die „Groko – Alles wird gut“, „BER – Alles wird noch besser“, „Piratens – Wir sind die Größten!“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens (mit zunehmender Tendenz).

Die PoA-NO**) verbreitete dennoch gute Stimmung bis zum nächsten Vormittag.

Donnerstag – 18.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das angebliche Chaos bei der Orga der PirateSecon geregelt und zur Sicherheit diverse YouTube-Videos auf eine andere Instanz gesichert. Ein paar sind schon verloren gegangen. Dann der Spam Bekämpfung beim PPI-Wiki gewidmet. Das klingt nach Hase und Igel.
Auch beim Denk Selbst e.V. war einiges zu tun, denn er hatte ja eine neue Abteilung bekommen.
Abends war eine Orga-Sitzung der AG TF Wahlkampf für die geplante(n) Konzertveranstaltung(en). Wenn es bei der Manpower bleibt, kann man das getrost vergessen.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/17

Danach die mit Spannung erwartete Sitzung der AG Technik, extra später begonnen, damit auch alle kommen konnten. Inhaltlich war das ein Abschied, weil es ja keine Technik mehr zu warten bzw. supporten gibt.
Wir haben sogar „ganz überraschend“ ein neues Mitglied bekommen, das sich natürlich „rein zufällig“ zum neuen und einzigen Koordinator hat wählen lassen. Tja, Planung und Absprache ist die halbe Miete. Über die Methodik kann man geteilter Meinung sein, aber es sind immer die Gleichen, die jahrelang nichts tun und dann plötzlich eine tolle Idee haben. Insofern endet für mich eine Ära nach fast 8 (!) Jahren.
Ich weit davon entfernt, im Groll zu gehen, man hat je einiges geleistet und genug andere Aufgaben. Aber ständig unter Dauerbeschuss zu stehen, macht einfach keinen Spaß. Jetzt können die Neuen zeigen, was sie so drauf haben. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-18
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vFYoMRMHxPkOb9J

Die PoA-NO**) verbreitete Abschiedsstimmung.

Mittwoch – 17.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Immer noch viel Technikgedöns und abends die Vorstandssitzung des LaVoBB. Wenig Berichtenswertes, außer vielleicht, dass der SV Potsdam wieder gerne erwähnt wurde und es beim Beschimpfen von mir offensichtlich keine Redezeitbegrenzung gibt.
Und weil es ja „keinerlei Bemühungen“ gibt, den SV Potsdam irgendwie aufzulösen, gerne auch das Zitat aus einer angeblichen Mail: „Der Fragesteller wurde daraufhin per Mail vom 20.12.2017 u.a. darauf hingewiesen, dass entsprechende Satzungsänderungsanträge für den kommenden Landesparteitag gestellt wurden, um ggf. notwendige und sinnvolle Verschmelzungen von Untergliederungen einfacher und unkomplizierter durchführen zu können.“ Also ich habe dann keine Fragen mehr. 😉

Fazit: Diesmal war zumindest die Sitzungsleitung nicht so einseitig und ohne 15-30 Minuten-Monologe der 1V.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2084
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/cWuHqNJz7201D2e

Etwas verspätet noch das PR-Team BB, dass die Merkwürdigkeiten der vorgehenden Sitzung über das „Wie“ von Pressearbeit sinnierte und sich weiter aufgebaut hat.
Es gibt sogar die Aussicht auf die Wiedererlangung des Landes-Twitter-Account (seit dem 03.09.2017 herrscht da ja bekanntlich Funkstille) und dem Facebook-Zugang (seit dem 03.07.2017 herrscht da auch Funkstille).
https://prteambb.piratenpad.de/Treffen-2018-01-17

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 16.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mit einem breiten Grinsen habe ich die „abgeschaltete Site von der ThinkTwice 2014 rekonstruiert und wieder der Nachwelt verfügbar gemacht. Man hat ja keine Ahnung. 😉
Der Abend der fünf Sitzungen fing mit Orga der PirateSecon 2018 an. Da klaut uns wieder jemand Lebenszeit, indem er Twitter sperrt, Facebook löscht und mehr. Und was hört man von BuVo? Bei uns herrscht das Chaos! Sabotage sollte man tatsächliche auch Sabotage nennen und mein Misstrauen bei manchen Admins wurde wieder einmal bestätigt.
Gut, dass ich die wesentlichen Dinge schon vorher in Sicherheit gebracht hatte. #Porzellankiste

Dann gab es eine langweilige Sitzung des TeamPolGf., war auch kaum jemand da. Etwas interessanter war dann die Rechtfertigung der Führung, welche politischen Themen „wichtig“ wären und welche wohl nicht, weil wir ja angeblich „Otto Normalverbraucher“ erreichen müssten. Müssen wir eben nicht. Wir müssen die Leute erreichen, die UNSERE Themen gut finden und ihre Welt damit gut abgebildet sehen. Das macht den Unterschied von 5%+x und 0,37% aus.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-16_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/QySikSRvM65YYPt

Dann kann die Sitzung der AG Kommunikation, die versucht mit den Entwicklungen um diesen unsäglichen Satzungsänderungsantrag unseres Landes-1V einzuordnen. Und er ist ganz stolz darauf, dass sie „nur vertagt“ worden sind. Na dann warten wir mal den nächsten LPT ab. 😉 Veränderungen werden sich nicht vermeiden lassen, schon wegen diesem Vorbehalt.
https://ag-pressearbeit-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-01-16
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/T0j5EnnHOJGpJYc

Die letzte Sitzung des Abends war die AG Quatschbude, die recht schnell entschieden hat, die „gastlichen Hallen“ des LVBB zu verlassen und sich beim Bund wiederfinden wird.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Quatschbude/Treffen/2018_01_16
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/yg0Rg1ttLP4bt0o

Die PoA-NO**) lief wieder zum nächsten Vormittag.

Montag – 15.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nachdem das Wochenende ja nicht DEN Erfolg gebracht hat, nun doch den PPI-Sympa fertig gestellt. Schick ist, dass der mehrere Domänen kann, das eröffnet ganz neue Perspektiven.
Jetzt laufen die letzten Tests und der Import der ganzen Listen.

Abends gab es eine gut besuchte Marina Mumble (BuPress hat ja nicht getagt). Spannend ist ja wirklich wenn bei der Sitzung davor eine ganze Reihe an Hausaufgaben verteilt wurden und jetzt ganz andere Leute anwesend sind. 🙂 Das Piratenpad zickte auch wieder rum.
http://etherpad.ag-technik.de/p/MarinaMumble-2018-01-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/czY01xttOB9xe0R
Da sich die Marina unerwartet lange hingezogen hat, konnte ich mir den Dicken Engel zum NetzDG von @kounichi und @Takakun nur in der Aufzeichnung anhören (auf einem „privaten Server“ anhören.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/W3FdXS9fncS5w72

Die PoA-NO**) verbreitete schöne Nachtmusik.


Was war sonst noch in der KW 02:

Der Kracher der Woche:

„Mattermost ist 1. für irgendwelche etwaige juristischen Dinge nicht nachvollziehbar, wo wir es eventuell bräuchten, das heißt wir müssten von jedem Zustand irgendwie einen Screenshot machen und die 2. Sache ist, dass Mattermost nicht bei der Bundes-IT gehostet wird und das finde ich aus Datenschutzgründen sehr schwierig.“

Sonntag – 14.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auf zum Tag der langen Messer könnte man meinen, zum #LPT181 in Oranienburg. Mit der Orga hatte ich bekanntlich nichts am Hut und konnte mich seit langer Zeit wieder mal ganz der Sache widmen.

Schön war der Parteitag nicht, auch wenn charmant von Piratenlily geleitet. Schon die Eröffnungsrede, die sich statt einer Minute über eine Viertelstunde hinzog, war ein mit Beschwörungsformeln gespickter Tätigkeitsbericht.
Klar kann man das machen, wenn man keine Aussprache erwarten muss. 😉 Überflüssig war der LPT ohnehin, da dem eher ein leicht zu heilendes Missverständnis vorausging. Der „TO-Test“ wurde bestanden, ansonsten war es doch eher ein Schlagabtausch nach dem Motto: was geht und was gar nicht geht.

36 Anträge standen zur Auswahl, nur ein Bruchteil wurde behandelt bzw. ihnen zugestimmt.

Warum war man überhaupt vor Ort? Einfache Antwort: Um das Schlimmste zu verhindern. Der Kahlschlag der AGs kam diesmal nicht zum Zuge, allerdings liegen die Anträge auf Halde und ich würde mich sehr wundern, wenn nicht ein dritter Versuch bei nächster Gelegenheit unternommen wird.

Auch die geplante Satzungsänderung „Lex Potsdam“ bleibt auf einer zukünftigen Agenda. Irgendwie muss es doch gelingen, dieses kleine „gallische Dorf“ niederzukämpfen. Aber das hat schon bei Caesar und Asterix nicht funktioniert. Wir produzieren schon mal Hinkelsteine mit Aufdruck. 😉

23 Akkreditierte waren anwesend und die Truppe vom OM-König wurde nicht vermisst. Dafür erfreulicherweise einige neue Gesichter, was sich hoffentlich in der Themenarbeit günstig auswirken wird.

Fazit: 7 Stunden Lebenszeitverschwendung, anstatt sinnvolle Projektarbeit zu machen, wie das für ein Landestreffen geplant war. Streaming fiel aus, dafür gibt es irgendwann eine Aufzeichnung. Der #LVBB bleibt der LV mit der wenigsten Teilhabe im ganzen Land.

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Samstag – 13.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der erste Tag der umfangreichen Umstellung bei der PPI-IT hat immerhin 16 Stunden Arbeitszeit gekostet. Macht man ja gerne. Auch das PPI-Wiki hat wieder die alte Domäne und noch eine dazu bekommen.
Die „Forensik“ bei dieser nicht dokumentierten IT ist ziemlich aufwendig, aber zumindest was den DNS anbelangt, nunmehr vollständig. Wird Zeit für ein Dashboard. 🙂

Um Mitternacht war noch nicht alles geschafft, aber wir sind nahe dran.

Die PoA-NO**) unterstützte mit tollem Programm.

Freitag – 12.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Während die Finanzbuchhaltung ein höchst umfangreiches Upgrade installiert, die Rettung des „Apparates“ der AG Technik umgesetzt und nebenbei intensiv Abuse-Filter-Einstellungen ausprobiert.
Dann die Großaktion PPI-Technik vorbereitet und pünktlich zur 51. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir um die geeigneten Worte zum GroKo, einer weiteren Milliarde für den BER, 2,5 Milliarden für den Ausbau vom BER und den alltägliche Wahnsinn bei Piratens zu finden.

Die PoA-NO**) kam dann vom Automat.

Donnerstag – 11.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den Laden von den Quartals(Jahres)abrechnungen aufgeräumt. Ja, manches liegt dann einfach noch rum….
Und die Zeit genutzt, noch ein paar tolle Dinge ins Internetz zu stellen. Blöd ist nur, dass mir gerade die Lebenszeit wegrennt. Mal sehen, wer das fortsetzen kann. Man hat Anwälte in der Familie… 😉

Früh am Abend dann die Sondersitzung der AG-Technik, um zu klären, ob wir motiviert sind, sehr kurzfristig für den #LPTBB18.1 irgendwas zu wuppen.
Also mal ehrlich: Es gibt keine erkennbare Orga für diesen LPT. Kurzfristig bekommt man eine Anfrage, ja echt. Und? Versucht Ihr doch mal $Ressource für lau zu bekommen, wenn Ihr da ein paar Tage vorher anfragt.
Und überhaupt: Ist das nicht wirklich ein Treppenwitz, dass eine der AGs, die nach dem Willen des Landesvorsitzenden verboten werden soll, genau die Versammlung betreuen soll, die genau das (Verbot) beschließen soll. Also selbst Masochismus hat Grenzen, oder?
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/zekNtjvfvINxltu

Da wir bei der AG-Technik ungeplant überzogen hatten (gut, ein reinigendes Wort ist mal notwendig, auch wenn es länger dauert) konnte die BuVo-Sitzung nur beobachtet werden. Ehrlich bei 22 Minuten („Tickets abgearbeitet- Stammtische besucht- das übliche Tagesgeschäft“) bleibt ja für den (vorbesprochenen) Rest nur noch wenig Zeit übrig.
Dafür kam dann man mal eben irgendwas mit fast 5.000,00 EUR für Redmine zum Fenster rauswerfen, zzgl. 3.284,40€ pro Jahr.

Ich bin ganz sicher, dass das niemand anderes hinbekommt. Die ganzen anderen Redmine-Instanzen sind mit Sicherheit Schrott. Geht doch. 😉
http://verwaltung.piratenpartei.de/issues/39610
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-11-01-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ZrSLcjphFddeqpB

Danach gab es eine Sitzung “Gemeinsame Länderpresse”. Schon spannend wenn sich der Bundes-1V mit einem neuen Alias tarnt, aber kurz vorher mit bekanntem Pseudonym im BB-Mumble war. Da fragt man sich tatsächlich, was so in einem Menschen vor sich geht. 😉

Liebe Bundesvorstände, wisst Ihr eigentlich, dass die NRW-Mumble-Truppe das Besucherverhalten nicht nur aufzeichnet, sondern auch auswertet? Ach ja, das sind die Guten; ja dann….
Dennoch, die Sitzung zeugte von einem vorsichtigen Abtasten. Ich verstehe es zwar nicht – da alle Beteiligten Mitglieder der Piratenpartei sind – aber (offensichtlich) feindliche Mächte müssen ja erst einmal „Vertrauen schaffen“!  #UASY
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-01-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kVYYgVQX8o3FtCy

Die PoA-NO**) strahlte red mine light aus.

Mittwoch – 10.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Spambekämpfung im PPI-Wiki bringt Erfolge aber nicht 100%, wir sind aber erst bei 99,78%. Den Rest schaffen wir auch noch.
Dann zur Abnahme beim Cyborg-Center: Alles 1A, der Optiker darf dann jetzt schon mal seine Kreuzfahrt buchen. 😉

Nachmittags Fortbildung Datenschutz, wobei ich den Vortrag hätte selber halten können. Dabei fällt mir ein, dass „ein Slot“ für die EU-Grundschutzverordnung beim Verwaltungstreffen in Kassel eingeplant ist. Ein.Slot. Das muss man sich mal auf der Zunge zugehen lassen. Aber vermutlich gibt es Menschen,  die den Stoff für eine Woche auf 45 Minuten eindampfen können. Oder Aliens. Man weiß es nicht. 😉

Highlight des Abends war dann der Antragsmumble zum #LPTBB181. Dafür habe ich mehr oder weniger gerne mein #piratenfrei geopfert. Und nicht, weil die Anträge unseres 1V komplett zerlegt wurden (der war vermutlich wegen eine Angststörung [generalized anxiety disorder] gar nicht erst anwesend).
Aber man weiß nicht, was am „Tag der Wahrheit“ passiert. Aber eines ist klar: die OM-König-Truppe hat in der Vergangenheit immer viele Stimmen gecastet. Also fühlt Euch bitte nicht zu sicher. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Parteitag/2018.1/Antragsbesprechung
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/dzkLZ3YAkMYnoxx

Die PoA-NO**) kam locker rüber. Immer wenn ich diese „Stelar Pavor Band“ oder „Pop Meute“ höre, bekomme ich gute Laune. Könnt Ihr auch mal ausprobieren.

Dienstag – 09.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kurz nach den Frühstück ein PPEU-Vorstandsgespräch. Geht gerne und immer, zumal mal in Halbsätzen reden konnte. Große Einigkeit über die zukünftige Arbeitsweise de „Schatzmeisters“.
Und ja, täglich grüßt das Murmeltier: Brotjob mit diesen Quartalsabschlüssen. 😉

Mit OPTIMALEN Timing die Orgasitzung zur Pirate-Secon erreicht. Also sagen wir es mal so: Wir sind auf dem richtigen Weg.;-)
Danach kam eine Sitzung des TeamPolGf., die mich noch mehr deprimiert hat, als diese Bu-Press-in-Spe vom Montag.
Ich habe gefühlt 20 Mal gehört „das hört sich nicht so an, damit wären wir bei…“ , „dann nehme ich mal an, dass die Dinge tun“. Kann man machen, ist aber nach ein paar Jahren  langsam lächerlich. 🙁
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-09_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/8C59JRhDhnt68YZ

Danach gab es Sitzung der Internationalen Koordination bei der der Moderator aus unerfindlichen Gründen durch die Tagesordnung gerast ist, als müssten wir alle ganz schnell zum Entsorgungsraum (WC). Also nur Berichtswesen (habe ich schon geschrieben, dass ich das hasse?).
https://ic.piratenpad.de/IK-Protokoll-2018-01-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/crjJTZDTC1FzkVi

Und trotz einer freundlichen Ermahnung das Gleiche bei der Sitzung des EU19-Teams. Kinders:  dann stellen wir demnächst nur noch Berichte ins Netz und gehen in der Zeit gut essen.
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-01-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FImjiB4lQwY4TVT

Und ja, die Dooropener und andere Spammer fluten gerade das neue PPI-Wiki. Da war dann schon etwas Hektik angesagt. Aber bekommt man in den Griff (Grübel :-)).

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Montag – 08.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man merkt, dass einem dieser 27-Stunden-Tag in den Knochen liegt. Aber sei es drum (und laut meinem Magen muss ich auch noch mit dem Kaffee aussetzen, ganz, ganz schwierige Kiste). Egal, ab mittags beim PPI-Board Meeting zugehört. Fazit: Man ist bemüht. Insbesondere dieses „Zoom-Tool“ ist ja wirklich der Bringer (Hauptsache wenige Teilnehmer).  🙁
https://wiki.ppi.rocks/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_01_08
Zum Nachhören:
–folgt–

Dann der Brotjob mit diesen Quartalsabschlüssen. Sehr nervig wie immer, aber bald 2000 Buchungssätze sind ja auch eine Herausforderung. 😉
Abends ein sehr angenehmes PPEU-Board Meeting. Auch ohne rosarote Brille: Zurzeit kann man wirklich nur Positives berichten. Der Rest steht im Protokoll. 😀
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting03
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ga2tOSQlbbnjDu2
Abends gab es eine Sitzung der BuPress in Spe. Zusammenfassend könnte man berichten, dass die alte Regel „kommt ein neuer BuVo, wird die BuPress mit dem Bade ausgekippt“ noch nie so viel Relevanz hatte. Gut, fast alle guten Leute wurden vergrault und jetzt stellt man man fest, dass mit den wenigen, die noch durchhalten, kein Staat mehr zu machen ist. Das kann wohl sein. Aber ist die richtige Antwort, den Rest auch noch entsorgen?
Ich persönlich finde auch, dass „Mattermost“ nicht mein primäres Tool der Wahl wäre. Aber es nur deswegen einstampfen zu wollen, weil das Hosting (das der AG-Technik vs. Sponsor übrigens recht viel Geld kostet, wofür die Piratenpartei genau Null Cent bezahlt) mit mir in Verbindung gebracht wird, ist schäbig. Und seltsamerweise sprechen die Zahlen eine ganz andere Sprache. Aber letztlich ist das auch egal, weil in der Piratenpartei nur „likes“ oder „dislikes“ zählen und nicht die politische  oder die dienstleistende Arbeit zählen. Insofern macht mal.

https://pressepad.piratenpad.de/R-2018-01-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/EGnMYmBVt3daiYy

Die PoA-NO**) war extrem grantig.


Was war sonst noch in der KW 01:
I. Silvester in Berlin-Neukölln ganz normaler Sonntag

II. Und wieder ist uns ein Bundessschiedsrichter abhandengekommen:
https://wiki.piratenpartei.de/Bundesschiedsgericht

III. Der dritte Versuch unseres OM-Königs:
Es ist schön wenn der Landesvorstand gleichwohl von einer ordnungsgemäßen Ladung ausgeht, ich gehe nicht davon aus.“ Amen.

Sonntag – 07.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Während einer Eckviertelstunde +x habe ich das WP-Sicherheitskonzept verbessert, zumal WordPress zurzeit extrem vielen Angriffen ausgesetzt ist und man soll es den Leuten nicht zu einfach machen. Und da man auch bei anderen nachschaut, stellt man fest, dass die Installationen teilweise offen wie Scheunentore sind.

Dann kam die Vorbereitung der Sendung „Brandung-Live“ #5 und ein wenig Orga der PPEU-Vorstandssitzung am Montag.
Abends war es dann wieder soweit: „Brandung-Live“ #5 auf Sendung. Ein wenig schleppend, möglicherweise der allgemein schlechten Stimmung folgend, aber immerhin routiniert durchgezogen.
https://piratesonair.net/radioshows/brandung-live/brandung-5-07-01-2018-20-00h

Die PoA-NO**) verbreitete im Anschluss gute Stimmung von Elvis bis Lollapalooza.

Samstag – 06.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Frühmorgens mit Nullbock-Stimmung nach Oranienburg zu den Gründungsvorbereitungen für den „RV Nordbrandung“.  Tagungsort war die MBS-Arena, bei der man ein Kompass benötigte, um den Raum zu finden.
Im Gegensatz zu den Gerüchten habe ich mich übrigens nicht selbst eingeladen, sondern wurde ausdrücklich gebeten, diese recht komplizierte Vierfach-Veranstaltung zu beraten.
Der anwesende Landes-1V verzog zwar häufiger sein Gesicht, aber noch haben wir ja Meinungsfreiheit auf Piratenversammlungen. 😉
In der Vorbereitung der Veranstaltung wurden leider einige Fehler gemacht, die man dann doch mit einigem Nachdenken heilen konnte, um den Trollen die mögliche Anfechtung nicht allzu leicht zu machen. Mal sehen wie das auf dem kommen LPT 2018.1 weitergeht.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Kreisverband_OHV/Treffen/2018-01-06

Die Leute wollten dann schnell nach Hause. Daher habe mit der Posttour Potsdam ein Steak verbunden. Oranienburg muss an seiner Gastfreundlichkeit noch etwas arbeiten. 😉

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Freitag – 05.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Brotjob mit den Jahresabschlüssen und abends volles Programm:

Zunächst der @TreffpunktPotsdam mit dem Versuch, die nächste Zeit zu organisieren. Meine Motivation ist spätestens seit dem letzten Lavo-Arbeitstreffen auf dem Tiefpunkt und das habe ich auch ganz deutlich gesagt. Warum sollten sich die Potsdamer eigentlich noch Gedanken machen und Pläne schmieden, wenn das stete Bemühen darauf ausgerichtet ist, sie wahlweise für handlungsunfähig, überschuldet und auflösungswürdig zu titulieren? Wo bleiben denn die Stimmen, die diesem destruktiven Treiben ein Ende setzen?
https://potsdam.piratenpad.de/2018-01-05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ludRUPtNu3jWg1K

Danach eine dünn besetzte Koordinatorenkonferenz, aber immerhin einem guten Ausblick auf 2018.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-01-05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/xqysSYtf9A9Mtvr

Pünktlich im Anschluss gab es die 50. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir. „50“ ist nicht nur eine runde Zahl, sondern auch ein Symbol für eine gewisse Hartnäckigkeit, den alltäglichen Wahnsinn bei Piratens zu kommentieren.
Dazu gehört darüber zu reden, dass immer mehr ehemalige Landes- und Bundesvorsitzende und Mandatsträger anschließend sofort bei anderen Parteien auftauchen. Das zeugt von deren Gestaltungs- und Vertretungswillen während ihrer Amtszeit. Das in sie investierte Vertrauen war mehr als leichtfertig. Ich würde das als Unterwanderung oder Verrat bewerten.

Die PoA-NO**) verbreitete gute Stimmung bis Montagvormittag.

Donnerstag – 04.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach einer vormittäglichen Recherche für das EU-Zuschusswesens im Brotjob die diversen Jahresabschlüsse angefangen.

Abends war Stammtisch und Vorstandssitzung des RV DOS in Königs Wusterhausen. Beim Stammtischteil ergriff irgendein Piratentroll das Wort, der uns was von Bleiakkus, Chemie, Elektrolyten sowie „Edelmetallen“ wie Lithium und Cadmium erzählt hat. Das könnte man dem Postillion als Script zur Inspiration zusenden. So einen Experten hatten wir schon mal, wenn auch mit dieser sauberen Atomkraft (riecht man bekanntlich nicht). OMG, hatten wir Spaß! 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 03.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die PSC-Website zu Ende verwurstet. War mühsam, aber letztlich mit Spaß an der Freude verbunden.
Abends Posttour Potsdam und eine #LaVoBB Arbeitssitzung.
Das Übliche: Schreib- und Redezeitbegrenzung und nur 1 Wortbetrag pro TOP (gilt angeblich exklusiv nur für die Gäste).
Inhaltlich war diese Sitzung kaum noch zu toppen und es ist gut, wenn man den 1V und seine seltsamen Intentionen nachhören kann.
Der LPT soll nun doch nicht in der Pampa stattfinden, sondern im schönen Oranienburg, wohin es für einige Leute nur ein Katzensprung hin ist. Na zumindest besser als ein Ort mit gefühlt zwei Zugverbindungen jott-wee-dee am Tag mit garantiert ohne Internetz. Ich bin auf die Orga gespannt. Kommt bestimmt alles aus Cottbus. 😉 Ach ja und der SV Potsdam war auch wieder auf der Abschussliste, wen wundert’s.
Was ich nicht verstanden habe ist, dass der seltsam protokollierende 1V immer wieder schreibt „Unterstützung gerne durch die AG TF Wahlkampf“; wo er doch den Antrag gestellt hat, sie aufzulösen.

Überhaupt scheint „Auflösen“ die wichtigste Kategorie bei Piratens geworden zu sein. Also nicht nur beim BPT in Regensburg, sondern auch bei der BuPress in Spe. (wetten, dass dieses Mattermost schon abgeschaltet worden wäre, wenn es nicht auf einem angeblich privaten Server gehostet wird?).
Das setzt sich dann sehr beispielhaft bei den AGs in Brandenburg fort. Dass ab 2018 jetzt mindestens 30.000,00 EUR in der Kasse fehlen werden, wurde natürlich nicht protokolliert. Und damit noch weniger in der Zukunft reinkommt, plant man bei der kommenden Landtagswahl „Listenverbindungen“. Dann hat sich wenigstens die staatliche Teilfinanzierung für den #LVBB gänzlich erledigt.
Den letzten innerlichen Aufschrei durfte ich erleben, als da „fachmännisch“ von der in wenigen Monaten in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung berichtet wurde. Man werde eine Anfrage an den BuVo starten. Na macht mal, da sitzen schließlich die Experten. 😉
Mein Fazit: Kopf zu Tisch umschreibt diese Allüren nicht wirklich.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-01-03
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ypnig5Uz89rb6Dk

Erfreulicher war dann die anschließende und verspätete (s.o.) Sitzung vom „PR-Team“. Bloß das hat sich das auch bald wieder erledigt, weil das Teil ja AG-Charakter hat und weil „dienstleistend“ nicht in das Weltbild des 1V passt. Wenigstens kann man mich da nicht rauswerfen, weil ich da nicht drin bin. Das wird die Freude am Einstampfen etwas mindern. Wird dann wohl alles etwas einsam im #LaVoBB werden. 😉
Inhaltlich haben wir trotzdem eine Vielzahl an Plänen geschmiedet. Letztlich ist das egal, was ein Mitglied des LaVo alles bestimmen möchte. Entweder die Mitglieder machen mit, machen ihre eigene Organisationsform auf oder wenden sich vollständig ab.
https://prteambb.piratenpad.de/13

Spannend war auch die Meldung, dass der Herr, der mich so schon auf dem BPT in Regensburg gebasht hat, jetzt zu den Grünen gewechselt ist. Also die Partei, die NRW so gerne hat die Piraten auflaufen lassen.
Echte Charakterstärke (Zitat Marina Kassel: „Ich werde nach der BTW die Partei wieder neu aufbauen“). Meine Meinung zu solchen unehrenhaften Leuten ist bekannt und erst seit dem PPI oder PPEU tatkräftig ausgebremst worden sind. Witzig ist, dass meine Erkenntnis bei anderen immer mit starker Verzögerung eintritt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 02.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Alarm im Admin-Land. Kaum sortiert man ein WordPress-Site, bei der man unter der Haube gar nichts, aber überhaupt nichts machen kann (Superadmin vs. Admin) kommen gleich die Experten, die einem alle möglichen Sicherheitslecks andichten. Das war doch so sonnenklar. 😉
Da hilft nur eine Lösung: Klonen auf die eigene Basis, die man tatsächlich kontrollieren kann. Daher habe ich diese Pirat-Secon-Website „einfach mal übertragen“, so Byte-per-Byte. Man kennt das ja. Dafür stimmt jetzt die Struktur. Bei einem mehrsprachigen Blog ja nicht ganz so einfach. Witzig ist, dass man gegen nicht sichtbare Plugins ankämpfen darf. Aber mit einiger Überlegung kommt man ja dahinter. 🙂
Abends folgte eine angenehme Sitzung der TF-Wahlkampf, wobei man bemerken darf, dass es einen „offiziösen Report“ gibt, dass bei uns in der Vergangenheit nur die Fetzen geflogen sind, also quasi alles Mist war. Nun, nach dem LPT 2018.1 ist das möglicherweise alles Geschichte, wenn dienstleistende AGs im LVBB verboten werden (hey, sucht Euch schon mal andere Deppen, die für Euch zukünftig die Arbeit machen). 🙁
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Datei:Wahlkampfanalyse_BTW_2017.pdf
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Taskforce_Wahlkampf/Koordinierungstreffen/2018/2018-01-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Iup1Cgf3vel7yIP

Die PoA-NO**) lief wieder die ganze Nacht durch.

Montag – 01.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder Dinge getan, die man nur an Feiertagen in Ruhe umsetzen kann. Z .B. das gerettete PPI-Wordpress auf den neuen PPI-Server „verschoben“. Wobei das „Verschieben“ eine Wissenschaft an sich ist. Dafür ist da ein schönes HowTo entstanden. Viel über SQL und PHP dazu gelernt.
Ich bin sicher, dass das alles in Cottbus bekannt ist. Insofern nichts für ungut.
Nebenbei dieses HTTPS durchdekliniert und die noch fehlenden SSL-Zertifikate aktiviert.
Einige Routings waren auch ein wenig outdated. Alles wird gut. 😉

Dabei hat die PoA-NO**) mit genialer Musik geholfen. 😀

Mein-Pirat-Privat-Blog

Vorwort und Warnung

Einige Wörter sind wie Glasscherben im Mund. Wenn du schweigst, tut es weh und wenn du redest, blutet es.

Vorwort und Warnung:

Dies ist ein Blog eines Vielarbeiters in der Piratenpartei – völlig subjektiv, unausgewogen, sarkastisch und teilweise zynisch. Ich habe in 2010 damit angefangen, um mich später an die Dinge, die mich geärgert oder erfreut haben, erinnern zu können. Klarnamen oder persönliche Angriffe wird man vergeblich suchen. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Leser meint sich wiederzuerkennen. Die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Gedanken sind eine spannende Erfahrung. 🙂

Leider ist etwas viel #Mimimi dabei, aber vielleicht wird es ja besser. Die vergangenene neun Jahre geben allerdings wenig Anlass zur Hoffnung.

Die Klickzahlen sind übrigens „Fakenews“, da dieses Blog bekanntlich niemand liest. 😉

Ja, ich bin alt genug, denke selbst und weiß was ich tue.
(Klicken um zum Text zu gelangen)

Mein-Pirat-Privat-Blog 2017

Vorwort und Warnung:

Dies ist ein Blog eines Vielarbeiters in der Piratenpartei – völlig subjektiv, unausgewogen, sarkastisch und teilweise zynisch. Ich habe in 2010 damit angefangen, um mich später an die Dinge, die mich geärgert oder erfreut haben, erinnern zu können. Klarnamen oder persönliche Angriffe wird man vergeblich suchen. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Leser meint sich wiederzuerkennen.
Die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Gedanken sind eine
spannende Erfahrung. 🙂
Leider ist etwas viel #Mimimi dabei, aber vielleicht wird es ja besser. Die vergangenene sechs Jahre geben allerdings wenig Anlass zur Hoffnung.
Die Klickzahlen sind übrigens „Fakenews“, da dieses Blog niemand liest. 😉

Abkürzungen:
BPfl-DS-RA-PBO=
Blogpflege / Datenschutzangelegenheiten/ Rechtssachen-Piratenbackoffice
PoA-NO= @PiratesOnAirNight Owl


Was war sonst noch in der KW 52:

I. Rick Falkvinge macht den Erklärbär:

II. Der Postillion erklärt den Nahostkonflikt:

III. Und ein BuVo hat schon mal was von angeblich „privaten“ Servern gehört. Bashing at it’s best.

IV. Diese Seite scheint auch nicht ganz aktuell zu sein:
http://wiki.piratenpartei.de/Finanzen/Spenden_2016

V. Und nun zum LVBB-Wiki:
Bastian (Diskussion | Beiträge) [155 Aktionen in den vergangenen 60 Tagen]

Sonntag – 31.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Viele Websites durchforstet, ob die Links und Inhalte noch stimmen und die uralten Inhalte bei der PPEU auf die neue Instanz übertragen. Die Historie sollte man erhalten.
https://european-pirateparty.eu/category/archive
Danach weiter mit dem PirateSecon-Biest gekämpft, bis die Klapper schlapper klang und den Kartenverkauf eröffnet. 😉
https://pirate-secon.org/de

Und dann war ja noch dieses Silvester (ohne „Deppen-Y“).

Die PoA-NO**) verbreitete gute Stimmung bis Montagvormittag.

Samstag – 30.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwie ziemlich groggy wesentlich früher aufgewacht, als ich wollte. Das hat mir dann gereicht, die Reste der ToDo-Liste abzuarbeiten. Unter anderem stand da auch die Website der PirateSecon drauf und ich hoffe, dass ich den Rest dieses totalen Durcheinanders so einigermaßen sortiert bekommen und die fehlerhaften Menueinträge und Verlinkungen hinbekommen habe. Bestimmt muss da noch das Archiv aufgearbeitet werden. 😉
Aber die Site ist ein gutes Beispiel, wie viele Köche mit Adminrechten den Brei verderben können. Dazu ist die Site einfach zu komplex.

Die PoA-NO**) lieferte der Automat.

Freitag – 29.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die letzten administrativen Tätigkeiten erledigt und das Wirtschaftsjahr quasi abgeschlossen.
Dass ich auf eine kleine Besprechung mit dem #LaVoBB vergeblich gewartet habe, war vorauszusehen, oder? Also wie sagt man so schön: alea iacta est. Wir machen das mal zukünftig anders. 😉
Und dann ein kleines Abenteuer umgesetzt: Eine Magnumausgabe, die 49. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir. Der Jahresrückblick und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.
Ich habe mich da mit der Zeitschätzung etwas vertan. Ich dachte glatt VIER Stunden reichen. Nein, so wurden SECHS Stunden draus. Fazit: Man kann, wenn man will.

Die PoA-NO**) automatisierte noch bis zum frühen Morgen.

Donnerstag – 28.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich sollte ja Ruhe zwischen den Jahren herrschen, aber nein, um 08.00h meinte das PPI-Board tagen zu müssen. Nur drei Vorstände waren anwesend und waren alle todmüde. Irgendwie hatte der Zoom-Admin den Termin vergessen und man traf sich brav auf dem NRW-Mumble. Ich glaube allerdings, dass die Videos sehr unvorteilhaft gewesen wären.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2017-12-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ukUXgTthopadfbP

Danach Brotjob mit dem Jahresende und abends das lang erwartete Orga-Treffen der Koordinatorenkonferenz, um endlich die AGs im Wiki ohne Durcheinander darzustellen.
Die Lösung überzeugt. Jetzt ist nur mächtig Fleißarbeit angesagt.
https://koko.piratenpad.de/Orga-2017-12-28

Es folgte eine BuVo-Sitzung, die aufgrund des Antrages, dass die „PirateSecon“ doch bitte über das für sie treuhänderisch aufbewahrte Geld (immerhin 6.926,44 EUR) verfügen möchte, um die Veranstaltung 2018 durchführen zu können. Die Diskussion ist wirklich hörenswert, offenbart sie doch die Lagerbildung und Animositäten, die hier maßgeblich zu sein scheinen. Es gab ein denkbar knappes „Dafür“ und man kann hoffen, dass das Budget wirklich zur Verfügung steht.

Es gab allerdings noch eine andere erfreuliche Mitteilung: Der Rechenschaftsbericht wurde beim Bundestag abgegeben und zwar schon eine Woche vor der Deadline. Vielleicht könnte man da noch etwas am Timing machen, liebe Landesverbände. Ich empfehle mal sich den Posten „Spenden“ anzusehen.
http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/d/dc/Rebe2016.pdf
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-28-12-2017
http://verwaltung.piratenpartei.de/issues/38675
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FMpFelW4U3EK6kA

Die PoA-NO**) ließ dann die Sektkorken knallen und war sehr zufrieden.

Mittwoch – 27.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Allein beim Brotjob und $Dinge zum Jahresende zu erledigen und die letzten Rechnungen zu bezahlen. Man möchte ja keine RAPs buchen müssen. 😉
Dabei noch viel Orga Denk Selbst e.V. und abends eine Orga-Sitzung für die PirateSecon 2018. Es geht voran wir können am 31.12. den Ticketverkauf starten, wenn uns ein Admin den Code in die Website reinstellt (das ist beim LV-BY recht restriktiv).
Letztlich dauerte die Nachbesprechung noch bis 4.00 Uhr, da war jemand neugierig. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 26.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
2. Weihnachtsfeiertag mit #PräsinilerBettflucht.

Endlich dazu gekommen, das Streaming-Problem zu lösen. Einige Zuhörer haben berichtet, dass der Stream sehr leise sei.
Soweit ich das erkennen kann, ist jetzt alles gut, auch die Android-Clients funktionieren jetzt ohne Tricks.
Chrome hat für Flash eine Positiv-Liste, Aha. Mir wäre es ja lieber, wenn der Browser einfach fragt: Ja/Nein/Weiß nicht. Ich warte dann ab, was Safari damit macht (HLS sollte der doch verstehen, oder?).

Und dann Junx-Spielzeug verarbeitet: So eine Profi-Studio-Ausrüstung. #hach

Und weil das so Tradition ist: Das Weihnachtspuzzle (10000 Teile) komplettiert, hängt dann später wieder an der Wand (mit selbstleuchtenden Teilen, was es alles so gibt).

Fazit: Weihnachten war sehr ergiebig. Zwei neue Augen, einen  Lupus erythematodes niedergekämpft (O-Ton Mediziner: Ja, da wissen wir auch nicht, was man da noch machen kann, aber wenn sich eine Blutvergiftung ankündigt…. – geht sterben „Fachleute“) und dann noch diese große Kiste mit „Spielzeug“.

Die PoA-NO**) machte dann schon ab morgens geile Musik.

Montag – 25.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Am 1. Weihnachtsfeiertag im Wesentlichen #piratenfrei

Abends das mit die Serverumzug des LSA-Servers angefangen. Kann etwas dauern, da die Quellen defekt sind.

Die PoA-NO**) machte „besondere“ Weihnachtsmusik.


Was war sonst noch in der KW 51:
I. Ein geruhsames Fest mit Glen Hansard, Bono, Hozier und Imelda May

II. Andere reden vom Wetter….


https://www.facebook.com/groups/248809748503280/permalink/1713563402027900/

III. So sieht die Zukunft aus. Antworten?

IV. Und wer immer noch sein (biometrisches) Passfoto zu Facebook schickt, dem ist nicht mehr zu helfen.
https://netzpolitik.org/2017/facebook-weitet-gesichtserkennung-aus

V. Die Summe der Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant, aber die Bevölkerung wächst.

Sonntag – 24.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Oh welch Ruhe! Um 6.00h kein Auto oder Müllmann der Krach verbreitet. Fehlt eigentlich nur noch eine geschlossene Schneedecke, die die Sanftheit der Natur verbreitet.
Das ist genau die richtige Stimmung, um Platten zu putzen, also Dateiverzeichnisse aufzuräumen, neu zu strukturieren und Dubletten zu entsorgen. Bei einem Datenbestand von rund 20 TB allein im Homeoffice sammelt sich da schon ein wenig an.
Nebenbei alle 103 Datenschutz- und Datensicherheits-Zertifikate seit 2014 archiviert und eine dicke Mappe aufbereitet. Es gibt ja gewisse Leute, die da Einblick zu nehmen wünschen. Internationales war ja auch so ein Wildwuchs. Jetzt nicht mehr. 😀
Ansonsten das gemacht, was ganz viele am 24.12. tun: Sich gute Wünsche übermitteln, gemeinsam angemessen speisen sich unterhalten und das große Weihnachtspuzzle anfangen. Also #piratenfrei. 😀

Leute bleibt gesund!

Bei der PoA-NO**)  hat dann auch unsere Party versorgt.

Samstag – 23.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Servergedöns und viele technische Arbeiten. Und nebenbei die 50cm wartendes Papier abgelegt und die Weihnachtsseiten auf den Blogs eingepflegt. Hat den Tag gut ausgefüllt. Die PoA-NO**)  tat Dinge.

Freitag – 22.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Sozusagen Jahresultimo und den Laden einmotten. Abends dann die kleine Weihnachtsfeier für das Personal. War nett und lecker.

Und dann die letzte Koordinatorenkonferenz in 2017, unerwartet inhaltsreich mit intellektuellen Ansätzen. Also mal so richtig wohltuend. Das zentrale Thema zur programmatischen Weiterentwicklung war die Entwicklung unserer Grundlagen: wie ist es denn nun um unser Menschenbild bestellt? Dazu werden wir mit Sicherheit eine Konferenz veranstalten.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2017-12-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BxiCBecJHF5buGQ

Diesmal pünktlich bei der 48. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir. Der AirBerlin-Krimi geht weiter, der Groko-Krimi geht weiter, die Katalanen treten der spanischen Regierung in den Hintern und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**)  übernahm im Anschluss der Automat.

Donnerstag – 21.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das PPEU-Wiki weiter modernisiert, die Würze liegt ja im Detail. Dem folgte die Posttour Potsdam mit einem Abschluss-Steak.
Abends dann nur AG Technik mit wenig Besetzung. Dann eben nur informell, da die Arbeit hier im #LVBB ohnehin nicht erwünscht ist.
Aber wenn man sich das Jahr ansieht, kann man schon ein wenig stolz sein, was da alles geleistet worden ist. Seltsamerweise sehen das Menschen außerhalb des #LVBB auch so.
Da durch den kommenden Parteitag ohnehin die Zwangsauflösung betrieben werden soll, wissen wir recht genau, was jetzt zu tun ist. Einstellen werden wir die Arbeit mit Sicherheit nicht, da muss sich keiner zu früh freuen. Und der #LVBB hat ja bekanntlich genügend Personal, wie man ja leicht bei jeder Veranstaltung feststellen kann. 😉

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Mittwoch – 20.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mein #piratenfrei-Mittwoch, Pustekuchen. Neben dem normalen Wahnsinn durfte ich auf einer ML den Dreck von unserem OM-König lesen, weshalb es notwendig ist, den SV Potsdam vom #KVPM zu übernehmen. Alter Falter, wenn das mal nicht wirklich irgendwas mit einer Psychomacke zu tun hat. Wir sammeln schon mal für den Arzt. 😉
Ja und dann kam die LaVo-Sitzung am Abend, wenig erfrischend und labend. Ich finde total transparent, dass man ins Wiki keine TO stellt und das Pad maximal 5 Minuten vor Sitzungsbeginn öffentlich stellt (natürlich read-only, damit niemand anderes als der Herrgott…).
Die Vorgehensweise ist sicherlich deswegen notwendig, weil diese „Tischvorlagen“ nur dann so richtig wirken, wenn sie die Basis nicht voher mitbekommt. Das hat mein Lieblingstroll aus Cottbus übrigens auch erkannt. Steht dann 2:199.

Kernpunkt war der geniale Haushaltsentwurf, der mehr Verwirrung als Klarheit stiftete. Man wird das dann in der ruhigen Ecke nochmal besprechen. Ich bin sicher, dass die Reserven bald aufgezehrt sein werden. Aber immerhin streitet man den Begriff „vorläufige Haushaltsführung“ nicht mehr wie im letzten Jahr ab. Auch schon mal was.
Und natürlich wurde der Vorstand des SV Potsdam wieder vom 1V wegen $Dingen gerügt. Da haben sich ja zwei (PM+OHV) gesucht und gefunden.

Umso erstaunlicher, dass der Zuschussantrag für die Pirate Secon mit 500,00 EUR einstimmig durchging.
Einen Minijobber gibt es bei uns demnächst auch, obwohl der Antrag Unklarheiten beinhaltete, die dann „später geklärt werden“. Naja. Mindestlohn halt; und die restlichen Kosten wären auch noch zu klären.
Nichts dagegen eine Art Anerkennungsprämie zu bezahlen. Aber da denke ich an die Zeit zwischen 2011 und 2014 zurück. Die LGS aufgebaut, ausgerüstet und nicht ein Wort des Dankes oder zumindest der Ersatz der Auslagen. Schämt sich da eigentlich einer?
Das war es dann auch schon. Die Anfrage unseres OM-Königs, endlich diesen bösen SV Potsdam aufzulösen, wurde ebenso wieder vertragt, wie der Rest. Fast 2 Stunden reichen ja auch für den Blödsinn.
Fazit: Der 1V war zwar nicht Versammlungsleiter, hat sich aber immer dann leitend eingemischt, wenn jemand vom SV Potsdam etwas diskutiert hat.
Und natürlich für Gäste bitte nur einen Beitrag pro TOP maximal 60 Sekunden. Alle unsere Prinzipien werden und wurden entsorgt. Wird Zeit für Änderungen. Die vom SV Potsdam für 2017 organisierten 30.000,00+x EUR können ab 2018 auch gerne wegfallen. 😉
Und noch etwas gab es wohl, aber darüber wurde nicht berichtet: Eine Art Klausurtagung des #LaVoBB. Das Ergebnis ist wohl streng vertraulich und das Protokoll wird vermutlich in 50 Jahren durch das Ministerium für Wahrheit (genannt Miniwahr) „freigegeben“. Welches Protokoll, welche Partei, welcher Landesvorstand? Die gibt’s hier nicht. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Protokolle/2017-12-20
unf für die möglichen Abweichungen: https://lavo-bb.piratenpad.de/2079
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ALN52xX5IutnLVP

Danach gab es reichlich verspätet die Sitzung des PR-Team, die ich moderiert habe (Überrasschung), weil einer Männergrippe hatte und sich der andere vor Wut über die LaVo-Sitzung nicht in der Lage sah. 39 Minuten später waren wir da durch. 😀
https://prteambb.piratenpad.de/2017-12-20-Treffen-4

Die PoA-NO**)  machte wieder tolle Musik und brachte mich auf die Idee, das PPEU-Wiki aufzuhübschen (Dokuwiki ist ja mit dem Mediawiki nicht unbedingt vergleichbar). Ich finde es schick. 🙂 http://ppeu.net/wiki/doku.php

Dienstag – 19.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nicht nur der Brotjob war hektisch, sondern der ganze Tag: Es fing am Nachmittag mit der außerordentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Potsdam (Nr.1), wo der OB-Kandidat sich fast eine Stunde selbst gelobt und seinen Haushaltsentwurf  eingebracht hat, damit dieser in den Ausschuss verwiesen werden kann. Vielleicht hätte man das auch ohne diese PR-Show im Umlauf beschließen können (Protipp). 😉
Dann gab es eine Orga-Sitzung für die PirateSecon (Nr.2), die fleißig von den Bayern bekämpft wird. Warum? Och man schaue nach Brandenburg, die Blaupause für Intrigen.
Den Spirit konnte man auch bei der anschließenden Sitzung (Nr. 3) des TeamPolGf. spüren. Insbesondere weil offensichtlich die persönlichen Aversionen von Ex-Piraten mehr zählen.
Was war da sonst noch? Natürlich zielführendes Berichtswesen. Ich liebe diese quasi inhaltlose Veranstaltung. 😀 Fazit: Mein Zimmer für die #MK181 bestelle ich ab.
https://team_polgf.piratenpad.de/2017-12-19-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/bYKg9ngUHoOb9oP

Darauf folgte mit Nr. 4 die Teilnahme an der AG Kommunikation, Berichtswesen und Ausblick nach 2018. Als „Protokoll-AG“ dürfen wir das ja leisten. 😉
Zurzeit sieht es danach aus, dass man sich einen neuen Träger sucht, weil man nicht erst warten sollte, bis der 1V einen kraft seiner genialen Satzungsänderung rauswirft. Das hat niemand nötig. Alles wird gut. Vielleicht gibt es ab 1.Februar überhaupt keine AG mehr im #LVBB (ziemlich wahrscheinliches Szenario). Da werden vermutlich die Sektkorken in Nowawes knallen! 😉
https://ag-pressearbeit-bb.piratenpad.de/Treffen-2017-12-19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/4eU8vF2k817aiek

Und dann kam Nr. 5: Der Gourmet-Mumble der AG Quatschbude. Wir hatten sogar auswärtige Gäste. Und diese Sitzung muss ganz schrecklich verlaufen sein, weil man sich mehr oder weniger abrupt schon um 3.15h nachts getrennt hat. Schrecklich, bestimmt alles nur Streit. 😉
https://agq.piratenpad.de/Gourmet-Mumble

Die PoA-NO**)  rockte durch die Nacht.

Montag – 18.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Montag vor Weihnachten. Irgendwie alles hektisch, selbst dieses Finanzamt. Und gerne zum x-ten Mal ein Knöllchen kassiert, dass sich mit der Bemerkung, „der Tatort ist kein Bürgersteig“ erledigt wird. Irgendwas mit Bildung oder so. Dabei fällt mir natürlich ein, dass es ja sogenannte Bildungswerke bei Piratens gibt. Und?

Der dauert länger…

Früh am Abend (die äußerst leckere Suppe brennt noch auf den Lippen) zur Vorstandssitzung der PPEU (PPEU-Board Meeting). Fast, aber nur fast wären wir nicht beschlussfähig gewesen.
Ich glaube manche Dinge müssen sich noch einspielen und im Gegensatz zu meiner sonst vertretenen Meinung, dass Vorstände in der Regel nicht wissen, was sie tun, bin ich hoffnungsfroh, dass das diesmal klappt. Das mag mit der sehr dynamischen Vorsitzenden zu tun haben (und natürlich mit den glorreichen Neun). 😉
Das Meeting verlief erfolgreich. Und jetzt lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster: Wenn das so weiter geht, haben wir bis spätestens 31.03.2018 nicht nur die seit drei Jahren verschleppte Registrierung, sondern auch ein Bankkonto auf eigenem Namen (Private Konten sind da eher ein schlechter Witz), die Mitgliedsbeiträge eingesammelt und machen PR, die nur so kracht.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Nn3VSiKnBKSizX2

Danach gab es noch Dinge zu besprechen, deswegen habe ich (nur) den Dicken Engel zur AG Digitalisierung auf @PiratesOnAir übertragen.
Ich habe zwischen auch reingehört und die @Kuonichi wieder als sachkundigen Erklärbär bemerkt. Ich glaube, dass wir genau das benötigen und zwar in der Breite: Jemand der mit einfachen und klaren Worten zu relativ komplexen Themen referiert. Ein Dicker Engel der besseren Art.
https://dickerengel.piratenpad.de/428
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/C0BSzHiXDGbYngs

P.s.: Ich wusste gar nicht, dass sich diese bösen AGs, die kein Satzungsrecht haben, auf der prominentesten Plattform der Piratenpartei präsentieren dürfen. Aber man lernt dazu. 😀
Und da sieht man mal wieder den Unterschied zum #LVBB: Dort sind die AGs über die Satzung erreichtet und weil das $Mensch nicht passt, sollen sie jetzt entweder aufgelöst oder irgendwie „gleichgeschaltet“ werden (interner Hinweis an unseren OM-König: Man muss Begrifflichkeiten verstehen, es nutzt nichts, nur bei Wikipedia nachzuschauen und dabei der zitierten Sprache nicht mächtig zu sein; wenn ein Laiengericht auf den Honeypot reinfällt, ist das dann halt so).

Die PoA-NO**)  machte dann das mit dem „wir senden die ganze Nacht durch“.

Was war sonst noch in der KW 50:

I. Lehrfilm der besonderen Art

II. Na dann mal frohes Fest

III. Falls Ihr noch nichts vorhabt:

https://tasty.co/recipe/bacon-wrapped-prime-rib

Sonntag – 17.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Also ich bin sicher, dass wieder einer dumme Dinge lästern wird, aber ich finde es schick: Das neue PPI-Wiki. 😀 – Vier Jahre nix-geht-mehr und ein Wochenende mal geackert und alles geht wieder.
Der Abend war dann durch imaginäre Jubelfeiern geprägt. Es bleibt die Hoffnung, dass es überhaupt jemanden auffällt. 😉

Dann gab es noch Gespräche zur Sinnlosigkeit des Daseins und ob man Konferenzen gegen den erklärten Widerstand von $Vorstand umsetzen soll. Meine Meinung seit 2009: Wozu brauche ich einen Vorstand? Entweder man macht das wie beim SV Potsdam oder man macht einfach selbst (beides geht natürlich auch).

Bei der PoA-NO**)  hat der Automat die Macht ergriffen.

Samstag – 16.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es ist vollbracht! Nach weiteren Stunden ist das PPI-Wiki wieder voll funktionsfähig. Spannend sind die Schätze, die ich beim C&P gehoben habe. Sozusagen ein Archiv, das längst in Vergessenheit geraten ist.
Über die ganze Puzzlearbeit habe ich fast vergessen, dass 22.30h die 47. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir lauerte. Die Erkenntnis des Abends war, dass man im Ernstfall nur 15 Minuten benötigt, um eine Sendung nebst Musikauswahl zu bauen. War knapp. 😀
Die Themen waren das Jahresende, Internationales, Technik, Vielarbeiten, die #LMVB172 und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**)  schloss sich dem bis zum Sonntagvormittag an.

Freitag – 15.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens gibt es mit der Reparatur des PPI-Wikis weiter und dann ein intensiver Brotjob. Dem schloss sich die Posttour Potsdam an.
Und zufällig gab es auch die Weihnachtsfeier des SV Potsdam mit der leckeren Gans, wie seit vier Jahren (gerne auch mit diesem bösen Sponsoring).
Es war ein netter Plausch, sogar der Landes-1V machte eine Stippvisite. Erfreulich war, dass keine neuen Vorschläge zur Auflösung des SVP gemacht wurden. Ein Kollege aus Belgien war da und Spenden wurden auch eingesammelt. Na immerhin. 😀

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Donnerstag – 14.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens mit der Reparatur der PPI-Wikis begonnen. Es gibt bekanntlich keinerlei Unterstützung, als muss man das irgendwie von „außen“ copy-pasten.  Und siehe da, auch von einer Version 0.9(!) kann man Daten extrahieren und ins neue Wiki 1.2.9. schaufeln. 😀

Abends gab es dann die Mitgliederversammlung des Denk Selbst e.V. mit einigen Meilenstiefeln für die Zukunft. Wir werden ein guter Träger für diverse Aktivitäten sein.
Die lahme BuVo-Sitzung hat dann @PiratesOnAir Berichtswesen gemacht und das tolle Budget für 2018 beschlossen. Wenn man sich die eingeplanten Zuwendungen aus der staatlichen Teilfinanzierung ansieht, fragt man sich schon, warum insbesondere die Herrschaften im #LVBB zukünftig so gerne auf ¼ des Gesamtvolumens verzichten wollen. Andere freuen sich. Ganz. Sicher. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-14-12-2017
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/4v0AihqPFN65KXz

Statt BuVo-Sitzung gab es eine Technik-Orga zur Mailstruktur der PPI. Auch hier braucht man eine Art Matrix, um das ganze Durcheinander zu durchblicken. Da demnächst der große Umzug ansteht, will alles gut geplant sein. Gut investierte Zeit.

Die AG-Technik der PPI hat schon jetzt ein eigene Support-Mailadresse: it@pirate-parties.net

Die PoA-NO**)  machte dann das mit der Weltherrschaft.

Mittwoch – 13.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zur unchristlichen Zeit in die Cyborg-Fabrik zur Nachkontrolle. Vati kann wieder besser. 🙂
Nachmittags gab es dann die x-te Datenschutz Fortbildung zum Thema EU DS-GrundVO und eine weitere Aktion, nämlich das allgemeine Antragsportal im Brandenburg-Wiki auf das Portal für den LPT 2018.1 zu übertragen, immerhin 36 Teile. Dass dann wieder so ein Besserwisser aus Cottbus kommt, um zu lästern, dass es da irgendwo ein Handbuch gäbe und dass man ja auch ein Script verwenden könne, war quasi vorhersehbar (das sollte ich mir mal im BB-Wiki erlauben). Mach’s selbst und F.y.a.s.t.m.!

Und anstatt #piratenfrei das getan, was Jungs/Junx immer gerne tun: Mit der Technik herumspielen (PPI-Server). 😀
Die PoA-NO**)  machte dazu richtig tolle Musik.

Dienstag – 12.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens wieder in die Cyborg-Fabrik Teil 2. Das Zeugs, was mir der Drogen-Doc diesmal gegeben hat, möchte ich gerne abonnieren. Aber alles gut verlaufen.
Dann den Narkosekater verscheucht und abends beim TeamPolGf. Auch hier merkt man Müdigkeit bis hin zur Feindlichkeit.
Erkenntnis des Abends war, dass man sich quasi von der #MK181 ausgeladen fühlen darf. Die 25 wollen unter sich bleiben. Gerne auch nichtöffentlich. Meiner Meinung nach sollten sie das dann auch alles selbst bezahlen. 😉
https://team_polgf.piratenpad.de/2017-12-12-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LL0bPdIpw1sEq8A

Im Anschluss die Internationale Koordination mit dem Jahresabschluss. Das Jahr 2017 war ein gutes Jahr für die Internationalen. Schade ist nur, dass diese schönen Dinge nicht zur Kenntnis genommen werden. Nicht einmal einen Blogbeitrag bei der Bundeswebsite hat es gegeben (angeblich wäre der wegen der allgemeinen politischen Ereignisse untergegangen). Ich bin gespannt, ob es 2018 gelingt, diese Bremsschuhe vom Gleis zu bekommen. Das tolle Budget ist ja bereits eine Offenbarung. 🙁
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2017-12-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/XQp51iUw8i1f1qg

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Montag – 11.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig verspätet die Internationale Koordination organisiert und die Sitzung der Pirate Secon nachbereitet, Website und so.

Die BuPress-in-Spe sinnierte am Abend, ob sie mal eine längere Pause machen soll. Man merkt die Müdigkeit und als wäre es so vorbereitet, gibt es ohnehin den Jahreswechsel (Entscheidungsvereinfachung). Puh, da haben wir aber noch mal Glück gehabt.
Danach macht man vielleicht alle 14 Tage weiter. Die 30 Zuhörer haben sich sicher sehr gefreut. #not 🙁
Unser Bundespressesprecher hatte auch seinen letzten Auftritt. Ich befürchte, das ist ein Abschied für immer gewesen. Ich kann es ihm nicht verdenken. Ein Profi möchte vielleicht auch mit Profis zusammenarbeiten. Letztere Gruppe ist ja kaum zu finden.
https://pressepad.piratenpad.de/R-2017-12-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/F5gMVxd1ng9RsVE

Die PoA-NO**)  machte dann das mit der Weltherrschaft und Trauermarsch.

Was war sonst noch in der KW 49:
I. Endlich mal ein Western, der die Wirklichkeit wiedergibt

II. Fristenberechnung Grundkurs
Nein, Fristen enden freitags, wenn die Versammlung am Wochenende ist.

Sonntag – 10.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Advent und der Troll aus Cottbus versucht bereits am frühen Morgen wieder den Agent Provocateur zu mimen. Mensch hast Du eigentlich nichts anderes zu tun?

Der Stream von der #LMVB172 läuft immer noch glatt, man glaubt es nicht! Ein Weihnachtswunder oder nur etwas mit „Profis“?

Fazit: Eine ziemliche Antragsflut und eine charmante Lösung, um mit diesem seltsamen SO007 vom BPT2017.2 umzugehen.
http://wiki.piratenpartei.de/BE:Parteitag/2017.2/Antragskommission/Antragsportal

Die Pirate Secon Website wurde dann noch finalisiert und ich kann mich mit dem PPI-Spielzeug beschäftigen.
Was auch neu bemerkenswert ist, dass der neue LV-LSA-Server fertig ist und jetzt nur noch die Abnahme durch den DSB überstehen muss (ja so was gibt es tatsächlich).
Abends gab es dann die überfällige Sitzung der Orga für die Pirate Secon 2018. Erstaunlich konstruktiv! Nunmehr habe ich ein besseres Gefühl, dass das hier wirklich klappt.
Danach gab es das PPI-Board-Meeting  für die Amtszeit 2017/2018 auf „Zoom“ mit den üblichen Technikproblemen. @PiratesOnAir hat das auch brav übertragen; ohne Bild, denn es fehlt der spontane „Balken“ um gewisse Körperteile auszublenden. 😉

Die Sitzung selbst war sehr administrativ, wie man das bei der konstituierenden Sitzung erwartet. Leider gab es auch wieder etwas Streit und daher fiel der neue Schatzmeister irgendwann „aus“. Alles eine Frage des Blutdrucks.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2017-12-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/nt2ZFkRswKXbqB3

Die PoA-NO**)  machte dann das, was sie schon immer am Abend macht: Sie versucht die Weltherrschaft ergreifen.

Samstag – 09.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es war klar, dass das ein aktives Wochenende wird, daher kam mir das Hintergrundrauschen vom Stream von der #LMVB172 gerade recht.
Übrigens ein Stream, der funktioniert! Dass ich das bei Piratens noch mal erleben darf.
Die Vorstandswahlen ergaben eigentlich keine Überraschungen und wir schauen gebannt auf unsere neue Ex-Linke als Generalsekretärin. Zumindest wird das besser werden als mit dieser RT-Persönlichkeit. 😉
Zurück zum Homeoffice. Viele wartende Projekte umgesetzt, da die Zuarbeit sich sehr lange hingezogen hat. Da fehlten unter anderem die Zugänge, sehr ärgerlich.

Der durch mein Audit zurückgesetzte PPI-Server erstrahlt in neuer Güte. Alles komplett neu, ist ja erst der dritte Anlauf. 😉
Jetzt funktioniert das so, wie ich mir das vorgestellt habe. Mal sehen was der Pentest ergibt. 😉

Süß war der Tweet hinsichtlich der angeblichen Antragsfrist zum angesetzten #LPTBB181. Also das mit dem BGB sollte sich doch herumgesprochen haben. Aber manche Verantwortliche haben ja auch das ach so komplizierte System „Approval Voting“ bis heute nicht begriffen. 😉

Die Pirate Secon Website war auch so ein Ding und nachdem der Zugang endlich klappt, habe ich den Salat näher angeschaut.
Also wirklich kein Wunder, dass sich da niemand rantraut. Das Shooting-Star Theme ist eigentlich ganz schick für diese Aufgabe.
Aber man kann auch gerne mal ein Seitenchaos anrichten. Ich habe das dann quasi forensisch analysiert. Und  dann war plötzlich alles sehr übersichtlich. Fehlt eigentlich nur noch der Tagungsort. 😉
Ja, und den Gedenktage-Kalender für 2018 ff. habe ich dann auch fertiggemacht.

Die PoA-NO**)  legte schon früher los und versorgte mich mit toller Musik zum Arbeiten bis tief in die Nacht.

Freitag – 08.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es ging los mit Serverarbeiten, leider nicht alles, da eine „Zulieferung“ ausgefallen war.  Mal sehen ob das am Wochenende klappt. Dann noch (hetz, hetz) die Einladung für den SV-Potsdam und die Beitragsrechnungen gefertigt, eingetütet und in den Briefkasten geworfen.
Abends habe ich mir erlaubt, 8 LPT-Anträge ins Antragsportal zu stellen und nervige Anfragen bzw. Kommentare von irgend so einem Technikgott zu beantworten. Notiz an mich: Demnächst ignorieren. Ehrlich gesagt bin ich gespannt, wann im #LVBB die Zwangsarbeit eingeführt wird.

Wie üblich um 22.30h war dann meine 46. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir am Start.
Themen waren ICE-Start über die Neubaustrecke nach München, der #LPTNRW173 und meine verrückte Piratenwoche.

Die PoA-NO**)  schloss sich bis zum nächsten Tag an.

Donnerstag – 07.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gibt’s das, man ruft vor 8.00 h an um mitzuteilen, dass eine Mail eingegangen ist. Das ignoriere ich!
Vormittags habe ich mich um die (überfällige) Orga der Pirate Secon 2018 gekümmert. Das bedeutet dann ein aktives, kommendes Wochenende. 😉

Die Vorbereitung des nächsten PPEU-Board-Meetings war mir auch ein Vergnügen und nebenbei habe ich den nicht vorhandenen Newsletter für den LV Brandenburg in Umlauf gebracht. Ja, hier passiert ja nix. Abends gab es nur die Posttour Potsdam und #piratenfrei + leckerem Steak.
Das wäre auch so geblieben, hätte mich nicht ein hyperaktiver Antragsteller (LPT 2018.1) richtig gehend geärgert. Ich lese da nur „auflösen“, „verbieten“, „vorgeben“, „anordnen“, „Rechte einschränken“ usw. usf.. Das nenne ich mal eine echte Demotivationsübung.  Folgt das eigentlich einem Plan?

Die PoA-NO**)  übernahm wieder der Automat.

Mittwoch – 06.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Arbeitsreicher Brotjob! Ab nachmittags der StVV Potsdam zugehört. War wie immer spannend, was Mensch sich da um die Ohren haut. Die besten Berichte stehen immer in den PNN, da muss man nichts ergänzen.

Abends gab es ein knapp besetztes LaVo-Arbeitstreffen (wer hat eigentlich so viel Druck gemacht, dass man sich mindestens alle 14 Tage treffen muss?). Eigentlich alles ganz produktiv, und man sieht plötzlich die Notwendigkeit eines Eil-LPT im Januar 2018 nicht mehr und will ein Landestreffen daraus machen. Nein-doch-oh!

Es mag auch daran liegen, dass diese 150%-Power bei den wenigen Vielarbeitern irgendwann mal erschöpft ist. Dass wieder mal ein „bereinigtes Protokoll“ ins Wiki gestellt wurde, zeugt von der „Souveränität“ des Autors.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2077
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2017-12-06
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UYUJebM0vIrgIjY
Danach tagte nicht allzu sehr verspätet das neue „PR-Team“, ein vorbereitetes Pad war ja da. 😉
Man kann es so zusammenfassen: Die ganzem Aufgeregtheiten sind zurzeit passé und evtl. wird es etwas. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da zukünftig keine massiven Störmanöver gefahren werden. Die diversen Accounts hat man ja auch noch nicht bekommen. Es geht sogar das Gerücht um, dass sich der letzte Team-Pad-Admin selbst rausgeworfen hat. Wie witzig. #Sabotage trendet, früher hieß das immer „verbrannte Erde hinterlassen“. Mal sehen, wann wir an den Rest wieder rankommen. 😉
Ob ich da als Mitglied mitmache, hängt eigentlich eher an der Wahrscheinlichkeit, dass irgendwer Wichtiges daher kommt und einen (wieder) rauswirft. Geht ja ganz schnell im #LVBB.
https://prteambb.piratenpad.de/2017-12-06-Treffen-4

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Dienstag  – 05.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Fahrzeuge winterfest gemacht, Brotjob und abends zur Sitzung (also zum Berichtswesen) des TeamPolGf.. Ich glaube nicht, dass das hier nochmal effizienter wird. 🙁
https://team_polgf.piratenpad.de/2017-12-05-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3BtLFst6s0DzQM1

Danach gab es eine Sitzung der AG-TF-Wahlkampf, die sich redlich mühte, einen neuen Kurs zu finden, denn Wahlkampf ist ja immer. Zumindest gab es nur Konstruktives und daher reichte auch eine Stunde. 😉
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/Treffen-2017-12-05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/fOhAIPqPrgMw6oI

Die PoA-NO**)  lief wieder bis zum nächsten Vormittag.

Montag  – 04.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Volldampf beim Brotjob und abends die BuPress-in-Spe mit einer Selbstfindungsgruppe. Letztlich wurde diskutiert, ob man überhaupt noch Redaktionskonferenzen machen soll, da es zwar viele Teilnehmer, aber es nur noch sehr wenige Mitglieder der BuPress gäbe. Irgendwas mit Bankrotterklärung würde ich schreiben wollen. Zur Erinnerung: Der Niedergang hat mit der Neuwahl des letzten Vorstandes begonnen. 🙁
https://pressepad.piratenpad.de/R-2017-12-04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/hfZbdiLlix2DWuB

Da Island offensichtlich etwas Schwierigkeiten mit UTC und CET hat, gab es den Dicken Engel zum Thema § 219a StGB für mich nur als Übertragung. Beim Nachhören konnte ich feststellen, dass es wohl zum Thema Schwangerschaftsabbruch einigen Redebedarf gibt. Das wird wohl ein wenig länger dauern.
https://dickerengel.piratenpad.de/427
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Ya5xsIi3vm0N7X4

Die terminliche Irritation zur Sitzung des PPEU-Board führte dann zur verfrühten Teilnahme. Wir haben das bis zum regulären Beginn (weil noch nicht alle anwesend waren) mit dem „Informell“ gemacht, welches sich als ganz sinnvoll erweisen hat. Wir hatten ein volles Programm bis Mitternacht. Da musste sich jeder erst einmal zurechtfinden. Erste Beschlüsse wurden gefasst und Beauftragungen vergeben. Wichtigstes Ziel ist bekannt die Registrierung, die seit Jahren schmort, weil die Mehrheit der Vorgänger das blockiert hat.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5XnIqU9CRMYgy9J

Die PoA-NO**)  tönte durch die Nacht.


Was war sonst noch in der KW 48:

I. Ich poche ja nicht auf das Urheberrecht, aber es ist zumindest erfreulich, dass eine Parteitagsrede ihren Zweck nicht völlig verfehlt hat. Das zeugt von Erkenntnis. 😉
https://vorstand.piratenpartei.de/2017/12/01/fuer-die-freiheit/

II. Die Krippenstory neu entdeckt:

III. Ein bedrückender Film, man sollte sich die Zeit dafür nehmen: „Nothing to Hide“

IV. Die Misere will endlich 24/7 in unsere Schlafzimmer. Vermutlich läuft das nichts mehr in der eigenen Hose.

Sonntag  – 03.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Am zweiten Tag des #LPTNRW173 war der Stream etwas stabiler und der zerstreuselte Wahlleiter mühte sich, mit seinem Backup Versammlungsleiter einen ordentlichen der Veranstaltung hinzubekommen. Ich verstehe nicht was an diesem Approval Voting so kompliziert sein soll.
Was ich nicht ganz verstanden habe war, dass man sich nach der „Frontbegradigung“ weiterhin zur Wahl stellt, wenn doch der Versammlung bekannt ist, dass der frischgewählte 1V sofort zurücktritt, wenn man quasi durch einen Unfall auf einen anderen Posten gewählt wird. Das hätte ich mir erspart.
Ansonsten gibt es nicht viel Bemerkenswertes, mit dem neuen Vorstand (auf zwei Jahre gewählt, die machen einem aber auch alles nach) kann man insgesamt ganz gut leben, insbesondere dann, wenn man nicht möchte, dass sich irgendetwas ändert bzw. weiterentwickelt. 😉
Was dann noch so beschlossen wurde, kann man im Wiki sehen, das sehr gut auf dem Laufenden gehalten wurde.
https://wiki.piratenpartei.de/NRW:Landesparteitag_2017.3/Antr%C3%A4ge

Die „Radiosendung“ LPTNRW lief – soweit es der Stream zuließ – als Hintergrundrauschen und so war die  Orga für die abendliche „Brandung-Live“ #4 entspannt möglich.
Abends dann „Brandung-Live“ #4 mit Gästen aus Kanada und Tunesien, wieder zweisprachig und kurzweilig. Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht.

Zur Sendung:
https://piratesonair.de/radioshows/brandung-live/brandung-4-03-12-2017-20-00h

Die PoA-NO**)  sendete den #LPTNRW173 und im Anschluss die ganze Nacht durch. 🙂

Samstag  – 02.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das soll ein Entspannungswochenende werden! Daher nur die üblichen Online-Dinge erledigt und versucht, dem Stream vom #LPTNRW173 zu folgen. Der war „grottig wie immer“ möchte man schreiben. Und natürlich stellt man sich die Frage, wie das mit dem „Online“ gemeint sein soll, wenn die Grundvoraussetzungen hinten und vorne nicht stimmen. Ein Dilemma, das sich seit Gründung wie ein roter Faden durch diese Partei zieht.
Soweit man das mitbekommen hat, gab es die „Gesinnungsanträge“ von denen der mildeste durchgekommen ist. Als stände das nicht schon alles in unserer Satzung.

Ich bin gespannt, ob das mit den „diktatorischen Bestrebungen jeder Art“ auch auf das Verhalten von Vorständen bzw. Admins angewendet wird. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/NRW:Landesparteitag_2017.3/Antr%C3%A4ge/X003.0

Spannend war die Wahl zum 1V. Der Landtags-Ex hielt seine Jubelrede bar jeder Einsicht, wer wohl in der Vergangenheit der Verantwortung hatte und der Herausforderer (@FairerPirat) stellte sich als Arbeitstier dar, den Verband wieder aufbauen möchte. Ein mutiger Versuch, gegen eine Art Betonfraktion anzustinken. Merkwürdig und total undemokratisch war die Äußerung des erstgenannten Kandidaten, unter keinen Umständen mit dem Herausforderer zusammenarbeiten zu wollen, wenn dieser in den Vorstand gewählt. „Er oder ich“! Woher kenne ich nur diese Arroganz? Dabei fällt mir ein, dass wir die LPT-GO im LVBB von der Lex Firefox wieder befreien müssen. 😉  Das knappe Ergebnis (58,7%) für unseren Supermann war wenigstens ein Zeichen.

Abends gab es eine lange Technikkonferenz und die Ohren glühten. Aber erfolgreich war sie schon. 🙂

Die PoA-NO**)  sendete nicht nur den #LPTNRW173, sondern auch wieder die ganze Nacht durch. 🙂

Freitag  – 01.12.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man glaubt es nicht, aber ich bin schon bei Blog Nr. 40 (ohne Nur-Redakteur) angelangt, andere jammern schon, wenn sie ein einziges als Redakteur betreuen sollen.

Danach kam das größere Technikgedöns, das wegen Arbeitsüberlastung liegen geblieben ist. Also entweder dieser Monat bleibt quasi reisefrei oder ich mache spontan auf Fluchtpunkt Ganz-weit-weg. Irgendwann muss man mal abschalten.
Abends war der @TreffpunktPotsdam und wir haben schöne Kampagnen vor. Vielleicht hilft ja jemand mit. Aber laut 1V tun wir ja nichts, welch Ironie. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2017-12-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/xnoguAOke1pKdsL

Im Anschluss die Koordinatorenkonferenz, etwas international-lastig, aber Beiträge aus den AGs kommen leider nur wenige. Das können die ruckartig ändern.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2017-12-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/7oUV0nOSZEdWTGP

Danach meine 45. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir, diesmal extralarge (2,5 Std.) weil die letzte durch meine Reise nach Genf ausgefallen war.
GroKo, eine Zwiebel (Onion), der Wahnsinn der Welt,  ein Paket an einen Potsdamer Apotheker (die „USBV“ galt angeblich dem Weihnachtsmarkt), einem Innenminister der wenig Zeit später am Tatort eintrifft, um Interviews zu geben und meine zwei ungewöhnlichen Wochen waren das Thema.

Die PoA-NO**)  sendete weiter bis vormittags. 🙂

Donnerstag  – 30.11.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst eine All-IP-Umstellung gemacht einschließlich einer recht komplizierten neuen WLAN-Ausleuchtung. Funktioniert ziemlich spitzenmäßig.
Dann ins Kempi zum Botschafter von Katar, um mir anzuhören, wie toll die sind. Probleme? Welche Probleme? Das Essen war ganz annehmbar. 😉
Nebenbei übernahm der Automat die Aufzeichnung und Übertragung der BuVo-Sitzung. War wohl wenig los, wenn nach einer „Klausurtagung“ insgesamt nur 39 Minuten gesprochen wird.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-30-11-2017
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/6dDCtuW8YbuQUbx

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Mittwoch  – 29.11.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Drogenkater? Ach Quatsch. 😉 Aber dafür etwas mehr Bewegungsfähigkeit.
Nachmittags war dann die letzte Session von dem „Zwiebel-Kurs“ zur dunklen Seite der Macht. War toll und sehr fortbildend. Dann gab es nur noch die Posttour Potsdam und #piratenfrei plus Steak. 😀
Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Dienstag  – 28.11.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So vier Tage auf Trebe lassen die Papierberge wachsen. Da hat das Büro gequalmt.
Abends war das TeamPolGf. dran, parallel zu einer Technikkonferenz. Berichtswesen halt, Technik hat mehr Sinn gemacht. 😉
https://team_polgf.piratenpad.de/2017-11-28-Teammumble?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/NTFHK9HAn3owvyR

Etwas interessanter war die Internationale Koordination, mit einer hinüber geretteten Schar an Zuhörern. Es gab ja auch viel zu besprechen, da international Aufbruchsstimmung herrscht.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2017-11-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/c1ssztTHsxQFggB

Das ich dann die anschließende Sitzung des Team-EU19 leiten sollte, war eigentlich lustig angesichts der Schmerzpillen, die ich so geschluckt hatte (verleihen tatsächlich Flüüüügel). Aber auch hier gute Beteiligung und ein paar Tippelschritte vorwärts. Und dann ab in die Horizontale.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2017-11-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BhfUaIcsujAO3a1

Die PoA-NO**)  übernahm der Automat.

Montag  – 27.11.2017 –
BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig Tourist in diesem Genf gespielt, wenn es auch ziemlich schwer fiel, da der Rücken doch ziemlich unerträglich geschmerzt hat und die Opiate im Koffer geblieben sind (aus Gründen der Selbstbeschränkung). Das erwies sich später als ziemlich dämliche Idee.
Also dann abends der Rückflug mit einigen KM an Fußmarsch auf dieser riesigen Anlage des GVA. Die Füße wurden diesmal auch geröntgt. Meine Nachfrage, dass ich die Fotos gerne für den Arzt haben möchte (also wenn man schon mal dabei ist), wurde nicht verstanden. Seltsam.
Der Automat übernahm zwischenzeitlich die Aufzeichnung und Übertragung der Sitzung der BuPress-in-Spe.
https://pressepad.piratenpad.de/R-2017-11-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/enUYaVfuh23sc7z

Der Flug hatte freundliche 40 Min. ATS-delay und die Maschine war vollständig geboardet. Nicht so schön bei einem Easy-Sitzabstand. Zu Trinken gab es auch nichts.
Das Cockpit gab jedenfalls sein Bestes und holte 20 Minuten auf, so dass man so gegen Mitternacht im Regen um die übersichtlich angeordneten LDS-Taxen kämpfen durfte.
Es ist wirklich eine Frechheit, was sich diese Taxi-Union in LDS so erlaubt. Keine Leistungsfähigkeit, aber den Airport als Monopol betrachten.

Die PoA-NO**)  reagierte sauer.

Was war sonst noch in der KW 47:

I. Nachbesprechung der Vorstandswahlen:

Sonntag  – 26.11.2017 – BPfl-DS-RA-PBO*)

PPI-Generalversammlung der besonderen Art Tag 2

Die „Wiederanreise“ gestaltete sich schwierig, weil irgendwelche Menschen in Gruppen durch die Stadt rennen mussten. Und das bei meiner Beweglichkeit! Der Anmarsch bergauf 1 km war eine Tortur und zeigt mal wieder, wie barrierefrei so eine Stadt (nicht) sein kann.
Es ging recht pünktlich los (beschlussfähig!) und daher gab genügend Zeit, Schiedsgericht und Kassenprüfer zu wählen. Auch die Antragsdiskussion war übersichtlich.
Dann gab es nach einer netten Mittagspause eine Fortsetzung im Restaurant, mit gefühlt 100 Gästen, die sich in allen möglichen Sprachen durcheinander  unterhielten. Also das richtige Backgroundgeräusch für eine Onlinesitzung. Eine Sitzung war das weniger, weil wir uns zwei Vorträge angehört haben; eine Diskussion war unmöglich. Tja. Aber immerhin wurde die gesamte Agenda abgearbeitet, wie schon am letzten Wochenende in Prag bei der PPEU.

Den öffentlichen Link, um als Basispirat auch teilnehmen zu können, musste man wirklich suchen. Dennoch: Bis zu 27 Teilnehmern waren online. Nach dem Desaster in Berlin 2016 eine gute Leistung.

Fazit: Der wirkliche Grund für Genf, der Besuch der UN mit der persönlichen Registrierung bei  ECOSOC fiel aus Gründen aus, selbst eine Kontovollmacht konnte nicht unterschrieben werden. Nun, was macht dann in Genf?

Update: Da