Mein-Pirat-Privat-Blog 2018

Vorwort und Warnung:

Dies ist ein Blog eines Vielarbeiters in der Piratenpartei – völlig subjektiv, unausgewogen, sarkastisch und teilweise zynisch. Ich habe in 2010 damit angefangen, um mich später an die Dinge, die mich geärgert oder erfreut haben, erinnern zu können. Klarnamen oder persönliche Angriffe wird man vergeblich suchen. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Leser meint sich wiederzuerkennen.
Die unterschiedlichen Reaktionen auf meine Gedanken sind eine
spannende Erfahrung. 🙂
Leider ist etwas viel #Mimimi dabei, aber vielleicht wird es ja besser. Die vergangenene sechs Jahre geben allerdings wenig Anlass zur Hoffnung.
Die Klickzahlen sind übrigens „Fakenews“, da dieses Blog bekanntlich niemand liest. 😉

Abkürzungen:
BPfl-DS-RA-PBO=
Blogpflege / Datenschutzangelegenheiten/ Rechtssachen-Piratenbackoffice
PoA-NO= @PiratesOnAirNight Owl


Was war sonst noch in der KW 24:

I. Das ganze Elend der Piratenpartei in einer Systemmeldung:
(Rechte-Logbuch); 20:25 „Piratenschlumpf änderte die Gruppenzugehörigkeit für Benutzer:Bastian von wiki zu (–)“

II. Noch Fragen?
https://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag/Akkreditierungszahlen

III. Der 1V von Bündnis90/Die Grünen BB zur Idee der großen gemeinsame Listen für die LTW19:
Im Anschluss war ich dann aber doch überrascht, dass T.s eigentliche Idee nicht die ist, einen Partner für die Piraten zu finden, sondern möglichst Piraten, FDP, und Bündnisgrüne, die BVB/FW und evtl. noch andere wie Tierschutz; BGE oder DIB zu einer gemeinsamen Liste zu vereinen. Das war der erste Punkt der bei mir Kopfschütteln auslöste und auch bei allen anderen mit denen ich darüber sprach.

IV. Niemand hat die Absicht …

Sonntag – 17.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Die 8(9)-Uhr-Frühsendung fiel aus, vom PPI-Board war niemand zum Meeting anwesend. Hätte man zumindest mal twittern können.
https://etherpad.pp-international.net/p/2018-06-17

Das half indirekt, die IT-Dokumentation Teil II fertig zu stellen. Dokuwiki ist wirklich bestens dafür geeignet. Dann war etwas Orga für „Piraten ohne Grenzen“ dran.
Und weil Streaming refurbished worden ist, mittags den JW-Player aufgeräumt. Da hatte sich ein wenig Müll angesammelt.

Insgesamt eine erfolgreiche Woche. Hoffen wir, dass die nächste Woche ebenso erfreulich weitergeht.

Die PoA-NO**) wurde manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Montagvormittag.

Samstag – 16.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die ersten Arbeiten zur Wiederherstellung von „Piraten ohne Grenzen“ erledigt; eine umfangreiche Bestandsaufnahme tut not; danach die DSGVO Beurteilung #10.
Im Anschluss haben wir uns dem „Freiziehen“ eines Servers gewidmet, also aus zwei macht eins, eine verrückte Installation ist (war) verrückt. 😉
Die neue Version der Nextcloud bringt auch ein paar Probleme mit sich und so geht das munter weiter. Aber letztlich läuft das auch mit entsprechenden Client von Nextcloud ordentlich weiter und alle Freigaben blieben erhalten.
Dann wurde der Streaming-Server „verrückt“ und einem überfälligen Update unterzogen und das war auch alles andere als trivial. Aber alles läuft und das ist die Hauptsache. 😀
Die Umstellung der IP auf die Domain führte dann zwangsläufig zur Umstellung aller Clients, was sich aber noch etwas hinziehen wird. Die neuen Framecodes kann man ja im Quelltext nachschauen. 😉
Man kann schreiben: Der Tag war nicht langweilig. Andere schauen Fußball und in Anbetracht der Hupkonzerte scheint denen ja auch nicht langweilig zu sein. 😉

Die PoA-NO**) konnte dann rechtzeitig auch wieder und das reichte bis zum Sonntagvormittag.

Freitag – 15.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das Update unserer IT-Dokumentation ist jetzt im Wesentlichen abgeschlossen. Es verwundert schon wie schlecht andere Admins arbeiten („machen wir dann später“).
Dann am Vormittag ein Fortbildung zur TK-IT-VoiP und den ausufernden Möglichkeiten der Telefonanlagen. Irgendwann hat jemand dieses „Hallo Google“ nachgebaut. Ich bin sicher. 😉
Abends hatten wir eine Marina Mumble, relativ schlecht besucht. Aber es war ja auch ein Freitag. Lustig waren die seltsamen Konfiguration des Mumble-Raums, nicht dass da jemand™ einfach so teilnimmt. Inhaltlich gab es nichts Neues, außer vielleicht einen Hauch an Ideen, wie man den Laden nach vorne bringen kann.
https://marina.piratenpad.de/19?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/49in8GEbznQYhkD

Ja und dann kam der Grund weswegen die Koordinatorenkonferenz ausgefallen ist: Die erste Mitgliederversammlung der Piraten ohne Grenzen seit Februar 2015!
Es war ja ein hartes Stück Arbeit, eine Onlineversammlung organisiert zu bekommen. Das habe ich nicht gemacht sondern der bisherige Präsident. Ich habe nur genervt, dass nach 3 Jahren…
Alles gut, ich bin der böse neue Präsident, der alte Präsident ist Schatzmeister und  eine netter Schotte Generalsekretär.
Damit legen wir jetzt los und müssen den ganzen Laden gründlich feucht durchwischen. Das wird uns auch gelingen. 😉 Wir haben eine Fülle an Plänen und das ist für die Community auch gut so.
https://pwb.piratenpad.de/Hauptversammlung-2018-06-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/xX3iqOAX18lCqMh

Danach begann pünktlich eine schöne 72. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir als eine Art Doppelausgabe.

Themen waren:

  • Der Raketenmann und das Trumpel haben angeblich geeinigt, vermutlich ist in Pjöngjang der Cognac alle. Mal sehen, wer wen zuerst übers Ohr haut.
  • CDU und CSU zeigen ein solch desaströses Bild, da waren die Piraten harmlos gegen. Sogar auf einen Titanic-Fake fallen die Medien rein, weil es so glaubhaft klang.
  • 1 Mrd. für die Staatskasse Niedersachsen von VW aus der Rücklage.
  • Der Freistaat Bayern will seine Grenzen schließen. Asyl für Seehofer?
  • Und dann dreht die Nation wieder durch, weil ein paar Erwachsene um einen Ball kloppen, Zeit um unangenehme Sachen durch die Parlamente zu schleusen. Zar Putin wird es freuen.
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) wurde manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Montagvormittag.

Donnerstag – 14.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Testingbasis für Nr.8 läuft, am Wochenende geht es weiter. Abends gab es eine BuVo-Sitzung (das Portal wird seit 6 Wochen nicht mehr gepflegt). Inhalt fast Null (Tickets, Tagesgeschäft, Stammtisch = TTS). Eher beim Thema „Löschpflichten im Wiki“ konnte ich aufhorchen. Sinnfreie Kommentare zur Technik waren inbegriffen. 🙂

Wie immer war nur der Punkt „Sonstiges/Fragen“ interessant, da man da wenigstens die Gelegenheit hat, eine Antwort zu bekommen; beim TeamPolGf. wird man gerne kurz abgefertigt. Der Fokus liegt immer noch auf „Abschalten von wichtigen Dinesten“. Die Basis übernimmt das mal jetzt mit den Team-Pads. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-14-06-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/rC4pCHO7YOZ66P6

Die PoA-NO**) unterstützte dann ein lange Diskussion im Format „Nachklapp“ bis in den frühen Morgen.

Mittwoch – 13.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Server Nr. 8 wird jetzt „freigezogen“, um neue und tolle Dinge aufzubauen. Alles etwas mit Aufwand verbunden, damit die Downtime-Zeit so kurz wie möglich bleibt.
Abends in die AG-Programmkommission hineingehört und beschlossen, nach 45 Smaltalk-Hören (wieder irgendwas mit nicht funktionierender Technik) #piratenfrei zu machen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 12.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst die DSGVO Beurteilung #10, viel Socialmedia-Kram erledigt und dann auf den „heftigen Abend“ vorbereitet:

Sitzung Nr. 1: TeamPolGf. (12/31 anwesend), wie immer schönes Berichtswesen ohne Aktion, und weil überzogen wurde, in weniger als 3 Minuten durch den Bericht für die Internationale Koordination gehetzt. Ist ja völlig unwichtig.
Eine Nachfrage habe ich mir dann doch noch erlaubt: Warum speichert der Bund die Mumble-Aufnahmen eigentlich in einem Drittland, dass keinen Datenschutz kennt? Die säuerliche Antwort kam prompt: Man werde den für den Datenschutz Zuständigen befragen. Aha.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-06-12_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BapwtYQ2b45b8QO

Die Sitzung Nr. 2 war dann auch die Internationale Koordination, die sich kurz gefasst hat, weil Europa wartete. Nebenbei wurde ich zum dritten Mal als Koordinator wiedergewählt. Meine Kollegen sind das ja von Amts wegen.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-06-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/8lkGBOs72TUNKKU

Die Sitzung Nr.3 war das EU19-Team. Auf der AVEU in Sömmerda haben wir ja erfahren, dass es uns gar nicht gibt und der Spitzenkandidat das jetzt alles alleine machen muss. Echtes BuVo-Wissen. Ich frage mich wirklich, was wir seit 1 ½ Jahren machen und was so ein zuständiger BuVo eigentlich tut. 🙁
Überraschend war, dass es bei dem späten Termin am Dienstag bleibt und alle Kandidaten die Uhrzeit als angenehm empfunden haben (letztes Aufgebot klingt anders). Kurz vor Mitternacht waren wir durch. 😀
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-06-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/fOpXIurLaYk78tf

Die PoA-NO**) machte durch bis Mittwochvormittag, bis der letzte Hörer schlafen gegangen ist.

Montag – 11.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst einmal den Blödsinn vom Wochenende aufgeräumt und dann das Problem „Zulassung eines Fahrzeuges“ angepackt. Das ist ja heutzutage nicht mehr so einfach und bedarf einer intensiven Planung. Auch in Potsdam (wobei Berlin mit seinen über 6 Wochen nicht zu toppen ist).
Abend tröpfelte die Sitzung der SG-Bundes-PR, da es außer „Sömmerda“ keine Themen zu geben scheint. Eine knackige PM wäre jetzt Schnee von gestern und ein Beitrag auf der Website vermutlich auch (das mit der Rückdatierung hatten wir ja schon). Schade, dass alle Chancen verpasst werden. Aber dafür haben wir jetzt einen Medienspezialisten, den wir nur noch einweisen müssen. 😀
https://pressepad.piratenpad.de/2018-06-11-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/mvq9dtHFlsgqd34

Etwas besser lief die Vorstandssitzung der PPEU, wenn ich auch den Eindruck habe, dass da einiges zurzeit hängt. Zumindest eine Predigt zum Thema „zweite Kammer“ konnte ich platzieren und es wird ein Auftragungsort für ein Treffen der Arbeitsgruppen gesucht. Na immerhin.
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3aCIod99dVK61pi

Die PoA-NO**) war wieder voll im Schwung bis zum Dienstagvormittag.


Was war sonst noch in der KW 23:

I. Das ganze Elend der Autohersteller in 36 Minuten, aber hörenswert:

II. HV und Wahl des ZK der Piraten DOS „Vorwärts nimmer, rückwärts immer!“
https://is.gd/Rsw1j6

III. Wir sind die erste Bundespartei mit ständiger Online-Mitgliederversammlung
Das Online-Abstimmungssystem wurde mit Ablauf des 18. Mai 2018 abgeschaltet.”

Sonntag – 10.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT 181 / AVEU 181 Sömmerda 2.Tag

Jubel: Zum Spitzenkandidat wurde PaB gewählt. Kann ich mit leben, wenn da Expertise aus anderen Bereichen dazukommt, denn sonst wird das etwas monothematisch und „plattformlastig”.
„Die anderen“ wurden dann ohne Aussprache per Bewertungswahl gewählt. Sicherlich könnte man da was monieren, aber lassen wir das. Platz 2 wurde der bekannte PPEU-Blockierer, also sozusagen ein Dreamteam. Der Rest ist theoretisch aber möglicherweise bereit, für eine EU-Wahl Dampf zu machen (ich erinnere nur an das Budget der Tschechen: 135.000,00 EUR).

Bis auf den Antrag, „zwei ziehen aus, um das EU-Wahlprogramm platt zu machen“ gab es nichts Wesentliches. Also lernen durch Schmerz: Alle Antragsteller und deren Anträge für das bestehende EU-Wahlprogramm quasi als Deppen zu diskreditieren und jetzt eine Art „Flyer“ beschließen zu wollen, hat noch nie funktioniert. Und das ist auch gut so. Das hat ja sogar unsere politische Geschäftsführung verstanden.
Die AG-Singlemalt hat zumindest dazu beigetragen, dass meine Laune nicht komplett verhagelt wurde.Fazit: Eine ruhige Veranstaltung ohne Höhepunkte. Eine BuVo-Abwahl blieb aus, der Schaden war insgesamt gering und die Lustlosigkeit an allem war nicht nur der enormen Hitze geschuldet. Die vielen internationalen Gäste haben zumindest meine Stimmung gehoben.

Dann noch extrem Laktose haltige Kost 🙁 verspeist und mit mehreren Entsorgungsunterbrechungen und Staus glücklich aber genervt im Homeoffice gelandet.

Die PoA-NO**) wurde wieder manuell gestartet und übertrug tolle Songs bis zum Montagvormittag.

Samstag – 08.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
BPT 181 / AVEU 181 Sömmerda 1.Tag

Ich war überrascht, dass die „Fraktion NoPrivacy“ sich doch nicht durchgesetzt hat und es tatsächlich ein Privacy-Bereich (hier nix filmen und Fotos machen) und ein Privacy-Mikrofon (also auch keine Bilder) auf den Veranstaltungen gab.  Abgesehen davon, dass das irgendwo alles im Gesetz steht und insbesondere Vorstände eine sehr eigene Meinung von Rechtstreue haben, ging tatsächlich ein Signal aus, dass wir Datenschutz ernst nehmen.

Drei wichtige Punkte möchte ich vom Tag herausstellen:

  1. Die Versammlung hat nur Leute auf die Liste gewählt (9), die da prinzipiell drauf gehören.
  2. Der Bundesvorstand hat sich die Vertretungsmacht durch einen studentischen Satzungsänderungsantrag weggehauen. Ich befürchte, das wird noch Ärger geben.
  3. Die beschlossenen BGE-Anträge werden nicht entsorgt, obwohl sich unser 1V aus dem #LVBB so herzzerreißend dafür eingesetzt hat. Schade, dass man diese ganzen BGE-Tweets jetzt als Fakenews ablegen darf. Und dabei waren wir doch die Leute, die ehrliche Politik machen wollten.

Ein wenig sauer war ich, wie wenig man aus der schönen Lokation „Werk ohne Namen“ gemacht hat, da waren ganz andere Dinge geplant. Aber gut, wenn man das ganze Team rauswirft, muss man eben zusehen.

Der Abend endete bei BGE und Marx. 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 08.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den üblichen Krempel im „Morgengeschäft“ aufgeräumt, das Büro feucht durchgewischt und ab nach Sömmerda zum BPT 181 und der AVEU 181 inklusive Staus.

Das Hotel war okay, der Kampf um die Zimmer nicht. Völliges Belegungschaos mangels jeglicher Art an Orga und drei +x Zimmer fehlten. Irgendwann hat die Eigeninitiative noch das Hotel entdeckt, dass zwar gebucht war, aber vergessen wurde. Letztlich wurden sechs Zimmer daraus.

Für das Socializing sorgten die Thüringer bis in die Nacht und dann gab es nur noch Schwitzen im Bett.

Bastian’s Night fiel wie angekündigt aus, nächste Woche wieder.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 07.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig platt vom Vorabend (Nacht) und etwas intensiver den Brotjob abgearbeitet, diese DSGVO beschert einem ja diverse neue Mandate. Daher auch noch die DSGVO Beurteilung #9 versandt.

Nachmittags fand die Bündnissitzung Potsdam! bekennt Farbe statt, die sich insbesondere mit den Braunblauen beschäftigt hat. Ich habe den ehemaligen Propagandaminister zitiert und die Parallelen aufgezeigt („wir bedienen uns aus dem Waffenarsenal der Demokratie“). Das hat dann doch betretene Gesichter ausgelöst. #KeinFussbreit

Und dann kam die die letzte Runde AVEU-Kandidatengrillen, die vorsichtshalber und auch nur intern geplant worden ist (für den Fall). Plötzlich tauchen da sieben Leute auf und man muss sich live für Fragen vorbereiten. War anstrengend, aber hat gepasst.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/wZFWb2sSs9JmaJA

Studioansicht

Die PoA-NO**) übernahm wieder Automat.

Mittwoch – 06.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die nächste Baustelle erledigt (Serverarbeiten). Nachmittags eine Datenschutz-Fortbildung zum Thema Datenschutz-Folgenabschätzung und bestätigt bekommen, dass und warum Chef-Piratens mal wieder völlig falsch liegen.
Dann kam noch eine unvorbereitete Sitzung der AG Bildung; aber ich meckere ja nicht, ich bin ja kein Mitglied. Zumindest gibt es jetzt einen Koordinator.
https://piratenpad.de/p/AGBB20180606

Zwischenzeitlich musste ich technisch etwas aufrüsten, denn das LaVo Arbeitstreffen war fast parallel zum Antragsmumble und dieses war wiederum parallel zur Vorbereitung des Kandidatengrillens. Die letzten fünf Minuten waren spannend, der Rest war überflüssig.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-06-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/IHoXLUHf3gb1R0r

Der Antragsmumble wurde routiniert von der Antragskommission durchgeführt und dauere tatsächlich nur 60 Minuten.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TRvnMUftyQ3QEWA

Das folgende 2. AVEU-Kandidatengrillen verlief einigen zu zahm, weil nur ein konkurrenzfähiger Kandidat anwesend war (sorry) und ein paar andere Bewerber. Da muss man nicht noch nicht quälen. Dennoch war es eine ganz interessante Angelegenheit.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3DOazQ4xzQVmD0x

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 05.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Serverarbeiten problemlos abgeschlossen, war nicht ganz selbstverständlich.

Nachmittags die defekte Internetanbindung in der SGS Potsdam repariert, schon wieder eine Box, die plötzlich Amok läuft; bei 450 GB Freifunk-Traffic monatlich ist das vermutlich nicht ganz unwichtig. 😀
Abends etwas (siehe SGS) spät zum „Rollatortreffen“ (Sitzung TeamPolGf., 7/31).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-06-05_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/eooKfE8qw8ty7wt

Im Anschluss zum Highlight des Abends dem 1. AVEU-Kandidatengrillen. Ich habe ja gerne als Moderator mitgemacht, auch wenn man mich in der Ankündigung im Vorfeld des Ereignisses „vergessen“ hat. Meine Dispo hat wohl auch geholfen, dass wir ganz gut in der Zeit geblieben sind.
Inhaltlich waren wir etwas provokant unterwegs, das war auch so gewollt, denn schließlich geht es ja nicht um ein Mandat in der Gemeinde Hintertupfing, sondern um einen sehr gut dotierten Job für fünf Jahre. Weiter werde ich mich nicht äußern, denn ob das gut gelaufen ist, mögen andere beurteilen. Zumindest wurde ich in „meiner Bubble“ nicht beschimpft.
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BhyGogzrJVLkFy8

Die PoA-NO**) unterhielt die Community bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 04.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #8. Etwas zum Thema „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten“.

Und der Tweet des Tages: Der gegroundete P-Shop hat jetzt nach eigener Aussage ein neues SSL-Zertifikat. In Zeiten von „Let‘s Encrypt“ fast schon eine Raketenwissenschaft. Cron lässt grüßen. 😉
Das heißt allerdings noch lange nicht, dass er wieder online wäre. Da muss es wohl noch mehr Probleme geben. 😉

Eine sogenannte Sondersitzung der SG-Bundes-PR für die Erstellung einer Pressemappe (immerhin schon vor der Versammlung) am Abend. Die SG wurde von einer Person repräsentiert, ansonsten herrschte mehr „kreatives Schweigen“.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-1-20Pressemappe-20BPT
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3kd4U3xSFKjfyk9

Nach einer Stunde zum PPI-Board Meeting gesprungen, da ging es endlich mal um die Abänderung der halbherzige Regelung für das PPI Tech Team und die Serverkosten. Man ist ja geduldig. 😉
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_06_04

Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/WTX8lwPxBY44PUP

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 22:

I. Was ganz Neues, ein Bezirksamt hat Humor:
https://www.berlin.de/ba-mitte/karriere/mitte-als-arbeitgeber/artikel.675841.php

II. Piraten und Technik:
We were alerted to an issue at 16:40 on the 9th May that the front page of our website had been defaced.https://www.pirateparty.org.uk

III. Piratenprinzip:
Man muss nichts nachschauen, nachlesen oder wissen, wenn man nur einen festen Glauben an die eigene moralische Gesendetheit hat, einen Zugang zu Google und einen zu Wikipedia.

Sonntag – 03.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags bei der Peira-Matinée zum Thema „Zornpolitik“. Ganz interessant und andererseits ernüchternd, was einem noch übrig bleibt. Und dann IPv6 bei der PPI eingeführt. Was man halt sonntags so macht. 😉

Mangels anderer Gelegenheit habe ich die Hauptversammlung der PiratenDOS nur im Pad verfolgt. Man hat einige Gerüchte im Vorfeld der HV gehört und es kam zu einer Art Überraschungsvorstand. Immerhin. 😀
https://revo_dos.piratenpad.de/341

Spät am Abend noch eine spontane Orga-Sitzung zum Kandidatengrillen für die AVEU. Die PoA-NO**) hatte der Automat übernommen.

Samstag – 02.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Damit das Generve aufhört:
https://www.piraten-dsb.de/2018/06/02/die-uebergangsfrist-fuer-die-eu-dsgvo-ist-abgelaufen/
und
https://www.piraten-dsb.de/dsgvo/

Ansonsten war Filmeabend und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) wirkte wieder in die Hitze der Nacht.

Freitag – 01.06.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #7. Etwas zum Art. 32 DSGVO und dass ein Verantwortlicher dafür zu sorgen hat, „… die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen“. Der Hinweis, eine Cloud haben/wollen/können wir nicht und packt mal alle Eure Dateien in ein technisch gesehen marodes Wiki, gehört eben nicht dazu. Das ist genauso unverständlich wie der Hinweis, alle sollen mal eben ihre Teampads in einem ZIP herunterladen. Stresstests macht man nur bei gesunden Systemen!

Dann der Hitzek(r)ampf am Tag und abends zu einem schönen @Treffpunkt Potsdam! Viele Ideen und Inspirationen. Da musste die nächste Sitzung etwas warten.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-06-01

Im  Anschluss also AG Kommunikation leider wieder im Sendeformat, weil die Mitarbeit überschaubar ist.
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-06-01
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ws2CFCkQufaWMkt

Erneut volles Haus bei der 71. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Irland: klares Ja für das Recht auf Abtreibung
  • In Berlin demonstrieren die Eltern für mehr Kita-Plätze
  • Die EU geht gegen den Plastikmüll vor
  • Italien macht das doch nicht mit der Populisten-Regierung (alle haben Angst um ihr Kapital)
  • Pariser „Spiderman“ erhält französische Staatsbürgerschaft
  • Mutmaßliche Cottbus-Fans posieren mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen und die Polizei steht daneben weil sie angeblich nicht weiß, was das ist
  • Lufthansa-Tickets bis zu 30 Prozent teurer
  • Bremer Ex-BAMF-Chefin weist Vorwürfe zurück
  • Superman ist 80: Fit im Alter
  • Spaniens Ministerpräsident Rajoy abgewählt (der spanische Orban mit Bart)
  • .… und meine wahnsinnige Woche bei Piratens bei 33°C im Homeoffice

Die PoA-NO**) folgte wieder im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 31.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags Posttour Potsdam mit einem neuen Domizil verbunden. Das wird spannend werden. 😀
Abends die letzte BuVo-Sitzung vor dem BPT18.1. Ich finde es immer wieder erfrischend, wenn auf das „Tagesgeschäft“ hingewiesen wird. Gefühlt eine Viertelstunde wird über einen Antrag diskutiert, der der Herrschaften auffordert, den Mitglieder eine Mail zu schreiben, um für die Aktualität der Daten z.B. von den Kommunalpolitikern zu sorgen. Das scheint also nicht zum „Tagesgeschäft“ zu gehören. Aha.
Das konnte man eigentlich nur mit dem Aufruf toppen, das Wiki als Medienserver zu missbrauchen. Wäre dann vermutlich der nächste Kandidat, den man abschalten möchte. Technischer Sachverstand, der begeistert. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-31-05-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3bfq4HGIE3yAxX4

Die PoA-NO**) kämpfte weiter mit der Tropennacht.

Mittwoch – 30.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #6 mit den Hinweisen zu Fotoausnahmen. Dann kamen Serverarbeiten dran, also gute Dinge gemacht. Man weiß je nicht, ob die Kundschaft das immer so mitbekommt, aber für einen selbst ist es gutes Gefühl. 😉
Ansonsten brummt der Laden, möge man schreiben und die Neigung, sich täglich von der Piratenpartei nerven zu lassen, nimmt rapide weiter ab. Zumindest der Experte aus Cottbus kommentiert zurzeit nicht jede Zeile.

Die PPI hat dann noch ein Etherpad lite verpasst bekommen und ich beschäftige mich jetzt näher mit den Addons und Möglichkeiten, die da so unter der Haube schlummern. Das geht noch einiges! 😀

Abends das #piratenfrei für eine Orga-Sitzung zum Kandidatengrillen für die AVEU sausen lassen. Tja, der BuVo reißt zwar alles an sich, aber scheint so einiges zu übersehen. Der Antrags-Mumble fällt vermutlich auch flach. 🙁

Die PoA-NO**) kämpfte gegen die enorme Nachthitze; das Gewitter brachte leider nicht die richte Abkühlung.

Dienstag – 29.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das „Wunder“ ist vollbracht, das zerschossene PPI-Redmine ist repariert und wieder voll funktionsfähig.
Dann gab es eine spannende Diskussion auf einer ML, was ich so tun MUSS (außer sterben).

Abends wieder die Routinesitzung des TeamPolGf., gut für eine Radiosendung geeignet (6 von 31).
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-05-29-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/MSMWD2qj30K8yQi

Anschließend hörten recht wenig Teilnehmer einem Vortrag zum Europarlament aus Sicht des Büroleiters des MEP der Piratenpartei Deutschland zu.
@PiratesOnAir 
und YouTube verstärkten etwas die Anzahl.
Zum Nachhören (english):
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/jA7mIbsa36dajGl

Die PoA-NO**) trotzte der Hitze der Nacht und hielt bis zum Vormittag durch (30°C) im Office.

Montag – 28.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags meine DSGVO Beurteilung #5 und fleißige Vertragsverhandlungen im Brotjob.
Abends tagte die SG-Bundes-PR, ziemlich wortkarg, 3 Mitglieder, 30 Zuhörer. Zielführend ist anders, aber gerüchteweise kommen ja jetzt die Profis.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-05-28-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ZfbzfPp4Rwi0gqn

Es folgte ein Treffen der „United Länder Presse“, eine Art Konkurrenzveranstaltung zur gemeinsamen Länderpresse. Chefchen gibt es auch schon und ich finde es sehr verständlich, dass man handeln muss, bevor die gemeinsame Länderpresse Fahrt aufnimmt. Letztere können wir jetzt getrost beerdigen, ist ja angeblich der falsche Flügel. 🙂 Ach ja, und ich war ohnehin wieder ganz böse. 😉
https://piratenpad.de/p/SocialMediaVernetzung

Eine offizielle Aufnahme gibt es wohl nicht. Dafür eine Nachbesprechung, die bis 2.00h gedauert hat.

Die PoA-NO**) ging durch die ganze Nacht.


Was war sonst noch in der KW 21:

I. Dies:
II. Das:

III. Und jenes:

Sonntag – 27.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

So, der Rest der Blogarmada nebst Mattermost ist jetzt einigermaßen wasserdicht. Demnächst kommt noch die englische Variante ran.
Nachdem ich Frühstück und Zeitungslesen abgezogen habe, waren es dann doch immerhin acht Stunden, die man mit Blogs, technischen Einstellungen, SSL, SSH, rechtskonformen Texten, Nutzungsbedingungen usw. verplempert hat. Bin ja so gespannt, was ein BuVo so den ganzen lieben Tag tut („Tagesgeschäft“). 😉

Der Rest des Tages endete bei einem angeblich laktosefreien Eis in der Benkertstraße (tatsächlich gab es nur zwei Sorbets) und einem Burgerladen am Nauener Tor, der offensichtlich von seltsamen Leuten gekapert wurde, um angeblich 250 gr. Industriepatties als „Black Angus“ zu verkaufen. Nein, das macht man nicht. 🙁

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 26.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Weitere 20 Blogs mit DSE-Einstellungen und Text geflutet und nach einem mysteriösen SSL-Fehler gesucht. 90% eingedämmt und für die restlichen 10% eine Übergangslösung gefunden.
Frech ist, was sich diese großen Netzwerke mit ihrer Zwangsannahme-Bestätigung erlauben. Entweder alles akzeptieren oder Du fliegst hier raus. Das wird teuer werden liebe Herrschaften (obwohl klingt fast nach Piratens #SCNR).

Ansonsten Tag 2 post DSGVO und das Internetz funktioniert immer noch. Seltsam.

Dazwischen gab es wieder das übliche Mobbing von einem „Vogel“. Der Mensch kommt jetzt in den Flaschen-Filter und gut ist.

Nachmitttags war dann eine Mitgliederversammlung von Peira, die auch ein wenig mit der Mitarbeit kämpft. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich diese Berlin-Barriere überwinden will. Wenn man da $Dinge tut, ploppt doch nur der ganze Mob wieder hoch und dann ist allen wenig geholfen.

Abends habe ich dann einen neuen Italiener im Westend ausprobiert. Schlicht aber empfehlenswert. Mal sehen, ob das beim Nachbesuch auch noch so ist. 😉 Der Rest war Filmeabend also #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 25.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags gab es die DSGVO Beurteilung #4 und die Bundes-IT hat mir zur Risikofolgenabschätzung etwas geantwortet. Nunja, da fehlten noch ein paar Kleinigkeiten.

Spannend finde ich diese Ausschreibungsdiskussionen auf der SG-Presse-Liste, die vor Ahnungslosigkeit nur so triefen. Man könnte das natürlich trollen, da ersichtlich ist, dass die Ausschreibenden mMn. keine Ahnung von „Ausschreibungen“ haben. Also rein juristisch gesehen. Aber das machen wir natürlich nicht.

Mittags konnte man feststellen, dass das Internet noch immer nicht abgeschaltet worden ist, trotz Ende der Übergansfrist der #DSGVO.

Und dann wieder volles Haus bei der 70. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.

Themen waren:

  • Ich hatte Recht, mit dem Trumpel und dem kleinen Raketenmann
  • In Katalonien werden Minister die Knast sitzen berufen und die Auslieferung stockt
  • Irgendwas mit Fußball und merkwürdigen Regeln
  • Die Zuckerberg-Show im EU-Parlament
  • Ein saudummer Tweet zu der Fliegerbombe in Dresden
  • Irgendwas mit einer russischen Rakete und dem Flug MH17
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) folgte wieder im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 24.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Datenschutzangelegenheiten trenden, heute ist ja Schicht um Mitternacht. Das hat mich auch bis zum Dienstschluss beschäftigt und danach gab es die Posttour Potsdam.

Abends fand die 3. CEEP Diskussion mit nach wie vor relativ guter Beteiligung statt. Sehr verwundert war ich über die Anwesenheit von zwei (!) Bundesvorständen.

Die AGs organisieren sich leider schleppend und es ist eigentlich zu früh, um über Campaigning zu reden. Dass die Tschechen gut 135.000 EUR in den Wahlkampf investieren wollen, hat mich fast vom Hocker gehauen. Man sehen, was der Bund so rausquetscht (mehr als 10.000 EUR?). 😉

http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:committee_meeting_3-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/RwMrVGkqruoM1zh

In der Nacht gab es noch die reallife Sitzung der Social-Media-Teams. Ja wirklich!

Die PoA-NO**) sendete wieder bis zum nächsten Vormittag.

Mittwoch – 23.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Was liest man in diesem Trollforum? Ich würde lediglich behaupten, ein DSB zu sein. Vermutlich irgendwas mit Hochstapelei und gewerbsmäßigen Betrug. Tja, liebe Mandanten, wenn so ein Mr. Schlumpf Allwissend das öffentlich behauptet, stimmt diese Behauptung ganz bestimmt. Also mit hoher Sicherheit. Ihr müsst jetzt ganz tapfer sein.

Man tut ja nichts und deswegen habe ich die DSGVO Beurteilung #3 versandt. Das wird weiter durchnummeriert, denn bestimmt kommt nicht alles an. 😉

Abends gab es eine Sitzung der AG Programmkommission (LVBB), die schon deswegen nervig war,  weil jemand seine Technik nicht im Griff hatte und bei mir die Lautsprechermembrane ernsthaft gefährdet waren. Nett sind immer die Statements, dass man „früh aufstehen muss“ und man daher gerne „auf unwichtiges Geschwätz“ verzichten würde, aber dann selber am längsten redet. #LikeA1V

Inhaltlich gab es zwei Ergebnisse: Die Bezeichnung „Piraten“ wurde vereinheitlicht und andererseits gefiltert, was nach der Meinung einiger Anwesenden im Programm Blödsinn sei.
Es haben nur zwei geredet und das ist ja schon mehr als ein Monolog. Trotzdem muss man anerkennen, dass sich ein paar Menschen für diese Sitzung Zeit genommen und nicht für die vierte GO-Diskussion verschwendet haben.
Man darf gespannt sein, was der selbsternannte GO-Experte mal sachlich und inhaltlich zur Arbeit der AG beiträgt.

Die PoA-NO**) spielte Sommermusik.

Dienstag – 22.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Brotjob mit interessanten Projekten und abends Fortbildung zur Datensicherheit.

Abend gab es zunächst die Routine-Sitzung vom TeamPolGf., mit ganz vielen Postkarten, ansonsten wenig Inhalt (10/31).
Zum LV Hessen kann ich nur schreiben: Hört bitte auf zu jammern, wenn Ihr für Eure IT keine Hilfe annehmen wollt!
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-22_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/XlRuuchSjGcIxyR

Dann folgte eine zügige Sitzung der Internationale Koordination, quasi reines Berichtswesen mit einem Ausblick auf den kommenden BPT und die 150. Sitzung der IK.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-05-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GSN2fTeMNxSigQO

Die anschließende Sitzung des EU19-Teams war relativ ratlos, da das was hier eigentlich geleistet wird, komplett ignoriert wird. Also machen wir mal den Grüßaugust und der BuVo alles andere, perfekt wie immer. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-05-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/uJ9Qwsplv1y2qqx

Die PoA-NO**) sendete wieder bis zum nächsten Vormittag „Internationales“.

Montag – 21.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die unzähligen Fortbildungsveranstaltungen und Zertifikate sortiert, damit man das ganze Zeugs wiederfinden kann. Also das, was man mal an einem Feiertag so macht. 😉
Daher gab es nur eine Übertragung der Sitzung des Bundespresseteams, das (Feiertag) schlecht besucht war. Das mit der GO machen wir beim nächsten Mal. Nach 10 Minuten war der offizielle Teil auch vorbei.

Der Rest war #piratenfrei.

https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-05-21
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/R1sY35ozn1MIURa

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 20:

I. Die 4-Tage-Wochen im Mai haben Auswirkungen:

II. Spontan gefilmt: Standseilbahn in Dresden

III. So macht man das:
https://www.astrid-semm.de/2018/05/07/lektorat-und-pressemeldungen/

Sonntag – 20.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pfingstsonntag die Außenstelle Dresden besucht. Mittags gab es zwischendurch noch ein sehr kurzes PPI-Board-Meeting (quasi inhaltslos) und auf dann #piratenfrei gemacht.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_05_20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/13ZqVNdP17sy0Ei

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 19.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zunächst irgendwas mit dieser SG-Presse-ML (ziemlich fäkal, aber die Leute finden das offensichtlich angemessen).

Und oha, eine Horde Frankfurter verwandelt eine Straße in ein Scherbenmeer; nicht einfach, sich keinen Platten zu holen.

Daher zum Big-Market geflüchtet – angeblich Whisky-Tasting und Musik. Ich habe es bei einem Bier und einem Nackensteak belassen, ansonsten wollte niemand „an mein Bestes“. Und es gibt bestimmt auch andere Geschäfte, die Interesse an Umsatz haben. Ein Bekannter hat dann wenigstens zwei (kostenpflichtige) Tastings besorgt. 🙂

Dort hätte ich mich fast in eine dieser üblichen DSGVO-Diskussionen verwickeln lassen (Bürger weiß wie immer alles besser), aber da war ein Abbruch besser, bevor es blutig wird. Daher habe ich mich absentiert und wollte zum Steak, aber bin irgendwie beim Wiener Schnitzel im Beisl gelandet (in der benachbarten Paris Bar hätte ich #ausGründen eh keine Chance gehabt, bin ja nur ein normaler Mensch). Eine gute Alternative, also alles richtig gemacht.
Danach die letzten 10 Minuten von diesem Pokalendspiel geschaut und wieder festgestellt, dass Fußball sehr „schwierig“ (Regelauslegung) und sehr emotional ist. Ich gönne der Horde Frankfurter den Sieg ihrer Mannschaft, bin aber sicher, dass man diesen auch ohne Trümmerhaufen auf den Straßen feiern kann. 😉

Die PoA-NO**) spielte das volle Repertoire ab (also fast).

Freitag – 18.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hektischer Freitag, 33 Blogs Updates eingepflegt und die BuVo-Sitzung ausgewertet.
Abends dann beim @TreffpunktPotsdam und der Koordinatorenkonferenz, beides war ganz erträglich bis zielführend.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-05-18
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/zmplSkyyUZA3abf

Volles Haus bei der 69. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Ja, negatives Marketing zählt auch. 😉

Themen waren:

  • Der kleine Raketenmann zieht das Trumpel am roten Schlips durch die Manege
  • St. Pauli jubelt – der HSV steigt ab.
  • China hat seinen ersten Flugzeugträger gebaut
  • Herr Lindner faselt irgendwas über Bäcker
  • Im Irak übernehmen die Schiiten
  • USA botschaftet aus Jerusalem und am Gaza-Wall wird fleißig scharf geschossen
  • Dashcams sind doch zulässig
  • Das PAG in Bayern wurde eiskalt beschlossen
  • Hoffnung keimt auf: Der Rundfunk-Zwangsbeitrag steht auf der BVerfG-Kippe
  • Die Royals erweitern ihren Genpool und die Welt flippt aus – Nacktfotos von Harry trenden
  • Die Popolisten bilden in Italien eine Regierung und wollen ein Grundeinkommen einführen
  • … und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) folgte im Anschluss bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 17.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den Datenschutz überall da finalisiert, wo man rankommt und dann schauen wir mal, was so in der täglichen Praxis (noch) fehlt.
Abends gab es dann auch im Bundesverband ein Showdown: Eine zweieinhalbstündige Bundesvorstandssitzung mit vielen Anträgen.
Kernpunkt war das Schlachtfeld der implodierten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und den sich daraus ergebenen Konsequenzen bis hin zur Neuwahl des BuVo.

Einerseits wurde die Diskussion vom 1V nicht (wieder) abgewürgt, andererseits war die Wagenburgmentalität mehr als sichtbar. Rund 70 Zuhörer konnten sich einen Einblick verschaffen und bis Sömmerda ist keine Befriedung in Sicht.

Bemerkenswert fand ich eine zehnminütigen Dialog zur Güte eines Blogbeitrages zur PPEU und dem untauglichen Versuch, mit möglichst viel Passivaggressivität die angebliche Dummheit der Menschheit zu illustrieren.
Ich habe dann mal nachgefragt, wer denn vom BuVo für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sei: Jedenfalls nicht die Dame mit dem Monolog, was dann doch sehr tief blicken lässt, wer hier was steuert.

Ein unliebsamer Antrag aus dem LV-NRW wurde dann in den nichtöffentlichen Teil entsorgt, das war auch nicht anders zu erwarten.
Wer jetzt noch glaubt, es gäbe keine alternative Tagesordnung für den nächsten BPT, ist wirklich naiv. Und wie wir von obiger Dame gelernt haben, ist das ja ein parteischädigendes Verhalten.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-17-05-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/tRCqVswCAb5dmN4

Dem schloss sich eine Reallife-Treffen der Social-Media-Abteilung an, die sich auch nicht von einem großflächigen Kurzschluss beim Netzbetreiber abschrecken ließ zu kommen.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat (gefrustet).

Mittwoch – 16.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auch dieser Morgen war mit einem umfangreichen Beratungstelefonat für Datenschutz ausgelastet, wenn auch mit einem anderen Fokus. Lustig war das nicht wirklich.
Nachmittags Datenschutzfortbildung und abends beim Showdown des Jahres, der mit Spannung erwarteten Sitzung des LaVoBB. Jedenfalls gab es eine Menge an Zuhörern die auf Sensationen warteten.

Kernpunkt war eine Art Schauprozess um die Selbstanzeigen eines Mitgliedes. So wie ich das verstanden habe, hat der Antragsteller sich in Sendungen von @PiratesOnAir wiedergefunden und offen zugegeben, dass die angeblichen Vorwürfen gegen ihn wahr seien und er zumindest gegen die Regeln der Piratenpartei verstoßen hat. Daher ja auch der Antrag auf Ordnungsmaßnahmen. Soweit so schlecht.
Also ein Delinquent macht eine Selbstanzeige, um eventuell „Strafminderung“ zu erhalten. Kann man nachvollziehen. 😉

Ziemlich eklige Posts, Mobbing und weiteres Fehlverhalten sollen eine Rolle spielen. Man hätte nun gedacht, dass sich der Landesvorstand mit den OM-Anträgen auseinander setzt, anstatt das alles völlig in Ordnung zu finden.
Also man darf Menschen als Saftschubse, Karl-Eduard von Schnitzler, etc. diffamieren und Kothaufen im Netz verteilen.
Tja, mit der Einstellung hat dann doch jedes Mitglied des Landesverbandes einen Freifahrtschein. Vermutlich war das der Fokus? Man weiß es nicht.

Irgendeine Drohne spielte auch noch eine Rolle, fragt sich natürlich nur welche und was die „Landesdrohne“ tatschlich macht, wenn sie seit Anschaffung quasi 24/7 unter strengstem Verschluss gehalten wird und wozu man sie so dringend gebraucht hat (als Neuanschaffung), obwohl eine Teststellung angeboten worden war und obwohl diverse andere Drohnen zur Auswahl stehen würden. Schon merkwürdig diese Argumentationskette. 😉
Jedem war klar, was diese tolle Inszenierung für einen Zweck erfüllen sollte und wie es weitergehen wird. Mit Vorstandsarbeit hat das jedenfalls nichts zu tun.

Weitere, wichtige Themen gab es ohnehin nicht, außer dass wohl am „Verfahrensverzeichnis“ gearbeitet wird. Und das ist ja schon seit Oktober 2008 eine ständige Aufgabe. Aber man hat ja seinerzeit bis 2012 gebraucht, um mit der Umsetzung anzufangen. Also sind wir alle in froher Erwartung und bekommen dann die richtigen Termini vorgesetzt. 🙂
https://lavo-bb.piratenpad.de/2097
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/4enhZZRnUaAx2q2

Die PoA-NO**) übernahm die Nachtmusik.

Dienstag – 15.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Morgen war mit einem umfangreichen Beratungstelefonat für Datenschutz ausgelastet.
Nachmittags sollte das Europafest in Potsdam folgen, aber ich habe dann doch rechtzeitig bemerkt, dass eine Sinnflut naht und mich ins Steakhaus gerettet. Die Posttour war recht nass.
Abends hatten wir das übliche Trauerspiel „TeamPolGF“ (7 von 31) mit der Postkartenvariante – zumindest mal eine Aktion, die die Leute beschäftigt. 😉 Es wird später…. Das muss der Berlin-Virus sein.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-15_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/lwaKlJHdlF92cEd

Parallel gab es die Marina-Mumble, die als Konkurrenztermin keine Chance hatte.
https://wiki.piratenpartei.de/Virtuelles_Vorst%C3%A4nde_Treffen_2018_05-15

Die PoA-NO**)  lief wieder bis zum Dienstagvormittag.

Montag – 14.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es wurde ja auch Zeit: Diverse DSGVO-Vordrucke für Piratens sind jetzt erstellt, auch wenn sie mit Sicherheit nicht genutzt werden. 😉

Der Abend war mit der Sitzung der neuen SG-Bundes-PR zugekleistert. Null Teilnehmer der SG und fast 40 Zuhörer (später waren es dann 2, die „Chefin“ und die Moderatorin), Optik halt. 😉
Inhaltlich drehte sich viel um ein imaginäres Team aus hochkarätigen Fachleuten und wie man halt nicht zusammenarbeitet. Ich finde, man sollte der SG mal ein paar Monate für die Selbstfindung einräumen und dann kann man in 2019 voll durchstarten.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-05-14-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/h8Ma47EibOUqZZA

Und dann war das 7. PPEU-Board Meeting mit etwas weniger Anwesenden und etwas weniger Aktivität, dafür mit einer reifenden Mediaplanung. Immerhin 1 ½ Stunden gute Ideen.
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/C8lYxpUUlfHASqT

…und dann taucht der Herr Pakki  im NRW-Mumble auf und erzählt was vom Pferd, morituri te salutant. #OMG

Die PoA-NO**) war sehr international unterwegs.


Was war sonst noch in der KW 19:

I. Das Bild beschreibt alles: #NoPAG

II. Das Bild beschreibt zutreffend die „Neue Grillkultur“

III. Unser PolGf.-Referat ist voll im Trend: Steinmeier entwirft Zukunftsvision der Arbeit 4.0

Sonntag – 13.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wie gut, dass der Körper einen immer wieder daran erinnert, dass man so ein paar Zipperlein hat. Das führt zum ausgiebigen Umsatz der Pharmaindustrie und nach vielen Stunden fühlt man sich besser. Also so einen Anti-Doping-Heinz würde ich bei mir auch nicht einreisen lassen. 😉 #Putin

Ansonsten ein paar Artikel verfasst, sich gefreut dass auch andere Artikel verfassen.

Ob man jemals etwas gegen die Ohnmacht der aktiven Piraten unternehmen kann? Der @sconductor hat recht: Man sollte sich immer genau vorher überlegen, wen man in einen Vorstand wählt und dann nachher nicht meckern. Wenn das dann die „bestimmenden“ LVs für einen BuVo bitte in Zukunft berücksichtigen würden? Danke.

Abends „endlich“ die vielen Vordrucke und Checklisten für die DSGVO finalisiert; wird ja auch Zeit.;-)

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 12.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

21 Anträge zum BPT und man hört von den Beauftragten zum Europawahlgramm sehr wenig. Das nenne ich mal „übersichtlich”.

Ansonsten ein ruhiger Samstag, tolles Wetter und so richtig zum Ausspannen. Daher nur ein paar Kleinigkeiten erledigt und ansonsten. #piratenfrei

Ja und ich gebe es zu: Zur Punkteverteilung war ich auch wieder beim #ESC2018 dabei, wenn auch ohne Schampus und Sushi. Die Show war diesmal ganz erträglich. Mal sehen, ob ich den Anlauf für Israel, der dieses Jahr so trefflich gescheitert ist, wiederhole (da könnte man glatt was mit der PPI verbinden). Ach Quatsch. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 11.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Heute 9 Jahre in der Piratenpartei und die Frage ist: Habe ich mich verändert? Abgesehen vom Alltag, der jeden Menschen verändert und dem Älterwerden: Ja, ich glaube schon.
Einerseits bin ich wesentlich gelassener geworden, andererseits zorniger, bzw. kompromissloser insbesondere was diese Trolle anbelangt.
Man würde sich ja gerne irren, aber leider passen meine „Einstufungen“ fast immer und andere Menschen stimmen mir dann wesentlich später zu („das hätte ich nicht gedacht / für möglich gehalten“).
Und ich habe mich daran gewöhnen müssen, dass es Menschen in der eigenen Partei gibt, die den ganzen lieben Tag nur Kompromat suchen und sich tierisch freuen, wenn sie wieder einmal Dreck in die Umwelt vergüllen konnten.
Und dann merkt (ganz unabhängig davon) jemand™ wie ungerecht die Welt so ist, wenn man mit einem Dreckkübel überschüttet wird. Und der nächste heult mit.

Wieder ganz pünktich die 68. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Zar Putin wurde vereidigt
  • Wirbel um Puigdemont Ja-Nein-Vielleicht
  • Entfristung bei der Post
  • Iran-Vertrag Kündigung – Verträge gelten nichts mehr
  • 97.000 Züge der DB kamen nicht an – keine Anrechnung auf die Pünktlichkeitsquote
  • Man darf jetzt abschieben, egal ob die Todesstrafe droht
  • BT-Frakionsklausur auf der Zugspitze (da hätten sie auch bleiben können)
  • Olli North ist jetzt NRA-Vorsitzender
  • Die Folter-Haspel übernimmt die CIA
  • USA-Nordkorea in Singapore
  • Die DSVGO ist blöd
  • PAG-Demo
  • Und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) setzte die Bastian’s Night wieder bis zum frühen Morgen fort.

Donnerstag – 10.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Feiertag! Ich liebe es. 🙂

Wenn man so die ganzen Kommentare bei Piratens liest, könnte man auf die Idee kommen, dass die Zuse-Crew demnächst die SG-Bundes-PR übernimmt. Dabei gibt es da bekanntlich kaum Mitstreiter – also in der neuen SG-Bundes-PR. Allerdings finde ich es etwas entwürdigend, wie manche gestandene Piraten sich devot anbieten, um weiter „mitmachen zu dürfen“. So ein wenig Rückgrat täte jemand ganz gut.

Und was liest man von den Piraten Luxemburg: Sie stünden vor einer Zerreißprobe, weil sie sich mit anderen Gruppen zu einer gemeinsamen Wahlliste verbunden haben. Wenn das der 1V aus dem #LaVoBB hört…. 😉
http://www.tageblatt.lu/politik/nationalpolitik/eine-partei-vor-der-zerreissprobe/

Dann bekommt man vom Landesvorsitzenden eine Vorladung öffentlich zugestellt und denkt: Ach was für eine Schmierenkomödie habt Ihr Euch da wohl wieder ausgedacht? „Politik der Zersetzung“ möchte man schreiben, aber dann kommt wieder der Troll aus Nowawes.
Aber jetzt zu den wichtigen Dingen des Lebens: Megabeteiligung bei der #NoPAG Demo in München – Hey, das sind Bayern, für die findet Politik normalerweise nur im Biergarten statt. Höchst bemerkenswert, was das Bündnis der mindestens 45 (sind es jetzt 80?) mobilisiert hat. Sogar Piraten waren zu sehen.

Abends „Weißensee“ (passt zum Tag) und andere Dinge. 😉

Da spätabends noch Betrieb im NRW-Mumble war, bin ich die Vorstandssitzung des LaVo NRW geraten und wohl zu dem Zeitpunkt, als sich die Herrschaften zur nicht öffentlichen Beratung zurückgezogen; irgendwas mit einem Antrag gegen den kommissarischen Vorsitzenden des RV Nordbrandenburg. Interessant war der Alternativantrag, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundespartei sehr kritisch zu begleiten und das ursprüngliche Pressekonzept einzufordern.
„…fordert der Landesverband NRW den Bundesvorstand dazu auf, die Verantwortung für die Pressearbeit neu aufzuteilen.“

An was oder wen glaubt Ihr denn, an Quirinus von Rom?

Die Lunte, die an die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundespartei gelegt worden ist, führt langsam aber sicher zum Implosion. Selbst ruhige Geister sind aufgebracht und andere Geister kommen, obwohl sie niemand gerufen hat; auch diese seltsame Zuse-Crew. Nichts gegen Zombies, aber den Mumble-Channel bei YouTube zu verwursten, ist schon ein starkes Stück. Hatten wir noch nicht. Gut, Leichenflederei ist ja wieder stark im Kommen. 🙁
https://lavoteam.piratenpad.de/2018-05-10
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-10_-_Protokoll_NRW_Vorstand

Dann gab es noch eine Art Nachgespräch bis 3.30h und dann war Schicht. #müde

Die PoA-NO**) machte wieder auf „Deutsche Nacht“  Teil 2.

Mittwoch – 09.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Spannend ist ja, wenn man sich mal nach einer Weile Accounts anschaut, die einen blocken. Noch spannender ist es, blockende Accounts zu entdecken, von deren Inhabern man noch nie etwas gelesen bzw. gehört hat (ist so #präventiv). 🙂

Ansonsten im Brotjob nur die Monatsabschlüsse: Diese Steuern tun wirklich weh und es wird allseits nicht begriffen: Selbst haut man monatlich fünfstellige Beträge an Vati Staat raus (Gendern!) und andere verbrauchen für einen Vorstandsbeschluss zu Briefmarken 30 Minuten Sitzungszeit und erklären Dir dann die Welt.

Abends zum Treffen der AG Bildung (LVBB) parallel zur AG Tellerrand (wie sinnig). War ganz seriös und man merkt schon, wenn Lehrer mitdiskutieren und kein Klassenkämpfer aus Nauen. Mal sehen, ob man das Niveau halten kann (keine Sorge, ich bin da nur Gast).
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Bildung/Treffen/2018-05-09

Da die AG Bildung zeitlich überzogen hatte, bin ich recht spät zur Sitzung der BPT-Orga gekommen. Anscheinend alles im Griff inklusive einer „Wahloption“. Die Chancen stehen meiner Meinung nach 50:50, ob die Aufstellungsversammlung überhaupt anfangen kann, denn es stehen vorher wohl dringende Aufräumarbeiten an. Das erklärt auch die Wagenburg-Mentalität des amtierenden #BuVo. Mal sehen, wer da als erstes die Nerven verliert. 😉

Die PoA-NO**) machte auf „Deutsche Nacht“ mit Ramstein, Tocotronic, Scherben, Fehlfarben, Bilderbuch u.v.a.m. bis in den nächsten Morgen hinein.

Dienstag – 08.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder ein Menge beim Security Training zu Meltdown und Spektre V2 dazu gelernt. #scary
Danach gab es mal wieder Orgatreffen für die PirateSecon. Wir werfen ab Juni die Planung für 2019 an, dann erübrigen sich die „Fachkommentare“ eines Bundesvorstandes. 😉

Dabei fällt mir natürlich ein, was die Zusammenfassung der 1. Programmkonferenz so macht (nach fast zwei Monaten…).
Zitat Wiki: „Zur Nachbereitung dieser und Vorbereitung der weiteren Präsenzkonferenzen werden ergänzend Sprachkonferenzen im Mumble NRW stattfinden. Außerdem werden auch Diskussionsmöglichkeiten via Discourse angeboten. Die weiteren Informationen dazu werden später an dieser Stelle nachgereicht“.

Also, die nächste Konferenz findet am 23. Und 24.06.2018 statt, also in gut 6 Wochen.

Abends war die Sitzung des TeamPolGf. (Meeting Nr. 3) mit 6 vom 31 Teammitgliedern geradezu überfrachtet. Inhalt wie üblich sehr überschaubar und man konnte sich über eine Postkarte wundern, die der Bürger ausfüllen soll. Also komplett. #EinmalMitProfis
https://team_polgf.piratenpad.de/2018-05-08-Teammumble
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KkOUVnUtHJn6cMT

Es folgte Meeting Nr. 4, die Internationale Koordination. Hier war auch recht wenig los, also waren wir pünktlich fertig. Aber man hat als Mitglied erfahren, dass die Piraten-ohne-Grenzen ihre seit Jahren vermisste Hauptversammlung am 15.06.2018 im PPI-Mumble abhalten werden. Ich gehe mal davon aus, dass es noch eine Einladung geben wird. #Spannend
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-05-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/7l1IyIJicaJPOXI

Das letzte Meeting war Nr. 5: EU19-Team. Da ging es schon etwas lebendiger zu, zumal die Orga für die AV und das Europawahlprogramm ziemlich zu schwimmen scheint. Egal. Wichtiges Detail: Wie wird das Wahlverfahren aussehen? Noch mal so eine Spezialität, wie in Bochum II, um den „Liebling der verschworenen Gemeinschaft“ nach oben zu spülen?
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-05-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LW2mFcRvERxnRh7

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 07.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens beim PPI-Board Meeting um 8.00h (6.00h UTC, 3.00h Brasilia, 2.00h Toronto, New York) – sehr „günstige“ Tageszeiten, wer denkt sich so etwas aus? Die Anzahl der Teilnehmer war demgemäß sehr überschaubar; insgesamt ist die Vorstandsarbeit ein wenig erlahmt. Die letzte Sitzung war ausgefallen, der Ersatztermin auch. Dafür fiel auch „Zoom“ aus und man traf sich wieder ganz brav auf dem Mumble.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_05_07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/M59K4fRbVz0xNNT

Nachmittags Security Training, das letzte zum hochinteressanten Thema Blockchain und Crypto Currencies.

Dann gab es das Treffen des Bundespresseteams, das jetzt wirklich so heißt, da abgestimmt wurde. Man wird das Strukturkonzept jetzt auch als GO umsetzen und beim Treffen (hoffentlich) formal beschließen. Da das wieder alles länger gedauert hat, können die Teilnehmer den Dicken Engel (irgendwas mit Discourse) nur nachhören.
https://bundespresse.piratenpad.de/Sitzung-2018-05-07
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/L5f6maBuvsMVwOX

Dicker Engel (nachrichtlich):
https://dickerengel.piratenpad.de/436
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Cg1JzHCiVy8s679

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 18:

I. Total verrückt und lebensgefährlich – aber ziemlich atemberaubend

Quelle: https://vimeo.com/267102992

II. Kastration der Pressearbeit

Ich finde es nur konsequent, dass die Redakteure, Lektoren, Pad-Admins etc. faktisch rausgeworfen worden sind (also hinsichtlich ihrer Zugriffsrechte). Socialmedia folgt bestimmt auch. Dann macht der BuVo die Arbeit mit der Schöpfungshöhe alleine und kann ja auch richtig Design. Man sieht ja sehr schön, wie aktuell der Content auf der Bundeswebsite ist. 😉

Was dabei vergessen wird: man kann ein Bundespresseteam nicht rauswerfen. Die machen einfach weiter, wenn auch auf anderen Plattformen. Und das ist auch gut so, denn wir wollen als Piratenpartei zumindest sichtbar bleiben und Meinungsfreiheit ist unantastbar, gilt auch für Piratens.

III. Die Piratenpads sollen gelöscht werden
Es ist schon fast egal, ob die Piratenpads gelöscht oder vom Netz genommen werden sollen: Der Aufruf, man möge doch sich mal so eben alle drölzigtausend mittels ZIP-Archiv herunterladen, zeugt von einem großartigen technischen Sachverstand. Man stelle sich mal vor, das machen ein paar 1000 User annähernd gleichzeitig. Und nehmen wir mal an, die Datenbank ist tatsächlich so labil wie behauptet. Noch Fragen?

Seltsam ist allerdings die Eile, die da an den Tag gelegt wird. Klingt irgendwie nach radikalem Abbau aller Ressourcen, die wir noch haben. Ohne einen Plan, wie es weitergeht. 🙁

Bild: Pixabay

Sonntag – 06.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Vormittags erfreut die Klickzahlen gesehen, die der SV Potsdam auf den Queensday-Artikel von 06.00h bekommen hat. Dann mal die wichtigsten Pad-Instanzen gesichert, man weiß ja nicht, wer hier wann den Stecker zieht.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Samstag – 05.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ja, und dann war er da der Queensday 2018 in Potsdam. Eine sehr angenehme Atmosphäre, rundum Wohlfühlklima mit tollem Wetter.
Unser Stand lief recht gut, viele Piraten-Sympathisanten fragten uns nach und deckten sich mit Infomaterial und Giveaways ein. Szenetypisch war alles zum Thema Rassismus, Diskriminierung und „gegen Rechts“ der Hit. Es kam sogar EIN (!) Pirat vorbei, grüßte grimmig und ward wieder entschwunden.

Wir bleiben jetzt am Thema Öffentlichkeit dran, der Queensday war der Auftakt. Erfreulich war, dass noch in der Nacht ein Blogbeitrag auf der Landeswebsite online gestellt wurde. Und 3.00h war dann die Nachbesprechung zu Ende. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 04.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Vormittags: Freche Menschen beim Datenschutzgedöns, freche Menschen, die auf die AG KOM hauen.
Abends der @TreffpunktPotsdam mit der Vorbereitung auf den Queensday und den Nickligkeiten der letzten 14 Tage.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-05-04

Die AG-Kommunikation wurde im Sendeformat ausgestrahlt (geht immer!). Die GO ist jetzt angepasst und wir warten weiter auf die Entwicklungen in der Streitfrage, wie jemand™ auf die Idee kommen kann, dass die AG KOM eine „externe AG eines Vereins“ wäre. Wir machen weiter fleißig Werbung und die „andere Seite“ mag sich den Kopf zerbrechen, wie sie eine AG bekämpfen kann (weswegen eigentlich?).
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-05-04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/6oDC9Hrq09kxAS9

Pünktlich dann die 67. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit folgenden Themen:

  • Der sexuelle Missbrauch nicht nur in der katholischen Kirche.
  • Die Deutsche Bahn und dass man sich ein Viertel an verspäteten Zügen im Fernverkehr erlauben kann.
  • Das Trampeltier mit seinen Strafzöllen und dass EU-Europa weniger von dem Zeugs was Amerikaner als Whiskey bezeichnen einführen wird.
  • Die Bundeswehr liegt am Boden und die Chefin will noch 12 Mrd. mehr um noch mehr Geld in den Matsch zu versenken. Fahrfähige U-Boote haben wir ja nicht mehr.
  • Und der Söder will jetzt seinen Dildo in jede Amtsstube hängen.
  • Facebook macht jetzt auf Tinder und will bestimmt hübsche Bilder erben.
  • Und meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Wegen des Skandals bei der letzten BuVo-Sitzung habe ich erstmalig einen Outtake abgespielt, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Denn besser kann die derzeitige Situation in der Piratenpartei nicht beschrieben werden.

Die PoA-NO**) setzte die Bastian’s Night bis zum frühen Morgen fort.

Donnerstag – 03.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)

Oha, Plan B mit diesen OMs. Ja, Selbstanzeigen zum Selbstzweck trenden ja. Mal sehen, was dabei so rauskommt; „Kottan ermittelt“. 😉

Da jetzt von Teilen des BuVo Halali geblasen wird, ist jetzt die böse AG-Kommunikation im Fokus. Das ist nämlich eine „externe AG“; ich wusste gar nicht, dass es interne AGs gibt, aber man lernt dazu. Das hatte ja dazu geführt, dass ein Retweet zum Blogpost zum 1. Mai von BuVo wieder gelöscht wird. Merke: Vereine darf man nicht retweeten, schade für Digital Courage, Campact, Netzpolitik.org und ähnliche. Und „Heise“ ist ja extrem böse, da kommerziell.

Nachmittags Posttour Potsdam und zum Stammtisch in Königs Wusterhausen. Der war durchaus nervig, da von einem bekannten Lautsprecher solange dominiert, bis ich höflich darauf hingewiesen habe, dass es nervt.
Aus anderer Ecke kam eine ziemliche Eiseskälte und die wurde dann bei den Raucherpausen entlüftet. Ich hätte daheim bleiben sollen.

Die BuVo-Sitzung wurde (nur) übertragen und war inhaltlich recht langweilig, bis auf die „Fragen“. Beim Nachhören waren dann doch spannende Erkenntnisse zu gewinnen.

  1. Der BuVo scheint jetzt verstanden zu haben, was eine Gesamthandvertretung ist (nach 10 Jahren!).
  2. OM-Selbstanzeigen sind unzweckmäßig.
  3. Die Bundes-AG-Kommunikation ist böse, weil sie eine externe AG eines Vereins sei. Aja, wie peinlich ist das denn. 😉 Tja, liebe AGs so ist die neue Linie. Nicht dass Ihr hier mitarbeitet. Und natürlich kennt vom BuVo niemand die AG-KOM. #UnschuldsMienen
  4. Das übliche zum Thema „gesperrtes pressepad.piratenpad.de“.
  5. Und die Etherpads werden abgeschafft. Tja Leute, Hauptsache Ihr habt Euch alles schön gesichert. #KompetenzPur 😉
  6. Ein sehr prominentes Mitglied teilt dem BuVo aufgrund des Verlaufs der Sitzung den Austritt mit und wird eiskalt abgefertigt. Man merkt wer hier was mutwillig gegen den Baum fährt.

Fazit: Man muss nicht alles protokollieren, könnte ja jemand nachlesen.

https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-03-05-2018
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Yfc0l6sV9op3Fyp

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 02.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags eifrig beim Bloggen, mittags bei der SVV in Potsdam (die beste Zusammenfassung gibt es immer in den PNN) und abends beim Security-Training.

Danach bei der AG-Bildung. Aha. Da hatte wohl jemand vergessen, den Termin abzusagen. Das gab Zeit für die BPT-Orga, die im Kanal des BSG stattfand, in den ja nicht jeder rein kommt. Aber netterweise wurde man sogar „befördert“. Mein Eindruck war, dass da noch nichts wirklich zusammenläuft und wir 1000 Leute suchen. Wird spannend in Sömmerda.

Anschließend dann das LaVo-Arbeitstreffen. Aha, es geht mal wieder um Ordnungsmaßnahmen. Hatten wir ja eine Weile nicht. Und alles ganz nicht-öffentlich, obwohl der Delinquent (angeblich) auf Öffentlichkeit besteht. (Frage: Was macht eigentlich mein PAV?).
Ansonsten war das eine langweilige wie überflüssige Sitzung und das anschließend tagende BB-Presse-Team hatte wohl auch keine Lust. Dinge die man nicht braucht. Und dafür opfert man nun sein #piratenfrei.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-05-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/COv2Qe0uQPGykKj

Die PoA-NO**) spielte Widerstandsmusik, bei so viel negativer Energie verständlich.

Dienstag – 01.05.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein fauler Feiertag! Das Wetter war toll, aber die geplanten Treffen waren dann doch „Wunschtraum“. 😉 Deswegen endete das in einem Filme- & Futter-Tag.
Das traditionelle Brückenfest in FFO soll ganz erfolgreich gewesen sein, die Erfahrungen der letzten beiden Jahre hat mich eher abgehalten, dort zu erscheinen, war wohl auch ganz gut so. 😉

Trotz anderem Protokollstatus gab es abends eine Sitzung des TeamPolGf.. Warum weiß nur die Chefin. 6 von 31 Anwesende ist ja eine bestechend gute Zahl. Mehrwert des Inhalts = Null.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-05-01_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UK50f8TlhQnIsw8

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Montag – 30.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Brückentag? Doch nicht bei uns. Gut, es war etwas ruhiger, aber ein Systemausfall (Hardware) bei einem Kunden hat dann doch für etwas Thermik gesorgt. Und dann die Panik mit der EU-DSGVO. Schön, dass Menschen merken, dass sie zwei Jahre geschlafen haben. Ich vergleiche gerne die Situation mit der Einführung von Windows 95 oder dem Y2K-Problem. Letztlich eine Lizenz zum Gelddrucken. 😉

Dann ging es zum Security-Training, Blockchain und so.

Abends gab es wieder ein Treffen des Bundespresseteams, was nachhaltig bestritten wurde, denn (kurz vorher wurde das Wiki „überarbeitet“) das ist doch die SG Bundes-PR (der Bindestrich ist essentiell!).

OMG, was haben wir da wieder für einen Bullshit gehört. Aber man zieht da seitens des BuVo tapfer sein Ding durch und erkennt nicht, dass das Licht am Ende des Tunnels der entgegenkommende Zug ist. Nichts Zielführendes wurde vereinbart. Wir warten dann einfach auf die ernannten Mitglieder der SG oder diese geschmeidigen @Eiselfs dieser Welt. Mein Rat: Wir haben genug zu tun.
https://pressepad.piratenpad.de/2018-04-30-20Sitzung-20Bundes-PR
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3C2YlIwp5bPrSOu
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/E8PzT6fWEFrnlL9

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Was war sonst noch in der KW 17:

I. Roboterwerbung – aber ziemlich atemberaubend
https://www.facebook.com/WTFuture/videos/395333574268852/

II. In Sachen Jesus ./. CSU

Sonntag – 29.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag war geprägt von 7.45 Frühstück (allein das…) und dem „überraschenden“ Wahlergebnis: 9 von 10 Kandidaten mit schwankenden Ergebnissen, aber es gibt auch keine Vorstandsämter, das macht man unter sich aus. Derjenige, der die Gemeinwohlökonomie vertreten hat, fiel vorhersehbar durch.

Dann gab es 8 (!!) Anträge, die wenig inspirierend waren, aber zeigten, dass das hier ein ziemlich konserativer Haufen ist. Das wird man genauer beobachten müssen. Die Piraten wurden auch hin und wieder erwähnt, allerdings immer in der Vergangenheitsform und mit dem, was bei uns nicht geklappt hat (z.B. die Online-Abstimmung). Versteckt gaben sich auch einige Mitglieder zur erkennen, aber Prominenz war nicht vertreten. Ist doch sonderbar, wo wir angeblich doch auch die NGOs zu direkt zugehen. Da muss ich noch mal bei der politischen Geschäftsführung nachfragen.
Bevor alles fertig war, bin ich abgereist, denn es gab am Abend noch die Brandung-Live #7 auf  @PiratesOnAir und da wollte ich nicht zu spät kommen.

Wir haben die Brandung-Live #7 im Gesprächsformat ausgestrahlt und routiniert über die Bühne bekommen. Potsdam, Brandenburg, Piratenpartei Deutschland, unser GroKo und Internationales sind nicht zu kurz gekommen.

Die „Nachbesprechung“ dauerte allerdings bis 3.00 Uhr. Uff.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 28.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eine kurze Nacht und frühmorgens Richtung Kassel-Fuldatal zur Hauptversammlung von „Mehr Demokratie“. Offensichtlich fehlte in beim Tagungsort, der „Reinhardswaldschule“ alles was man als „Wegweiser“ bezeichnen könnte und bei einem weitläufigen Gelände ähnlich dem Berliner Zoo bedeutet das viel Suchen und Wandern. Nach gefühlten 30 Minuten habe ich dann auch das entsprechende Gebäude gefunden. Ca. 50 Mitglieder waren anwesend, um über die direkte Demokratie zu reflektieren.
Neben dem üblichen Berichtswesen gab es einige interessante Beiträge
– Die Kampagne um das Bürgergutachten
– Vorbereitung eines Europäischen Konvents, der viele Schnittpunkte zu den Bestrebungen zur PPEU hat. Auch hier gibt es eine europäische Organisation, die bei Piratens niemand auf dem Schirm  hat.
– Der Finanzbericht wies ein beträchtliches Minus aus und der Hinweis, dass „noch genug Geld auf dem Konto“ sei, überzeugte nicht wirklich.

Es folgten die Wahlen zum Vorstand, die erstaunlich locker abgewickelt wurden. Auch dass ca. 25 Briefwahlstimmen (!!) irgendwo in Bremen im falschen Kasten gelandet sind, störte da wenig; man zählt die halt später dazu und gut ist (ich stelle mir mal den Aufstand bei Piratens vor, abgesehen von „Briefwahl“). Insgesamt geschätzt 250 Briefwahlstimmen sind zwar besser als nichts, aber gut 300 Wähler bei 10.000 Mitgliedern sind eben auch nur 3% und einem Verein, der „Mehr Demokratie“ für sich in Anspruch nimmt doch etwas traurig.
Überhaupt befindet sich der Verein trotz aller Expertise eher im digitalen Mittelalter, nachdem er es mühsam geschafft hat, mit der Einführung von „Mailinglisten“ die Steinzeit hinter sich zu lassen. „Neuland“ lässt grüßen.

Die Versammlungsleitung war noch schlechter als bei Piratens üblich und selbst ein leicht esoterischer Vortrag zur „Weltregierung“ konnte den Abend nicht mehr retten. Leute wie ich, die „sehr gut“ kraxeln können (Barrierefreiheit geht anders), kamen dann nach einer längeren Suche schweißgebadet in der geheimen Cafeteria an, sinnigerweise als „Schlesierhaus“ bezeichnet. 1,50 EUR für eine Flasche Bier ist wirklich nicht überteuert und 24,50 EUR für Übernachtung und Essen auch nicht. Das Zimmer war übrigens annehmbar, nachdem man eine gewisse Geruchsbelästigung vertrieben hat. Der Internet-Empfang war lausig, aber ein wenig „stille Zeit“ hat ja auch was.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 27.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich habe so einiges aufgeräumt und die Sendungen für das Wochenende vorbereitet, außerdem ist ja fast Ultimo.
Abends daher „nur“  die 66. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit dem ethischen Dauerbrenner PAG und Psychogesetz in Bayern , Koreas Händchenhalten, Macron und Merkel beim Trumpeltier und der Glanzleistung von R2G in Berlin, die keine Wohnungen gebaut bekommt. Ja und natürlich mit meiner wahnsinnigen Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Donnerstag – 26.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder viel Blogredaktion gemacht und diesen schönen Brotjob. Nebenbei hat ich noch mit dem Verkehrsprojekt „Leipziger Dreieck“ in Potsdam beschäftigt.
Dann noch ADV-Verträge fertig gemacht und diese TOM-Liste mit Art. 32 Gedöns. Ja läuft.
Und dann habe ich wieder diese rote Welle in Potsdam genossen. Gestoppte Rotlichtzeit Am Friedhof: 4:55 Minuten. Und jede Ampel bis zum Luisenplatz ROT! Der Stau war entsprechend. Und das, obwohl die fleißige Stadtverwaltung an jetzt fast jedem Ampelmast eine Kamera montiert hat (teilweise sogar „Eulen“). Nun, die sind wohl dafür da, Bewegungsprofile anzulegen und nicht den Verkehr flüssig zu halten.
Seltsamerweise stehen ja die Umweltmessstationen auch direkt vor Kreuzungen, damit dann der logischerweise erhöhte Stickoxid-Gehalt gemessen werden kann, der beim Beschleunigen am höchsten ist.

Dafür endete die Posttour Potsdam mit einem schönen Steak, auch was. Danach war #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 25.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens habe ich vergeblich auf die PPEU-Vorsitzende gewartet, offensichtlich hatte sie ihren eigenen Termin vergessen. Dafür hat der LV-LSA jetzt auch einen eigenen Mumble.
Dann ein etwas hektischer Brotjob und ab zum Security-Training, das überraschend ausgefallen ist. So entstand eine Lücke, die ich mit der Erstellung von 10 Verfahrensbeschreibungen für den LV-LSA gefüllt habe. Nicht nur die heraneilende DSGVO verlangt einem da so einiges ab. Und zumindest ein Verband sollte doch Vollzug melden. 😉

Dann fiel das am Sonntag vertagte PPI-Board-Meeting auch aus, niemand hat sich darum gekümmert. Daher habe ich ein wenig in die Sitzung der BPT-Orga zur GO für die Aufstellungsversammlung hereingehört und dem 1V aus NRW die Gelegenheit gegeben, seine tiefe Abneigung gegen mich (O-Ton „Hassliebe“) ausführlich auszuleben. Man tut, was man kann. 🙂
Den späten Abend habe ich dann wieder mit dem Social-Media-Konzept verbracht und zwar real-life in fröhlicher Runde.

Jedenfalls wird es einem nie langweilig, weil es immer etwas zu tun gibt.

Die PoA-NO**) erfreute die Hörer.

Dienstag – 24.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wow! Ein Beschluss zum Vetorecht. Der musste mal geschrieben werden. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/PM/Vorstand/Beschluss/2018-008

Die abendliche Sitzung des TeamPolGf. war wieder sterbenslangweilig, das sogar der verantwortlich aus dem #LaVoBB erkannt hat. Er hat später auch sein Fett wegbekommen, gerne aus FFO.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-24_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/klnpnrcu5fzoeDI

Dann durfte ich etwas überraschend die Sitzung der Internationale Koordination leiten, da das mit der Kommunikation untereinander wohl sehr schwierig ist.
Übersichtlich, kann man berichten. Wenig los und interessant nur Katalonien, wozu die Piratenpartei Deutschland bekanntlich keine Meinung hat und ein wenig zu Island. Man hat da ja jetzt ganz gute Kontakte.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-04-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Td885cCkCECicvq

Ähnlich ging es beim EU19-Team zu, wo wir uns dann doch einige Sorgen um die kommende Aufstellungsversammlung gemacht haben. Aber immerhin haben wir ja das CEEP und was bei der Piratenpartei Deutschland passiert, wird ja ganz transparent von den drei Beauftragten erledigt. Jeder fragt sich nur wo.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-04-24
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UZgCWgrkmNsjqEm

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 23.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags wieder einige Blogs mit neuen Beiträgen versorgt und nachmittags beim Security Seminar.

Abends war dann das Treffen der amtierenden BundesPresse. Das war eine Art Selbstfindungskurs über 2 ½ Stunden. Man leckt sich die Wunden und versteht meinen Ansatz nicht, dass der BuVo im Rahmen der Satzung und Gesetze tun kann was er will.
Und wenn der jetzt ein Reset macht und eine SG-Presse mit seinen Spezis besetzt, so what; die dürfen das.
Ja und wenn die politische Geschäftsführerin bald die einzige ist, die noch Zugänge zu $Dingen hat, Pads löscht und was sonst noch, so what. Selber blöd, wenn man sich die Sache nicht vorher wegsichert.

Aber damit ist doch das Bundespresseteam nicht aufgelöst. Es gibt gefühlt tausend Aufgaben, nur die (gemessene) Reichweite wird etwas geringer. Aber das passiert ohnehin schon, weil ja fast nichts mehr durchgelassen wird. Da ist natürlich auch Mattermost ganz böse, vermutlich weil man es nicht mal eben abschalten kann.

Frech waren die Vorwürfe von unserem Ex-Sucht-und-Drogen-Beauftragten, der wieder über das Piratenradio und die AG Technik hergezogen ist. Nur weil man selbst zu blöd ist, ein Verzeichnis zu lesen. Von 55 tatsächlichen Aufnahmen waren 54 da und tatsächlich hatte sich eine (25.09.2017) unglücklich versteckt. Ich würde dem Herrn mal Abstinenz empfehlen. Im Krähennest gibt es gerade mal 4 Aufnahmen, ich habe eine Idee, von welcher Quelle die stammen. 😉

Frech war auch, wie sich Flaschenpost da zu Wort gemeldet hat. Ich habe von den Herrschaften seit drei Jahren in keiner Sitzung etwas gehört. Aber jetzt geht es wohl die Verteilung des Specks. 😉

Ob die Idee was bringt, eine neue AG zu gründen? Man ist doch schon eine AG und nach den letzten Wünschen eine gut selbstverwaltete dazu.

Vielleicht sollte man einfach alles ausbauen und sortieren und einfach arbeiten. Kein Mensch glaubt daran, dass der amtierende BuVo in dieser Besetzung wiedergewählt wird. Eine Abwahl liegt deutlich in der Luft. Und dann geht der gleiche Quatsch wieder von vorne los.
Letztlich hat man so die Bundes-IT auch sturmreif geschossen (man erinnere sich an den skandalösen Auftritt einer Dame in Lampertheim, die mal für die IT zuständig war. Von dem Theater hat sich die Truppe bis heute nicht erholt).
Und rein zufällig kam noch das „Lilyanische Dekret“ ans Tageslicht, nicht dass das einer mal an den üblichen Stellen mitteilt, aber alles gerne im „Wir-Format“.
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/04/21/kuenftige-richtlinien-fuer-die-bundes-pr/
https://bundespresse.piratenpad.de/98
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SlB9UeU50OsKYuT

Der Dicke Engel (EU-Parlament) ging bei dem Pressegedöns unter, kann man aber hier nachhören. Der Büroleiter der scheidenden MdEP hat Dinge aus dem Parlamentsalltag berichtete.
Spannend ist, dass die Parteizugehörigkeit und das Ticket auf dem man gereist ist, seit einiger Zeit tunlichst verschwiegen werden.
Gut, so rund 571.000 EUR Diäten, 246.000 EUR Kostenpauschale, fast 1,3 Mio. EUR für Mitarbeiter, 304,00 EUR pro Sitzungstag und diverse andere Zulagen sind ein Trinkgeld für so ein MdEP, aber man kann sich zumindest was zum Essen leisten. Was hat die Piratenpartei davon: Genau 0,00 EUR. Aber darüber reden wir ja nicht, wir erhöhen lieber die Beiträge und quetschen den letzten Spendencent aus der Basis raus.
https://dickerengel.piratenpad.de/435
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5KcK4lS09qbVAYD

Die PoA-NO**) war wieder international bis zum nächsten Vormittag unterwegs.

Was war sonst noch in der KW 16:

I. 10 Inventions That Are Saving the Environment

II. Wild Duck auf Erweckungstour

Sonntag – 22.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Teilnahme Peira Matinée „Die 68er – Das Vermächtnis und seine Bedeutung für heute“ mit Hans-Christian Ströbele. Opa erzählt von Krieg und das Spannende daran war, dass ich de gleiche Story (allerdings aus meiner Vita heraus) hätte erzählen können.

Abends war dann die 2. Sitzung der PPEU-Working-Groups für das gemeinsame Europawahlprogramm (CEEP). Etwas weniger Beteiligung, aber doch recht zielführend. Wenn wir so weitermachen, springt der Funke über.
https://ppeu.piratenpad.de/848875963550
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UpOAxzTJJCpDHIW

Die Sitzung des PPI-Board wurde auf den 25.04.2018 vertagt, warum auch immer.
https://ppi.piratenpad.de/2018-04-22

Bis auf dem Umstand, dass mein Körper eine gewissen Nahrungsaufnahme als böse empfunden hat, habe noch eine Vielzahl an redaktionelle Arbeiten erledigt, Blogposts und so. Aber ich bin natürlich weit von einer lilyanistischen Schöpfungshöhe entfernt. Also bitte einfach weitergehen. 😉

Die PoA-NO**) sendete rockiges durch die Nacht.

Samstag – 21.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es ging früh los, weil sich der RV Nordbrandenburg gründen wollte und irgendwer auf den Gedanken gekommen ist, mich zwecks juristischer Begleitung einzuladen (das setzt doch wieder eine Abmahnung).
Und nein, ich bin nicht auf das Navi reingefallen, denn die A111 war nicht gesperrt. Trotzdem darf man feststellen, dass dieses Gransee ziemlich in der Pampa liegt. Und die Gegend kam mir bekannt vor, da Löwenberg an der Strecke liegt. Hier wurde auf dem Parteitag 2014 die Programmarbeit durch die beste Vorsitzende aller Zeiten beendet. Davon erholen wir uns jetzt nach vier Jahren mühselig.

Zum Parteitag selbst: Es war recht lebendig, obwohl nur 11 Akkreditierte anwesend waren.
Der Gründungsakt einschließlich der Satzungsfindung verlief problemlos, genauso wie die Wahlen:
1. Vorsitzender wurde @neythomas, 2. Vorsitzender Dirk Harder, Schatzmeister @MadDave666, zu Beisitzern wurden Kurt Hartmann, @SchuGue, @AHeidkamp, @u_makarski gewählt.

Auch die folgenden Rechtsfragen konnten zufriedenstellend geklärt werden. Dann gab es immerhin 11 Anträge und recht spontan die Einführung eines Onlineparteitages. So ein Gründungsparteitag hat auch was Gutes (keine Antragsfristen).

Nicht alle Anträge waren ausgereift und somit wurde nur das angenommen, das unstrittig war.
Insgesamt eine zufriedenstellende Versammlung, jetzt folgt noch der rechtlich saubere Abschluss der Alt-Gliederungen in den nächsten Wochen.

Ob das Experiment mit einem Verband, der ein Drittel der Fläche des Bundeslandes Brandenburg und die fast die 2½-fache Fläche der Bundesländer Berlin, Bremen, Hamburg und Saarland umfasst funktioniert, wird die Zukunft erweisen. Aber vielleicht klappt es ja online.

Der Rest des Tages war #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Freitag – 20.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens fleißig mit dem Verarbeiten von Server-Logs verbracht,
Der abendliche @TreffpunktPotsdam war recht einsam, weil den wohl meine Kollegen vergessen hatten.

Danach kam die Koordinatorenkonferenz, die wir dann als „Sendung“ umfunktioniert haben.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-04-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5H2WeZU5apqDN2R

Dadurch hatte die 65. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir etwas Verspätung, so einfach das Studio switchen klappt nicht in 60 Sekunden. 😉

Themen waren: Der March for Science, der Echo-Preis mit homophoben Pennern, dass Hartz IV-Bezieher immer länger ohne Job sind, das Adblocker- und VDS-Urteil, PAG und Psychogesetz in Bayern , Korea vs. Naher Osten/Iran, die Mega-Werbung für Telegram durch die Sperrung in Russland. Im Anschluss wie üblich meine wahnsinnige Woche bei Piratens.

Die PoA-NO**) sendete bis zum frühen Morgen.

Donnerstag – 19.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Vormittag war mit der Analyse von Serverlogs ausgelastet und der LV-LSA hatte auch noch ein paar Wünsche, die man gerne erledigt hat.

Abends kam dann die mit Spannung erwartete BuVo-Sitzung, immerhin mit 78 Teilnehmern.
Die Spannung war wegen der Anträge entstanden. Dass das Discourse eingeschaltet wird, war vorher klar. Schließlich ist das erste Projekt, was ein BuVo weitgehend selbst auf die Beine gestellt hat (kein Wunder, wenn der Experte dafür im BuVo sitzt). Das zeugt höchstens davon, wie weit wir kämen, wenn tatsächlich Fachleute in so einem BuVo wären (mal von den aktuellen Finanzern abgesehen). Wir sind ja etwas techniklastig und was haben wir da nicht schon alles an Inkompetenz erleben dürfen.

Dann kam ein angeblich nicht öffentlicher Antrag – so eine Art Selbstanzeige des LaVo BaWü. Der hing mit diesem lästigen SO007 vom BPT Regensburg zusammen, in Fachkreisen auch als „H3rmis Rache“ bezeichnet. Alles was ich dazu auf dem BPT gesagt habe, ist eingetroffen inklusive dem Trojanischem Pferd. Juristisch gesehen bleibt das wirkungslos, da Nichtiges bekanntlich keine Wirkung entfaltet. Aber rund 10% Rücklauf ist schon eine Abstimmung mit den Füßen, oder?

Ja und dann der TOP, auf den alle gewartet hatten: Sonstiges. Ich empfinde es persönlich als verantwortungslos, das Thema „wie entsorgt man die Bundespresse“ nicht prominent zu behandeln.
Eigentlich war ja schon alles gesagt und geschrieben worden. Die Nachfragen und die Ausreden der Verantwortlichen haben dann doch noch einiges ans Tageslicht gebracht.
Man könnte nun eine Art Beweisaufnahme machen und überlegen, ob der Begriff „Pseudologie“ hier angemessen ist oder mehr „Wahrnehmungsstörung“.
Letztlich ist das egal, weil der Trümmerhaufen nicht mehr zu kitten ist. Das „ex“ vor der Bundespresse ist nun einmal Fakt. Den nächsten Trümmerhaufen werden wir beim Thema Bundes-IT erleben. Ich weiß nicht, wie viele Zombies da noch produktiv am Netz hängen. –> Hier hätte ich allerdings auch ein Konzept, aber dann kommt bestimmt der nächste „Fachmann“ aus dem BuVo und erklärt mir die Welt. Und wer will das schon?
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-19-04-2018?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BqbXcxxOdC6Fupq

Abends haben wir dann noch wegen der BuVo-Verspätung nur informell etwas Gemeinsame Länderpresse gemacht und sind dann bei dem Nachgespräch im NRW-Mumble reingeplatzt. Hier ergaben sich noch ein paar interessante Aspekte.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Mittwoch – 18.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technischer Vormittag mit tropischen Temperaturen im Homeoffice. Dann zum Cyborg-TÜV mit angenehmen Befunden und neuer Plakette.

Es folgte die Posttour Potsdam nebst Steak und abends gab es ein Treffen zur EWP-Diskussion (AG Außen- und Sicherheitspolitik). Ich bin nicht ganz sicher, ob die Methodik richtig ist, aber immerhin passiert was, auch wenn es meiner Meinung für den nächsten BPT zu spät ist.
https://kv-duisburg.piratenpad.de/66

Die PoA-NO**) ärgerte wieder ein wenig YouTube und erfreute die Hörer.

Dienstag – 17.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags in 32 Blogs diese EU-Cookie-Richtlinie eingepflegt und als Ergänzung die Datenschutzerklärungen überarbeitet. Also wenn man da so eine Weile in die Texte nicht reinschaut….
Und dieses freundliche Redmine läuft beim LV-LSA jetzt auch, wenn auch mit einem kleinen Trick. Der Dump von der alten Instanz sah grausig aus und bleibt im Archiv. Da hat wer ganze Arbeit geleistet. Jetzt ist die PPI dran. Alles zu seiner Zeit.

Abend war turnusgemäß TeamPolGf. mit der Quote 8 von 31. Bei der allgemeinen Inhaltslosigkeit darf man sich fragen, ob es Sinn macht, sich weiterhin wöchentlich zu treffen.
Der einzige Höhepunkt war die Nachfrage an die Moderatorin, ob Sie was zum Thema Presseteam zu sagen hätte. Plötzlich wurde es im Raum ganz eiskalt und der Subtext lässt vermuten, dass hier nicht nur eine Dame irgendwie Amok läuft.

Btw.: Läuft der BEO schon? Und was macht eigentlich die Auswertung der 1. Programmkonferenz? Ich meine mich zu erinnern, dass die schon ein Monat her ist.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-17_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/l3G4Vz3i0nzh9nj

Die PoA-NO**) sendete der Automat, die Quatschbude war voll.

Montag – 16.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein hektischer Montag nach einem sehr erholsamen Wochenende. Die Entschleunigung fand allenfalls dadurch statt, dass beim Bund weder Wiki, noch Pads noch Mail ging. Die Sorge ist nicht unberechtigt, ob es überhaupt noch jemanden gibt, der $Dinge tun kann.
Dann gab es am Abend eine epische Sitzung der (ex)Bundespresse. Da wurde ja was Schönes erklärt: Also das Presseteam ist Geschichte und es gibt jetzt eine SG Presse. Basta! Wer da rein kommt, entscheiden die ernannten drei Experten. Es ist auch egal, ein langer verstörender Prozess geht zu Ende. Selbstverwaltung ist out, Piraten denken selbst war einmal, Topdown ist in.

Ja, ich denke damit kann man leben und dann sollen die Herrschaften mal machen. 😉

Wie tief der Bruch geht, hat man daran bemerkt, dass das (weiterhin existierende) Presseteam eine Art virtuelles Hausverbot für seinen Mumble-Kanal  verpasst bekommen hat. Nur dass die „Hausherrin“ feststellen durfte, dass sie das gar nicht ist, sondern der LV-NRW (man werde dann da mal eine Anweisung…).
Nun, es gibt genügend Mumble-Server, die der RoP nicht unter seinen Fittichen hat. Und tschüss. 😉

Die Sitzung dauerte eine Stunde und danach gab eine offizielle Nachbesprechung, die ebenfalls moderiert wurde, sonst hätten wir sie nicht auf Wunsch aufgezeichnet.

Fazit 1: Man war sich allgemein einig, dass das hier eine absolute Katastrophe ist. Ich ergänze, dass das alles von langer Hand vorbereitet wurde und einer Art Machtergreifung gleichkommt.
Fazit 2: BuPress im Eimer, BuTechnik im Eimer. Hallelujah!
http://etherpad.ag-technik.de/p/bupress-2018-04-1
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/05Ki4jaGWN4A13i
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/oBwTRL7anu04JUR

Die PoA-NO**) sendete die Nacht durch, aus Versehen sogar im YouTube. Hach haben die sich aufgeregt.


Was war sonst noch in der KW 15:

I. Ist er nicht süß in seiner Unschuld?

II. Erfolge gibt es auch

4,6% in Jena und in Slowenien 3,5% in den Umfragen. Mit Sicherheit wird man darüber nicht berichten.

III. Gefühlt 2 Tage
… keine #AasgeierTweets von einer gewissen „Politikerjournalistpsychopath“ zu lesen, hat ja auch eine gewisse Lebensqualität.

Sonntag – 15.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
OMG Verschlafen! Erst um 11.00h an der Wirkungsstätte des Elends. 😉 Nachdem ich einen extrem blöden Traum analysiert und damit aufgelöst habe, standen noch ein paar Dinge auf meiner ToDo-Liste. Zurzeit macht es mir tatsächlich einen besonderen Spaß, morgens bei den 8 stärksten Blogs, die ich betreue die aktuellen Zahlen abzufragen. Insgesamt haben wir an einem ruhigen Freitag die 10.000er Marke geknackt. Da hüpft das SM-Herz.

Damit das auch so bleibt, habe ich gleich ein paar Artikel nachgeschoben. Traurig ist immer noch die nicht vorhandene Reaktion des BuVo auf den Erfolg der PPEU. Keine Reaktion, kein Glückwunsch, einfach nichts (auch von „unserem“ MEP habe ich nichts anderes erwartet). Das haben dafür die zahlreichen Kollegen aus dem Ausland erledigt; motiviert zumindest ein wenig.

Tja was soll man machen? Auch weitere ernste Hiobsbotschaften erreichen einen und man könnte langsam von einer Handlungsunfähigkeit des BuVo ausgehen. Das wird uns derartig auf die Füße fallen. Eine Hoffnung bleibt: Es gibt genug erprobte Mitstreiter, die den Laden – wenn auch ein paar Nummern kleiner – zusammenhalten werden.

Ach und dann war dann noch der „Baumschüler aus der Altmark“. Wie arm.

Dann war dieses #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete wieder der Automat (#piratenfrei wissen schon).

Samstag – 14.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein schöner ruhiger Samstagvormittag garniert mit Serverarbeiten und dem Abklappern aller Websites, ob da Wartung nötig ist (sie war es).

Dann war mal eine Abmahnung fällig, man glaubt ja gar nicht, was da so für ein Schwachsinn verbreitet wird. Ich glaube, ich stelle auch mal die Beobachtungstätigkeiten in Rechnung. Noch lacht der Typ darüber. Mal sehen was wird. 😉

Abends war dann ganz privat und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Freitag – 13.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die „Serverarbeiten“ haben Früchte gebracht, die Logs sind deutlich geschrumpft und das ist der beste Beweis für gute Arbeit.
Daher nur ein kurze Visite beim Brotjob und die Posttour Potsdam erledigt, nebst anderen Terminen in der Landeshauptstadt.

Abends gab es die Vorstandssitzung des SV Potsdam.

Die war ganz angenehm, bis auf einen Antrag, der nun einmal sein musste: Nämlich die komplette Streichung des Sponsoring der AG Technik über den SV Potsdam für 2017. „Grober Undank“ seitens des Landesvorsitzenden und seiner Truppen, umschreibt nicht tatsächlich die ganze Situation, eigentlich ist es noch viel schlimmer. Aber der Bundesschatzi hat ebenfalls nicht geantwortet; insofern fällt die Kohle eben aus. Nur: Wenn schon die eigenen Mitarbeiter rebellieren, muss einfach mal Schluss sein.

Pünktlich wieder mit der 64. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir auf Sendung. Themen waren:
Man Syrien ruhig angreifen, sagt dieser maaslose Mensch – die amerikanische Ente twittert quasi über den Atomkrieg, selbst Paul Ryan bekommt jetzt kalte Füße – der Tagesspiegel macht groß mit dem Kalten Krieg auf, der bald ein heißer werden kann.
Und was sagt die Piratenpartei zu dem? Nichts. Und dazu meine Piratenwoche mit dem ganzen Wahnsinn, der täglich abgeht.

Nebenbei ergab sich noch ein ziemlicher Skandal um eine eilige Pressemitteilung, die wieder blockiert wurde. Und so landete lediglich der Begleitblog im Netz. Das gibt Saures!
https://www.piratenpartei.de/2018/04/14/groko-angriff-auf-waehlerwillen-und-meinungsvielfalt-piraten-wollen-geplante-sperrklausel-zur-europawahl-stoppen/

Voher wurde die PM zur Eintragung der PPEU blockiert, weil da wohl der Falsche $Dinge getan hat. So sind wir jetzt einen Monat ohne. Toll!

Die PoA-NO**) sendete im Anschluss bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 12.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder einen hartnäckigen Fehler auf Websites erledigt. Und nun machen wir uns an die tolle Aufgabe, eine Uralt-Datenbank aus einem Uralt-System zu dumpen und in eine aktuelle Version eines Redmine einzubauen.

Statt dem geplanten #piratenfrei habe ich mich dann in der Vorstandssitzung des LV-LSA begeben, um $Dinge aufzuklären. #UASY
Damit die „schweren Zweifel“ verschwinden, habe ich im Stream einiges vom mächtigen ISP-Config gezeigt. Immerhin hat man verstanden, dass das wirklich ein gutes Tool ist, so kann man sich recht einfach entbehrlich machen (im Gegensatz zu dem, was andere behaupten)

Und irgendwie läuft dieser neue Server doch ganz smooth, oder?

Später bin ich einfach in der Quatschbude hängen geblieben.

Die PoA-NO**) sendete derweil der Automat.

Mittwoch – 11.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ich habe das letzte Protokoll der AG-Technik BB ausgewertet und warte mal auf die Aufzeichnung. Jedenfalls gab es abends ein langes Telefonat mit dem Verantwortlichen vom LV-LSA. So ja nun nicht, Leute.

Mittags tagten die Stadtverordneten in Potsdam und man konnte die Sitzung im Stream verfolgen, sofern der lief (die üblichen Unterbrechungen wie bei Piratens). Das mit der Streaming-Technik scheint doch Raketenwissenschaft zu sein.
Inhaltlich gab es einige spannende Sachen, da Potsdam rasant wächst trotzdem finanziell gut dasteht (das hat natürlich auch Gründe, wenn man sich die ramponierte Infrastruktur ansieht). Neues baupolitisches Thema ist zurzeit das „Minsk“, ein  Überbleibsel DDR-Architektur, das jetzt auch abgerissen werden soll. Irgendwann zieht ein preußischer König wieder ein.

Abends gab es ein verspätetes PPEU-Board Meeting (wieder diese Falle mit UTC/MESZ) und sehr umfangreichen Tätigkeitsberichten, alles sehr progressiv!
Und dann kurz vor Schluss der Sitzung, die Meldung auf die wir so lange gewartet haben: Die PPEU ist endlich in Luxemburg eingetragen. Der Eiertanz der vor über vier Jahren (24.03.2014) in Brüssel begonnen hat, wurde endlich beendet. Gegen alle Widerstände, gegen alle Störfeuer besonders von deutschen Vorständen. Meine Hartnäckigkeit hat sich dann doch ausgezahlt. Da konnte man in Ruhe die Korken knallen lassen.
Ich habe daher pflichtgemäß meine Bundesbeauftragung wegen Erledigung zurückgeben. Natürlich gab es keine Antwort vom #BuVo, nur ein Zeichen: So schnell wurde noch nie jemand aus dem Bundes-Vorstandsportal entfernt. Mein Gott muss der Frust groß sein. 😉
http://ppeu.net/wiki/doku.php?id=ppeu:boardmeeting06

Zum Nachhören:
-folgt-

Die PoA-NO**) feierte die Nacht durch.

Dienstag – 10.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Arbeitsdienstag!
Sitzung 1: Orga PirateSecon, da stockt es zur mit meinem „SM-Programm“ mangels Input. Das konnte erfolgreich aufgelöst werden. Aber solange wir stabil über 1000 Klicks am Tag bleiben, ist das schon o.k..

Sitzung 2: TeamPolGf. 6 von 31 waren da, es geht also tiefer in den Keller. Dafür gab es sogar zwei Aktionen, die sich angeblich kannibalisieren. Aha. Weil (Achtung Fakenews) man die am gleichen Tag macht  oder weil zwei Aktion von zwei verschiedenen Autoren kommen? Meinetwegen 15, Hauptsache wir haben was.

Witzig finde ich, wie häufig sich eine Person mit einem „Arbeitsrechtsprozess“ so in der Woche beschäftigt. Ich kenne das ein wenig anders, sofern ich positiv hoffen darf, dass hier zumindest ein zugelassener Anwalt vertritt. Als würde jeden Tag Schriftsätze ins Haus flattern. Mal sehen wann der Termin ist. 😉

Nebenbei wurde erwähnt dass der Bürgermeisterkandidat der Piraten-LSA in der Stichwahl immerhin 40,5% geholt hat. Da kann man nur kritisch sagen: Presse und Öffentlichkeitsarbeit gleich Null, auch in der Auswertung. Ist das dieser Lilyanismus-Virus? 🙁
https://www.barleben.de/Startseite/index.php?NavID=2276.48&object=tx|2276.4612.1&La=1

Über den sehr umfangreichen Aktiv-Bericht der Themenbeauftragten „Digitalisierung“ darf man sich auch nicht beklagen.

Ich habe dann mal nachgefragt, wer denn jetzt für das Europawahlprogramm eingesetzt wurde (man muss das ja nicht veröffentlichen): @p_b_, @KurtKleinDU und @Hhhhmmmmasch – Schön dass man jetzt weiß. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-10_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/2KRdlAO4kFEaQQa

Sitzung 3: Internationale Koordination
Beherrschend war das Thema Katalonien und die Schreibunfähigkeit der Piratenpartei, etwas Island (die haben bald Kommunalwahlen) und die rasche Reaktion des OHCHR, dass das PPI-Papier zu „Input on The Right to Privacy in the Digital Age“ kurzfristig veröffentlicht wird.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-04-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/wPkJmPj2YCUBOgX

Sitzung 4: EU19-Team
Immer noch etwas schockiert vom Thema BPT-Beauftragter haben wir auch hier versucht, uns eine Meinung zu bilden. Wenigstens wird irgendwo mal über den Skandal gesprochen, zumal niemand weiß, ob und wie die Aufstellungsversammlung laufen wird. Da gibt es ja noch einen BPT dabei und der könnte ziemliche Wellen schlagen. Und da sich um das Wahlprogramm jetzt andere kümmern, hat man Freizeit oder Zeit, mehr beim CEEP zu investieren. Ich denke, die entsprechenden Beauftragungen sind nur noch Makulatur. 23.18h war dann Schicht.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-04-10
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GONDzmWVcqeF0DX

Nebenbei tagte auch die AG Technik BB. Die hat ja extra den Jour fixe so gelegt, dass man keine Zeit mehr hat teilzunehmen, vermutlich um fleißig Gerüchte zu verbreiten. Das ist Ihnen laut Protokoll auch gut gelungen und wird ein Nachspiel haben. Blinde, die von der Farbe schwafeln. Zum 31.12.2017 wurden die richtigen Konsequenzen gezogen, das bestätigt sich jeden Tag mehr.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Technik/Treffen/2018-04-10

Die PoA-NO**) war nachtaktiv bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 09.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mittags über gerne per Fernsteuerung das PPI-Board Meeting übertragen.

Die Übertragung dieser Sitzungen ist nicht ganz unkompliziert, da das Videokonferenztool „Zoom“ benutzt wird. Aufgrund der höchst unvorteilhaften Bilder, muss der Ton reichen, der dann zum Streamingserver und dann zu YouTube als Zweitverwerter übertragen wird.
Inhaltlich war das ein sehr mageres Treffen, viele Fragen der vorhergehenden Meetings standen nicht auf der TO, die wohl erst wenige Minuten vorher zusammengestellt worden ist.
Aktuell gab es nur Berichte zu den Entwicklungen in Brasilien (Lula) und zum UN Report „The Right to Privacy in the Digital Age“.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-04-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TasLJelaWiuCjS0

Abends tagte wieder die (ex)Bundespresse mit einer neuen Kanalhierarchie, das scheint dem #RoP ja ganz wichtig zu sein.
Es waren nur wenige Teammitglieder (wer ist das eigentlich?) anwesend. Inhaltlich ging es mehr die Frage, was denn nun mit dem neuen Pressekonzept wird. Der #BuVo hatte ja seine „Klausurtagung“. Ich tippe da eher auf „Aussitzen“.  Allerdings kann man meiner Meinung nach auch ganz ohne BuVo arbeiten, es gibt ja noch eine Menge an anderen Aufgaben. PMs bzw. Blogbeiträge scheint es ohnehin nicht mehr zu geben, daher kann man sich auch gleich neu orientieren.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-09_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/mBhRufpoWIEBdlG

Es folgte ein „Dicker Engel zur EU-Wahl, der eigentlich ganz gut ablief. Das Interesse war eher mäßig. Ist ja irgendwas mit International und Politik. Lieber an GOs und Vorschriften feilen. 😉
https://dickerengel.piratenpad.de/434
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/5KcK4lS09qbVAYD

Die PoA-NO**) sendete die Nacht durch schöne Konzerte.


Was war sonst noch in der KW 14:

Mein Netzfundstück der Woche:

http://11foot8.com/

Sonntag – 08.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mal nachgeschaut, was so die Außenwirkung des Landesverbandes macht und einen Schreck bekommen:
https://piwik.piratenbrandenburg.de/index.php?module=MultiSites&action=index&idSite=1&period=week&date=2018-04-02&updated=1
Bitte den Adblocker abschalten, auch so eine neue Erfindung bei Piratens.

Da kann der TheBug jeden Tag fünf Posts machen, es wird nicht besser werden (hat sehr wahrscheinlich technische Gründe, aber ich bin ja nur der DAU). 😉

Gleichwohl, es gab noch andere Dinge trotz des schönen Wetters. Wenn der Körper nicht so fit ist, soll man daheim bleiben. Das gibt Zeit, die letzte Pad-Panne wenigstens damit auszugleichen, dass alle Pads ins Wiki wandern. Das klemmt zwar auch öfter, aber da gibt es wenigstens ein Export.

Und dann waren da noch immerhin 9 Sitzungen/Sessions, die vorbereitet werden wollten. Und die Stundenabrechnung und die Spambehandlung und und und.

Die PoA-NO**) sendete wieder wo richtig tolle Musik für die Sonntagnacht (auf dem Dach, hach).

Samstag – 07.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Oha, der Bundes-Padserver ist mal wieder down. Dann scheint erneut ein kapitaler Fehler zu sein. Und besser wird es ja nicht. Ich weiß ja, ich habe keine Ahnung, aber vielleicht gibt es noch eine Alternative zum Abriss; insbesondere wenn das „Rudel von Java-Entwicklern“ fehlt. Und das reicht noch nicht einmal aus.

Und sonst so: Unser Investigativ-Journalist von der Flaschenpost erklärt mich zum „Kleinkrieger“ gegen jeden BuVo. Und gerade der müsste es besser wissen, so gut wie er vernetzt ist.

Ich gebe ja gerne zu, dass mein Image ganz gut ramponiert wurde. Aber könnte es vielleicht daran liegen, dass ich nicht zu allem Ja sage, was von der Obrigkeit kommt? Andere verkriechen sich oder treten aus. Warum sollte ich das tun?
Dazu kommt, dass ich seit 6 ½ Jahren einen Konfliktposten (DSB) innehabe. Wenn man mich „dienstlich“ fragt, bekommt man auch eine fundierte Antwort. Die muss einem ja nicht passen, insbesondere wenn man Dinge vorhat, die einfach nicht Ordnung sind.
Die Antwort „Wir gewähren Dir keinen Zugang zu irgendwas“  ist wohl auch keine Lösung. Und die Empfehlung einer Aufsichtsbehörde, man solle einfach zuerst den Rechtsweg ausschöpfen, spricht für sich.
Blöde für einen selbst ist der Umstand der gesetzlichen Schweigepflicht, von der man partout nicht entbunden wird. Warum wohl?
Und wer wirklich investigativ recherchiert, der wird auch dahinter kommen, wo hier was zum Himmel stinkt. Mein Laden ist jedenfalls sauber.

Dann „das Übliche“ im Homeoffice erledigt und raus in die schöne Sonne, die Posttour Potsdam und ein schönes Steak. 😉

Abends ging der Padserver wieder, Sonntag muss alles ins Wiki, was noch nicht gesichert ist. Dumm ist nur, dass uns bei dem Hickhack ein weiterer Experte abhandengekommen ist, der wirklich viele Jahre die Nächte um die Ohren gehauen hat. Bestimmt übernimmt jetzt der #BuVo. 😉
Dabei müsste man jetzt mal ernsthaft darüber nachdenken, ob die Teampads nicht auch auf Etherpad Lite laufen sollten. Da gibt es ja eine entsprechende Erweiterung und es ist in Node.js.

Abends gab es dann wieder die Besprechung der Socialmedia-Strategie im Reallife. Technik, die begeistert. 🙂

Die PoA-NO**) hat freundliche Kommentare zur Playlist bekommen. Da freut man sich doch.

Freitag – 06.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kurzer Tag im Brotjob, danach ein wenig den eigenen Körper wieder aufbauen lassen und abends zum @TreffpunktPotsdam.
Neben allem, was uns vom #LVBB so demotiviert, war doch wieder etwas Aufbruchsstimmung festzustellen. Man schaut nach vorne und hat wieder konkrete Pläne.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Treffen/2018-04-06

Danach kam die „Sendung“ der AG Kommunikation, die ja nun Bundes-AG ist. Auf den Mumbleraum im NRW-Server warten wir noch ein wenig, aber dafür sind wir technisch und inhaltlich ganz gut aufgestellt. Mal sehen, was das Thema „Newsletter“ so mit sich bringt und ob man eine ähnliche Plattform wie „piraten.info“ bauen kann (nichts gegen diese Plattform, aber die Inhalte sind über 3 Jahre alt, ran kommt auch nur der Admin auf dem „privaten Server“).
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-04-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Jf0BpjSNalekkT1

Danach pünktlich die 63. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:
Die Groko mit dem Spahn im Fleische Deutschlands und meiner Theorie zu Mutti“, „die Klausurtagung des BuVo und der Weiße Rauch“, „seit 17 Tagen kein Piep auf der Bundeswebsite, die letzte PM ist 22 Tage alt“, „was interessiert uns schon Katalonien?“. Und meine Piratenwoche mit dem ganzen Wahnsinn, der täglich abgeht.

Die PoA-NO**) sendete bis Samstagvormittag.

Donnerstag – 05.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal wieder ein entspannter Vormittag und abends den Stammtisch in Königs Wusterhausen besucht. Minimalbesetzung möchte man schreiben, aber wenigstes Abendessen. 😉
Die abendliche BuVo-Sitzung übertrug der Automat, aber ich empfehle das Nachhören. Sehr spannend war das fürsorgliche Abschirmen unserer Politischen Geschäftsführerin. Dann gab es Anträge aus der Abteilung Passierschein A38, wobei einer kein Antrag sondern ein Auskunftsersuchen zur EU-DSGVO war (eloquent von unserem 2V relativiert). Muss ich erwähnen, dass die DSBs erst auf Nachfrage erwähnt wurden? 😉
Der zweite Antrag hatte es dann schon in sich und wurde mit „alternativen Fakten“ belegt. Letztlich würde bei Annahme Art. 5 GG abgeschafft, jedenfalls in der Piratenpartei. Den Trend kann man ja auch im #LVBB erkennen.
Zum Schluss kam eine Nachfrage vom @Sozialpirat zum Rauswurf des BPT-Beauftragten.

Tja man kann sich bemühen, diesen Skandal in die Öffentlichkeit zu bewegen, aber das wird natürlich abgeblockt. Übrigens ist „Blocken auf Twitter“ ein Indiz für Untreue. Aha. Dazu passt dann, dass von den langen Frageminuten kein Wort im Protokoll steht. Gut, dass es eine Aufnahme gibt und vielleicht gibt es einen Ausschnitt an prominenter Stelle. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-05-04-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LjTcf3oOpcbGkD3

Das spätabendliche Treffen der „Gemeinsame Länderpresse“ war ein Reinfall, da im Hintergrund wohl erfolgreich gegen diese Frechheit, sich gegenseitig helfen zu wollen, erfolgreich geschossen wurde. Letztlich entwickelte sich daraus eine Quatschbude, nur hatte man vergessen, den Kanal zu wechseln. 🙂 Mitternacht war dann Schicht.
https://wiki.piratenpartei.de/L%C3%A4nderpresse/Treffen/2018-04-05

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Mittwoch – 04.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Relaunch der AG Bildung im LVBB, sehr engagiert und mal mit Fachleuten (also zumindest Lehrern). Ich bin gespannt, ob wir da wieder so viel Aktivität reinbringen wie früher™. Auch wenn ich mir den Aufguss von mancher Position nicht wünsche.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Bildung/Treffen/2018-04-04

Dann gab  es den x-ten Versuch eine Vorstandssitzung der Piraten Ohne Grenzen durchzuführen. Was besonders ärgerlich ist, ist der Umstand, dass die letzte Hauptversammlung am 13.12.2015 stattgefunden hat. Dort hat sich ein Vorstand wählen lassen, der seitdem inaktiv ist. Aber „Prestige“ ist ja auch ein Argument. Die angemahnten Hauptversammlungen werden vom „Verwaltungspräsidenten“ blockiert. Aha, dann kann man natürlich nichts machen. Klar. 🙁
https://pwb.piratenpad.de/Board-2018-04-04

Dann fand ein Arbeitstreffen des #LaVoBB statt und nicht nur meine Tischplatte hat eine Delle mehr. Zumindest erfreulich ist, dass man sich um die neue (Naja, zwei Jahre alte) EU-DSGVO kümmert. Natürlich nicht ohne einen Seitenhieb auf den „ehemaligen Koordinator der AG Technik“. Aber das muss man ja aushalten, insbesondere weil der – begleitet von hämischen Bemerkungen aus Cottbus – mal etwas im Wiki zusammengestellt hat. Dass dann in 2014 die Verantwortung für irgendetwas geendet hat und das „Technikteam“ erfunden wurde, spielt natürlich keine Rolle. Und man muss diesen Antrag X005 von diesem denkwürdigen LPT in FFO liebevoll suchen, zumindest im Protokoll wird man fündig. Aber man kann gerne versuchen, auf das schlechte Gedächtnis anderer zu vertrauen.

Und dann das Übliche: Alles streichen, was nicht auf drei auf den Bäumen ist, etwas PirateSecon-Bashing gerne gewürzt mit „Denk Selbst e.V.“ (wo bleibt die Endabrechnung?) und dem Lieblingsprojekt „Untergang zur LTW2019“.

Vielleicht sollten wir uns erst einmal um die Kommunal- und Europawahl kümmern. 😉

Kleinlaut wurde übrigens nebenbei zugegeben, dass ein „Parteisender“ – also der neue der AG Piratenradio (BB) – laut Landesmedienanstalt (MABB) unzulässig ist. Tja, warum hat @PiratesOnAir wohl einen Verein als Träger? Muss das weh tun…. Dabei wäre es ganz einfach: Man fragt locker an und bekommt alles für lau (aber dann könnten die vielen Spenden ja für was Sinnvolles…. Ach Quatsch).

Und da der 1V wieder einmal den Entzug des Rederechts vorbereitet hat: Ich werde „Unsinn“ immer als „Unsinn“ bezeichnen. Noch ist Art. 5 GG nicht abgeschafft, das gilt auch für Vorstandstreffen.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-04-04
Und für den Fall, dass es wieder einen „Übertragungsfehler“ gibt:
https://lavo-bb.piratenpad.de/2092
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/fV6CKKqxLsAxw5c

Dieser unerquicklichen Sitzung folgte das Treffen des Presse-Teams (BB), das wohl keine rechte Lust hatte. Kann man durchaus verstehen.
Und der Skandal um den Kollegen aus Katalonien ist in den Zeiten des Lilyanismus medial gesehen sicher in ganz guten Händen bei BuVo-Piratens.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/PR_Team/Treffen/2018-04-04
https://ic.piratenpad.de/2018-03-Catalunya-Puigdemont
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/gsjkQlmP1hnQhEr

Die PoA-NO**) war wieder auf dem Konzerttrip.

Dienstag – 03.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Angriffe auf den neuen LSA-Server und das Landesblog gehen zurück und die Frisur sitzt. Mal sehen, wann die nächste Welle kommt.
Abends die Routine-Sitzung des TeamPolGf. (10 von 31). Nichts, worüber es sich zu berichten lohnt (diesmal war das Osterfest die Ursache) . Aber das mag jeder für sich selbst entscheiden.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-04-03_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/nr2ehFrxC1WlYfq

Danach sollte die AG TF Wahlkampf folgen, aber das hatten die Protagonisten wohl vergessen. Irgendwie ergab sich durch unser Parteimedium Twitter angeregt dann doch eine ganz interessante Diskussion zum Thema „Was ist Politik?“ und warum so wenig Menschen Lust haben, sich einzubringen (mit unterschiedlichen Beweg- und Hintergründen).
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Taskforce_Wahlkampf/Koordinierungstreffen/2018/2018-04-03
Die PoA-NO**) sendete Konzerte bis zum Mittwochvormittag.

Montag – 02.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich Feiertag und daher bestens geeignet, die „technischen Reste“ wegzuräumen und sich um die Angriffe auf das LV-LSA-Blog zu analysieren. Eigentlich sind die Systeme ja ganz gut gehärtet. Aber die Schlagzahlen gehen sogar Betreibern eines Rechenzentrums auf die Nerven, die dann gewisse IPs vom Netz nehmen.
Fazit: Außer dass die Logs dramatische Größenordnungen angenommen haben, ist nichts passiert. Peinlich ist nur, wenn man ein paar Verursacher tracen kann. Da sind wir wieder bei DER „Aktiven“.

Der Rest was Filmeabend und #piratenfrei.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.


Was war sonst noch in der KW 13:
I. Erkenntnis der Woche:
Erst reißt man sich um jeden Koordinatorenjob und dann stellt man fest, dass der mit Arbeit verbunden ist. Super Motivation für andere.

II. Erkenntnis der Woche:
Du kannste einfach mal 28 Arbeitsstunden an 3 Tagen investieren: Nur blöde Kommentare.

III. Erkenntnis der Woche:
Mattermost ist superböse. Da wird plötzlich Bastian’s Night zum Nachhören empfohlen. Das kann nur eine Verschwörung sein. 😉

IV. What has the ECHR ever done for us?

Sonntag – 01.04.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
LSA-Server final umgezogen und weitere Gebrauchsanleitungen erstellt. (8 Std.)
Und dann Filmeabend. 🙂

Zwischendurch durfte man zur Kenntnis nehen, wie hoch der Wertschätzung für Beauftragte ist, die in Ihrer Freizeit durch halb Deutschland reisen.

Die PoA-NO**) sendete der Automat.

Samstag – 31.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auch am Samstag die lange Liste abgearbeitet: Zunächst die die Newsletter auf den Weg geschickt. Dann beim Datenschutz vs. EU-DSGVO die Sachlage bei Piratens zusammengefasst und irgendwas mit „Discourse“. Nur erneut 10 Arbeitsstunden.
Und dann wieder ganz viel an den Servern herumgespielt. 🙂

Die PoA-NO**) sendete mit leichter Verspätung bis zum Sonntagmittag.

Freitag – 30.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So ein „stiller“ Feiertag hat was Positives und man kann von der ToDo-Liste die Dinge abarbeiten, die da schon lange harren: Wie z.B. der Feed-Fehler beim Doku-Wiki der PPEU.
Dann ging es an die (umständliche) Vorbereitung des Serverumzugs 2. Teil des LV-LSA. Man muss ja jeden persönlich anschreiben und so 600 User wollen auch wieder an ihre Listen kommen. Nach 10 Arbeitsstunden war denn mal Schicht. Und ein vernünftiges HowTo ist vielleicht auch ganz schick. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/LSA:Landesverband/Organisation/Servicegruppen/IT/HowTo_Email

Müde aber pünktlich bei der 62. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren die Groko und der Zuwachs beim Regierungspersonal, das „solidarische Grundeinkommen“, der größten Etikettenschwindel seit Hartz4, Bayern errichtet gerade einen Polizeistaat (labelt sogar das ZDF), in Potsdam ist jetzt Mord und Totschlag auf den Schleichwegen.
Und was machen Piratens? Die warten immer noch, dass der BuVo eine Klausurtagung abhält und weißer Rauch aufsteigt.  Piratenpartei als Unfreiheitspartei.

Die PoA-NO**) sendete bis 12.00h am Karfreitag.

Donnerstag – 29.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ah, es wurde mal wieder ein Bundesbeauftragter gefeuert. Diesmal der für die Bundesparteitage. So wie ich das sehe, gab es dafür zwei Gründe:

  1. Der Mann hat ein eigene Meinung,
  2. Der Mann redet mit mir.

Ich finde, das sind zwei ganz valide Gründe. Aber es ist eigentlich egal, weil ohnehin bald niemand mehr da ist: Presse, IT, Orga.

Hinsichtlich des technischen Aspekts finde ich das besonders prickelnd, weil der zuständige BuVo genauso ein technisches As ist, wie unser Neuzugang in der AG Technik BB. 😉

Dann habe ich mich neben meinem Brotjob den Servern gewidmet; die wirklich bessere Idee. #läuft

Abends gab es das noch die Besprechung der Socialmedia-Strategie im Reallife. 🙂

Die PoA-NO**) war wieder voll auf Lollapalooza. 😉

Mittwoch – 28.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder die üblichen Hatemails aus CB, nur weil man $Dinge tut. Dabei habe ich doch die letzten Kinderkrankheiten der LSA-Blogs abgestellt. Aber man kann sich natürlich gerne mit den anderen Hatern verbinden, die die Probleme seit Jahren nicht in den Griff bekommen, aber auf dem Newsserver eine große Klappe haben.
Übrigens ist die Idee, Permalinks im laufenden Betrieb umzustellen ziemlich daneben, insbesondere wenn Links hardcoded sind. Aber was weiß denn ich. 😉

Den Ärger habe ich dann mit einem leckeren Steak heruntergeschluckt und die Posttour Potsdam folgen lassen.

Abends gab es eine denkwürdige Sitzung der AG Programmkommission. Im 3. Anlauf wurde sogar eine GO beschlossen (#UASY), die keine Schleudersitzparagrafen beinhaltet.
Dann hörten und lasen wir ein Konzept, wie man unser beschlossenes Programm neu trimmen will, damit wir die Wähler erreichen. Hach und dazu der x-te Versuch, persönliche Vorlieben als „Piratenbetriebssystem“ zu verkaufen. Kann man versuchen, geht aber schief, funktioniert nämlich nur in anderen Parteien.
Dumm ist nur, dass das nichts mit Auftrag des LPT 2016.3 zu tun hat. Macht nix, ich habe gehört, dass man das umbiegen kann, wenn die Brechstange lang genug ist. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Programmkommission/Protokolle/2018-03-28
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/5f52qxDs4Vg5pUP

Danach gab es nur eine Diskussion über die Dinge des Lebens und ich musste mich mal wieder aus FFO anschreien lassen. Kommt ja seit einiger Zeit häufiger vor. Zu dem Rest, LPT einberufen etc. schreibe ich jetzt mal nix, weil das mir doch zu skurril wird.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 27.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man sondert spannende Kommentare zu TLS ab. Protipp: Wenn man wirklich null Ahnung von IT hat, einfach mal die Kresse halten? Sonst ist das einfach nur peinlich.

Abend die Routine-Sitzung des TeamPolGf. (8 von 31). Wobei – man kann konstatieren, dass plötzlich Kampagnenvorschläge aufgegriffen wurde. Nachfragen zu internationalen Dingen wurden an jemanden verwiesen, der tatsächlich zuständig ist. Bahnt sich da ein Paradigmenwechsel an? Ach Quatsch. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-27_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/hLOjIrNb7dl4dHS

Danach Internationale Koordination mit dem Schwerpunkt Puigdemont und der Sprachlosigkeit unserer Bundespartei zum Thema Katalonien („hach, ich habe die Finger auf der Schnittstelle und weiß alles besser“). Ich bin gespannt, ob der Themenbeauftragte irgendwann mal zu Potte kommt und die ganze Geschichte nicht wieder so royalistisch analysiert.
https://ic.piratenpad.de/IK-Protokoll-2018-03-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vbOBSkDnXeSf3fu

Sogar beim folgenden Treffen des Team-EU19 ging es ein wenig vorwärts. Obwohl was machen wir hier eigentlich in der Zukunft? #HireAndFire
Ich werde mal das Budget für die EU-Wahl berechnen…. Nehmt Euch in Acht!
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-03-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VB9Sy5gsROuMHaJ

Die PoA-NO**) war wieder sehr international.

Montag – 26.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Quartalsabschlüsse werfen ihre Schatten voraus und es ist ja wirklich viel Zeugs.

Daher knapp rechtzeitig zur Besprechung der (ex)Bundespresse. Was kann man festhalten: Alle sind sehr bemüht und den BuVo interessiert das wohl wenig.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-26_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Rt0i6aIeemTmU1o

Zumindest gab es danach einen „Dicker Engel“ zum neuen Pressekonzept mit immerhin 51 Teilnehmern. Unser streitbarer BuVo war allenfalls im Zuhörerraum außer dem Bundevorsitzenden. Die Wortbeiträge des 1V darf man sich gerne auf der Zunge zergehen lassen.
Ich fand es zumindest mutig, dass sich zwei Protagonisten aus dem Presseteam auf die Bühne gestellt haben. Eigentlich musste jedem klar werden, was hier schief läuft. Und ehrlich gesagt ist es völlig unverständlich, warum hier ständig auf die Leute eingeschlagen wird, die sich Gedanken machen. Nur weil man die wichtigsten Landesverbände für die eigene Wahl aktiviert hat, heißt das ja nicht, dass man Ahnung hätte. Ich vermute mal zu wissen, wie das ausgeht.
https://dickerengel.piratenpad.de/433
https://wiki.piratenpartei.de/BundesPR/Pressestrukturentwurf_Maerz_2018#Team_.28vorl.C3.A4ufige_Liste.29
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SqBaMEc7ZTzi01F

Die PoA-NO**) sendete bis zum frühen Morgen.


Was war sonst noch in der KW 12:

I. Digitales im Sauerland

II. Da hat er Recht:

III. Und Facebook tut auch nur Dinge (mein Account ist immer noch offen).

Sonntag – 25.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war sehr kurz und diese Sommerzeit nervt wirklich. Als wäre das nicht genug, kam auch noch um 8 Uhr morgens (!) – also eigentlich um 7 Uhr – ein Board-Meeting der PPI dazwischen. Nun gut, wenn es sooooo wichtig ist. Als hätte man nichts zu tun, will man jetzt ein Framesoft-Network aufbauen. Schön und wer macht das dann? 😉
Zumindest bei ECOSOC scheint sich etwas zu bewegen, die beliebten „Groundpasses“ werden wohl vor Ablauf der Gültigkeit übergeben. 😉 Außerdem steht der Besuch einiger Veranstaltungen auf der Tagesordnung. Die nächste GA ist auch in Sichtweite.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-03-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/10yPKk2RDMDL6vl

Der frühe Vogel hat dann dazu geführt, hinter das SSL-Problem zu kommen, das sich beim Umzug am Samstag gezeigt hat. SSL und www vertragen sich nicht wirklich und Permalinks sollte man nicht nach Belieben umstellen. Jetzt läuft der Kram.
Zukünftig muss man dann nicht mehr auf der Wurzel herumspielen. Mit einem einfachen Manual bekommt 90% der technikaffine „Superuser“ das hin. Das entlastet natürlich kolossal.

Abends kam ein spannendes Treffen der PPEU-Anhänger, die sich um das gemeinsame Europawahlprogramm (CEEP) kümmern wollen. Immerhin so 23 Menschen aus 7 Ländern, die einen wichtigen Vorgang starten. Eine sehr sachliche und konstruktive Sitzung.
https://ppeu.piratenpad.de/12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VzSs8jL6IRRjhLX

Danach war wieder RL-Treffen zur Socialmedia-Kampagne. Hat etwas gedauert. Zwischendurch durfte ich lernen, dass es der Piratenpartei egal zu sein hat, wenn der katalanische Anführer bei uns verhaftet wird. Rechtsstaat und so (da fand ich die Finnen geschickter, die den Menschen leider nicht finden konnten). Die Polizei wird bestimmt ganz stolz über ihren „Fahndungserfolg“ sein.

Die PoA-NO**) sendete wieder viel Vatersprache.

Samstag – 24.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Gesagt getan und den Umzug des LSA-Servers begonnen. Wenn man sich die Daten dann näher anschauen muss, darf man feststellen, was in den Untiefen eines Verzeichnisses so lauert und welche Konfigurationsfehler in der Vergangenheit gemacht wurden. Klar, wenn die Websites ein paar Jahre hinter sich haben und schon einmal „irgendwie“ importiert wurden, merkt man das erst bei der Verifikation. Nach 10 Stunden war dann Schicht mit ein paar nervigen Problemen für den Sonntag. Spätabends noch etwas #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 23.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wer läuft einem da plakatmäßig über den Weg: Der @my701 ist politisch auferstanden und will Landrat werden. Jo, kann man machen. Dann haben wir ja Hoffnung, dass jetzt die offenen Rechnungen bezahlt werden. 😉

Dann das Wochenende für einen Serverumzug vorbereitet und abends bei einer erneuten Sondersitzung des Bundespresseteams dabei gewesen.

Diesmal pünktlich bei der 61. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren:  Die Groko Strategie, das Weiße Haus und die Drehtür, Bundesmutti und der Exportüberschuss, der April(Scherz) in Berlin mit Durchgangsstraßen 30 km/h, Hartz IV und das solidarische Grundeinkommen, die nervige Sommerzeit und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) übernahm und spielte wieder richtig tolle Musik. 😉

Donnerstag – 22.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Vormittag war von Serverarbeiten „überschattet“. Aber jetzt ist diese eierlegende Wollmilchsau fertig und am Wochenende beginnt der Transfer der Inhalte.
Dann gab eine Orga zur gewünschten Konzeptüberarbeitung des Bundespresseteams. Naja, wurde jetzt „hübsch“ gemacht und mit etwas Lavendel eingepudert. 😉
https://pressepad.piratenpad.de/Pressearbeit-20–20Strukturvorschlag

Es folgte die turnusgemäße BuVo-Sitzung mit annähend keinem Inhalt. Aber ich habe wie empfohlen nachgefragt, wie denn das so um die AGs steht. Die Antwort war eigentlich: Ich würde nur Buschfunk hören und solle ins Bundesvorstandsportal schauen. Ja, so kann man sich von seinem eigenen Schrifttum auch distanzieren. Ich tippe da eher auf Dissoziation. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-22-03-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/YXFmWCL1CAdguH3

Das Treffen der gemeinsamen Länderpresse rundete den Abend dann irgendwie ab. Wenn auch inhaltlich wenig geschafft wurde (nur vier Teilnehmer) immerhin wurde ein neuer Kanal auf diesem total datenschutz-problematischen Mattermost geschaltet. Mal sehen was wird; das Sperrfeuer hält ja an.
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-03-22

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 21.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Weil ich bekanntlich keine Ahnung habe (siehe Verwaltungstreffen) stand die x-te Datenschutz-Fortbildung an. Eigentlich kommen hier nur noch Sachen, über die man selbst schreibt. Aber man könnte natürlich die Folien raubmordkopieren. 😉
Und ja, scheiden tut weh: Die letzte Session des Firewall-Security Seminars. Hochspannend was man so mit Software so anrichten kann. Sehr empfehlenswert, auch zum Nachhören (wenn auch nicht ganz billig).

Dann gab es eine Sitzung des LaVo vom #LVBB, die man auch getrost im Umlauf hätte abhalten können. Das es schöne „Tischvorlagen“ gibt, wenn die TO nicht vorher veröffentlich wurde, ist natürlich ein Zufall. Und dass das neue Brandenburger Piratenradio finanziell ausreichend unterstützt wird, ist sehr erfreulich (hätten wir uns auch mal so gewünscht). Hoffen wir nur, dass das alles schön transparent abgerechnet wird, denn ich bin sicher, dass da aus gewissen Kreisen Nachfragen kommen.
Jedenfalls ist es doch hübsch, dass die Idee (endlich wieder) Radio zu machen langsam Verbreitung findet, auch wenn da extra ein Server angemietet wird. Ich bin ja gespannt, was die AG Technik dazu beschlossen hat. 😉
Dass dann noch jemand mit dem Brustton der Überzeugung behauptet, dass die Wahlkampfkostenerstattung 5 DM pro Stimme für Wählergemeinschaften beträgt, sind auch so „alternative Fakten“, tatsächlich sind es rund 50 Cent. Aber dass mit den Nullen war bei uns schon immer ein Problem. 😉
Von der Skala „peinlich 1-10“ haben Beobachter eine glatte 3 geschätzt.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2091
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/0vaAuQPfdERRmFm

Abgerundet wurde der Abend mit dem Treffen des BB-Presseteams, bei der nur ein Mitglied anwesend war, aber dennoch sinnvolle Gespräche mit den Gästen zustande kamen. Also auch was mit der Strategie und Plan. Naja, vermutlich nur so Moment des Aufflackerns. 😉
https://prteambb.piratenpad.de/Treffen-202018-03-21
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/gjmbySWrOC9Fnav

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 20.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Durch eine Radikallösung endlich die Baustelle mit dem LSA-Server aufgelöst und den Produktivbetrieb aufgenommen. Hätte man schon im November machen und sich nicht auf andere verlassen sollen. Was das für Nerven (und Geld) gekostet hat. Aber letztlich haben wir jetzt eine Art Template für ähnliche Fälle.

Am frühen Abend gab es eine Orga-Sitzung für die PirateSecon (ja, die lebt immer noch) mit dem Vermarktungskonzept bis Ende Juli um dann nahtlos in die Vorbereitung der nächsten zu gehen. Schön ist dass der Stänkerlevel rückläufig ist. Das nächste Mal sucht man sich seine Mitstreiter noch sorgfältiger aus.

Dann war die wöchentliche Routinesitzung des TeamPolGf. (Anwesend 8 von 31). Ich habe das Gefühl, dass sich das auf diesem Niveau einpendelt, wie auch die zu verspürende Einfallslosigkeit. Es müsste ein Ruck…. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-20_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/GrOzsYDBq8nrYS1

Genauso spannend war die anschließende Sitzung der AG Kommunikation, das erste Mal als Bundes-AG. Was hatte doch der 1V des #LVBB so à la Trump geschrieben:

„Keinen hat es gewundert, dass die in den letzten Jahren von der AG Technik ohne entsprechende Beschlüsse aufgebauten Parallelstrukturen zur Struktur des Landesverbandes noch vor der Neuwahl schnell durch den alten Koordinator in einen gemeinnützigen Verein verlagert wurden. Einem Verein, in dem er das Sagen hat. Ähnliches geschah auch mit der AG Kommunikation. Auf Antrag eines AG Mitgliedes verließ sie die Ebene des Landesverbandes und wurde „in den Bund transferiert“. Wen wundert es, diese AG hatte denselben Koordinator wie die AG Technik und war anscheinend nahtlos mit ihr verzahnt.“

Zu diesen „alternativen Fakten“ darf man entgegnen, dass die AG-Technik immer schon beschlossen und detailliert berichtet hat. Von diesem „Technik-Team“ hat man eigentlich nie etwas gehört oder gar von Beschlüssen etwas gelesen.

Dass die technische Infrastruktur, die dieser AG-Technik seit ein paar Jahren kostenfrei zur Verfügung gestellt worden ist, bereits am 31.12.2017 unter eine andere Regie gekommen ist, hat eben etwas mit der Kostenübernahme zu tun. Und da der 1V zu keinem Gesprächstermin erschienen ist, soll er sich doch bitte nicht wundern, dass gehandelt wird. Geht ja nicht nur um Trinkgelder.

Ähnlich verhält es sich mit der AG KOM. Alle Mitglieder waren anwesend und haben einstimmig beschlossen, die AG KOM als Bundes-AG weiterzuführen. Letztlich bedarf es dann auch dieser vom 1V gewünschten Satzungsänderung nicht mehr. Toll wie dieser Mensch hier nachtritt.

Eine Koordinatorenwahl ist übrigens ein ganz demokratischer Akt. Man kann natürlich schmunzeln, welche Leute kurzfristig in eine AG eintreten, um den Job zu übernehmen und wer plötzlich anwesend ist, statt wie üblich abwesend zu sein. Dann relativiert sich das natürlich mit der Demokratie wie bei Zar Putin. 😉
https://ag-pressearbeit-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-03-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/TWVLW5G2J1k0erD

Die PoA-NO**) hatte wieder einen Anfall von Vatersprache.

Montag – 19.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nacht war kurz, der Brotjob anstrengend und das 1. Security Seminar in dieser Woche sehr informativ. Schon spannend wie man dieser Ransomware den Hahn einfach abdrehen kann.

Abends gab es eine lange Sitzung der (ex)Bundespresse. Was soll man schreiben? Es wurde zum x-ten Mal der Versuch unternommen, wieder ein Team zu bilden und hierfür wurde ein Konzept ausgearbeitet.
Ja, das war eigentlich final und dann hat jemandTM noch ein paar Anmerkungen in das offene Pad geschrieben und schwupps war es nur noch ein „Arbeitsstand“. So kann man sich als Verantwortliche auch aus der Affäre ziehen, nur weil man die Finger auf dem Admin-Knopf hat. Lasst nicht jeden an die Schnittstellen! 😉
Fazit: Erneut 1 ½ Stunden länger über das geredet, was das Team selbst schon beschlossen hat. Dieser Prozess, alles auszusitzen ist schon spannend; Demokratie geht anders. Mal sehen was so ein Arbeitsgericht zu diesem Verhalten zu sagen hat.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-19_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LJGafaD0zFhEUmu

Die PoA-NO**) war dann doch ganz aufgekratzt.

Was war sonst noch in der KW 11:

I. Der Mensch an sich
Dass „Sex“ angeblich nicht zum Privatleben des Individuums zu zählen ist, lernt man insbesondere bei Piratens. Insbesondere Mr. Super-Straight, der gerne Gerüchte in die Welt setzt, ist da immer wieder gern gesehener Gast in den sozialen Medien oder auf Mailinglisten. Voyeurismus aller Orten und vielleicht kann man ja auch paar Beziehungen kaputt machen (Händchen reib).
Dabei wundert man sich schon, dass Supermann selbst keine (dauerhafte) Beziehung auf die Reihe bekommt. Bis Mensch dann endlich für sich entdeckt, dass das Leben vielfältig ist, also bunt. Dann interessiert nicht das Outing (möglichst als Headline im Twitteraccount oder bei Facebook), sondern höchstens dass Mensch seine Projektionshandlungen einstellen und hoffentlich glücklich werden wird. Das ist dann ein schöner Tag für alle.

Fazit: Mehr Selbstbewusstsein wagen und sich weniger um das Geschwätz anderer kümmern und die Welt ist bunt nicht schwarz/weiß.

II. Der schwere Schaden der Pirate Secon
Mail mit Vorwürfen übelster Art – Antwort… Ach so ist das, dann ist ja alles in Ordnung. Keine Pointe.

III. Meinungsfreiheit (Sarah Bosetti)

Sonntag – 18.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Bevor die Testversion abläuft, erst einmal dieses Adobe Premiere deinstalliert. Hat nur eine halbe Stunde gedauert, weil irgendwas bei Adobe nicht richtig registriert war. Aha. Software, die sich so eingräbt und bei der man sich erst ein Deinstallationsprogramm herunterladen muss, ist bedenklich.
Unheimlich kommt mir langsam vor, dass ich seit fast vier Tagen wieder an meinen Facebook-Account gelassen werde. Mal abwarten.
Und weiter geht der Kampf um eine GO für die AG Programmkommission im LVBB-Wiki. Wie peinlich. Ich könnte ja mal die Mails raussuchen, die zum „bürokratischen Aufwand eine AG zu gründen“ geschrieben wurden.

Mittags war dann mal wieder Demo gegen Rechts in Potsdam. 500 gegen 26, das richtige Verhältnis. Tolle Stimmung am Bündnisstand, wenn es auch eiskalt dafür aber sonnig war.

Ach und kaum hat man sich aufgewärmt kommt wieder so eine Populisten-Mail vom 1V des #LVBB. Man sollte sich die Mühe machen, jeden einzelnen Punkt in einer Synopse auseinander zu nehmen. Aber was soll das nützen? Ich vermute mal, dass ich weiß wie es ausgeht: „Wer war eigentlich dieser Herr Lauer?“.
Übrigens: Auch der SV Potsdam macht Kommunalpolitik. Kann man natürlich übersehen, auf die Klickzahlen der andere so hoch gelobten Gliederungen bin ich dann schon gespannt. Ob es zusammen mehr als die durchschnittlich 10 am Tag beim #LVBB sind?
Zur Erinnerung: Im #LVBB ist Facebook ist seit Mitte 2017 tot, die letzte Veranstaltung war 2014. Google+ ist seit 2014 tot.
Den Rest des Abends haben wir und weder weiter geärgert noch provozieren lassen, sondern einfach stur unser Socialmedia-Konzept weiter verfeinert. Was lief gut/schlecht? Neue Ideen.
Klickzahlung und Follower geben uns den Rückenwind, den wir benötigen.

Die PoA-NO**) kam wieder in Vatersprache rüber. 😉

Samstag – 17.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein echt fauler Morgen, mit Dingen im Kopf, die man lieber nicht erzählt. Junx kennen das. 😉
Abends dann Orga für PPEU. Da gibt es jetzt übrigens „negative“ Berichte zur Technik. Kein Wunder, unser Team macht das ja erst seit fünf Jahren und die Streubreite von den Destruktivsten ist breit. Man kann ja gerne alle möglichen Gerüchte in die Welt setzen, hat ja schon bestens bei der Pirate Secon und beim LV-LSA geklappt.
Und wie auf Stichwort gab es dann auch noch ein paar Dinge bei der Pirate Secon zu tun. Jetzt wird zu Recht gemeckert, dass das verwendete ShootingStar-Theme nicht so dolle auf Mobile Devices ankommt.
Ja, ist halt so, wenn man ein solches Theme verwendet, was keine Mobile Ansichten im CSS hat, IT-Experten aller Orten. Fällt dann doch schon nach vier Jahren auf.
Man wird ein anderes nehmen (müssen), aber nicht wenn die Vermarktungspferdchen gerade am Laufen sind. Den Fehler, dass noch im Februar nach der PSC Totenstille einkehrt und dann im Dezember auf Hektik gemacht wird, wiederholen wir nicht nochmal; jedenfalls nicht mit mir.

Die Orga für die PPI schloss sich nahtlos an (spannend wie man so ganz schmerzbefreit ein Wiki verunstalten kann). Und natürlich macht sich alles von alleine. #nicht
Ich habe das dringende Gefühl, dass sowohl für PPEU als auch die PPI die Zeit für die Rechnungslegung reif ist.

Über das laufende Verwaltungstreffen 2018.1 gibt es wenig zu berichten, außer dass man jetzt einen Konzerndatenschutzbeauftragten einstellen will. Na das wird lustig mit der „Kündigung aus wichtigem Grund“. Zumindest ist man sich wohl im Klaren, dass Datenschutz neuerdings Geld kostet. Es könnte blutig enden. 😉

Die PoA-NO**) brachte genau die richtige Mischung für einen schönen Samstagabend.

Freitag – 16.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwie ist dieser „March of Science“ böse. Aha. Und ich dachte immer, der wäre da um zu dagegen zu demonstrieren, dass diese kreationistische Ente aus den USA alles in Frage stellt, was wissenschaftlich erforscht und belegt ist. So kann man sich irren. Die Erde ist halt flach, sonst würde ja das Wasser irgendwie verschwinden, also „runter“ fließen. Ist doch bekannt!  😉

Abends gab es zunächst den @TreffpunktPotsdam – man war nicht vollzählig. Dennoch gab es einiges Strategisches zu besprechen. Klar ist auch, dass es massive Veränderung auf der Spendenseite des SV Potsdam geben wird. Grober Undank und so. 🙁
https://potsdam.piratenpad.de/2018-03-16

Danach gab es eine Koordinatorenkonferenz mit ebenfalls überschaubarer Beteiligung. Dennoch war das Brainstorming erfolgreich und die angestrebte Grundwerte-Podiumsdiskussion nimmt Formen an. Immerhin hat man deutlich über 22.30h getagt. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-03-16
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/sIXuak6RqD3IZxx

Also daher die 60. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit Verspätung gesendet. Themen waren:  „Die Groko ist da“, „Die USA-Ente“, „Zar Putin“, „AG Technik BB, die Neue“, „Die Telekom“ und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Donnerstag – 15.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ach endlich! Den Videoschnitt von der Pirate Secon abgeschlossen. Also ich finde die Einbindung ins Blog eigentlich ganz hübsch. Die Qualität des Vollbildes kann nicht HD sein, es sei denn man mietet noch ein paar Terrabyte Traffic dazu. Jetzt werden wir YouTube zusätzlich etwas ausreizen. Die möglichen Postings müssen ja bis zum Herbst reichen. 😉
https://pirate-secon.net/die-pirate-security-conference-2018/agenda-pirate-secon-2018

Abend dann ein internes Vorstandsgespräch zur PPEU, also welchen Arbeitsstand wir so haben. Solche ehrlichen Aussprachen müssen ja auch mal sein.
Dann folgte eine Marina Mumble mit immerhin 17 Teilnehmern, aber nur drei bis vier sagen was. 😉
https://marina.piratenpad.de/19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/nF1QRu2J2fODoiF

Durch einen stillen Protest fiel es dann doch noch auf: Die AG Technik im #LVBB hat in Ihrer Weisheit beschlossen, ihren neuen Jour fixe auf die Termine der Internationalen Koordination zu legen. Wer da an einen Zufall glaubt, ist naiv. Jedenfalls gibt es demnächst weniger Teilnehmer, also Zweck erfüllt.

Die PoA-NO**) fokussierte Kettcar, Kraftwerk und Lisbeth.

Mittwoch – 14.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Facebook lässt mich wieder an meinen Account. Also zumindest für 30 Minuten. Na dann bis morgen. 😉
Dann endlich den Videoschnitt der Pirate Secon fortgeführt, es ist schon recht viel Nacharbeit…
Abends am 3. Tag der Woche Teilnahme beim 3. Security Seminar der Woche. Also interessant ist das schon…. 😉

Danach die Posttour Potsdam mit einem Steak beendet und #piratenfrei.

Getagt hat noch die neue AG Programmkommission, deren wichtigste Aufgabe wohl die Erschaffung einer neuen GO ist, es gibt drei Vorschläge mit einer spannenden Synopse. Inhaltlich ist wohl nichts gelaufen, da ein Mitglied nicht anwesend war und man dann selbstverständlich keine GO beschließen kann.
Eine Frage darf man stellen: Sind hier echte Piraten am Werk oder Menschen, die die Parteitagsbeschlüsse im Hinterzimmer aushebeln wollen („ist ja alles Mist“), um mit einer wohlmöglich extra zusammengetrommelten Mehrheit fast 10 Jahre Arbeit im Landesverband auf eine eigene Linie zu bringen?
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Programmkommission/Protokolle/2018-03-14
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de/owncloud/index.php/s/7QExTooLvs5pyy7

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 13.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Hey, mein Account hat immerhin vier Tage bis zum nächsten Facebook-Sperre durchgehalten. Das ist Rekord!

Tag 2 der Woche also auch 2. Security Seminar der Woche. 🙂

Abends gab es ein TeamPolGf. mit Berichtswesen. Auf meine Frage hin, wer denn nun die AGs jetzt so löscht, wurde ich auf die nächste BuVo-Sitzung verwiesen, die vermutlich auf die politische Geschäftsführung verweisen wird. Also sozusagen in 14 Tagen werde ich die gleiche Frage hier wieder stellen. Interessant ist doch, die Differenz zwischen „ich habe mit allen AGs gesprochen“ und „keine AG kann sich erinnern, angesprochen worden zu sein“ aufzuklären, bevor das Wiki komplett „gereinigt“ ist.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-13_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vRE2CR2LuZrky2e
https://www.youtube.com/watch?v=DqnW3DFST_E

Die folgende Sitzung der Internationale Koordination war etwas einseitig, da die PPEU und die Arbeitsgruppen eine starke Rolle spielten.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-03-13
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/MwGJpEcFjgycGgk

Dann folgte eine lange Sitzung des EU19-Teams, das sich nicht nur die Sinnfrage stellte, sondern auch den Versuch unternahm, etwas für die EU-Wahl zu organisieren. Eigentlich so wie das Treffen im Februar 2017 in Chemnitz. Damals war man sich ziemlich einig und dann wurde die Orga quasi durch Starrsinn atomisiert und fuhr nur noch das Notprogramm. Der Chef ist jetzt bei den Grünen. 😉 Um 2.00h war dann auch für mich Schluss.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-03-13
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3KiZCxiJEJwVVbQ

Die PoA-NO**) kämpfte sich durch die Nacht.

Montag – 12.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Da darf man sich doch mal verwundert die Augen reiben, wenn jemand mal etwas Positives im #LVBB schreibt. Es kann natürlich auch mit einer spannenden Art von umgekehrter Logik zusammenhängen. Gleichwohl: Es ist gut für die Klickzahlen. 😉

Vormittags 1 ½ Stunden Diskussion zum Gesundheitswesen nebst „Blutspende“ und ab in den Chat aka Teilnahme an der nächsten Folge des Security Seminars.

Es folgte ein relativ anstrengender Abend mit dem PPEU-Board Meeting, das länger dauerte, als geplant (es waren wieder alle Neune anwesend!). Es gibt doch eine Reihe an sehr schönen Aktivitäten, auch wenn man diese noch nicht so richtig (öffentlich) sehen kann. Tschechien macht jetzt auf International und fängt an zu reisen. 🙂 Wichtigstes Projekt war die Einrichtung von Arbeitsgruppen. Ich hoffe der Startschuss ist gelungen, jetzt geht die Sache in die Welt und am 25. März ist das erste Orga-Meeting für alle.

Für die Registrierung der PPEU sind alle Unterlagen bei der amtlichen Stelle, mal sehen ob das wirklich alles so schnell geht, wie die Luxemburger Kollegen so behaupten. Schön wäre es ja.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Ko8SCRdkqDTMG53
https://www.youtube.com/watch?v=MRsbWI0Y7oM

Parallel fand eine Art außerordentliche Sitzung der (ex)Bundespresse statt. Muss man eventuell nachhören.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-12_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/PnRqagO1A3rnIBR

Da das PPEU-Meeting überzogen hat, kam ich erst spät zum PPI-Board Meeting. Über den Erfolg der ThinkTwice Conference ist man wohl auch geteilter Meinung und ansonsten gab es viel „man müsste, würde, könnte“. Zurzeit sehe ich da keine Linie nach Vorwärts. Das wird spannend bei der nächsten General Assembly. Dieses Zoom musste neu gestartet werden und hat die ersten 15 Minuten der Aufnahme versaut. Egal, dafür waren die Bilder teilweise schon etwas peinlich. 🙁 Also reicht der Ton.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-03-12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/pI65B7hfVMfWP1M
https://www.youtube.com/watch?v=MRsbWI0Y7oM

Erfreulich war bei @PiratesOnAir , dass die Umstellung auf die Zweisprachigkeit offensichtlich gut angenommen wird. Zumindest wenn man sich die Klickzahlen ansieht.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat mit einem hohen Anteil an Vatersprache.


Was war sonst noch in der KW 10:

1. Gerücht:
Jetzt kommt so eine Art Wehrsportübung für Teambuilding und zur Kameradschaftspflege im #LVBB. Sollte man da nicht das Känguru einladen, weil es sich mit der Anti-Terror-Organisation „Das Asoziale Netzwerk“ am besten auskennt? Jedenfalls liegt jetzt schon auf der Hand, wer der neue Comandante wird. 😀

2.Gerücht:
Es soll kurzfristig ein Landesparteitag einberufen werden, um den Landesvorstand neu zu wählen, weil jemand mit dem amtierenden nicht zufrieden ist. Nette Finte, wenn man sich selbst wählen lassen will. 😀

3. Gerücht:
Drohnen-Rundflug nur 250,00 EUR für die eigene Tasche.
Jetzt weiß man endlich, wofür so ein Teil benötigt wird. #cool 😉

Sonntag – 11.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die #PROKO181 fing wohl etwas später an. 😉

Dann den Ersatzmann gespielt, 7 Stunden Videoschnitt für die PirateSecon gemacht und die Daten hochgeladen. Was tut man nicht alles gerne. 😉 Immerhin hat sich die Raumtemperatur auf „angenehme“ 28°C eingepegelt. 🙂

Und natürlich die notwendigen Nacharbeiten für die PirateSecon gemacht.

Erstmalig der dritte Tag hintereinander Facebook ohne Zugangssperre. Mal sehen, wie das weiterläuft. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 10.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Backups, Datenpflege und viel Zeitung gelesen.

Mittenmang habe ich die Programmkonferenz in Kassel etwas beobachtet (vermutlich nicht wesentlich mehr als 25 Leute vor Ort, schade eigentlich). Dass sich da überhaupt etwas tut, scheint eine 24/7 Twitter-Beobachtung vorauszusetzen. 😉

#PROKO181 Zwischenergebnis Teil 1:

#PROKO181 Zwischenergebnis Teil 2:

Und weil es so viel Spaß macht, habe ich den @PiratesOnAir-Blog auf mehrsprachig umgestellt. Der Rest war #piratenfrei

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 09.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Fünf redaktionelle Beiträge fertiggemacht bzw. verfasst und in die WordPress-Planung eingestellt. Man kann ja mal auf Vorrat produzieren. 🙂

Pünktlich 59. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:  Groko, Mr. Maaslos und das Touristikministerium, Potsdam und der „kostenlose“ ÖPNV, Sendekonzept PiratesOnAir aka „Wofür das Ganze?“, unsere Scheiß Musik aka „Ruf ruiniert – jetzt lebt es sich ungeniert“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.
…und wenn dann jemand schreibt, dass der Stream nicht unter Apfel läuft und Du siehst das zweistellig HLS geschaut wird…. Hach, das sind so Momente. 😉

Auf YouTube kann man natürlich auch nix mit Apfel schauen. Tja.
https://www.youtube.com/watch?v=4TWHwOiD5pc

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Donnerstag – 08.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Neue Technikideen und das umgesetzt, was am Dienstag angefangen worden ist, nämlich den WNTT-Blog mehrsprachig zu machen. Jetzt muss noch Unterstützung kommen. Witzig ist ja, dass man das „Common European Election Program“ 2014 wirklich suchen muss. Transparenz geht ja auch anders. Nun ist es schön im Web abgebildet.
Dann kam die Orga für die PPEU und deren nächste Vorstandssitzung und nebenbei auch noch vier andere Treffen.

Mittags endlich eine Serverplanung, die wir durch Personalausfall wieder neu konfigurieren mussten. Man gönnt sich sonst nix.
Abends gab es nur 18 Minuten BuVo-Sitzung, davon 10 Minuten Tätigkeitsberichte. BuVo müsste man sein, dann hat man wenig zu tun. Wenn ich an die stundenlangen Sitzungen eines Landesvorstandes denke, also in einem Landesverband, der Dinge tut. Dass da „niemand“ am kommenden Montag für die (ex)Bundespresse Zeit hat, ist bestimmt nur Zufall. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-08-03-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/HhOxtjC2Gba61nd

Danach ging unsere Reallife-Session zum Thema Socialmedia bis 2.00h. Hat sich gelohnt.
Dazwischen mal nachgeschaut, ob dieses Facebook mich wieder freigeschaltet hat. Ja! Nur noch eine SMS, Code eingeben und gut ist. Denkste! Kaum drin und irgendwas geliked, sofort wieder draußen. Ich glaube, man sollte da mit der Rechtskeule kommen. Vermutlich sitzt ein Pirat in der Administration… . 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 07.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Eigentlich hätte es ein friedlicher  Mittwochmorgen werden können. Aber nein, da flattert eine Mail unseres Landesvorsitzenden in den Kasten. Mehr zerstörerisches Potential kann man kaum zusammenschreiben. Alles in scheinbar sachliche Nachfragen gekleidet. Schlagen Sie Ihre Frau eigentlich immer noch? 😉
Aber letztlich ist da egal, weil die Geisterfahrer-Kampagne läuft und vermutlich so schnell nicht eingestellt wird. Nachmittags wieder Security Seminar.
Abends gab es ein langweiliges und weitgehend inhaltsloses Arbeitstreffen des LaVoBB, wo der Landesvorsitzende stolz von seinen politischen Gesprächen vs. Heldentaten erzählte. Seltsam, dass Die Grünen nicht gleich das Scheckbuch gezückt haben. Alles ein Luftschloss mit vermutlich fatalen Auswirkungen.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2090
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vbw1qQUwZ6VTnQ8

Dem schloss sich dann eine unstrukturierte Sitzung des PresseteamsBB an, auf der zumindest erfreuliche Aktivitäten berichtet wurden. Und wir fiebern dem Moment entgegen, wenn die Drohne endlich Bilder liefert. 😉
Nüchtern betrachtet ist eine solche Sitzung noch immer inhaltsreicher gewesen, als das was das Vorgänger-Team insgesamt in mehreren Jahren abgeliefert hat.
https://prteambb.piratenpad.de/32

Die PoA-NO**) waberte bis in den Mittwochvormittag.

Dienstag – 06.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Erkenntnis des Vormittags: Ich muss mehr Zeit für die vielen Technikprojekte einplanen, man weiß ja gar nicht, wie man die tollen Sachen alle schaffen soll. Der Spaßgewinn ist enorm. Unsere „Socialmedia-Maus“ ist auch fein am Werkeln, da kommt man doch ganz anders in den Tag.

Dann kam der Abend mit drei Sitzungen mit stark absteigender Sinnhaftigkeit.

Sitzung Nr. 1 TeamPolGf
Immerhin waren 7 vor 31 Teammitgliedern dabei (es geht noch weniger). Daher war auch das Berichtswesen kurz (gab halt nix). Ein Thema war die Programmkonferenz am Wochenende; ich kann uns nur wünschen, dass das mangels Teilnehmer und Vortragenden kein Desaster wird. Es wäre ein fatales Signal.

Unter „Sonstiges“ kam eine Nachfrage, die eigentlich auf TOP 1 gehört: wie man die kommenden Kommunalwahlen und die EU-Wahl wuppen will; also wer koordiniert hier eigentlich was? Oder machen die 357 Kommunalmandatsträger (Zahl stammt nicht von mir) alles irgendwie (wieder) selbst? Hinsichtlich der EU-Wahl hat der BuVo ja wieder alles eingerissen, da bin ich auf das neue Konzept gespannt. Wir haben ja jede Menge Zeit. 🙁
Und ja, auch das muss man mal ansprechen: Den Konflikt um @Esmeralda und dem @bestenfalls hinsichtlich Prioritäten in der Schwerpunktsetzung unserer Politik.
Man kann natürlich eine „persönliche Erklärung“ zum Schluss der Sitzung abgeben, Menschen stummschalten, die Sitzung beenden und einfach den Raum verlassen. Souverän ist das nicht. Eine Diskussion um ein Problem funktioniert nicht mit einem „Bämm“. Da hat sich ein Grundsatzkonflikt aufgebaut, der mal ausdiskutiert werden muss und zwar nicht auf einer schwarzen Messe aka Blechtrommel.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-06_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VQwKkTOxsHIdVT1

Sitzung Nr. 2 AG TF Wahlkampf
Schön vorbereitet, ein besser strukturiertes Protokollpad hätte aber mehr gebracht. Warum die Mitgliedschaft des frischgewählten Bürgermeisters in Fürstenwalde so verschwiegen wird, kann man nur vermuten. Möglicherweise war das nur ein schlechter Scherz eines ehemaligen Bundesvorsitzenden, der jetzt gerne „Die Grünen“ Quoten kosten darf.
https://twitter.com/pschiffer/status/871758204266573824

Aber da es ja keinerlei Pläne zu diskutieren gab (außer man müsse Daten sammeln) kam dann noch der Hammer des Abends, die von unserem Landesvorsitzenden forcierte Ehe mit anderen Kleinstparteien, den Grünen und der FDP. So viel politischen Unverstand habe ich selten vernommen.
Ja klar, die Grünen und die FDP bilden mit uns eine Wählergemeinschaft und wir holen 17%, damit die Blau-Braunen nicht stärkste Fraktion werden. Was raucht so ein Mensch?
Selbst wenn wir ein Bündnis mit den „Kleinstparteien“ hinbekämen, dann doch wohl kaum als Wählergemeinschaft. Das ist Selbstmord auf Raten und wurde durch den unsäglichen Ex-BuVo bestens bewiesen.
Man kann gerne eine große (kleine) Wahlkampfallianz schmieden, Persönlichkeiten auf die Liste nehmen und die gemeinsame Unterstützer suchen. Dass so etwas geht, haben ja die Freien Wähler gezeigt (man muss sich später nicht zwingend zerstreiten).
Hier opfert jemand mit dem Dampfhammer das letzte Fünkchen Identität der Piraten. Man könnte fast annehmen, dass das absichtlich geschieht.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-03-06

Zum Nachhören:
– Aufnahme folgt, wenn man sie irgendwo finden kann –

Sitzung Nr. 3 AG Technik (BB)
Eine AG ohne Inhalte arbeitet eine inhaltlose TO ab. Nur eine Frage ist verbleiben, wer hat denn das angebliche Vermögen der AG Technik? Einfache Antwort, da ist nix.
Das, worüber die AG Technik des LVBB mal verfügen konnte, wurde bereits 2014 in den Fundus der LGS überführt und wir haben seitdem aus gutem Grunde nichts mehr angerührt. Es gibt ja das phantastische „Technikteam“.
Das, was seitdem an den SV Potsdam (sach-)gespendet wurde, ist entweder verbraucht oder geklaut worden oder tut beim SV Potsdam seinen Dienst. Gut, vielleicht finden wir noch ein paar Kabel. Man wird suchen gehen.
Und wer mich kennt,  weiß dass es sehr exakte Abrechnungen gibt, die alle (wie sollte es auch anders sein) mehrfach geprüft wurden. Zuletzt sogar mit Testat eines anerkannten Wirtschaftsprüfungsunternehmens, zumindest bis 31.12.2016.
Für 2017 wird gerade überlegt, dass die Spenden schon wegen groben Undanks annulliert werden. Diese Sitzung war der letzte Ausschlag hierzu. Auf die 30.000,00 EUR kann man bitte schön gerne verzichten.
Ansonsten gab es nur den untauglichen Versuch des neuen Koordinators, alles diskreditieren was bisher in der AG Technik im LVBB gelaufen ist zu, gerne mit Adjutanz unseres Landesvorsitzenden.  Als Sahnehäubchen kam dann noch die Frage nach einer Art Markenschutz für den Namen „AG Technik“. Alles Experten hier. 😉
Fazit: Eine rein als Provokation angelegte AG-Sitzung und wir warten einfach mal die sich abzeichnenden Gerichtsverfahren ab. Ich könnten mir sogar vorstellen, wer für die vielen Fragen die Vorlage geschrieben hat. Der Stil kommt einem doch sehr bekannt vor. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-03-06
Zum Nachhören:
– Aufnahme folgt, wenn man sie irgendwo finden kann –

Die PoA-NO**) war entsetzt und stellt für diese Nacht den Dienst ein.

Montag – 05.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder einmal einen Tweet von einem armseligen Giftzwerg gesehen, der seine intrigante Tätigkeit auslebt. Als hätte der nicht schon genug Schaden angerichtet. Mensch, ärgere Dich NICHT, es ist alles nur gezielte Provokation und Mobbing.

Nebenbei YouTube für PiratesOnAir eingeführt, sozusagen als Zweitverwerter. 😀

Nachmittags wieder Security Seminar und abends zur (ex)BundesPresse. Fast 3 Stunden wurde recht seriös um das Thema diskutiert, wie sich ein Presseteam definiert bzw. fremdbestimmen lässt.
Ins Feuer der Moderation wurde seitens die „SG-Leitung“ die @Arthysterian geschickt, die einen recht guten Job gemacht hat. Man konnte bei fast 60 Teilnehmern (nur wenige aus dem „Team“ dabei) auch sehr schön feststellen, wie gut die Twitter-DM-Geheimrunde funktioniert und wer da offensichtlich in dieser Gruppe ist, ohne im „Team“ zu sein.
Es gab den Arbeitsauftrag, den vorliegenden Strukturvorschlag bis zum Wochenende zu finalisieren und den BuVo zum nächsten Montag „einzuladen“, um das Konzept abzustimmen. Da kann man gespannt sein.
Neben einer persönlichen Erklärung zur BuVo-Zuständigkeit, gab es nicht eine weniger schöne Grillrunde um die Aufnahme eines (zugegeben umstrittenen) Mitgliedes. Man kann das auch ohne Demontage einfach abbrechen, wenn Mansch seinen „Aufnahmeantrag“ zurückzieht. Ich stell ja auch keinen, sonst bekommt der BuVo noch einen kollektiven Herzanfall. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-03-05_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/PgmFRRyvv83xJpl
https://youtu.be/Amrad9roVGQ

Die PoA-NO**) übernahm der Automat (Scheiß Musik – wissen schon).

Was war sonst noch in der KW 09:

I. Bestimmt wurde das nachhaltig auf Twitter verkündet, wo das lang erwartete Protokoll der Marina Kassel 2018.1 zu finden ist. 😉
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/02/23/protokoll-marina-kassel-18-1

II. Mehr sein als scheinen. Man verdoppelt einfach das Angebot 🙂

III. SysAdminSong

Sonntag – 04.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zwei datenschutzrechtliche Beurteilungen verfasst, mal sehen ob die jemand liest. Man durfte ja vernehmen, dass so ein Bundesvorstand davon ausgeht, dass die Piratenpartei ab dem 24.5. keine(n) DSB(s) mehr braucht. Witzig, diese Expertenmeinungen, wirklich witzig. 🙂

Dann einen kleinen Servercrash abgearbeitet, man dankt für die Unterstützung im Dschungel einer sehr unübersichtlichen Fremd-Konfiguration und Zugänge wieder hergestellt. Das hat dann dazu geführt, ein wenig das IT-Konzept zu verbessern.

Der Stream von der ThinkTwice-Conference in Jerusalem war so grottenschlecht, dass es sich nicht wirklich gelohnt hat zuzuschauen. Insgesamt schienen auch nur wenige konferiert zu haben Mir scheint, dass die eigentlich fest geplante Reise verschwendete Lebenszeit gewesen wäre, wenn man mal von den touristischen Möglichkeiten absieht (was ohne Tour-Veranstalter nicht so einfach ist). #Schade

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Samstag – 03.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein ganzer Tag #piratenfrei. 🙂
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 02.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Termin beim Verwaltungsgericht zeigt das Dilemma beim Datenschutz, wenn er auf eine unfassbare Totalverweigerung trifft. Fortsetzung folgt.

Das Scouting nach dem Stream der ThinkTwice Conference in Jerusalem war nicht so sehr erfolgreich, das was dann doch gezeigt wurde, war alles andere als Qualität. Morgen ist ja Feiertag und Sonntag muss man noch mal vorstellig werden. Die Infos sind mager.

Dann wieder fleißig Serie geschaut und zur NightOwl-Zeit die 58. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir gesendet. Themen waren:  #Aasgeier, Dieseldämmerung, Trampeltier, Zar von Russland, Brexit, Groko, Beschneidung, Fernsehen und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei. Gute Laune war vorhanden, haben die Zuhörer bestimmt auch bemerkt.

Die PoA-NO**) sendete bis zum Morgen weiter.

Donnerstag – 01.03.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Und was sieht man da plötzlich im Wiki: Eine „AG Piraten.Radio BB“ hat die Welt erblickt, natürlich in kleiner Geheimsitzung. Na dann darf man mal gespannt sein, wie sich diese „friedliche Koexistenz“ entwickeln wird. Schon erstaunlich wer jetzt plötzlich alles Zeit hat, $Dinge zu tun.
Nachmittags gab es eine Sitzung des Bündnis „Potsdam! Bekennt Farbe“ mit der Vorstellung des neuen Veranstaltungskonzeptes und die Posttour Potsdam mit Steakabschluss.
Abends war dann eine Strategiebesprechung zu Socialmedia und Technik, recht losgelöst von Piratens, daher zielführend. Irgendwie bekommt man jetzt Luft zum Atmen und muss sich nicht mehr mit der Kakophonie von Piratens auseinandersetzen.
Koordinatoren-Count im #LVBB: Spitzenwert zurzeit drei Pöstchen.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 28.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Monatsabschlüsse und eigentlich #piratenfrei, dennoch für die „gute Sache“ unterwegs gewesen. Z.B. beim Orga-Treffen TOSIP/UAG um das Bündnistreffen vorzubereiten.

Abends gab es (für mich) nur eine denkwürdige Gründungsitzung der “AG Programmkommission“.
Eigentlich eine ganz einfache Sache, nur wollte der 1V LVBB seine unsägliche GO hineindrücken. Natürlich war das schon fein im Kämmerlein ausgearbeitet worden. Der GO-Entwurf hatte nichts mit den Idealen und Zielen der Piratenpartei gemein. Diesen plumpen Versuch, erneut hier die Alleinherrschaft einzuführen, kann man mehr als Beleidigung der Intelligenz anderer empfinden. Schön war in der Abstimmung zu sehen, wer sich auf welche Seite geschlagen hat.
https://piratenpad.de/p/Programmkommission_28.02.2018

Witzig war in diesem GO-Konstrukt der Versuch, Geheimsitzungen einzuführen, „weil wir ja unseren Wahlkampf schützen müssen“ und „Entscheidungen zur Programmatik“. Gleichzeitig wurde behauptet, man würde allenfalls redaktionell arbeiten. Und dass da bitte niemand etwa durch Teilhabe Transparenz herstellen soll. Das knallt man dann auf einem LPT auf den Tisch bzw. in die TO und kann so jahrelange Programmarbeit aushebeln. Ideologie vom anderen Stern. 🙁
https://agpkbb.piratenpad.de/1
Ich war von Anfang an skeptisch und habe mit eine Mitgliedschaft in der neuen AG verkniffen, dann kann wenigstens nicht mit großem Tamtam herausgeworfen werden (diese Rauswurf-Regel war dem 1V besonders wichtig). 😉
Inhaltlich hat man leider nichts zustande bekommen. Zumindest zwei Koordinatoren wurden gewählt.
Man hätte gedacht, der #LVBB kann nicht mehr tiefer sinken und wurde prompt eines besseren belehrt.

Die PoA-NO**) zickte rum und spielte Kampflieder.

Dienstag – 27.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Abends Sitzung Nr. 1 TeamPolGf – 11 von 31 Teammitgliedern anwesend, fast ein neuer Negativrekord. Berichtswesen und von nichts mehr vom Montag („Wir müssen gemeinsam $Dinge tun“) zu hören. Dafür die tolle Erkenntnis, dass der sich der Auftrag an die Internationale Koordination aus der letzten Sitzung über Nacht atomisiert hat (Europäisches Wahlprogramm). Denn jetzt gibt erst einmal eine Ausschreibung. Nichts dagegen, wir sparen uns viel Lebenszeit und andere können das ohnehin alles besser. Wäre halt nur nett gewesen, wenn man die IK (vorher) informiert hätte, hätte irgendwas mit Anstand zu tun gehabt.
https://vorstand.piratenpartei.de/2018/02/27/ausschreibung-programmkommission-europawahlprogramm
Und da wir bekanntlich jede Menge Zeit haben, können wir jetzt bis zum 1. April die Entscheidung (wer da was machen darf) abwarten (das Datum ist vermutlich Programm). 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-27_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/UCw35tP6wj8uD82

Es folgte Nr. 2, die Internationale Koordination, die o.a. Neuigkeiten freudig erregt aufgenommen und  sich höchstens nach Erwägungsgründen gefragt hat; man kennt da ja von der Europäischen Union.
Inhaltlich gab es einen Südamerika-Schwerpunkt und den Hinweis, dass uns jemand auf der ThinkTwice-Konferenz vertritt, der die Reise einmal nicht aus seiner Tasche begleichen muss.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/3OELgdc3JTu0Vdr

Die Nr. 3 und letzte Sitzung war das EU19-Team, dass die verordnete Arbeitserleichterung s.o. (EU-Wahlprogramm) auch zur Kenntnis genommen hat und sich langsam fragt, was denn überhaupt noch zu tun sei.
Die Aufstellungsversammlung wird jetzt wohl von der BPT-Orga und dem BuVo allein organisiert und für den Prozess „Common European Election Programme“ (CEEP) macht ja die PPEU jetzt Dampf. Wir sollten das in der nächsten Sitzung näher beleuchten und darüber befinden, ob sich Arbeit für den Papierkorb lohnt.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/1vhkhtDmlC8rbMm

Ein insgesamt interessanter Abend, der mir zeigt, welch hohes Interesse daran besteht, $Dinge (angeblich) gemeinsam zu machen. Frei nach dem Motto:  „Wenn etwas funktioniert, muss man es sofort blockieren bzw. auseinander nehmen“. Wasser->Wein, wissen schon. 😉
Die PoA-NO**) störte das nicht und machte Musik bis zum nächsten Vormittag.

Montag – 26.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens ber-stoppen.de für den #LVBB wieder verwendungsfähig gemacht, also gekapert und ein wenig inhaltlich bearbeitet; man möge damit sinnvolle Dinge tun (Twitter-Bashing aus Cottbus gehört nicht dazu).
Nachmittags wieder Security Seminar OpenSense, pfSense, wissen schon 😉

Abends gab es wildes Brainstorming zum Thema (ex)Bundespresse (OMG, wer da jetzt alles Wortführer werden möchte….) und eine gequälte BuVo-Sprechstunde im Dicken Engel.
Nur unerträgliches Politikergelaber, aber der geneigte Zuhörer möge selbst entscheiden. Völlig perspektivlos mit der seit Jahren wiederholten Leier, man müsste zusammen $Dinge tun. Ja dann macht doch endlich mal!
Die folgende (private) Diskussion fand ich viel spannender und der Sebulino verteidigte tapfer die bessere Atmosphäre durch Netzwerken und Socializing. Wenigstens einer war mutig.
Vielleicht sollte man zukünftig solch eine Art „Nachbesprechung“ bei @PiratesOnAir weiterlaufen lassen.
https://dickerengel.piratenpad.de/432
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/cSHeGxVD4R5rKx5
Die PoA-NO**) war bis vormittags in Form.


Was war sonst noch in der KW 08:

I. Dem Gunter Dueck muss man einfach mal wieder zuhören:

II. Ex-BuPress in Action:

III. Deppentweet: „Vom Sozial Media Mäuschen zur Kaffeeschubse, Respekt für diese rasante Karriere…

Sonntag – 25.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Etwas ausgeruht und Seele nachgetankt. Kalt ist es…. 🙂

Nachmittags habe ich ein langweiliges PPI-Board Meeting übertragen. Prinzipiell ging es nur um Geld für die ThinkTwice-Conference 2018 in Jerusalem. Aha. Wenn man derartig bettelt, verstehe ich allerdings nicht, dass man Sponsoring ignoriert. Es gibt dafür bestimmt gute Gründe, auch für meine Absage.
https://ppi.piratenpad.de/agenda-2018-02-25
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/BC0Wwaog0toXod3

Der Abend fing dann mit einer sehr lockeren Brandung-Live #6 an. Hat mal wieder Spaß gemacht.

Danach waren eine Adminbesprechung und das Aufknüpfen von gordischen Knoten angesagt. Ergebnis: Wir machen in der Zukunft vieles ganz anders, der PP-DE kann man einfach mal das mit „groben Undank“ mitteilen (ja auch dem #LVBB).

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 24.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ah, ein freies Wochenende – also ohne Reisen. 😉 Daher nur die Technikplanung für die nächsten Monate fertig gemacht, an den Servern etwas herumgeschraubt und die „ber-stoppen.de“ in den LVBB überführt (kleiner Hack, sorry).

Abends war dann nur die Posttour Potsdam und die Dispo für die Brandung-Live #6 am Sonntag.

Die PoA-NO**) war die Disko der Nacht.

Freitag – 23.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Endlich mal in Ruhe Zeitung gelesen und entspannt zum Brotjob. Die nächsten drei Wochen habe ich jetzt in „reisefrei“ verändert, auch damit man mal zur Ruhe kommt. Für ThinkTwice (Jerusalem) fehlt nicht nur die Sicherheitsgarantie, das VWT181 hat keinen Slot für wirklich wichtige Dinge und die Programmkonferenz habe ich als Barcamp eingestuft (erst 2 Wochen vorher Infos zu versenden, halte ich für recht sinnfrei). Aber vielleicht haben wir ja Glück und es kommt was ganz Tolles dabei raus. Ich bin schon ganz gespannt auf den Stream (irgendwann gibt es bestimmt auch die Dinge von der letzten Marina Kassel irgendwo™ zu bestaunen).

Der Abend fing mit dem @TreffpunktPotsdam an. Wir haben uns gefragt, was unter der derzeitigen Konstellation (überhaupt noch) Sinn macht und setzen auf normative Kraft des Faktischen.

Direkt im Anschluss gab es die Koordinatorenkonferenz, die ja die wichtige Grundwertediskussion mangels Zuarbeit vertagt hatte. Es gibt zumindest einen Lichtblick, dass wir das doch noch hinbekommen. Es waren nur wenige anwesend, aber es war zumindest konstruktiv. Mal sehen wann der BuVo mitbekommt, dass es seit über einem Monat eine neue AG-Liste gibt.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-02-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/G1GHaGzVy2U5fx0

Und dann wegen Herrn Gottschalk mit 10 Minuten Verspätung zur 57. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir.
Themen waren:  #Aasgeier bei der Arbeit (T-Shirts in progress), es geht rund im Bundestag, Internationales trendet – EU-Wahl, AGs tun Dinge, Pirate Secon in der Nachbetrachtung und der alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.

Die PoA-NO**) lief dann weiter bis in den Samstagmorgen.

Donnerstag – 22.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Juristenkrams und eine Unmenge an technischen Kleinigkeiten läppern sich und schon sind drei Stunden verballert. Das kann man im Brotjob auch nicht mehr aufholen. 😉

Abends gab es dann eine BuVo-Sitzung, die sehr mit den Terminen für die BPTs bzw. AV gerungen hat. Manche Komfort-Argumente waren schon recht seltsam. 😉 Aber zumindest scheint die AV/BPT mit dem 9.-10.6. in Sömmerda festzustehen. Mal sehen was dann die Regie so zaubern wird. Ich lege mir schon mal ein neues Pseudonym zu, sonst wird ja wieder alles abgelehnt.
Dass des Amok laufende Sync zum Forum nach doch bald zwei Jahren betteln abgeschaltet werden soll, ist immerhin ein Fortschritt. Sichere IT – wer braucht denn so etwas? 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-22-02-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/l95yL0JgH6xDr1l

Dann folgte die Sitzung der „Gemeinsame Länderpresse“ mehr informell. Es ist schon interessant, was da im Hintergrund wieder gesägt und intrigiert wird. Bevor überhaupt eine echte Basis zur Zusammenarbeit entsteht, werden Gerüchte à la „die AG KOM verleibt sich jetzt die Landespressen ein“ und eine „Anti-Bundespresse“ wird aufgebaut. OMG, wie krank ticken da eigentlich die Gehirne? Dass die (ex)Bundespresse durch die Demontagearbeit der letzten Bundesvorstände mehr oder weniger ein Schrotthaufen ist, ist ja wohl kaum selbst verschuldet. Aber was regt man sich hier noch auf. Soll diese oberste Leitung den Kram doch alleine machen. Mit #Aasgeiern ist ohnehin schlecht arbeiten. T-Shirts sind in Vorbereitung. 😉
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-02-22
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/CW8J62kZB0wyI5V

Die PoA-NO**) lief wieder bis zum Vormittag mit dem Deutsch-Mix.

Mittwoch – 21.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Damit keine Zweifel aufkommen, wurde die Wiki-Einträge für die AG-Kommunikation umgebaut und dabei die alte Bundes-AG (2011) quasi zufällig reaktiviert. Wie man Weiterleitungen ohne Sysop-Rechten löscht, fiel mir am Nachmittag auch wieder ein (man sollte ein Handbuch schreiben). 😉
Und da die KoKoBB mangels AGs emtbehrlich geworden ist, wurde diese gleich mitentsorgt wie die AG Satzung (da war ohnehin nur noch ein LVBB-Mitglied drin, wer wohl?). Eine AG Satzung ist ohnehin völlig überflüssig, so oft wie hier der Versuch unternommen wird, ohne Sachverstand ein gutes Werk zu verschlimmbessern, um seine seltsamen Beweggründe unterzubringen (siehe § 28a).

Dann gab es die dritte Fortbildung zur Datensicherheit in dieser Woche, irgendwas mit pfSense.

Und danach gab es statt #piratenfrei eine langweilige Sitzung des LVBB-Landesvorstandes nebst einer Neuauslegung des § 181 BGB (man kann sich jetzt einfach selbst zum Vorstand bestellen), echte Juraperlen. 😉

Allenfalls im Schlussteil wurde es etwas plümerant, da  der Landesvorsitzende eine “neue AG Kommunikation einsetzen” wollte (richtig schick topdown), weil die gemobbte just in den Bund gewandert ist (nein, sie hat sich nicht aufgelöst).
Ja dann setzt mal ein und mach dem Presseteam Konkurrenz. Schön war auch der untaugliche Versuch, sich aus der „Pirate-Secon-Intrige“ herauszuwinden. War doch Klasse, wie möglichst viel Stimmung gegen die gute Arbeit des Orga-Teams und der Veranstalter gemacht wurde. Man fragt sich wirklich, ob Mensch nichts Besseres zu tun hat.

Im Übrigen wurde 3.000,00 EUR für eine Geburtstagsfeier im „Haus der Pioniere“ beschlossen (aber wir haben seit 2015 keinen Cent für die Gliederungen übrig).
Zwei Erkenntnisse gibt es da wohl: 1. Bis dahin gibt es einen LPT182 und 2. vermutlich eine Widerstandskämpferlegende wie von der Dame mit dem roten Hut. So eine Drohne macht schon was her. 😀
https://lavo-bb.piratenpad.de/LaVo-20Sitzung-2021-02-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/EubXgshnpBIUrCH

Dem Spektakel schloss sich Teilnahme Sitzung des Presseteams (LVBB) an, aus Gründen nur informell aber informativ.
Jetzt, wo man endlich befreit aufatmen kann, weil die angebliche Konkurrenz weg ist, war allenfalls der idiotische Vorschlag eine weitere AG einzusetzen Thema. Und natürlich der Pionierpalast und die DDR-Nostalgie. Man gönnt sich ja sonst nichts. Vermutlich gibt es bald ein PR-Dreamteam und wir verlegen die LGS nach FFO oder FüWa. 😉
https://prteambb.piratenpad.de/26

Die PoA-NO**) spielte dann sehr gerne u.a. „Farbfilm vergessen“ und „Brandenburg gegen den Baum gegurkt“.

Dienstag – 20.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
121 Tage ist dieser BuVo im Amt und man kann feststellen, dass auf keiner einzigen Baustelle Fortschritte zu erkennen sind.

Einen Pressesprecher gibt es immer noch nicht, es ist noch nicht einmal bekannt, ob einer in Aussicht ist. Zum alten gibt es ohnehin eine Story, die man kaum glauben kann, Juristen lachen jetzt schon Tränen. Ich glaube, wir benötigen bald eine neue Heugabel (Geld -> Fenster, wissen schon). 😉

Das große Projekt „Programmkonferenz“ ist 2 ½ Wochen vorher im Detail nicht bekannt gegeben worden. https://wiki.piratenpartei.de/Programmkonferenzen/18.1
Nur Eingeweihte finden dann etwas Konkretes in einem „privaten“ Pad, schade eigentlich.
https://astrid.piratenpad.de/fuer-programmkonferenzen

Eigentlich müsste jetzt die Absage kommen, denn ohne gründliche Vorarbeit wird das wie dieser „Tag der politischen Arbeit“; mehr ein unverbindliches Barcamp und „gut, dass wir darüber geredet haben“.

Nachmittags durfte ich dann wieder unters Messer und hoffe auf Besserung. 😉

Dann folgte eine Fortbildung zum Thema Datensicherheit mit erschreckenden Erkenntnissen zu „warmen“ Devices und die Nachbesprechung zur Pirate Secon mit der Gewissheit, eine gute Veranstaltung vollbracht zu haben und Sahnehäubchen-Details (needs no musts). Man hatte höchstens etwas Mühe, seinen Zorn ob der Stänkereien von Bundesvorständen und dem 1V des #LVBB zu unterdrücken.

Nahtlos schloss sich die Sitzung des TeamPolGf. an, vermutlich erstmalig mit mehr als nur Berichtswesen. Zumindest wurde ein „privates“ Pad offenbart, das eine Planung beinhaltet. Oben steht mein Kommentar dazu.
Es waren sehr viele Gäste da, das zeigt das offensichtliche Interesse an einem „Mehr“. Müsste man dann auch mal machen.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-20_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ii9tD3Y3QafSaYg

Ohne Pause ging es in die Sitzung der AG Kommunikation, deren wesentlicher TOP die Verlagerung in den Bund als Bundes-AG war. Seltsamerweise waren alle Mitglieder anwesend und wieder lag kein Schichtdienst oder Ausschuss auf dem Sitzungstermin. Welch schöne Entwicklung! 😉
Damit enden acht Jahre Arbeit für den #LVBB, der seit über drei Jahre seine Abneigung (Auflösen, Verbieten, Wiki sperren) auf hohem Niveau durchgespielt hat. Bei so viel Gastfreundschaft sucht man sich doch gerne eine neue Plattform.
https://wiki.piratenpartei.de/AG_Kommunikation/Protokolle/2018-02-20
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FNSnXPKpSqoVTJQ

Die PoA-NO**) tat ihr Bestes, um gute Stimmung zu verbreiten.

Montag – 19.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Es war eigentlich eine gute Idee, die Abreise auf den Montag zu legen, um ganz entspannt 9.30h los zu fahren und rechtzeitig im Büro zu landen. Eigentlich. Aber wenn zu blöd (gutmütig) ist zu glauben, dass die Nachfrage „kannst Du mich abholen, ist fünf Minuten vom Hotel entfernt“ zutreffend ist. 61 KM Richtung Alpenvorland und 61 KM wieder zurück hauen einem sogar die Tankplanung um. Das sollte man sich für die Zukunft merken. 🙂
In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an eine Reise nach Aarau in der Schweiz 2012, wo ich meine Mitfahrer zum Couchsurfing fahren sollte. Letztlich wären das drei Stunden Hinfahrt und drei Stunden Rückfahrt nach über 9 Stunden Anfahrt aus Potsdam gewesen. Gut, dass man misstrauisch ist. Die ganze Story ist bekannt und kann im Juni-2012er-Blog nachgelesen werden. 😀

Drei geplatzte Termine später waren wir dann kurz vor Abgabeschluss (Kameras) und Beginn Security Seminar da, wo wir hinwollten.

Recht müde setze ich mich jetzt mit der hohen Schule der Firewalls auseinander (man hat ja keine Ahnung).

Und schwupps, schon war die „Redaktionskonferenz Ex-Bu-Press“  dran. Nach einem kleinen Gerangel um die Sitzungsleitung war klar, dass der #Aasgeier Tweet Wirkung gezeigt hat. Über 50 Zuhörer und ein paar Teammitglieder. Welches Team eigentlich? Nachdem auch geklärt werden konnte, dass das eigentlich alles im Wiki und nicht in einfach löschbaren Pads steht, nahm die „Leiterin“ mit Verwunderung zur Kenntnis, dass das hier gar keine „SG“ ist, sondern eine ganz normale Arbeitsgruppe; also nix da mit Gefionitis.

Man hat das Erdbeben auch in den Rocky Mountains spüren können. Tja, was nun? Die Geschichte hierzu kann man nachhören und sich für die nächste Konferenz trefflich Gedanken machen (sie wird ausgedoodlet).
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-19_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/y6SyzfnT8PtDiab

Da die Sitzung eine halbe Stunde überzogen wurde, habe ich mal den Ersatzschatzmeister für die SV Potsdam bei der „Kuchenrunde“, der Schatzmeisterkonferenz im LVBB gemacht. Da prallen ja Welten aufeinander.

Der Landesvorsitzende betonte sehr ausführlich, dass es Gliederungen mit „viel Geld“ auf dem Konto gäbe (aka=die brauchen nix) und überhörte geflissentlich, dass jene (reichen) Gliederungen für 2015 und 2016 nur ein paar Euro bekommen haben (Beitragsumlagen). Und auch nur, weil es halt so in der Satzung steht. Natürlich nicht ohne zu betonen, dass es Mitglieder gäbe, die überhaupt keine solchen in der betreffenden Gliederung wären. Man sägt wo man kann.

Der Landesschatzmeister hatte zunächst überhaupt keine Meinung („1V mach Du mal“), kam aber dann zur Erkenntnis, dass die Methode 2012 vielleicht doch gar nicht so schlecht sei und man unbedingt noch mal reden müsse. Naja, immerhin etwas. Zumindest hatten die „Kollegen“ nichts dagegen, dass ich die Umlagen aus der staatlichen Teilfinanzierung vehement eingefordert habe. Am Futternapf sind sich dann doch alle irgendwie einig. 😀
https://lavo-bb.piratenpad.de/Kuchenrunde180119
Die Aufnahme gibt es dann irgendwann irgendwo.

Tja und versprochen ist versprochen: Daher gab es im Anschluss die vom Freitag verlegte 56. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren:
#Aasgeier bei der Arbeit, Internationales at it’s best, E.-v.-Schnitzler-Hassblog, AKK auf dem Weg ins Bundeskanzleramt, eine tolle Bundespressekonferenz präsentiert von Jung+Naiv, der schwere Schaden der Pirate Secon 2018 und der ganz alltägliche Wahnsinn in der Piratenpartei.
Ich dachte, ich wäre eigentlich zu müde, aber die vorhergehenden Sitzungen haben die Müdigkeit einfach weggeblasen; so viel Adrenalin…. 😉

Die PoA-NO**) lief wieder bis in den Morgen.


Was war sonst noch in der KW 07:

I. Ein Sinnbild für die kaputtgesparte Infrastruktur in Deutschland

(Quelle: Twitter Das Erste)

II. Farben und Ihre Namen:
Baker-Miller-Pink
Drachenblut
Mauve
Mumie
Scheeles Grün

III. Der Schwere Schaden der Pirate Secon 2018
Wehe, die falschen Leute organisieren eine Veranstaltung. Da gibt es keine netten Worte, da wird wieder der Begriff vom „schweren Schaden für die Piratenpartei“ bemüht. Tut die Leitung eigentlich noch irgendwas anderes, außer den Rausschmiss aus der Partei vorzubereiten? Ein „schwerer Schaden“ entsteht allerdings, wenn man die Gelder einfriert, die für die Orga treuhänderisch verwaltet werden. Sollen „DIE“ doch den Krams aus ihrer eigenen Taschen bezahlen, oder so.

Sonntag – 18.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate-Secon Tag 2
Der Anfang wieder mit kräftiger Verspätung, aber die Technik funktioniert auf Knopfdruck;  so muss das.
Inhaltlich war der Tag vom Nahostkonflikt geprägt und den Cyber-Krieg-Szenarien der Bundeswehr. Interessante Informationen, insbesondere wie die Medien durch schlecht recherchierte Beiträge oder glatte Falschmeldungen manipulieren; vielleicht nicht einmal mit Vorsatz.
Ansehen sollte man sich alle Vorträge, sie werden jetzt in Häppchen geschnitten und sind dann online.
Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung, die zeigt dass man kann wenn man will. Es ist schon vom Team abhängig. Zumindest die Technik war eine Art „Dreamteam“. Der Stream war exzellent ohne Störungen sogar erstmalig mit einem Video-Livebeitrag über den Teich. Eine gut besuchte Veranstaltung in der richtigen Lokation. Liveticker und rund 100 Tweets hielten alle auf dem Laufenden.

Wir haben dann eine Nacht rangehängt und abends ausführlich entspannt diskutiert.

Störungen gab es allenfalls seitens des Bundesvorstandes, das kann man wirklich nicht mehr hinnehmen und somit ergibt sich akuter Handlungsbedarf.

Die große Gruppe der tschechischen Piraten

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Samstag – 17.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Pirate-Secon Tag 1

Mit der üblichen Verspätungsstunde begann die Veranstaltung reibungslos. An der Technik hatte niemand herumgefummelt, deswegen ging auf Knopfdruck auch alles.

Die Veranstaltung selbst hatte ausnahmslos gute Redner mit sehr interessanten Themen. Technisches Highlight war die Zuschaltung einer Rednerin aus den USA mittels Skype, die in der Halle sehr gut zu sehen und verstehen war und 1:1 im Stream (eigner Server und YouTube) abgebildet werden konnte. Haben wir bei Piratens zumindest noch nie erlebt, da war in der Vergangenheit immer etwas mit „Panne“. Einzig über die Terminorga konnte man etwas irritiert sein, weil Kommunikation wohl nicht jedermanns Stärke ist. Liveticker gab es ebenso, wie Tweets ohne Ende. Auch @PiratesOnAir übernahm den Stream.

Sehr gut besucht waren die Vorträge der Bitcoin-Truppe, die ihre Veranstaltung innerhalb der Pirat-Secon organisiert hatten.

Abends wurde in einem Hotel-Restaurant „sozialisiert“; ein etwas unglücklich gewählter Ort. Aber ein Bierkeller wäre keine gute Alternative gewesen. Immer noch besser als lauwarme Pizza nach drei Stunden Wartezeit.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Freitag – 16.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Orga Pirate-Secon in München, mit Dingen die man in der Heimat wohl nicht erledigen konnte.

Dann erfolgte der Aufbau der Veranstaltung und der Technik. Irgendwie ist man ja der Meinung, möglichst spätes Anfangen garantiert, dass man früher fertig wird. Auch hier wurde man eines besseren belehrt. Wie immer.
Die Abendplanung wurde wohl vergessen, daher gab es Pizzaservice mit zweistündiger Verspätung und eineinhalb Stunden Wartezeit um 22.00h und der arme Hallentechniker sprang von einem Bein aufs andere.

Midnight Socializing gab es auch – ersatzweise in der überteuerten Hotelbar.

Die Techniker waren ob der reibungslosen Funktionsprüfung der Anlagen zumindest sehr zufrieden.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Donnerstag – 15.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Letzte Arbeiten für die Orga der Pirate-Secon und nachmittags ab nach München. Sehr gut beladen war die Fahrt bei winterlichen Verhältnissen etwas anstrengend, aber noch in der Zeit. Das Hotel war ganz o.k., der Service weniger. Da muss man mit leben.

Die PoA-NO**) fiel wie angekündigt aus.

Mittwoch – 14.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Was liest man so über den politischen Mitbewerber SPD: Also das mit dem „der Vorstand beschließt einfach eine neue Vorsitzende“ geht dann doch nicht. Muss jetzt der Herr aus Hamburg kommissarisch machen. Blödes Parteiengesetz auch.

Dass man sich angeblich nicht an das Parteiengesetz halten muss, hat bekanntlich 2014 ein K-BuVo der Piratenpartei gezeigt und mehr oder weniger sich selbst und einen Außenstehenden bestellt hat. Die Ausgaben stiegen in dieser Zeit sprunghaft an und kaum jemand hat sich aufgeregt. Man kann jetzt trefflich streiten, ob das verjährt ist.

Der Tag war dann mit Technikgedöns und Serveradministration ausgelastet.
Der Abend war #piratenfrei, die PoA-NO**) übernahm daher der Automat.

Dienstag – 13.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein Arbeitsdiensttag, der mit der Orga der Pirate-Secon begann und mit fünf (!) Sitzungen um Mitternacht endete.

Zunächst war die Sitzung der AGV (TOSIP, Stadt Potsdam) die sich mit der Ausarbeitung eines neuen Veranstaltungsplans und -formats beschäftigt.

Es folgte die letzte Orga-Sitzung vor der Pirate-Secon mit der Erkenntnis, dass man mit dem Skandal leben muss, dass die Bundespartei  alle (Treuhand-)Gelder zurückhält.
Daher wurde dort alles storniert, wo es noch ging. Unglaublich das, vermutlich weiß der Bundesvorstand nicht, was Gesamtschuldnerschaft bedeutet. Wir werden das an anderer Stelle klären.
Dann gab es ein erneut sehr dünn besetztes TeamPolGf. (ja, es geht immer noch etwas weniger, der #LVBB ist ja auch schon einige Zeit nicht mehr vertreten). Inhalt nur Berichtswesen.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-13_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/RxA9wGO4xjg3g0h

Die Internationale Koordination hatte da schon etwas mehr zu bieten, zumindest was den Vernetzungsgrad anbelangt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/VPMiUHcsTzCUnJC

Die letzte Sitzung am Abend war das EU19-Team, das nun langsam in die Gänge kommt. Einige Nachfragen werden jetzt mit der PPEU besprochen; ein Netzwerk beginnt sich zu bilden.
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-02-27
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/U5V7BBOCdY0D8P2

Die PoA-NO**) bot ein paar nette Konzerte zum Mitfeiern.

Montag – 12.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Zu quasi nachtschlafender Zeit das PPI-Board Meeting übertragen (8.00h). War nicht viel los. Ich habe manch ein „Ach-es-funktioniert-ja-doch-Kommentar“ zur Technik nachgehört. #ThinkTwice18 trendet.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_02_12
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/YnirqjiozUQf0AD

Morgens mit großer Freude die hohen und stabilen Klickzahlen ausgewertet und weiter an der Orga der Pirate Secon geschraubt.
Der Abend fing einem erfreulichen PPEU-Board Meeting an. Ich bin wirklich gespannt, ob die Eintragung demnächst klappt. Daneben waren Technik und die Einsetzung von Arbeitsgruppen zentrales Thema.
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting04
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kjaO3qEdHFTlyH3

Weil wir etwas überzogen haben, kam ich lediglich dazu, den Dicken Engel zum Thema Pirate Secon zu übertragen und dabei mit einem Ohr zuzuhören.
Ich habe das Gefühl, dass diese Veranstaltung einen anderen Zweck hatte; vielleicht war es daher ganz gut, dass ich „unsichtbar“ geblieben bin. Bezeichnend war die quasi Nichtteilnahme des Bundesvorstandes (außer der Moderatorin). 😉
https://dickerengel.piratenpad.de/431
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/rUeb89wqecSjBZL

Die PoA-NO**) verbreitete im Anschluss gute Laune bin zum nächsten Vormittag.


Was war sonst noch in der KW 06:

I. #Aasgeier trenden oder mit anderen Worten: §6 Absatz 2 Bundessatzung

II. Ohne Worte

III. Erst heißt das Heimatministerium und dann Heimatschutzministerium. Trojaner sind bekanntlich überall.
Sonntag – 11.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
So, diverse Blogbeiträge auf den Weg gegeben und die Veröffentlichungen geplant. Und dann kam wieder das Abgebügel vom BuVo, man könnte es fast Dauermobbing nennen. Jeder Tag einen Tropfen, gute Taktik. 🙁
Jedenfalls habe ich jetzt erst einmal genug von dem Verein und mach mal was anderes nämlich #piratenfrei.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 10.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Warum tut man sich das an? 7.00 aufstehen um pünktlich beim LPT2018.1 der Piraten Sachsen-Anhalt zu sein. Gut, man macht das wohl aus Freundschaft, oder?

War easy, wenn man mal von der Unordnung durch die Zigarettenpausen und den Fragen nach dem Essen absieht.
Wir haben später darüber sinniert, warum Gäste IMMER einfach in eine laufende Sitzung mit IHREM Gedöns einfach reinplatzen. Hat wohl etwas was mit fehlender Erziehung oder mit fehlendem Respekt oder übersteigertem Ego zu tun. Man suche sich bitte etwas aus. 😉

Am Rande war auch noch eine kleine Aussprache „im Gebüsch“ geplant. War dann wohl doch eine Überforderung und ICH habe da keine Chance verpasst. Alles gut; mal sehen was die #Aasgeier so machen. 😉

Dafür war der Abend in puncto Datenschutz sehr viel aufschlussreicher. Man mag schreiben „alea iacta est“. Entschieden wird das in der KW 15.

Was toll ist, sind die neuen Klickzahlen vom AGKOM-Blog >2400 und keine auf „wp-login“. 😉 Man könnte schreiben: Volltreffer!

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 09.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mal sehen, wies das wird mit dem Socialmedia-Experiment. Die Klickzahlen steigen zumindest. Der Adler (Automat) ist gelandet. 😉

Pünktlich zur 55. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir. Themen waren „Technik ohne Ende – Die Tage rasen“, unsere Sozialmediamaus ist im Amt, „Groko oder Schulz und Stegner im Zug“, #Aasgeier und #Sie trenden und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) unterhielt im Anschluss schwungvoll weiter bis in den Morgen.

Donnerstag – 08.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Nachwirkungen eines Tweets eines Bundesvorstandes, Mitglieder der (Ex)Bu-Press als „Aasgeier“ zu bezeichnen sind doch erheblich. Wer möchte unter diesen Bedingungen überhaupt noch mitmachen? Inzwischen schlagen die Wellen hoch, was die Herausgabe einer Pressemitteilung zur Pirate-Secon anbelangt.
Man könnte jetzt einfach schreiben: Dann lasst es eben! Nur weil eine extrem faule Beauftragte genau nichts getan hat und jetzt die Ausrede-Tiraden vom Stapel lässt, sie hätte ja gar nicht gekonnt/gedurft, ist ja die Welt nicht plötzlich in Ordnung. Insofern haben Lügen kurze Beine.
Wenn man sich schon mit dem Titel einer „Bundesbeauftragten“ schmückt, sollte man zumindest irgendwas erledigen.

Wenn man diese ganze destruktive Energie speichern könnte, könnte man mindestens ein Braunkohlekraftwerk einsparen. Denn Grundlast ist allemal vorhanden.

Abends war dann eine BuVo-Sitzung, die recht inhaltslos war. Ich habe mir erlaubt, was der BuVo von diesem „Aasgeier-Tweet“ hält und da traf es sich doch gut, dass die Autorin nicht anwesend war. Es gab keine Antwort. Auch nicht zur desolaten Situation der (Ex)Bu-Press. Die Stellvertretung zeigte sich natürlich völlig ahnungslos und bestand auf Schriftverkehr, damit man $Dinge prüfen könne. Fehlt eigentlich nur noch der Passierschein A38.
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-08-02-2018?
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/IJbo0rd251Um8tE
Die PoA-NO**) hatte eine deutsche Nacht.

Mittwoch – 07.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein sehr arbeitsintensiver Mittwoch, sowohl für Piratens als auch im Brotjob.
Dann habe ich einfach den Abend #piratenfrei gemacht und die Übertragung des ereignislosen LaVoBB-Arbeitstreffens dem Automaten überlassen.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2087
Zum Nachhören
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ecKS49N2Y8JDBMV

Dann war kurz vor Mitternacht #piratenfrei zu Ende und es galt die Vitae der Redner und das Programm für Pirate-Secon online zu bringen. Quasi ohne Vorlagen bedeutet das eine heftige Internetrecherche. 3.00h war dann Schicht.

Die PoA-NO**) begleitete im Hintergrund.

Dienstag – 06.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder ein arbeitsreicher Diens(t)tag und die Socialmedia-Anbieter gequält.
Abends gab es „nur“ vier Sitzungen:

1. die Orga-Sitzung für die Pirate-Secon, sozusagen der Feinschliff und die Frage nach dem Bauchgefühl, ob man irgendwas vergessen hat.

2. Die Sitzung des TeamPolGf. mit dem üblichen Trauerspiel und sehr geringer Teilnahme von Teammitglieder (7), dafür umso mehr Gästen (30). Inhalt Berichtswesen mit geringem Newswert und der Erkenntnis, dass 6 von 12 Themenbeauftragten quasi unbesetzt sind (TB Familie wird gar nicht erst in der Tagesordnung aufgeführt).
Das hindert natürlich nicht daran, das für die Öffentlichkeit anders darzustellen.
https://vorstand.piratenpartei.de/beauftragungen
Es gab und gibt Themenbeauftragte, die bisher nirgends in Erscheinung getreten sind. Aber genau diese solle ja die „neuen“ AGs leiten. Finde den Fehler. 😉
Als das Thema „Mattermost“ angesprochen wurde, wurde der Meinungsaustausch schnell ganz „demokratisch“ unterbunden. Vermutlich fürchtet man Argumente, gegen die man nichts entgegnen kann. Auch hier gilt: Piraten denken selbst! 😀
Bei dem einzigen Lichtblick, der Bauanleitung für ein Feinstaubmessgerät, wurde ebenfalls blitzartig die „Das-ist-eine-Tooldiskussion-Spielabbruch-Karte“ gezogen. Bestimmt wird anderswo darüber berichten, das gilt natürlich auch für den Wahlerfolg von 12,9 % der Nopper-Stopper-Kampagne. Aber AG KOM hat das schon erledigt:
https://ag-kommunikation.net/nopper-stopper-war-ziemlich-erfolgreich
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-06_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ggxRLEX2lBw29MO

Nr. 3 war die Sitzung der AG TF Wahlkampf auch hier weitgehend ohne Inhalt aber mit starker Mobilisierung, galt es doch Koordinatoren zu wählen. Man wundert sich schon, wer sich da in den Vordergrund schiebt. Mal sehen, wie lange diese Aktivitätsoffensive anhält. Ich nehme Wetten an.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-02-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/LqON4xkCqFcMhLX

Nr. 4 war dann die Sitzung der AG Technik. Also normalerweise trifft man sich ja monatlich und das reichte in der Vergangenheit, obwohl so 22 Server und über ein Dutzend Dienste schon genügend Stoff bieten. Jetzt wurde das ja entschlackt und man trifft sich wohl im Wochentakt.
Es war schon spannend, wie eine AG ohne reale Funktion sich bemüht $Dinge zu tun. Und noch erstaunlicher sind die zahlreichen Teilnehmer, die zwar inhaltlich kaum etwas besteuern können aber jetzt Präsenz zeigen.
Also ist der Beweis erbracht, dass es nicht um die Tätigkeiten einer solchen AG geht, sondern nur um persönliche Befindlichkeiten. Damit lässt sich natürlich richtig was auf die Beine stellen.
Sogar ein neues Mitglied mit ausgesprochen „hoher technischer Expertise“ verstärkt die Mannschaft.

Ich vermute mal, dass demnächst Lobeshymnen verbreitet werden, was diese AG jetzt alles so tut, weil acht Jahre lang alles ganz schlecht und böse war. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-02-06
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KmxRxqlyusZCSRI

Die PoA-NO**) nahm es auf die leichte Schulter und erinnerte nachhaltig an die AG Singlemalt.

Montag – 05.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein wenig die Früchte der Arbeit der letzten Wochen geerntet: Sites mit mäßigen Klickzahlen haben jetzt gut vierstellige Zugriffe. Sogar der zurzeit ein wenig verschlafene SV Potsdam kommt da sehr gut dreistellig weg. Den Vergleich liefert der https://piwik.piratenbrandenburg.de .

Abends gab es dann eine erneut verstörende Sitzung der „neuen Bu-Press in spe“. Die Tagesordnung wurde jetzt so eingedampft, dass diese Sitzungen überflüssig werden. Das scheint die ganz klare Strategie zu sein.
Ein sehr häufiges „Weiß ich nicht, da kenne ich mich nicht aus“ rundet die Sachlage ab. Und das sozusagen im Doppelpack. 😉
Sollte jemand etwa auf die Idee kommen, sich inhaltlich zu Wort zu melden, wird er gerne mit süffisanten Sprüchen abgebügelt.
Ich glaube in einer anderen Branche nennt man das „entmieten“. Es sind ja auch nur noch 4-5 Aktive im „Team“, mit der Tendenz gegen Null.
In einer internen Nachbesprechung wurde ich in meiner Wahrnehmung bestätigt. Aber es gibt ja auch Alternativen und das ist auch gut so.
Also werde ich die Ruine der „neuen Bu-Press in spe“ jetzt in „Ex-Bu-Press“ umbenennen. Das entspricht mehr dem derzeitigen Zustand und ist ehrlicher.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-02-05_-_Protokoll_Bundespresseteam
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/KAotLspXGH2TtWO

Dem schloss sich ein erfreulicheres Kapitel an,  die Orga der Pirate-Secon. Auch wenn man ständig gegen Sabotage und aktive Ablehnung gegensteuern muss, werden hier endlich die Prozesse eingezogen, die ich mir die vergangenen Jahre gewünscht hätte. Da hat sich ein ziemlich effizientes Team zusammengefunden. 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.


Was war sonst noch in der KW 05:

I. Ein stiller Held: Sir Nicolas Winton

II. Journalisten zum BND-Gesetz

III. Prof. Dr. Gunter Dueck bei VEDA: Digitale Revolution – Umbruch / Aufbruch

Sonntag – 04.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Tag 2 Umbau Piratenorga. Die wesentlichen Baustellen sind abgearbeitet und nun geht es ans Finetuning. Und daher für die Pirate-Secon Socialmedia APIs eingebaut. Das macht einen ja völlig fertig. Wer denkt sich so einen Mist aus?

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Samstag – 03.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Planmäßig war dieses Wochenende für den weiteren Umbau der Piratenorga reserviert.
Die Site vom SV-Potsdam war bekanntlich schon enkernt, nun kam die Extraktion der Site der AG-KOM dran. Durch den Unfall Ende 2015 hatte sich viel Datenmüll angesammelt und ein Backup mit 1,5 GB (!) ist nicht gerade angemessen; die Datenbank wurde entschlackt.

Mein Projekt Piratenpartei wird ohnehin verschlankt. Der #LVBB würde bei mir ja komplett entfallen, wenn es nicht noch einige wenige Menschen mit Hirn gäbe, mit denen es sich lohnt, dieses Projekt aufrecht zu erhalten.
Andere schließen Aktivitätsplattformen, lösen Gruppen und Gliederungen auf, führen konsequent die Aktion „Verjagt die Aktiven“ durch und glänzen mit Blödsinn im Internetz. Dem muss man sich nicht ja nicht anschließen. Es gibt ja viele Dinge, die nach wie vor funktionieren.

Dann kam die Renovierung des AG-Wikis (unter Einsatz des schönen AG-Tools von Joschibaer). Das Projekt hatten wir schon 2015 umsetzen wollen, aber bei der „unglaublichen Unterstützung“ von anderen dauert es eben ein wenig. Und nein, es hat nichts mit unseren Damen zu tun, die sich mit diesem Virus gefiononitis angesteckt haben. Dinge dauern manchmal eben.
So dauerte es auch einige Wochen, bis die IT vom #LVBY den A-Record so umgebogen hat, dass die 8 Pirate-Secon-Sites jetzt auf einer Plattform vereint sind.
Natürlich nicht ohne Gemeckere, dass das Einstellen von SSL ein paar Minuten benötigt. Nur gut, dass es jetzt dieses Let’s Encrypt gibt, sonst wäre das eine hässlich teure Sache.

So ein paar Kuckuckseier musste ich auch noch entfernen à la hier wird Content von fremden Seiten nachgeladen. Um halb vier war dann Schicht (demnächst wird es ja wieder hell).

Die PoA-NO**) machte gute Laune.

Freitag – 02.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Da richtet man aus Gründen sein erstes Facebook-Konto ein und schwupps wird man „wegen verdächtiger Aktivitäten“ gesperrt. Die Jungs oder Mädels haben wirklich einen an der Waffel. 🙁
Am Morgen ein letzter Schliff bei der PPI für Mailaccounts und Mailingliste. Das müsste jetzt alles so passen.

Abends dann eine Koordinatorenkonferenz, die sich wieder mal erst entwickelt hat. Wir hatten die Mehrheit auf dem NRW-Mumble (das ist auch kein Kunststück, am Wochenende ist dort ohnehin nichts los)!
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-02-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FNokLCULwrkgU8z

Fast pünktlich zur 54. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir umgeschaltet. Themen waren „Technik ohne Ende“, die „AG Revolution: Endlich haben wir die totale Gefionistis!“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) trällerte bis zum Samstagvormittag.

Donnerstag – 01.02.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Schon wieder ist ein Monat vorbei und unsere „Sozialmedia-Maus“ hat einen Dienst aufgenommen. Wir fahren ja jetzt alle Geschütze auf, die wir kriegen können. 😀

Morgens kleinere Technikprobleme gelöst (SSL ich hasse Dich!) und sogar alte Sites gerettet (z.B. BER-Stoppen.de), PPI-Kazan etc.. Ich nenne das mal Schätze heben. 😀
Abends gab es einen Stammtisch in Königs Wusterhausen, sogar mit einigen Gästen. War nur ein Plausch, aber immerhin nett und sogar ein wenig programmatisch. 🙂

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 31.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Technik, Technik, Technik – und seltsamerweise funktioniert das sogar. Und unsere Klickzahlen entwickeln sich richtig gut. Zurzeit haben wir ein Faktor 1:300, wenn man sich den Piwik des #LVBB mal anschaut. Vielleicht sollte das „Technikteam“ da mal am Blog etwas schrauben. 😉
In diesem Zusammenhang fiel auf, dass der Planet das RSS vom SV-Potsdam nicht mehr mag, geschenkt. So viel haben wir da ja auch nicht zu vermelden.

Der Rest war fast #piratenfrei und hat richtig Freude gebracht. 😉

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 30.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach der Technik abends die Orga-Sitzung zur Pirate-Secon; nur informell, da wenige anwesend. Aber der Laden fängt an zu laufen, selbst der Kartenverkauf ist ganz ordentlich.
Das anschließende TeamPolGf. war etwas besser besucht, wie üblich reines Berichtswesen und irgendwas mit bösem Mattermost. Wir haben das ja bereits umgestellt, so dass es auch über https://mattermost.ag-technik.de erreichbar ist, falls ganz „rein zufällig“ die Subdomäne der Piratenpartei.de versagt. Man weiß ja nie. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-30_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/XqFGhDaPTs77IAX

Danach gab es eine Sitzung der „neuen AG-Technik“, die zunächst einmal den Auflösungsantrag aus Cottbus geschoben hat. Mal sehen, was der einsame Herr da demnächst argumentiert.
Übrigens: Ein Server mit Tools, die seit Jahren darauf laufen, kann man tatsächlich administrieren, ohne Raketenwissenschaftler zu sein. Wenn das alles nach Konvention auskommentiert ist, weiß man sogar warum $Dinge in den Configs stehen. Also wenn.
Hinsichtlich der krampfhaften Suche nach Aufgaben hatte ich einen Tipp gegeben: Wenn man die Server nicht Ende Mai 2018 von Netz nehmen möchte (weil diese Bußgelder bekanntlich exorbitant sind und auch gegen Vorstände vollstreckt werden können), kann man sich ja mal an die Dokumentation aka Verfahrensbeschreibungen machen. Da kommt ja einiges zusammen.
Und Art. 32 der EU-DSGrundVO macht ja die „angeblich überflüssigen“ TOMs zur Pflicht. Das könnte mMn. auch der unser 1V-mit-dem-Super-DS-Zertifikat wissen. Also vielleicht, eventuell zumindest, möglicherweise. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-30
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Bp68mvRz9mQvVgR

Die PoA-NO**) machte die Nacht durch, ich auch. 😀

Montag – 29.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Umbau geht weiter, daher das nächste Multisite-Wordpress auf Singlesites verteilt.  Wieder eine spannende Erfahrung, aber geht dann doch.

Abends zum Teilnahme beim Dicken Engel, auf dem die Ergebnisse der Marina Kassel erläutert wurden (waren ja nicht viele vor Ort, war wohl auch so gewollt, da es ja eine Veranstaltung Bundesvorstand plus Landesvorstände ist <das nennt man Kapern, meine Piratenseele dreht sich im Grabe um>). Richtig war der Kommentar, dass dies wohl eine Delegierten-Konferenz war. Wie sonst soll man sich auch noch im Amt halten? 😉

Ich habe verstanden: Der Bundesvorstand vereinigt AGs jeweils zu einer „Super-AG“, Koordinatoren sind überflüssig, das machen dann die zahlreichen Themenbeauftragten. Und diese Superthemen-AGs sind so intelligent zusammengestellt wie Arbeit-Finanzen-Wirtschaft-Soziales oder so. Also so eine Art Super-Gefionitis.
Es verbleibt die Frage, was man denn macht, wenn sich die AGs einfach weigern? Da hörte ich was, von „die Bundes-IT würde das Wiki bereinigen“. Aha. Kann auch nur von jemanden kommen, der „Wiki“ nicht wirklich begriffen hat, oder?
Mit anderen Worten, sollte es noch was gegeben haben, was vielleicht funktioniert oder funktionieren könnte, bekommt jetzt eine tödliche Virusinfektion. Diese Partei ist völlig kaputt.
Witzig ist ja, dass diese Vorschläge IMMER von denjenigen kommen, die so gut wie nie in AGs oder bei der Programmarbeit tatkräftig ganze Nächte durch mitgearbeitet haben, bis es draußen wieder hell wurde.
https://dickerengel.piratenpad.de/430
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/USQHOZWKGALH2v6

Die PoA-NO**) verbreitete Widerstandsmusik, unerfreulicher Montagabend.

Was war sonst noch in der KW 04:

I. Diese Wendehälsin kann man sich gar nicht oft genug anhören (Projekt 18), um festzustellen wie dreckig Politik läuft:

II. Was Schönes für den nächsten Urlaub:

III. Marina Kassel 2018

Keine Streams, kaum Tweets.  Und wir sind sehr gespannt, was da an gemeinsam verabschiedeten Papieren irgendwann auftaucht. Eine neue AG-Struktur soll ja auch vorgegeben werden. 😉

Für mich diesmal ein reine Zeitverschwendung in einem zunehmend feindlichen Umfeld.

Sonntag – 28.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh aufgestanden zum PPI-Arbeitstag 3 (des WE): Technik, Technik, Technik = 7 Stunden. Irgendwie dazwischen die Nachwehen der aus Cottbus beantragten Auflösung der AG Technik abgearbeitet (da fügt sich zusammen, was 2013 begonnen wurde). Da merkt man doch, was sich gerade an aufgestautem Hass die Bahn bricht. Prognose: Auslaufmodell.

Da habe ich doch lieber den Socialmedia-Breitband-Angriff vorbereitet. Und wenn alles klappt, haben wir ab 1. Februar sogar jemanden, der das hauptamtlich die Arbeit übernimmt. Wen interessiert es dann, wer da sonst noch herumstänkert?

Ach ja, Posttour Potsdam war auch noch und noch rechtzeitig zum PPI-Board-Meeting, das ziemlich lange auf diesem Zoom getagt hat. Egal, dass keine Einladungen herausgegangen sind, Basismitglied informiert sich gerne selbst. 😉
Fazit der Sitzung: Sehr ernsthaft, zumindest wenn $Mitglied Zeit hat. 😉
https://ppi.piratenpad.de/188
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/a4c0IQhDtV253Qp

Die PoA-NO**) verbog u.a. den David Gilmour. Immer wieder schön, wenn man dabei arbeiten kann.

Samstag – 27.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Früh aufgestanden zum PPI-Arbeitstag 2 (des WE): Technik, Technik, Technik = 11 Stunden. Mehr braucht man nicht.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Freitag – 26.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags Xing ohne Ende, dann Blogs geklont und zum PPI-Arbeitstag 1 (des WE): Technik, Technik, Technik = 8 Mannstunden.

Abends dadurch etwas verspätet zur 53. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir Thema war die „Piratens – Wir sind die Allergrößten!“ also der alltägliche Wahnsinn bei Piratens.

Die PoA-NO**) war letztlich auf meiner Seite.

Donnerstag – 25.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Morgens endlich das Xing-Problem für die Pirate Secon geklärt. Da liegt noch fast ein weiterer Arbeitstag vor einem. Mach man ja gerne.
Aber das Scouting für den BPT 2018 in Neuruppin konnte nicht warten. Ein gut geeigneter Ort mit der RE-Station vor der Tür (Direktverbindung nach Berlin-Spandau) und der A24 nebenan. Das würde man sich auch mal für einen LPTBB „in der Pampa“ wünschen.
Sogar „Sofort-Presse“ hatten wir und wir hatten natürlich auch die negativen Bemerkungen der eigenen Leute dazu (Wie kann man nur!). Ja, das Leben bei Piratens macht Spaß. 🙂
Danach zum sehr inspirierenden Orga-Treffen des Bündnisses „Potsdam! bekennt Farbe“. Das hatte was.

Am Abend gab es noch eine Nachbesprechung zum Scouting bei einem guten Essen. 🙂

Für mich 250 Km Reisetätigkeit durch die Region und niemand wird ein „Dankeschön“ übrig haben.

Die 23 Minuten BuVo-Sitzung übertrug der Automat, es war außer Berichtswesen nichts los und es macht unter diesen Umständen auch keinen Sinn, „Fragen“ zu stellen. Zumindest sieht das wohl die schweigende Mehrheit so. Schade eigentlich. Ich habe derartige Sitzungen früher als „Bundespressekonferenz“ bezeichnet. Das trifft es auch jetzt.
Dass Piraten zwar fleißig twittern, aber nicht im Mumble sein können, weil eine Telekom…. Ach lassen wir das. 😉
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-25-01-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kzXWmpe5eBHW9FW

Die PoA-NO**) verbreitete schöne Nachtmusik.

Mittwoch – 24.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Brotjob mit der Buchhaltung geht mir zurzeit etwas auf die Nerven, aber muss man durch.
Daneben hoffe ich endlich eine Lösung gegen die Spammer beim neuen PPI-Wiki gefunden zu haben.  Bis jetzt hält es. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Eigentlich #piratenfrei daher nur die Posttour Potsdam erledigt, ein Steak abgeholt und dann ein Multisite-Wordpress auf Singlesite-Wordpress konvertiert. Das ist ja notwendig, weil sich da irgendeine Truppe gerade warmläuft. War gar nicht so einfach.
Dann kam die Nacht der Pen-Tests und Sicherheitsprüfungen mit angenehmen Ergebnissen.

Die PoA-NO**) machte zur Unterstützung tolle Musik.

Dienstag – 23.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Also nach den Aktivitäten auf den Sympalisten der PPI und der PPEU zu urteilen, scheint alles sauber zu funktionieren. Das freut Mensch doch.
Abends begann der Sitzungsmarathon mit der Orga zur PirateSecon. Eigentlich können wir nicht meckern, die Lage scheint trotz der Sabotage im Griff zu sein. Die 14-Tage-Deadline wird nicht gerissen.
Abends gab es dann das TeamPolGf., das sich wieder fleißig im Berichtswesen übte. Also gegen die kommende Marina Kassel ist ja „Auf-dem-Wasser-wandeln“ quasi eine leichte Übung. Und sogar Berichte soll es geben und ab Sonntag irgendwo einen versteckten Stream. Na, da lassen wir uns doch gerne überraschen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-23_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/SbTMuXnEFuM8pGi
Danach gab es die Internationale Koordination mit etwas Tiefgang. Ich finde das schon wichtig, dass man ein paar Fakten aus der Welt zusammen trägt.
https://wiki.piratenpartei.de/Internationale_Koordination/Treffen/2018-01-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/WrAbxXS6lWOIGZ2

Ja und dann noch das Treffen des EU19-Teams, ging so. Die Protagonisten haben noch nicht ganz so mitbekommen, dass uns gerade die Zeit wegläuft. Zumindest gibt es ja das Scouting der Lokation für die AV und den BPT. Nett ist es dann zu hören, was „wir“ uns in die Orga der Aufstellungsversammlung einmischen würden. Da hat wohl jemand übersehen, dass es dafür Beauftragungen gibt. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Europa/2019/Treffen/2018-01-23
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/pbtnQOcBtmFxgSF

Nach den vier Sitzungen war ich alle und habe dann gerne eine Musik-Session mit meinem Hausgast zwecks Entspannung vorgezogen. Da mussten andere Probleme ein wenig warten.
Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Montag – 22.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Sonntag ging recht lange, aber vier Stunden Schlaf müssen reichen. 😉 Außer dem alltäglichen Wahnsinn war am Abend nur die neue BuPress in Spe. Tja.
Pressekonferenz könnte man sagen. Störend war allenfalls, dass meine Boxen fast eingefroren sind, weil der Ton recht teilweise frostig rüber kam. Kann man machen, wenn man ein schlechtes Gewissen hat, zeugt aber von genau Null Souveränität.

Fazit: Über 30 Teilnehmer im Kanal und nur 1-3 reden. Finde den Fehler. Zurzeit läuft das nach dem Motto: Hier macht keiner mit (warum wohl?), dann macht eben keiner was und tschüss.
Kein gutes Zeichen für die Zukunft. Allerdings hat man ja jetzt auch jede zweite Woche Zeit für sinnvollere Sachen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-22_-_Protokoll_Bundespresseteam
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/khBhd57GKa8otuL

Danach wurde die spannende Entwicklung zum Nichtstun in anderen Kanälen diskutiert.

Die PoA-NO**) war auf Achse und sendete bis zum nächsten Vormittag.


Was war sonst noch in der KW 03:

I. Ein netter Erklärbär zum BGE von der PP-AT:

II. Ein seltsamer Tweet (angesichts der Gemengelage)

Wir haben nur Konsequenzen aus dem letzten Jahr gezogen. Permanent uns in den Arsch treten, keinerlei Entschuldigungen, helfen halt nicht, dass sich Leute auf Dauer motivieren.. Und wir haben die Jahre davor wohl bis an die Schmerzgrenze gearbeitet….

Irgendwie verkehrte Welt. 😉

Sonntag – 21.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Irgendwas mit Technik
Irgendwas mit Feiern
… und irgendwas mit #piratenfrei
Reicht.
Die PoA-NO**) verbreitete sehr angenehme Feierlaune. 😉

Samstag – 20.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Ein schöner Samstag aus Sicht eines Technikers. Alle Tests abgeschlossen und dann mal knapp 60 Mailinglisten auf Sympa migriert und rund 2700 User eingeladen. Und das alles ohne Script, da man ja von einer defekten Basis ausgegangen ist. Mein Wunsch: Möge es alles viele Jahre fehlerfrei laufen. 🙂
https://groups.pp-international.net/sympa
https://lists.european-pirateparty.eu/sympa

Der Clou ist, dass die alte Basis sichtbar bleibt, damit man noch eine Weile an die Archive kommt.
Ein Dashboard soll die Sache übersichtlicher machen und destowegen steht es jetzt auch im Wiki.
https://wiki.pp-international.net/wiki/index.php?title=Dashboard
Wieder so ein 12-Stunden-Tag ohne wesentliche Reflektion von anderen. 😉

Die PoA-NO**) verbreitete

Freitag – 19.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags TK Fortbildung und Technik-Orga. Da muss man ja aufpassen, wie ein Fuchs. 😉
Abends dann Koordinatorenkonferenz mit übersichtlichem Einsatz, aber zumindest Wegen nach vorne. Bei dem Gegenwind, den man aus der Politischen Gefechtsführung erfährt schon fast ein Wunder. „Otto Normalverbraucher“: Ich kann mich immer noch nicht beruhigen. 😉
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-01-19
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/bJEIQ9NDGQ0L7DQ

Danach zur 52. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir mit einer kleinen Überraschung bezüglich der Zuhörerzahlen. 🙂
Themen waren die „Groko – Alles wird gut“, „BER – Alles wird noch besser“, „Piratens – Wir sind die Größten!“ und der alltägliche Wahnsinn bei Piratens (mit zunehmender Tendenz).

Die PoA-NO**) verbreitete dennoch gute Stimmung bis zum nächsten Vormittag.

Donnerstag – 18.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Das angebliche Chaos bei der Orga der PirateSecon geregelt und zur Sicherheit diverse YouTube-Videos auf eine andere Instanz gesichert. Ein paar sind schon verloren gegangen. Dann der Spam Bekämpfung beim PPI-Wiki gewidmet. Das klingt nach Hase und Igel.
Auch beim Denk Selbst e.V. war einiges zu tun, denn er hatte ja eine neue Abteilung bekommen.
Abends war eine Orga-Sitzung der AG TF Wahlkampf für die geplante(n) Konzertveranstaltung(en). Wenn es bei der Manpower bleibt, kann man das getrost vergessen.
https://wahlkampf-bb.piratenpad.de/17

Danach die mit Spannung erwartete Sitzung der AG Technik, extra später begonnen, damit auch alle kommen konnten. Inhaltlich war das ein Abschied, weil es ja keine Technik mehr zu warten bzw. supporten gibt.
Wir haben sogar „ganz überraschend“ ein neues Mitglied bekommen, das sich natürlich „rein zufällig“ zum neuen und einzigen Koordinator hat wählen lassen. Tja, Planung und Absprache ist die halbe Miete. Über die Methodik kann man geteilter Meinung sein, aber es sind immer die Gleichen, die jahrelang nichts tun und dann plötzlich eine tolle Idee haben. Insofern endet für mich eine Ära nach fast 8 (!) Jahren.
Ich weit davon entfernt, im Groll zu gehen, man hat je einiges geleistet und genug andere Aufgaben. Aber ständig unter Dauerbeschuss zu stehen, macht einfach keinen Spaß. Jetzt können die Neuen zeigen, was sie so drauf haben. 😉
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-18
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/vFYoMRMHxPkOb9J

Die PoA-NO**) verbreitete Abschiedsstimmung.

Mittwoch – 17.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Immer noch viel Technikgedöns und abends die Vorstandssitzung des LaVoBB. Wenig Berichtenswertes, außer vielleicht, dass der SV Potsdam wieder gerne erwähnt wurde und es beim Beschimpfen von mir offensichtlich keine Redezeitbegrenzung gibt.
Und weil es ja „keinerlei Bemühungen“ gibt, den SV Potsdam irgendwie aufzulösen, gerne auch das Zitat aus einer angeblichen Mail: „Der Fragesteller wurde daraufhin per Mail vom 20.12.2017 u.a. darauf hingewiesen, dass entsprechende Satzungsänderungsanträge für den kommenden Landesparteitag gestellt wurden, um ggf. notwendige und sinnvolle Verschmelzungen von Untergliederungen einfacher und unkomplizierter durchführen zu können.“ Also ich habe dann keine Fragen mehr. 😉

Fazit: Diesmal war zumindest die Sitzungsleitung nicht so einseitig und ohne 15-30 Minuten-Monologe der 1V.
https://lavo-bb.piratenpad.de/2084
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/cWuHqNJz7201D2e

Etwas verspätet noch das PR-Team BB, dass die Merkwürdigkeiten der vorgehenden Sitzung über das „Wie“ von Pressearbeit sinnierte und sich weiter aufgebaut hat.
Es gibt sogar die Aussicht auf die Wiedererlangung des Landes-Twitter-Account (seit dem 03.09.2017 herrscht da ja bekanntlich Funkstille) und dem Facebook-Zugang (seit dem 03.07.2017 herrscht da auch Funkstille).
https://prteambb.piratenpad.de/Treffen-2018-01-17

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 16.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Mit einem breiten Grinsen habe ich die „abgeschaltete Site von der ThinkTwice 2014 rekonstruiert und wieder der Nachwelt verfügbar gemacht. Man hat ja keine Ahnung. 😉
Der Abend der fünf Sitzungen fing mit Orga der PirateSecon 2018 an. Da klaut uns wieder jemand Lebenszeit, indem er Twitter sperrt, Facebook löscht und mehr. Und was hört man von BuVo? Bei uns herrscht das Chaos! Sabotage sollte man tatsächliche auch Sabotage nennen und mein Misstrauen bei manchen Admins wurde wieder einmal bestätigt.
Gut, dass ich die wesentlichen Dinge schon vorher in Sicherheit gebracht hatte. #Porzellankiste

Dann gab es eine langweilige Sitzung des TeamPolGf., war auch kaum jemand da. Etwas interessanter war dann die Rechtfertigung der Führung, welche politischen Themen „wichtig“ wären und welche wohl nicht, weil wir ja angeblich „Otto Normalverbraucher“ erreichen müssten. Müssen wir eben nicht. Wir müssen die Leute erreichen, die UNSERE Themen gut finden und ihre Welt damit gut abgebildet sehen. Das macht den Unterschied von 5%+x und 0,37% aus.
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-16_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/QySikSRvM65YYPt

Dann kann die Sitzung der AG Kommunikation, die versucht mit den Entwicklungen um diesen unsäglichen Satzungsänderungsantrag unseres Landes-1V einzuordnen. Und er ist ganz stolz darauf, dass sie „nur vertagt“ worden sind. Na dann warten wir mal den nächsten LPT ab. 😉 Veränderungen werden sich nicht vermeiden lassen, schon wegen diesem Vorbehalt.
https://ag-pressearbeit-bb.piratenpad.de/Treffen-2018-01-16
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/T0j5EnnHOJGpJYc

Die letzte Sitzung des Abends war die AG Quatschbude, die recht schnell entschieden hat, die „gastlichen Hallen“ des LVBB zu verlassen und sich beim Bund wiederfinden wird.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/AG_Quatschbude/Treffen/2018_01_16
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/yg0Rg1ttLP4bt0o

Die PoA-NO**) lief wieder zum nächsten Vormittag.

Montag – 15.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nachdem das Wochenende ja nicht DEN Erfolg gebracht hat, nun doch den PPI-Sympa fertig gestellt. Schick ist, dass der mehrere Domänen kann, das eröffnet ganz neue Perspektiven.
Jetzt laufen die letzten Tests und der Import der ganzen Listen.

Abends gab es eine gut besuchte Marina Mumble (BuPress hat ja nicht getagt). Spannend ist ja wirklich wenn bei der Sitzung davor eine ganze Reihe an Hausaufgaben verteilt wurden und jetzt ganz andere Leute anwesend sind. 🙂 Das Piratenpad zickte auch wieder rum.
http://etherpad.ag-technik.de/p/MarinaMumble-2018-01-15
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/czY01xttOB9xe0R
Da sich die Marina unerwartet lange hingezogen hat, konnte ich mir den Dicken Engel zum NetzDG von @kounichi und @Takakun nur in der Aufzeichnung anhören (auf einem „privaten Server“ anhören.
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/W3FdXS9fncS5w72

Die PoA-NO**) verbreitete schöne Nachtmusik.


Was war sonst noch in der KW 02:

Der Kracher der Woche:

„Mattermost ist 1. für irgendwelche etwaige juristischen Dinge nicht nachvollziehbar, wo wir es eventuell bräuchten, das heißt wir müssten von jedem Zustand irgendwie einen Screenshot machen und die 2. Sache ist, dass Mattermost nicht bei der Bundes-IT gehostet wird und das finde ich aus Datenschutzgründen sehr schwierig.“

Sonntag – 14.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Auf zum Tag der langen Messer könnte man meinen, zum #LPT181 in Oranienburg. Mit der Orga hatte ich bekanntlich nichts am Hut und konnte mich seit langer Zeit wieder mal ganz der Sache widmen.

Schön war der Parteitag nicht, auch wenn charmant von Piratenlily geleitet. Schon die Eröffnungsrede, die sich statt einer Minute über eine Viertelstunde hinzog, war ein mit Beschwörungsformeln gespickter Tätigkeitsbericht.
Klar kann man das machen, wenn man keine Aussprache erwarten muss. 😉 Überflüssig war der LPT ohnehin, da dem eher ein leicht zu heilendes Missverständnis vorausging. Der „TO-Test“ wurde bestanden, ansonsten war es doch eher ein Schlagabtausch nach dem Motto: was geht und was gar nicht geht.

36 Anträge standen zur Auswahl, nur ein Bruchteil wurde behandelt bzw. ihnen zugestimmt.

Warum war man überhaupt vor Ort? Einfache Antwort: Um das Schlimmste zu verhindern. Der Kahlschlag der AGs kam diesmal nicht zum Zuge, allerdings liegen die Anträge auf Halde und ich würde mich sehr wundern, wenn nicht ein dritter Versuch bei nächster Gelegenheit unternommen wird.

Auch die geplante Satzungsänderung „Lex Potsdam“ bleibt auf einer zukünftigen Agenda. Irgendwie muss es doch gelingen, dieses kleine „gallische Dorf“ niederzukämpfen. Aber das hat schon bei Caesar und Asterix nicht funktioniert. Wir produzieren schon mal Hinkelsteine mit Aufdruck. 😉

23 Akkreditierte waren anwesend und die Truppe vom OM-König wurde nicht vermisst. Dafür erfreulicherweise einige neue Gesichter, was sich hoffentlich in der Themenarbeit günstig auswirken wird.

Fazit: 7 Stunden Lebenszeitverschwendung, anstatt sinnvolle Projektarbeit zu machen, wie das für ein Landestreffen geplant war. Streaming fiel aus, dafür gibt es irgendwann eine Aufzeichnung. Der #LVBB bleibt der LV mit der wenigsten Teilhabe im ganzen Land.

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Samstag – 13.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der erste Tag der umfangreichen Umstellung bei der PPI-IT hat immerhin 16 Stunden Arbeitszeit gekostet. Macht man ja gerne. Auch das PPI-Wiki hat wieder die alte Domäne und noch eine dazu bekommen.
Die „Forensik“ bei dieser nicht dokumentierten IT ist ziemlich aufwendig, aber zumindest was den DNS anbelangt, nunmehr vollständig. Wird Zeit für ein Dashboard. 🙂

Um Mitternacht war noch nicht alles geschafft, aber wir sind nahe dran.

Die PoA-NO**) unterstützte mit tollem Programm.

Freitag – 12.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Während die Finanzbuchhaltung ein höchst umfangreiches Upgrade installiert, die Rettung des „Apparates“ der AG Technik umgesetzt und nebenbei intensiv Abuse-Filter-Einstellungen ausprobiert.
Dann die Großaktion PPI-Technik vorbereitet und pünktlich zur 51. Bastian’s Night auf  @PiratesOnAir um die geeigneten Worte zum GroKo, einer weiteren Milliarde für den BER, 2,5 Milliarden für den Ausbau vom BER und den alltägliche Wahnsinn bei Piratens zu finden.

Die PoA-NO**) kam dann vom Automat.

Donnerstag – 11.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Den Laden von den Quartals(Jahres)abrechnungen aufgeräumt. Ja, manches liegt dann einfach noch rum….
Und die Zeit genutzt, noch ein paar tolle Dinge ins Internetz zu stellen. Blöd ist nur, dass mir gerade die Lebenszeit wegrennt. Mal sehen, wer das fortsetzen kann. Man hat Anwälte in der Familie… 😉

Früh am Abend dann die Sondersitzung der AG-Technik, um zu klären, ob wir motiviert sind, sehr kurzfristig für den #LPTBB18.1 irgendwas zu wuppen.
Also mal ehrlich: Es gibt keine erkennbare Orga für diesen LPT. Kurzfristig bekommt man eine Anfrage, ja echt. Und? Versucht Ihr doch mal $Ressource für lau zu bekommen, wenn Ihr da ein paar Tage vorher anfragt.
Und überhaupt: Ist das nicht wirklich ein Treppenwitz, dass eine der AGs, die nach dem Willen des Landesvorsitzenden verboten werden soll, genau die Versammlung betreuen soll, die genau das (Verbot) beschließen soll. Also selbst Masochismus hat Grenzen, oder?
https://brb-ag-technik.piratenpad.de/2018-01-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/zekNtjvfvINxltu

Da wir bei der AG-Technik ungeplant überzogen hatten (gut, ein reinigendes Wort ist mal notwendig, auch wenn es länger dauert) konnte die BuVo-Sitzung nur beobachtet werden. Ehrlich bei 22 Minuten („Tickets abgearbeitet- Stammtische besucht- das übliche Tagesgeschäft“) bleibt ja für den (vorbesprochenen) Rest nur noch wenig Zeit übrig.
Dafür kam dann man mal eben irgendwas mit fast 5.000,00 EUR für Redmine zum Fenster rauswerfen, zzgl. 3.284,40€ pro Jahr.

Ich bin ganz sicher, dass das niemand anderes hinbekommt. Die ganzen anderen Redmine-Instanzen sind mit Sicherheit Schrott. Geht doch. 😉
http://verwaltung.piratenpartei.de/issues/39610
https://buvo2017.piratenpad.de/Buvo-Sitzung-11-01-2018
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ZrSLcjphFddeqpB

Danach gab es eine Sitzung “Gemeinsame Länderpresse”. Schon spannend wenn sich der Bundes-1V mit einem neuen Alias tarnt, aber kurz vorher mit bekanntem Pseudonym im BB-Mumble war. Da fragt man sich tatsächlich, was so in einem Menschen vor sich geht. 😉

Liebe Bundesvorstände, wisst Ihr eigentlich, dass die NRW-Mumble-Truppe das Besucherverhalten nicht nur aufzeichnet, sondern auch auswertet? Ach ja, das sind die Guten; ja dann….
Dennoch, die Sitzung zeugte von einem vorsichtigen Abtasten. Ich verstehe es zwar nicht – da alle Beteiligten Mitglieder der Piratenpartei sind – aber (offensichtlich) feindliche Mächte müssen ja erst einmal „Vertrauen schaffen“!  #UASY
http://etherpad.ag-technik.de/p/LPress-2018-01-11
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/kVYYgVQX8o3FtCy

Die PoA-NO**) strahlte red mine light aus.

Mittwoch – 10.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Die Spambekämpfung im PPI-Wiki bringt Erfolge aber nicht 100%, wir sind aber erst bei 99,78%. Den Rest schaffen wir auch noch.
Dann zur Abnahme beim Cyborg-Center: Alles 1A, der Optiker darf dann jetzt schon mal seine Kreuzfahrt buchen. 😉

Nachmittags Fortbildung Datenschutz, wobei ich den Vortrag hätte selber halten können. Dabei fällt mir ein, dass „ein Slot“ für die EU-Grundschutzverordnung beim Verwaltungstreffen in Kassel eingeplant ist. Ein.Slot. Das muss man sich mal auf der Zunge zugehen lassen. Aber vermutlich gibt es Menschen,  die den Stoff für eine Woche auf 45 Minuten eindampfen können. Oder Aliens. Man weiß es nicht. 😉

Highlight des Abends war dann der Antragsmumble zum #LPTBB181. Dafür habe ich mehr oder weniger gerne mein #piratenfrei geopfert. Und nicht, weil die Anträge unseres 1V komplett zerlegt wurden (der war vermutlich wegen eine Angststörung [generalized anxiety disorder] gar nicht erst anwesend).
Aber man weiß nicht, was am „Tag der Wahrheit“ passiert. Aber eines ist klar: die OM-König-Truppe hat in der Vergangenheit immer viele Stimmen gecastet. Also fühlt Euch bitte nicht zu sicher. 😉
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Parteitag/2018.1/Antragsbesprechung
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/dzkLZ3YAkMYnoxx

Die PoA-NO**) kam locker rüber. Immer wenn ich diese „Stelar Pavor Band“ oder „Pop Meute“ höre, bekomme ich gute Laune. Könnt Ihr auch mal ausprobieren.

Dienstag – 09.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Kurz nach den Frühstück ein PPEU-Vorstandsgespräch. Geht gerne und immer, zumal mal in Halbsätzen reden konnte. Große Einigkeit über die zukünftige Arbeitsweise de „Schatzmeisters“.
Und ja, täglich grüßt das Murmeltier: Brotjob mit diesen Quartalsabschlüssen. 😉

Mit OPTIMALEN Timing die Orgasitzung zur Pirate-Secon erreicht. Also sagen wir es mal so: Wir sind auf dem richtigen Weg.;-)
Danach kam eine Sitzung des TeamPolGf., die mich noch mehr deprimiert hat, als diese Bu-Press-in-Spe vom Montag.
Ich habe gefühlt 20 Mal gehört „das hört sich nicht so an, damit wären wir bei…“ , „dann nehme ich mal an, dass die Dinge tun“. Kann man machen, ist aber nach ein paar Jahren  langsam lächerlich. 🙁
https://wiki.piratenpartei.de/2018-01-09_-_Protokoll_Team_polGF
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/8C59JRhDhnt68YZ

Danach gab es Sitzung der Internationalen Koordination bei der der Moderator aus unerfindlichen Gründen durch die Tagesordnung gerast ist, als müssten wir alle ganz schnell zum Entsorgungsraum (WC). Also nur Berichtswesen (habe ich schon geschrieben, dass ich das hasse?).
https://ic.piratenpad.de/IK-Protokoll-2018-01-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/crjJTZDTC1FzkVi

Und trotz einer freundlichen Ermahnung das Gleiche bei der Sitzung des EU19-Teams. Kinders:  dann stellen wir demnächst nur noch Berichte ins Netz und gehen in der Zeit gut essen.
https://euwahlen.piratenpad.de/Meeting-2018-01-09
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/FImjiB4lQwY4TVT

Und ja, die Dooropener und andere Spammer fluten gerade das neue PPI-Wiki. Da war dann schon etwas Hektik angesagt. Aber bekommt man in den Griff (Grübel :-)).

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Montag – 08.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Man merkt, dass einem dieser 27-Stunden-Tag in den Knochen liegt. Aber sei es drum (und laut meinem Magen muss ich auch noch mit dem Kaffee aussetzen, ganz, ganz schwierige Kiste). Egal, ab mittags beim PPI-Board Meeting zugehört. Fazit: Man ist bemüht. Insbesondere dieses „Zoom-Tool“ ist ja wirklich der Bringer (Hauptsache wenige Teilnehmer).  🙁
https://wiki.ppi.rocks/wiki/index.php?title=PPI_Minutes_2018_01_08
Zum Nachhören:
–folgt–

Dann der Brotjob mit diesen Quartalsabschlüssen. Sehr nervig wie immer, aber bald 2000 Buchungssätze sind ja auch eine Herausforderung. 😉
Abends ein sehr angenehmes PPEU-Board Meeting. Auch ohne rosarote Brille: Zurzeit kann man wirklich nur Positives berichten. Der Rest steht im Protokoll. 😀
https://ppeu.piratenpad.de/boardmeeting03
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ga2tOSQlbbnjDu2
Abends gab es eine Sitzung der BuPress in Spe. Zusammenfassend könnte man berichten, dass die alte Regel „kommt ein neuer BuVo, wird die BuPress mit dem Bade ausgekippt“ noch nie so viel Relevanz hatte. Gut, fast alle guten Leute wurden vergrault und jetzt stellt man man fest, dass mit den wenigen, die noch durchhalten, kein Staat mehr zu machen ist. Das kann wohl sein. Aber ist die richtige Antwort, den Rest auch noch entsorgen?
Ich persönlich finde auch, dass „Mattermost“ nicht mein primäres Tool der Wahl wäre. Aber es nur deswegen einstampfen zu wollen, weil das Hosting (das der AG-Technik vs. Sponsor übrigens recht viel Geld kostet, wofür die Piratenpartei genau Null Cent bezahlt) mit mir in Verbindung gebracht wird, ist schäbig. Und seltsamerweise sprechen die Zahlen eine ganz andere Sprache. Aber letztlich ist das auch egal, weil in der Piratenpartei nur „likes“ oder „dislikes“ zählen und nicht die politische  oder die dienstleistende Arbeit zählen. Insofern macht mal.

https://pressepad.piratenpad.de/R-2018-01-08
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/EGnMYmBVt3daiYy

Die PoA-NO**) war extrem grantig.


Was war sonst noch in der KW 01:
I. Silvester in Berlin-Neukölln ganz normaler Sonntag

II. Und wieder ist uns ein Bundessschiedsrichter abhandengekommen:
https://wiki.piratenpartei.de/Bundesschiedsgericht

III. Der dritte Versuch unseres OM-Königs:
Es ist schön wenn der Landesvorstand gleichwohl von einer ordnungsgemäßen Ladung ausgeht, ich gehe nicht davon aus.“ Amen.

Sonntag – 07.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Während einer Eckviertelstunde +x habe ich das WP-Sicherheitskonzept verbessert, zumal WordPress zurzeit extrem vielen Angriffen ausgesetzt ist und man soll es den Leuten nicht zu einfach machen. Und da man auch bei anderen nachschaut, stellt man fest, dass die Installationen teilweise offen wie Scheunentore sind.

Dann kam die Vorbereitung der Sendung „Brandung-Live“ #5 und ein wenig Orga der PPEU-Vorstandssitzung am Montag.
Abends war es dann wieder soweit: „Brandung-Live“ #5 auf Sendung. Ein wenig schleppend, möglicherweise der allgemein schlechten Stimmung folgend, aber immerhin routiniert durchgezogen.
https://piratesonair.net/radioshows/brandung-live/brandung-5-07-01-2018-20-00h

Die PoA-NO**) verbreitete im Anschluss gute Stimmung von Elvis bis Lollapalooza.

Samstag – 06.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Frühmorgens mit Nullbock-Stimmung nach Oranienburg zu den Gründungsvorbereitungen für den „RV Nordbrandung“.  Tagungsort war die MBS-Arena, bei der man ein Kompass benötigte, um den Raum zu finden.
Im Gegensatz zu den Gerüchten habe ich mich übrigens nicht selbst eingeladen, sondern wurde ausdrücklich gebeten, diese recht komplizierte Vierfach-Veranstaltung zu beraten.
Der anwesende Landes-1V verzog zwar häufiger sein Gesicht, aber noch haben wir ja Meinungsfreiheit auf Piratenversammlungen. 😉
In der Vorbereitung der Veranstaltung wurden leider einige Fehler gemacht, die man dann doch mit einigem Nachdenken heilen konnte, um den Trollen die mögliche Anfechtung nicht allzu leicht zu machen. Mal sehen wie das auf dem kommen LPT 2018.1 weitergeht.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Kreisverband_OHV/Treffen/2018-01-06

https://youtu.be/VvzvSmkJnHM

Die Leute wollten dann schnell nach Hause. Daher habe mit der Posttour Potsdam ein Steak verbunden. Oranienburg muss an seiner Gastfreundlichkeit noch etwas arbeiten. 😉

Die PoA-NO**) kam vom Automat.

Freitag – 05.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Der Brotjob mit den Jahresabschlüssen und abends volles Programm:

Zunächst der @TreffpunktPotsdam mit dem Versuch, die nächste Zeit zu organisieren. Meine Motivation ist spätestens seit dem letzten Lavo-Arbeitstreffen auf dem Tiefpunkt und das habe ich auch ganz deutlich gesagt. Warum sollten sich die Potsdamer eigentlich noch Gedanken machen und Pläne schmieden, wenn das stete Bemühen darauf ausgerichtet ist, sie wahlweise für handlungsunfähig, überschuldet und auflösungswürdig zu titulieren? Wo bleiben denn die Stimmen, die diesem destruktiven Treiben ein Ende setzen?
https://potsdam.piratenpad.de/2018-01-05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ludRUPtNu3jWg1K

Danach eine dünn besetzte Koordinatorenkonferenz, aber immerhin einem guten Ausblick auf 2018.
https://wiki.piratenpartei.de/Koordinatorenkonferenz/Treffen/2018-01-05
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/xqysSYtf9A9Mtvr

Pünktlich im Anschluss gab es die 50. Bastian’s Night auf @PiratesOnAir. „50“ ist nicht nur eine runde Zahl, sondern auch ein Symbol für eine gewisse Hartnäckigkeit, den alltäglichen Wahnsinn bei Piratens zu kommentieren.
Dazu gehört darüber zu reden, dass immer mehr ehemalige Landes- und Bundesvorsitzende und Mandatsträger anschließend sofort bei anderen Parteien auftauchen. Das zeugt von deren Gestaltungs- und Vertretungswillen während ihrer Amtszeit. Das in sie investierte Vertrauen war mehr als leichtfertig. Ich würde das als Unterwanderung oder Verrat bewerten.

Die PoA-NO**) verbreitete gute Stimmung bis Montagvormittag.

Donnerstag – 04.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Nach einer vormittäglichen Recherche für das EU-Zuschusswesens im Brotjob die diversen Jahresabschlüsse angefangen.

Abends war Stammtisch und Vorstandssitzung des RV DOS in Königs Wusterhausen. Beim Stammtischteil ergriff irgendein Piratentroll das Wort, der uns was von Bleiakkus, Chemie, Elektrolyten sowie „Edelmetallen“ wie Lithium und Cadmium erzählt hat. Das könnte man dem Postillion als Script zur Inspiration zusenden. So einen Experten hatten wir schon mal, wenn auch mit dieser sauberen Atomkraft (riecht man bekanntlich nicht). OMG, hatten wir Spaß! 😀

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Mittwoch – 03.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Vormittags die PSC-Website zu Ende verwurstet. War mühsam, aber letztlich mit Spaß an der Freude verbunden.
Abends Posttour Potsdam und eine #LaVoBB Arbeitssitzung.
Das Übliche: Schreib- und Redezeitbegrenzung und nur 1 Wortbetrag pro TOP (gilt angeblich exklusiv nur für die Gäste).
Inhaltlich war diese Sitzung kaum noch zu toppen und es ist gut, wenn man den 1V und seine seltsamen Intentionen nachhören kann.
Der LPT soll nun doch nicht in der Pampa stattfinden, sondern im schönen Oranienburg, wohin es für einige Leute nur ein Katzensprung hin ist. Na zumindest besser als ein Ort mit gefühlt zwei Zugverbindungen jott-wee-dee am Tag mit garantiert ohne Internetz. Ich bin auf die Orga gespannt. Kommt bestimmt alles aus Cottbus. 😉 Ach ja und der SV Potsdam war auch wieder auf der Abschussliste, wen wundert’s.
Was ich nicht verstanden habe ist, dass der seltsam protokollierende 1V immer wieder schreibt „Unterstützung gerne durch die AG TF Wahlkampf“; wo er doch den Antrag gestellt hat, sie aufzulösen.

Überhaupt scheint „Auflösen“ die wichtigste Kategorie bei Piratens geworden zu sein. Also nicht nur beim BPT in Regensburg, sondern auch bei der BuPress in Spe. (wetten, dass dieses Mattermost schon abgeschaltet worden wäre, wenn es nicht auf einem angeblich privaten Server gehostet wird?).
Das setzt sich dann sehr beispielhaft bei den AGs in Brandenburg fort. Dass ab 2018 jetzt mindestens 30.000,00 EUR in der Kasse fehlen werden, wurde natürlich nicht protokolliert. Und damit noch weniger in der Zukunft reinkommt, plant man bei der kommenden Landtagswahl „Listenverbindungen“. Dann hat sich wenigstens die staatliche Teilfinanzierung für den #LVBB gänzlich erledigt.
Den letzten innerlichen Aufschrei durfte ich erleben, als da „fachmännisch“ von der in wenigen Monaten in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung berichtet wurde. Man werde eine Anfrage an den BuVo starten. Na macht mal, da sitzen schließlich die Experten. 😉
Mein Fazit: Kopf zu Tisch umschreibt diese Allüren nicht wirklich.
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Vorstand/Arbeitstreffen/2018-01-03
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/ypnig5Uz89rb6Dk

Erfreulicher war dann die anschließende und verspätete (s.o.) Sitzung vom „PR-Team“. Bloß das hat sich das auch bald wieder erledigt, weil das Teil ja AG-Charakter hat und weil „dienstleistend“ nicht in das Weltbild des 1V passt. Wenigstens kann man mich da nicht rauswerfen, weil ich da nicht drin bin. Das wird die Freude am Einstampfen etwas mindern. Wird dann wohl alles etwas einsam im #LaVoBB werden. 😉
Inhaltlich haben wir trotzdem eine Vielzahl an Plänen geschmiedet. Letztlich ist das egal, was ein Mitglied des LaVo alles bestimmen möchte. Entweder die Mitglieder machen mit, machen ihre eigene Organisationsform auf oder wenden sich vollständig ab.
https://prteambb.piratenpad.de/13

Spannend war auch die Meldung, dass der Herr, der mich so schon auf dem BPT in Regensburg gebasht hat, jetzt zu den Grünen gewechselt ist. Also die Partei, die NRW so gerne hat die Piraten auflaufen lassen.
Echte Charakterstärke (Zitat Marina Kassel: „Ich werde nach der BTW die Partei wieder neu aufbauen“). Meine Meinung zu solchen unehrenhaften Leuten ist bekannt und erst seit dem PPI oder PPEU tatkräftig ausgebremst worden sind. Witzig ist, dass meine Erkenntnis bei anderen immer mit starker Verzögerung eintritt.

Die PoA-NO**) übernahm der Automat.

Dienstag – 02.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Alarm im Admin-Land. Kaum sortiert man ein WordPress-Site, bei der man unter der Haube gar nichts, aber überhaupt nichts machen kann (Superadmin vs. Admin) kommen gleich die Experten, die einem alle möglichen Sicherheitslecks andichten. Das war doch so sonnenklar. 😉
Da hilft nur eine Lösung: Klonen auf die eigene Basis, die man tatsächlich kontrollieren kann. Daher habe ich diese Pirat-Secon-Website „einfach mal übertragen“, so Byte-per-Byte. Man kennt das ja. Dafür stimmt jetzt die Struktur. Bei einem mehrsprachigen Blog ja nicht ganz so einfach. Witzig ist, dass man gegen nicht sichtbare Plugins ankämpfen darf. Aber mit einiger Überlegung kommt man ja dahinter. 🙂
Abends folgte eine angenehme Sitzung der TF-Wahlkampf, wobei man bemerken darf, dass es einen „offiziösen Report“ gibt, dass bei uns in der Vergangenheit nur die Fetzen geflogen sind, also quasi alles Mist war. Nun, nach dem LPT 2018.1 ist das möglicherweise alles Geschichte, wenn dienstleistende AGs im LVBB verboten werden (hey, sucht Euch schon mal andere Deppen, die für Euch zukünftig die Arbeit machen). 🙁
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Datei:Wahlkampfanalyse_BTW_2017.pdf
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Taskforce_Wahlkampf/Koordinierungstreffen/2018/2018-01-02
Zum Nachhören:
https://owncloud.ag-technik.de:443/owncloud/index.php/s/Iup1Cgf3vel7yIP

Die PoA-NO**) lief wieder die ganze Nacht durch.

Montag – 01.01.2018 – BPfl-DS-RA-PBO*)
Wieder Dinge getan, die man nur an Feiertagen in Ruhe umsetzen kann. Z .B. das gerettete PPI-Wordpress auf den neuen PPI-Server „verschoben“. Wobei das „Verschieben“ eine Wissenschaft an sich ist. Dafür ist da ein schönes HowTo entstanden. Viel über SQL und PHP dazu gelernt.
Ich bin sicher, dass das alles in Cottbus bekannt ist. Insofern nichts für ungut.
Nebenbei dieses HTTPS durchdekliniert und die noch fehlenden SSL-Zertifikate aktiviert.
Einige Routings waren auch ein wenig outdated. Alles wird gut. 😉

Dabei hat die PoA-NO**) mit genialer Musik geholfen. 😀